Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

964 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Ordnung
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 23:39
@Freakazoid

Richtig, Quantenphysik widerlegt mehr und mehr die Allgültigkeit der allgemeinen Physik und bewies, dass sich Materie (wenn auch bei uns nur im kleinen) durch den Vorgang des Beobachtens verformt, und zwar nach den "Wünschen" des Beobachters.

@Thawra
Diese Geschichte war für @Prinzeisenherz gedacht als Rückpost.


melden
Anzeige
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 23:41
"Alles ist relativ" ist selber eine absolute Aussage und unlogisch, denn würde sie relativiert werden, da alles relativ ist, würde ihre Bedeutung in einem Paradox verloren gehen.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 23:45
Solange der Mensch es nich schafft sich &seine Umwelt gesund zu halten und schon gar nicht zu replizieren, sollte er doch einen gewissen Respekt vor der Schöpfung haben..dieser peinliche Größenwahn des Menschen "Ja-bald haben wir alles durchschaut und der Begriff Gott kann auf den Müll geworfen werden." Schön krank.


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 23:48
@Piorama

Der Mensch möchte eben selber Gott sein, durch das wird er verblendet.

Unsere Welt wäre so göttlich schön, Respekt und Dankbarkeit - selbst WENN alles aus Zufall und aus dem Nichts entstanden wäre -, wären wirklich produktiv. Es sind wirklich liebe Menschen, die den Sinn - den es gibt - zu erkennen versuchen, um die Richtung in die Selbstzerstörung des Menschen abzuwenden.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 23:49
@LucaTM
LucaTM schrieb:ist es nicht naiv zu denken, Energie sei aus dem Nichts entstanden
... nicht naiver als der Gedanke, mit dem Postulieren eines 'höheren Wesen' (quasi deus ex machina) sei das Problem gelöst.
LucaTM schrieb:Das ist nicht bewiesen
Nö - es ist übrigens auch nicht die einzige Theorie, und die anderen Theorien sind ebensowenig bewiesen.
LucaTM schrieb:es ist nicht begründet
Wie man's sieht. Man könnte auch sagen, es begründet sich aus der Notwendigkeit.
LucaTM schrieb:und nicht einmal plausibel.
... und das ist wieder einfach eine Behauptung. Korrekter wäre: es erscheint dir nicht plausibel zu sein.
LucaTM schrieb:Physik, vor allem Quantenphysik, sprechen nicht gegen Gott, noch widerlegen sie ihn.
Genau - die Physik macht KEINE AUSSAGE über Gott. Gott ist für die Physik und all ihre Teilgebiete komplett irrelevant.
LucaTM schrieb:Die Quantenphysik lässt auf einen bewussten Ursprung schliessen
Eben nicht. Siehe den vorhergehenden Satz.


Übrigens:
LucaTM schrieb:"Alles ist relativ" ist selber eine absolute Aussage
1. Wann ist eigentlich eine Aussage nicht absolut?

2. Wer sagt das eigentlich?



Und noch was:
LucaTM schrieb:und bewies, dass sich Materie (wenn auch bei uns nur im kleinen) durch den Vorgang des Beobachtens verformt, und zwar nach den "Wünschen" des Beobachters.
Falsch. Mach dich nochmals zum Thema schlau.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 23:54
@LucaTM
Tja leider fehlen wiedermal die Beweise für dieses Leben. Religiöse Schriften sind da auch nich nötig. Einfach Augen und Herz aufmachen.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

24.11.2012 um 23:56
@LucaTM

Irgendwie habe ich damit gerechnet, dass Du früher oder später mit kreationistischen Konzepten kommen wirst. :D

Die Tatsache, dass ein Modell des Universums, eine Uhr oder ein Flugzeug von Menschen gebaut werden müssen, damit sie existieren, bedeutet für dich also automatisch, dass auch ein Gott existieren muss?

»Meine Armbanduhr ist nicht einfach aus dem Nichts an meinem Arm erschienen, also gibt es Gott.«
Das ist mir ein zu großer Sprung. :)

Was dich vielleicht interessieren könnte, ist dieser Vortrag von Lawrence Krauss: »A Universe from Nothing« oder das dazugehörige Buch. Leider nur auf englisch verfügbar, aber hochinteressant und voller neuer Denkansätze, warum nicht "Nichts" ist.
https://www.youtube.com/watch?v=0ZiXC8Yh4T0

Die von dir erwähnte Quantenphysik hat in der makroskopischen Welt keine Gültigkeit. Quanteneffekte wie Verschränkung und Tunnelung existieren zwar, aber nur auf quantenphysikalischer Ebene. Nur weil zwei subatomare Teilchen miteinander »verschränkt« sind, also die gleichen physikalischen Eigenschaften aufweisen und Veränderungen an Teilchen A auch sofort auf Teilchen B zutreffen, bedeutet das nicht, dass dies auch für Menschen, Hirnzellen, Steine oder Kartoffeln gilt.

Diese Phänomene können eventuell zur Informationsübertragung genutzt werden (Stichwort Quantencomputer), sie bedeuten aber nicht, dass Götter existieren oder dass Telepathie oder Homöopathie funktioniert. :)

Ansonsten halte ich es mit dem Richard Feynman zugeschriebenen Zitat:
»Wenn jemand glaubt, er habe die Quantenmechanik verstanden, dann hat er sie nicht verstanden.«

Sowie Werner Heisenberg:
»Die Natur ist so gemacht, dass sie verstanden werden kann. Oder vielleicht sollte ich richtiger umgekehrt sagen, unser Denken ist so gemacht, dass es die Natur verstehen kann.«


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

25.11.2012 um 00:01
@Thawra
Thawra schrieb:.. nicht naiver als der Gedanke, mit dem Postulieren eines 'höheren Wesen' (quasi deus ex machina) sei das Problem gelöst.
Energie formt sich nicht selber, daher ist ein Impuls nötig, der sie formt; das sehen wir im Universum, im Mikro- und Makrokosmos gibt es diese Ordnung. Also gibt es eine allbewusste Instanz, die alles umfasst und die Materie zur Form - Ordnung - formt. Das ist nicht naiv, sondern plausibel.
Thawra schrieb:Genau - die Physik macht KEINE AUSSAGE über Gott. Gott ist für die Physik und all ihre Teilgebiete komplett irrelevant.
Diese Meinung ist das Gegenteil der Lösung; Gott ist der Ursprung aller Ursprünge, kennt man den Ursprung, kennt man alles.
Thawra schrieb:Eben nicht. Siehe den vorhergehenden Satz.
Die Quantenphysik bewies, dass durch das Beobachten von Materie, diese sich verformt, also durch einen bewussten Vorgang kontrolliert wird. Energie formt sich nicht selber.
Thawra schrieb:1. Wann ist eigentlich eine Aussage nicht absolut?

2. Wer sagt das eigentlich?
Eine Aussage ist immer absolut, aus diesem Grunde ist dieser Satz paradox.
Prinzeisenherz schrieb:Aber wie so vieles auf der Welt, ist auch das relativ.
Berechtigterweise hat er "vieles" gesagt.
Thawra schrieb:Falsch. Mach dich nochmals zum Thema schlau.
Werde ich tun, ich finde, dass die Quantenphysik interessante Erkenntnisse an den Tag befördert.


Kannst Du bitte auf das eigentliche Thema eingehen? Diese Ablenkung von unserem eigentlichen Austausch, der zum Thema gehörte, ist unnötig.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

25.11.2012 um 00:08
Atheismus ist leicht widerlegbar
@LucaTM

Schieß los!


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

25.11.2012 um 00:10
Ich meine mal gelesen zu haben , das der Nachweis mittels Quantenphysik " Das Materie aus dem Nichts entstehen kann " erbracht ist . Der Urknall ist eine naturwissenschaftliche These , trotzdem streikt hierbei das Kausalitätsprinzip.
CarlSagan schrieb:bedeutet das nicht, dass dies auch für Menschen, Hirnzellen, Steine oder Kartoffeln gilt.
Es ist alles Materie , und unterliegt somit den Gesetzen der Physik, Selbst der Mensch ist nur Materie .
Neuere Thesen gehen sogar davon aus , das unser Gehirn auf dem Prinzip der Quantenmechanik funktioniert.


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

25.11.2012 um 00:10
@CarlSagan
Der Kreationsismus ist dämlich und ignorant.

Die Geschichte war für @Prinzeisenherz gedacht als Anregung.

Gott (verstanden als allbewusster Ursprung aller Ursprünge) ist einleuchtend, da wir Ordnung und Form der Energie/Materie wahrnehmen. Energie/Materie formt sich nicht selber, daher wird sie kontrolliert; sie wird von einer höheren Instanz kontrolliert, da sie untergeordnet ist; wie sollte sie sich denn sonst verformen? Diese Kontrolle und Beeinflussung geschieht von einem bewussten Wesen, von Individuen wie Menschen, Tieren, Pflanzen, ... als "Teile" (Individuen) des Ganzen mit geringer Kontrolle - sie nehmen nur ihren eigenen Körper wahr - und von Gott, der die allpräsente Ordnung formt, da diese Ordnung alldurchdringend ist und überall präsent ist (Mirko und Makro); wie sollte es ansonsten Ordnung geben können?


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

25.11.2012 um 00:13
@Marko11
Neuere Thesen gehen sogar davon aus , das unser Gehirn auf Quantenmechanik funktioniert.
Wenn man es richtig anstellt, kann man mit Quantenphysik so ziemlich alles erklären, außer der Frage, warum tun Menschen, was sie tun ;)


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

25.11.2012 um 00:14
@LucaTM
HAbe den Einganspost Gelesen.
Ich bin immer noch Atheist.

Denn du führst zu deinen Argumenten keine
Beweise hinzu.
LucaTM schrieb:und von Gott, der die allpräsente Ordnung formt, da diese Ordnung alldurchdringend ist und überall präsent ist (Mirko und Makro); wie sollte es ansonsten Ordnung geben können?
Wie hier. Du behautptest das ohne Gott keine Ordnung herschen würde, legst aber dazu keine
Beweise oder Quellen vor.

Hast du also mehr als
"Es muss so sein" denn das ist deine unbelgete Meinung die man dir einfach blind glauben soll.


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

25.11.2012 um 00:15
@eiieu
Der Titel ist provokant. Doch die Theorie, Materie/Energie sei aus dem Nichts entstanden, genauso; das wurde nicht bewiesen.

Atheismus geht davon aus, es gäbe keinen Gott, durch die Verneinung von Theismus. Doch da wir allpräsente Ordnung beobachten können und diese nicht von der Energie selber geformt sein kann, ist der "Glaube" an Gott (in Vorstellung eines höheren Wesens) nicht unwahrscheinlich.

@Marko11
Wäre der Mensch nur Materie, wäre er tot, wie ein toter Mensch. Materie ist Energie. Energie formt sich nicht selbst, sie kann nur durch Kontrolle geformt werden, durch einen Impuls. Daher kann Aktivität, Leben, nicht aus Materie entstehen.


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

25.11.2012 um 00:17
@LucaTM

Ich meinte der menschliche Körper besteht aus Materie .


Aber mal was zum lesen


http://www.klimaforschung.net/mystisches/Bedient-sich-unsere-Seele-der-Quanten-und-beeinflusst-so-unsere.pdf


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

25.11.2012 um 00:24
@Snowman_one

Du kannst gerne Atheist sein.
Denn du führst zu deinen Argumenten keine
Beweise hinzu.

Wie hier. Du behautptest das ohne Gott keine Ordnung herschen würde, legst aber dazu keine
Beweise oder Quellen vor.
1. Es gibt Energie
2. Energie formt sich nicht selber
3. Wir nehmen Ordnung und Form wahr
4. Ordnung und Form entstehen durch Kontrolle/Beherrschung
5. Kontrolle/Beherrschung ist nie ein unpersönliches Prinzip, denn sie entsteht durch Wahrnehmung und Impulse/Willen
4. Die Ordnung ist allpräsent, im Grossen wie im Kleinen
5. Allpräsente Ordnung - Materie/Energie formt sich nicht selber: ein allpräsenter Kontrollierender, der höchste Impuls, ist vorhanden

Welche Quellen soll ich angeben? Soll ich eine Quelle angeben, die unüberschaubar ist, die keiner liest, auf der über ein System gesprochen wird, dessen Axiome genauso einem "Glauben" entspringen wie der Gottesglaube?


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

25.11.2012 um 00:29
Der Materialismus hat unbewiesene Grundsätze, auf dem alles aufbaut:

1. Es gibt nur Materie
2. Leben und Bewusstsein ist aus Materie entstanden

Diese Grundsätze sind Fehler am Anfang der Rechnung; es ist unbewiesen, dass es nur Materie gibt.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

25.11.2012 um 00:31
@LucaTM
LucaTM schrieb:machen wir das Licht aus, dann siehst Du noch nicht mal mehr Deine Hand - welchen Wert haben also Deine Sinne.
Du schreibst hier nur vom sehen. Du hättest
..welchen Wert hat also sehen im Dunkeln, schreiben sollen.
Das nur nebenbei.
LucaTM schrieb:Soll ich eine Quelle angeben, die unüberschaubar ist, die keiner liest, auf der über ein System gesprochen wird, dessen Axiome genauso einem "Glauben" entspringen wie der Gottesglaube?
Dann macht aber der Titel deines Forums wenig Sinn.

Deine Liste ist Wunderbar. Leider enthält sie die gleichen Infos die du nun schon mehrmals gepostet hast. Auch im Einganspost.

Ein Beweis für diese angebliche Ordnung die überall herscht oder die Formung von Energie wie von dir beschrieben z.B.
wären doch eine Diskusionsgrundlage?

Aber mit ich 'glaube das ich recht habe'...
Reisst du mich nicht gerade vom Hocker.


melden
LucaTM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

25.11.2012 um 00:41
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Dann macht aber der Titel deines Forums wenig Sinn.

Deine Liste ist Wunderbar. Leider enthält sie die gleichen Infos die du nun schon mehrmals gepostet hast. Auch im Einganspost.
Snowman_one schrieb:Ein Beweis für diese angebliche Ordnung die überall herscht oder die Formung von Energie wie von dir beschrieben z.B.
wären doch eine Diskusionsgrundlage?
Links zu Quellen zur Quantenphysik wären unbedeutend. Du kennst jetzt das Wort "Quantenphysik" und kannst selber danach suchen; diese Informationen sind öffentlich. Ich stehe nicht hinter den Axiomen der Quantenphysik, doch sogar mithilfe dieser Physik lässt sich beobachten, dass Bewusstsein Materie/Energie formt.

Jedes "wissenschaftlich" anerkanntes Bild oder Strukturen vom Universum - welcher Abschnitt auch immer -, sowohl im Mikro- als auch im Makrokosmos stellen eine Ordnung dar.
"Wissenschaftlich anerkannt" heisst in unserer "modernen" Gesellschaft leider "materialistisch". Denn unsere Wissenschaft postuliert, dass Wissenschaft materialistisch sein muss. Doch der Materialismus ist unbewiesen und beruht auf unbewiesenen Annahmen:
LucaTM schrieb:Der Materialismus hat unbewiesene Grundsätze, auf dem alles aufbaut:

1. Es gibt nur Materie
2. Leben und Bewusstsein ist aus Materie entstanden

Diese Grundsätze sind Fehler am Anfang der Rechnung; es ist unbewiesen, dass es nur Materie gibt.


melden
Anzeige

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

25.11.2012 um 00:47
@Marko11
Marko11 schrieb:Es ist alles Materie , und unterliegt somit den Gesetzen der Physik, Selbst der Mensch ist nur Materie .
Neuere Thesen gehen sogar davon aus , das unser Gehirn auf dem Prinzip der Quantenmechanik funktioniert.
Was ich sagen wollte ist, dass quantenmechanische Effekte nicht auf unsere makroskopische Welt anwendbar sind. Es wird wohl eher nicht passieren, dass zwei Menschen oder zwei Kartoffeln miteinander »verschränkt« sind, wie es manche subatomaren Teilchen sind.

@LucaTM
Du definierst »Gott« wie es dir passt. Denn du definierst »Gott« auf deine Weise, andere Menschen definieren ihn komplett anders. Da »Gott« aber nicht allgemeingültig definiert werden kann, ist eine Diskussion darüber eher müßig.
Was auch nur wieder ein Beispiel dafür ist, dass der Agnostizismus die vernünftigere Position ist.

Dass Energie existiert, ist kein Beweis für Gott.
Dass Energie sich nicht selber »formt«, ist nicht belegt, siehe Lawrence Krauss.
In unserem Universum gilt der Energieerhaltungssatz, welcher sagt, dass Energie weder vernichtet, noch aus dem »Nichts« geschöpft werden kann. Energie kann nur umgewandelt werden.

Ordnung entsteht durch zielgerichtete Kräfte. Magnetismus bzw. Elektromagnetismus oder auch Gravitation sind solche Kräfte. Auch gibt es sog. »Starke Kernkraft«, welche für die Anordnung von Protonen und Neutronen zur Bildung von Atomkernen sorgt. Denn man kann Protonen und Neutronen nicht beliebig anordnen und einen stabilen Kern erhalten.

Eine Kristallstruktur ist beispielsweise sehr geordnet, was man an Schneeflocken sehr schön sehen kann. Ich bezweifle, dass Schneeflocken zielgerichtet erschaffen werden.

Du solltest vielleicht erst einmal damit anfangen, deine Begriffe klar zu definieren. Ansonsten gibt es nichts, worüber man diskutieren könnte.

Den Atheismus hast Du jedenfalls bisher nicht widerlegt. :)


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden