weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

232 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Religion, Glaube, Moral, Atheismus, Ethik, Herz, Guter Mensch

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

27.11.2008 um 00:07
Sehr schlau, sehr wahr. Darüber muss ich jetzt erstmal schlafen :)


melden
Anzeige
aishah07
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

27.11.2008 um 00:13
Neuroticfish schrieb:Und selbst ein Vorbild zu sein, ist bestimmt ein ganz tolles Gefühl für dich. Ich hoffe, dass es mit mir und meinem Patenkind auch so kommt.
Das wird bestimmt so sein können. Wenn es dir selbst wichtig ist, gibts kein Entrinnen, Neuroticfish. Und hab keine Angst, wenn mal was daneben geht und du grad mal nicht so vorbildhaft agierst. Kinder können drüber hinwegsehen und haben das Menschlichsein noch in den Adern. Erst mit der Zeit verliert sich das leider, in der Zeit der Pubertät regiert die Egomanie, und man muss sich seine menschliche Seite später mühsam wieder zurückholen. Und wenn du dann immernoch am Start bist, was kann dann noch passieren? Ein guter Mensch zu sein bedeutet auch, ein Mensch zu sein mit all seinen Fehlern und Schwächen.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

27.11.2008 um 08:51
Merlina schrieb:Und wollen wir nicht vergessen, daß sich ach so gläubige und gottesfürchtige Menschen, hinter dem Deckmantel "Glauben" verstecken um ihren schlechten Taten freien Lauf zu lassen.
Wie tolerant und objektiv aber auch!


melden
freund77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

27.11.2008 um 09:36
Das stand darunter:
Merlina schrieb:Fazit- unter den religiösen Menschen gibt es genauso Ärsche, wie unter den nicht-religiösen.

Wobei der religiöse Mensch, die Absolution erhoffen kann.
Der nicht- religiöse, hat Pech.
-->>nur im Zusammenhang ist der Beitrag in Gänze erfassbar


melden
freund77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

27.11.2008 um 09:40
@Merlina
Ein Trost: Die Bibel sagt aus, das heuchlerische/falsche Religiöse besonders hart bestraft werden


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

27.11.2008 um 10:43
Aja das mit den "Ärschen" macht das ganze dann natürlich wieder besser.

Wenn man anschließend alle beleidigt ist es natürlich wieder ok wenn man davor eine spezielle Gruppe hervorhebt.
Man was für eine verdrehte Welt.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

27.11.2008 um 22:25
@kastanisluas Du bist intelligent genug um zu verstehen um was es in dem Beispiel ging.
Natürlich kannst du stets der Aussage umgehen indem du mein Beispiel zerpflückst.

Du kannst von mir aus auch das Beispiel auf die Bombardierung der deutschen Städte im 2. WK um den wahnsinnigen Hitler zu stürzen ummünzen.
Es gibt genügend Situationen wo es unmöglich ist tolerant zu handeln ohne andere Intoleranz zu dulden.


Das es nicht immer leicht ist die spezielen Situationen richtig abzuwiegen sollte doch von vornerein klar sein. Nur sollte man wissen wann es "richtig" ist "intolerant" zu wirken und wann nicht. Radikale Extremisten sind da schon ein himmelweiter Unterschied als Homosexuelle und ein jeder sollte wissen gegen welche von den beiden Beispielen es richtig ist "intolerant" zu werden.

Zum Irakbeispiel: Du weißt genau das die amerikanischen Soldaten auch nur Menschen sind und genauso wie alle anderen Menschen eben nicht perfekt sind vor allem dann nicht wenn sie in einen Krieg ziehen müssen.

Was jedoch kein Alibi für ihr debiles Verhalten dort sein sollte.

Du willst doch nicht ernsthaft einen Krieg voller herzensguter Menschen voraussetzen um einen Kampf gegen Intoleranz zu rechtfertigen.
Dann würde es nie einen geben.


Wie immer kommt es dabei auf die Situation an. Wenn versucht wird gewaltlos mit Frieden Kriege zu besiegen (gewaltfreie Demonstrationen z.B.) ist dieses ein vorbildhaftes Beispiel beim vorgehen gegen die Intoleranz.
Dass das zum bedauern aller nicht wirklich ausreicht um den wenigen "Idioten" entsprechend Einhalt zu gebieten wird eben auch versucht "druckvoller" gegen erwähnte "Idioten" vorzugehen (Beispiel Irak-Krieg) was schon traurig genug ist und das nicht nur angesichts der Tatsache wie sich die Soldaten dort zum Teil presentierten.

Wir leben nicht in einer Traumwelt und ich kann mir nicht vorstellen dass du mir auch nur einen Krieg ohne Kriegsverbrechen nennen kannst.

Nein selbstverständlich nicht.

Die Lösung wenn alle Menschen gerecht handeln dann funktioniert alles ist KEINE Lösung weil das niemals geschehen wird. Schon seit 1000enden von Jahren funktioniert das nicht.
Und wir sind wohl weiter davon entfernt als je zuvor, oder zumindest gleichweit.

Eine Welt voller toleranter und gerechter Menschen ist eine Utopie an der viele krampfhaft festhalten.


Was kein Grund ist auch weiterhin am Kampf gegen die Intoleranz festzuhalten. Und was heisst eine Welt in der jeder ein Pazifist ist ist keine Lösung? Es wäre die beste Lösung für uns alle nur ist diese einafch nicht realisierbar.


@J.W.:

Lieber arm krank und geistig gesund, als reich, körperlich gesund und geistig ver- bzw. gestört.
Mehr muss ich wohl nicht sagen, du kannst dir meine Entscheidung ja selber denken.
(ich bin mir bewusst das ich jetzt sofort wieder beschuldigt werde gegen homosex. zu hetzen, aber ich werde nicht meine Meinung verleugnen, das werde ich nicht tun, dann sperrt mich lieber, wenn ihr dann glücklich seid.)

Allerdings sind solche Fragen bloßer Bullshit. Da kann ich dir auch die Frage stellen:

Würdest du 5 Menschen töten wenn du das Leben von 10 anderen damit retten könntest?
Solche Fragen sind meist total wirklichkeitsfremd und ein Mensch muss (Gott sei Dank) meist nie bei solch einer Frage eine Entscheidung treffen.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

27.11.2008 um 22:37
Man kann sich natürlich auch die Sahnestücke unter den Sätzen heraussuchen und diese dann besonders geistreich kommentieren.
Nun ja, eine Frage des Intellekts.

@kastanislaus

du hast vollkommen Recht.
Wie vermessen von mir, die Menschheit in Zusammenhang mit religiösen Menschen "Ärsche" zu nennen.
Ich kann mir selbst nicht erklären, wie ich dazu kam.
Wahrscheinlich lag es an den Emotionen die bei mir entstehen, sobald ich an religiöse Menschen denke, die vor Scheinheiligkeit und Falschheit nur so strotzen.
Ich weiß, daß nicht alle so sind.

Und nein- "Ärsche" sind sie deswegen natürlich nicht.
Für diese Entgleisung bitte ich um Enschuldigung.


@freund77
freund77 schrieb:Ein Trost: Die Bibel sagt aus, das heuchlerische/falsche Religiöse besonders hart bestraft werden
Da kann man nur hoffen, daß Glasreiniger weiterhin günstig bleibt.
Um den Heiligenschein zu polieren.


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

27.11.2008 um 22:40
Das Gute ist nicht patentiert. Es ist ein freies Gut, wovon sich jeder bedienen kann.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

27.11.2008 um 22:45
Da lief was falsch im Posting:

@J.W.:

Lieber arm krank und geistig gesund, als reich, körperlich gesund und geistig ver- bzw. gestört.
Mehr muss ich wohl nicht sagen, du kannst dir meine Entscheidung ja selber denken.
(ich bin mir bewusst das ich jetzt sofort wieder beschuldigt werde gegen homosex. zu hetzen, aber ich werde nicht meine Meinung verleugnen, das werde ich nicht tun, dann sperrt mich lieber, wenn ihr dann glücklich seid.)

Allerdings sind solche Fragen bloßer Bullshit. Da kann ich dir auch die Frage stellen:


"Bullshit" ist die Behauptung das Kinder die von Homosexuellen adoptiert werden im Verlauf geistig ver- bzw. gestört sind. Das ist einfach nur Blödsinn und überhaupt nicht als Argument anzuerkennen.

Würdest du 5 Menschen töten wenn du das Leben von 10 anderen damit retten könntest?
Solche Fragen sind meist total wirklichkeitsfremd und ein Mensch muss (Gott sei Dank) meist nie bei solch einer Frage eine Entscheidung treffen.


Ich denke die Frage hat nochmal klar und deutlich aufgezeigt wie du zu diesem Thema stehst und genau darum ging es mir letztendlich.

Das wollte ich nochmal loswerden daher entschuligt (@all) das Off Topic.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

28.11.2008 um 01:32
Ob jemand religiös ist, sagt nichts darüber aus, ob dieser Mensch auch gut handelt...
...im Sinne von...

Liebe deinen Schöpfer und liebe deinen Nächsten wie dich Selbst.

Persönlich bin ich nicht religiös. Ich WEISS, dass mein Schöpfer IST! Habe Kontakt :-)

Diesen Kontakt muss aber jeder selbst herstellen, oder auch nicht...
Bewusst-Sein...
Freier Wille...

Liebe und Licht

Ps. Auf eine gewisse Art bin ich doch religiös, denn ich habe meine individuelle Religio (im Sinne von Gottesbewusstsein).
Ewig verbunden mit dem Schöpfer.


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

28.11.2008 um 10:32
@Dude
Dude schrieb:Persönlich bin ich nicht religiös. Ich WEISS, dass mein Schöpfer IST! Habe Kontakt

Diesen Kontakt muss aber jeder selbst herstellen, oder auch nicht...
Bewusst-Sein...
Freier Wille...

Liebe und Licht
Du weisst nur, dass du bist.



Aber warum nennst du dein Bewusstsein Gott oder Religion?

Wieso behandelst du Liebe und Licht, Bewusstsein und den freien Willen nicht als selbstängige Eigenschaft dieser Welt? Tut es wirklich Not diese Sachen mit Gott zu verbinden?

Was veranlasst dich dazu?

Ich würde schätzen, dass du dich einfach zu sehr an den großen monopoplistischen Religionen orientierst und aus Angst vor einer Rechenschaft vor Gott, einen Joker aus dem Ärmel ziehen kannst, weil du ein Feigling bist.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

28.11.2008 um 10:58
@betonmischer
lieber mischer,
du verstehst mich falsch.. ich nenne mein bewusstsein weder gott noch religion.. mein bewusstsein (höheres selbst) ist ewiglicher teil gottes, und damit qualitativ genauso ausgestattet wie gott (das absolute, vollkommene)... religion nenne ich meine rückverbindung mit diesem meinem höheren selbst; ewiglich einzigartiger, individueller teil des absoluten mit einzigartiger und individeller verbindung zu diesem..

ps. wie man das sieht, ist aber natürlich jedem einzelnen individuum frei gestellt ;)

liebe und licht

ps. wäre ich ein feigling, hätte ich es, denke ich, unterlassen, dir hier zu antworten ;o)


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

28.11.2008 um 11:16
@Dude
Dude schrieb:mein bewusstsein (höheres selbst) ist ewiglicher teil gottes, und damit qualitativ genauso ausgestattet wie gott (das absolute, vollkommene)
Ich finde es amüsant, dass sobald man das Thema Gott anhaut, es zu solchen abstrakten Äusserungen kommt, die nur mehr oder minder ein Abklatsch von den monotheistischen Religionen sind.

Sprich, du hast auch absolut keine Ahnung, was Gott sein soll.
Dude schrieb:ps. wäre ich ein feigling, hätte ich es, denke ich, unterlassen, dir hier zu antworten ;o)
Nicht ein Feigling vor mir, aber vor "Gott", bzw. vor dir selbst?


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

28.11.2008 um 11:44
Merlina schrieb:d nein- "Ärsche" sind sie deswegen natürlich nicht.
Für diese Entgleisung bitte ich um Enschuldigung.
@Merlina

Find ich stark und beachtlich dass du deine Meinung zurückziehst,
das zeugt von einem starken Charakter.

Ich kann dich schon verstehen, ich finde Scheinheiligkeit auch furchtbar, es schürt vorallem auch ganz extrem die Verallgemeinerung und die Vorurteile gegenüber aller Christen.

Ich find auch vieles was zB. die Kath. Kirche glaubt, vertritt und tut falsch und schlecht.
Trotzdem hat sie ganz beachtliche Menschen hervorgebracht und tut auch viel Gutes was leider zu oft vergessen wird.
Man denke an Mutter Theresa.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

29.11.2008 um 12:14
@kastanislaus

Meine Meinung war niemals, das Christen Ärsche sind.
War wie gesagt eine emotional geladene Äußerung.
Wenn auch eine unschöne.
Es ist sonst nicht meine Art, Menschen zu beleidigen.
Auch haben mich verschiedene Erfahrungen beprägt.
kastanislaus schrieb:Ich kann dich schon verstehen, ich finde Scheinheiligkeit auch furchtbar, es schürt vorallem auch ganz extrem die Verallgemeinerung und die Vorurteile gegenüber aller Christen.
In der Tat ist das so.
In einem kleinen, katholischen Dorf wohnend, kann ich ein Lied davon singen.
Der brave Christ geht Sonntags in die Kirche- am Abend vorher hat er seine Frau nach dem Stammtisch-Treffen verprügelt.

Ich könnte dir unzählige Beispiele von Scheinheiligkeit nennen, aber das würde zu weit führen.
kastanislaus schrieb:Ich find auch vieles was zB. die Kath. Kirche glaubt, vertritt und tut falsch und schlecht.
Nun, das ist in allen Religionen so.
Auch bei Nicht-Gläubigen. Eben weil wir alle Menschen sind.

Abschliessend möchte ich noch betonen-
ich hadere nicht mit der ein oder anderen Religion.
(selbst jahrelang gläubige Christin gewesen)
Aber ich hadere mit eben dieser Scheinheiligkeit und Falschheit.
(die sicherlich nicht alle betrifft)
kastanislaus schrieb:Trotzdem hat sie ganz beachtliche Menschen hervorgebracht und tut auch viel Gutes was leider zu oft vergessen wird.
Zweifelsohne ist das so.
Aber vergessen wir doch bitte nicht die Menschen, die keiner Religion angehören und trotzdem viel gutes tun.
Sie werden leider viel zu oft mißachtet. Schade.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

29.11.2008 um 15:14
Nicht umsonst sagt Jesus:
Matt. 7,21 Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel.
Die Zugehörigkeit zu einer Kirche oder Religion macht noch lange keinen Christen aus einem Menschen.
Wer Gottes Willen tut wird errettet.
Merlina schrieb:In der Tat ist das so.
In einem kleinen, katholischen Dorf wohnend, kann ich ein Lied davon singen.
Der brave Christ geht Sonntags in die Kirche- am Abend vorher hat er seine Frau nach dem Stammtisch-Treffen verprügelt.
Genau deshalb sollte man jemanden nicht nach äußerlichkeiten (wie zB. das man sonntags in die Kirche geht) beurteilen.
Gott sieht das Herz an.
@Merlina


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

29.11.2008 um 18:18
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:Die Zugehörigkeit zu einer Kirche oder Religion macht noch lange keinen Christen aus einem Menschen.
Womit wir wieder bei der Scheinheiligkeit wären.
kastanislaus schrieb:Gott sieht das Herz an.
Ein von Menschen erschaffener Gott kann nicht in mein Herz sehen.


Glaube du.
Ich tu es auch- aber anders.


melden
booyaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

29.11.2008 um 18:53
Merlina, wird von Dir nicht in sein Herz geschaut, in dem er denkt, auf einem Thorax auf dem Jesus beschrieben ist, sei auch Jesus drin, nur weil die Schriften beherzigt werden?


melden
Anzeige

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

29.11.2008 um 18:58
@booyaka

Nein, ich schaue nicht in sein Herz.
Soll jeder glauben, wie er es will.


melden
411 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden