Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es gibt einen Gott!

1.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 18:30
Wer von euch kann Magnetische-Kräfte spüren, EM-Wellen sehen, das Licht selbst sehen, Gravitation sehen etc? -sicher keiner, aber keiner würde dies leugnen! Warum kann es dann nicht sein, das es ein Wesen gibts, das man nicht erfassen kann? - Zur Wissenschaft: die Stringtheorie kann man weder beweisen noch widerlegen und trotzdem gibt es sehr viele Physiker, ... keine lust mehr zu schreiben, mir ist grad aufgefallen, wie sinnlos es hier ist. ... :D


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 18:46
@md.teach


diese ganzen Kräfte kann man sehr wohl erfassen, messen und manchmal auch spüren.

Ausserdem...Du meinst vermutlich was ganz anders damit :
md.teach schrieb:Warum kann es dann nicht sein, das es ein Wesen gibts, das man nicht erfassen kann?
wenn man es gar nicht irgendwie Körperlich oder geistig erfassen könnte, was ich persönlich nicht denke, aber auch ganz anders als Du Dir das vielleicht vorstellen magst, dann würde man auch gar nicht darüber sprechen können, denn dann gäbe es schlicht nichts was man schon irgendwie erfasst, gespürt, oder sich von mir aus auch ausgedacht hat, um seine psychischen Bedürfnisse zu stillen.

Darum kann es nicht sein, dass es ein Wesen gibt, das man nicht erfassen kann.
...hoffe das ist verständlich genung


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 19:00
@rockandroll
Ja klar kann man die Kräfte in dem sinne sehen, das man letztendlich ihre Auswirkungen sieht. Kannst du etwa das Licht selbst (soweit ich weiß, leuchtet das Licht selbst nicht, ist also unsichbar) oder "Liebe" SELBST sehen?

Du spürst z. B. Gravitation-Kräfte, aber die Gravitation selbst kannst du nicht sehen oder Magnetische-Kräfte, die kannst du ohne "hilfsmittel" nicht spüren.
Aber keiner würde die Kräfte leugnen, warum?

Auch bei Gott, wir sehen seine Schöpfung und sein Wirken, aber nicht Gott selbst. Ja, du kannst Gott spüren, wenn es Gott will.

Dein eigener Körper (oder mein Körper) reicht für mich/müsste für dich schon als Beweis genug sein. Schau doch mal, wie komplex alles ist und trotzdem sieht man die Schönheit der Natur.


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 19:08
Alles schön und recht,
dennoch macht der Glaube an Gott aus den Menschen keine bessere Menschen.
Erstaunlicher Weise sind Menschen die an Gott und Jesus.Christus glauben sogar für die Todesstrafe (siehe Amerikanische Christen und andere Fundamentalisten)

Als wenn sie gar noch nicht begriffen hätten, dass auch Jesus durch die Todesstrafe gestorben ist. :(


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 19:12
@Tiroler
Es geht ja gar nicht darum, ob der Mensch besser oder schlechter ist durch den Glauben an Gott, sondern es geht ausschließlich um die Existenz von Gott.

Der Mensch wurde von Gott erschaffen (so die Gläubigen) und hat die Menschen mit Positiven und Negativen Eigenschaften ausgestattet und ihn die Fähigkeit gegeben, zu unterscheiden (Gewissen) - Wenn nun ein Gläubiger Mensch seine Idealvorstellung vorstellt, aber selbst der schlechteste Mensch ist, dann hat das wirklich wenig mit Gott zu tun, sondern ehr mit der "Natur" des Menschen.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 19:15
@md.teach

wie geil
gefühle mit kräften zu vergleichen ist wie autos mit wasser zu vergleichen


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 19:17
@md.teach
Wenn dem so ist, dann haben die Menschen trotz ihres Glaubens auch kein Recht,
über andere Menschen im Nahmen ihrer Religion zu richten.
Doch gerade der Islam und die fundamentalen Evangelisten scheint diesbezüglich besondere Ansprüche zu haben.
Wie erklärst Du das dann?


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 19:30
@Freakazoid
Was anderes hast du nicht zu bieten, als über dich über etwas lustig zu machen? :D

@Tiroler
Tiroler schrieb:Wenn dem so ist, dann haben die Menschen trotz ihres Glaubens auch kein Recht,
über andere Menschen im Nahmen ihrer Religion zu richten.
Doch gerade der Islam und die fundamentalen Evangelisten scheint diesbezüglich besondere Ansprüche zu haben.
Wie erklärst Du das dann?
Das hat trotzdem nix mit dem Thema um die Existenz von Gott zu tun.


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 19:38
@md.teach
Das würde ich so nicht sehen.
Denn nach meiner Einschätzung ist der Glaube das, was für gläubige Menschen
ihr Gott ist.
Gläubige Menschen glauben ja an ihre Propheten und deren Schriften.
Das hieße dann, dass Gott nur Mittel zum Zwecke ihrer Identität ist.
Und so schauts ja auch aus auf der Welt.


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 19:44
@Tiroler
Ja, es hat was indirekt mit Gott zu tun, aber trotzdem hat es nix mit dem Thema: Es gibts Gott - zu tun, denn auch einer, der nicht an die Schriften oder Bücher etc. Glaubt, so kann er doch an die Existenz von Gott glauben, oder?

Ja, die Religionen (Islam sowie Christentum, Judentum) werden von den MENSCHEN für ihre Interessen missbraucht, weil gerade die, die wirklich Friedlich mit ihrer Religion leben möchten, fast gar nicht mehr beachtet werden. Wenn ich morgen ein Videon in Youtube ausstelle, wo ich jeden Gläubigen zu Geduld und Frieden und Versöhnung aufrufe, glaubst du das mich die "großen" Medien hören? :D


melden
guest84
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 19:46
Geil formuliert:
schtabea schrieb am 29.09.2009:Ein Regenwurm, der sagen würde: "Es gibt keine Menschen", das wäre aus unserer Sicht lächerlich, aber aus Sicht des Regenwurms absolut plausibel: Wir liegen außerhalb seines Wahrnehmungsspektrums. Selbst wenn wir auf Ihnen herumtrampeln, sogar wenn wir einen von ihnen in der Hand halten: sie checken es einfach nicht und behaupten weiterhin stur, es gäbe keine Menschen!
Stimme Dir voll und ganz zu!


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 19:48
Ein sehr schönes Beispiel! :D


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 19:52
@md.teach
Ich hoffe dass die Medien nicht dafür da sind das Selbstverständliche zu publizieren,
sonst würden sie wohl kaum von ihrer Arbeit leben können.

Aber die Frage ob der Glaube Gott das ist,was für Gläubige Gott ist,
ist höchst realistisch.
Denn dann gibt es Gott.
Und da für die verschiedene Glaubensgemeinschaften oder auch Einzelgänger das Bild Gottes in ihren Schriften das ist womit sie ihren persönlichen Gott identifizieren
ist es ja so wie ich es hier angesprochen habe.

Es gibt Gott.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 19:57
@md.teach

Ist immerhin mehr, als das Proklamieren von Dingen, die absolut jeder anders sehen kann.
md.teach schrieb:Ja, die Religionen (Islam sowie Christentum, Judentum) werden von den MENSCHEN für ihre Interessen missbraucht, weil gerade die, die wirklich Friedlich mit ihrer Religion leben möchten, fast gar nicht mehr beachtet werden. Wenn ich morgen ein Videon in Youtube ausstelle, wo ich jeden Gläubigen zu Geduld und Frieden und Versöhnung aufrufe, glaubst du das mich die "großen" Medien hören?
Nein Religionen werden nicht von Menschen missbraucht, sie sind nur zu dem zweck von Menschen erschaffen worden.
Keine Religion kann von einem höheren Wesen geschenkt worden sein. Sonst wäre dieses Wesen ganz schön fies uns noch mehr möglichkeiten zu geben, anderen die Köpfe einzuschlagen.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 19:57
Das mit dem Regenwurm ist zwar ein guter Vergleich, wobei man auch sagen muss, dass Gott und die Menschen unterschiedlicher sind als der Regenwurm und der Mensch.
Schließlich haben nicht wir die Regenwürmer erschaffen. Gott hat uns allerdings erschaffen, was bedeutet, dass Gott uns um vielfaches überlegener ist, als wir es bei den Regenwürmern sind.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 20:00
Schon wieder soein Experte, der alles den Religionen in die Schuhe schieben will :D


melden
Tiroler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 20:03
@A.Darko ##

Gott hat uns allerdings erschaffen, was bedeutet, dass Gott uns um vielfaches überlegener ist, als wir es bei den Regenwürmern sind.

Solche Behauptungen liebe ich.
Es gibt zwar keine Beweis, dass es Godot gibt
aber genausowenig kann man beweisen, dass es ihn nicht gibt.
Und dennoch gibt es Menschen, die wissen alles über Gott.
Da braucht sich aber dann keiner wundern, dass die Menschen immer lasterhafter werden!


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 20:03
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Nein Religionen werden nicht von Menschen missbraucht, sie sind nur zu dem zweck von Menschen erschaffen worden.
Keine Religion kann von einem höheren Wesen geschenkt worden sein. Sonst wäre dieses Wesen ganz schön fies uns noch mehr möglichkeiten zu geben, anderen die Köpfe einzuschlagen.
Glaubst du etwa, Jesus hat die Lehren dafür gemacht, das er irgendwelche Macht, Geld und Ruhm erhielt? Oder hat Mohammad irgendeinen Materiellen Gewinn wie Geld Macht oder Ruhm erhalten?


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 20:04
@Tiroler

Solche Sprüche liebe ich. Da heulen die Leute rum ohne den Sinn zu verstehen.


melden
Anzeige
cityofgod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

04.10.2009 um 20:06
Dice schrieb:Das ist doch paradox.
Dieser Gott muss vorhanden gewesen sein, bevor der Gläubige da war, da er die Welt geschaffen hat, denn ohne die Welt, kann der Gläubige nicht entstehen.
Somit kann der Gläubige Gott nicht erschaffen haben, da Gott schon vorher existierte.
Das ist unlogisch, oder entzieht sich mir hier die Botschaft nur, weil ich nicht glaube?
@Dice

So gesehen klingt der Ausspruch des "Meisters" natürlich paradox. Wobei es natürlich auch darauf ankommt, wie man diese Worte deutet. Denn der "Meister" antwortet auf die Frage: "Willst du mir im Ernst erzählen, daß ich Gott geschaffen habe?", ja nur: "Den, über den du ständig nachdenkst und sprichst, ja!".


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt