weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus und Moral

508 Beiträge, Schlüsselwörter: Moral, Atheismus, Ethik

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:20
@interrobang
Ahja. und nach welchen Kriterien?


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:20
@neonnhn
Nach dem was gut und was schlecht ist.
Wen eine Märchenfigur in einen Buch sagt das man Menschen abschlachten soll dan ist das zum beispiel schlecht.


melden

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:21
@interrobang
Uhhh...ich fürchte Kant und Lordneon stehen dem diametral gegenüber

AUFKLÄRUNG ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines andern zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.

Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen, nachdem sie die Natur längst von fremder Leitung freigesprochen,dennoch gerne zeitlebens unmündig bleiben; und warum es anderen so leicht wird, sich zu deren Vormündern aufzuwerfen. Es ist so bequem, unmündig zu sein. Habe ich ein Buch, das für mich Verstand hat, einen Seelsorger, der für mich Gewissen hat, einen Arzt, der für mich die Diät beurteilt usw., so brauche ich mich ja nicht selbst zu bemühen. Ich habe nicht nötig zu denken, wenn ich nur bezahlen kann; andere werden das verdrießliche Geschäft schon für mich übernehmen. Daß der bei weitem größte Teil der Menschen (darunter das ganze schöne Geschlecht) den Schritt zur Mündigkeit, außer dem daß er beschwerlich ist, auch für sehr gefährlich halte, dafür sorgen schon jene Vormünder, die die Oberaufsicht über sie gütigst auf sich genommen haben. Nachdem sie ihr Hausvieh zuerst dumm gemacht haben und sorgfältig verhüteten, daß diese ruhigen Geschöpfe ja keinen Schritt außer dem Gängelwagen, darin sie sie einsperreten, wagen durften, so zeigen sie ihnen nachher die Gefahr, die ihnen drohet, wenn sie es versuchen, allein zu gehen. Nun ist diese Gefahr zwar eben so groß nicht, denn sie würden durch einigemal Fallen wohl endlich gehen lernen; allein ein Beispiel von der Art macht doch schüchtern und schreckt gemeiniglich von allen ferneren Versuchen ab.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:22
@Warhead
Was oder wem genau stehen sie gegenüber? ^^


melden

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:22
@Warhead

Wer klärt denn auf bitte?^^


melden

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:23
@interrobang

Du bist derjenige, der sagt, dass es schlecht ist jemanden abzuschlachten. Aber woher beziehst du diese information? Woher beziehst du deine Informationen als Mensch, was gut und was schlecht ist?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:24
@neonnhn
Willst du abgeschlachtet werden?


melden

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:24
@interrobang
Nein. Ich möchte gerne weiterleben.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:25
@neonnhn
Gut. Ich möchte auch weiterleben. Also ist das schlecht.


melden

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:26
@interrobang
War das jetzt ne Frage?
Ansonsten... warum ist das schlecht?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:26
@neonnhn
Na wen du nicht abgeschlachtet werden willst und ich auch nicht dan ist es schlecht jemanden abzuschlachten. Also sollte man das nicht machen.


melden

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:27
@interrobang

Achso. Also sind wir beide jetzt maßgebend für die Menschheit? Is ja n Ding^^


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:31
@neonnhn
Wir können gerne noch mehr Leute fragen ob sie sich gerne abschlachten lassen wollen. :)


melden

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:32
Mit Leuten, die 2+2=4 als reine Sichtweise betrachten, derer man sich anschließen kann, oder eben nicht, wird eine Diskussion über Moral äußerst schwierig, schätze ich mal....


melden

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:32
@interrobang

Ah ja.. jetzt wird es interessant.
Also je mehr Leute der gleichen Meinung sind, desto "richtiger" ist die Aussage?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:33
@neonnhn
Jain. Aber diese Menschen teilen die gleiche Moral.


melden

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:33
@neonnhn
Wir sollten uns zunächst einmal über ein "Infinitv", also eine Grundstellung in einem System, wie auch immer geartet, das am Ende sein mag, einig werden. Dazu sollte das Beispiel mit dem Abschlachten hilfreich sein, bzw. einer Vereinfachung dienen.


melden

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:34
@neonnhn
Kennst du schon Bombe 20??Wahrscheinlich nicht,der Dialog mit ihr würde dir bestimmt Freude bereiten



melden

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:36
@schmitz

warum sollte man das?

@Warhead

Ich versuche nur nachzuvollziehen, warum Atheisten ab einem gewissen Punkt der logischen Existenzbegründung nicht mehr weiterdenken :D und nein ich kannte die Bombe nicht aber es amüsiert mich sehr^^


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus und Moral

14.10.2011 um 04:36
@neonnhn
Wo wird nicht weitergedacht?


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hinterm Vorhang...242 Beiträge
Anzeigen ausblenden