weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

321 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Täuschung, Falle

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 00:11
zB, gab es monolithiker kulturen, die sehr naturreligiös und dennoch sehr berührt von gottesfiguren, geistern und gedankenwelten waren. und dank ihnen haben wir heute astrologische zeichen und navigation wie nord süd ost west, zeiteinteilung, mathematik und so vieles mehr.

der religion haben wir heute eine riesen menge neugier und wissen zu verdanken.


melden
Anzeige
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 00:14
@XRONiDAS

Ich denke, du verwechselst hier Religion und Spiritualität.


melden

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 00:21
nein, religion sind spirituelle konzepte und bieten daher angriffsfläche für missverständnis und vergleich, sowie für veränderung, bei der sie nicht immer ganz mithalten können. so wie ich denke zB. in manchen regionen in arabien, wo man noch mehrere frauen heiraten darf. das gründet auf konzepten. und kann veränderung nicht standhalten. dennoch ist religion ein von uns nachgedachtes verständnis, also würde ich es nicht als sinnlos bezeichnen, sondern es versuchen in einklang, in der gesamtheit hinzunehmen. nicht ablehnen. sonst könnte ich ja auch biologie ablehnen, weil ich die selektion nicht sehe. die selektion erübrigt sich im menschsein. so wäre ich vor dreihundert jahren wegen eines weisheitszahns gestorben. heute ist das kein grund um zu sterben bzw ausselektiert zu sein. also auch die evolutionstheorie hakt etwas. vor allem auch durch missverständnis des survival of the fittest zB.

@trance3008

danke für deine antworten:)


melden

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 00:23
@trance3008
sorry


melden

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 00:24
(hey die seite spinnt etwas, sorry, mal kann ich anreden, mal nicht) muss noch etwas den umgang hier lernen mit der technik, denn ich bin noch neu hier.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 00:49
XRONiDAS schrieb:religion sind spirituelle konzepte
Religion ist nicht das gleiche wie Spiritualität. Denn letztere lässt sich nicht kategorisieren, bedarf keinen "Heiligen Schriften" und hat keinen Machtanspruch, wohingegen erstere dogmatisch und totalitär ist und strenge Riten und Bräuche enthält, die als unerlässlich betrachtet werden. Oft sind Religionen auch politisch motiviert, wie der Islam. Aber auch das Christentum hat seine Spuren im GG hinterlassen. Außerdem setzt jede Religion eine - oder mehrere - Gottheiten voraus, auf die diese ausgerichtet wird, während der Spiritualismus sich generell mit dem "Übernatürlichen" und der menschlichen Seele beschäftigt. Es gibt keine Regeln und keine Autoritätspersonen. Jeder Mensch kann seine eigenen Vorstellungen von Gott, Jenseits & Co. haben und muss sich vor niemandem dafür rechtfertigen. Religionen hingegen dulden keine Individualität und geistige Entfaltung. Sie haben ihre Dogmen, verewigt in Schriften, die sie als Maßstab aller Dinge voraussetzen. Wer sich diesen nicht unterwirft, wird ausgeschlossen und muss sich noch Drohungen von Strafen im Jenseits für seinen Ungehorsam anhören. Aus diesem Grund sind Religionen rückständig und mit Fortschritt und Wissenschaft inkompatibel - ganz im Gegensatz zur Spiritualität. Religionen erschaffen keinen freien Geist. Sie töten ihn.


melden

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 00:58
@AnGSt
Und zwar hinterlassen wurde, aber entweder unfreiwillig, oder nicht mit dem Gedanken dass jemand sie nach geht. Soweit ich weiß werden nur falsche Fährten absichtlich hinterlassen, richtige nicht. Ausnahme Schnitzeljagd. :)


Du hast völlig recht ;)

Man kann keine falsche Fährte absichtlich zu Gott hinterlassen. Allerdings ergibt sich daraus eine ganz andere Perspektive, das nämlich die Fährte nicht zu Gott führt, vielleicht aber zum Gegenspieler.

Das würde dieses Gedankenspiel stützen ;)


melden

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 01:04
@trance3008

Ich gebe dir recht, Spiritualität ist Privatsache, Religion ist Herschaftsache.


melden

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 01:12
@trance3008
@xenix1

religion ist genauso pirvatsache. mich hat bisher niemand gezwungen, ich selber konnte freiwillig lesen, was ich wollte, und mochte es sehr, nur ist einiges sehr verschroben bzw altmodisch. aber ich will auch ein bisschen in die gedanken und bewältigung dieser in der vergangenheit horchen. und religiöse schriften sind nicht autoritär oder befehlend, sondern sie zeigen auf, wie befehlend menschen denken, wie sehr sie bewerten usw. besonders auch, da es alte schriften sind. aber im kern sind alle religionen spirituelle themen betreffend. gott ist ja ein geist, oder? spirit. also sich da in die haare zu kriegen würde etwas daneben gehen.

die zehn gebote sind empfehlungen um nicht sünden zu verfallen und zu verirren und leid zu erzeugen, sich selbst und anderen. das sind hinweise, keine befehle. aber wer das nicht versteht, der soll es eben lassen. denn so ist im i ging geschrieben, dass es sich nur entfalten kann, wenn jemand es anwendet;)

spirituelle menschen beziehen viele ihrer worte auch aus bibel oder bagavad gita zB.

oder andersrum eröffnen viele solcher schriften spirituelles empfinden.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 01:18
XRONiDAS schrieb:religion ist genauso pirvatsache
Nein, ist sie nicht. Denn sie übt einen Machtanspruch aus und breitet sich durch Missionierungen aus. Sie kontrolliert Milliarden von Menschen und Millionen von ihnen müssen ihretwegen sterben. Man kommt sogut wie nirgends um sie herum, da sie allgegenwärtig ist. In der Politik und in der Gesellschaft in Form von sinnlosen Normen und Gotteshäusern, die mit Geldern der Steuerzahler erbaut werden. Religionen waren nie dazu gedacht, privat zu sein. Sonst wären sie rein spirituell geblieben.


melden

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 01:22
Ich wollte noch einmal hinzufügen das sich die Fragestellung eigentlich nicht auf die Spiritualität, sondern an die Religionen selbst bindet in ihrer Machtstruktur.

Lieber @XRONiDAS

Lass dir mal das Wort "GEBOT" durch den Kopf gehen, das hört sich nicht nach einer Empfehlung an. Es bedeutend Gesetz. Du bist in der Religion gebunden dich an der Ritualisierung zu halten du kannst dich nicht frei bewegen, es ist ein Gedankengefängnis.

Wer zuviel glaubt der versperrt sich der Möglichkeit selber nachzudenken.

Und damit verbunden selbst spirituell handeln zu können.
Religion ist wenn überhaupt eine Gefangennahme deiner Spiritualität durch Andere.


melden

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 01:22
@trance3008

doch sie ist privat, sonst würde sie ja einen machtanspruch an mir ausüben. das tut sie bisher nicht. auch katholiken oder evangelische vertreter können aussteigen. allerdings beenden sie somit ihre zugehörigkeit zur kirche und müssen sich neue gruppen suchen.

auch wenn der islam sehr autoritär ist, dann ist es nicht der islam, sondern die menschen, die meinen macht über andere zu benötigen. die religion ist nur eine verinnerlichung eines glaubens. (religere=verinnerlichen)


melden

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 01:24
@xenix1

eine gebot ist wie etwas zu bieten, anbieten, angebot. eine gebot meint, das es eine erkannte ursache hat, also ein sehr ernstes angebot einer art lebensweisheit über das wesentliche, das spirituelle am leben ist.


melden

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 01:26
und eine sünde ist auch keine todsünde, sündigen meint, etwas zu verfehlen, die mitte der scheibe nicht zu treffen, daneben zu liegen. so können todsünden wie fresssucht zum tode führen. das ist eine lebensweisheit. denn adernverengung, krebs gibt es nicht erst seit gestern, sondern auch seit vorgestern. genauso wie schizophrenie oder depression, also gedankengruften.


melden

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 01:29
@XRONiDAS
Das Wort gebot bezeichnet:

in der Ethik und Religionswissenschaft eine verbindliche Anweisung, siehe Gebot (Ethik)

Das Wort das hier zählt ist VERBINDLICH - das heißt, du bist gebunden!

Das Ganze ist aus Wiki (guck mal nach)


melden

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 01:33
@XRONiDAS

Es ist deine Privatsache ob du religiös werden möchtest da hast du recht.
Aber es ist keine Privatsache mehr, was du dann denken darfst, wenn du dich entschließt, einer Religion beizutreten.


melden

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 01:33
oh, wiki scheint einen anspruch auf völlige autorität zu besitzen.

aber ich schaue mal nach....

ah sieh mal @xenix1 was dort ganz oben steht:

Ein Gebot ist eine verbindliche Anweisung, die als positives Gebot oder als negatives Gebot, also als Verbot, gefasst sein kann. Gebote sind allgemein nicht einfach Gesetze, da nicht jedem Gebot auch Gesetzeskraft innewohnt oder zugeschrieben wird.
Religiöse und ethische Gebote leiten sich oft aus dem Naturrecht oder der Goldenen Regel ab. Ihr Einfluss auf das Handeln hängt auch mit der Erziehung und dem persönlichen Gewissen zusammen.

wobei ich sleber das gewissen ervorheben würde. persönlichse gewissen. und da sind wir wieder bei angebot, oder etwas bieten.

wiki hin oder her, da steht weiter: (...)die Zehn Gebote nicht so sehr als Verbote, sondern als Empfehlung für ein Leben in Verbindung mit Gott ergeben. (...)


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 01:34
XRONiDAS schrieb:doch sie ist privat, sonst würde sie ja einen machtanspruch an mir ausüben
Das tut sie auch - sobald du ihr beitretest. Und inwiefern die Nichtreligiösen von diesen Dogmen betroffen sind, habe ich dir soeben erklärt, und ich finde, da werden die Grenzen des guten Geschmacks überstrapaziert. Ich zumindest, als nicht religiöser Mensch, fühle mich vom Christentum und Islam hierzulande regelrecht belästigt und gestalkt. Oder schau doch mal nach Frankreich, wo Muslime in Massen auf Hauptstraßen marschieren und dort beten. Das ist eine kackendreiste Machtdemonstration, wo die Freiheit der Nichtreligiösen regelrecht mit Füßen getreten wird. Religionen sind schon lange keine Privatsache mehr, da sie keinen Respekt vor den Überzeugungen anderer Menschen haben. Das ist Fakt.
die zehn gebote sind empfehlungen um nicht sünden zu verfallen (...) das sind hinweise, keine befehle
Offenbar hast du die 10 Gebote noch nie gelesen. Oder sieht das etwa nach bloßen Hinweisen für dich aus?

2. Gebot:
"Bete sie (die Götzen) nicht an und diene ihnen nicht. Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifriger Gott, der da heimsucht der Väter Missetat an den Kindern bis in das dritte und vierte Glied, die mich hassen."

3. Gebot:
"Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht missbrauchen; denn der HERR wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen missbraucht."

In restlichen Geboten wird Sklaverei rechtfertigt, aber das ist ein anderes Thema.


melden

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 01:39
@xenix1

ja, das mag sein:) und daher ist ja auch der fahrstuhl stecken geblieben. da müssen philosphen und theosophen sowie priester und papst sich mal neu einigen, denn sonst können sie wirklich schaden anrichten. aber das ist nicht mein problem.

wir können hier nicht religion an sich verteufeln, das erschafft missverständnisse.

besser wäre es dann nicht so off haarscharf topic zu gehen und gleich zu sagen, das religionsgemeinschafte wie kirchliche vereinigungen das problem sind.

@trance3008

also ich halte mich an die gebote;) aber nobody is perfect:D aber wenn nicht, mache ich vielleicht einen fehler und muss ihn ausbaden...

doch trance3008, ich habe die zehn gebote schon sehr oft gelesen. ich habe mehrere bibeln hier, auch hebräische schriften, den koran. ich finde sie interessant. aber ich lasse mich nicht so sehr da rein ziehen wie salafisten zB. eher philosophische fragen, die schon damals heikel diskutiert wurden und dort eben bildhaft und extrem dargestellt werden.


melden
Anzeige

Sind die Religionen eine falsche Fährte zu Gott?

29.06.2012 um 01:40
@XRONiDAS

Hast du eigentlich selber gelesen, was du mir schreibst :)
Da steht auf gut Deutsch das, wenn du dich nicht an diese Empfehlung hältst, du aus der Religion fliegst, oder nicht ihr Ziel erreichst. Nimmst du diese Empfehlung nicht an, bist du nicht würdig für Gott. Somit ist es Pflicht!


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden