Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

555 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben Nach Dem Tod, Nahtod

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 13:48
Ich nehme ohnehin für mich persönlich immer nur das als Wahrheit auf, was auch meinen eigenen Überzeugungen entspricht.
------------------------

das ist schon mal der Fehler schlechthin.


melden
Anzeige

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 13:49
@Zyklotrop
Stimmt die Auswirkungen wären sogar für andere Teilnehmer der Realität erfassbar und es gebe eine wechselwirkung mit der Umwelt


melden

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 13:50
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Nö, laut ihrer Selbst ist es nur Illusion, und sie schwankt zwischen den Welte, sprich sie ist sich ja bewußt das es nicht Real ist.
Soweit ich sie verstanden habe meint sie, dass das Leben hier nicht unser wahres absolutes Naturell ist, und nicht, dass hier alles völlige Illusion ist. Das Leben ist ständig im Wandel, und die individuelle Realität/Matrix läst sich mit dem körperlichen Tod auf, deswegen ist das Leben nicht völlige Illusion aber eben auch nicht völlig real (und diese "Die Realität ist eine Illusion" Kiste, hört man nicht allzuselten und meist im selben Zusammenhang).
Fedaykin schrieb:Ansonsten musst du davon ausgehen wenn kein Unterschied erkennbar ist Realitöt oder Illusion absolut Identisch sind und somit real. Denn Realität kann man nur mit den Sinnen Erfassen.
Im Grunde genommen ist es völlig irrelevant, ob wir nun von Realität, Illusion oder Traum reden. Das, was man persönlich erfährt, ist für einen selbst immer Realität, aber es ist eben nicht absolute Wirklichkeit. Ich erfahre mich hier ganz real als Individuum, mein Gehirn gaukelt mir vor, ich sei dieses Ego, dieser Mensch, und das alles um mich herum sei völlig real. Illusion ist schonmal das Ego, das es nicht unser wahres Ich ist. Eine Weitere Illusion ist die Dualität und die Trennung. Nichts ist wirklich voneinander getrennt und unterschiedlich. Es ist alles Eins, dass sich auf unterschiedliche Weise manifestiert.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 13:51
@Yoshi

Du sagst;
Yoshi schrieb:Naja, es bringt dir selbst Erfahrung.
und dann aber;
Yoshi schrieb:Würdest du dich an frühere Leben erinnern können, würde das Leben hier keinen Sinn ergeben und noch viel wesentlicher, es würde dein gesamtes emotionales Gleichgewicht hier stören.
??

Was soll das für Erfahrung sein wenn ich sie nicht vergleichen kann um erst daraus zu LERNEN??
Yoshi schrieb:Wenn du dir einen Film anschaust, würde es ja auch stören, wenn da permanent zwischendurch Sequenzen aus älteren Filmen wären.
Auch hier muss man sich erst an einen vorhergesehenen Film erinnern um Vergleiche zu ziehen um zu entscheiden welches besser, schöner, gemacht worden ist!!

Und bei euren "Was-Wäre-Wenn-Spielchen" ist das leider nicht gegeben, weil man ja nur immer eine Rolle, die man "erfahren" haben will vergessen muss.


melden

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 13:52
@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Und dein Hirn sorgt auch dafür, dass beim Herdplattenexperiment das Eiweiss denaturiert, du Verbrennungen dritten Grades erleidest bzw. sich deine Haut ablöst?
Da brauchts keine Interpretationen, das lässt sich photographisch erfasen.
Ja schon, ist mir durchaus alles bewusst. Aber was ändert das jetzt? Natürlich erfahre ich das alles völlig real, ich nehme all diese Dinge, sowohl den Schmerz der Verbrennung, als auch das visuelle Bild der Verbrennung ganz real wahr, aber es sind alles nur Wahrnehmungen. Es ist aber im Grunde genommen wir ein Traum, da es alles nur im eigenem Bewusstsein stattfindet.


melden

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 13:54
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Ich nehme ohnehin für mich persönlich immer nur das als Wahrheit auf, was auch meinen eigenen Überzeugungen entspricht.
------------------------

das ist schon mal der Fehler schlechthin.
Na jetzt würde mich echt mal interessieren, wie du hierauf kommst. Nimmst du etwa nur das auf, was die Masse sagt, weil die Masse ja immer recht hat? Was ich selbst nicht glaube, erachte ich auch nicht als wahr. Wenn mir tausend Leute sagen, ein rosa Elefant hat das Universum erschaffen glaube ich das auch nicht, weil ja soo viele Menschen davon überzeugt sind.

Im Grunde genommen sollte man doch immer nur das glauben, wovon man auch wirklich selbst überzeugt ist.


melden

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 13:55
@Yoshi
Kein Traum, es ist völlig real. Es ist für jeden der dich sieht völlig real und zwar ohne dass er in dein Bewusstsein mit einbezogen ist.
Es ist dokumentierbar mit Haut- und Gewebeproben oder bildgebenden Verfahren.
Canon ist ebenfall nicht an das Bewusstsein angeschlossen.


melden

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 14:26
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Was soll das für Erfahrung sein wenn ich sie nicht vergleichen kann um erst daraus zu LERNEN??
Darum geht es nicht. Du lernst in diesem Leben aus Dingen, machst dann entsprechende Fehler nicht mehr etc.

Das hat mit "früheren Leben" nichts zu tun.
Keysibuna schrieb:Auch hier muss man sich erst an einen vorhergesehenen Film erinnern um Vergleiche zu ziehen um zu entscheiden welches besser, schöner, gemacht worden ist!!
Ja, aber ein Leben ist ein Abschnitt für sich. Ein Film ist auch ein Abschnitt für sich. Ein Leben hat mit dem anderen nichts zu tun. Du spielst in diesem Leben eine bestimmte Rolle, hast mit bestimmten Individuen zu tun etc., hast bestimmte Interessen. Das hat mit früheren Leben nichts zu tun, da du da völlig andere Erfahrung gesammelt hast, und möglicherweise ein völlig anderes Ego hattest. Angenommen du bist in diesem Leben ein guter Mensch, wovon ich ausgehe und in deinem letzten Leben warst du ein Massenmörder (nur ein Beispiel). Dann hat deine Massenmörder-Rolle nichts mit deinem jetzigen Leben zu tun.


melden

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 14:28
@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Kein Traum, es ist völlig real. Es ist für jeden der dich sieht völlig real und zwar ohne dass er in dein Bewusstsein mit einbezogen ist.
Ja, aber jeder erlebt seine Realität in seinem eigenem Bewusstsein. Deswegen ist das Leben wir eine Art Traum.
Zyklotrop schrieb:Es ist dokumentierbar mit Haut- und Gewebeproben oder bildgebenden Verfahren.
Canon ist ebenfall nicht an das Bewusstsein angeschlossen.
Mir ist schon klar, worauf du hinauswillst, aber deine Canon-Kamera nimmst du ebenfalls in deinem Bewusstsein wahr, genau wie die zerstörte Haut. Ich sage ja nicht, dass das hier alles völlig Illusion ist, aber es existiert nur im Bewusstsein. Mein Körper und mein Ego existieren auch nur in meinem Bewusstsein.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 14:30
@Yoshi
Yoshi schrieb:Darum geht es nicht. Du lernst in diesem Leben aus Dingen, machst dann entsprechende Fehler nicht mehr etc.

Das hat mit "früheren Leben" nichts zu tun.
Wozu dann so viele verschiedene "Leben" die man leben soll/muss??

Wozu dann diese viele Rollen die man "erleben" muss??

Und wozu dann diese gesammelten "Erfahrungen", warum werden sie dann gesammelt??

Wenn es so oder so kein Rolle spielt ob man in einem "frühen Leben" Erfahrungen gesammelt hatte oder nicht, dann warum diese Leben und die dazu gehörige Erfahrungen sammeln??


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 14:55
Zyklotrop schrieb:Kein Traum, es ist völlig real. Es ist für jeden der dich sieht völlig real und zwar ohne dass er in dein Bewusstsein mit einbezogen ist.
Es ist dokumentierbar mit Haut- und Gewebeproben oder bildgebenden Verfahren.
Canon ist ebenfall nicht an das Bewusstsein angeschlossen.
Ja ist es nicht genial ? Eine Illusion, die so unglaublich perfekt ist, dass wir auch nach tausenden von Jahren Inkarnation nur sehr schwerlich dahinter kommen und uns immer wieder von neuem in das Spiel einspannen lassen.
Nein mal im Ernst. Hier wird was durcheinander gebracht. Natuerlich ist unser Leben in der Materie keine Illusion. Wir haben uns in die Materie inkarniert und sind so auch Teil ihrer (von uns erschaffenen) Gesetzen. Wobei das auch wieder nur ein Ansatz ist, alles zu erklaeren. Eigentlich haben wir unsere Energien soweit transformiert und langsamer schwingen lassen, bis sich diese Energie als festen Koerper manifestiert und so fuer uns eine komplett neue Erfahrungsebene eroeffnet.
Was ist denn nun also die Illusion ? Die Illusion besteht darin, dass wir glauben, diese materielle Welt sei alles, was existiert und sei die einzige Realitaet. Wir erkennen nicht, dass die materielle Welt nur ein winzig kleiner Spielplatz und verglichen mit unserer wahren Groesse und Dimension eben einfach nur ein Traum ist.
Und warum glauben wir, dass diese materielle Welt alles ist, was existiert ? Damit wir uns vollkommen und konzentriert auf dieses Spiel einlassen und so das erfahren, was wir uns vorgenommen haben.
Es gibt keinen Gott, keine Engel oder sonstige Aufgestiegene oder Erleuchtete, die uns sagen, was wir zu tun haben. Wir alleine und nur wir und damit meine ich nicht nur das kleine Ego, das sich nun materialisiert hat, sondern unsere gesamte Kapazitaet bestimmt, was wir erfahren und erleben wollen. Es ist ein ewiges Spiel des Lebens und der Energien.
Wir sind die Opfer und Taeter im selben Atemzug, wir sind die Erschaffer, wir alle sind unendliche Abbilder, Hologramme oder wie auch immer du es nenne willst, der goettlichen Urquelle, des Lebens, das schon immer existiert hat und immer existieren wird.
Ausserhalb der Materie und unseres, von uns erschaffenem Egos, wissen wir, dass wir alle als Energieform einheitlich, gleichwertig sind und zusammengehoeren.


melden

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 16:30
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Wozu dann so viele verschiedene "Leben" die man leben soll/muss??
Ich denke mal, diese Frage kann man nicht beantworten. Existenz ist einfach, und erfährt sich selbst, drückt sich selbst auf unterschiedliche Art und Weise aus. Alles, was wir wahrnehmen ist ein Bewusstsein, eine Essenz, bloß, dass sie sich unterschiedlich manifestiert hat.

Alles macht Sinn und keinen Sinn zugleich, es ist paradox. Je nachdem, wie man es sehen will.
Keysibuna schrieb:Wozu dann diese viele Rollen die man "erleben" muss??
Müssen tun wir gar nichts, es passiert einfach. Bewusstsein inkaniert in irgendeiner Ebene als irgendein Körper, und macht Erfahrungen. Das ist einfach die ewige Natur des Bewusstseins. Sinn und Unsinn sind alles Fragen des menschlichen Verstandes.
Keysibuna schrieb:Und wozu dann diese gesammelten "Erfahrungen", warum werden sie dann gesammelt??
Was heißt gesammelt... Bewusstsein erfährt sich einfach selbst, das ist die Natur des Bewusstseins. Man kann diese Frage genausowenig beantworten wie, warum existiert überhaupt Existenz ansich? Existenz ist einfach, eine immer vorhandene Essenz, die sich selbst innerhalb sich selbst erfährt.
Keysibuna schrieb:Wenn es so oder so kein Rolle spielt ob man in einem "frühen Leben" Erfahrungen gesammelt hatte oder nicht, dann warum diese Leben und die dazu gehörige Erfahrungen sammeln??
Tja... wir sind nun mal hier, was man mit seinem Leben anfängt, ist jedem selbst überlassen. Wir suchen uns nicht aus, als was wir geboren werden wollen, selbst wenn sich das so manch' ein Esoteriker gerne einredet (dieses ganze "Jeder erschafft seine Realität vollkommen allein" Gerede...). Ich will nicht behaupten, dass wir gar nichts selbst erschaffen, was wir erleben und erfahren, aber das Meiste geschiet wohl einfach, ist wie ein Film.


melden

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 16:32
@habiba
habiba schrieb:Ja ist es nicht genial ? Eine Illusion, die so unglaublich perfekt ist, dass wir auch nach tausenden von Jahren Inkarnation nur sehr schwerlich dahinter kommen und uns immer wieder von neuem in das Spiel einspannen lassen.
Nein mal im Ernst. Hier wird was durcheinander gebracht. Natuerlich ist unser Leben in der Materie keine Illusion. Wir haben uns in die Materie inkarniert und sind so auch Teil ihrer (von uns erschaffenen) Gesetzen. Wobei das auch wieder nur ein Ansatz ist, alles zu erklaeren. Eigentlich haben wir unsere Energien soweit transformiert und langsamer schwingen lassen, bis sich diese Energie als festen Koerper manifestiert und so fuer uns eine komplett neue Erfahrungsebene eroeffnet.
Was ist denn nun also die Illusion ? Die Illusion besteht darin, dass wir glauben, diese materielle Welt sei alles, was existiert und sei die einzige Realitaet. Wir erkennen nicht, dass die materielle Welt nur ein winzig kleiner Spielplatz und verglichen mit unserer wahren Groesse und Dimension eben einfach nur ein Traum ist.
Und warum glauben wir, dass diese materielle Welt alles ist, was existiert ? Damit wir uns vollkommen und konzentriert auf dieses Spiel einlassen und so das erfahren, was wir uns vorgenommen haben.
Es gibt keinen Gott, keine Engel oder sonstige Aufgestiegene oder Erleuchtete, die uns sagen, was wir zu tun haben. Wir alleine und nur wir und damit meine ich nicht nur das kleine Ego, das sich nun materialisiert hat, sondern unsere gesamte Kapazitaet bestimmt, was wir erfahren und erleben wollen. Es ist ein ewiges Spiel des Lebens und der Energien.
Wir sind die Opfer und Taeter im selben Atemzug, wir sind die Erschaffer, wir alle sind unendliche Abbilder, Hologramme oder wie auch immer du es nenne willst, der goettlichen Urquelle, des Lebens, das schon immer existiert hat und immer existieren wird.
Ausserhalb der Materie und unseres, von uns erschaffenem Egos, wissen wir, dass wir alle als Energieform einheitlich, gleichwertig sind und zusammengehoeren.
Ich hätte es nicht besser ausdrücken können. Wir sind Schöpfer und Erschaffenes zugleich, mit unseren Gedanken sind wir unser bester Freund und unser größter Feind zugleich. Schon unglaublich, wie stark die Kraft der Gedanken ist, dass sie uns bestimmen kann.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 16:41
@Yoshi

Wie ich deinen Antworten;
Yoshi schrieb:Ich denke mal, diese Frage kann man nicht beantworten.
Yoshi schrieb: irgendeiner Ebene
Yoshi schrieb:irgendein Körper
Yoshi schrieb:Sinn und Unsinn sind alles Fragen des menschlichen Verstandes.
Yoshi schrieb:wir sind nun mal hier, was man mit seinem Leben anfängt, ist jedem selbst überlassen.
usw. usw. entnehmen kann sind alle Vorstellungen, die man sich selbst einreden versucht, befinden sich auf wackligen Beinen.

Alles was man so von sich gibt sind reinste Fantasien die man als "Wahrheit" an den Mann bringen versucht, warum auch immer.

Und das ganze wacklige Vorstellungen soll ein mögliche Leben nach dem Tod belegen bzw. dass man sich selbst hier was vormachen muss damit man so etwas wie eine (Bewusstseins) "Auferstehung" erleben kann.


melden

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 16:45
@Keysibuna
Wie ich deinen Antworten;

Yoshi schrieb:
Ich denke mal, diese Frage kann man nicht beantworten.
Yoshi schrieb:
irgendeiner Ebene
Yoshi schrieb:
irgendein Körper
Yoshi schrieb:
Sinn und Unsinn sind alles Fragen des menschlichen Verstandes.
Yoshi schrieb:
wir sind nun mal hier, was man mit seinem Leben anfängt, ist jedem selbst überlassen.
usw. usw. entnehmen kann sind alle Vorstellungen, die man sich selbst einreden versucht, befinden sich auf wackligen Beinen.
Wie gesagt, das sind meine bisherigen Erkentnisse. Ich verlange überhaupt nicht, dass mir das andere sofort abkaufen. Jeder muss selbst wissen, was er für wahr und was er für unwahr hält.
Keysibuna schrieb:Alles was man so von sich gibt sind reinste Fantasien die man als "Wahrheit" an den Mann bringen versucht, warum auch immer.
Ich versuche schonmal gar nichts an den Mann zu bringen. Ich gebe hier nur wieder, wovon ich persönlich selbst überzeugt bin.
Keysibuna schrieb:Und das ganze wacklige Vorstellungen soll ein mögliche Leben nach dem Tod belegen bzw. dass man sich selbst hier was vormachen muss damit man so etwas wie eine (Bewusstseins) "Auferstehung" erleben kann.
Ich stelle hier überhaupt nichts als Beweise für ein Leben nach dem Tod hin. Das sind alles meine Überzeugungen, und die einiger anderer Menschen. Von vielen Dingen bin ich mittlerweile 100% überzeugt, da gibt es für mich nichts mehr dran zu rütteln.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 16:47
@Yoshi

Denke daran solltest du nicht rütteln und auch nicht rütteln lassen, so wacklig das ganze so aufgebaut ist kann man schon davon ausgehen das es schnell zusammenbrechen kann.


melden

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 17:09
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Denke daran solltest du nicht rütteln und auch nicht rütteln lassen, so wacklig das ganze so aufgebaut ist kann man schon davon ausgehen das es schnell zusammenbrechen kann.
Für dich/in deiner Realität ist es wacklig, für mich eben nicht. Jeder lebt in seiner eigenen Realität, mit seinen eigenen Sichtweisen. Es ist wie mit Sprachen, kennst du eine Sprache nicht, kannst du sie auch nicht verstehen.


melden

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 17:10
@Yoshi
das große Problem dabei ist die unzulänglichkeit der Sprache das Ganze zu formulieren, dann würde es den Zuhörern auch leichter fallen es von "ausserhalb" betrachten zu können. Aus der menschlich-subjektiven Ich-Sicht der Dinge ist das so nicht erfassbar.....


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 17:13
@Yoshi
Yoshi schrieb:Es ist wie mit Sprachen, kennst du eine Sprache nicht, kannst du sie auch nicht verstehen.
Wenn es so eine Sprache gibt, dann kann man es erlernen, den es gibt Mensche die diese Sprache sprechen, ergo; es existiert!

Eine Vorstellung dagegen, bleibt nur im eigenen Fantasie.


melden
Anzeige

Beweise für ein Leben nach dem Tod gefunden?

14.12.2011 um 17:14
@Agent_Elrond
Ich versuche mich schon so verständlich wie möglich zu formulieren. Aber da kann man sich noch so verständlich formulieren, wenn jemand ein völlig anderes Verständnis der Realität hat, wird es für ihn nicht zugänglich sein. Ich habe vor einigen Jahren mal den Thread mitverfolgt, wo es darum ging ob die Welt unabhängig oder abhängig von uns existiert. Ich hatte dort nicht mitdiskuttiert, aber eine ziemlich strittige Diskussion zwischen geraldo (später Rasco) und einigen anderen Usern mitverfolgt. Ich war auf derselben Wellenlänge wie geraldo, und habe so ziemlich alles verstanden, was er gesagt hat, andere haben es aber nicht verstanden und seine Sichtweise verunglimpft. Die eigene Sichtweise ist wie ein Code, entweder man versteht ihn, oder aber das Gehirn lässt es einfach nicht zu, da es von ganz anderen Dingen überzeugt ist.


melden
419 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt