weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geheimnisse der Mosesbücher

368 Beiträge, Schlüsselwörter: Kosmos, Moses, Tora

Geheimnisse der Mosesbücher

30.11.2010 um 14:03
Johannes 1:1-18 ist mM ein apokryphischer Text. In den Apokryphen wird Christus mehr als Prinzip gesehen.

1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.

Das Wort ist der Logos, jenes was sich aus Kether in Chokmah reflektiert. Deshalb ist es das Gleiche, da eine Reflektion von "etwas" genau jenes reflektiert, was der Ursprung ist. Deshalb wird Christus bei den Christen als Gott angesehen. Da er die genaue Reflektion ist. bzw der erste "Ausdruck, da sich Kether nicht alleine als 1 ausdrücken kann.

2 Dieses war im Anfang bei Gott.
Dieses war zuerst in Kether.


3 Alles wurde durch dasselbe, und ohne dasselbe wurde auch nicht eines, das geworden ist.

Alles wurde durch Kether.

4 In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen.

In ihm war die Erkenntnis, seiner Selbst, da er sich darin ERKANNTE. Deshalb das WORT. welches 'ausgesprochen' werden kann. was eine antwort, ein Echo, eine Schallwelle bewirkt. also definiert werden kann, das Wort ist das "Licht", welches in der Dunkelheit von Binah erscheint, und in Binah erst als Licht definiert werden kann, da es hier begrenzt wird durch die Dunkelheit. Doch dies "geschieht" alles gleichzeitig. Es ist eins. Es sind drei in Eins. Trinität. Der Ursprung, das Wort und das Gefäß des Wortes } der Mensch(ensohn).

5 Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht erfasst.

Die Finsterniss, die Dunkelheit der Mutter in Binah, erfasst es nicht, sondern UMfasst es. Es ist vllt die erste Trennung. von "als männlich UND weiblich schuf er sie".

Die Welt wurde durch ihn. Die Idee der Welt, der Manifestation, wurde durch diese erste Reflektion. Wobei er, Christus, das Prinzip darstellt, welches aus dem ersten Gedanken Gottes entstanden ist. in anderen Worten, aus dem Urwillen des Bewusst-Seins.
Es ist der Zündfunke, der Ursame, welcher das Leben befruchtet.

Kether ist 1. Die 1 hat keine ander Möglichkeit sich zu addieren, in ihrem Willen zu einer Vielfalt (10)zu werden, außer durch Reflektion, durch Erschaffen, einer "Kopie "von sich selbst. Welche 2 ist. und damit durch Addition zur drei wird.

Dieses 'Wort' manifestiert sich im Menschen, der als Jesus das höchste Potential darstellt.
So wird Jesus mal als jenes Prinzip (Chokmah) gesehen, und dann wieder als der Mensch, welcher dieses Prinzip verkörpert (Tiphareth).
Jehova ist "in der Mitte" dieser Darstellungen,als Kreator der Welt, und Gott der Materie (Chesed). So wenn man Ab-ba als Chokmah und Aima als Binah betrachtet, wen hat Jesus gemeint, mit "Vater"?


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

30.11.2010 um 15:36
Ach du schande... Das ist mir jetzt echt zu hoch, ich glaub ich trete aus der Kirche aus und werde wieder Heide, das macht das Leben dann doch einfacher :D ...


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

30.11.2010 um 18:11
lilit schrieb:
Es gibt viele Richtungen im Buddhismus,
die Urlehre ist im Kern mit gleichem Ziel und Zweck wie es Christus auch gemeint hat.

@Niselprim
Ach ja? @lilit
Zählen also die vielen Richtungen des Buddhismus
nicht zu den noch mehr Richtungen vom Hinduismus?
Und hat nicht CHRISTUS den einzig wahren Weg gelehrt?
Nein, Buddhismus hat sich dank Differenzierung und Reformation zu Veden des Hinduismus mit Lehre Buddhas und seinen Anhänger zu eigener Religion qualifiziert!
Abgesehen davon ist auch Hinduismus eine "wahre Religion"!
Einfach um einiges älter als Christentum!
Aber in dem Sinn mit Brahman als allesumfassende "Energie" nicht so viel anders....

Und nein, von mir aus gesehen ist Christus und sein Leben, Aussagen und Taten als Vorbild und als Beispiel der wahren Religion anzusehen und zu respektieren.
Also nicht als EINZIG wahrer Weg!
Als wahrer Weg, ohne andere Wege auszuschliessen.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

01.12.2010 um 08:23
Da wirst du dir aber mit so einer Aussage sehr schnell einen gewissen Ärger bei den christlichen Fundis einhandeln :D

Ich sehe das ähnlich wie du, aber es gibt gewisse christliche Fundamentale, die sehen eben in Jesus nicht nur einen Weg, sondern tatsächlich den einzigst möglichen um ins Himmelreich zu kommen überhaupt ! Das schließt dann allerdings alle anderen Wege aus.

Mit dieser Einstellung kann ich allerdings selbst auch nichts anfangen. Denn das würde jeden Nichtchristen vom Heil ja grundsätzlich ausschließen. Auch alle jene, die vor Jesus geboren wurden und gelebt haben, alle Naturvölker die noch nie etwas von Jesus gehört haben... Nein, kann ich mir auch nicht vorstellen...

@lilit


melden
Tatra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

05.12.2010 um 18:00
Hallo zusammen

@Keysibuna
Aber Jesus königliche Abstammung musste belegt werden (Seite5)

ein Wiederspruch schlechthin, eigentlich geht es nur um die jungfräuliche Geburt. Ob Jesus königlicher Abstammung ist spielt überhaupt keine Rolle bei dem Vater.

Daher wäre mM nach auch nur das NT ausreichend gewesen.

Davon abgesehen die ganze Kirche ist ein Wiederspruch

Du sollst nicht töten - wird schon von Moses missbraucht und findet im Laufe der Zeit bei den Päpsten Gehör.

Seite 6 - Drückst du es auch sehr schön aus - Ein Volk ohne König sondern ein Volk, von einem Gott persönlich...

weiter @Keysibuna (seite 6) Tötung, Einschüchterung oder Vernichtung ist für mich keine göttliche Wunder!

so sieht es aus

@snafu
Du sollst dir kein Bildnis machen. - Chokmah

Was würde er wohl damit gemeint haben?



@AnGSt -- du hast hier ein intersantes Thema angefangen - ich versteh nur noch nicht ganz den Sinn davon. Würdest Du mir dies näher erläutern warum du dies hier tust. Geht es nur um die Frage: Was ist der Sinn des Lebens?

Im Vedischen scheint mir einiges besser erklärbarer zu sein.

MFG


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

05.12.2010 um 18:14
@Tatra

Der Sinn ist, was man daraus macht. Bitte lies mein Buch oder wenigstens das Vorwort. Ich habe hier schon, auch wenn das etwas zurück liegt, aber vor allem in den ersten Posts dieses Threads schon ausführliche erklärungen abgegeben. Wenn du dann immernoch Fragen hast, nur zu. :D


melden
Tatra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

05.12.2010 um 18:18
hallo ags, ich habe das schon verstanden gelsens hab ichs auch schon. Dann stell ich die Frage anders Warum versuchst du Rückschlüsse zu finden?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

05.12.2010 um 18:20
@Tatra

Diese Frage ist zu allgemein formuliert. Bitte erkläre welche und worauf. :D Ich habe zig Seiten geschrieben, du kannst du bitte auch etwas ausfürhlicher werden mir zu liebe?


melden
Tatra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

05.12.2010 um 18:22
Welchen Zweck willst du damit erreichen ?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

05.12.2010 um 18:26
@Tatra

Womit? Ich habe zig Seiten geschrieben, du kannst du bitte auch etwas ausfürhlicher werden mir zu liebe? :D


melden
Tatra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

05.12.2010 um 18:35
AGs sicher hast du Dir sehr viel Mühe gegeben und andere vor Dir auch. Ich frag nach dem Zweck deiner Arbeit in der du sicherlich sehr viel zeit mit Studium verbracht hast. ich sehe nur keine notwendigkeit dafür daher ist diese Arbeit eher philosophischer Natur. Warum versuchen wir alles erklärbar zu gestalten können wir nicht einiges so lassen wie es ist?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

05.12.2010 um 19:06
@Tatra

Mir macht das Spaß. Ich mache das sagen wir mal ehrenhalber. Willst du es mir ausreden? Ich betrachte es als revoluzionär. Willst du eine Welt ohne Forschung?


melden
Tatra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

05.12.2010 um 19:42
@AnGSt, um gotteswillen ich wollte nicht den Eindruck erwecken dich zu provozieren. Das war keine Absicht. Es ist ja schön wie du deine Freizeit gestaltest schließlich ist das ja deine Angelegenheit. ich habe mit den fragen etwas bezweckt wahrscheinlich hast du es nicht verstanden, ich werd daher auch nicht näher darauf eingehen. wahrscheinlich versteht ja ein anderer was ich mit den fragen bezweckt habe.


zu deiner Frage: Willst du eine Welt ohne Forschung.
Diese Frage habe ich davor schon beantwortet mit dem Hinweiß auf das Vedische.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

05.12.2010 um 19:46
@Tatra

Interessiert mich aber, was hast du denn bezweckt? :D


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

08.12.2010 um 12:43
@Tatra versteckt
Tatra schrieb:Du sollst dir kein Bildnis machen. - Chokmah

Was würde er wohl damit gemeint haben?
Du sollst dir kein Bildnis machen = du KANNST dir gar kein Bildnis machen.

Denn jedes Bildnis ist nicht das, was es darstellen soll, da es nicht darstellbar ist und keine Form besitzt, da jedes Bildnis aus den Komponenten derirdischen Welt besteht, um überhaupt ein Bildnis sein zu können. Was nicht jenem entsprechen kann, was gemeint ist, da ein Bildnis Materie voraussetzt, die in jener "Ebene" nicht besteht. ;)


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

08.12.2010 um 20:14
Na da hab ich ja voll die fette Diskussion ausgelöst. Und kann hier wirklich viel interessante Dinge nachlesen. Danke allen für die vielen Informationen und Hinweise. Leider bin ich am arbeiten und nebenbei am umziehen, so dass ich nicht dazu komme, mich an dieser lebhaften Diskussion zu beteiligen. Kommt Zeit kommt Rat. Gruss an alle.


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

20.01.2011 um 13:33
@AnGSt
ahoy! hab den thread gerade in meiner aboliste ausgebuddelt.
wie gehts voran mit dem buch?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

20.01.2011 um 23:05
@nyarlathotep

ich programmiere im moment eine datenbank. wenn es soweit ist dass ich wieder an dem buch arbeite, werde ich es hier melden. falls du aber fragen zu dem inhalt des buches hast, kann ich versuchen zu antworten. dafür habe ich zeit.


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

20.01.2011 um 23:08
naah läuft schon ^^
wollte nur ganz allgemein noch mal nachfragen weil hier so lange nix neues mehr gepostet wurde.


melden
Anzeige
Sophosaurus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

21.01.2011 um 04:37
Im 366. Vers der Tora, Genesis 15:5, sagt Gott zu Abram: "Zähle die Sterne, wenn Du sie zählen kannst. So wird Dein Same sein."

Manche Übersetzer schreiben "So zahlreich wird Dein Same sein", das Wort "zahlreich" kommt aber im hebräischen Original nicht vor. Und das erste als "zählen" übersetzte Wort (S-Ph-R) heißt eigentlich eher buchen im Sinne von aufschreiben. Das zweite "zählen" heißt tatsächlich er-zählen (L-S-Ph-R). Der Vers lautet also in etwa: "[...] Schreibe die Sterne auf, wenn Du sie erzählen kannst. [...] ."
Die gebräuchlichen Synonyme spielen uns manchen Streich, weil so falsche Konnotationen in den Fokus geraten.

Ich würde das erste Zähle durch Notiere oder Vermerke, das zweite durch deuten oder beschreiben ersetzen, und die Vokabel Same nicht im verengten Sinn heutiger Lesart verstehen wollen.

Ich habe mich allerdings schon einige Jahre nicht mehr damit beschäftigt.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ich war ein Moslem893 Beiträge
Anzeigen ausblenden