Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Spiritualität der etwas anderen Art

148 Beiträge, Schlüsselwörter: Spiritualität, Transformation, Super Saiyajin, Bewusstseinsstufe

Die Spiritualität der etwas anderen Art

03.03.2012 um 19:01
@Kayla
Du bist also so ein Öko der sich Hautcrems, Duschgel, Schampoo, Peelings, Lotionen, Zahncreme, Sonnencreme etc. selbst herstellt. Aber du sitzt den ganzen Tag vorm Rechner.
Ach komm schon...^^
Kayla schrieb:Südamerika befindet sich aber auch auf diesem Planeten und Kritik ist noch keine Lösung.
Politik ist aber nicht so einfach.
Kayla schrieb:Das ist deine Meinung
Nein, das sind die Tatsache. Ist problemlos mit Zahlen zu belegen.
Kayla schrieb:Hunger entsteht auch durch Ausbeutung durch die Industrienationen.
Teilweise ja. Deswegen ist es ja positiv wenn man den Hunger abschaffen kann indem man die Ernten dort steigert.
Kayla schrieb:Etwaige Schadstoffe verursachen Krankheiten und das hältst du für nebensächlich ?
Im Vergleich zum Hungertot - JA.
Kayla schrieb:Gentechnik löst das Hungerproblem ?
Nicht ganz. Aber sie trägt einen großten Teil zur Lösung bei.

Wikipedia: Grüne_Gentechnik

Daran ändern auch diese Artikel nichts du gepostet hast.
Gentechnik ist ein relativ neues Forschungsfeld und hat natürlich noch einige Schwäche und Probleme. Trotzdem rettet sie schon heute unzähligen Menschen das überleben.
Deswegen ist es so wichtig die Forschung hier weiter vorran zu treiben um die restlichen Nachteile noch auszumerzen.
Gentechnik und erneuerbare Energien werden zwei der Schlüsseltechnoligien das 21. Jahrunderts sein.

Aber du kannst den Asiaten ja mal den Vorschlag machen, dass sie wieder unter ökologischen Standards anbauen sollen. Dann musst du der Hälfte von ihnen aber auch erklären warum sie verhundern werden.
Evtl. finden die das ja gut. Einige von ihnen verehren ja Massenmörder wie Mao Zedong.


Und wieder bist du nicht darauf eingegangen, dass alles was Ulrich geschrieben hat falsch war und du ihm zugestimmt hast...


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Spiritualität der etwas anderen Art

03.03.2012 um 19:18
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Du bist also so ein Öko der sich Hautcrems, Duschgel, Schampoo, Peelings, Lotionen, Zahncreme, Sonnencreme etc. selbst herstellt. Aber du sitzt den ganzen Tag vorm Rechner.
Ach komm schon...
Das ich den ganzen Tag am Rechner sitze ist eine Behauptung von dir, welche nicht stimmt und leicht nachprüfbar ist. Im Übrigen ist sie auch noch unverschämt.
1.21Gigawatt schrieb:Politik ist aber nicht so einfach.
Genau weil die sich meistens mehr um sich selbst kümmert.
1.21Gigawatt schrieb:Nein, das sind die Tatsache. Ist problemlos mit Zahlen zu belegen.
Sicher, Zahlen werden auch oft geschönt.
1.21Gigawatt schrieb:Teilweise ja. Deswegen ist es ja positiv wenn man den Hunger abschaffen kann indem man die Ernten dort steigert.
Du liest also nicht die Kritiken dazu ? Ich möchte auch nicht das Menschen verhungern ich möchte aber auch nicht, dass das Problem auf falsche Art und Weise gelöst wird.
1.21Gigawatt schrieb:Aber du kannst den Asiaten ja mal den Vorschlag machen, dass sie wieder unter ökologischen Standards anbauen sollen. Dann musst du der Hälfte von ihnen aber auch erklären warum sie verhundern werden.
Evtl. finden die das ja gut. Einige von ihnen verehren ja Massenmörder wie Mao Zedong.
Klaro, wieso kommst du mit so einer unbedarften Erklärung daher ?

Die ungerechte Weltwirtschaftsordnung sorgt dafür, dass der Anteil der Industrieländer am weltweiten Export bedeutend höher bleibt als der der Entwicklungsländer - und verhindert dort Fortschritt und Wohlstand. Stellt sich die Frage, ob die durch "grüne Gentechnik" optimierten Nutzpflanzen angesichts dieser Situation einen spürbaren Fortschritt in der Bekämpfung des Welthungers bringen werden.

http://www.3sat.de/scobel/126374/index.html

http://www.nadir.org/nadir/initiativ/maus-bremen/Textarchiv/GentechnikUndGlobaleLW.html

http://www.news.de/politik/855040381/risikoanfaellig-und-wenig-innovativ/1/

Dem "dummen Volk" soll immer was verkauft werden von Leuten die angeblich Alles besser wissen, aber das Volk läßt sich nicht mehr so leicht täuschen wie zu Omas Zeiten, das darf man nicht vergessen.


melden

Die Spiritualität der etwas anderen Art

03.03.2012 um 19:35
@Kayla
Kayla schrieb:Das ich den ganzen Tag am Rechner sitze ist eine Behauptung von dir, welche nicht stimmt und leicht nachprüfbar ist. Im Übrigen ist sie auch noch unverschämt.
Aber immerhin der Rest von dem was ich gesagt hab war richtig oder?^^
Kayla schrieb:Genau weil die sich meistens mehr um sich selbst kümmert.
Zieh doch nach Indien wenn du mit dem westlichen Lebensstil nicht klarkommst.
Ich mag dieses heuchlerische getue gar nicht.
Kayla schrieb:Sicher, Zahlen werden auch oft geschönt.
Lulwut? Du kannst Arbeitslosenzahlen oder so schönen aber die Bevölkerungsexplosion in der dritten Welt ist definitiv vorhanden. Da gibts nix zu schönen.
Kayla schrieb:Du liest also nicht die Kritiken dazu ? Ich möchte auch nicht das Menschen verhungern ich möchte aber auch nicht, dass das Problem auf falsche Art und Weise gelöst wird.
Na da ist doch mal was.
Was wäre den dein Lösungsvorschlag?
Kayla schrieb:Klaro, wieso kommst du mit so einer unbedarften Erklärung daher ?
Was? Ich kam mit überhaupt keiner Erklärung. Was redest du?
Kayla schrieb:Die ungerechte Weltwirtschaftsordnung sorgt dafür, dass der Anteil der Industrieländer am weltweiten Export bedeutend höher bleibt als der der Entwicklungsländer - und verhindert dort Fortschritt und Wohlstand.
Das stimmt. Aber fairerweise muss man dazu sagen, dass wir Fortschritt und Wohlstand nicht gänzlich verhindern. Die Lebensqualität steigt auch dort. Wenn auch oft nur partiell und in viel geringerem Umfang als es eigendlich sein müsste.
In vielen Ländern, vor allem islamischen, sorgen auch die dortigen Glaubenssysteme dafür, das der Fortschritt verhindert wird. Ausserdem ist nicht nur der Westen korrupt sondern auch die Behörden dort.
Kayla schrieb:Stellt sich die Frage, ob die durch "grüne Gentechnik" optimierten Nutzpflanzen angesichts dieser Situation einen spürbaren Fortschritt in der Bekämpfung des Welthungers bringen werden.
Hier wird immer die Tatsache übersehen, dass vor den ganzen technischen Maßnahmen nichtmal halb soviele Menschen auf dieser Welt lebt. Damals hatten wir große Probleme damit 2 Mrd Menschen zu ernähren. Heute haben wir teilweise Probleme damit 7 Mrd. zu ernähren.
Der Wissenschaft nun vorzuwerfen sie würde nichts bewirken ist absurd und dumm.
Das Problem ist, dass Menschen sich auch fortpflanzen wenn ihre Bedürfnisse nicht gedeckt sind.
Die benötigte Menge an Nahrung steigt also immer weiter an. Gleichzeigt steigt auch die Produzierte Menge wegen moderner Technik. Der einzelne bekommt deswegen aber evtl. nicht mehr weil es eben auf mehr Menschen verteilt werden muss.
Kayla schrieb:Dem "dummen Volk" soll immer was verkauft werden von Leuten die angeblich Alles besser wissen, aber das Volk läßt sich nicht mehr so leicht täuschen wie zu Omas Zeiten, das darf man nicht vergessen.
Würde das Volk anfangen sich zu bilden, dann wüssten sie es selbst besser. Dann bräuchte man keine Leute mehr die es ihnen sagen.

Und nochmal die Aufforderung.
Was sagst du zu Ulrichs Post dem du zugestimmt hast, der aber komplett falsch war.
Und inwiefern hast du den mit Wissenschaft zu tun? Du hast doch gesagt, dass du damit zu tun hast. Wieso sagst du mir nicht in welcher Form?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Spiritualität der etwas anderen Art

03.03.2012 um 20:04
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Zieh doch nach Indien wenn du mit dem westlichen Lebensstil nicht klarkommst.
Ich mag dieses heuchlerische getue gar nicht.
Solche beleidigenden Antworten kommen immer dann, wenn einem nichts Besseres mehr einfällt.
1.21Gigawatt schrieb:Na da ist doch mal was.
Was wäre den dein Lösungsvorschlag?
Das ist nicht mein Job und von deiner Seite kommt auch nur das Altbekannte, das beliebig aufbereitet Jedem solange eingeredet wird, bis er es glaubt und verinnerlicht hat.
1.21Gigawatt schrieb:Die benötigte Menge an Nahrung steigt also immer weiter an. Gleichzeigt steigt auch die Produzierte Menge wegen moderner Technik. Der einzelne bekommt deswegen aber evtl. nicht mehr weil es eben auf mehr Menschen verteilt werden muss.
Wieso der Einzelne oder Viele zu wenig Nahrung haben hat viele Ursachen und in der Hauptsache nicht nur die von dir genannten.


Es gibt ausreichend Nahrung - Warum werden nicht alle Menschen satt?

http://www.omnia-verlag.de/weltimwandel/php/start.php?flag=popup&id=1444


melden

Die Spiritualität der etwas anderen Art

03.03.2012 um 20:18
@Kayla
Das ist nicht beleidigend. Du lebst in einem System und regst dich in einem Forum darüber auf.
Du tust aber nichts dagegen. Dazu müsstest du nämlich erstmal Politikwissenschaften oder irgendeine Naturwissenschaft studieren, damit wirklich etwas ändern kannst.
Also ist es heuchlerisch.
Es ist aber immernoch besser als viele andere Menschen die sich mit einer Jährlichen Spende ans Rote Kreuz oder sonstwohin an Weihnachten ein reines Gewissen kaufen. Während sie fröhlich weiter durch die Tempel des Kapitalismus tingeln und Geschenke für die Lieben erwerben.
Kayla schrieb:Das ist nicht mein Job
Das ist gut.
Eis gibt ein Problem. Leute lösen dieses Problem. Dich stört diese Lösung und du regst dich darüber auf. Gibst die Verwantworten aber gleichzeitig ab. Es ist ja nicht deine Aufgabe eine Lösung zu finden.
Dann ist aber auch nich deine Aufgabe die bisherigen Lösungen zu kritisieren.
Kayla schrieb:Es gibt ausreichend Nahrung - Warum werden nicht alle Menschen satt?
Weil die Anbauflächen nunmal nicht gleichmößig auf unserem Planeten verteilt sind.
Weil der Westen eine Banane essen will obwohl bei ihm eigendlich keine wachsen.
Weil der durchschnittliche westliche Mensch pro Tag das dutzendfache an Ressourcen verbraucht wie ein Inder z.b.

Verteilt man die Nahrung gleichmäßig auf dem Planeten, dann bekommen wir gerade mal noch ein Zwazigstel von dem was wir jetzt haben.
Bei uns regen sich die Menschen schon auf wenn es mal keine Rentenerhöhung gibt, was meinst du was hier los wäre wenn sie auf einmal den Lebensstand vom jezigen Niveau auf das Niveau von einem Entwicklungsland senken müssten?

Und nochmal die Aufforderung.
Was sagst du zu Ulrichs Post dem du zugestimmt hast, der aber komplett falsch war.
Und inwiefern hast du den mit Wissenschaft zu tun? Du hast doch gesagt, dass du damit zu tun hast. Wieso sagst du mir nicht in welcher Form?

Ich hänge das jetzt an jeden Post dran bis du mir antwortest.


melden

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 02:02
Hare Krishna

@1.21Gigawatt

Du schriebst an @Kayla
1.21Gigawatt schrieb:Was sagst du zu Ulrichs Post dem du zugestimmt hast, der aber komplett falsch war.
Wenn etwas an meiner Post komplett falsch ist dann schreibe mir das - ich schrieb dir bereits das du dich mal die Veden zur Brust nimmst - damit du nicht nur mit der empirischen Wissenschaft liebäugelst :-) und total vergisst das es auch einen geistigen spirituellen wissenschaftlichen Winkel des Wissens gibt. Die Wissenschaft hat hat ja ihr wissen auch nicht gerade mit einem goldene löffel gefressen.

Alles hier im gigantische unserm Universum - ist Materie - in der Materie stecken die fünf Elemente - diese Elemente haben kleinste Bausteine - um überhaupt irgend eine Form aus der Materie zu bilden - muss immer ein Bewusstsein dahinter stehen. Geht nicht anders. Überall ist ein bewusster Ablauf dahinter. Z.B. Die fünf Elemente hier auf der Erde - wenn ihr Ablauf empfindlich gestört wird (Atombomben - Treibhaus Gas - das sinnlose Abschlachten von Million Tieren jeden Tag - das sinnlose streben von Million Menschen - Kriege - -Konflikte -) dann gibt es Katastrophen - für die ( Mitläufern ) die den andren ( regierenden - produzierenden, und speziell den größten Banditen und kriminellen, den Banken, denn die produzieren überhaupt nichts ) ihr Vertrauen geschenkt haben und sie nicht kontrollieren oder kontrollieren dürfen. Was ist das für ein System ????

Die Seele ist das winzige bewusste das lebendige das ewig lebt - bewusst wissend ist - glückselig und transzendente Form innehat wenn sie zu ihrem Ausgangspunkt dem Ursprung in seiner individuellen Vielfältigkeit zurückkehrt.

Du hast gelacht "LOL" als ich dir schrieb das die Seele 1/10000 einer Haar spitz ist - das ist zwar eine Blumenreiche Umschreibung - aber ein jeder Mensch wird dieses verstehen können - und muss kein Akademiker sein. So können sich die Menschen in Allgemeinheit selbst eine Vorstellung machen, wenn man Partikel mit beinahe Lichtgeschwindigkeit aufeinander prallen lässt - keines dieser Partikel wird wohl kleiner sein als die Seele - aber auch keinesfals die Energie und kraft der Seele haben.

Du solltest begreifen lernen das die Seele - der Überbegriff für ewig-bewusst wissend - glückselig und transzendente Form habend ist - sie ist nicht Materie sondern rein Antimaterie. Sie ist das winzige bewusste - lebendige . Das reine Subjekt - in jeder materiellen Form - die ein falsches ich_ ego - mit Geist - Verstand - Intellekt und Intelligenz - einem aus Materie geformten Körper sein eigen nennt.

Die Seele das bewusste ist nur der denkende wünschende und wollende in jedem Körper aus Materie der Passagier des Körpers dessen Gast.

Die Überseele = Gott selbst, ist auch in jedem Körper anwesend und begleitet von Anfang an die individuelle Seele in ihren Inkarnationen - Das heißt dann das die Überseele alle Basis Funktionen im Körper steuert - da heißt auch das die Überseele alles ohne sich ein zu mischen ausführt was die Seele bewusst wünscht denkt und will.

Die Konsequenzen des wünschen denken und wollen trägt dann die Seele selbst in dem sie einen extra für ihr fehl denken wünschen und wollen designten neuen Körper bekommt.

Dies Körper sind dann mit Genen ausgestattet in dem der ganze Ablauf des neuen Lebens durch Impulse gesteuert wird. So wirst du nicht irgend eine Frau lieben - die dir wie die absolute liebe erscheinen wird - sondern nur die ganz bestimmte Seele in dem ganz bestimmten Körper. Gibt es diese Frau oder Mann nicht wird die Seele durch das falsch menschliche ich Ausschau im äußeren suchen also Ähnlichkeiten die deckend sind .

Die Seele beweist sich selbst durch ihr individuelles bewusstes - jedes ist anders und doch sind alle von einem ich über - zeugt -das heißt über andre wird das bezeugt.
Kein Chemie - Technik - Mechanik - Gentechnik - die einen Körper aus Materie herstellen kann - wird funktionieren - wenn nicht das bewusste lebendige zur stelle ist.


Wenn ich ein Ohr oder andre Körperteile innere Organe ein Gehirn biologisch gentechnisch herstellen kann - es zusammen wachsen lassen kann wird es ohne - die Seele - die unsterblich ist nicht gehen - es muss also ein Sperma (darin befindet sich die Seele ) und ein Ei - (darin befinden sich alle Anschlüsse zum Bauplan des neuen Körpers) mit dem die Seele gekommen ist, sonst bleibt der Körper nur künstlich in Bewegung (durch Apparatur) aber niemals sich selbst bewusst.

Es gibt nur eine Macht die imstande ist die Seele in einen bereits im Komma oder Bewusstlosigkeit liegenden Körper zu befehlen - das ist die absolute selbstlose Liebe. Das geschieht nicht so selten.
Es gibt aber auch eine destruktive Macht die Seele aus einem Körper zu vertreiben - das ist maßlose - Brutalität - die sich der Angst und Furcht maßlos bedient.

Selbst wen ein Auto von der Wissenschaft hoch gelobt wird - fährt die Angst und Furcht immer im unterbewussten mit - der Augenblick der Brutalität ist auch der Augenblick der Wahrheit entweder ich habe riesiges Glück oder aber mein Körper wird zum invaliden oder mein Körper stirbt.

Also muss die angst minimalisiert werden -sagen die dunklen - -das macht man dann wen gifte über Jahrzehnte - mit der Erlaubnis des Gesetzgebers - dem Körper zuführt ohne das man es weiß also wie toxien in den Lebensmitteln z.b.

Die ganz wissenschaftlich Räuber Bande - die anscheinend nur das gute des Menschen will - ihm aber den Weg zum frühen Invaliden oder Tod gleichzeitig bereiten und schlimmer ihn den Menschen selbst dafür verantwortlich machen so das sie - die die Verursacher sind frei ausgehen.

Das muss jetzt geändert werden und zwar ein jeder muss das selbst tun und es ablehnen wenn nur die Spur eines Giftes oder technischen Details gentechnischen Details nicht zur Freude und Glück des einzelnen beitragen . Nichts darf vermarktet werden was nicht auch 100% konstruktiv positiv harmonisch - friedvoll und kooperativ mit allen ist. Alle die meinen das solch kleine Fehler immer passieren werden - dürfen nicht produzieren und sich durch andre die sein/ihr Produkt kaufen wollen Bereichern. Das ist kein Kommunismus sondern erhöhtes Bewusstsein. Jeder Mensch auf erden ohne Ausnahme sollte sein Bewusstsein erhöhen ( bewusst wissen) können so gibt es keine heimlichen - Lobbyisten kein Versager mehr. Denn ein jeder von diesen Versagern hat mindesten tausende und mehr auf dem Gewissen - weil es seine / ihre Ursache war die dieses ausgelöst haben. Jeder andre im Staat wird mit Zuchthaus bis zu 16 Jahren betraft .

Bhakta Ulrich


melden

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 03:19
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Wenn etwas an meiner Post komplett falsch ist dann schreibe mir das
Ich habe es dir geschrieben das es falsch ist. Kayla hat dir zugestimmt, also gehe ich davon aus, dass sie der gleichen Meinung ist, deswegen habe ich auch ihr geschrieben, dass es falsch ist.

Anscheinend stört es dich gar nicht, dass dein letzter Post so falsch war, oder willst du noch irgendwie darauf eingehen?
BhaktaUlrich schrieb:einen geistigen spirituellen wissenschaftlichen Winkel des Wissens
Substanzloses Esogelaber.
BhaktaUlrich schrieb:Alles hier im gigantische unserm Universum - ist Materie - in der Materie stecken die fünf Elemente - diese Elemente haben kleinste Bausteine - um überhaupt irgend eine Form aus der Materie zu bilden - muss immer ein Bewusstsein dahinter stehen. Geht nicht anders. Überall ist ein bewusster Ablauf dahinter. Z.B. Die fünf Elemente hier auf der Erde - wenn ihr Ablauf empfindlich gestört wird (Atombomben - Treibhaus Gas - das sinnlose Abschlachten von Million Tieren jeden Tag - das sinnlose streben von Million Menschen - Kriege - -Konflikte -) dann gibt es Katastrophen - für die ( Mitläufern ) die den andren ( regierenden - produzierenden, und speziell den größten Banditen und kriminellen, den Banken, denn die produzieren überhaupt nichts ) ihr Vertrauen geschenkt haben und sie nicht kontrollieren oder kontrollieren dürfen.
Alles wilde Behauptungen und Annahmen.
Hast du auch nur den kleinsten Belegen für irgendetwas von dem was du das verzapft hast?
Oder denkst du wirklich ich glaub dir das nur weil es romantisch klingt?
BhaktaUlrich schrieb:Die Seele ist das winzige bewusste das lebendige das ewig lebt - bewusst wissend ist - glückselig und transzendente Form innehat wenn sie zu ihrem Ausgangspunkt dem Ursprung in seiner individuellen Vielfältigkeit zurückkehrt.
Wilde beleglose Behauptungen...
Damit kommst du bei mir nicht weiter.
BhaktaUlrich schrieb:Du hast gelacht "LOL" als ich dir schrieb das die Seele 1/10000 einer Haar spitz ist - das ist zwar eine Blumenreiche Umschreibung - aber ein jeder Mensch wird dieses verstehen können - und muss kein Akademiker sein.
Ich verstehe auch was du schreibst. Und ich denke mir, dass das wirre substanzlose, beleglose Behauptungen sind die rein gar nichts Wert sind.
Ich weiß nicht ob du dir das alles einfach nur selbst ausgedacht hast oder ob du es aus einem Buch hast in dem es jemand niedergeschrieben hat der es sich einfach nur ausgedacht hat.
Aber eigendlich ist das auch egal.
BhaktaUlrich schrieb:wenn man Partikel mit beinahe Lichtgeschwindigkeit aufeinander prallen lässt - keines dieser Partikel wird wohl kleiner sein als die Seele - aber auch keinesfals die Energie und kraft der Seele haben.
Nachts ist es kälter als draußen und 171238219 Millionen Lichtjahre von hier entfernt ist ein Planet Namens Hase und weis von nichts.
HALLO? Woher willst du das alles wissen?
Du kannst nicht einfach irgendetwas behaupten und von mir erwarten, dass ich es dir glaube!
BhaktaUlrich schrieb:Du solltest begreifen lernen das die Seele - der Überbegriff für ewig-bewusst wissend - glückselig und transzendente Form habend ist
Das mag deine persönliche Vorstellung der Bedeutung des Begriffs "Seele" sein.
Ich glaube aber nichtmal an die Existenz eines solchen "Phänomens", da es für mich keinen Anlass gibt an dieses Hirngespinst zu glauben. Genauso wie ich nicht an Dämoenen, Geister, Himmel, Hölle oder Götter glaube.
BhaktaUlrich schrieb:sie ist nicht Materie sondern rein Antimaterie
Höre auf wissenschaftliche Termini zu benutzen! Das was du hier redest hat nichts mit Wissenschaft zu tun.
BhaktaUlrich schrieb:Sie ist das winzige bewusste - lebendige . Das reine Subjekt - in jeder materiellen Form - die ein falsches ich_ ego - mit Geist - Verstand - Intellekt und Intelligenz - einem aus Materie geformten Körper sein eigen nennt.
Der Planet "Hase" hat eine Stickstoffatmosphäre und ein Durchschnittstemperatur von -10°Grad Celsius. Weißt du woher ich das weiß? Die Seele hat es mir verraten.

Naja, ich brauche eine eigendlich nicht weitermachen.
Du redest wirres Zeug und erwartest von mir, dass ich dir blind glaube.
In dem Fall müsste mir doch sogar @Kayla zustimmen, dass es naiv wäre diesen Unsinn einfach hizunehmen.
Alleine dashier:
BhaktaUlrich schrieb:es muss also ein Sperma (darin befindet sich die Seele ) und ein Ei - (darin befinden sich alle Anschlüsse zum Bauplan des neuen Körpers) mit dem die Seele gekommen ist
Wer hat dir das gesagt? Die Stimme in deinem Kopf??
BhaktaUlrich schrieb:Jeder andre im Staat wird mit Zuchthaus bis zu 16 Jahren betraft .
SpoilertPSszRf cant-tell-if-troll


melden

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 06:58
Hare Krishna

@1.21Gigawatt

Mensch - Mensch - Mensch

Was willst du mir den hier aufdrücken - das deine Art zu wissen die spirituelle andre Art ist ?
Das dein eingefahrenes von andren so genanntes empirisches Wissen spirituell sein soll - ohne das von Gott - dem göttlichen der universellen Hierarchie den drei Welten die Rede ist ?

Ein jeder Geistes Wissenschaftler - nun bin ich keiner - wird dieses empirische wissenschaftliche geschwafel ohne Gott und dem göttlichen - und nur auf Chemie - Technik - Mechanik - Atomtechnik - Gentechnik aufgebautem bla - bla - bla nicht akzeptieren können - ohne die alles überragende bewusste Energie und Kraft Gottes geht gar nichts, nur muss man wissen wie das geht, wie das zu zusammenhängt, wo der Hierarchische platz des Menschen in der Hierarchie des Universum ist .

Wissen besteht aus zwei schienen das macht eine gleise - das empirische wissen und das göttliche geistige wissen und auch hier muss man kategorisieren auch hier gibt es unzählige Level .

Hier sind zwei Text als Beispiel aus dem dritten Buch (canto), leider nur in Sankrit, übersetzt ins english damit du vielleicht verstehst wie seriös die Srimat Bhagvatam mit ihren 18000 Versen und den Erklärungen ist:

maitreya uvāca

caramaḥ sad-viśeṣāṇām

aneko 'saḿyutaḥ sadā

paramāṇuḥ sa vijñeyo

nṛṇām aikya-bhramo yataḥ

SYNONYMS

maitreyaḥ uvāca — Maitreya said; caramaḥ — ultimate; sat — effect; viśeṣāṇām — symptoms; anekaḥ — innumerable; asaḿyutaḥ — unmixed; sadā — always; parama-aṇuḥ — atoms; saḥ — that; vijñeyaḥ — should be understood; nṛṇām — of men; aikya — oneness; bhramaḥ — mistaken; yataḥ — from which.

TRANSLATION

The material manifestation's ultimate particle, which is indivisible and not formed into a body, is called the atom. It exists always as an invisible identity, even after the dissolution of all forms. The material body is but a combination of such atoms, but it is misunderstood by the common man.

PURPORT

The atomic description of the Śrīmad-Bhāgavatam is almost the same as the modern science of atomism, and this is further described in the Paramāṇu-vāda of Kaṇāda. In modern science also, the atom is accepted as the ultimate indivisible particle of which the universe is composed. Śrīmad-Bhāgavatam is the full text of all descriptions of knowledge, including the theory of atomism. The atom is the minute subtle form of eternal time.

aṇur dvau paramāṇū syāt

trasareṇus trayaḥ smṛtaḥ

jālārka-raśmy-avagataḥ

kham evānupatann agāt

SYNONYMS

aṇuḥ — double atom; dvau — two; parama-aṇu — atoms; syāt — become; trasareṇuḥ — hexatom; trayaḥ — three; smṛtaḥ — considered; jāla-arka — of sunshine through the holes of a window screen; raśmi — by the rays; avagataḥ — can be known; kham eva — towards the sky; anupatan agāt — going up.

TRANSLATION

The division of gross time is calculated as follows: two atoms make one double atom, and three double atoms make one hexatom. This hexatom is visible in the sunshine which enters through the holes of a window screen. One can clearly see that the hexatom goes up towards the sky.

PURPORT

The atom is described as an invisible particle, but when six such atoms combine together, they are called a trasareṇu, and this is visible in the sunshine pouring through the holes of a window screen.

u.s.w. es geht in diesen Versen um den Aufbau der Atome .

Ich hatte dir ein Link von der Veda Base gegeben. In der srimat bhagavatam gibt es viele solcher wissenschaftlichen Erklärungen - die mit der empirischen einher gehen.

Du musst dir einmal überlegen woher hatten die Menschen vor ca 5000 Jahren solch detailliertes wissen wo doch die heutige Wissenschaft sich rühmt das sie dieses wissen erfunden erdacht hätte ???? Mehr Arroganz geht nicht von Seiten der Empiriker - es gibt Information über den Menschen das er in der Hierarchie der 400000 universellen intelligenten Körperformen so ziemlich weit unten steht - das ist vielleicht der Grund dafür warum wir noch keinen Kontakt zu andren höheren Intelligenzen haben .

Die müssen dann nicht unbedingt göttlich sein - nur weil sie vor langer Zeit vom irdischen Himmel kamen - in Feuer speienden Drachenwagen (heute würden wir sie Flugobjekte nennen oder Flugzeuge - Ufos ) unsere Vorväter kannten die Chemie -Technik - Mechanik der fremden nicht, so glaubten sie das waren Götter und beschrieben so in ihrer umgänglichen Sprache was sie sahen.

Wenn du ihnen von Technik und Mechanik Chemie oder andren er zählt hättest wären sie dir davon gelaufen - sie wären nicht interessiert - Jesus sagt einmal zu seinen Jüngern -" Ich hätte euch noch so viel zu sagen doch ihr würdet es nicht ertragen (verstehen)" Das war vor 2000 Jahren.

Jede Niederkunft Gottes oder seiner (Engel) in den heiligen Büchern ist immer von Donner Blitzen Feuer speienden drachenähnlichen Gebilden begleitet aus denen dann menschenähnliche Wesen sprechen oder nieder steigen oder aus diesen redeten - mit donnernder stimme - 10000 watt verstärkern - (Bibel Ezikel) . Enoch wurde sogar mitgenommen und wieder zurück gebracht.

Genau so wie die Menschen damals erkennen mussten das die Erde keine Scheibe ist, genauso müssen sie erkennen lernen das das Universum hierarchisch bewusst aufgebaut ist und das ihr winziger Planet unscheinbar ist. Doch offenbar wichtig für einige von außen kommenden - die müssen dann aber nicht immer unbedingt gute Wesen sein.

Der Gleisstrang des Wissens hat zwei Schienenstränge nicht nur einen, das muss auch du lernen. Wenn das nicht von allen gelernt wird wird man dann irgend wann die Balance verlieren denn auf einem Bein muss man die Balance beherrschen und mit der Geschwindigkeit die die Wissenschaft an den Tag gelegt hat sieht es aus, das sie aus dem Gleichgewicht gekommen ist, die Leute haben panische Furcht und Angst vor dem sterben - vielmehr als vor 5000 -2000 Jahren - denn wie grausam gestorben wird in unserer Zeit hätten sich unsere vorfahren gar nicht vorstellen können - die Hölle wäre da nur ein vor zimmer gewesen.

Jetzt muss Schluss sein, gebt allen das wissen das von Gott selbst in der Bhgavad Gita und dem Srimad Bagavatam zugänglich gemacht wurde - denn es ist wissen direkt von Gott selbst nicht für aus erwählte sondern für jeder Mann und Frau.

Wir brauchen keine Führer die nur andre führen wollen weil sie etwas zu verkaufen haben - das sowie so eines Tages als Schrott weggeschmissenen wird.

Warum ist der Mensch so darauf erpicht sich selbst aus zu grenzen oder nur seine eigenen werte gelten zu lassen. Ein Staat besteht aus vielen Menschen die im tägliche eigentlich übereinkommen - denen aber täglich beigebracht und vor Augen gehalten wird (Presse Medien) das sie ihrer Partei (deren Lebensvorstellung) zu folgen haben - weil alle andren zu dumm sind das zu begreifen - und nur eine Elite dieses wissen kann, freiwillig am besten - weil angeblich nur ihre Partei sie vor den andren beschützen kann - das ist eine horrieble Vorstellung des Zusammenlebens wo Angst und Furcht - Unterdrückung - versklaven - Schmerz und Leid legitim ist - weil die Art der Bestrafung nicht als die letzte Konsequenz aufgefasst wird und man somit einfach mit dem destruktiven weiter machen kann - das ist zum verzweifeln.Stoppt jede Form von horribler Lebensvorstellung - denn ein jeder weiß im Grunde was Harmonie - Frieden und kooperative mit allen lebenden Wesen bedeutet. Die Verantwortung sollte nicht ein paar Führern von Parteien überlassen werden - sondern ein jeder muss dies Verantwortung in sich tragen - sie verwirklicht haben.

Bhakta Ulrich


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 10:44
@1.21Gigawatt

Ich fragte...
oneisenough schrieb am 28.02.2012:Findest du nicht auch, dass "Beweisen" nichts anderes ist, als zu sagen "Ja, es ist so. Ich mache dieselben Erfahrungen." - ?
Du antwortest ...
1.21Gigawatt schrieb am 28.02.2012:Nein, definitiv nicht. Was ein Beweis ist und wann etwas als bewiesen gilt ist fest definiert und sobald etwas Bewiesen ist, dann ist es definitiv so.
Du meinst, die Kriterien für die Definition eines Beweises sind niemals als Ergebnis eines Denkprozesses im Bewusstsein entstanden, sondern sie sind stattdessen möglicherweise vom Himmel gefallen?

Letzteres meinst du doch, oder etwas Ähnliches, da du meine zitierte Frage mit "definitiv nicht" abweist, stimmt´s?
1.21Gigawatt schrieb am 28.02.2012:Ein Beweis ist keine Aussage sonder ein eindeutig beobachtbares, reproduzierbares Phänomen.
Nur wenn es mich gibt, gibt es auch etwas zu beobachten. Ohne mich, ist jeder Beweis für mich verschwunden.

Für dich gilt das natürlich nicht.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 11:31
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Dazu müsstest du nämlich erstmal Politikwissenschaften oder irgendeine Naturwissenschaft studieren, damit wirklich etwas ändern kannst.
Also ist es heuchlerisch.
Ach so ist das, die dummen Nichtstudierten sollen nur für die Fehler der ach so schlauen Studierten bezahlen ? Tolle Einstellung.
1.21Gigawatt schrieb:Dann ist aber auch nich deine Aufgabe die bisherigen Lösungen zu kritisieren.
Doch Kritik sollte jeder einigermaßen klar denkende Mensch üben können und es auch lernen, die Meisten lernen nur wie man sich ein ruhiges Gewissen verschafft und das gefällt wiederum Jenen, welche immer wieder vorgeben die besten Lösungen zu haben, denn auf diese Weise können sie machen was sie wollen, weil ihnen Niemand auf die Finger schaut.
1.21Gigawatt schrieb:Verteilt man die Nahrung gleichmäßig auf dem Planeten, dann bekommen wir gerade mal noch ein Zwazigstel von dem was wir jetzt haben.
Wo hast du denn diese Milchmädchenrechnung her ? Gäbe es fairen Handel zu fairen Konditionen ohne das sich dabei bereichert wird, dann hätten Alle genug.
Und nochmal die Aufforderung.
Was sagst du zu Ulrichs Post dem du zugestimmt hast, der aber komplett falsch war.
Und inwiefern hast du den mit Wissenschaft zu tun? Du hast doch gesagt, dass du damit zu tun hast. Wieso sagst du mir nicht in welcher Form?
Ich hänge das jetzt an jeden Post dran bis du mir antwortest.
Zu @BhaktaUlrich Anmerkungen gibt es Studien, welche die Zusammenhänge von der Entstehung der genannten Krankheiten leugnen, ein Beweis ist das noch nicht.
1.21Gigawatt schrieb:Und inwiefern hast du den mit Wissenschaft zu tun?
In der Familie und im Bekanntenkreis.


melden
abraham_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 12:01
@Dude
Das wahre Selbst ist gewissermassen die Quelle!
Das Ego hingegen ist die Täuschung, vergleichbar mit der Spiegelung des Himmels von einem glasklaren Bergsee bei kompletter Windstille und günstigen Lichtverhältnissen... ;)
Was Du da siehst, ist nicht wirklich der Berg, sondern nur die Wasseroberfläche.
das sehe ich ebenso. weißt du duder, ich habe aber ein sehr ernsthaftes problem mit dieser höherem-selbst-und-ego-einteilung und kategorisierung in gut und böse.

also ich habe im laufe meines lebens - und ich habe ein sehr erlebnisreiches leben - viele gesehen, getroffen (mit eingeschlossen diese ganzen foren und internetbekanntschaften) und ich habe einige getroffen, die das alle genauso sagen wie du und ich, also die sache mit dem ego und dem höheren selbst, aber keiner von denen war frei von ego.

also ich habe in meinem leben auch unter streng religiösen, tief spirituellen keinen gesehen der frei von materiellem und auch spirituellem ego ist. das geht nicht getrennt. denn auch du möchtest in geordneten verhältnissen leben (sprich wohnung, haus, saubere kleidung). was die frauen anbelangt, die sind mehr spirituell egoistisch. die meisten spirituellen frauen dienen zwar, machen viel, das ist schon richtig, aber da hinter dem ganzen steckt ebenso eine materialistische absicht (keine Frau würde es ablehnen) die sie gerne hätten, aber vor allem kommt bei frauen der wunsch mit ihrer liebe andere zu dominieren und so eben macht auszuüben. spirituelle frauen haben ganz genauso ihr ego, und wollen eben dafür für andere sachen (gedichte etc.) aufmerksamkeit. es geht dabei auch oft nur um sie selber. wenn man eben kein 1000 meter in 1 minute rennen kann, oder nicht super aussieht um fotomodell zu werden, oder keinen intellekt hat, um anderweitig damit erfolgreich zu werden, macht man es eben mit gedichte schreiben. die person sucht sich eben andere kanäle um anerkennung und aufmerksamkeit (liebe) zu holen.

also ich kenne keinen menschen in dieser materie, der nicht frei von ego ist. aber das was du vielleicht meintest, was ich jedenfalls so sehe, ist eine höhere sicht der dinge, durch eine höhere wahrnehmung, über die verbindung zu einer höheren quelle. aber macht euch nix vor: Mit liebe und höflichkeit kann man freiheitsliebende menschen auch erdrücken und sein ding durchziehen. und wenns net hilft, dann mit demokratie :-) wenn ihr versteht was ich meine. denn hinter manch unhöflichkeit (was ich direktheit bezeichne) kann ebenso freiheit und liebe stecken.

also alles ist nicht so ganz einfach. dein ego zu töten, damit dein höheres selbst frei wird, ist auch eine ganz gefährliche sache. kenne menschen, die sind mit dieser methode krank geworden (also körperlich) und haben sich total aufgegeben, bis sie ausgelaugt gestorben sind. aber das würde ja ein spiritueller auch nicht machen. er hat ja sein spirituelles ego, und wenns eben mit demut und hingabe net klappt, dann holen wir den "heiligen" zorn raus, und machens ebenso im namen gottes.

man sollte die göttliche schöpfung eben nicht einfach willkürlich in ego und höherem selbst, einfach so selbstgefällig einteilen. das wäre auch so, als teile man einen erstklässler in ego ein, und einen abi-absolvent in höherem selbst. beides stimmt nicht. das kind kann in seinem schreien ehrlichere, reinere und göttlichere absichten äußern, als ein disziplinierter und zurecht erzogener abi absolvent, der das ja nur nicht mehr macht, weil er nach jeder wunschäußerung (korregiert, ermahnt, zurechtgewiesen und durch liebesentzug bestraft wurde), und somit aus ihm ein dressierter zirkusaffe wurde, der jetzt noch auf gott macht.

denn herzenswünsche sind herzenswünsche. und wenn man die nicht mehr frei und direkt äußern kann, sondern aus permanenter rücksicht kanalisieren muss, sieht das zwar im außen anständiger und vornehmer aus, aber letztlich bleibt der wunsch der selbe. ich spreche hier z.b. von materiellen wünschen. es ist doch besser wir gestehen es uns ein, als es so zu verdammen. ich spreche nicht von blindem frustriertem konsum-rausch. nein. aber ein dach über den kopf möchte doch jeder. sei es ein kleines zimmer oder sogar nur ne laubhütte.

oder seht ihr das anders? aber selbst wenn ihr das anders seht, ich würde euch, solange ihr aus euren warmen wohnzimmern, mit computern und internetanschluss anderes erzählt, sowieso nicht glauben.

selbst wenn ihr mal in eine wüste ziehen solltet, oder in eine höhle in tibet euch für 10 jahre abschottet und euch purer meditation hingebt, ich würde euch trotzdem nicht glauben. dann wäre zwar das ego (und dessen wünsche auf materielles nicht mehr da) aber dafür entwickelt sich ein ego, dass sich von anderen menschen abwehrt, abgrenzt und sein eigenes ding macht, in dem wunsch er würde spirituell dafür entlohnt werden.

Ihr seht, es ist alles energie. Ganz gleich wie ihr das verzerrt und verformt, die wünsche (energie) bleiben dieselben.


melden
abraham_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 12:27
@Kayla
Kayla schrieb: Es gibt ausreichend Nahrung - Warum werden nicht alle Menschen satt?
endlich eine, die es begriffen hat. nahrung und kleidung und verpflegung ist für alle reichlich da. aber einige menschen sammeln sich (verzerren) den energiefluss. das ist es. ob das falsch ist oder ob wir das als "ist nun mal so" hinnehmen müssen, das weiß ich nicht.

und was die gentechnik anbelangt, also ich krieg mich nicht mehr. die patentsamen haben 100.000 indische bauern in den selbstmord und weitere 100.000de in die volle verkslavung gebracht. desweiteren sind die gesundheitlichen (genetischen) folgen noch gar nicht abzuschätzen


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 13:59
@oneisenough
Ohne Dich, fehlst Du :)

@abraham_
abraham_ schrieb:weißt du duder, ich habe aber ein sehr ernsthaftes problem mit dieser höherem-selbst-und-ego-einteilung und kategorisierung in gut und böse.
Es ging in meinen Aussagen keinesfalls darum, Gut und Böse zu ver- bzw. beurteilen, sondern lediglich um klare Unterscheidung von lichtvollem und beschattetem Denken und Handeln, und darum, die Illusion der Dualität, sowie das gleichzeitige Eins- & Verschieden-Sein allen Lebens und die Gleichwertigkeit jedes Individuums verständlich zu machen.
Urteil aller Art ist fehl am Platze, denn sonst untergräbt man eben die Gleichwertigkeit der Individuuen. Das soll aber nicht bedeuten, dass man das Licht nicht klar vom Schatten unterscheiden soll, im Gegenteil ist dies eminent, da wir eben in eine Körperlichkeit auf eine Welt (die in Wirklichkeit auch nur eine andere Form von Körperlichkeit ist) inkarnierten, welche durch die kosmischen, sowie die Naturgesetze bestimmt ist.
Ich glaube zum Beispiel nicht daran, dass man in dieser Welt im Fleische ohne Atmen auskommen kann, und möge man noch so spirituell sein.

Das Wesentliche ist eben der Fokus aufs individuell einzigartige Selbst, dass sich der gleichzeitigen Ein- & Verschiedenheit, sowie der unbedingten Gleichwertigkeit aller Individuen immer zweifelsfrei bewusst ist - damit eben die Illusion des Egos nicht die Kontrolle übernehmen kann, bei der das wahre Selbst durch das Ego beschattet wird und somit nicht mehr wahrnehmbar ist, sowie auch die "Entscheidungsgewalt" verliert -, und gleichzeitig die klare Bewusstheit über die Verbundenheit allen Lebens (aller Individuen) hat.

In diesem Bewusstsein wird die Dualität selber nichtig, obschon die Körperlichkeit Teil von ihr ist, und durch sie beeinflusst wird. Das Wesentliche dabei ist eben die Identifizierung!
Identifiziert man sich mit der Materie, oder mit dem der Materie Leben einhauchenden höheren (immateriellen) Selbst "dahinter".

In diesem Sinne, wie ich es meine hier, existiert gar kein spirituelles Ego.
Aber wenn einem "spirituellen Menschen" obige Grundsätze nicht zweifelsfrei bewusst sind, und/oder er/sie diese nicht konsequent lebt, glaubt er eben lediglich sich vom Ego befreit zu haben, während er in Wirklichkeit noch immer durch die Illusion dessen getäuscht ist, ohne es zu merken. Es ist einfach die Illusion auf einer höheren Ebene könnte man sagen.
abraham_ schrieb:denn auch du möchtest in geordneten verhältnissen leben (sprich wohnung, haus, saubere kleidung).
Ja klar, wer nicht? Denn dabei geht es ja um die Würde des Individuums! Nichtsdestotrotz würde ich all dies sofort aufgeben (auch wenn ich das Dach über dem Kopf ua. in der materiellen Illusion durchaus schätze ;) ), wenn das halten davon zwingend bedeutete, mich dem Tanz ums goldene Kalb zu unterjochen, und damit mein individuelles Selbst aufzugeben, denn dies ist mE. der grösste Verlust von Menschenwürde überhaupt.

Nicht dass ich jetzt steif und fest behaupten will, ich hätte das Ego schon zu 100% abgelegt, denn das ist überaus schwer in der heutigen Zeit, da es eine zutiefst radikale Haltung, sowie das kompromisslose Leben dieser braucht, die etliche Konsequenzen - aus einer materiellen Sichweise heraus eher unangenehme - innerhalb der Welt mit sich bringt bzw. bringen kann. Allerdings behaupte ich einfach mal stinkfrech, schon nahe dran zu sein. Jedenfalls hab ich die Identifikation mit dem Materiellen abgelegt, womit ich keine Angst vor überhaupt was mehr habe, auch nicht davor, aufgrund der radikalen Haltung, diese Inkarnation zu beenden, wenn es nicht anders geht, ohne die Selbstbestimmung und Würde meiner Selbst aufzugeben.
abraham_ schrieb:Mit liebe und höflichkeit kann man freiheitsliebende menschen auch erdrücken und sein ding durchziehen. und wenns net hilft, dann mit demokratie :-) wenn ihr versteht was ich meine. denn hinter manch unhöflichkeit (was ich direktheit bezeichne) kann ebenso freiheit und liebe stecken.
Bedingungslose Liebe bedeutet nicht immer zu allem Ja und Amen zu sagen, sondern eben bewusst das Licht vom Schatten zu unterscheiden. Da ist es hin und wieder auch mal von Nöten, auf den Tisch zu klopfen und die Leviten zu lesen (hat nicht Jesus bei den Wucherern ähnliches gemacht?), jedoch immer unter Wahrung der Gleichwertigkeit aller Individuen, und der Achtung deren freien Willen, also absolut erwartungslos. (Das ist übrigens auch der Grund, weshalb ich die Konversation mit geschätztem Diskussionleiter hier abgebrochen habe, weil es nämlich genau auf das herausgelaufen wäre ;) .)

Es geht nicht darum Vorschriften oder Verbote zu machen, sondern allerhöchstens gewisse Dinge aufzuzeigen, zu unterscheiden, sowie inspirierend hilfreich seinen Dienst anzubieten, jedoch immer unter unbedingter Beachtung der freien Entscheidungsfähigkeit des Individuums. Darum erachte ich ja auch das Guruprinzip, sowie institutionalisierte Religionen als so dämonisch, obschon - oder eben WEIL! - ich ein vehementer Verfechter der individuellen Religio bin!
abraham_ schrieb:dein ego zu töten
Es geht nicht darum, das Ego zu töten, sondern lediglich darum, die Illusion der Beschattungen des Egos zu durchleuchten, was es automatisch nihiliert. :)
abraham_ schrieb:man sollte die göttliche schöpfung eben nicht einfach willkürlich in ego und höherem selbst
Da hast Du recht, denn das zeitlose, höhere Selbst als relativer Teil des Absoluten, ist - im Gegensatz zum Ego (als Erscheinungsweise oder Wirkungsweise der materiellen Natur/Energie) - ewiger Teil der absoluten Göttlichkeit selbst und damit nicht Teil der Schöpfung, welche immer einem Zeitablauf unterliegt. ;)
Physisches Alter ist in spiritueller Hinsicht also absolut irrelevant.
abraham_ schrieb:ich spreche hier z.b. von materiellen wünschen.
Wer die Illusion des Raumzeitparadons erkannt hat, wird jeden materiellen Wunsch aufgeben können, der ihn oder sie daran hindert, sich Selbst zu sein.
abraham_ schrieb:dann wäre zwar das ego (und dessen wünsche auf materielles nicht mehr da) aber dafür entwickelt sich ein ego, dass sich von anderen menschen abwehrt, abgrenzt und sein eigenes ding macht, in dem wunsch er würde spirituell dafür entlohnt werden.
Das impliziert eben schon, dass dieser Mensch die Gleichwertigkeit aller Individuen nicht erkannt hat, und auch noch Erwartungshaltungen in sich trägt... ;)

Ich persönlich beschränk mich lediglich auf erwartungsfreie Wünsche.

So, das wurde jetzt glaub etwas lang, sorry ;)

Ps. Noch als kleine Anmerkung. Licht und Schatten sind symbolisch zu verstehen.


melden
abraham_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 14:53
@Dude
hey duder. also ich muss sagen, der liebe herrgott hat dir mit einem sagenhaften intellekt (bzw. ausdrucksvermögen) ausgestattet. also ich finde generell, dass du das alles echt auf den punkt genau geschildert hast.

tja, ich kann leider sowas nicht. nicht mal ansatzweise. das siehst du mal, wie unterschiedlich die energien strömen, obwohl wir beide es ähnlich wahrnehmen, könnte ich es niemals so in worte fassen.

gratuliere.


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 15:05
Danke @abraham_ :)
Trotzdem bin ich wegen dem nicht mehr oder weniger Wert, als ein Individuum, welches den Körper eines Massenmörder gewählt hat. Das möchte ich betonen, denn ich will nicht, dass mir noch einer hier auf die Idee kommt, auf das Guruprinzip hereinzufallen ;)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 15:13
@Dude
Dude schrieb:Ohne Dich, fehlst Du :)
Schön gesagt :) - Stimmt auch, und trotzdem kann ich niemals verloren gehen.


melden
abraham_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 15:14
@Dude
ich finde auch, sobald man urteil entfernt man sich von gott. also sobald ich ein schreiendes kind, statt zu lieben, obendrein noch verurteile (dass es "egoistisch" agiert) entfernt man sich selbst von gott. andererseits empfinde ich auch verständnis für leute, die sich etwas eingestehen und sagen "ich kann das nicht lieben". das ist immer noch die bessere variante, als es zu verurteilen. und das machen ja viele. vor allem wenn es um andere kulturen geht, ist man schnell bei der hand diese zu verurteilen. und mir ist halt leider auch sehr oft aufgefallen, wie stark das bei schwarz-weiß-geschichten ausfällt. mindestens genauso emotional und voreingenommen wie mann-frau-geschichten.

das einzige was befreit ist liebe. wirklich empfundene bedingungslose liebe. wenn das noch gegenseitig ist, fließt die göttliche energie dann umso mehr. da kannst du schwarz oder grün sein, das wird dann keine rolle mehr spielen. das sieht man dann nicht mehr.


melden

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 15:35
@BhaktaUlrich
Du hast das was du schreibst also aus diesen Veden.
Und du findest die Veden sind eine glaubwürdige Quelle weil sie angeblich Dinge beschreiben die man damals noch nicht wusste.
Das ist doch mal ein Anfang. Wenn du willst, dass ich das glaube was du schreibst dann musst dir mir einen Grund geben es zu glauben.
Dein Grund: In den Veden stehen Dinge die man damals noch nicht wusste => sie müssen etwas besonderes sein, das verleiht ihnen Glaubwürdigkeit. (Soweit korrekt?)
Hab ich das nicht irgendwo schonmal gehört? Achja, die Wunder im Koran/der Bibel/der Thora.
Nun, ich glaube fast jedes sog. heilige Buch behauptet irgendwelche Wunder zu enthalten die ihm eine besondere Glaubwürdigkeit verleihen. Davon halte ich nichts.
Zumal ich über die etwaigen Wunder in den Veden absolut nichts finde(über google). Schick mir doch mal einen Link der sich seriös und sachlich damit auseinander setzt.
Im Wikipediaartikel zu den Veden ist sowas nämlich mit keinem Wort erwähnt.

Verstehst du was mein Problem ist?
Du behauptest etwas absolut absurdes und erwartest von mir, dass ich es dir glaube.
Damit ich dir das glaube musst du mir gute Gründe nennen wieso das was du sagst stimmt.
Die meisten hier glauben einfach das was schön klingt und sich romantisch anhört.(Wenn es nicht so ist, dann nennt mir eure Gründe) So bin ich aber nicht drauf.



@oneisenough
Du fragtest ob ein Beweis nichts weiter als ein lapidarer Konsens zweier Menschen ist, ich sagte nein, dass ist er nicht.
Dann unterstellst du mir, dass ich denke, dass Beweise nicht die Folge von bewussten Denkprozessen sind...
Was ist los mit dir?
oneisenough schrieb:Nur wenn es mich gibt, gibt es auch etwas zu beobachten. Ohne mich, ist jeder Beweis für mich verschwunden.
Nein, wieso? 1+1=2 und das bleibt auch so wenn du nicht da bist.
Der mathematische Beweis ist sogar fast frei vom menschlichen Einfluss. Der menschliche Einfluss hier beschränkt sich nur auf wenige Axiome die wir vorraussetzen. Der Rest der Beweisführung ist absolut objektiv. Die Axiome sind Grundlegende Annahmen. Z.B, dass es nur die Zahlen gibt dir wir kennen und keine anderen. Oder, dass jede natürliche Zahl einen bestimmten Nachfolger hat.
Wikipedia: Axiom#Mathematik auf diesen Grundannahmen basiert die gesamte Mathematik. Der Mensch und sein begrenztes Wissen haben hier keinen echten Einfluss, deswegen ist die Mathematik die Sprache der Wissenschaft.(Wir haben die Mathematik nicht erfunden, wir haben sie entdeckt. Sie ist der Leitfaden nachdem alles in unserem Universum funktioniert. Die universelle Sprache) Wir können hier Dinge beweisen, die wir selbst gar nicht verstehen. Z.b kan man beweisen, dass sich zwei paralelle Geraden in der Unendlichkeit schneiden. Das können wir uns nicht vorstellen wie sich zwei patralelle Geraden schneiden sollen. Trotzdem können wir es mithilfe der Mathematik beweisen.
Genauso ist es mit dunkler Materie und Energie. Wir haben eine Mathematische Gleichung und die geht nicht auf. Also erfinden wir eine weitere Variable damit die Gleichung aufgeht und diese Variable nennen wir dunkle Materie. So hat man die dunkle Materie entdeckt. Wir haben sie erfunden, damit unsere Gleichung aufgeht.
Da die Gleichung jetzt aufgeht wissen wir schonmal mit 100%iger Sicherheit, dass es nichts weiteres da draußen gibt.
Alle Erkenntnisse die durch die Mathematik, und das sind sehr viele, gewonnen werden sind so objektiv wie es nicht objektiver geht. Die Relativitätstheorie entstand auf einem Blatt Papier, der neutralste Weg. Die Experimente die wir nun durchführen um sie zu belegen, die sind natürlich weitaus weniger objektiv, das macht aber nix. Es geht ja nur darum die praktische Anwendbarkeit der Ralatvitättheorie zu verifizieren.



@Kayla
Kayla schrieb:Ach so ist das, die dummen Nichtstudierten sollen nur für die Fehler der ach so schlauen Studierten bezahlen ? Tolle Einstellung.
So ist das nicht gemeint. Nur wenn du etwas ändern willst, dann wäre das der wohl effektivste Weg.
Hätte Greenpeace keine Klimaexperten in ihren Reihen würde sie niemand ernst nehmen.
Wenn man etwas kritisieren und verändern will muss sich erstmal bestmöglich darüber informieren. Andersfalls wird deine Kritik ruck zuck gekontert und verläuft ins Leere.
Etwas ähnliches beobachtet man bei der Occupy-Bewegen, ich finde die Grundaussage die sie vertreten auch positiv, aber der Haufen ist viel zu chaotisch und unorganisiert um ihm ernst zu nehmen. Sie üben keine klare fundierte Kritik, liefern keine richtig Diskussionsgrundlage und liefern keine Lösungsansätze. Das ist praktisch zum Scheitern verurteilt.

Das erste was gefragt wird wenn du auf höherem Niveaun als Stammtisch kritisierst ist was denn deine Qualifikation ist.
Das ist wichtig. Das will ich dir damit sagen. Nimm das nicht als Beleidigung auf.
Kayla schrieb:Doch Kritik sollte jeder einigermaßen klar denkende Mensch üben können
Das kannst du machen. Aber du kannst nicht erwarten, dass sie ernstgenommen wird wenn sie nicht den erforderlichen "mindestanforderungen" entspricht.
Wenn du willst, dass wir aus der Atomkraft aussteigen musst du uns davon überzeugen, dass die Gefahr unkontrollierbar ist und eine alternative Aufzeigen mit der man die Atomkraft ersetzen kann.
Wenn du willst, dass man die Gentechnik abschafft musst du aufzeigen, dass die Gefahr unkalkulierbar ist, die Nachteile die Vorteile überwiegen und du musst eine Alternative aufzeigen mit der man die Gentechnik ersetzen kann.
Blindern Aktionismus gegen Gentechnik führt zu nichts, allenfals gehen hochwertige Arbeitsplätze in Deutschland verloren weil BASF seine Gentechnik Sparte in die USA auslagert weil ihnen hier die Testfelder zerstört werden von wütenden Bürgern. Das bringt gar nichts. Im Gegenteil, es schadet den Bürgern selbst. Habe hier mal was dazu geschrieben: Diskussion: Deutschland schafft sich ab.
Kayla schrieb:Wo hast du denn diese Milchmädchenrechnung her ? Gäbe es fairen Handel zu fairen Konditionen ohne das sich dabei bereichert wird, dann hätten Alle genug.
Von der WHO.
Von der WHO kommt auch die Aussage, dass die Nahrungsressourcen auf der Erde für 9Mrd. Menschen reichen nur musst du dann auf im Kleingedruckten lesen was die WHO unter "ausreichend" versteht. Die Menschen in Europa und und die USA würden vollkommen ausrasten.
Wie will man so eine gerechte Verteilung durchsetzen wenn es für mächtigen Ländern bedeutet, dass ihre Bürge erhebliche Einschnitte hinnehmen müssen?
Kayla schrieb:Zu @BhaktaUlrich Anmerkungen gibt es Studien, welche die Zusammenhänge von der Entstehung der genannten Krankheiten leugnen, ein Beweis ist das noch nicht.
Wenn jetzt in die Pseudomedizin-Quacksalbersparte rückst, dann können wir die Diskussion hier abbrechen.
Ich bin gerne bereit harmlose Glaubenskonzepte zu diskutieren, aber irgendwann hört der Spaß auf. Bei Krankheiten wie Krebs oder AIDS ist die Grenze definitiv überschritten.
Kayla schrieb:In der Familie und im Bekanntenkreis.
Wie darf ich mir das den vorstellen?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 15:45
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Was ist los mit dir?
Ich bin aufmerksam. Mach doch einfach mit!
1.21Gigawatt schrieb:Alle Erkenntnisse die durch die Mathematik, und das sind sehr viele, gewonnen werden sind so objektiv wie es nicht objektiver geht.
Wer hat dir nur einen solchen Unfug erzählt?

Keine einzige Erkenntnis wird durch die Mathematik erlangt, sondern durch das Bewusstsein.

Komm mal raus aus deiner Diogenes-Tonne. Du siehst ja vor lauter Zahlen gar nicht mehr das, womit du die Zahlen oder irgendwelche Beweise überhaupt bemerkst. :)


melden
Anzeige

Die Spiritualität der etwas anderen Art

04.03.2012 um 17:06
@oneisenough
Du stellst mir eine Frage, interpretierst meine Frage absichtlich falsch und wirfst man dann etwas vor was ich gar nicht gesagt habe.
Das ist NICHT
1.21Gigawatt schrieb am 28.02.2012:aufmerksam.
oneisenough schrieb:Keine einzige Erkenntnis wird durch die Mathematik erlangt, sondern durch das Bewusstsein.
Das ist nicht richtig.
Meistens gewinnt man zuerst mithilfe der Mathematik die Erkenntnis, dass die stimmt weiß man. Dann versucht man es praktisch zu belegen und dann erst versucht man es zu verstehen.
oneisenough schrieb:Du siehst ja vor lauter Zahlen gar nicht mehr das, womit du die Zahlen oder irgendwelche Beweise überhaupt bemerkst.
Das spielt ja auch keine Rolle. Darum geht es doch gerade bei der Mathematik. Bestmögliche Objektivität.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden