Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

109 Beiträge, Schlüsselwörter: Magie, Buch, Hexe, Heilkunde, Naturkunde

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

24.01.2011 um 08:13
@Rescue1973
Fassen wir abschliessend einmal zusammen.
Du kannnst keine deiner Aussagen belegen, bittet statt dessen andere User selbst zu googeln.
Du glaubst immer noch, im Bezug auf das Thema, keine Lücken zu haben, obwohl du sie offen dargelegt hast.
Du bist mit deiner Pauschalverurteilung übel aufs Gesicht gefallen, hast aber den Einschlag anscheinend nicht gespürt.
Du redest von Logik,kannst aber nicht einen logischen Schluss nachweisen, was mich zu der Auffassung bringt, dass hier der Blinde über die Farben philosophiert.
Der Unterschied zwischen statistischen Erhebungen und Pauschalurteilen ist dir auch nicht bekannt.
Rescue1973 schrieb:Offensichtlich fühlst du dich persönlich angesprochen was in mir die Frage entstehen lässt, ob man da nicht den Spruch anwenden kann betroffene Hunde bellen laut.
Verzeih mir, ich in ein schwacher Mensch. Wenn ich sehe, das der Berufstande dem ich angehöre von einem Unwissenden pauschal erurteilt wird, muss ich einfach nachfragen, aufgrund welcher Datenlage er sich dazu im stande sieht.
Rescue1973 schrieb:Willst du jetzt von jedem einzelnen der das aussagt, einen wissenschaftlichen Beweis? Das zeigt mal wieder in welcher armen Gesellschaft wir leben.
Das ist nur in deiner Welt arm. Wenn es keine Wissenschaftler und gesicherte wisenschaftliche Erkenntnisse gäbe, sässest du nicht vor dem Computer und würdest deine Unwissenheit für alle lesbar ins Internet stellen, sondern wahrscheinlich in irgendeinem Kral und würdest die neuesten Horoskope der Dorfschamanin in die Luft trommeln.
Ich denke, wir beenden das hiermit.
Mit deiner Hilfe konnte ich zeigen
- dass sich deine Aussagen weitestgehend auf Nichtwissen stützen,
- dass Naturheilkunde nicht anderes als Chemie ist,
- dass deine Lücken grösser sind als dein Wissen,
- dass es nicht ausreicht 10 Ärzte zu kennen um auf 300000 hochzurechnen,
- dass Pauschalurteile nicht das non plus ultra in einer Diskussion sind
und dass es sich nicht gehört andere User googeln zu schicken, weil man sich selbst ausser stande sieht irgendeine seiner eigenen Behauptungen zu beweisen.
Was mich betrift,ist die Diskusion damit beendet. Solltetst du irgendwann in der Lage sein Fakten beizubringen, so können wir gerne darüber diskutieren.


melden
Anzeige

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

25.01.2011 um 19:34
@Zyklotrop

Also ich glaube eher wir haben hier was anderes bewiesen. Nämlich, das Betroffene sich nur auf pseudowissenschaftliche, gekaufte und teilweise erfundene wissenschaftliche Ergebnisse stützen. Die Wirkung der Naturheilmedizin ist unumstritten. Schon die Hildegard von Bingen hat im 12. Jahrhundert diese erfolgreich angewandt und viele Mönche, als auch Schwestern, lehren dieses heute noch in ihrem Berufsstand. Nur weil etwas nicht wissenschaftlich erwiesen ist, heisst es nicht, das es schlechter als was anderes ist und du hast es immernoch nicht begriffen. Es ging in der ganzen Diskussion nie darum, wie diese Naturheilmittel im Körper wirken und das macht auch nicht die Naturheilmedizin aus. Es ist völlig unrelevant, ob die Naturstoffe im Körper chemisch reagieren und dies ist auch kein Beweis dafür, das Naturheilmedizin Chemie ist aber das ist mal wieder typisch Schulmediziner. Lass die dein Lehrgeld wiedergeben denn die Argumentation kommt von jedem Schulmediziner und stellt überhaupt kein Beweis da und wenn du noch 100 mal das schreibst, behältst du dennoch kein Recht. Ob du Arzt bist oder nicht spielt auch keine Rolle und ob ich das wissenschaftlich beweisen kann oder nicht, spielt ebenfalls keine Rolle. Außerdem kann man wissenschaftliche Beweise auch kaufen was, glaube ich, bei den Pharmaherstellern, gar nicht so unüblich ist.


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

26.01.2011 um 04:26
@Rescue1973

Echt peinlich, was du hier ablieferst und User @Zyklotrop hat guten Grund, dich etwas näher abzuklopfen, schließlich stammen deine Pauschalsätze überwiegend aus der Unwissenheitskiste und wenn man mal nicht weiter weiß, dann war es natürlich eine Verschwörung der Schulmediziner mit der pöhsen Pharmalobby an der Hand, pah weiß doch jeder dass Schulmediziner nur geschmierte Lobbyisten sind, die Jagd auf den Löwenzahn machen und was ist schon Wissenschaft?Wenns nach einigen User wie Rescue geht, dann wird eine These manifestiert und zur eigenen Wahrheit erklärt, indem man trotzig mit dem Fuss auf den Boden stampft und auf biegen und brechen versucht, die Diskussion in eine Richtung zu lenken, die einem nicht den Boden unter den Füßen wegzieht.Man könnte ja sonst noch was dazulernen, gelle?

[contains sarcasm]

______________________________________________

Topic:

@Shi

Mit Zauberbüchern kann ich nicht dienen, aber früher war im Grunde vieles mit naturwissenschaftlichen Vorgängen eine Sache von Zauberei.Viele Frauen, die Wissen über Wirkungen von gewissen Pflanzen hatten, wurden als Hexen deklariert und verfolgt.Die Menschen waren noch nicht soweit, all dies zu wissen und richtig einzuordnen.

Ich bin froh, in einer Zeit wie dieser zu leben, in der Erkenntnisse weitestgehend chemisch/pharmakologisch/medizinisch gefestigt worden sind, das breite Wissen der Masse zugänglich gemacht ist und es eine breite Anzahl guter Bücher zum Thema Heilpflanzenkunde oder allgemein Medizin gibt.Eine gute Abhandlung zum Thema gibt Christian Rätsch und andere Autoren.

http://www.amazon.de/Enzyklop%C3%A4die-psychoaktiven-Pflanzen-Ethnopharmakologie-Anwendungen/dp/3855025703

http://www.amazon.de/Alles-%C3%BCber-Heilpflanzen-Erkennen-anwenden/dp/3800149796/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1296012...

http://www.amazon.de/Handbuch-Klosterheilkunde-Heilpflanzen-Vorbeugen-behandeln/dp/3898832260/ref=sr_1_12?s=books&ie=UTF...

Und ein Buch mit Einbindung der Magie.

http://www.amazon.de/geheimnisvolle-Welt-Zauberpflanzen-Hexenkr%C3%A4uter-Kulturpflanzen/dp/3835402609/ref=sr_1_17?s=boo...


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

26.01.2011 um 16:34
@Vymaanika

Zum einen glaube ich nicht das du qualifiziert bist da mitzureden und zum anderen war das keine Pauschalisierung, sondern es sollten sich nur diejenigen angesprochen fühlen, die es betrifft und es ist nun mal eine Tatsache, das viele Schulmediziner genau diese Aussagen treffen und das wissenschaftliche Experimente im Pharmabereich zum Teil gekauft werden weiss auch jedes Kind. Also mach mal nicht hier so ein Fass auf und überhaupt, was qualifiziert dich überhaupt da mitzureden?


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

26.01.2011 um 17:15
@Rescue1973

Was du meinst du zu glauben ist über Qualifizierung ist gar nicht von belang, anhand eurer Diskussion ist schon zu erkennen, dass du dich disqualifiziert hast.Also auch ich warte noch auf Quellen, die deine pauschale Weltansicht untermauert.Was ist denn nun damit?

Du behauptest unter anderem:

1.)Pflanzenmedizin wären in aller Regel besser verträglich, als gängige pharmazeutische Produkte, basierend auf einer Vollsynthese/Halbsynthese.Du sagst zudem, Bestandteile der Pflanzen, die arzneilich wirksam sind, unterscheiden sich chemisch von den Wirkstoffen der gängigen Schulmedizin.

2.)Schulmediziner sind gekaufte Handlanger der Pharmariesen und arbeiten gegen eine Verordnung von Pflanzenmedizin.

Die beiden Punkte sind sind denke ich erstmal ausreichen.Jetzt wäre es gut, wenn du Quellen lieferst, die das untermauern.So nach dem Motto "ich kenn da wen, der kennt wen, der sagt...." so läuft das nicht.Da kannst du dir auch einen Wolf schreiben, wie man auf den letzten Seiten nachlesen kann, meine Meinung ist, dass du aufgrund von fehlendem Verständnis versuchst, dich um Kopf und Kragen zu reden.


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

26.01.2011 um 20:42
@Vymaanika
oh *daten speicher* danke, ich schau mal rein


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

30.01.2011 um 16:23
@Rescue1973
@Zyklotrop

Ihr solltet nicht so viel streiten. Es gibt einen klugen Satz der stimmt:

"Wer Heilt hat recht"
Wenn die Medizin mit chemischen Mitteln heilt oder die Naturhexen mit Kräutertees dann haben beide recht!

emanon, lass rescue doch ihre Kräuterliköre brauen und verwenden (natürlich nur für sich, alles andere wäre unverantwortbar) und rescue lass emanon doch auf seine chemischen Mittelchen beharren!

Ich misstraue der Chemie zwar etwas (weil es immer wieder Nebenwirkungen gibt die nicht angeführt werden, bzw. absichtlich in kauf genommen werden oder noch nicht erforscht sind) aber wieviele Pflanzensäte sind wirkungslos??? (Ich denke an den Hustentee aus der Apotheke... der ist nur ekelig und bringt "Nüsse", da nehm ich lieber einen Gpflegten Löffel Ambrohexal).

naja, meine Meinung... aber der Streit bbringt wirklich nichts


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

30.01.2011 um 16:31
@Vymaanika
Dein Kritikpunkt 1 an Rescue ist berchtigt!

der 2. nicht ganz. Zwar denke ich nicht dass die Pharmakonzerne die Menschen von der Natur weghalten wollen aber doch, dass sie Ärzte einkaufen. Auch wenn das nicht so die seriöse Quelle ist :D naja: Der Vater meines besten Freundes ist studierter Pharma-manager (arbeitete schon bei Pfizer, Hexal...) und er sagt offen, dass Firmen Ärzte bist zu 30 000€ zahlen, damit sie ein Medikament verschreiben. Aber nicht um die Leute von der Natur fern zu halten sondern um die Konkurrenz klein zu halten.

Naja, eien Weitere lustige Geschichte ist, dass eben jener meint: Er hat sich nie gegen Schweine oder Vogelgrippe Impfen lassen, denn das war eine inszenierte Geschichte um den Tamifluverkauf anzukurbeln (weil es ihnen in den Lagern schlecht wurde). Auch, dass das neue Superbakterium von dem die rede waar (es lässt sich durch kein Antibiotikum aufhalten) auch reine Angstmacherei war, denn: Es ist zwar nicht empfindlich hat auf den Menschen aber auch keine Wirkung ;)


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

30.01.2011 um 20:37
@Vymaanika

Das hat wohl weniger was mit fehlendem Verständnis zu tun, als fehlender Menschenkenntnis eurerseits. Ist doch ganz klar, das sich Bestechungsversuche seitens der Pharmaindustrie gesetzlich nicht nachweisen lassen. Es sei denn, du hast ein Spion in solch einer Firma der Firmenspionage betreibt und dementsprechende Informationen an die Staatsanwaltschaft weitergibt. Nur leider hat sich bisher da noch kaum jemand für gefunden weil sie alle Angst haben, aufzufallen oder den Job zu verlieren wobei man sagen muß, das in der Vergangenheit schon genug Leute wegen Bestechung oder Bestechungsversuchen verurteilt wurden. Allerdings muß ich zugeben, das mir momentan keine konkreten Urteile einfallen aber die gab es und zu der Verträglichkeit von Pflanzenprodukten muß man eigentlich nur mal das Hirn einschalten. Wie ich schon zuletzt zu emanon geschrieben habe, wird die Pflanzenheilkunde schon erfolgreich seit dem Mittelalter angewendet. Bekannte Personen hierfür sind z.B. die Hildegard von Bingen die dir ja sicherlich ein Begriff ist und da braucht man nichts weiter zu beweisen. Es ist einfach so und was die Anwendbarkeit angeht, ging es hier in dieser Diskussion nie darum, wie die pflanzlichen Stoffe letzendlich im Körper wirken. Danach hat niemand gefragt. Es ging ausschließlich darum, ein Buch zu finden, in dem was über die Zusammensetzung von Heilkräutern steht unter anderem. Siehe Threadersteller. Alles andere, damit kam lediglich emanon und hat somit von dem Thema abgelenkt und das ich mich dadrauf nicht einlasse ist wohl ganz klar und zum Thema was die Qualifikation von dir angeht, glaube ich schon, das das nicht ganz unerheblich ist denn wenn du selber dieser Berufsgruppe angehörst, würde mir das sagen, das du zu keinem sachlichen Kontext prinzipiell bereit bist da du mit Sicherheit nicht gegen deinen Berufsstand redest was übrigens die meisten Deutschen nicht gerne tun was eigentlich sehr schade ist.

@Herian

Es ging und geht nie darum, das ich emanon nicht seine chemischen Medikamente lassen möchte. Es gibt durchaus begründete Situationen, in denen es besser ist, auf ein chemisch hergestelltes Medikament zurückzugreifen da dieses bei manchen Anwendungen eben doch besser ist. Z.B. wenn man mal von natürlich hergestelltem Antibiotika ausgeht wie z.B. natürliches Penicillin was ja aus Schimmelpilzen ursprünglich hergestellt wurde. Das hilft nicht bei jedem. Bei mir z.B. auch nicht da ich eine hochgradige Allergie dagegen habe und deswegen nur Makroantibiotika einnehmen kann wie z.B. Roxithromycin. So gibt es sicherlich auch andere begründete Anwendungen der synthetisch hergestellten Medikamente aber er kann sich nicht grundprinzipiell dagegen sperren, das Naturheilmittel verträglicher sind und was Beweise angeht, wenn er doch angeblich Arzt ist, warum weiss er das dann nicht selber und braucht erst Beweise? Es ist lächerlich, von einem Mediziner Beweise von einem ausgebildeten Sanitäter zu fordern, wenn man selber eine normal viel höhere Qualifikation hat in der man sowas eigentlich gelernt haben sollte. Ich habe es nicht gelernt und weiss es trotzdem. Nur durch Dinge, die ich mir selber beigebracht habe und durch Erfahrungen in der Familie und der Verwandtschaft. Also für mich steht fest, das es in dieser Diskussion eigentlich gar nicht wirklich darum geht, sondern lediglich eine Rechtfertigung dafür zu finden, das synthetische Medikamente generell besser sind. Dieses lässt sich aber nur schwer widerlegen da naturgemäss diejenigen, die sich mit Naturheilkunde befassen, nicht das Geld haben für in die Forschung zu stecken, was wiederum die großen Pharmariesen haben. Außerdem denke ich, wenn jemand Beweise dafür haben will, soll er selber nachgooglen denn ich hab keine Beweise gefordert. Auch nicht für gegenteilige Meinungen. Von daher soll derjenige suchen, der sie fordert. Gibt genug Antworten im Internet.


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

30.01.2011 um 20:58
@Rescue1973

Ja nun das ist ja der Kasus-Knacktus...du sagst, es gäbe sogar gerichtliche Instanzen, dann wäre es aber doch wohl auch angebracht, mal nach Quellen zu forschen und diese dann in Verbindung mit deiner These zu posten.Wenn du das tun würdest, könnte man vielleicht einen Schritt aufeinander zugehen, aber momentan scherst du alle Mediziner, bezogen auf die Schulmedizin, über einen Kamm.

Ich selbst kenne drei Allgemeinmediziner, diese verfahren mit Sicherheit nicht so, wie du es hier propagierst.Diese Ärzte kooperieren durchaus mit dem Zugriff und dem Verschreiben von pflanzlichen Präperaten.Grundsätzlich kommt es aber auf das Krankheitsbild an.Deine Pflänzchen in allen Ehren, aber gegen Epilepsie ist wohl bislang noch kein Kraut gewachsen, hier helfen aber eine gängige Reihe von hochwirksamen Antiepileptika.

Wenn man deine Posts so verfolgt, dann drängt sich der Eindruck auf, Pflanzenmedizin wäre der Schulmedizin ebenbürtig, dem ist aber nicht so.Pflanzliche Präperate können zusätzlich zu gängigen Präperaten der Schulmedizin verschrieben werden, was ich persönlich aber für riskant halte, da Wechselwirkungen mit pflanzlichen Präteraten, welche ein Alkaloidgemisch beinhalten, für weitaus mehr Wechselwirkungen sorgen, als es bei einem isolierten Wirkstoff der Fall ist.Gilt nur für den Gebrauch kreuzrelevanter Indikationen.

Gute Beispiel ist Johanniskraut.Johanniskraut und dessen wirksame Alkaloide werden über ein Abbauenzym/Enzyminduktion (Cytochrom P450, Subtyp 3A4) abgebaut, über dies Enzym werden aber auch eine Menge andere Medis abgebaut, weswegen es zu eklatanten Wirkungsverlusten eines eingestellten Medikaments kommen kann.

Generell muss man aber auch mal sagen, dass pflanzliche Medikamente dem Nebenwirkungsprofil von 0815-Pharmazeutika in nichts nachstehen.

Und zu letzt würde ich dich bitten, ein paar Absätze in deine Beiträge einzubauen, diese Textblöcke lesen zu müssen ist relativ unkomfortabel gelinde gesagt.^^


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

30.01.2011 um 21:18
@Vymaanika

Wie ich schon bereits zu Herian geschrieben hatte, siehe Ansatz

Rescue1973 schrieb :

Es gibt durchaus begründete Situationen, in denen es besser ist, auf ein chemisch hergestelltes Medikament zurückzugreifen da dieses bei manchen Anwendungen eben doch besser ist. Z.B. wenn man mal von natürlich hergestelltem Antibiotika ausgeht wie z.B. natürliches Penicillin was ja aus Schimmelpilzen ursprünglich hergestellt wurde. Das hilft nicht bei jedem. Bei mir z.B. auch nicht da ich eine hochgradige Allergie dagegen habe und deswegen nur Makroantibiotika einnehmen kann wie z.B. Roxithromycin. So gibt es sicherlich auch andere begründete Anwendungen der synthetisch hergestellten Medikamente aber er kann sich nicht grundprinzipiell dagegen sperren, das Naturheilmittel verträglicher sind und was Beweise angeht, wenn er doch angeblich Arzt ist, warum weiss er das dann nicht selber und braucht erst Beweise?

und genauso hab ich das schon mal in der Diskussion vorher erwähnt das es durchaus begründete Situationen gibt, in denen es besser ist, auf synthetische Medikamente zurückzugreifen. Ich weiss nicht ab wo du den Thread gelesen hast aber ich empfehle dir, ihn mal von ganz am Anfang bis jetzt zu lesen. Dann wirst du merken, das es hier eigentlich um was ganz anderes geht. Ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, das es emanon wirklich darum geht, bewiesen zu bekommen, das ich Recht habe oder auch vielleicht nur zum Teil Recht habe. Ich glaube das es hier einfach nur darum ging, prinzipiell von Anfang an die Naturheilmedizin unter den Stiefel der normalen Schulmedizin zu stellen und das ist so einfach nicht richtig. Im übrigen glaube ich schon, das die Naturheilmedizin ebenbürtig mit der normalen ist. Was man nur dabei beachten muß ist, zu wissen, welches Kräuterlein für welche Krankheit oder Verletzung anzuwenden ist. Davon ausgenommen sind natürlich solche Sachen wie du sie beschrieben hast oder Knochenbrüche oder extrem allergische Reaktionen. Da ist es sicherlich besser, auf die normale Schuldmedizin zurückzugreifen.

Sorry wegen meinen so langen Absätzen. Ich bin da nicht so gut drin.


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

30.01.2011 um 21:40
@Herian

Axo, bitte um entschuldigung, ich habe deinen Post an mich irgendwie erst grade gesehen. ;)

_____________________________

Ich denke wir sind uns einige darüber, dass die Pharmakonzerne keine Gruppe von Heiligen ist, die nur das Beste für den Menschen wollen, ich denke sogar, dass Gegenteil ist der Fall.

Will mich da nochmal kurz zum Contergan-Vorfall äußern, denn dort wusste man seitens des Vertriebs des zuständigen Herstellers bereits von der katastrophalen Auswirkungen, aber der Verkauf wurde erst stark zeitverzögert umgesetzt.

Bei Grippemitteln wie Tamiflu ist es eher so, dass diese Mittel an Nichtsnutzen kaum noch übertroffen werden können, auch unter Berücksichtigung deines Posts, mit dem ich soweit auch übereinstimme.

@Rescue1973

Wäre schön, wenn du mal ablassen könntest von emanon, der hat sich auch längst von dir gelöst, schon seit Tagen, siehe ersten Post auf dieser Seite.^^
Rescue1973 schrieb:wenn er doch angeblich Arzt ist, warum weiss er das dann nicht selber und braucht erst Beweise?
Ist doch eigentlich recht offensichtlich, du hast eine ganze Berufsgruppe über den Kamm geschert.Das kannst du natürlich generell tun, ist dein gutes Recht in einem deutschen Forum, aber du kannst auch nicht erwarten, dass ob deiner Pauschalthese alleman hier an Bord abnicken.

Bislang kam da noch keine Substanz und daraus schließe ich, dass diese bzw. deine These das Prädikat "Stammtischtauglich" verdient und getrost ignoriert werden kann, von daher ist das Thema auch für mich erledigt.
das Naturheilmittel verträglicher [...]
Sag das dem Fingerhut, dem Schierling, Goldrute...kleiner Tip: Weniger pauschal formulieren, das hilft ungemein, Missverständnisse zu vermeiden.Wenn du dich auf bestimmte Präperate berufen kannst, kannst du diese Beispiele ja bringen.
Rescue1973 schrieb:die Naturheilmedizin unter den Stiefel der normalen Schulmedizin zu stellen und das ist so einfach nicht richtig.
Nenne mir bitte pflanzliche Alternativen zur Diagnose:

-Epilepsie
-Diabetes (Gleich vorweg, Zimt hilft lediglich unterstützend)
-Krebs
-Bipolare Störung
-Schilddrüsenfunktionsstörung
-Tuberkulose


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

31.01.2011 um 16:51
@Vymaanika

Rescue1973 schrieb :

Davon ausgenommen sind natürlich solche Sachen wie du sie beschrieben hast oder Knochenbrüche oder extrem allergische Reaktionen. Da ist es sicherlich besser, auf die normale Schuldmedizin zurückzugreifen.

Du musst schon meine Post`s richtig lesen. Ich sagte bereits, das es durchaus begründet ist, in manchen Fällen die normale Schulmedizin anzuwenden.

Vymaanika schrieb :

Nenne mir bitte pflanzliche Alternativen zur Diagnose:

-Epilepsie
-Diabetes (Gleich vorweg, Zimt hilft lediglich unterstützend)
-Krebs
-Bipolare Störung
-Schilddrüsenfunktionsstörung
-Tuberkulose

Diese Dinge gehören z.B. zu den Dingen, die ich als Ausnahme werte und wo es durchaus begründet ist, die normale Schulmedizin anzuwenden. "Außerdem ging es ja nicht darum, das ich heilen möchte", sondern das ein entsprechender Mediziner das macht der sich sowohl in der Naturheilkunde, als sich auch in der Schulmedizin auskennt. So jemand sollte wissen, wo er was anwendet und was das Pauschalisieren angeht, wäre es vielleicht einfach mal gut, sich rein auf die von mir vorgegebenen Diskussionssätze zu halten und nicht immer was eigenes draus zu machen oder was anderes darin zu lesen als ich meine.


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

31.01.2011 um 16:55
@Rescue1973
Pack dir mal an die eigene Nase und bemühe dich mal dich vernünftig auszudrücken.
Dann noch weg von den Pauschalurteilen und ab und an mal versuchen eine Zweitschublade zu öffnen, dann klappts vielleicht.


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

31.01.2011 um 17:09
@Zyklotrop

Nochmal : Ich pauschalisiere nicht. Das hört sich vielleicht so an bzw. liest sich so, ist aber nicht so gemeint und man kann ja auch schlecht immer alles haarklein so schreiben, wie es einem im Kopf rumspukt. Ich denke mir mal, das man als Mitleser sich einfach auf das mögliche beschränken sollte und wie meinst du das bitte schön mit dem ab und zu mal mit der Zweitschublade?


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

31.01.2011 um 17:22
@Rescue1973
Das versteht sich doch von selbst.
Wenn du so einfach deine persönlichen Erfahrungen auf die 30000 Ärzte in Deutschland herunterbrichst, dann ist das eine Pauschalverurteilung.
Z. B.:
Rescue1973 schrieb am 15.01.2011:Ärzte verschreiben ja grundprinzipiell nicht so gerne Naturheilmittel.
Hättest du eine Zweitschublade, so hätte es dir ein "einige Ärzte" oder von mir aus auch "viele Ärzte" ermöglicht.
Und schwupps, wären deine Äusserungen nicht mehr so pauschal und angreifbar.


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

31.01.2011 um 17:27
@Zyklotrop

Okay. Da hast du vielleicht Recht. Vielleicht sollte ich ab und zu mal wirklich auf meine Formulierungen achten.


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

31.01.2011 um 20:58
@Rescue1973
@Zyklotrop

Wie schön, diese Harmonie! ;)

Apropos eigentliches Thema von
@Shi: glaube nicht dass du sowas findest wie du suchst! Und wenn musst du es uns unbedingt mitteilen!!


melden

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

31.01.2011 um 21:03
@lilit
ja ich sag dann bescheid, wenn ich das buch hab, was ich such


melden
Anzeige

Suche Zauberbuch Naturheilzauber, Heilpflanzen,...

31.01.2011 um 21:04
@Rescue1973
Rescue1973 schrieb:Da hast du vielleicht Recht. Vielleicht sollte ich ab und zu mal wirklich auf meine Formulierungen achten.
Wahrscheinlich habe ich unbewusst auch mehr so ein Statement von dir erwartet, damit kann ich leben.

Gruß


melden
179 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt