Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Definition von Heiligkeit

70 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Jesus, Christentum ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Definition von Heiligkeit

16.04.2012 um 21:14
@Keysibuna


Was war zu erst da, das Huhn oder das Ei ?! :)

Nur weil du VOR einem Wort, ein anderes Wort stellst, wie z.B KEIN, bedeutet das nicht, das das andere Wort nicht mehr da ist. Ohne Menschen, kein Wort, ist immer noch Wort :)

Ergo,

Die Verbildlichung von etwas da sein und nicht da sein, ist deine Verbildlichung und Vorstellung von Etwas das nicht mehr da sein soll. Wie soll Etwas nicht mehr da Sein, wenn Nichts mehr da ist ?!

Und nun bist du an der Reihe, zu überlegen :)


melden

Definition von Heiligkeit

17.04.2012 um 01:50
Also christliche Heilige sind Leute, die ganz und immer Gottes Willen tun. Gott ist ja die Heiligkeit selbst, und wer so handelt, wie Gott handeln würde, der handelt heilig.


melden

Definition von Heiligkeit

17.04.2012 um 08:04
Sind diese Handlungsweisen nicht von Menschen beschrieben? Wie kann man davon ausgehen das sie keine Fehler enthalten??

Wenn ich an manche Geschehnisse wie Kreuzzüge oder Inquisition denke, wo man dachte "Deus lo vult – Gott will es" muss man davon ausgehen das alle Beteiligten eigentlich heilig gehandelt haben sollen ^.^

Welch ein absurde Gedankengut.


melden

Definition von Heiligkeit

17.04.2012 um 18:29
streng sprachwissenschaftlich genommen bedeutet HEILIG = HÖLLIG.


melden

Definition von Heiligkeit

17.04.2012 um 20:26
Heiligkeit ist doch nur eine Zuschreibung von einer menschlichen Person zu einer anderen menschlichen Person, die als außergewöhnlich ob ihrer Taten oder "Wunder" wahrgenommen wird bzw. da diese in irgendeiner Form in Verbindung mit dem Göttlichen und Übernatürlichen stehe.


melden

Definition von Heiligkeit

17.04.2012 um 20:30
@libertarian
Es geht dabei nicht immer nur um Personen. Mindestens genauso beliebt sind Orte, Institutionen (z.B. die katholische Kirche), Handlungen oder Bücher/Schriften.


melden

Definition von Heiligkeit

17.04.2012 um 20:30
@Cricetus
Stimmt.


melden

Definition von Heiligkeit

23.04.2012 um 12:49
Hare Krishna

Liebe @trance3008
Zitat von trance3008trance3008 schrieb am 16.04.2012:Jetzt fragt sich natürlich, ob sich irgendwelche Hindus hier finden, die mir den Sinn ihrer Verehrung von Tieren erklären können :D
Im Hinduismus, werden Tiere verehrt so z.b. die Kuh - der Affe - die Ratte - Wildschwein - Schildkröte - Fisch - Stier - Elefant -Tiger u.s.w..

Der Ursprung Gott allen Seins Krishna - aus ihm sind alle seine Avatara bedeutet = Namen = Formen - Entsprungen und sind somit selbst der Ursprung. Man sieht keinen unterschied da alle Namen und Formen des Ursprungs Transzendent sind = Nicht aus dem Universum also materiell sind. Er ist der Hirte auf seinem Transzendenten Planeten der die Kühe die dort zusammen mit ihm leben - also so wie er sind, ewig - wissend - glückselig und transzendente Form habend zusammen mit seinen engsten Freunden hütet. Das ist sein ewiges transzendentes Spiel auf diesem transzendenten Planeten. Sie sind wie alles auf seinem Planeten die Lieblings Spielgefährten so wie die Kuhhirtenmädchen die Familien und Kinder so wie die erwachsenen Krishnas.

Gott der Ursprung erschien als Varaha = Vildschwein - halb menschliche Form halb Wildschwein im Universum wo er die Erde vor der Vernichtung durch einen gigantischen Dämon der sie in den Garbhoda Ozean am Grunde des Universum gestoßen hatte gerettet.Er trug sie auf seinen Hauern.

Ein andres mal erschien der Ursprung als gigantischer Fisch der so eine Art Arche Noa hinter sich her zog als das Universum voll Wasser lief und somit die sieben Weisen rettete.

Dann als Kurma = Schildkröte - auf der ein gigantischer Stab Gesetz wurde und womit der Milch Ozean gekernt wurde, als Seil wurde die Schlange Shesha gebraucht, die Kräfte die gezogen haben waren die Halbgötter und die Dämonen - der Sinn war es Heiligtümer so wie das Amrita - das ewige lebende Wasser zu bekommen - wenn man es trank wurde der Körper unsterblich.

Dann als Nirshinhadev - halb Löwe halb Mann als er einen gigantischen Dämon Hiranyakashipu = Hiranya = Gold - kashipu = weiches Kissen bedeutet, der das ganze Universum beherrschte und alle andren unterdrückte auf seinen knien tötete und somit dessen Seele in sich aufnahm um in seinem Glanz ein zugehen und alle hier im Universum von diesem Tyrannen befreite.

Auch höhere Halbgötter nehmen Tiergestalten an. z. Beispiel der Affe Hanuman ist so ein Halbgott - es gab hier auf Erden vor ca 2 Millionen Jahren ein intelligentes Affenvolk das dem Ursprung - Gott König Rama half, seine besser Hälfte Sita auf Srilanka aus den klauen des Dämonen Ravana zu befreien half.

Der Erhalter des Universum ein Avatara des Ursprungs -Krishna - Vishnu fliegt auf Garuda - einem Adler halb Mensch halb Adler zu allen treffen der Halbgötter.

Der erst geborene Lord Brahma benutzt eine Ganz zur Fortbewegung -
Seine Frau Saraswati reitet uaf einem Tiger.

Der Sohn Brahamas Lord Shiva reitet auf einem Stier
Die Söhne der Halbgott Ganaesh reitet auf einer Ratte .Sein Bruder fliegt auf einem Pfau durchs Weltall.
Der König aller Halbgötter Indra reitet auf einem Elefanten.

So gibt es sehr viele Tiere die direkt entweder dem Ursprung -Gott direkt dienen oder dessen Administratoren den Halbgöttern. Deswegen werden diese Tierformen mit verehrt weil man es als überaus glückbringend betrachtet, weil diese Tierformen Gott selbst oder seine administrativen Halbgötter dienen. Letztere werden oft fälschlicher weise als Gott oder Götter verehrt.
Für die Hindus ist in jedem Lebewesen Gott selbst anwesend als Überseele die Param Atma genannt wird.

Die Hindus verehren alles was mit Gott direkt zu tun hat und betrachten es dann als heilig und glückbringend. Es gibt heute noch große Landstriche und einige Städte wo man absolut kein Fleisch isst und es auch keine Restaurants gibt die Fleischgerichte anbieten.Diese Leute sind im Gegensatz zu den westlichen, höher spirituell entwickelt, aber auf dem technischen wissen waren sie bis jetzt hinten dran - das wird sich jetzt aber radikal ändern, sie werden aber ihre Spiritualität also ihr erhöhtes Bewusstsein beibehalten was ihnen einen enormen Vorteil in der Zukunft verschaffen wird..

Hari Bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden

Definition von Heiligkeit

23.04.2012 um 12:52
Heilig ist allein nur Gott


melden

Definition von Heiligkeit

23.04.2012 um 12:56
@BhaktaUlrich

Sehr schöne Märchen, die Kinder mögen (und glauben) solche Erzählungen bestimmt ^,^

@Fabiano

Und was macht diese Märchenfigur bitte so heilig??


melden

Definition von Heiligkeit

23.04.2012 um 13:02
Im Taoismus ist es soweit ich weiß so, dass alles heilig ist, was einen daran erinnert, dass man sich an einem besonderen, religiösen Ort befindet.

Nach dieser Definition kannst Du Dir einen heiligen Tempel bauen, indem Du eine Ecke in Deinem Zimmer für Meditation o.Ä. reservierst. Als *Gedächtnisstütze* kannst Du dann z.B. ein kleines Tischchen als Altar aufstellen und eine heilige Klobürste darauflegen.


melden

Definition von Heiligkeit

23.04.2012 um 13:03
Heilig kommt von Heil. Von Ganz. Darin enthalten ist im Grunde Alles. Das Vollkommene, eine, heile und ganze in allem. Und da das niemand von sich sagen kann, es zu besitzen in Gänze, in seinem heilen Zustand, bleibt nur einer heilig und das ist Gott.

@Keysibuna


1x zitiertmelden

Definition von Heiligkeit

23.04.2012 um 13:05
@Fabiano

Danke für die Aufklärung, aber es bleibt trotzdem die Frage offen; und was hat das mit einem fiktiven Figur zutun hat?


melden

Definition von Heiligkeit

23.04.2012 um 13:07
Ich hab hier nur meine Ansicht gepostet. Wenn sie dir nichts sagt, dann schreibe selbst, wie du darüber denkst :D

@Keysibuna


melden

Definition von Heiligkeit

23.04.2012 um 13:11
@Fabiano
Zitat von FabianoFabiano schrieb:Heilig kommt von Heil. Von Ganz. Darin enthalten ist im Grunde Alles. Das Vollkommene, eine, heile und ganze in allem
Und das alles ist diese fiktive Figur, weil es einige Menschen es so niedergeschrieben haben??


melden

Definition von Heiligkeit

23.04.2012 um 13:43
Was fragst du mich? Du weißt doch alles immer besser.. :D

@Keysibuna


melden

Definition von Heiligkeit

23.04.2012 um 13:46
@Fabiano

Danke, es zeigt mir wieder einmal das es keine besondere Gründe für solche Annahmen wie du sie preist, gibt.


melden

Definition von Heiligkeit

23.04.2012 um 14:01
Und mir zeigt es, dass es gewisse User hier gibt, mit denen es eigentlich überhaupt keinen Zweck hat, über solche Themen zu diskutieren.


@Keysibuna


melden

Definition von Heiligkeit

23.04.2012 um 20:15
heiligkeit liegt im auge des betrachters würde ich sagen .... vielen fußballfanatikern ist ihr fußballclub heilig, dem trinker wird sein bier heilig sein jemanden anderen wiederum ist ein gegenstand oder eine person heilig ..... soviele menschen wie es gibt soviele defination von heiligkeit wird man finden.

es macht also keinen sinn darüber zu streiten ob nur gott alleine als heilig angesehen werden kann denn dieser hat nicht den alleinigen anspruch darauf. weil dieses wort an sich nur aussagt das man etwas besonderst wertschätzt was oder wem liegt in der defination desjenigen der dieses wort verwendet.


melden

Definition von Heiligkeit

24.04.2012 um 00:49
Allerdings wird bei einer heiligen Klobürste wie es @Konstanz hier dargestellt hat, der Begriff Heiligkeit ja wohl völlig ad absurdum geführt.

Das geht dann schon eher in Richtung Comedy, wo dann natürlich auch Platz für die allwissende Müllhalde im Land der Fraggels Platz hat. Aber an sich hat das mit dem Begriff Heilig nichts mehr zutun.

@-Therion-


melden