Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eine Welt auf nichts gebaut!

2.083 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Welt, Bewusstsein, Realität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Eine Welt auf nichts gebaut!

06.01.2013 um 16:33
@du_selbst
Zitat von du_selbstdu_selbst schrieb: Das Nichts, in seinem Urzustand.
Dieses Nichts das du meinst ist nicht Nichts, sondern Alles, das Ganze, die Fülle in absoluter Bewegungslosigkeit, weil die Zeit, welche Bewegung voraussetzt dort nicht existiert.


melden
du_selbst Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Eine Welt auf nichts gebaut!

08.01.2013 um 01:03
@Kayla
Gilt umgekehrt genauso...


Als Krieger des Nichts, betrat ich diese Welt, als Sklave seines Verstandes, seiner Vernunft und seiner Gedanken verliess ich sie wieder.


1x zitiertmelden

Eine Welt auf nichts gebaut!

29.03.2013 um 11:09
@du_selbst
@Kayla
@Yoshi
@snafu
@oneisenough
@emineo
@agauga
@The_Sorcerer

Eventuell hilft Euch weiter, wenn ich hier zwei Bücher zum Lesen empfehle ((hoffentlich darf ich das...?)) 1./Markolf H. Niemz: Bin ich, wenn ich nicht mehr bin? ISBN 978-3-451-61046-2 und 2./Ulrich Neuenschwander: Zwischen Gott und dem Nichts ISBN 3-258-02973-3. --- Ich habe hier die Diskussion mit Genuss verfolgt - ich finde das "mega-super" wenn man auch über solche "hochphilosofischen" Fragen doch eigene Meinungen bildet und nicht nur alte Thesen wiederkaut... Mein Motto ist in solchen Fällen immer: "Wir haben Recht manchmal auch Halbwahrheiten zu formulieren, gar total irren - wenn wir das auch bei Anderen mit Wohlwollen akzeptieren und so gemeinsam auf die Suche nach Wahrheiten sind."


1x zitiertmelden
du_selbst Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Eine Welt auf nichts gebaut!

30.03.2013 um 16:34
@kereszturi
Zitat von kereszturikereszturi schrieb:Wir haben Recht manchmal auch Halbwahrheiten zu formulieren, gar total irren - wenn wir das auch bei Anderen mit Wohlwollen akzeptieren und so gemeinsam auf die Suche nach Wahrheiten sind.
schönes Motto ... dazu kommt mir folgender Satz aus den Spiegelschriften in den Sinn:

"Die Fantasie meiner Spiegel, beruht auf keinerlei Erfahrung, keinerlei Wissen, keinerlei Logik. Sie ist das Produkt, reiner Einbildung. Spiegelschriften, sind denn auch keine Gebilde der Wissenschaft oder des Wissens, sondern Gebilde, der Illusion und der Fantasie."


melden

Eine Welt auf nichts gebaut!

31.03.2013 um 10:55
.........das ist doch nur dein drittes Auge"NICHTS" was ein anderer sehen kann außer du selbst ganz einfach ;-)


melden

Eine Welt auf nichts gebaut!

31.03.2013 um 11:02
Aus meiner Sicht existiert das Nichts nur im verbindung mit dem Begriff von Wahr, den
bin ich der Meinung daß "etwas" alleine nicht existieren kann.


melden
du_selbst Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Eine Welt auf nichts gebaut!

09.08.2013 um 21:43
Das Nichts braucht keinen Grund um zu existieren ... in der Tat ist es das einzige was in dieser Welt ein Recht darauf hat .. zu existieren.


melden

Eine Welt auf nichts gebaut!

13.08.2013 um 23:08
Also ich sehe das so:

Am Anfang war das Nichts.
Aus dem Nichts geboren wurde der Gedanke.
Aus dem Gedanke wurde das Sein.
Das Sein ist Leben.

Also ist das Nichts der Vater des Gedanken,
der Gedanke der Vater des Seins,
und das Sein der Vater des Lebens.

Wenn das Leben anfängt zu enden,
dann beginnt das Nichts und der Kreislauf
Beginnt von vorne.

(Und Jungs und Mädels hab ich mir das nicht
schön überlegt) :-)


melden

Eine Welt auf nichts gebaut!

18.08.2013 um 00:05
@du_selbst
Zitat von du_selbstdu_selbst schrieb am 08.01.2013:Als Krieger des Nichts, betrat ich diese Welt, als Sklave seines Verstandes, seiner Vernunft und seiner Gedanken verliess ich sie wieder.
Wieso nimmst du an, das die Bezeichnung Krieger im Nichts irgendeine Bedeutung hätte ? Wenn es finster ist, dunkel und kalt, kann man Nichts erkennen, genau das wird gemeinhin als Nichts angenommen. Nichts ist die Abwesenheit von Licht, mehr nicht. Verliert man das Bewusstsein, geht das Licht aus und man erkennt nichts von dem was man zuvor war und zuvor wahrgenommen hat. Aber nur weil das so ist, heißt es nicht, das es das Nichts gibt, denn das was ist gibt es immer noch, nur man sieht es in der Dunkelheit und der eigenen Abwesenheit vom Licht (Bewusstsein) nicht mehr. Wie also könntest du in diesem Zusammenhang ein Krieger des Nichts gewesen sein ? Es gibt ihn nicht im Licht und es gibt ihn nicht in der Abwesenheit von Licht.:)


melden
du_selbst Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Eine Welt auf nichts gebaut!

14.01.2014 um 18:04
Mengenlehre, das Ende, der Tod und das Nichts.

Betrachten wir das Leben einmal in seiner Gesamtheit statt aus der Sicht eines Einzelnen.


Starten wir mit einer totalitären, hypothetischen Summe von 99 Lebewesen die ein geschlossenes Universum bevölkern.

Subtrahieren wir eines davon, oder lassen es sterben, dann bleiben noch immer total 98 Lebewesen und kein Nichts.

Das Nichts löst sich in Nichts auf, wo ist es hin? Wenn es sich in Nichts auflöst? Es wird zum totalitären Universum.

Unser totes Lebewesen wird nach dem es sich in Nichts auflöst zu den 98 übrigen Lebewesen. Weil das totalitäre Universum ja jetzt aus 98 Lebewesen und keinem Nichts besteht. Das Nichts muss sich dem totalitären Versunikum, sprich den 98 Lebewesen unterordnen.

Um sich tatsächlich in Nichts auflösen zu können, müssen sich alle 99 Lebewesen in Nichts auflösen. Dann erst, wird Nichts gleich Null sein.

Solange jedoch noch eines übrig ist, muss sich das Nichts dem Total fügen.


1x zitiertmelden

Eine Welt auf nichts gebaut!

14.01.2014 um 18:22
@du_selbst
Zitat von du_selbstdu_selbst schrieb:Solange jedoch noch eines übrig ist, muss sich das Nichts dem Total fügen.
Es gibt mehrere Definitionen zu Nichts. Als du noch nicht geworden warst, bist du deiner Ansicht nach dann Nichts gewesen ? Du warst aber dennoch da als mögliches Potential der Summe deiner Ahnen, von daher ist Nichts etwas das es nicht gibt, weil Alles was ist das ursprüngliche Potential dafür benötigt und das kann nun mal nicht Nichts sein. Nimm einen leeren Punkt an, der dennoch nicht leer ist, weil ihm alle Möglichkeiten inhärent sind, dann ist der Begriff Nichts widerlegt. Wenn Etwas ist dann muss an jedem Punkt des Universums das Potential dafür vorhanden sein, ansonsten gäbe es kein Universum und nicht Etwas das Nichts ist. Somit kann man das formlose Nichts als den Ursprung des Seins betrachten was ein Nichts nach unserer Vorstellung vollständig ausschließt. Nichts ist dann als noch nicht konkret vorhanden zu definieren aber nicht als Nichts. Das heißt, aus einem Nichts kann niemals etwas sein.


melden
du_selbst Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Eine Welt auf nichts gebaut!

14.01.2014 um 18:25
Dem kann ich nicht folgen tut mir leid. @Kayla


1x zitiertmelden

Eine Welt auf nichts gebaut!

14.01.2014 um 18:31
@du_selbst
Zitat von du_selbstdu_selbst schrieb:Dem kann ich nicht folgen tut mir leid.
Was verstehst du denn daran nicht ? Es ist doch irgendwie logisch, das aus einem Nichts, also vollständige Abwesenheit von etwas nichts werden kann oder ? Wie definierst du also aus deiner Sicht heraus Nichts, obwohl etwas geworden ist ? :)


melden
du_selbst Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Eine Welt auf nichts gebaut!

14.01.2014 um 18:37
@Kayla
Ich dachte ich hätte es ziemlich genau erklärt:


Nehmen wir an Bewusstsein sei Etwas und der Tod wäre Nichts.


Starten wir mit einer totalitären, hypothetischen Summe von 99 Bewusstsein die ein geschlossenes Universum bevölkern.

Subtrahieren wir eines davon, oder lassen es sterben, dann bleiben noch immer total 98 Bewusstsein und kein Nichts.

Das Nichts löst sich in Nichts auf, wo ist es hin? Wenn es sich in Nichts auflöst? Es wird zum totalitären Bewusstsein.

Unser totes Bewusstsein wird nach dem es sich in Nichts auflöst zu 98 Bewusstsein. Weil das totalitäre Universum ja jetzt aus 98 Bewusstsein und keinem Nichts besteht. Das Nichts muss sich dem totalitären Universum, sprich den 98 Bewusstsein unterordnen.

Um sich tatsächlich in Nichts auflösen zu können, müssen sich alle 99 Lebewesen in Nichts auflösen. Dann erst, wird Nichts gleich Null sein.

Macht das jetzt mehr Sinn?


1x zitiertmelden

Eine Welt auf nichts gebaut!

14.01.2014 um 18:38
Das Nichts kann nichts sein, weil nichts nichts sein kann..Nichts ist nur ein Wort was nichts bedeutet aber das Nichts ist existent


melden

Eine Welt auf nichts gebaut!

14.01.2014 um 18:42
@du_selbst
Zitat von du_selbstdu_selbst schrieb:Unser totes Bewusstsein wird nach dem es sich in Nichts auflöst zu 98 Bewusstsein.
Da sind sich noch nicht mal die Neurologen und Bewusstseinsforscher einig, ob Bewusstsein an sich tot sein kann und es wird sogar von einigen angenommen das es existent ist und bleibt, jedoch nicht immer unbedingt an eine Form gebunden. Es gibt dann keine 98 Bewusstseine sondern 98 Formen welche in einem unendlichen und unsterblichen Bewusstsein existieren. Da wird noch geforscht, widerlegt werden kann es derzeit nicht.:)


melden
du_selbst Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Eine Welt auf nichts gebaut!

28.06.2014 um 16:57
Aus dem Nichts.


Um etwas aus dem Nichts zu schaffen, braucht es zuallererst eine Waage, damit das Nichts das Gleichgewicht nicht verliert.

Diese Waage ist vergleichbar mit einem Spiegel, eine Seite davon ist wirklich und die andere Fantasie.

Aber welche dieser beiden Seiten nun die richtige ist, würde niemand wissen, auch nicht das Nichts. =)


melden

Eine Welt auf nichts gebaut!

28.06.2014 um 17:35
@du_selbst
Hoert sich nach Kabbalah an. Waere vielleicht was fuer dich, wenn du dich noch nicht damit beschaeftigt haben solltest.


melden
du_selbst Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Eine Welt auf nichts gebaut!

28.06.2014 um 18:02
Mit dem Unterschied dass wir hier nach uns selbst suchen, nicht nach "Gott".
Die Basis kabbalistischer Traditionen ist die Suche des Menschen nach der Erfahrung einer unmittelbaren Beziehung zu Gott
Aus Wikipedia: Kabbala 28.06.2014


@dedux Du scheinst dich damit befasst zu haben, vielleicht hilfst du mir auf die Sprünge, gibt es Auszüge aus diesen "Überlieferungen" die ähnlich klingen? Oder was hat dich dazu veranlasst mich mit Moses zu vergleichen ;-) ?


melden

Eine Welt auf nichts gebaut!

28.06.2014 um 18:20
@du_selbst
Deine Spiegelei erinnerte mich an die Diskussion letztens ueber Kether und Chokmah. Kannst ja mal in den Threads Kabbalah und Trinitaet vorbeischauen.
Selbst und Gott, so gross ist der "Unterschied" nicht ;)


melden