Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das ICH BIN

267 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Ich Bin
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

31.03.2012 um 17:26
@abraham_
abraham_ schrieb:und das ist absolut sinn der sache, weshalb wir hier sind. es gilt nicht die devise, "überzeugt die andern", sondern "ich respektiere die andern".
Dann ist dein Post doch ziemlich überflüssig, warum willst du mich von irgendwas überzeugen?

Solange jemand als "Ego" etwas schreibt kann ich die Vielfalt auch sehr gut akzeptieren, das hört auf, wenn er sich als Gott hinstellt. Dann scheiß ich ihn die Beine weg. So einfach ist das!


melden
Anzeige
abraham_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

31.03.2012 um 17:27
@mnm
lol, verstehe


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

31.03.2012 um 17:33
@abraham_
abraham_ schrieb:wir alle zusammen sind das radio. aber jeder liebt eine andere frequenz.
Selbst wenn es als Analogie gemeint ist, ich bin weder ein Radio noch eine Frequenz.

Während du von der Leinwand, von Farben und Pinseln redest, spreche ich von der Fähigkeit des Malens.

Wie solltest du da jemals in der Lage sein, verstehen zu können, wovon ich rede?
abraham_ schrieb:es gilt nicht die devise, "überzeugt die andern", sondern "ich respektiere die andern".
abraham_ schrieb:das wird dir klar werden sobald du in der welt mal rumgekommen bist.
Du hälst dich für in der Lage, eine Aussage darüber machen zu können, ob und wo ich in der Welt "rumgekommen" bin?

Ist das die Art von Respekt, die du meinst? :)


melden
abraham_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

31.03.2012 um 17:37
@oneisenough
das wird dir klar werden sobald du in der welt mal rumgekommen bist.


Du hälst dich für in der Lage, eine Aussage darüber machen zu können, ob und wo ich in der Welt "rumgekommen" bin?

Ist das die Art von Respekt, die du meinst? :)
du, so war das nicht gemeint. das war kein angriff von mir oder sonstwas. ich halte mich nicht dazu in der lage, eine aussage darüber zu machen, ob und wo du in der welt rumgekommen bist.


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

31.03.2012 um 18:08
@TheLolosophian

Mit Worten meinte ich das ganze Bewusstsein das sich damit ausdrückt, auch Gedanken.

Ich bin der Meinung, wenn wir die Zeit aus dieser Ebene heraus rechnen, dann kommen wir dem Himmel zu mindestens ziemlich nahe. Die Subjekte werden aufgehoben, es gibt kein Ich und Du, sondern alles wird eins.

Wozu brauchen wir den Blick in eine andere Dimension, wenn wir das nicht realisieren?


melden

Das ICH BIN

31.03.2012 um 19:27
@mnm
mnm schrieb:Mit Worten meinte ich das ganze Bewusstsein das sich damit ausdrückt, auch Gedanken.

Ich bin der Meinung, wenn wir die Zeit aus dieser Ebene heraus rechnen, dann kommen wir dem Himmel zu mindestens ziemlich nahe. Die Subjekte werden aufgehoben, es gibt kein Ich und Du, sondern alles wird eins.

Wozu brauchen wir den Blick in eine andere Dimension, wenn wir das nicht realisieren?
Ohne diesen Thread jetzt komplett gelesen zu haben, möchte ich mal schreiben, was mir spontan hierzu einfällt. :)

Der Blick in eine andere Dimension ist nicht so wie der Blick von der Küche ins Wohnzimmer.
Du bleibst nicht in dieser hier und schaust von hier aus dort hin.
In eine andere Dimension zu schauen heisst, dort bewusst zu sein, *sich* dort zu erleben - unsere Geistkörper bzw. unsere "Gesamtexistenz" erstreckt sich ja immer schon und zu jeder Zeit auf alle Dimensionen, Du musst nur Dein beschränktes Bewußtsein dorthin verschieben oder anheben oder erweitern, dann bist Du mit Deiner Wahrnehmung in dieser anderen Dimension.

Worte sind allerdings ein Konstrukt aus dieser hiesigen Dimension. Sie sind eine sehr begrenzte und begrenzende Wiedergabe von Wahrnehmungen, und dasselbe gilt natürlich für in Worte gefasste Gedanken.


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

31.03.2012 um 20:02
@LuciaFackel

Wozu brauchen wir den Blick in eine andere Dimension, wenn wir das nicht realisieren?

(Ich bin der Meinung, wenn wir die Zeit aus dieser Ebene heraus rechnen, dann kommen wir dem Himmel zu mindestens ziemlich nahe. Die Subjekte werden aufgehoben, es gibt kein Ich und Du, sondern alles wird eins.)


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

31.03.2012 um 20:12
@LuciaFackel

Wenn ich die Aussage an das Christentum anlehne, gibt es viele die den Vater hier erklären wollen, denen aber der Sohn schnurzpiepegal ist.

Das war damit gemeint.


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

31.03.2012 um 21:34
"Wenn ich die Aussage an das Christentum anlehne, gibt es viele die den Vater hier erklären wollen, denen aber der Sohn schnurzpiepegal ist."

Da muss ich noch anfügen, das ich Jesus wie Adam ansehe und nicht wie das Christentum, als der Sohn Gottes, sonst ergibt es überhaupt keinen Sinn, was ich geschrieben habe.

(Also besser nicht an das Christentum anlehnen, unbedachte Äußerung von mir)


melden

Das ICH BIN

01.04.2012 um 09:37
@mnm
Solange jemand als "Ego" etwas schreibt kann ich die Vielfalt auch sehr gut akzeptieren, das hört auf, wenn er sich als Gott hinstellt. Dann scheiß ich ihn die Beine weg. So einfach ist das! Text
Dem würdest du die Beine wegscheissen..?..gg ..ömmel hiihi..gefällt mir, kommt in meinen cosmicGiggleblog..echt cool..
aber nun imErnst: du bist Gott! Jenseits von Ego erfährst du dich als "Die Götter" und als "Gott", nämlich die sog. Götter sind nichts weiter als die Archetypen, die Urbilder. Die Mächte und Gewalten, von denen Paulus spricht. Diese Mächte und Gewalten stehen unter der "Herrschaft" des EINEN.

Und wo Du nicht mehr mit dem Ego identifiziert bist, bist du automatisch mit dem göttlichen SELBSt identifiziert. Wie willst Du es, solange Du noch im Egomindverstand verhaftet bist, erkennen, aus welchem Zustand jemand sein "Ich" spricht?
Das kann der Verstand nicht, das kann nur das Herz unterscheiden. Weil: es wir dir numinos und ein wenig unheimlich, wo einer sein "Ich" aus dem SELBST sprechen lässt.
Der kleine Verstand aber hält es für SuperEgoArsch.
Und wo du so sprichst wie oben über Menschen, die sich als "Gott hinstellen", bist du tatsächlich voll in der Inquisitionsmentalität, wie sie Kybalion7 bei Dir schon einmal festzustellen glaubte.
Die Menschen, die Mystiker, die in ihrer Ekstase riefen "Mein Ich ist Gott", die wurden in der Regel verbrannt. In allen exoterischen Religionen wurde die esoterische Wahrheit verbannt.
Ich höre OneIsEnough oftmals aus seinem SELBST-Ich sprechen und kann das absolut akzeptieren.

Wenn ich selbst in diese Identifikation "hineinrutsche " - das geschieht ungewollt - bin ich mir gleichzeitig auch bewusst, wie das auf den kleinen Verstand, der mir da zuhört, wirkt und kann sofort damit aufhören. Das kannst Du nur, wo du einen gut entwickelten Intellekt/Ratio hast (Animus).
Im Moment spreche ich aus meinem Ich, d.h. aus dem linear-diskursiven Verstand heraus. Mein Ego ist mir im Dezember abhanden gekommen. Was man mir z.B. als Aggressivität anlastet, ist nichts weiter als Eigen-Macht und diese Macht ist immer auf dem Hintergrund von Heiterkeit für mich spürbar. Das kommt natürlich nicht auf die Leser rüber, weil er mich nicht in meiner Gänze wahrnimmt, meine Mimik, meine Gestik. Aber das ist ein allgemeines Problem, wo man eben nur schreibt.
Ich empfehle allen ganz dringend, einmal Alan Watts zu dem Problem zu hören, Gott zu sein.
Es ist immer noch aktuell, denn die Psychiatrie prügelt Dir dieses Gottbewusstsein immer noch mit Haldol aus dem Leibe, wo du es nicht unter Kontrolle hast. Leider ist es nur in englisch.



@abraham_
oneisenough schrieb:
Solange du weiter machst, werde auch ich dich mit Wahrheiten überschütten, bis du aufgewacht bist ... Text

@oneisenough
oneisenough schrieb:
Solange du weiter machst, werde auch ich dich mit Wahrheiten überschütten, bis du aufgewacht bist ... Text
@abraham: Genau in diesem Sinne werde ich dich mit Liebe überschütten....bis Du merkst, dass du dich selbst bekämpfst in mir..Wahrheit und Liebe ist ein und dasselbe..
PS Der auf deinen Wunsch hin gelöschte Beitrag wird auf meiner neu gegründeten FacebookSektenSeite "TheCosmisGiggleGang " veröffentlicht..gg...


melden

Das ICH BIN

01.04.2012 um 10:23
@abraham_
und das ist absolut sinn der sache, weshalb wir hier sind. es gilt nicht die devise, "überzeugt die andern", sondern "ich respektiere die andern".Text
WArum eigentlich soll das eine das andere ausschliessen? Läuft es hier nicht im Grunde auf Kontrolle hinaus? Warum soll ein Mensch nicht versuchen, zu überzeugen? Natürlich will jeder überzeugen, wo er von einer WAhrheit überzeugt ist. Und am anderen liegt es, sich überzeugen zu lassen oder auch nicht.
Wo man so spricht, scheut man die gesunde kreative Auseinandersetzung, weil man Angst hat, etwas Fremdes könnte von einem BEsitz ergreifen, - eine fremde Meinung, Überzeugung wird oft schon als Eingriff, als Bedrohung, als eine Manipulation erlebt.
Und so verbleibt man oft lieber in der Schwäche. Denn das Überzeugenwollen ist eine kraftvolle Angelegenheit. Da steckt Liebe und Leidenschaft dahinter.
Derjenige, der sich nicht überzeugen lassen will, hat in der REgel eine schwache Basis bzw. schwache "Stand-Punkte", die er ängstlich hüten muss.
Empfehlung an alle, die sich nicht gerne überzeugen lasssen:
Die Angst überwinden und mal öfters in den Ring steigen...


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

01.04.2012 um 12:06
@TheLolosophian

Ich habe es doch eigentlich schon beschrieben, nur die Ego-Götter können es nicht verstehen.

Wer den Vater erklärt, aber den Sohn übergeht, hat auch keinen tatsächlichen Vater, nur eine Ego-Projektion.

Jeder der über das Bewusstsein verfügt, das hier viele vorgeben, würde IMMER auf den Sohn hinweisen, nicht auf den Vater.


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

01.04.2012 um 12:21
th.ev

"Jesus sprach zu ihnen: Wenn ihr aus zwei eins macht und wenn ihr das Innere wie das Äußere macht und das Äußere wie das Innere und das Obere wie das Untere ..."

ein "Ego-Gott" macht das

Ego-Gott sprach zu ihnen: Wenn ihr aus zwei zwei macht und wenn ihr das Innere über das Äußere macht und das Äußere unter das Innere und das Obere wie das Innere ...


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

01.04.2012 um 12:23
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Die Frucht dieser Aufmerksamkeit ist eine völlige Projektionszurücknahme, d.h., ich schaue nunmehr nicht mehr nach draussen, sondern nur noch nach innen. Im Christentum nennt man das "Umkehr", Umkehrung. Eine Umkehrung von minus nach plus kann man sagen.
Jedes Schauen, jedes Beobachten, bedarf sowohl der Subjektivität des Schauens wie auch eines Objektes, welches beobachtet wird. Das bedeutet: Es gibt kein Universum, in dem sich zwar ein Beobachter befindet, aber nichts, was er beobachten könnte. Subjekt und Objekt gibt es nur zusammen, oder gar nicht.

Solange du schaust/beobachtest, wirst du immer von der Quelle der Aufmerksamkeit wegschauen. Denn erst sie ermöglicht dir das Schauen. In welche Richtung du dabei schaust ist vollkommen irrelevant. Egal, wo du hinschaust, du wirst immer das Zentrum sein, von dem die Beobachtung ausgeht. Anders gesagt: Es ist deswegen unmöglich, das Zentrum zu sehen, weil es kein Objekt ist.
TheLolosophian schrieb:Dort, wo IchBin, gibt es weder einen Vordergrund noch einen Hintergrund, weil all diese Bezeichnungen nur Konstrukte und Konzepte des Verstandes sind und die WAhrheit nicht widergeben können.
Ja, das ist richtig. Aber dieses "dort, wo Ichbin", was du hier beschreibst, dieses "weder Vordergrund noch Hintergrund" ist keine Lokalität, die man mit einem "bin" beschreiben könnte. Denn Lokalitäten bedürfen eines Bezugssystems. Wenn kein Bezugssystem da ist, kann du auch keine Aussage wie "dort, wo IchBin" machen.
TheLolosophian schrieb:Jenseits des Egos gibt es nur die EINheit des Bewusstseins.
Das kann ich nicht bestätigen, sondern: Diese Einheit gibt es nur bei Anwesenheit des Egos (!)

Ego = ICH BIN

Ohne Ego, kein Bewusstsein, keine Welt. Ego ist der kommunikative Ausdruck für das Vorhandensein von Bewusstsein. Alles, was sich als Bewusstsein darstellt, benötigt einen Bezug, es benötigt einen "jemand", für den es verfügbar ist. Jenseits des Egos, das heißt, wenn dieser Bezug wegfällt, dann hat das Kommunikative ein Ende gefunden und alles verschwindet, ähnlich wie beim traumlosen Schlafen. Selbst wenn du die Abwesenheit von Allem bemerken könntest, bedarf dieses Bemerken das Vorhandensein eines Egos.

Daher gibt es kein Bewusstsein in der Abwesenheit des Egos.


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

01.04.2012 um 12:38
@oneisenough bringt es doch mit seiner Formulierung auf den Punkt, es gibt kein Bewusstsein außer Ego.

Ergo er kann nichts anderes erfassen, wie sollte er?

Ich bin ist nicht Ego. Ego setzt irgendwas dahinter, es fängt an zu denken.

Gegenwart = nicht denken/Differenz , kein Ego = Leben,
Ego = Zeit = Tod/keine Gegenwart, kann sogar ein Atheist nachvollziehen.


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

01.04.2012 um 12:48
"Gegenwart = nicht denken/Differenz , kein Ego = Leben,
Ego = Zeit = Tod/keine Gegenwart, kann sogar ein Atheist nachvollziehen."

Wenn ihr euer Bewusstsein zur Außenwelt beobachtet und euch langsam in die Gegenwart setzt, kann jeder nachvollziehen, wie die Konflikte zum Außen aufgehoben werden müssen, weil mit den Konflikten komme ich nicht in die Gegenwart, sie sind wie Knoten. Innen muss wie Außen sein, um in der Gegenwart leben zu können, um überhaupt leben zu können.

Wenn jemand behauptet dieses Leben zu haben, aber Innen nicht wie Außen ist, dann lügt er einfach nur.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

01.04.2012 um 13:18
@mnm
mnm schrieb:@oneisenough bringt es doch mit seiner Formulierung auf den Punkt, es gibt kein Bewusstsein außer Ego.

Ergo er kann nichts anderes erfassen, wie sollte er?
Du irrst, wenn du denkst, dass es für Erfassbarkeit ausschließlich eines Egos bedarf. Ein Ego ist nur eins von vielen möglichen, notwendigen Konstrukten, um Bewusstsein verfügbar zu haben.

Finde heraus, wie du dieses Ego erlangt hast, dann wirst du verstehen, wovon ich hier spreche. Solange du es nicht selbst herausgefunden hast, wirst du zwangsläufig Einteilungen in innen und außen vornehmen, und solche Sätze von dir geben, wie den folgenden:
mnm schrieb:Wenn jemand behauptet dieses Leben zu haben, aber Innen nicht wie Außen ist, dann lügt er einfach nur.


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

01.04.2012 um 13:29
@oneisenough
oneisenough schrieb:Ohne Ego, kein Bewusstsein, keine Welt. Ego ist der kommunikative Ausdruck für das Vorhandensein von Bewusstsein. Alles, was sich als Bewusstsein darstellt, benötigt einen Bezug, es benötigt einen "jemand", für den es verfügbar ist. Jenseits des Egos, das heißt, wenn dieser Bezug wegfällt, dann hat das Kommunikative ein Ende gefunden und alles verschwindet, ähnlich wie beim traumlosen Schlafen. Selbst wenn du die Abwesenheit von Allem bemerken könntest, bedarf dieses Bemerken das Vorhandensein eines Egos.

Daher gibt es kein Bewusstsein in der Abwesenheit des Egos.
dann schreibst du
oneisenough schrieb:Du irrst, wenn du denkst, dass es für Erfassbarkeit ausschließlich eines Egos bedarf. Ein Ego ist nur eins von vielen möglichen, notwendigen Konstrukten, um Bewusstsein verfügbar zu haben.
ziemlich überzeugend
oneisenough schrieb:Finde heraus, wie du dieses Ego erlangt hast, dann wirst du verstehen, wovon ich hier spreche. Solange du es nicht selbst herausgefunden hast, wirst du zwangsläufig Einteilungen in innen und außen vornehmen, und solche Sätze von dir geben, wie den folgenden:
Du wirfst mir vor das zu Differenzen, in einen Satz der genau dieser Differenzierung entspricht.

wenn das alles nur nicht so viel Leid verursachen würde, könnte ich echt nur noch lachen.


melden
mnm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

01.04.2012 um 13:33
@oneisenough

Das einzige das Menschen wie du können, ist Adam und andere Menschen klein zu machen, sie müssten dieses und jenes.

NEIN du solltest!


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ICH BIN

01.04.2012 um 14:05
@mnm

Willst du mir schon wieder die Logik erklären?

Die Aussage "es gibt kein Bewusstsein in der Abwesenheit des Egos" ist eine Aussage, die sich auf die Verfügbarkeit des Egos bezieht, auf dessen Vorhandensein bzw. Nicht-Vorhandensein.

1a) Ego vorhanden = Bewusstsein vorhanden

1b) Ego nicht vorhanden = Bewusstsein nicht vorhanden

Wenn du daraus irrtümlicherweise schlußfolgerst, dass die Verfügbarkeit von Bewusstsein nur für ein Ego gegeben ist, dann musst du damit rechnen, dass du dich maßlos irrst.

Man kann mit Laien keine Logik diskutieren (!)

Du trittst hier auf, als verstündest du die Welt. Dabei kennst du nicht mal die elementarsten Zusammenhänge deines eigenes Daseins. Du bist das einzige Hilfsmittel, welches du hast, um damit die Welt verstehen zu können. Aber über dich weißt du nichts. Warum fängst du nicht an, zuerst das Hilfsmittel zu verstehen, bevor du damit versuchst, die Welt kennenzulernen?


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden