Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es gibt einen Gott!

1.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott
Nasilu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

24.10.2011 um 21:29
@bacter

In der Zeit in der ich noch Gottesbilder hatte, war ich atheistisch und bin auf ihn rumgesprungen.


melden
Anzeige

Es gibt einen Gott!

24.10.2011 um 23:09
@Nasilu
Hier wird es erklärt:
Direkt im Video:
Beitrag von Thermometer, Seite 51


melden
Nasilu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

24.10.2011 um 23:27
@Thermometer

Ich könnte ein Video mit den Titel "Warum Menschen Menschen hassen" akzeptieren, aber nicht diesen pseudowissenschaftlichen Ansatz.


Also erkläre es mir, ohne es in Gruppen spezifizieren zu müssen.


melden
Nasilu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

24.10.2011 um 23:56
@Thermometer

Ein Mensch mit atheistischer Sicht ist genauso abhängig vom Glauben, wie jeder andere Mensch auch.

Wenn du tatsächlich nicht glauben würdest, dann bist du handlungsunfähig.


melden

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 00:05
@Nasilu
Nasilu schrieb:Ein Mensch mit atheistischer Sicht ist genauso abhängig vom Glauben, wie jeder andere Mensch auch.

Wenn du tatsächlich nicht glauben würdest, dann bist du handlungsunfähig.
Irgendwie den Atheismus nicht verstanden :ask:
Nasilu schrieb:Ich könnte ein Video mit den Titel "Warum Menschen Menschen hassen" akzeptieren, aber nicht diesen pseudowissenschaftlichen Ansatz.


Also erkläre es mir, ohne es in Gruppen spezifizieren zu müssen.
Also weil der Titel dir zu pseudowissenschaftlich erscheint weisst du dass der inhalt falsch istß
:D Klar ^^



Ok - nochmal ganz einfach:
Konfusius, er zitiert: "Ich traue keinem Menschen, der genau weiß, was Gott will, weil ich bemerkte, dass dies immer zufällig mit ihren eigenen Wünschen übereinstimmt." (Susan B. Anthony)
Kapito?


melden
Nasilu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 00:44
@Thermometer

Es ist nicht nur mir zu pseudowissenschaftlich, zeige mir das psychologische Modell, welches z.B. den Ursprung eines Traumas in der Religiosität oder in einer Gottesvorstellung darstellt.

Der Psychologe muss auf der ganzen Linie scheitern, weil dann der Ursprung in einen GLAUBEN liegt und damit niemand wissenschaftlich arbeiten kann, d.h er muss die Ursache in einer darunterliegenden Ebene finden.

Genauso wie das Video, Atheist, Gläubige sind Klassifizierung mit den niemand tatsächlich arbeiten kann und es höchstens Menschen mit faschistischen Idealen tun und deshalb will ich es auch nicht sehen. Wozu?


melden
Nasilu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 00:51
"Die Esoterik klassifiziert noch heute gern.
Und noch immer nach selbsterfundenen Kriterien.

Die Klassifizierung von Menschen nach willkürlich gewählten Eigenschaften bezeichnet man als Rassismus.
Eine spezielle Ausformung ist der Antisemitismus.
Rassismus und Antisemitismus waren die ideologische Grundlage des deutschen Faschismus.
Deshalb wird solche Klassifizierung von Menschen auch als Faschismus bezeichnet.
Diese Begriff weisen deutlich auf die Gefahren hin, die mit der Klassifizierung von Menschen verbunden sind.
Im Nazi-Deutschland wurden 6 Millionen Menschen auf Grund solcher Klassifizierung willkürlich ermordet.
Deshalb sind Rassismus, Antisemitismus und Faschismus heute weltweit geächtet.
Rassismus, Antisemitismus und Faschismus sind allerdings nicht immer leicht zu erkennen.
Zumindest die Anfänge sind zu erkennen an der willkürlichen Klassifizierung von Menschen.

Die Begriffe Rassismus, Antisemitismus und Faschismus sollen hier Tendenzen und Gefahren aufzeigen.
Es wäre ganz sicher falsch, jeden Esoteriker als Rassisten, Antisemiten oder Faschisten zu bezeichnen."

http://www.agpf.de/Esoterik.htm


Das traurige an den Link ist, die verstehen nicht was sie schreiben und klassifizieren mit ihren faschistischen Idealen genauso munter drauf los.


melden
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 01:31
Nasilu schrieb:Im Nazi-Deutschland wurden 6 Millionen Menschen auf Grund solcher Klassifizierung willkürlich ermordet.
Deshalb sind Rassismus, Antisemitismus und Faschismus heute weltweit geächtet.
Dazu würde mich übrigends mal was interessieren. Du sprichst zwar von Antisemtismus aber ich wusste bisher nicht das in KZs Araber, Assyrer, Äthiopier, Malteser usw. getötet hat. Es richtete sich meines Wissens nach gegen Juden, Zigeuner und Behinderte. Sinti/Roma sind soviel ich weis keine Semiten, nur die Juden/Hebräer zählen dazu und Behinderte gehören keiner speziellen Volksgruppe an. Also warum spricht man dabei von Antisemitismus?
Nasilu schrieb:Zumindest die Anfänge sind zu erkennen an der willkürlichen Klassifizierung von Menschen.
Ist für mich jetzt nicht so sehr aussagekräftig, vorallem weil du das grundsätzlich in Verbindung mit Rassismus und Faschismus bringst. Solche Klassifizierungen findest du genauso im Sozialismus. Da werden die Leute dann in Proletariat und Bourgoise Klassifiziert mit dem Ziel letztere im Klassenkampf zu vernichten.


melden

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 02:04
Lieber Affenjunge,

Ich danke dir, dass du mich nicht steinigst sondern die Etikette wahrst.

So nun denn zu meiner Meinung: Der Begriff der Evolution beinhaltet und setzt voraus, dass alle Lebewesen veränderbar sind. Die Veränderungen selbst finden auf verschiedenen Ebenen statt. Genetik, Morphologie, Anatomie, Zellbiologie…
Und was Darwins Evolutionstheorie betrifft verwehre ich mich gar nicht, im Gegenteil. Für mich ist sie ein fester Bestandteil biologischen Lebens und deren selbstständige Funktionalität und Langsicht / Artenbestand in unserem Konstrukt. Aber dies ist und bleibt eine Studie der Lebe-wesen und deren Überlebensverhalten/ Möglichkeiten. Betrachtet man die Gesamtheit des „Werkes“ in seiner unabhängigen und doch abhängigen Komplexität, sagt das nichts über den eigentlichen Ursprung allen Seins aus. Dass wir Gefäße sind für Kolonien von Genen und wir von ihnen, in einem Zusammenspiel aus wirklich hinterlistigen und manipulativen eingriffen bei Stange gehalten werden sollen, damit sie ihr Überleben sichern und im Gegenzug unser biologisches…. könnte ich als genialen Schachzug ansehen wenn wir unsere Seele nicht in unserem biologischen Körper vermuten sollten. Also entschuldigt bitte, sollte ich irgendwelche Begrifflichkeiten in einem wohl geordneten Universum verschoben haben.


Affenjunge schrieb:
Pan_narrans schrieb:Versuch doch bitte mal in zwei oder drei Sätzen zusammen zu fassen, was Du denkst, was die Evolutionstheorie sei.
Du hast es so gewollt, in meinen Worten…also

Den Aufforderungswink, nehm ich mir geschwind und sprech frei nach meiner Wahl
Doch seit mir nicht bös das ich die Aufforderung annahm.

Es wart einmal, eine Art…eigenartig, wohl und führend in ihrer Wahl
So eigentümlich ihre Gedanken doch warn---vervielfältigte sich ihre Population auf-ein-mal
Sie genossen einst, eine güldene Zeit…bis sie die Evolutionstheorie kam und sie wurden eins.
Das Schicksal ihnen plötzlich, nicht mehr wohl gesinnt…
blieb nur noch das Überlebens-ziel.
Die Anpassung vollzogen, die Fragen verborgen…waren Sie die neue Art.
Was einst verloren, ist ausgestorben…doch Hoffnung getragen auf weiten Schwingen,
des Artenwandel dank.

So Leut, nehmt euch nicht zu ernst und lacht Mal----denn ich kann nichts dafür ich Glaube…NUN MAL!

Und ganz nebenbei....hat der Atheisten Thread geschlossen und sie strömen herbei… in Gottes Thread hinein. Dann rücken wir ein Stück, den Nächstenliebe muss sein…Lg


melden
Nasilu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 02:05
@Sanguinius

Die Definition ist nicht gerade objektiv und jeder hervorgehobene Aspekt einer Klassifizierung, ist wiederum eine Klassifizierung.


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 09:09
@Thermometer schrieb:
Schwere Sache oO
VErsuch es mal anders zu sehen:
Bäume haben kaum Wert - jeder hat einen im garten!
Sie sind keine Mangelware!
Wir brauchen sie oft (Obst Holz etc) aber wir finden immer Nachschub!

"Nutzlose" Diamanten dagegen:
Sie sind härter als Alles! (fast ) was wir kennen!
Wir schneiden damit die härtesten Materialien?
Sind sie sooo sehr nutzlos?
@Nasilu schrieb:
Nasilu schrieb:"Die Esoterik klassifiziert noch heute gern.
Und noch immer nach selbsterfundenen Kriterien.
Hallo Ihr Beiden,

Jeder klassifiziert gerne für sich selbst. Jeder Mensch hat so seine Dinge, die ihn besonders anziehen. Auch Wissenschaftler usw.

Nehmen wir "Diamanten".
Thermometer, ich spreche hier nicht von Industrie-Diamanten, sondern von einem lupenreinen River-Diamanten. Er hat keinen Wert, da man ihn nur als Schmuck tragen kann (sinnigerweise), oder im Tresor im Dunklen-Gesicherten aufbewahrt.

Wer oder was bestimmt die Werteskala, die wir "gewohnt" sind?

Ist diese Werteskala so starr, oder stabil, daß man diese Werte "ewig" so lassen kann?

Nach welchen Werten wird bewertet? Nach Dollar? Nach Euro? Nach Nutzen oder nach Nicht-Nutzen?

Seltenheit? Wir wissen nicht, wie viel Gold und Diamanten oder sost. Rohstoffe wirklich vorkommen. Man sieht es am Öl. Wie oft und wieviele Jahre hören wir, daß die Ölquellen versiegen? .... glaubst Du das?

Die Werteskala wird nach völlig "unnatürlichen" Gesichtspunkten erstellt.

Wie viel ist ein Baum wert? Und wieviel ist ein Mensch wert?
Zur Zeit auf alle Fälle weniger als ein lupenreiner River-Diamant.

lg
Elai


melden

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 10:44
@miagreen
Naja, Deinen ersten Schritt hin zu einer Definition der Evolutionstheorie fand ich schöner:
miagreen schrieb:So nun denn zu meiner Meinung: Der Begriff der Evolution beinhaltet und setzt voraus, dass alle Lebewesen veränderbar sind. Die Veränderungen selbst finden auf verschiedenen Ebenen statt. Genetik, Morphologie, Anatomie, Zellbiologie…
Damit hast Du ganz gut getroffen, was Evolution ist. Wir Biologen sagen: "Evolution ist die Veränderung von Allelverteilungen in einer Population über die Zeit."

Deine eigentliche Beschreibung ist zwar ein ganz schönes kleines Gedicht, verfehlt den Begriff jedoch leider. Die Evolutionstheorie ist dann einfach das Modell, welches die Mechanismen der Evolution beschreibt und quantifiziert.
miagreen schrieb:Und was Darwins Evolutionstheorie betrifft verwehre ich mich gar nicht, im Gegenteil. Für mich ist sie ein fester Bestandteil biologischen Lebens und deren selbstständige Funktionalität und Langsicht / Artenbestand in unserem Konstrukt. Aber dies ist und bleibt eine Studie der Lebe-wesen und deren Überlebensverhalten/ Möglichkeiten. Betrachtet man die Gesamtheit des „Werkes“ in seiner unabhängigen und doch abhängigen Komplexität, sagt das nichts über den eigentlichen Ursprung allen Seins aus
Und damit triffst Du wieder genau den Punkt, nur um ihn dann einfach zu übergehen. Die Evolutionstheorie ist nur Modell um die Veränderung von Allelverteilungen zu beschreiben. Andere Aussagen kann sie nicht machen und will man mit ihr auch gar nicht treffen.


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 11:36
@Pan_narrans

Lieber Affenjunge,

"alle Lebensformen gehen auf genetische Informationen zurück" ... meinst Du das mit Allelverteilung?

Oder wie verstehe ich dieses Wort richtig?

Hört sich spannend an.

Alles Liebe
Elai


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 11:40
@schtabea

Wir sollten im Bereich Spiritualität immer wieder betonen, dass die Evolution alles erklärt und das es mehr nicht gibt. Allerdings ist mir schleierhaft, wie man einen solchen Standpunkt vertreten kann. Evolution ist einfach nur ein Erklärungsmodell für die Ursprünge und Entwicklungen hier auf unserem Planeten, das war´s aber auch schon. Also, wir sind nichts weiter als ein Teil der Alleleverteilungen der sich verändernden Populationen über die Zeit ? Etwas mager das Ganze, finde ich. Ist meine Meinung, welche aber Viele vertreten.


melden

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 11:43
@Kayla

Du bist was du aus dir machst. Wenn du dich nur über deine Herkunft definierst, finde ich das auch ein wenig mager.


melden

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 11:52
@Elai
Nein, dass hast Du falsch verstanden.

Gene gibt es in verschiedenen Varianten. Diese Varianten nennt man "Allel" und das Plural davon ist "Allele".
Wie Du sicherlich weißt, leben alle Lebewesen in Fortpflanzungsgruppen, also in "Populationen". Durch verschiedene Mechanismen, wie Mutation, Selektion und genetische Drift, können sich diese Alleeverteilungen ändern. Das ist dann Evolution.

Um mal zwei abstrakte Beispiele zu nehmen: In einer Population von Wölfen gibt es das Gen "A". Durch eine Mutation verändert sich dieses Gen bei einem Wurf zu der Variante "a". Da sich die Tiere mit anderen Tieren der Population fortpflanzen, hat man nach einer Weile eine bunte Mischung von "A" und "a" in der Population. Entsprechend der "Fitness", das ist ein numerischer Wert, der angibt, wie erfolgreich ein Allel im Vergleich zu einem anderen ist, pendelt sich die Verteilung auf ein bestimmtes Verhältnis ein.
Die Allelverteilungen haben sich verändert und wir haben Evolution.

Nächstes Beispiel: Die obige Population hat sich auf ein Verhältnis von "A" zu "a" von 7 : 3 eingependelt. Jetzt ändert sich durch irgendein Naturereignis die Umwelt, in der die Population lebt. Plötzlich ist das Allel "a" vorteilhafter als das ursprüngliche Allel "A". Nun wir sich die Verteilung der beiden Allele entsprechend ihrer Fitness ändern. Sagen wir einfach, dass sich das Verhältnis von "A" zu "a" nun bei 85 : 15 einpendelt.
Wieder hat sich die Allelverteilung verändert und auch hier haben wir eine Evolution der Population.

Meistens bemerkt man das gar nicht, aber wenn die Allelverteilungen sich stark genug verändert haben, dann wirkt sich das auch auf das Aussehen der Individuen der entsprechenden Population aus.


melden
Nasilu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 12:06
"Jeder klassifiziert gerne für sich selbst. Jeder Mensch hat so seine Dinge, die ihn besonders anziehen. Auch Wissenschaftler usw."

@Elai

Es ist bereits der Supergau, für den wissenschaftlich, wie für den spirituell, religiös denkenden Menschen.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 12:16
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:dass sich das Verhältnis von "A" zu "a" nun bei 85 : 15 einpendelt.
Wieder hat sich die Allelverteilung verändert und auch hier haben wir eine Evolution der Population.
mit welchem der beiden allele schreibe ich denn gerade? wie kann ich es erreichen welches ich
mich mit dir austauschen möchte und nicht mit A oder a oder A und a 85 : 15?

wie erreiche ich dich selbst, dich der sich hinter seinem ego und hinter seinem avatar @Pan_narrans
verbirgt?

ich würde mich gerne mit etwas unvergänglichem austauschen.


melden

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 12:23
@tenet
tenet schrieb:mit welchem der beiden allele schreibe ich denn gerade?
Solange Du kein hypothetischer Wolf bist, mit keinem.
tenet schrieb:wie kann ich es erreichen welches ich
mich mit dir austauschen möchte und nicht mit A oder a oder A und a 85 : 15?
Das ist inkohärenter Nonsense.

Außerdem tausche ich nur Allele mit ausgewählten Personen aus, da ich nicht sonderlich promiskuitiv bin.


melden
Anzeige
Nasilu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

25.10.2011 um 12:26
@Elai

Wenn ein religiöser Mensch in Klassen denkt, stimmt die These von Thermometer (Ego=Gott) auch.

Stell dir vor, die Klassifizierung hätte tatsächlich Bestand, die Menschen würden in Gläubige und Ungläubige unterteilt und danach gerichtet.

Dann hätten wir im Himmel diejenigen die sich damit abfinden, andere erleiden für ein verpfuschtes Leben ewige Qualen.

So große Eimer findest du nicht, wie man benötigt um reinzuko*****, wenn ich das ertragen müsste oder anders gesagt, ich flieg garantiert aus diesen Himmel raus.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt