weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Mathematiker religiös?

176 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Wissenschaft, Esoterik
Gaiussimplex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Mathematiker religiös?

31.08.2009 um 19:22
Es gibt Leute die sind so gescheit, dass nur noch Gott gescheiter als sie selbst sein kann.
Bei Mathematikern liegt aber das Problem wahrscheinlich darin, dass sie sich sehr oft
so unverständlich ausdrücken, dass höchstens noch Gott im Stande wäre zu verstehen, was sie da meinen. :D


melden
Anzeige
katecross
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 21:09
Mein Mathe-Lehrer ist auch Reli-Lehrer ...
Ich glaube nicht dass, das eine das andere ausschließt.


melden

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 21:18
Dieser tolle Artikel verschweigt, dass 90% der Amerikaner Christen sind. Wenn die amerikanischen mathematiker mit 60% unter allen amerikanischen Wissenschaftlern die größte Christenquote haben, was heißt das? Der Anteil der Gläubigen ist unter Wissenschafltern VIEL GERINGER als der Anteil der Gläubigen in der Bevölkerun.
Wissenschaflter sind also ungläubiger als das gemeine Volk.
Also vollkommene Verdrehung der tatsächlichen Verhältnisse, dieser schwachsinnige Artikel.
Natürlich gibt es gläubige Wissenschaflter und Mathematiker. Aber was soll das beweisen?
Wenn man die Verhältnisse betrachtet und sieht, dass Wissenschaftler im Schnitt weniger gläubig sind als Nicht-Wissenschaftler ist die Frage "warum sind so viele Wissenschaflter, besonders Mathematiker, religiös?" besonders sinnfrei.


melden

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 21:21
ich persönlich.. meine persönliche meinung.. finde das man beides nur schwer miteinander vereinbahren kann

vllcht jetz nicht unbedingt mathematiker.. sondern eher physiker.. oder besser noch astrophysiker und religion..

ich finde man kann nich das halbe universum erklären können und dennoch an einen gott oder ein omnipräsentes omnipotentes wesen glauben..

meiner meinung nach.. also ICH könnts nicht vereinbaren

ähnlich sehe ich das mit evolutionsbiologen..

das geht doch irgendwie gar nich.. ich kann doch nich auf der einen seite evolution lehren.. oder studieren oder so denken udn andererseits die schöpfungslehre in betracht ziehen..

bei mathematikern.. reinen mathematikern mag das vllcht nich sooo wild sein..


melden
katecross
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 21:25
meiner meinung nach kann man die Evolution mit Reliogion vereinbaren...
Ich glaube an die Evolutionstheorie aber auch dass alles so gekommen ist weil Gott es erschaffen hat(jetzt nicht alles in 7 Tagen...dass meine ich nicht)
von nichts kommt nichts.


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 21:28
katecross schrieb:von nichts kommt nichts.
Ich bin zwar satt es ständig zu wiederholen, da ich dafür sowieso keine logische Antwort erwarte.

Aber wovon kommt dann der liebe Herr Gott?

@katecross


melden

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 21:29
@katecross
von nichts kommt nichts.

ein satz, über den religiöse menschen mal intensiv nachdenken sollten. denn auch "gott" kann nicht aus dem nichts entstanden sein...


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 21:32
@chilichote

Jetzt kommt mit Sicherheit so etwas wie, Gott ist unendlich, Gott ist super und über unserem Vorstellungsvermögen.

Der gleiche Kauderwelch wie immer.


melden

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 21:36
@betonmischer

das denk ich auch :D

gott war, ist und wird immer sein oder sowas...


melden
katecross
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 21:38
wenn man bedenkt dass Gott nicht aus Materie entsteht kann man auch nicht erwarten das er aus einem chemischen Prozess entstanden ist.
Ich könnte auch fragen wie schmeckt die Farbe Blau?
Gott wurde nicht erschaffen.
Es gibt ihn einfach und es gab ihn schon immer.
Wenn es heute kein Nichts gibt dann muss irgendwann am Anfang etwas gewesen sein.
Und dieses immer existierende Etwas bzw. Jemand ist Gott.


melden
katecross
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 21:39
wenn man bedenkt dass Gott nicht aus Materie ENTSTEHT kann man auch nicht erwarten das er aus einem chemischen Prozess entstanden ist.

ich meinte natürlich besteht...


melden

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 21:42
@katecross
ok, aber erstens: woher will man das wissen? und zweitens: auch wenn er nicht aus materie besteht, irgendwo muss er ja mal hergekommen sein, oder nicht?

und: was hat er die letzten 14 milliarden jahre lang gemacht? vor ein paar hundert tausend jahren den menschen geschaffen. toll. aber davor? 14 milliarden jahre voller langeweile und ödnis?

ich kann sowas nicht nachvollziehen...


melden
katecross
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 21:47
die Erde ist nicht der einzige Planet...
vllt.hat er davor wo anders Leben erschaffen...who knew???
was woher wissen?


melden

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 21:50
@katecross
katecross schrieb:wenn man bedenkt dass Gott nicht aus Materie entsteht kann man auch nicht erwarten das er aus einem chemischen Prozess entstanden ist.
katecross schrieb:was woher wissen?
;)
katecross schrieb:vllt.hat er davor wo anders Leben erschaffen...who knew???
genau, das weiss keiner. aber das er nicht aus materie besteht, das wissen merkwürdiger weise scheinbar alle. und auch sonst vieles wissen sie von ihrem gott.


melden

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 21:56
katecross schrieb:Wenn es heute kein Nichts gibt dann muss irgendwann am Anfang etwas gewesen sein.
aha, ok.
das ist eine ansicht, die durchaus noch vertretbar ist.
katecross schrieb:Und dieses immer existierende Etwas bzw. Jemand ist Gott.
aha?
Wie machst den Sprung von der ersten Ansicht, von Irgendwas (Irgendwas) war am Anfang (und es gab einen Anfang) da, zu: dieses Irgendwas war garantiert eine allmächtige und allwissende Person.

Das Irgendwas, was am Anfang da war könnte zB genau so gut das Universum selbst gewesen sein. Oder vollkommen unbewusste und unintelligente Energie.
Also kein Gott.

ETWAS ist da -> kann ja nicht ausm Nichts gekommen sein. Das ist kein Argument für "eine allmächtige Person hat unsere Welt erschaffen"
Ich versteh überhaupt nicht wie man sowas denken kann.

Das Problem "woher kommt das universum?" wird nicht beantwortet, indem man einfach etwas davorschaltet, was per definition nicht hinterfragt werden darf.


melden
katecross
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 22:05
ok aber du kannst warscheinlich auch nicht beweisen dass diese Energie nicht Gott sein kö[nnte...

außerdem: jeder glaubt an das an was er glauben will...

Ich glaube einfach daran dass ich mein Leben Gott zu verdanken habe.


Das Problem "woher kommt das universum?" wird nicht beantwortet, indem man einfach etwas davorschaltet, was per definition nicht hinterfragt werden darf.

klar aber ich stelle Gott davor und du eine vollkommen unbewusste und unintelligente Energie.

Also widersprichst du dir da selber...


melden

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 22:28
@katecross
katecross schrieb:klar aber ich stelle Gott davor und du eine vollkommen unbewusste und unintelligente Energie.
wo?
ich sage nur, dass es zB auch so sein könnte und deshalb "etwas kann nicht aus dem nichts kommen" kein argument, für deine vorstellung ist.
meinen persönlichen glauben hab ich ausm spiel gelassen und der spielt hier auch keine rolle. ich wollte dir nur zeigen, wie viel dein argument wert ist.


melden
katecross
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 23:05
du hast glaub gar nicht gepeilt was ich meine...

wenn aus nichts, nichts kommen kann dann ist deine Theorie von der Energie wiederlegt.
Es sei denn dieses etwas was davor war, wird weder von Zeit noch Raum bestimmt...
denn dann kann unser bisheriges Wissen leider nicht viel beweisen oder wiederlegen...


melden

Sind Mathematiker religiös?

21.11.2009 um 23:58
mmm einem menschen gott zu erklären ist wie also würde man einer wolke erklären wie das wetter funktioniert.
fakt ist das immer wen man was neues findet sich fragt warum wieso?
meistens bekommen wir auch eine gute antwort warum es sich ausgerechnet so evolotionär durchgesetzt hat,ABER
nicht immer hier wird vom zufall gesprochen

"
When you do things right,
people won't be sure you've done anything at all
"


melden
Anzeige

Sind Mathematiker religiös?

22.11.2009 um 00:00
ohne zeit kein davor


melden
245 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Realität des Satanismus1.016 Beiträge
Anzeigen ausblenden