weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

964 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Ordnung
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 21:27
Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

Wir nehmen Materie wahr. Materie ist Energie. Wir nehmen Energie wahr. Die Chaosforschung bewies Ordnung; im Mikro- und Makroorganismus. Wir nehmen geordnete Energie wahr. Alle Energie wird also zu einer Ordnung geformt. Ordnung bedingt Kontrolle. Daher ist der kontrollierende Aspekt höher als der energetische Aspekt.
Philosophisch ausformuliert: der persönliche Aspekt ist dem unpersönlichen Aspekt übergeordnet. Der Ursprung aller Energie/Materie ist persönlich.


melden
Anzeige

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 21:30
LucaTM schrieb:Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?
:ok:


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 21:33
@RaideR.

Urspung aller Energie ist persönlich. Es gibt also einen bewussten Kontrollierer. Warum findest Du "die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich"?


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 21:40
Wenn das Universum so komplex ist das eigentlich nur ein Kontrollierer es erschaffen haben muss...
muss der Kontrollierer (Gott) sogar noch komplexer sein.
Aber da Gott noch komplexer ist muss also auch er erschaffen worden sein... man könnte es so ewig weiterführen.
Ich halte also die These das dieses Universum, da es so komplex ist das es nicht von selbst entstanden ist, als nicht überzeugend


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 21:48
@Linner74
Wir können nicht begreifen, WIE es angefangen hat. Niemand kann verstehen, warum es kein Nichts gibt; denn wir nehmen wahr. Doch da wir Struktur, Form und Ordnung in JEDER Form wahrnehmen, beweist dies, dass Energie geformt wird. Energie kann sich nicht selber formen. Es MUSS eine Instanz existieren, die formt. Und da die formende Ordnung ÜBERALL ist - im Mikro- und Makrokosmos -, muss es eine alldurchdringende Instanz geben, die ordnet/form - somit ein allpräsenter Kontrollierender, was "uns" ausschliesst, da wir nicht allbewusst sind.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 22:06
LucaTM schrieb:Wir können nicht begreifen, WIE es angefangen hat
der Unterschied zwischen Gläubigen und Atheist ist, wenn man nen Atheist etwas fragt was er nicht weiß sagt er "Ich weiß es nicht", wenn man nen Gläubigen fragt sagt er "Gott hat es gemacht" ...


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 22:09
@tic

Gut, das bedeutet, dann kannst Du mir erklären warum.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 22:10
warum alles entstanden ist? ..


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 22:11
@tic

Exakt. Und bitte zum Rest der Herleitung ein Statement abgeben, denn Dein Kommentar ist eine pure Ablenkung des eigentlichen Themas.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 22:16
wie du schon sagtst, wir wissen es nicht,
ich find aber an nem Glauben fest zu halten der aus na Zeit stammt wo Aberglaube und Wunschdenken einen Gott hervorgebracht hat, für mich persönlich nicht gut ..


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 22:22
tic schrieb:ich find aber an nem Glauben fest zu halten der aus na Zeit stammt wo Aberglaube und Wunschdenken einen Gott hervorgebracht hat, für mich persönlich nicht gut ..
LucaTM schrieb:Wir nehmen Materie wahr. Materie ist Energie. Wir nehmen Energie wahr. Die Chaosforschung bewies Ordnung; im Mikro- und Makroorganismus. Wir nehmen geordnete Energie wahr. Alle Energie wird also zu einer Ordnung geformt. Ordnung bedingt Kontrolle. Daher ist der kontrollierende Aspekt höher als der energetische Aspekt.
Philosophisch ausformuliert: der persönliche Aspekt ist dem unpersönlichen Aspekt übergeordnet. Der Ursprung aller Energie/Materie ist persönlich.
LucaTM schrieb:Doch da wir Struktur, Form und Ordnung in JEDER Form wahrnehmen, beweist dies, dass Energie geformt wird. Energie kann sich nicht selber formen. Es MUSS eine Instanz existieren, die formt. Und da die formende Ordnung ÜBERALL ist - im Mikro- und Makrokosmos -, muss es eine alldurchdringende Instanz geben, die ordnet/form - somit ein allpräsenter Kontrollierender, was "uns" ausschliesst, da wir nicht allbewusst sind.
Von welchem Wunschdenken und Aberglaube redest Du? Alle Anzeichen auf ein allpräsentes Wesen zu ignorieren und zu unterdrücken ist Wunschdenken. "Formung" ist nicht das Wesen von Energie, sondern bedingt einen höheren Impuls. Daher kann der Ursprung der Energie nicht unpersönlich sein, wie die Atheisten denken, er ist persönlich bzw. bewusst.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 22:23
@LucaTM
Wie kommst du denn hier auf deine Theorien?


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 22:24
@LucaTM
LucaTM schrieb:Wir nehmen geordnete Energie wahr.
Ausschliesslich?
LucaTM schrieb:Alle Energie wird also zu einer Ordnung geformt.
Auch wenn du dich mit dem pseudo-erklärendem 'also' drumrumzumogeln versuchst - zeig mir den Beweis, dass ALLE Energie zu einer Ordnung 'geformt' wird.
LucaTM schrieb:Ordnung bedingt Kontrolle.
Warum?
LucaTM schrieb:Daher ist der kontrollierende Aspekt höher als der energetische Aspekt.
Dieser Satz macht keinen Sinn. Was soll das bedeuten?
LucaTM schrieb:Philosophisch ausformuliert: der persönliche Aspekt ist dem unpersönlichen Aspekt übergeordnet.
Philosophisch oder nicht philosophisch, du hast plötzlich einen Sprung zu 'persönlich' und 'unpersönlich' gemacht. Die Verbindung zu Energie und Kontrolle ist nicht ansatzweise nachvollziehbar. Du gehst dabei von deinem bereits gefestigten Weltbild aus, was aber kein Beweis ist.
LucaTM schrieb:Der Ursprung aller Energie/Materie ist persönlich.
Und jetzt hast du schon wieder einen Sprung gemacht, von der Struktur zum Ursprung. Ebenfalls nicht ansatzweise nachzuvollziehen.





... und schon ist deine schöne Argumentationskette auseinandergefallen wie eine Kette von Schleifen, wenn man einmal kräftig zieht.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 22:26
is ja alles gut und schön, nur am Ende geht es bei den wildesten Thesen um die Frage gibt es "Gott" im eigentlichem Sinne ..

es gibt keinerlei Fakten von beiden Seite, es ist rein ne Glaubensfrage, der eine Glaubt,der andere nich ...

ich find solche Themen mittlerweile so wie um Musik streiten ... man kommt einfach auf keinen grünen Zweik ..


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 22:27
@Aniara

Es ist eine Theorie, aber keine unbegründete, sondern eine Herleitung.

Aber es stimmt, mein Wissen kommt von den Veden (sansk. "veda" heisst "Wissen"), die Gotteswissenschaft. Die Veden ist das umfassendste Hinterlassen Altindiens und beschreiben alle Bereiche, unter anderem Wissenschaft (Physik, Matermatik, Heilige Geometrie, ...), Waffenkunst, Lebenskunst, ...

Was sagst Du zur "Theorie"? Eine Widerlegung, Anregung oder ein Kommentar?


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 22:48
Atheismus ist - genau wie Theismus - an sich weder be- noch widerlegbar, da der Begriff keine Aussage über das Wissen macht, sondern über den Glauben.
Aussagen über das Wissen würden die Begriffe »Gnostiker« und »Agnostiker« machen.

Agnostiker würden beispielsweise sagen, dass die Existenz eines Gottes ungeklärt oder nicht zu klären ist. Zumal die im Verlauf unserer Weltgeschichte postulierten Götter in der Regel unsichtbar und im weitesten Sinne »unbegreifbar« waren und sind.
Agnostiker können aber durchaus an Götter glauben.

Die meisten Atheisten, die ich kenne und zu denen ich mich zähle, sind agnostische Atheisten. Sie halten die Existenz von Göttern für grundsätzlich nicht be- oder widerlegbar, glauben aber nicht an sie.

Den Atheismus widerlegen zu wollen wäre so ähnlich, wie den Glauben daran, dass ein Kleid schön ist (oder eben nicht schön ist), widerlegen zu wollen.
Die meisten Atheisten in meinem Bekanntenkreis glauben nicht an Götter, weil sie keinen Grund dazu haben. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass irgendetwas im uns bekannten Universum nur entstanden sein kann, weil ein allmächtiges Wesen existiert, welches Dinge erschafft.

Es könnte Götter geben, nur sieht es nicht danach aus. Zumindest nicht für mich.
Ich finde es allein schon bezeichnend, dass der christliche Gott, der laut Bibel für allerlei große Wunder inklusive der Schaffung des gesamten Universums verantwortlich sein soll, sich nicht mehr blicken lässt.
Vor 2000 Jahren wurden noch Büsche angezündet, Meere geteilt und eine Sintflut herbeigerufen. Heute reicht es gerade mal, um auf einem Käsetoast oder in einem Schimmelfleck im Badezimmer zu erscheinen. :D

Seit die Menschen gelernt haben, wohin die Sonne nachts verschwindet, je mehr wir als Kultur über unsere Welt und das Universum wissen, desto weniger Angst müssen wir vor Konzepten wie »Gotteszorn« haben.
Die Götter der Welt fingen spätestens im Zeitalter der Aufklärung an, sich so zu benehmen, als gäbe es sie gar nicht. ;)


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 22:52
@Thawra
Thawra schrieb:Ausschliesslich?
Ja, ausschliesslich.
Wie willst Du beweisen, dass alle Menschen sterben? Dazu müsstest Du jeden Menschen auf der Erde beobachten, damit Du eine 100-prozentige Aussage machen kannst, es geht nur um Wahrscheinlichkeiten. Wenn Du Aufnahmen und beobachtete Wirkungsweisen im Makrokosmos (Galaxienstrudel, Planetenformationen) und im Mikrokosmos siehst (Atom-Wechselwirkung, Mikroorganismen wie Bakterien und Einzeller) siehst, dann siehst Du die allpräsente Ordnung. Da unsere Sinne unvollkommen sind, sehen wir auf den ersten Blick die grosse scheinbare Vielfalt in dem Chaos (wobei "Chaos" eigentlich "Nullordnung" und nicht "Unordnung" im allgemeinen Sinne bedeutet); machen wir das Licht aus, dann siehst Du noch nicht mal mehr Deine Hand - welchen Wert haben also Deine Sinne.
Um ein umfassenden Verständnis zu erhalten, müssen wir Wissen von einen höheren Instanz empfangen und dann mit unseren beobachteten Sinneseindrücken überprüfen, dann wird unser Wissen vollkommen; anstatt wild zu spekulieren und Theorieren nach der anderen aufzustellen.
Thawra schrieb:Auch wenn du dich mit dem pseudo-erklärendem 'also' drumrumzumogeln versuchst - zeig mir den Beweis, dass ALLE Energie zu einer Ordnung 'geformt' wird.
Das kann ich leider nicht, aber vielleicht hilft der obige Kommentar.
["Ordnung bedingt Kontrolle"] Warum?
Energie wird zu Ordnung geformt - oder wenn Du daran zweifelst, sagen wir, Energie wird geformt -, da sich Energie selber nicht formen kann. Also muss es eine kontrollierende (oder "herrschende") Instanz geben.
["Daher ist der kontrollierende Aspekt höher als der energetische Aspekt."] Dieser Satz macht keinen Sinn. Was soll das bedeuten?
Gott hat einen unpersönlichen bzw. unbewussten Aspekt - Energie. Gott hat einen persönlichen bzw. bewussten Aspekt - Individualität, die die bewussten Impulse gibt. Der unpersönliche Aspekt ist dem persönlichen untergeordnet, wie sollte sonst Energie Form annehmen können? "Warum sollte Gott persönlich bzw. individuell sein, entspringt das nicht dem Wunschdenken?" - nein. Alles, was wir wahrnehmen (und nicht wahrnehmen, weil ausserhalb unseres Sinnenbereiches liegt), hat Form angenommen und ist in eine allprägende Ordnung eingebettet (siehe oben); Kontrolle, was nur ein bewusste bzw. persönliche Instanz inne haben kann, ist also überall präsent und prägt/formt die Materie. Da wir nicht allbewusst sind - wir nehmen lediglich unseren Körper wahr -, MUSS es eine Instanz geben, die die allgegebene Ordnung, wie wir sie im Mikro- und Makrogeschehen beobachten, vorgibt.
Thawra schrieb:Philosophisch oder nicht philosophisch, du hast plötzlich einen Sprung zu 'persönlich' und 'unpersönlich' gemacht. Die Verbindung zu Energie und Kontrolle ist nicht ansatzweise nachvollziehbar. Du gehst dabei von deinem bereits gefestigten Weltbild aus, was aber kein Beweis ist.
Es ist kein Beweis, denn hast Du je schon ALLES nach einer Theorie überprüfen können?
Persönlich und unpersönlich bedeutet bewusst (Wahrnehmung, Kontrolle) und unbewusst (Energie).
Thawra schrieb:Und jetzt hast du schon wieder einen Sprung gemacht, von der Struktur zum Ursprung. Ebenfalls nicht ansatzweise nachzuvollziehen.
Energie formt sich nicht selber. Der Ursprung der Energie ist bewusst, da nur "er" die Energie formen kann, denn sie kann es nicht selber. Wir nehmen diese Struktur der geformten Energie selber wahr.
Thawra schrieb:... und schon ist deine schöne Argumentationskette auseinandergefallen wie eine Kette von Schleifen, wenn man einmal kräftig zieht.
Was spricht gegen eine bewusste Instanz, die die allgegebene Ordnung prägt?


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 22:55
@LucaTM

Es ist die Frage, wie man sich "Gott" vorstellt. Manche glauben an ihn als einen weißbärtigen alten Mann, der oben auf Wolke 7 herumschwebt und seinen Schäfchen mit dem Stock droht.

Aber Gott könnte ganz anders aussehen, völlig anders als es überhaupt vorstellbar ist.

Die wirklich interessante Frage ist also eher: wie stellt ihr euch Gott vor? ;)


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 22:58
@CarlSagan

Der "christliche" Gott ist wirklich zum menschengemachten Bild degradiert und ist wirklich dumm.
Es gibt keine Anlass zum Gottesglauben?

Kontrolle gehört nicht zum Wesen der Energie/Materie, daher muss es etwas über dieser geben, die diese formt, da wir diese Form sehen, wie könnten wir sonst unterscheiden? Kontrolle bedingt einen Beweggrund, WARUM und WIE kontrolliert wird, daher muss diese Instanz bewusst sein und über der Materie stehen. Es kann also nicht sein, dann Bewusstsein aus der Materie entstanden ist, es ist umgekehrt, aus Bewusstsein entstand Materie bzw. die Form der Materie.


melden
Anzeige
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 23:00
@KillingTime

Du spricht den wichtigsten Punkt an. "Gott" als Begriff ist lächerlich gemacht worden. Doch ich definiere Gott als den allbewussten Ursprünge aller Ursprünge, da der bewusste Aspekt dem unbewussten übergeordnet ist.


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sikhi20 Beiträge
Anzeigen ausblenden