Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Echte Spiritualität? Was ist das?

113 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Nietzsche, Kein Gott, Sandmännchen, Sandmann

Echte Spiritualität? Was ist das?

16.08.2010 um 15:40
@BhaktaUlrich

Ich weis nicht wo dir hier etwas Zorn vorschwindelt, wäre ich zornig, ich täte Worte des Zornes verwenden und nichts wäre falsch daran. Wieso muss man menschliches Verhalten kanalisieren? Wieso ist mein momentanes Endprodukt für dich so etwas wie eine Endgültigkeit?

"Gläubige dagegen Wssen sehr wohl wie alle andren leben weil sie ja selber mitten drinnen sind, sich aber in der regel nicht alles annehmen was zur Erniedrigung ihrer selbst oder dessen andere Menschen, führt." - Ich weis nicht wer dir das beigebracht hat Kind, aber wenn sich der gute Pfaffe nur verkleidet hat um zu gefallen dann hat er dich erniedrigt. Das ist kein Sandhäufchen, das ist kein Wunschkonzert. Ich könnte dich auch anhand deiner Taten wiegen, aber das trägt einfach kein Gewicht.



@Elai

oh danke jetzt habe ich einige Fragen

Spiritualität beedeutet WÜRDE! - ja, Toiletten reinigen, alte Menschen waschen, die Toten aufschneiden auch, bevor man zum Krieg zog, den ihr alle hässlich findet, hat man auch schon jedem seiner Würde ermahnt. Spezifisch bedeutet Spiritualität immer noch Abgrenzung, durch vorgelebte Tatsachen oder auch nicht, entwickelt sich etwas, dass Kritik nicht anzunehmen vermag, weil es auf seine Heiligkeit nicht ankommt, aber wichtig war dann schon, hat man wiedergekäut was man wo aufgeschnappt hat, originellere Schlussfolgerungen lassen manchmal keinen ewigen Frieden zu. Irgendwie ist das ein wenig unkritisch, zu denken man vermag positiv und negativ in ihren Zuständen zu belassen.

Die Anzahl hilfreicher Beobachtungen die die Spiritualität an der Menschheit vornimmt ist streng genommen vielfältiger als etwas mechanisches, in Netzwerken organisierendes. Diese Beobachtungen existieren schon seit tausenden von Jahren, was du auf die letzten paar Jahre, das heutige Jahr und die kommenden Jahre als gültig erklärst, ist etwas das ich so gar nicht beobachtet habe, also vergesst bitte nie:
Die geschaffene Realität ist ungebunden von jedem frei lebendem Impulsgebenden Geschöpf der Wahrnehmung, aber kein Mensch nimmt eine Rolle ein in der es ihm in irgendeiner plausiblen Form möglich scheint: 1. Absolute Sicherheit zu akzeptieren und für die Möglichkeit von weniger als mindestens fünf Tatsachen die gleichzeitig 48 weitere erzeugen zu erklären und zwar in einer Begründung die ohne das Wort Gott vorkommt denn wir Menschen sollten Selbstständig sein, eins höher ist was für Störche und andere Vögel , 2. Die Zukunft durch heutiges Mutmaasen für begehbar zu erklären, so wird diese Realität doch erst definiert, durch altgeglaubtes hochschaukeln, eine Krankheit erkennt man an derer Symptome, umgekehrt wollen sich die Symptome nicht für endgültig in den Lauf der Zeit festschreiben, das wäre als stünde man im Gegenwind und urinierte, prophetischerweise trägt der Wind die Wirkung der erhofften Erwartung. Ich schreibe nicht gegen euch, euren lieben Verstand an, um anzuzweifeln oder eure Erwartungen kaputt zu machen, das Beispiel mit dem Sandkasten macht klar, wiesehr es betroffen macht nimmt etwas nicht den gewünschten Lauf an.

"Natürlich gibt es den Wahren Glauben, wenn ich die Wahrheit ergründen will. So will ich mich nicht auf Illusionen einlassen, sondern konzentriere mich auf echte! Dinge und Gedanken. Echte Gefühle, nicht irgendeine Fast-joy-affair."

Danke das finde ich eine hilfreiche Erläuterung, Konzentration ist dabei wichtig, egal welcher Glaube man hat, Gott für ein Meerschweinchen mit rosa Flügeln hält, vom Nachbarn als Sohn der Saat Satans beschimpft wird, im Keller einen Sado-Maso Parcours für eine Kleinstadt einrichtet oder vom Pfarrer die Hostie in die Speise - (oder Luftröhre) kriegt, unabhängig von alldem funktioniert die ganze Welt in ihrem gewohnten Rahmen. Ausser für die Dämonen, für die ist etwas immer ein wenig schlimmer als für den Rest.


melden
Anzeige
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Echte Spiritualität? Was ist das?

16.08.2010 um 21:17
@Habitus
Hey Habitus,
es ist nicht ganz leicht, Deine Worte zu begreifen, deshalb bitte ich Dich um "Er-Lösung" :-)!

Du schreibst "weil es auf seine Heiligkeit nicht ankommt"

Natürlich ist Heiligkeit diese wichtige und auch definierte Eigenschaft. Es geht um "heil" sein - um "gesund" sein - um "Mittigkeit" - um "Vertrauen" im weitesten Sinne.

"Die Anzahl hilfreicher Beobachtungen, die die Spiritualität an der Menschheit vornimmt, ist streng genommen vielfältiger als etwas mechanisches, in Netzwerken organisierendes. ..."

- Spirit heißt u. a."Geist (Begeisterung)" - und dieser Geist durchdringt und sättigt alles - multidimensional - bist Du denn der Meinung, dass Spriritualität ein eigenständiges Wesen ist, das sich nur über uns ausdrückt und /oder vergnügt? (Eine neue Variante die Spiritualität, den Geist so zu sehen ... auch gut!)


"..und die kommenden Jahre als gültig erklärst, ist etwas das ich so gar nicht beobachtet habe, ..."
- Was beobachtest Du? Was hast Du beobachtet?

"Die geschaffene Realität ist ungebunden von jedem frei lebendem Impulsgebenden Geschöpf der
Wahrnehmung ..."
- Was ich so verstehe, dass jedes wahrnehmende Geschöpf in seiner eigenen Welt lebt, wenn nicht gar "gefangen" ist ...
". Die Zukunft durch heutiges Mutmaßen für begehbar zu erklären, so wird diese Realität doch erst definiert, durch altgeglaubtes hochschauk ...."

Was siehst Du denn in Deiner Welt und Zukunft?

:-) Da haben wir uns wohl eines der interessantesten Themen wieder mal ausgesucht ... gefällt mir!
LG Elai


melden

Echte Spiritualität? Was ist das?

17.08.2010 um 09:52
Hare Krishna

Lieber@Habitus
Nicht alle niicht gläubigen oder alle gläubigen sind über einen kam zu scheren das wäre traurig.

Spiriualitet ist für mich nicht ohne Gott = Krishna und dem Göttlichen nicht denkbar.

Wobei der begriff Gott fur das steht was der Mensch eben nicht verstehen, begreifen kann oder will.

Um Spirituell zu sein sollte man ohne einen Göttlichen einfallsvinkel nicht von Spiritualitet reden.
Darunter fällt auch die Seele, sie ist nach den alten Indischen Veden wie Gott aus der gleichen kvalitet doch kan diese niemals Gott als ganzes selbst sein, schon garnicht hier im Universum, da sie sich von der materi beienflussen und steueren lässt. Sie ist beeinflussbar, mit anderen worten verliert die Seele ihren Trancendentalen Ûberblick.

Auch die Wiedergeburt = Reinkarnation mit ihrem Karma = Handlung und Reaktion und deren Resultate gehören zur Spiritualitet.

Magi und Okultismus die nicht um die heilende hilfe Gottes für den Einzelnen und der Menschheit und andren lebenden Wesen um die Göttlichen Kräfte bitten, gehören für mich nicht zur Spiritualitet
Genau so wie Rituale die nur zur erhöhung der eigenen Mystischen oder Okulten Kräfte missbruacht werden um andere zu beherschen, ausszubeuten, zu unterdrücken, weh zu tun oder gar dadurch zu deren frühzeitigen Tode führen sind für mich nicht Spirituel, sondern Dämonisch.

Gestern abend sah ich einen Dokumentar hier im Dänischen Fernsehn, Es war in Afrika wo eine Pfingsbewegung so ekstrem mit Afrikanischen Riten venischt war, das alles was in einer Famile schlimmes passiert deren jüngstem Kinde in die Schuhe geschoben wurde und sie als Hexen ausgestellt und verstossen wurden und auch geöttet werden durften. Das ist keine Spiritualitet keine mit Gott verbundenheit das ist ganz enfach Kindermord, diese Rituale werden dort in Kirchen abgehalten wo den Kinder unheimliches, abscheuliches beigefügt wird.

Erst nach dem der Dokumentar vor einem Jahr üiber die ganze Welt im internet ausgestrahlt wurde, wurden von der Regierung auch Gesetze gemacht. Wer nun ein Kind als Hexe ausruft,und verstosst wird nun mit bis zu 10 Jahren haft bestrafft wer am Tode solcher Kinder schuld ist, wird als Mörder bestraft.

Nicht nur in Afrika sonder auch in Europa sind fälle aufgetreten.

http://www.nornirsaett.de/grosbritannien-kinder-als-hexen-gebrandmarkt-und-misshandelt/

http://www.taz.de/1/politik/afrika/artikel/1/irgendwann-glauben-sie-selbst-daran/

Das ist nicht Spirituell, das ist gemein und dämonich denn es ist Brutal und Mörderrisch.

Eine jede form von Spiritualitet die die Vernichtung eines oder vieler menschlichen Körper zur folge hat ist nicht Göttlich sonder das Göttliche wird hier von dem Dämonischen misbraucht und dem Göttlichen in die Schue geschoben.

Der Göttlich glaube wird hier untergraben von Aberglaube und Unwissenheit.
Echte Spiritualitet sagt, das der Mensch die Seele in seinem köper selbst realisieren soll, hat er es geschaft, dann soll er Gott in seinem Körper realiesieren, ihn wie sich selbst lieben denn er ist der Nächste hier in jedem Köper.Dann ist es echte Nächstenliebe, da man dann weiss das die Seele und Gott in jedem Körper vorhanden ist, dann ist es unmöglich dämonisch negativ zu handeln.

So realiesiert ist es dem Menschen einfach micht möglich etwas gegen den göttlichen Willen zu tun, die sebst realiesierte Seele ist nicht daran interressiert anderen oder sich selbst auch nur im geringsten weh zu tun. Sie ist nur daran interressiert das es allen in der allumfassenden ultimativen Liebe gut geht, Liebe = Akcept, Harmoni, Frieden in der Vielfältigkeit eines jeden. Das was der Mensch schafft muss so geschaffen sein das es zur Freude Gottes ist, also ohne jegliche form des weh tuens sondern immer zur Freude Gottes und seinen eigenen trancendentalen Teilchen den Seelebn im Menschlichen Tiereischen und Planzlichen Körpern.

Echte spiritualitet führt mit garantie zu Gottes Liebe, Gottes Bewusstsein und Gottes Hingabe.
Eines der besten Werkzeuge dazu ist die Bhakti Yoga. Denn sie vebindet direkt ohne Religions anhang, jeder kan den nahmen Gottes ausprechen egal welche Konfession, Race, Geschlecht oder alter. Dazu braucht es keine Religion oder Kirche - Tempel - Mosche - Synagoge.Denn der Nahme Gottes ist nicht verschieden von ihm selbst.

Im Internet gibt es so viele nahmen von Gott, wenn man keinen kennet, sollte man einen wählen zu dem man sich stark higezogen fühlt und diesen täglich sprechen singen oder anders verehren. Ich habe Krishna Gewählt, Krishna bedeutet der Allesanziehende.Das war nur ein Beispiel was ich unter echter spiritualitet vertstehe und auch selbst lebe.

Hari Bol
Liebe Grüsse
Bhakta Ulrich


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Echte Spiritualität? Was ist das?

17.08.2010 um 15:48
Hari Bol (?) Leuchtende Grüße ! @BhaktaUlrich

Du sagst:
"Echte Spiritualität sagt, daß der Mensch die Seele in seinem Köper selbst realisieren soll.
Hat er es geschafft, dann soll er Gott in seinem Körper realisieren, ihn wie sich selbst lieben, denn er ist der Nächste hier in jedem Köper.

Sie (die Seele) ist nur daran interressiert, daß es allen in der allumfassenden ultimativen Liebe gut geht, Liebe = Akcept, Harmonie, Frieden - in der Vielfältigkeit eines jeden.

Das was der Mensch schafft, muss so geschaffen sein, daß es zur Freude Gottes ist, also ohne jegliche form ..."

wobei ich die schönsten Formen hierbei bevorzuge ... :-)

Wenn Du das begreifst, was Du schreibst, so bist Du wohl in der obersten Ebene. Dann hast Du ja auch Kontakt zu Gott. Wie sind Deine Erfahrungen mit "Gott" oder besser gesagt dem "Alles-Anziehenden"?

Mich würde auch interessieren, wie Du Gott in Deinem Körper realisierst. Bzw. wie Du begreifst, dass Gott in Deinem Körper realisiert ist. Hat Gott dann auch einen Körper? Oder ist es Unser Körper? Wie erklärt sich das?

LG
Elai


melden

Echte Spiritualität? Was ist das?

17.08.2010 um 22:33
Hare Krishna

Lieber@Elai

Ich verbeuge mich vor dir da ich weiss das Gott in deinem Köper ist, also wird Krishna immer zuerst gegrüsst.

Also Hare Krishna. Das ist sein Name für mich und bedeutet auf Deutsch der Allesanziehende.
Ich wünsche nur eines, das meine Leibe zu Krishna ins unaufhörliche wächst.

Gott selbst wenn man ( die Seele) so weit ist, das heisst, sich selbst und Gott im Körper bewusst ist erkennt diesse und reagiert sofort.Das fühlt sich an wie als ob man vieles weiss obwohl man nichts weiss. Gott steuert immer den menschlichen Köper und erfüllt immer der Seele und dessen falschem Ego/Ich - Ulrich ( oder setze deinen eigenen Namen ein) seinen Willen und dessen Wünsche. Denn ich die Seele sitze hier in diesem Körper als passagiere,und bin passiv am geschehen des Köroersytems beteiligt.

Ich will und Gott die Oberseele steuert dahin wo ich Will und wo ich es Wünsche. Wenn man sich (die seele und das falsch ego Ulrich,der Geist mit einen Sinnen. und die Intelligens, Gott nicht im körper bewusst ist, glaubt oder weiss man das man selbst geht, spricht, isst u.s.w.
Wenn man das tut ist die Seele sich nicht im klaren darüber das sie vom falschen ego/ich Ulrich überlagert ist und gaubt nun sie sei der Körper.

Durch die Ankopplung an Gottes namen nun und tägliches träning in unserer Zeit das Recitieren von Gottes namen, wacht die Seele langsam auf und wird sich immer mehr Bewusst darüber wer sie eigentlich ist.Gottes name ist nicht verschieden von ihm und reinigt jedes mal für uns atsronomisch viele synden seit anbeginn des universums.

Wenn die Seele sich selbst Realiisiert hat weiss sie auch das Gott selbst als sein eigenes Selbst mit im menschlichen Körper ist, und das schon von anbeginn des universums war der ewige Freund und Helfer.

Ich weiss es schon eine ganze weile, und Krishna hat mir viele male gezeigt das er da ist. Ich wünsche mir seit geraumer Zeit nichts mehr zum eigenen geniessen, sondern nur um Krishna freude zu machen, also Wünsche ich das alle mit dehnen ich in kontakt komme, Krishna in diesem oder dem nächsten Leben kennen lernen, das ist mein innigster Wunsch.
Gott selbst ist in jedem Körper und er wird jede Seele bessere kennen als sie es selber tut , er gibt Impuls und er Steuert jeder Seele ihren Körper nach ihrem Wunsch und Willen.

Da ich der Passagier in diesem Körper bin und das Bewusstsein habe mich als Seele erkannt zuhaben, so habe ich mich Gott Krishna absolut hingegeben, ich gehöre niemanden anderen als Gott selbst.

So ist es das ich sehr aufpassen muss was ich Wünsche, Denke,sage,es muss immer so sein das es niemanden weh tut, Gottes Name ist nicht von Ihm verschieden, also kennt er mich und jeden anderen besser als wir selbst.

Wenn ich kein geld hatte sorgte Gott dafür dadurch das er jeden besser kennt, das ich ein auskommen habe.Es reicht dann jedes mal genauso das es geht.

Lange vor der Zeit wo ich nur ahnte das Gott eksistierte, wünschte ich mir so manches ud wollte so manches, es wurde mir auch erfüllt, musste aber wie ein Okse dafür arbejten, und es waren viele gefahren zu über winden,viele hindernisse die meine Wüsnche und Willen verzögerten oder sie wurden nicht durch gesetzt weil ch nicht zuhörte wenn Gott durch andre Menschen sprach oder von innen in meinem Körper heraus.,

Das ist heute nicht mehr der Fall und ich wünsche heute auch keine materiellen dinge mehr.

Sonder nur das Gott mir gestattet ihn hingebungs voll zu lieben = Ich habe Krishna Gott persöhnlich in diesem Leben nicht gesehen, darfür bin ich noch nicht reif genug, ich gebe die Hoffnung aber nicht auf. So weiss ich wenn ich etwas für andere gewünscht habe das dehren wunsch in abgemesserner zeit erfüllt wird. Viele können das bestätigen, aber ich frage sie nicht danach.

In der regel vergesse ich was ich dann gewünscht habe für die anderen, höre aber von ihnen das ihr wunsch in erfüllung gegangen ist und sie sagen zu mir danke, worauf ich sage das sie Krishna in ihrem herzen danken sollen, denn Er ist es der alle wünsche und willen geschehen lässt.

Manches mal wen ich schreibe kommet es mir vor als ob jemand diktiert was ich schreibe und ich bedanke mich jedes mal dafür denn meine Intelligens ist nicht so das ich mich so formulieren könnte.
Nach und nach erkenne ich wer hier der jenige ist der alles steuert. Das ist sehr liebevoll, auch wenn ich es viele male nicht verstehe.

Wie gesagt gebe ich nicht auf. Denn ich habe akceptiert = Ich liebe Krishna = Gott.

Das ist meine Liebe, alle anderen müssen ihre Liebe zu Gott Krishna - VIshnu - Buddha - Allha Jahova und viele andre nahmen mehr,selbst wieder erwecken, da dieses nur mit dem freien Willen geht und nicht durch meine wenigkeit. Manipulation, Kaiser, König, Dikatator, Poitiker Priester oder Heilige, sie alle können die individuelle Liebe der einzelnen Seele zu Gott nicht selber fühlen, das kann nur Gott selbst, für mich Krishna.

Gott hat unendlich viele namen hier auf Erden Krishna - Vishnu - Budda - Jehova - Allha - und viele mehr. Es gilt für die Seele den Namen zu finden den sie vor demn fall ins Universum hingegeben geliebet hat und dieses tief im inneren immer noch tut.

Ich wünsch und bitte nur und Gott erfüllt mir diese bitten und wünsche wenn er mit mir zufrieden ist.

Ds ist alles.
Hari Bol
Liebe Grüsse
Bhakta Ulrich


melden

Echte Spiritualität? Was ist das?

17.08.2010 um 22:48
Hare Krishna

Liber@Elai
Hari Bol, bedeutet so viel wie wenn Kristene Halkaluja sagen, singen oider Amen.

Krishna hat keinen materiellen Körper das haben wir als Seelen auch nicht aber trodzdem können wir den menschlichen Körper begreifen. Gottes form selbst wenn sie einem Menschen ähnlich währe, ist immer Trancendental zur materie also Antimaterie.

Die Seele ist wie Gott ewig aber sein fragmentisches kleines teil.Sie kan sich nicht gegen den Dulismus und der Materi verwehren, sie wünscht sich einen körper, darum bekommt sie das falsche ich/ego in ihrem ersten feinstofflichen Körper, dieser ist immer mit im körper eines jeden grobstofflichen Körpers als das was wir Menschen Unterbewussstsein nennen.

So ist die Seele doch verschieden von Gott dadurch das sie sich von der Materie beeinflussen lässt, Gott selbst tut dieses niemals.

Hari bol
Liebe
Grüsse
Bhakta Ulrich


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Echte Spiritualität? Was ist das?

18.08.2010 um 10:06
Lieber @BhaktaUlrich,
danke für Deine Antwort.

Deine Worte habe ich begriffen.

Im thread: Schöpfung oder Evolution hat MrDextar einen wunderbaren Kommentar geschrieben.

Wenn wir im Grobstofflichen evolutionieren (Gehirn) so wäre es zwangsläufig, dass auch Gott evolutionieren (muß), also das große Feinstoffliche (Licht).

Natürlich ist die Grundform des "Ewigen Lichtes" vorhanden - aber das wäre doch - jetzt mal ganz ernst und heiter gesagt - auch langweilig, oder? :-)))

Was sagt Deine Seele und Geist dazu? :-)

Hari Bol und liebe Grüße
Elai


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Echte Spiritualität? Was ist das?

18.08.2010 um 10:29
@BhaktaUlrich

Hare Krishna, lieber Bhakta Ulrich

Du sagst:
Wie gesagt gebe ich nicht auf. Denn ich habe akceptiert = Ich liebe Krishna = Gott.

Ich glaube Dir! Du bist mir vertraut, bzw. Deine Worte und Dein Begreifen sind mir vertraut.

Begreifen mit dem Herzen sowohl auch mit dem Verstand setzt viel "Reinigung" voraus. Unendliches Verlangen nach der Wahrheit.

Deine Worte sind sanft und geschickt. Du hast wohl das Grobe vom Feinen getrennt.

Es ist beruhigend und ? selbstverständlich, daß wir unsere Empfindungen/Erfahrungen aufeinanderlegen wie eine Matrix.

Es ist nämlich nicht leicht oder einfach zu akzeptieren, in materieller Umgebung. Man braucht schon Mut und Kraft, um diese Worte (sich selbst) hier zu schreiben, zu veröffentlichen.

Und ja - ich liebe diese Kraft! Diese Liebe und dieses Vertrauen. Ja, das ist mir vertraut!
An alles andere konnte ich mich nicht gewöhnen - deshalb freue ich mich an der "Neuen Welt"! Dafür setze ich mich ein - für Krishna, für Allah, für Jehova ... für Gott ... für Dich und für mich - einfach und selbstverständich für Alle, die diesen Weg auch gehen wollen.

Ewiges Licht und Sonnenschein :-)
Elai


melden

Echte Spiritualität? Was ist das?

18.08.2010 um 10:42
Hare Krishna
Lieber @Elai

Eine Evolution setzt immer voraus das etwas verbessert werden muss.
Gott selbst ist der der die Evolution schaftt und zu lässt, sie aber nicht selbst unterliegt sondern kontrolliert.

Wenn gott nur licht wäre gebe ich dir veilkeicht recht vom menschlicehn verstand aus gesehen.
Gott für mich Krishna ist Selbsleuchtend und das sind seine fragmetarischen Teile auch, alles im reiche Gottes ist selsbtleuchtend, ewig - alles wissend - glückseelig und hat form. Jedes etwas was sich im Reiche Gottes befindet ist so ausgestattet.

Gott in meinem falle Krishna lebet auf seinem tyrancendentalen planeten Krishna LoKa ( loka = Planet), Der Almächtige, auf Sanskrit Vibho lebt auf Vibho Loka, Andre auf Jehowa Laka, andre auf Vishnu ( den Alles durchdringende) Loka, unendlich viele Lokas die alle Selbstleuchtend sind und keine materi zum leben brauchen.
Es gibt dort niergend wo energi quellen, da alle energi sind.

Auf jedem Loka = Planeten die alle trancendentael sind, befinden sich z.b. auf Vibho loka Den
Almächtigen Vaters planeten alle transfornierten Kristen in ihrer trancendentalen Reinheit hier werden sie nicht kristen genannt sondern Dasas = Diener alle sind Diener des Einen.Kristentum eksistiert nicht auf dem planeten Des Almächtigen Vaters, sondern die Almächtigkeit in ihrer absoluten Reinheit ist die substans des seins auf diesem Loka, Das heisst aber noch lange nicht das der Almächtige Vater nicht alle anadren Aspekte von sich selbst beinhaltet die hat Der Almächtige auch.
So ist es auf jedem Loka in der Trancendentalen Welt. Diese Welten liegen ausserhalb eines jeden universums.

Der Almächtige Aspekt ist in jedem Universum anwesend der alles anziehende aspekt ist in jedem Universum anwesend alle aspekte Gottes sind in jedem universum anwesend.

Alle Gottes Aspekte haben im Reiche Gottes ihren eignen Trancendentalen Planeten.so sind ehemalige Kriisten nicht auf Krishna Loka zufinden oder auf anderen Trancendentalen Planeten, sondern nur auf den Almächtigen sienem trancendentalen Planeten.

Es gibt uendlich viele Aspekte Gottes. Es gibt neimanden in der Gesamten Schöpfung der sie kennt ausser Goptt selbst.
Evolution ist etwas für die Universn und deren Inhalt.Evolution beinhaltet doch dualitet, und die gibt es nicht in der Trancendentalen Welt Gottes

Hari Bol
Liebe Grüsse
Bhakat Ulrich


melden

Echte Spiritualität? Was ist das?

18.08.2010 um 10:49
Hare Krishna

Lieber @Elai

Dandavat (das ist das sankrit Wort für: Ich falle wei ein Stab foran deinen Lotusfüssen und erkenne hieremit deine Liebe zu Gott)

Hari Bol
Liebe Grüsse
Bhakta Ulrich


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Echte Spiritualität? Was ist das?

18.08.2010 um 11:04
@BhaktaUlrich
Lieber Bhakta Ulrich,

Es ist schön, Deine Welt mir vorzustellen. Da gibt´s echt für die Gott- und Krishna-Gläubigen
eigene Planeten? Habe ich vielleicht das mißverstanden?

Für mich gibt es einen Neuen! wunderbaren Planeten - er isst 1000 x größer als die jetzige Erde - und dementsprechend "besser". ....

Ja. wie schräg von mir ... :-) aber auch das ist mir vertraut.

Licht
Elai


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Echte Spiritualität? Was ist das?

18.08.2010 um 11:05
Lieber @BhaktaUlrich

was genau meinst Du mit DANDAVAT?


melden

Echte Spiritualität? Was ist das?

18.08.2010 um 14:35
@BhaktaUlrich

Oh, ich wünschte mir, dein Gott würde mehr Fragen klären als aufwerfen. Aber egal von wem die Fragen geklärt werden, Gott wartet ja neben mir, über mir und unter mir, wartet mit seinen Trigzilliarden möglichen Erscheinungsformen, ist sicher bequem in seinem Schosse.

Der Hunger nach Wissen ist unstillbar, ihr gläubigen erstickt jeden - dem ihr die Antworten auf viele Fragen verwehrt - mit einem Kissen das nach Lüge riecht. Ok ich hab ja den Gott auch nie gesehen, so gesehen könnte es schon sein das es ihn gibt. Ihr wollt nur eines, dass keine Vielfältige Antwort erlaubt, so gesehen hindert ihr das Leben auf ihrem Weg zur Bewusstwerdung. Ich halte viel vom Gedanken, der Mensch sitzt auf der Erde und muss einige Triebe noch überwinden, zumindest die Allgemeinheit von Menschen, die - die euch ermöglichen das Internet zu benutzen und euch den Wc-Reiniger in der Fabrik in die Schachtel gepackt haben, bevor wir Fähig sein werden, interstellar neue Wege zu erkunden, oder Habitate im Weltraum zu bauen, von wo aus wir den Mond als eine andere Form der Erde betrachten könnten, vorausgesetzt die Religionen hören auf, Wissen an seiner plausiblen Entstehung aufzuhalten. Naja, nein sie müssten nichtmal zwingend nichtmehr nicht- existieren, nur haben sie schon viele Geister vergiftet die uns allen vielleicht schon in der heutigen Zeit, etwas dass ihr Willen zum unerforschten produziert hätte, fliegende Fortbewegungsmittel oder lebende Textilien oder etwas total Sinnfreies wie Handschuhe für die geklonten Dinosaurier, die wir nun heute in Zoo oder grosszügigen Parkanlagen schon bewundern könnten, geschenkt hätten, verhindert.

Sie machen aber auch sinnvolle Dinge und moralisch Fördernden unerklärlichen Andachtsmomenten kann man vorallem in Kirchen beiwohnen. Aber wenn grad kein Kreuz sie zum stehenbleiben zwingen Täte, dann konzentrieren sie sich stattdessen auf die, die sie übrigens durch Kleinredung ihrer Sexualität und durch das ofte stören des persönlichen Individuationsprozesses, übermääsig stark Lieben und binden sie an, an ihre Denkweise, so ists gelernt so kommts auch unweigerlich raus, das ist ihnen unproportional wichtiger als die fortlaufende Klärung und somit Förderung von Denkweisen. Das Geld und die Wege und Mittel zum beschaffen von solchem, das habe ich als Augenzeuge euch zu berichten: Mitglieder von Kirchen und "stark Gläubige" besitzen die Dekadenz, Geld in Form von Spenden ohne die Vollbringung einer Leistung die der Bevölkerung der Zukunft und auch der heutigen entgegenkommen täte, einzufordern. In der Schweiz ist es zum Glück nicht Pflicht die Kirchensteuer zu bezahlen. Ich bin übrigens Konfessionslos geboren. Walfische singen, ein heiterer Trubel von Bildern, ja so überschwemmt von Tatsachen brauch ich auch jemanden, der mein Nenner sein kann auch wenn ich mich schwach fühle - die Antwort in der Spiritualität zu den echten Dingen, fällt ohne Zweifel leicht. Aber ich muss doch nicht dem Strippenzieher meine Liebe widmen, widmet eure Liebe den kommenden Sekunden. Oder widmet sie Gott, dass zu Regeln ist ja auch eine Frage der Zeit.

Zwar ist die Kontinuität der Zeit, unabhängig davon, ob sie gefühlt wird oder gelebt - oder in Andacht an eine waage Sehnsucht verbracht wird (damit meine ich Gott, oder Krishna das Allesanziehende) ein maasvolles Sammelsurium an wirklich glaubwürdigen Informationen, ich schwöre euch das darin kein Gott wohnt, dem ihr die Verwirklichung eurer Gefühle zuschreiben müsst. Aber ganz alleine für alles Verantwortlich zu sein, macht einem stutzig, nicht wahr? Gott hat keinen Mund, keine Augen, keine Ohren und auch keine Nase an der er sich oder andere führen könnte. Es ist wahrscheinlicher dass es ausserirdisches Leben gibt, noch wahrscheinlicher ist jedoch, das ich irdisches Leben vorallem in der Tierwelt oder der Natur sehen werde.

In einer Welt mit Menschen die an einen unsichtbaren, allmächtigen Chaotiker glauben und diesen nicht mal in seiner Echtheit anzweifeln wollen, selbst wenn sie wissen sollten dass ihnen niemand etwas wegehmen will wenn dieser einem Skeptizismus ja nur mal standhalten müsste, was er (Gott, die Packung Chips in die Gott Cheesus gleiten lassen hat) in praktischer oder romantisch verklärter Hinsicht, nicht tut, kann man mit jeder bekannten Empfindung ein Teil von ihr reflektieren oder es sein lassen. (wieso die praktische Hnsicht in der heutigen Gesellschaft in der Menschen jeden Tag was tun müssen, mehr zu unserem Überleben beiträgt, ich meine damit die Sicherstellung der Verkehrswege und Lagerung unserer Nahrung, die Überwachung des Luftraumes etc..alles was irgendwie funktionieren muss- ohne das diese Frage wegen diesem Hirngespinst uns an solchem hindern dürfte, als der Leuchtpfosten Gott, ist glaube ich klar: Man scheut sich nicht alle Dinge mit Allem zu verbinden um zu der für alle Beteiligten zufriedenstellenster Lösung zu kommen - Gott hingegen, will unter sich bleiben, ist nicht offen für die Realität wenn er sich selber in ihr unkenntlich macht. Ist demnach auch nicht offen für uns. Die romantisch verklärte Hinsicht hingegen, hilft uns unsere Sehnsüchte irgendwie einzuordnen) Noch bevor du dich selber verstanden hast Ulrich, bist du bereit etwasem in dir eine grosse Schuld aufzuladen, es dein Ego zu nennen und was dir nicht wie Gott vorkommt ist Dämonisch, egal in welcher Hinsicht.

Fühlen sich solche, die dem Abbild der Realität mit Sicherheit ihre Zufriedenheit zusprechen, fehl am Platze? Denn diese wollen die Wunder dieser Welt ja sehen, zugänglich gemacht haben. Auf jeden Fall gibt jemand mit zu grosser Demut kein zu der Welt passendes Bild ab, wobei ich selber auch ehrfürchtig dem Leben fröhne, doch nicht da wo sich die Stricke der Wahnsinnigen um einen Hals legen. Das heisst ich fühle mich nicht wohl wenn Menschen mit süchtigem Blick mich versuchen zu konvertieren, sich dabei auf mich und nicht die Welt konzentrieren (diese Spassvögel)

In keiner Weise an dich persönlich adressiert das ganze Ulrich, ich versuchs nur selber zu kapieren und bin dabei kein bisschen präzise...


@Elai

- Spirit heißt u. a."Geist (Begeisterung)" - und dieser Geist durchdringt und sättigt alles - multidimensional - bist Du denn der Meinung, dass Spriritualität ein eigenständiges Wesen ist, das sich nur über uns ausdrückt und /oder vergnügt? (Eine neue Variante die Spiritualität, den Geist so zu sehen ... auch gut!) ich verstehs auch nicht nein, aber ein Impuls von uns muss erst noch nötig sein, bevor wir ganze Welten entdecken, das wiederspricht sich weil wir leben ja schon auf einer Welt, die wir nichtmal ganz kennenlernen werden, wenn es uns nicht gelingt, Wege zu finden um den tiefen Druck unter dem Wasserspiegel standzuhalten zum Beispiel. Für das braucht es Forscher und keine Priester, das ist so etwa mein flüchtiger Standpunkt. Die Spiritualität demnach, ist etwas nicht Selbstverständliches. Wie ein leichtes Gewand stelle ich mir sie vor. Gleichzeitig eine Schnittstelle zu alles möglichem oder fantastischem. Aber es macht den spirituellen Menschen heiliger als seinen nicht-spirituellen Kollegen...das geht nicht ganz auf. Die Intensität der Wahrnehmung ist ein entscheidender Faktor und sollte nicht in Beeinflussung ufern.
Habitus schrieb:.und die kommenden Jahre als gültig erklärst, ist etwas das ich so gar nicht beobachtet habe, ..."
Elai schrieb:- Was beobachtest Du? Was hast Du beobachtet?


Grundsätzlich alles was mich interessiert und nicht von Menschenhand bereits verunformt wäre. Zum Beispiel das Wahrsagungen über die Zukunft, unerheblich wenig oft sich bestätigt haben sodass man einer relativen Chance mehr Plausibilität einräumen muss als einer definitiven Voraussagung. Wenn ein Mensch eine Tendenz vertritt ist deren Wahrscheinlichkeit des eintreffens automatisch viel höher weil sich die Erwartungen der Warnehmung, je nach Fall eines oder mehreren Menschen, auf diesen Fall richtet sodass er innerhalb eines normalen Spektrums, als ausserordentlich wahrgenommen wird, demnach kann ich sitzen, die Enten studieren und mir merken wohin sie um welche Zeit des Tages fliegen und das so oft repetieren, bis ich meine die Zukunft der Enten vorauszusehen, was dann relativ unerheblich wäre - der Flug der Enten könnte einer Konsequenz entspringen die ich vorher nicht wahrnahm.
Elai schrieb:"Die geschaffene Realität ist ungebunden von jedem frei lebendem Impulsgebenden Geschöpf der
Wahrnehmung ..."
- Was ich so verstehe, dass jedes wahrnehmende Geschöpf in seiner eigenen Welt lebt, wenn nicht gar "gefangen" ist ...
"
Es kann sein, dass der Geist sich seine Stricke selber webt. Vorallem wenn Grössenwahn im Spiel ist, wie bei Gott so oft der Fall, fühlen sich Menschen schnell mal delusioniert und verlieren ihren Aspekt der Wahrnehmung der eigentlich von ihrer Individualität zeugen würde. Ich finde richtiges tut, wer sich nichts scheut und dem alles zu verlieren keine Abscheu vor dem Leben heisst. Unglückseliges tut, wer mit den Spielereien der Macht sich vertraut macht um anderen eine Leuchte zu sein, das ist so ungefähr die Kategorie wo bei mir Gott hinfliegt, denn was ein Einzelner aus dem was es um ihn gibt macht, bereichert einen weiteren Einzelnen mit der Idee der Freiheit.


melden

Echte Spiritualität? Was ist das?

18.08.2010 um 16:03
Hare Krishna

Lieber @Habitus

Vieles von dem was du geschrieben hast bin ich selber durch gegangen, das ewige für und wieder das eigentlich zu nichts konstruktivem fürt das beständigkeit hat, sondern eher verführt forzusetzen mit der ewigen dualistischen Zirkusvorstellungen.
Als eine Zirkusatraktion für ein publikum das sich so gerne wünscht dieses auch zu können.Dieses Puplikum mach überhaupt keinen versuch so etwas selbst zu können es ist nur daran interressiert an was der Mensch so alles kann, wie er dahin gekomment ist für die meisten im puplikum nicht interressant.Zu viel anstrengung und arbeit.

Da ich deine Einlagen lese kam es mir vor einen alten bekannten wieder zu treffen Nietsche. Er hatte sich die Sache mit Gott auch nicht leicht gemacht .Aber auch er hat seine leser.

Wenn du in dieser menschlichen Form ekistierst lieber Freund, dann ist diese form bestimmt nicht das Resultat von igend welchen einzellern die sich glücklich igrend wo in der vergangenheit aneinander rieben un dann davon träumten so wie der Mensch heute aussieht zu werden. Das ist unlogisch und bar jedes kosmischen universellen realitets denkens.

Denn wie sollten die Einzeller denn Genetisch so geformt werden wenn nicht ein Vorbild vorhanden wäre.

Egal welches Lebwesen du nimmst und sich paaren lässt, ist durch die Genstruktur und die DNA alles schon vorprogramiert.es fehlt nur jedes mal das individuell Bewusstsein. Denn dieses kannst du dir selber nicht leugnen.Dieses ist Unik , Einmalig, das es auch zwischen milliarden von Menschen nicht ein einziges Individium gibt das ekzakt geau fühlt und erlebt wie das andere.

Gibt es nicht. Das ist ein Plus für die Individuialitet die nicht von der Hand zu weisen ist.
Die menschliche Form stammt meiner meinung nach nicht aus dem Einzeller.Auch nicht aus dem nichts, da wo nichts ist kan nichts heraus kommen weil es eben im nichts nichts gibt.

Die Menschen wissen noch nicht sehr viel über nano technik sie sind gerade eben erst angefangen.

Z.B. Ein Apfelkern sieht nach nichts aus, in ihm ist aber ein kompletter Apfelbaum programiert, Aus diesem kern kommt kein Birnenbaum.Auch ist jeder Apfelbaum individuel, jeder sieht andres aus selbst wenn es die gleiche Art ist.
Der Sperm von einem Farbigen gibt keinen weissen Menschen, und der von einem weissen keinen Farbigen.Da sie aber von der selben Art sind vermiechen sie sich.

Im Sperm drinnen sind die Bausteine für den neuen köper auf genialer weise verpakt ein effektives verpackunssytem und bereits programiert, ein hand wird nun mal nicht grösser als vorprogramiert, ein MenschenKopf wird nicht zu einem Hundekopf das kan nur von einer höheren Intelligens gamacht worden sein, den von allein gehtes nicht da ein program von jemanden programiert ist.

Kommt das Program - DNA - Gene mit dem weiblichen Ei zusammen entsteht eine Fusion, aber diese ist nicht lebensfähig, es braucht Leben = Bewusstsein = Die Seele als ablauf system,und die Oberseele, als kontrol system und nicht nur Nahrung, denn das bekonmt das program Mensch von dem Mutterkuchen der Frau.

Egal wie viel nahrung die Frau für den Embrio frei macht egal wie gesund sie lebt, mental psychisch oder fysisch, wenn der Embrio kein Bewsusstsein = Leben in sich hätte kann er auch nicht Lebenstüchtig sein.
Es ist doch schwachsinn anzunehmen, das so etwas wunderbares aus dem nichts oder dem Zufall überlassen sein soll.
Gerade Wissenschaftler sollten doch so viel Geist haben das sie das Einsehen müssen.

Keine Chemische formel auf dieser Erde kan einen embiro herforbringen.Sonder alle müssen sich an die Basisi halten.Sperm und Ei.
Nano technik oder noch viel kleiner, ist die Grundslage zum Verständniss wie den der Mensch geschaffen wurde.

Es ist nicht der Mensch der den Mensch schuf sondern der ist gecshaffen worden von einer Intelligens die mindestens was von nanotechnik versteht oder von noch kleinerer technik und programierung dieser. Diese Intelilgens muss wissen wie das Bewusstsein mit einbezogen wird in den sperma des Mannes.
Da der Mensch nicht weiss wie und sich vorstellt allein im Universum zu sein, ist das eine schwere Aufgabe für die jenigen die so denken.

Anstelle von immer fortlaufenden versuchen sollte sie erst einmal kontakt zu dieser Intelligens aufnehmen, und ein wenig Demuth zeigen. dann werden wie beim Musiker, Maler, Schauspieler sicher auch Lösungvorschläge von noch nicht gekanntem Karat in den Tag des Menschen einfinden.

Spiritualitet ist so ein Werkzeugkasten in dem man andre Werkzeuge findet wie beten, beherschung der menschlichen Sinne, meditation, dadurch eine balance in sich selber findet die nicht zu lässt das man so viele fehelerhafte Gedanken produziert. Das ist auch eine metode, und in der Regel gehts es schneller mit den Resultaten. Wenn ich vor einerbn tiefen dunklen Höhle stehe kan ich nicht wissen was dort drinnen ist, ich muss hinein gehen, um zu sehen muss ich licht an machen. So ist es auch mit der spiriutualitet sie ist das licht im dunkel, Gott ist der Licht Generator mit einer helligkeit von für menschen unbekannter helligkeit.

Hari Bol
liebe Grüsse
Bhakta Ulrich


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Echte Spiritualität? Was ist das?

18.08.2010 um 20:45
@Habitus
@BhaktaUlrich

Hare Krishna!

Hallo Ihr Beiden!
@Habitus, du bist verwirrt, kann das sein oder irre ich!?
Fühlst Du Dich wie ein Squash-Ball, der von Wand zu Wand gedonnert wird?

Wenn nein, dann entschuldige bitte ... dann gilt ddas u.a. nicht für Dich.

@BhaktaUlrich hat in seiner Nachricht versichert, daß es ihm auch so ging. Mir übrigens auch - eine schlimme Erfahrung, da ich dachte ich muß mich einliefern lassen .... :-)))

Damals habe ich mir alles aufgeschrieben - ein Buch namens "Die Antwort" - und es hat mir geholfen.

Es gibt eine Formel, die mir half:
Liebe + Vertrauen = Kraft (stell Sie Dir als dickes Band mit Verbindung zu Deinem Gott vor)

Du brauchst die Kraft der Liebe und des Vertrauens, da die Wahrheit sonst verrückt macht. Konzentriere Dich auf die Liebe - ich meine die echte Liebe. Und dann taste Dich an Dein Vertrauen an. Dazu benötigst Du große Konzentration, denn Du mußt lernen, die Zustände zu unterscheiden.

Es ist ARBEIT - es ist eine Holschuld - niemand kann Dir diese Arbeit abnehmen.

Doch wenn es bereits mehrere Menschen vor Dir geschafft haben, so ist es für Dich leichter. Das ist eine Regel der Evolution. Und wenn Du denn auch noch Kontakt hast, zu Menschen, mit denen Du Dich austauschen kannst, so sprich mit ihnen.

Versuche Dich so klar und deutlich wie möglich auszudrücken, denn das Thema ist wirklich die "Höchste Wissenschaft". Nichts steht über ihr.

LG
Elai


melden
Plutarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Echte Spiritualität? Was ist das?

18.08.2010 um 21:42
Echte Spiritualität ist jener Teil von uns, der in der Lage ist Wahrheiten zu erzeugen, die keine sind -
Probleme und Polemiken zu erzeugen, über die wir uns ärgern können, wenn wir sie auf andere verlagern, um uns dadurch selber überlegener und wertiger zu fühlen.
Alles was "echt" ist, ist in Wirklichkeit aufgepauscht und mit Idealismus idealisiert, damit wir das überzeugte Gefühl haben können, wichtiger zu sein als wir tatsächlich sind.
Manche echten Spirituelle sind in Wirklichkeit krankhaft gelstungsüchtige Psychos, die eine Art Befriedigung erfahren wenn sie über die Ängste und Unsicherheiten ihrer Mitmenschen an Hand von eingebildetem kosmischen-Wissen dominieren können.

Vielleicht ist echte Spiritualität aber auch einfach nur die Fähigkeit über die Dinge zu sinnieren, und einzusehen, dass wir überhaupt nichts von all dem Wissen können, was sich außerhalb unserer Reichweite und den technischen Möglichkeiten die wir dazu haben, diese ein wenig zu erweitern abspielt. Ich tendiere für diese Definition von "echter" Spiritualität.


melden

Echte Spiritualität? Was ist das?

18.08.2010 um 23:38
Hare Krishna

@Plutarch

Du Schreibst:

Echte Spiritualität ist jener Teil von uns, der in der Lage ist Wahrheiten zu erzeugen, die keine sind
Probleme und Polemiken zu erzeugen, über die wir uns ärgern können, wenn wir sie auf andere verlagern, um uns dadurch selber überlegener und wertiger zu fühlen.
Alles was "echt" ist, ist in Wirklichkeit aufgepauscht und mit Idealismus idealisiert, damit wir das überzeugte Gefühl haben können, wichtiger zu sein als wir tatsächlich sind.

Ich Antworte:
Für mich liesst du dich wie ein überzeugter Kirurg, der genau weiss wo er schneiden muss um nicht das leben selbst zu entfernen.
Spiritualitet ist kein Teil von uns denn das kann vieles sein. Wer hatt den Minderwertigkeits komplekse,die die für andere in der zukunft selbst versuchen, sich ganz hiinjzugeben,um her aus zufinden, oder die jenigen die versuchen den aus neid oder misgunst, wiel sie eben nicht selbst versuchen, zu hohnen oder zuverspotten.

Niemand ist wichjtiger als der Eine, die Super intelligens das absolute ultiomative Bewusstsein.
Wer soll das sein der Mensch ????????????? Wohl kaum.

Man muss sich nicht wichtiger Fühlen als andre, da andre ihre eigenen weg gehen um heraus zu finden was echte spiritualitet eigentlich ist für sie.

Du Schreibst:

Manche echten Spirituelle sind in Wirklichkeit krankhaft gelstungsüchtige Psychos, die eine Art Befriedigung erfahren wenn sie über die Ängste und Unsicherheiten ihrer Mitmenschen an Hand von eingebildetem kosmischen-Wissen dominieren können.

Ich Antworte:

Wie veile von Ihnen kennst du persöhnlich ? 1 - 2 oder mehr ? Wie kannst du dann urteilen, wenn du sie nicht einmal persöhnlich kennst.
Das eingebildete wissen vom Kosmus ist jedem zugänglich und kein Geheimniss, jeder kan die Srimad Bhagavatam selbst durch lesen und andre Geistes wissennschaftliche bücher, wenn er sich dafür interressiert.Dazu brauch es keine universitet.

Ein krankhaft geltungssüchtiger Psycho wird sich schwer mit geistes wissenschaft befassen, denn das kostet viel Zeit und viel Einsicht und Überblick. Geltung in sich selbst ist krankhaft, denn die hat in der geistigen Welt überhaupt keinen Einfluss wenn sie echt spirituel ist.

Das war mir so gerade eingefallern.

Hari Bol
Liebe Grüsse
Bhakta Ulrich


melden

Echte Spiritualität? Was ist das?

19.08.2010 um 02:58
@BhaktaUlrich

In Tibet existiert eine Gattung Wurm, die nachdem sie sterben mittels natürlicher Symbiose einen Pilz bilden, was sich zu einer beliebten Droge unter der Bevölkerung und Fernhörigen des ferneren Ostens, avanciert hat. Der Wurm kennt jetzt eine Schonzeit, der Eindruck der die Bilder der Menschen die diesen Wurm konsumieren hervorgeruft hatte, war ein ziemlich nebensächlicher Aspekt, eine normale Sucht könnte man sagen, jedoch war für diese Symbiose auch irgendwann ein ziemlich unwahrscheinliches Zusammentreffen mehrer durchharmonisierter Zustände nötig.

Kannst du mir sagen, warum Gott soviele Arten der Drogen für Notwendig für seinen Plan sah? Wieso musste Gott so genau planen, dass dann mal in einem nanoskopisch kleinen Zeitabschnitt auf der Erde in einer der vielen Galaxien ein Schaf geklont werden konnte? Gott hat ja uns eingeimpft, dass wir diese Fähigkeit, von ganz alleine ihm, angehaftet bekommen haben?

Sagen wir, dass überzeugende Gründe sicher nicht entstanden sind bei deinen metaphysischen Ausflügen. Nietzsche hätte keine Sekunde bei einem von uns beiden verharrt.
BhaktaUlrich schrieb:Denn wie sollten die Einzeller denn Genetisch so geformt werden wenn nicht ein Vorbild vorhanden wäre.


Wie sollte ein Spiegel auf den Lichtwellen treffen, nicht genau das Bild abgeben von dem was das Licht zeugte? Ich glaube diese Einzeller haben sich Schritt für Schritt an ihre Umweltsbedingungen koppeln lassen und die waren von Ort zu Ort sehr verschieden.
BhaktaUlrich schrieb:Egal welches Lebwesen du nimmst und sich paaren lässt, ist durch die Genstruktur und die DNA alles schon vorprogramiert.es fehlt nur jedes mal das individuell Bewusstsein. Denn dieses kannst du dir selber nicht leugnen.Dieses ist Unik , Einmalig, das es auch zwischen milliarden von Menschen nicht ein einziges Individium gibt das ekzakt geau fühlt und erlebt wie das andere.
Ja danke, das ist ein schöner Gedankengang ohne Ende!
BhaktaUlrich schrieb: Der Sperm von einem Farbigen gibt keinen weissen Menschen, und der von einem weissen keinen Farbigen.Da sie aber von der selben Art sind vermiechen sie sich.
Doch das Sperma von einem weissen Mensch, kann ein schwarzes Kind erzeugen und zwar wenn die Mutter im Gegensatz zum Erzeuger schwarz ist. Von welcher selben Art du schreibst nimmt mich Wunder.


melden

Echte Spiritualität? Was ist das?

26.08.2010 um 22:07
@Habitus
Das ist eine gute Frage und ich gehe davon aus, daß ich sie richtig verstanden habe. Nämlich in dem Sinne, ob es neben falscher Spiritualität auch echte gibt.
Meine Erfahrung ist, daß es sie gibt.
Im Herzen eines jeden ist ein ganz persönlicher Weg zu einem Gotteserlebnis eingeschrieben. (Wer oder was das ist, bleibe erst einmal dahin gestellt)
Die echte Spiritualität kann ich also nur selbst erfahren.
Lese ich dann den Text eines Mystikers einer x-beliebigen Religionsgemeinschaft spüre ich ob das Erlebte oder Behauptete hierin echt, also authentisch ist, oder nicht. Vorausgesetzt, ich habe eine ähnliche Erfahrung gehabt.
Doch wie komme ich dahin?
Ich folge dem Weg in meinem Herzen.
Da kann ich nichts falsch machen, wenn ich ehrlich zu mir selbst bleibe.
Und wenn ich den Eindruck habe keine Persönlichkeit zu besitzen (Was übrigens auch ein buddhistisches Erleuchtungserlebnis ist) , ist das genau das die persönliche
Ausgangsrealität meines Weges.


melden
Anzeige
Plutarch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Echte Spiritualität? Was ist das?

26.08.2010 um 23:34
@BhaktaUlrich
Spiritualität ist die allerschlimmste Form von Eitelkeit und Narzissmus. Spirituelle Menschen
sind sogar bereit für ihren Wahn zu sterben.


melden
463 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt