weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

283 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Mord, Vegetarier, Insekt

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

10.08.2009 um 14:37
Genauso ist das Töten von Insekten keine moralische Frage. Es hat einfach nur mit gesundem Menschenverstand zu tun.

Was nützt es einen Insekten umzubringen? Es nützt nichts. Es ist unlogisch.
Aus diesem Grund wird ein gesunder Mensch niemals einfach so Insekten töten.
Es gibt keinen Grund dafür.


melden
Anzeige
MajorNeese
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

10.08.2009 um 14:56
@Ikarus23
Du hast vollkommen Recht.
Aber:
Ikarus23 schrieb:Es liegt im Eigenem Ermeßen der Menschheit nicht in den Raum anderer Kräfte einzufallen oder sie zu schonen oder sie auszumerzen.
Leider haben wir Menschen das mit diesem natürlichen Gleichgewicht noch nicht ganz verstanden bzw. handeln leider NICHT danach...


melden

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

10.08.2009 um 15:09
@MajorNeese

Du hast Recht. Die Ursache liegt in der Gier der Menschen begründet die die Natur aussaugen nur um ihren Reichtum zu vergrößern.
Sie verstehen noch nicht so recht dass alles was wir tun auf uns zurückfällt.
Und wenn nicht auf uns dann auf unsere Nachfahren oder deren Nachfahren.

Doch ich glaube fest daran dass die Menschheit sich bessert und den Weg der Gier und Korruption verlässt und sich endlich dem göttlichen Licht der Wahrheit zuwendet. Damit wir endlich den Platz im Universum einnehmen können den uns die göttliche Voraussicht geschenkt hat und wir im Einklang mit der Natur und dem Universum leben, uns entfalten, wachsen, uns entwickeln.

Nach den Sternen greifen... in Harmonie leben... an einem Strang ziehen... und endlich
das tun wozu wir geboren wurden. Glücklich zu sein und einander glücklich zu machen und zu wachsen und voranzuschreiten.

Krieg und Zerstörung kann niemals die Wahrheit sein...


melden
MajorNeese
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

10.08.2009 um 15:34
@Ikarus23
Ikarus23 schrieb:Doch ich glaube fest daran dass die Menschheit sich bessert und den Weg der Gier und Korruption verlässt
Ich hoffe du hast Recht...

Krieg und Zerstörung sind keine Wahrheit... Aber Glück und Gesundheit?
Sind genauso unwahr... Es sind Interpretationen des menschlichen Verstandes...

-wahrscheinlich meintest du Lösung- ;)

Ja, wir können über unsere Taten nachdenken, sie bewerten... deshalb kommt man schnell zu dem Entschluss, dass wir über vielen Dingen stehen. Leider sind wir viel mehr Instinktgesteuert als wir wahrhaben wollen...

Doch wie du sagtest, befinden wir uns ja halbwegs auf *richtigen* Weg. Denn Gesellschaftkritik hin oder her, die Wissenschaft macht grosse Fortschritte, medizintechnisch schon alleine... (Möchte vor 500 Jahren nicht zum Zahnartzt/Hofschmied)

Doch ich befürchte leider,bezogen auf die These:" Aus Schmerz lernt man am schnellsten/häufigsten", dass wir Menschen ohne ein *Schlimmes Ereignis* nicht zu dieser Erkenntnis kommen...

Stichwort: 9/11 ... Plötzlich rücken alle Menschen etwas näher zusammen.


melden

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

10.08.2009 um 16:39
Mir graust vor Spinnen. Aber ich lasse sie am Leben weil es eben Leben ist.
Ich weiche Ameisen aus wenn ich sie beim gehen sehe.
Das gibt Lacher wenn das wer merkt
Aber mir ist es egal.
Man kann seine Macht auch positiv einsetzten.


melden

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

10.08.2009 um 16:41
Stichwort: 9/11 ... Plötzlich rücken alle Menschen etwas näher zusammen

Da merkt man aber garnichts von. Leider.


melden

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

10.08.2009 um 17:06
@22aztek
deet schrieb:
Ich verstehe auch nciht warum man Tiere töten muss um sie zu verspeisen.
Weil es die Natur bzw. das Leben vorsieht und davon abhängig ist. Was den Menschen betrifft: er ist allesfresser. Aber das ist OT.
Das ist doch das Kranke. Der Mensch kann alles fressen, und dennoch tötet (wenn's nur das wäre...) er für Fleisch.

@Ikarus23
Ikarus23 schrieb:Wenn es von einer Tierart zu viele gibt dann wird mit hoher Wahrscheinlichkeit diejenige sterben die darunter ist. Foglich wird aber auch diese Tierart sterben.
Wenn das (immer) so liefe (eine Tierart wird zuviel, zwei sterben aus), wäre die Evolution nicht weit gekommen :P (Sorry, weiß natürlich, wie du's wahrscheinlich meinst)
Ikarus23 schrieb:Es ist keine Frage von Moral, es ist eine Frage von Logik, ohne die Natur sterben wir.
Also sollten wir sie hegen und pflegen und respektieren.
Was hat Respekt mit Logik zu tun?
Für viele ist es logisch, genmanipulierte Pflanzen anzubauen, oder riesige Zucht- und Schlachthäuser zu errichten.
Ich bin deiner Meinung bzgl. der Natur, aber mit Logik kommst du nicht weit, weil in diesem Zusammenhang Logik das große ganze, das für den Menschen kaum realisierbar ist, umfassen muss.
Jeder hat in diesem Punkt seine eigene Logik. Meist sehr kurzsichtig.
Ikarus23 schrieb:Was nützt es einen Insekten umzubringen? Es nützt nichts. Es ist unlogisch.
Aus diesem Grund wird ein gesunder Mensch niemals einfach so Insekten töten.
Es gibt keinen Grund dafür.
Was meinst du mit "einfach so"? Gibt es das überhaupt?
Der eine tötet eine Fliege, weil sie ihn nervt.
Der andere tötet Ameisen auf seiner Terrasse, weil sie vielleicht mehr werden könnten.
Der andere tötet Wespen, weil er grad von einem Schwarm attackiert wird ;)
Und der nächste tötet vielleicht eine Spinne, um eine Fliege in deren Netz zu retten.
Und ist Töten aus Spaß nicht auch insofern logisch, als dass man sich damit befriedigt, sich besser fühlt? Insekten sind ja - wie du sagst - unausrottbar, also kann so ein Mensch doch auch "gesund" sein, oder nicht?

In gewisser Weise sind das alles logische Gründe.

@MajorNeese
MajorNeese schrieb:Stichwort: 9/11 ... Plötzlich rücken alle Menschen etwas näher zusammen.
Meinst du das ernst? Gewalt von A gegen B löst immer Gewalt von B gegen A aus, meist sogar - wie im Fall von 9/11 - gegen noch mehr, unbeteiligte Parteien.
Wieviele Menschen sind im WTC umgekommen (Aktion) und wieviele wurden als dessen Folge seitdem getötet (Reaktion) ?
Etwas, das die ganze Welt bedroht, das die ganze Menschheit zum Zusammenarbeiten zwingt, wäre mal was ^^ Was das sein könnte, und ob es was ändern würde... wer weiß...


melden
MajorNeese
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

10.08.2009 um 17:26
@ape
ape schrieb:Gewalt von A gegen B löst immer Gewalt von B gegen A aus, meist sogar - wie im Fall von 9/11 - gegen noch mehr, unbeteiligte Parteien.
Klar da hast du Recht, man sieht ja zu was es geführt hat... :(

Ich meinte es eigendlich auch anders...

Wenn irgendwo z.B. eine Überschwemmung ist helfen sich plötzlich Menschen, Nachbarn die sich vorher nicht mit dem Ar*** angeguckt hätten. Im Alltag leben viele egoistisch, bzw nebeneinander, aber sobald ein Ereignis *Alle* betrifft entwickeln wir diese wunderbare Zusammenarbeit.

Es muss nicht immer ein negatives Ereignis sein... Erinnern wir uns z.B. an die Fussballweltmeisterschaft.


melden

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

11.08.2009 um 23:46
@ape
ape schrieb:Das ist doch das Kranke. Der Mensch kann alles fressen, und dennoch tötet (wenn's nur das wäre...) er für Fleisch.
Du weisst aber schon was "Allesfresser" bedeutet? ;)


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

12.08.2009 um 05:01
Insekten haben nicht das starke Wahrnehmungsgefühl wie Menschen und empfinden keine Emotionen wie Säugetiere generell. Es ist nicht schlimm ein Insekt zu töten, genauer gesagt kalkuliert die Natur sogar ein dass sie zerquetscht werden sonst würde es nicht so viele von ihnen geben.
Du empfindest doch auch keine Emotionen für Insekten, du Insektenplatttrampler.

Bei mir ist das so, dass ich es mir abgewöhnt habe Fliegen zu töten. Ich fange sie mit der Hand und schmeiss sie mit grosser Wucht auf den harten Boden. In der Regel sind die dann eine halbe Stunde lang bewusstlos und machen dann "eine Fliege".

Ich habe das Gefühl, dass Fliegen lernfähig sind und mich zunehmend in Ruhe lassen. Man munkelt in der Tierwelt, ich hätte mit ihnen einen evolutionstechnischen Deal abgeschlossen. Keiner muss mehr leiden und alle sind glücklich.

@Ikarus23


melden

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

12.08.2009 um 05:37
@betonmischer

So 'ne Fliege lebt höchstens ein Paar Wochen und die meiste Zeit davon verbringt sie als Larve. Du glaubst doch nicht allenenstes, dass Du ihnen quasi "beibringst" Dich in Ruhe zu lassen, oder ihnen auch nur irgendwas beibringen kannst...


melden

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

12.08.2009 um 06:24
Ich hab iwie auch immer ein schlechtes gewissen , wenn ich ne fliege erschlage - aber das tue ich echt nur , weil ich weiß , wie schnell sich die vieher vermehren - und ich meine wohnung nicht verlieren will - ansonst schau ich auch , dass ich nicht unnötig vieher zertrampel - denn die wollen sicher auch leben iwie - sonst würden die ja nicht versuchen abzuhauen , wenn man denen nachjagt .
in meiner kindheit hab ich auch fliegen die flügel ausgerissen und sie dann mit dem feuerzeug verbrannt Oo - heute find ich das echt scheisse von mir - aber da war ich echt noch klein - so 12 .

naja leben und leben lassen .


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

12.08.2009 um 08:13
So 'ne Fliege lebt höchstens ein Paar Wochen und die meiste Zeit davon verbringt sie als Larve. Du glaubst doch nicht allenenstes, dass Du ihnen quasi "beibringst" Dich in Ruhe zu lassen, oder ihnen auch nur irgendwas beibringen kannst...
Das ist langer Prozess und ist nicht nur mit einer bewusstlos geschlagenen Fliege getan. Jedenfalls hab ich jetzt Ruhe.

Sollte sich an diesem Zustand etwas ändern, bin ich wieder gezwungen rohe Gewalt anzuwenden. Wie gesagt, wird dabei niemand ins Jenseits befördert.

@22aztek


melden

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

12.08.2009 um 09:48
SO muss auchmal meinen Senf dazugeben, kleine geschichte von heute nacht. Ich geh auf die Toilette und plötzlich sitz danaben ne ordenliche fette (ca 5cm) Spinne. Tuch gegriffen sie zermatscht und ins Klo geworfen. Gedacht habe ich mir dabei garnichts.

Auf der anderen Seite, hatte ich, oder besser gesagt will ich wieder Ameisen als Haustiere. Von diesen kleinen Dingern kann man noch sehr viel lernen. Und wenn man z.B. im Garten arbeitet und ein Ameisenbau augräbt, habe ich schon ein schlechtes gewissen, weil ich weiß, wie viel arbeit darin steckt. Ich denke es geht aber immer nur um die Frage mag ich das Tier/ oder nicht. Spinnen und Wespen töte ich (wespen, weil ich mal 4mal ins Bein gestochen wurde) Bienen(wegen dem Honig :) ) lass ich in Frieden.


melden

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

12.08.2009 um 13:44
@betonmischer



Bei mir ist das so, dass ich es mir abgewöhnt habe Fliegen zu töten. Ich fange sie mit der Hand und schmeiss sie mit grosser Wucht auf den harten Boden. In der Regel sind die dann eine halbe Stunde lang bewusstlos und machen dann "eine Fliege".


Oh man was ich hier nur zu lesen kriege...

Es ist also besser ein Insekt "nur" auf den harten Boden zu schmeissen damit es zunächst ne halbe Stunde um sein Leben und gegen die Bewusstlosigkeit kämpft vermutlich noch ein paar zerschmetterte Gelenke und Organe hat. (Oder was auch immer Insekten haben.) Und du willst allen Ernstes behaupten Fliegen würden aus diesem grausamen Akt der Folter irgendwas dazu lernen?

Wenn Fliegen überhaupt lernfähig wären würden sie schon die Flucht ergreifen wenn der Mensch überhaupt mit seinen Händen rumwedelt als Zeichen dafür dass ihn die Anwesenheit der Fliege stört. Und jederman weiß dass eine menschliche Hand schneller ist als eine Fliege. Nur die Fliegen selbst scheinen das nicht so gerafft zu haben.

Thema verfehlt. 6. Setzen.


melden
MajorNeese
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

12.08.2009 um 13:52
Leider haben auch Generationen von Insekten nicht gelernt, was eine Fensterscheibe ist...

Ja, lieber ein Tier verletzen als es töten... Ach hört auf...


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

12.08.2009 um 13:55
Es bringt nichts wenn wir ein Wort wie "Mord" jenseits von Menschen verwenden. Man kann nunmal eine tote Fliege und einen toten Menschen nicht auf ein und dieselbe Stufe stellen, das würde unserer Gesellschaft nur Steine in den Weg legen.


melden

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

12.08.2009 um 19:44
@betonmischer
betonmischer schrieb:Das ist langer Prozess und ist nicht nur mit einer bewusstlos geschlagenen Fliege getan. Jedenfalls hab ich jetzt Ruhe.
Würde aber bedeuten, dass Fliegen ihr "Erlerntes" an die Nachkommen weitergeben. Nun die Frage: Wie soll das gehen?


melden

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

12.08.2009 um 19:50
@22aztek
Hypnose :)


melden

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

12.08.2009 um 19:51
@V.

Witzbold :D


melden
Anzeige
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo fängt Mord an? Keiner Fliege...

12.08.2009 um 23:14
22aztek schrieb:Würde aber bedeuten, dass Fliegen ihr "Erlerntes" an die Nachkommen weitergeben. Nun die Frage: Wie soll das gehen?
Sowas spricht sich schnell rum. ;)

@22aztek


melden
299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden