weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 19:16
Wichtig sei dabei auch der Umgang mit unseren Eltern, Familienangehörigen, Freunden, Bekannten und Kollegen, die uns als ungeteilte Einheit, als Individuum behandeln und anreden.
Interessant bei der Behandlung von gespaltenen Persönlichkeiten ^^


melden
Anzeige
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 19:22
@yoyo

Yoyo, ich würde jetzt Deine Schlussfolgerungen
alle umpolen, so wie man eine Batterie andersherum anschließt, dann stimmen sie.

Unser werter Coelus hat schon recht.
Das ICH-bewusstsein ist vergleichsweise eine Schneeflocke auf dem Eisberg.
Und wenn man genau hinschaut, dann verhält es sich wie die Quanten in ihrer Theorie.

Also ist das ICH in Wirklichkeit nur alles das, womit wir uns identifizieren,
das könnten wir sogar ganz leicht heraus finden, wenn wir uns im Selbstgespräch mit Du anreden und, fragen: "Wer bist Du"
Da kommt dann nix anderes, als ich bin ein... der das tut, ich mag oder mag nicht, ich kann, ich kann oder will, blablabla.

Und somit brauchen wir das ICH hauptsächlich nur dafür, das beste Stück Fleisch zu ergattern, und um zu poppen, wenn uns danach IST.
Natürlich kann man das auch netter und symphatischer formulieren, mit Einfühlung
und Mitfühlung... aber im Grund brauchen wir das ICH als Ego um in einem mehr oder weniger sozialen Umfeld zu überleben und basta.


melden

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 19:32
Und wo genau liegt jetzt der Widerspruch? Wozu was genau umpolen? ^^


melden
coelus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 19:33
@yoyo

“Interessant bei der Behandlung von gespaltenen Persönlichkeiten ^^ “

Interessant ist, dass Träume den bizarren Halluzinationen schizophrener Menschen ähneln und bei Babys mehr REM- Schlaf zu beobachten ist, als bei einem gesunden Erwachsenen.


melden

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 19:43
Wie gesagt, vielleicht ist der unterbewusste Anteil des Ichs eher der asoziale Aspekt des Ichs, vielleicht kann man seine eigenen negativen Seiten so wenig leiden, dass man sie auslagert.
Was das Träumen betrifft, fällt mir auf, dass ich trotz Pazifismus manchmal Träume hatte, die überhaupt nicht zu meinem bewussten Ich passen, z. B. habe ich schon öfter jemanden erschossen. Früher hatte ich auch richtige Albträume, heutzutage aber nicht mehr. Neulich hab ich geträumt, dass mir mein Bruder einen großen Teddy geschenkt hat :) Aber meistens weiß ich nicht mehr, was ich geträumt habe. Da ich nicht erschrocken aufwache, wohl nichts Schlimmes.

Neulich hörte ich in einer Wissenschaftssendung, dass REM-Phasen gar nicht so viel mit Träumen zu tun haben, wie man bisher immer dachte.
Ich denke, der Körper zwingt Babys einfach zum Schlafen, weil sie nur im Schlaf wachsen, und sie sollen ja möglichst schnell wachsen, um vor der einstmals gefährlichen Natur sicherer zu sein.


melden
coelus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 20:05
@yoyo

“Wie gesagt, vielleicht ist der unterbewusste Anteil des Ichs eher der asoziale Aspekt des Ichs, vielleicht kann man seine eigenen negativen Seiten so wenig leiden, dass man sie auslagert.“

Ja, ist eine Möglichkeit yoyo, doch wurde anhand gegenteiligen Sachverhalten, eigentlich gerade das selbstständige blitzschnelle reagieren des unbewussten, als äusserst sozial gezeigt und der Blick in unsere Welt zeigt gerade sehr viele „Ich“, welche bloss als Lippenbekenntnis von sozial sprechen, doch aber gerade sehr unsozial handeln…

Ich habe das Beispiel schon mal gebracht, wie sozial kompetent das Unbewusste die Führung übernimmt, ohne dass das kleine bewusste "Ich" etwas dazu beitragen konnte:

Es handelt sich dabei um einen Feuerwehrkommandanten. Dieser Mann hatte eine Jahrzehnte lange Erfahrung mit verschiedenen Bränden. Einmal mussten sie wieder Ausrücken, um eben ein Feuer zu löschen. Als die Feuerwehrmänner in das brennende Gebäude hinein gingen und der Kommandant auch, -man stelle sich hier die Einflüsse, Gedankenspiel, Handlung usf. vor-, da hielt er für eine Millisekunde inne und schrie plötzlich lauthals:

„Alle Mann sofort raus, aber sofort, alles stehen und liegen lassen und sofort raus aus dem Gebäude!!!“

Als die Männer kaum draussen waren, explodierte das Feuer und hätte die gesamte Crew schlicht verbrannt.

Als der Kommandant dann gefragt wurde, warum er so gehandelt hatte, so wusste er es selber nicht warum, er habe einfach das getan, was er getan habe, ohne auch nur einen einzigen Gedanken daran zu haben.

Hier hat ganz eindeutig das Unbewusste sofort in eigener Entscheidung das Zepter übernommen und absolut das Richtige ausgelöst. Forscher sind dem dann nachgegangen und fanden heraus, dass in seinem Unbewussten, genau eine solche Konstellation von Brand, abgespeichert war und das Unbewusste blitzschnell korrekt reagierte.

Man könnte diesen Sachverhalt auch Intuition nennen. :)

Und in dem von mir aufgeführten Beispiel ist der Punkt, dass es sich in diesem Fall eben um eine höchst seltene Kombination handelte, welche eben über Jahrzehnt NIE vorgekommen ist und im Gegenteil eine Situation vermittelte, dass es sich um einen Brand handelte, wie viele erlebte zuvor.

Doch eine kleine Nuance war eben anders, was zu dieser hochexplosiven Situation führte. Das ist ja das faszinierende an diesem Fall.

Das Unbewusste, hat also in eigener Regie, die Kombinatorik blitzschnell zusammengefügt, da eben auch diese Nuance bereits im Unbewussten vorhanden war, weil er vor über 25 Jahren, kurz diese Nuance aufgenommen hatte. Aus einem Brandbericht in dieser Zeit und über Jahre diesem keine Aufmerksamkeit schenkte.


“ Was das Träumen betrifft, fällt mir auf, …

Kinder träumen ja anders als Erwachsene. Männer anders als Frauen. So zeigen Studien, dass die Träume von Männern häufiger von Sexualität handeln, die von Frauen emotional intensiver sind.


“ Neulich hörte ich in einer Wissenschaftssendung, dass REM-Phasen gar nicht so viel mit Träumen zu tun haben, wie man bisher immer dachte.“

Ja, ist ja auch noch ein ziemliches offenes Feld diesbezüglich, gerade der REM- Schlaf stellt Forscher vor grosse Rätsel.


“ Ich denke, der Körper zwingt Babys einfach zum Schlafen, weil sie nur im Schlaf wachsen, und sie sollen ja möglichst schnell wachsen, um vor der einstmals gefährlichen Natur sicherer zu sein.“

Bei Tierarten, deren Junge unreif geboren werden, ist der Anteil an REM- Schlaf besonders hoch – auch bei den ausgewachsenen Tieren. So liegt die Vermutung nahe, dass der REM- Schlaf bei Jungtieren und Babys eine wichtige Rolle bei der Reifung des Gehirns spielt.

Die lebhafte Neuronenaktivität könnte den Zweck haben, Nervenverbindungen zu aktivieren, die sonst verkümmern.

Experimente mit Katzen belegen diese These:

Hindert man Tiere in den ersten Tagen nach der geburt an REM- Schlaf, entwickelt sich ihr visuelles System anormal.


melden

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 20:34
Intuition hat aber nichts damit zu tun, was ich meinte. Feuerwehrleute durchlaufen ja eine sehr gründliche Ausbildung, wo Dinge über das Verhalten von Feuer, Rauch etc. vermittelt werden, von denen wir keine Ahnung haben. Dein Beispiel ist eher ein guter Beleg für die beeindruckende Beobachtungsgabe und Schnelligkeit mancher Leute. Gerade durch Automatismen (in diese Ecke geht dein Beispiel) spart das Gehirn wertvolle Zeit, das ist der Sinn, wenn es auf Sekundenbruchteile ankommt.

Sexualität ist höchst emotional, ich vertrete nicht die beliebte Meinung, wonach sie irgendwie niedriger anzusiedeln sei als andere Gefühle. Ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, dass Frauen weniger an Sexualität denken oder in dieser Richtung träumen. Außerdem glaube ich an einen fließenden Übergang zwischen dem Innenleben von Männern und Frauen. (Mein Innenleben ist bestimmt um einiges femininer als das vieler Frauen.) So sind im REM-Schlaf beide Geschlechter durchschnittlich genau so lange erregt ^^

REM-Schlaf ist in der Tat noch nicht gut erforscht, aber noch weniger die übrigen Schlafphasen. Es gibt einige Theorien zur Funktion von REM-Phasen. Bei einigen Tieren tritt die REM-Phase nur auf, wenn die Umgebungstemperatur einen bestimmten Wert hat, nicht aber, wenn sie darunter oder darüber liegt :) Aber ich kenne mich nicht genug damit aus, ich bin auch nicht sicher, dass der REM-Schlaf für das Thema von großer Bedeutung ist.


melden
coelus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 20:49
@yoyo

“Dein Beispiel ist eher ein guter Beleg für die beeindruckende Beobachtungsgabe und Schnelligkeit mancher Leute.“

Diejenigen welche nun diesen Fall sehr ausführlich erforscht haben, sehen darin eben den Beleg, den ich ja bereits erwähnt habe; das lahme Bewusstsein wäre zu so einer soziale Tat, in solch einer Situation schlicht nicht fähig. ;)


“Bei einigen Tieren tritt die REM-Phase nur auf, wenn die Umgebungstemperatur einen bestimmten Wert hat, nicht aber, wenn sie darunter oder darüber liegt“

Hier würde es mich interessieren, wie es weiter geht…?


melden

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 20:54
coelus schrieb:„Erkenne Dich selbst“ – quasi ein Abfallprodukt der Evolution…
ich denke, darum gehts doch. sonst hättten wir auch keine Evolution erkannt. @coelus


das Bewusstsein, nämlich DAS Bewusstsein schliesst wohl sämtliche bewusste und unbewusste Auffächerungen/Abstufungen seines Selbst mit ein. Es ist im Sein vorhanden, da es das Sein selbst sein könnte. ich denke, das 'Sehnen' des Bewusstseins, ist, sich seiner Selbst bewusst zu werden, zu erkennen, wenn Ouroboros beisst. in jedem Wesen, so auch Planeten und Universen, um weitere Visionen seiner Selbst zu 'produzieren'. In jeder Ebene, und vllt könnte man es auch so betrachten, dass hierfür die ganze Vielfalt entstanden ist.


melden

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 20:59
@geobacter
geobacter schrieb:aber im Grund brauchen wir das ICH als Ego um in einem mehr oder weniger sozialen Umfeld zu überleben und basta.
Genau. Aber wieso wird denn das Ego immer so abgewertet?

Wenn ich einen Menschen beurteilen müsste, dann anhand seines Handelns bzw. Charakters. Sein Ego ist seine [und nicht meine] Sache.


melden

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 21:03
Ich finde nicht, dass es eine soziale Tat ist. Es ist der Beruf des Feuerwehrmanns, Leben zu retten, diese seine Berufswahl schlägt sich natürlich auch im Unterbewusstsein nieder. Ich sehe es ja auch so, dass ein bewusstes Überlegen in jener Situation zu langsam wäre. Ich denke, es gehört in dieselbe Schublade wie das Fahrtraining für Autofahrer, wo er lernt, in kritischen Situationen ohne Nachdenken richtig zu reagieren.

Weiß ich auch nicht, wie es weitergeht :D Keine Ahnung, was die Temperatur damit zu tun hat. Beim Ameisenigel liegt diese Temperatur bei 25°. Interessanterweise sind Ameisenigel Kloakentiere, also die einzigen noch verbliebenen eierlegenden Säugetiere. Vermutlich hat es irgendwie damit zu tun.


melden

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 21:08
Jedenfalls glaube ich nicht an diese alte Dreiteilung in Körper, Geist und Seele ...


melden

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 21:09
Arikado schrieb:Genau. Aber wieso wird denn das Ego immer so abgewertet?
Es geht darum, das Ego zu beherrschen, und nicht vom Ego beherrscht zu werden und zu erkennen, was das Ego ist. bzw wie es funktioniert in einem selbst. @Arikado


melden
coelus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 21:11
@snafu

“ich denke, darum gehts doch. sonst hättten wir auch keine Evolution erkannt.“

Hat aber in dem Fall ziemlich lange gedauert, findest Du nicht auch, snafu?

Und a pros pos, wer ist wir?. Bist Du denn der Meinung, dass wenn Du mit wir gerade alle Menschen gleichermassen meinst, dass dem wirklich so ist? ;)

Was ist den die Ursache für das schreckliche Chaos in dieser Welt, respektive auf dem Planet Erde mit den Menschlein drauf?


“Es ist im Sein vorhanden, da es das Sein selbst sein könnte.“

Ein sehr schneller Sch(l)uss, denn Du hier ziehst… Womit kannst Du denn diesen begründen, so dass er eben mit vernünftigen Wahrheiten einher gehen kann, denn ich mein, einfach etwas anderes annehmen, was nicht IST, ist nicht schwierig… doch in diesem Thread, wurde aber dieser Anspruch von aller Anfang vom Threadersteller gesetzt, was ich natürlich sehr begrüsse. :)


“In jeder Ebene, und vllt könnte man es auch so betrachten, dass hierfür die ganze Vielfalt entstanden ist.“

Wenn Du es 180° umdrehst, dann passt es auch mit dem was IST, snafu. ;)


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 21:17
@Arikado

Weil auf der Ebene des Egos alle unseren hierarchischen Machtkämpfe austragen.
Unser ICH ist unser Identifikationsbewusstsein und somit auch die verletzlichste Stelle unseres Selbstwertgefühles.

Beispiele:
Ach was glaubst du denn..........?
Wer glaubst denn du, dass du bist.........?
Du labberst........!
Du spinnst wohl...........!
Wo haben sie denn d-ich (Dein ICH) ... rausgeworfen?

so geht es Durch die Bank
und es geht auch noch unterschwelliger.

Wenn wir in einer Diskussion uns ganz sicher sind..
und man versucht uns trotzdem zu ... brechen..

das kennst Du dann ja selbst.

Ja unser ICH-Ego ist eigentlich nur der Schowmann ...mit vielen Masken


melden

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 21:26
Was ist schon Zeit @coelus , in Anbetracht der Evolution. Eine Illusion der Wahrnehmung.
Das Wir, weiss nicht warum ich immer für die Menschheit spreche..

Die Ursache für das Chaos könnte wohl die unzählige Aufsplitterung des Bewusstsein sein.
Und wenn Du jedoch genau hinsiehst, dann kann man auch eine Ordnung erkennen. es ist beides vorhanden, kommt auch auf die Sichtweise an.
snafu schrieb:“Es ist im Sein vorhanden, da es das Sein selbst sein könnte.“
coelus schrieb:Ein sehr schneller Sch(l)uss, denn Du hier ziehst… Womit kannst Du denn diesen begründen, so dass er eben mit vernünftigen Wahrheiten einher gehen kann, denn ich mein, einfach etwas anderes annehmen, was nicht IST, ist nicht schwierig… doch in diesem Thread, wurde aber dieser Anspruch von aller Anfang vom Threadersteller gesetzt, was ich natürlich sehr begrüsse.
Wieso etwas annehmen, was nicht ist? Wer sagt, dass es nicht ist? Für mich IST. :)
Was ist das andere?


melden

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 21:28
coelus schrieb:Wenn Du es 180° umdrehst, dann passt es auch mit dem was IST, snafu.
Du meinst, die ganze Vielfalt ist entstanden, um das Bewusstsein hervorzubringen? @coelus


melden

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 21:31
@geobacter
geobacter schrieb:Weil auf der Ebene des Egos alle unseren hierarchischen Machtkämpfe austragen.
Jo, aber genau auf dieser Ebene leben wir. Oder lebst du auf einer anderen Ebene? ;)

Und was soll es bringen, ständig nur zu wettern? Sollen wir auf die Stufe eines sich nicht selbst-bewussten Tieres degenerieren?

Der Mensch ist nun mal ein sich selbst-bewusstes Lebewesen. Dafür kann er nicht einmal etwas.


melden
geobacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 21:35
@Arikado

Ja auf dieser Ebene sind wir auch Gefangen
solange wir glauben auf dieser Ebene leben zu "müssen"

Aber es gelingt mir auch hi und da von dieser Ebene raus zu kommen.


melden
Anzeige

Metaphysik, Seele, Geist und Körper

10.08.2009 um 21:42
@geobacter
geobacter schrieb:Ja auf dieser Ebene sind wir auch Gefangen
solange wir glauben auf dieser Ebene leben zu "müssen"
Auf was für einer Ebene können wir denn ansonsten noch leben?
geobacter schrieb:Aber es gelingt mir auch hi und da von dieser Ebene raus zu kommen.
Wie schaffst du es denn, hi und da auf eine andere Ebene zu kommen?


Selbst-Bewusstsein wird hier fast immer nur negativ dargestellt. Ohne Selbst-Bewusstsein gäbe es wohl keinen Egoismus, richtig. Aber ohne Selbst-Bewusstsein könnte auch nie so etwas wie eine Moral entstehen.


melden
248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden