Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum glaubt man an Gott?

420 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Warum, Glaubt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum glaubt man an Gott?

06.06.2012 um 11:07
@Nesca


Ich versuch keinem vorzuschreiben an was er glauben oder nich glauben soll. Find des nur interessant andere Ansichten zu hören... und meine mit anderen zu vergleichen und darüber zu diskutieren.
Zitat von Mit_das_WortMit_das_Wort schrieb:Hat sich erledigt, ist eh zu spät, sprech mich einfach nicht mehr an!
Allerdings find ich solche Aussagen eher als nen Armutszeugnis und zeugt nur davon, daß Argumente fehlen. Dies ist aggresiv und provokant....und des mag ich nicht...deshalb gibts dann auch ein klein wenig witzigen Sarkasmus :)


melden

Warum glaubt man an Gott?

06.06.2012 um 11:15
@Gedankebeule
okay :) ist ja schonmal eine Aussage auf meine Frage :)


melden

Warum glaubt man an Gott?

06.06.2012 um 11:20
@Nesca


Wenn jemand glaubt die Wahrheit für sich gefunden zu haben, dann isser auch in dem Recht danach zu leben. :)

Ich selbst geb mich allerdings nie mit den Antworten, die ich gefunden hab zufrieden und nehm es als unumstößlich an...ne ich hinterfrage ständig meine gefundenen Antworten und persönlichen Einstellungen . ...Wahrheit...nun ja... ist ständig in Bewegung und entsteht nur für einen selbst......und wird wohl nie fertig werden.... . :D :D


melden

Warum glaubt man an Gott?

06.06.2012 um 11:32
@Gedankebeule
Verzeih, aber auf diesem niveau, wo man mir die Worte verdreht mich anschreit und beleidigt
kann man von mir einfach keine Antworten erwarten, darum werde ich für die Zukunft derartige
Beiträge einfach ignorieren, es gibt eben Dinge gegen diese ist kein Kraut gewachsen, und ich
werde auch keines werden lassen. :D


melden

Warum glaubt man an Gott?

06.06.2012 um 11:40
@Mit_das_Wort

Du kannst s nich jedem recht machen..... aber trotzdem kann man vernünftig mit anderen umgehen...und wenn die das nicht können...mußt du es ihnen eben vormachen. :D


melden

Warum glaubt man an Gott?

06.06.2012 um 11:48
@Gedankebeule

Es kann und soll ja auch jeder leben so wie er möchte. Ich finde es auch schön andere Meinungen und Ansichten zu hören.
Ich diskutiere auch gerne darüber. Hier findet aber in vielen Dingen keine Ordentliche Diskussion statt. Die Leute werden angegriffen oder verulkt oder wie man das auch immer nennen mag.
Und dies finde ich halt nicht so toll. Ein Forum sollte so nicht sein. Man sollte sich so verhalten das man sich noch selber im Spiegel anschauen kann. :)

Und dieser Satz von dir @Gedankebeule
:

**Du kannst s nich jedem recht machen..... aber trotzdem kann man vernünftig mit anderen umgehen...und wenn die das nicht können...mußt du es ihnen eben vormachen. ***


Dén sollten sich einige hier echt mal zu Herzen nehmen :) Dann gings hier auch friedlicher zu :)


1x zitiertmelden

Warum glaubt man an Gott?

06.06.2012 um 12:20
@Nesca
Liebe Nesca,

ich schreibe dir das jetzt nur einmal weil du allen Anschein etwas jünger bist, sorry wenn ich mich irre. Dies hier ist ein öffentliches Diskussionsforum, kein Kuschelforum mit Drück-Mich-Button. Es dürfen Dinge mit rhetorischen Mitteln auch kontrovers und kritisch hinterfragt werden. Wenn dir das nicht passt, musst du nicht darauf eingehen. Aber mach bitte nicht andere Leute dafür verantwortlich. Wenn ich z.B. eine Fun-Frage stelle: Hatten Adam und Eva einen Bauchnabel, und du darauf eingehst dann kann ich auch nichts dafür und muss nun mal leicht drüber schmunzeln. Andererseits zeigt es, dass du dir solche Fragen anscheinend auch noch nie gestellt hast. Warum nicht? Das ist auch nicht böse dir gegenüber gemeint nur kannst du nicht von allen verlangen, dass sie bei solchen Banalitäten Rücksicht auf deine Gefühle nehmen.
Darf ich dich fragen was du unter einer ordentlichen Diskussion verstehst? Reiner Meinungsaustausch und dann einfach Ja und Amen sagen?

Lieben Gruß,

dein unbekannter Bruder..


melden

Warum glaubt man an Gott?

06.06.2012 um 12:33
@UnknownBrother

Deine Frage an mich :

Darf ich dich fragen was du unter einer ordentlichen Diskussion verstehst?


Wenn du meinen Beitrag richtig durch gelesen hättest müsstest du mir nicht diese Fragen stellen die du mir eben geschrieben hast .


melden

Warum glaubt man an Gott?

06.06.2012 um 22:50
@Nesca
@UnknownBrother
@Gedankebeule
@Mit_das_Wort
@Keysibuna
@Zyklotrop
Hi ! Nun habe ich das Forum von 1bis 9 durchgelesen,eure Kommentare sind teilweise Erschreckend,warum glaubt kein Mensch mehr, an Gott den Schöpfer dieser Welt ?.Nun die Antwort ist ganz Simpel.Gott hat die Erde als einmaliges Gebilde im kalten Kosmos geschaffen,um sich an den 4 Elementen,Wasser,Luft,Feuer,Erde zu erfreuen.Diese Erde war für den Schöpfer Gottes eine seiner größten Herrausvorderungen.Damit diese Erde nach All dem Umwandlungen( der endogenen und der exogenen dynamischen Entwicklungsphasen abgewickelt waren ), konnte Er sich an die Erschaffung der Tiere und des Menschen heran machen.Den Menschen wollte Gott nach seinen Ebenbild erschaffen.Er hauchte diesen Menschen einen einmaligen Verstand ein,die Gabe zum Denken und zu Handeln in Seinen Sinne .Seine Vermächnis an die Mensche war, macht Euch die Erde Untertan, liebt diese Erde,sie ist Einmalig für Euch alle. Mit diesen seinen Worten, hat Gott der Schöpfer uns Mensche seinen Glauben an IHN mitgegeben.Dieser Glaube an seine Güte ist abhanden gekommen,seine Botschaft an die Menschen wird mit Füßen getreten, das Böse was sich im Menschen ausbreitet, und wie ein Virus umsich greift, wir Gott nicht länger Dulden.Der Glaube an die Göttlich kraft wird im Menschen wieder kehren. A.P.


1x zitiertmelden

Warum glaubt man an Gott?

06.06.2012 um 22:56
@apolopeter

Danke :)

Aber du hättest mit "Es war einmal... beginnen und "wenn sie nicht gestorben sind..." aufhören sollen!

DU hast in deiner Erzählung vergessen was alles dieses Wesen getrieben hat damit man Ihn lieben MUSS, viele Menschen und Tieren wegen diese erzwungene Liebe geopfert werden musste.

Das Böse von dem du redest ist sein Werk, wenn Er so Allmächtig war uns alles erschaffen haben will.


1x zitiertmelden

Warum glaubt man an Gott?

06.06.2012 um 23:17
@Keysibuna
Es war einmal vor langer langer Zeit.Nicht das Wesen hat auf der Erde sein Unfrieden gestiftet,sondern der Mensch ist von seinen vorgeschriebenen Weg abgekommen.Keiner brauchte im Namen seiner Liebe sterben,nur der Mensch ist für sein Taten verantwortlich zu machen.Ich habe geschrieben, das Gott uns dem Verstand zum Denken, mit auf dem Lebensweg gegeben hat.Das Böse im Menschen ist nicht Sein Werk,


melden

Warum glaubt man an Gott?

06.06.2012 um 23:51
@apolopeter
Ich grüße Dich, und danke Dir, dass Du mich mit Deinem Beitrag mit angesprochen
habest, und auch für Deine überaus hilfreichen Worte.

Ich denke Du würdest mir ggf. zustimmen wenn ich die Schriften, aus denen hier
zitiert wird um etwas Gutes in die Ecke des Bösen zu stellen.
Nahe zu gänzlich aus Gleichnissen besteht, die erst mit dem Innern wahrgenommen werden
müssen um sie verstehen zu können, und das jemand der nicht an das ihm Innerste glaubt
dass es das gibt, aber dennoch im Innern weiß, dass er das doch dessen beschuldigt,
so zu sein wie er sagt, ob gleich es doch für ihn nicht gibt.

Wenn es Gott nicht gibt, warum mache ich mir dann die Mühe, etwas zu verfolgen und es an zukämpfen, ich hätte keine Zeit in meinem Leben dafür, hinter etwas her zulaufen was es nicht
gibt, um es ja doch zu vernichten. Denn das tut man ja damit, mit sich selbst und an sich
selbst, und beschuldigt aber wider das, an dem was es doch nicht gibt.

"Ich war nie böse, das war doch der, den es nicht gibt, warum soll ich denn für etwas in meinem
Leben verantwortlich sein, geht doch zu dem, den es nicht gibt der mich ja schließlich gemacht
hat, und sei jetzt auf den sauer, also jetzt ist ja irgendwie blöd. jetzt rede ich die ganze Zeit,
mit dem den es nicht gibt. Was mach ich hier eigentlich"?

Oh ja!
Da muss ich direkt aufpassen, dass ich nicht durch diese Worte selbst in den Wahn verfalle zu glauben, dass es mich nicht gibt, und das ganze Miteinandermit mir selbst mit Allem miteinandermit Eins miteinandermit Allen miteinandermit.

Liebe Grüße! Liebe & Licht!

Mit das Wort Miteinandermit!
Gott: Liebe, Frieden, Licht, Kraft und Segen Amen!
Miteinandermit Gott Ich Bin Eins Miteinandermit!


melden

Warum glaubt man an Gott?

07.06.2012 um 00:12
@DasLetzteLicht
Hi ! ich bin der,der Dir zur späten Stunde , noch mitteilen möchte,daß alle deine gewählten Worte ,die im Kontext des Themas: warum glaubt man an Gott ?stehen einen guten verständnissvollen Eindruck hinterlassen haben Gruß und guten Schlaf wunscht Dir Apolopeter.


1x zitiertmelden

Warum glaubt man an Gott?

07.06.2012 um 00:15
@apolopeter @DasLetzteLicht

Dem stimme ich zu, sonst würde ich hier nicht schreiben wollen. :)


melden

Warum glaubt man an Gott?

07.06.2012 um 02:39
@apolopeter
Zitat von apolopeterapolopeter schrieb:.....Gott hat die Erde als einmaliges Gebilde im kalten Kosmos geschaffen,um sich an den 4 Elementen,Wasser,Luft,Feuer,Erde zu erfreuen.Diese Erde war für den Schöpfer Gottes eine seiner größten Herrausvorderungen.....
oO..... um die 4 Elemente zu geniesen hätte er nich die Erde bauen müssen ;)


Feuer.... naja gibt viele sterne im All ^^
Wasser.... gibt bestimmt noch mehr Planeten wo Wasser vorkommt, und in Form von Eis fliegt das Zeug auch als Kometen umher^^
Erde.... Nun... welcher Planet, der kein Gasriese ist besitzt keine Erde?..in welcher Zusammensetzung auch immer :)
Luft... nun ja es gibt wohl etliche Planeten mit einer Athmosphäre xD

Und warum soll die Erde einzigartig sein??? bei der Fülle an Objekten im All ist es schon fast logische Schlußfolgerung, daß es iwo eine ähnliche wenn nicht gleiche Konstellation wie unser Sonnensystem zu finden ist.
Zitat von apolopeterapolopeter schrieb:Nun habe ich das Forum von 1bis 9 durchgelesen,eure Kommentare sind teilweise Erschreckend,warum glaubt kein Mensch mehr, an Gott den Schöpfer dieser Welt ?
Is ja schön wenn ihr an was glauben könnt....
Aber stellt uns net als ungläubige Ketzer und Blubberköpfe hin.^^

Für mich ist das nix.... meiner Meinung nach ist es der Mensch, der seine Umgebung definiert...erst der Mensch erklärt was als böse bzw schlecht oder als gut bezeichnet wird, und selbst da kommts dann auf den Menschen selbst an. Denn was für den Einen gut is kann für Andere schon wieder sehr schlecht sein.


P.S. : da fällt mir was ein^^
Ein Gespräch zwischen nem Atheist und nem streng gläubigen Mönch:
als sich die Fronten verhärten fragt der Atheist: " Und warum finden wir überall Fossilien von Dinosauriern und längst ausgestorbenen Arten?"
der Mönch antwortet nach kurzem Überlegen: " DIE HAT GOTT ERSCHAFFEN UM UNSEREN GLAUBEN ZU TESTEN!" xDDDD

Auf der Suche nach der Wahrheit sollte man sich nix schön reden. In diesem Sinne^^

MfG


1x zitiertmelden

Warum glaubt man an Gott?

07.06.2012 um 09:14
@apolopeter

Und ich dachte du hättest hier etwas mitgelesen ^.^
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Wir reden über ein Wesen der aus Langeweile sich gedacht haben soll ich erschaffe mal Leben und brachte fertig Engel, Tiere, Pflanzen und Menschen zu erschaffen.

Und wenn man an Märchen glaubt so muss man feststellen das diese "Schöpfungen" alle iwie misslungen sind, Pflanzen ohne Bewegungsfreiheit, also sind sie von diesem Wesen dazu verdammt dort wo sie Wurzeln schlagen auch verrecken. Tiere die sich Teilweise gegenseitig fressen damit sie überleben können.
Engeln mit Neid und Menschen ohne Kenntnis zwischen Gut und Böse und deshalb leicht zu beirren waren.

Und dann hat er die Frechheit sich darüber aufzuregen das alles aus dem Ruder lief obwohl man ihm Allwissenheit bescheinigt.

Da er angebliche mit seinen Werken Anfangs sehr zufrieden war ist es verwunderlich das er diese Werke auf einmal nicht mehr mag weil diese nicht so funktioniert haben wie sie gedacht waren, Menschen ohne Entscheidungsmöglichkeiten bzw. Entscheidungsnotwendigkeit, da die dazu nötige Kenntnis wurde ja ihnen von Anfang an verweigert.

Und dieser angebliche Makellose Wesen Engel der ohne Gottes-Wissen solche Gefühle wie Neid entwickeln konnte beweist nur das dieser Gott eben nicht Allwissend sein kann.

Dieser "leibender" Gott verflucht und verbannt die Menschen und diesen Engel, ohne an die schlimmen Nachfolgen dieser unbedachten Handlung zu denken geschweige zu wissen.

Dann ist dieser beleidigte ETWAS bekommt auch nicht mit wie seine Engel reihenweise sich von ihm abwenden und sich auf der Erde mit den Menschentöchtern vergnügen ^.^

Als die ganze Sache ausartet bequemt er sich das ganze Leben auf der Erde auszulöschen, weil er angebliche die "Ungerechtigkeiten" die dank seine Unfähigkeit entstanden sind. Er versucht das ganze Leben auf der Erde zu ersaufen.

Komisch, er hätte damals NUR DREI Leben auslöschen brauchen und wieder von vorne zu beginnen und diesmal die Fehler zu vermeiden, aber das konnte er nicht, weil er unfähig und somit nicht Allmächtig ist. Allein aus diesem Grund kann man nicht glauben das er die Macht hatte so ein Sintflut zustande brachte.

Aber gut, angenommen er habe es versucht und dann sich doch anders überlegt und einige am Leben gelassen damit es ihm nicht langweilig wurde.

Dann suchte er sich nur ne bestimmte Gruppe bzw. Sippe aus diesen mit Versprechungen an sich zu binden. Als das nicht so verlief wie er erwartet hatte musste er wieder und wieder unzählige Menschenleben auslöschen damit man ihn als Gott liebt ^.^ Welch ein Paradoxon :}

Als das alles auch iwie nicht klappte sandte diese angeblich sein Sohn den man aber umbringen MUSSTE damit man seine Großzügigkeit anerkennen konnte :}

Okay, weil alles so GEPLANT war haben die Menschen diesen Sohn ans Kreuz genagelt und sterben lassen (wenn überhaupt dieser am Kreuz starb).

Sein Plan ging bis dahin wie erwünscht, und jetzt macht er diese großzügige OPFER wieder rückgängig!

Allein in diesem kurzen Auszug seiner angeblichen Werke kann man erkennen das dieser Wesen weder ein Plan hatte noch die Möglichkeit diesen durchzuführen. Er musste ständig seine Handlungen ändern und versuchen seine eigene Fehler die er am Anfang beging zu korrigieren, leider ohne Erfolg.


Sonst würde er Menschen nicht weiterhin mit Versprechungen und Drohungen unter Druck setzen.

Wer Liebe erzwingen muss kann nicht geliebt werden sonder nur Befürchtet!

Und dieser Unfähiger soll wirklich alles erschaffen haben?? Allein seine angebliche Werke und Worte die man immer wieder verdrehen, umdeuten oder anders auslegen muss spricht eigentlich dagegen!

Allein der Beweis, daß Jesus nicht auferstanden ist, bringt diese ganze Glaube zum einsturz!
War bereits hier erwähnt und macht deutlich wie diese angebliche "Böse" Dank seine Unfähigkeit und Untätigkeit entstehen und sich prächtig entwickeln konnte!

@Gedankebeule

Denke man wird auch darauf mit;
Zitat von GedankebeuleGedankebeule schrieb: " DIE HAT GOTT ERSCHAFFEN UM UNSEREN GLAUBEN ZU TESTEN!" xDDDD
antworten ^.^


melden

Warum glaubt man an Gott?

07.06.2012 um 20:33
@Keysibuna
@Gedankebeule
Hi, Ihr Zwei Blinden,Was habe ich Euch Über Unseren Schöpfer Gottes berichtet !. Gott hat das Universum geschaffen, mit seinen Galaxien,mit seinen Sonnen und mit seinen Planetensytemen. In seinen Schöpferakt wurde Alles festgelegt,von der Singularität bis in die heutige Zeit,der Galaxien,der Sonne,der Planeten, der Zeit,der Unendlichkeit,Gott hat es bestimmt,was sich im Universum abspielen darf.Weil es in seinen Gebauten System kein Stillstand gibt,nur Unendlichkeit !Diese Erde mit all seiner Schönheit ,die Tiere die sich durch Paarung immer wieder vermehren,die Pflanzen die ihren Blütenstaub zersteuben, um sich immer wieder an anderen Stellen fortzuplanzen,die Bäche, die Flüsse,die Seen und die Meere die sich ihren Weg suchen um da zu seien,wo es das Leben braucht.Und dann die von Gott erschaffenen Menschen,die von IHN ein Denkendes Gehirn mitbekommen haben,um freie gute Entscheidunge in seinen Sinn zu treffen,haben genzlich versagt.Sie haben das Böse in Sich gezüchtet,nun schaut ER sich dieses Spiel nicht mehr lange an,er der Mensch hat sein Erde in einen GEQUÄLTEN PLANET verwandelt,Hier spielt es keine Rolle mehr,ob es noch ein paar Milionen mehr UNGLÄUBIGE von Ihnen Gibt.Die ERDE wird von diesen Übel der Sünde befreit und das Gute wird wieder im Besitz der Wunderschönen und Einmaligen ERDE sein.Ihr die nicht an eine Schöpferkraft Gottes glaubt,seid armsellig und hilflos euern Schicksal ausgeliefert. A.P.


melden

Warum glaubt man an Gott?

07.06.2012 um 20:39
@apolopeter

Und so ein Verblendeter nennt mich blind ^.^

Wenn dieser Gott alles erschuf dann auch das Böse so wie sie ist.

Und das haben sich die Menschen nicht selbst "gezüchtet"!

Du willst das ganze vernebelt schön reden und übersiehst wie viele Menschen Leben das alles gekostet hat diese erfundene Wesen am Leben zu erhalten!!


Es sollten sachliche Aussagen kommen und keine Fantasien mit beleidigenden und herablassende Inhalten!!


melden

Warum glaubt man an Gott?

07.06.2012 um 20:45
Warum glaubt man an Gott?

Weil der Gläubige den Glauben selbst als Gottheit vergöttert.

!ICH bin etwas Auserwähltes, wenn ich in der Gunst der Götter oder noch besser, mit auch noch mit ihrem Häuptling befreundet bin.

Bei der Fortpflanzung (Liebe) spielten diese Götter ehemals eine sehr wichtige Rolle, zumal früher die Frauen beim "kriegen" von Kindern, einer ziemlich unsicheren Zukunft entgegensahen.

Männer die in der Gunst der Götter standen, wurden als Erzeuger bevorzugt

Darum glauben wir noch immer an Gott. Aber zum Glück haben heutzutage nicht mehr alle dieses Gottes -Gen im Hirn.


melden

Warum glaubt man an Gott?

07.06.2012 um 21:13
Hi @Keysibuna
Du bist nicht nur Blind, du kannst auch schlecht Hören,höre einmal auf Deine innere Stimme.Noch einmal,zum mitschreibe. Gott der Schöpfer braucht weder eine Gunst, noch brauchte Er Götter um sich. Alles was sich der Mensch in laufe seiner Existenz anerzogen und angenommen hat,hat er aus eigenen Entscheidungwillen bestimmt,Gott hat Ihn nicht dazu ermutigt Götzenbilder anzubeten.Gott hat Ihn auch kein Gottes Gen auf dem Weg mit gegeben.Was Gott, Ihn den Menschen mitgegeben hat, ist in der Schöpfung einmalig,es ist die Innere Stimme. Das Ja sagen,oder das verneinen.Hast Du es Jetzt verstanden .A.P.


1x zitiertmelden