Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

5.191 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Jesus
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

12.01.2013 um 20:52
@pere_ubu
Sry verschrieben. Kommt halt mal vor -.-
Und ich habe mich nicht selbst als Religionswissenschaftler bezeichnet.


melden
Anzeige
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

12.01.2013 um 21:33
@Cricetus
trau keiner statistik die du nicht selbst gefälscht hast.
hier etwas aktuellere informationen für dich. und wenn du dir in wiki die zahlen mal insgesamt anschaust, siehst du auch, dass die kirche ihre besten tage hinter sich hat.
auf nimmer wiedersehen!
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/nach-missbrauchsfaellen-katholiken-treten-massenhaft-aus-der-kirche-aus-a-77...


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

12.01.2013 um 21:35
@matraze106
Ja das ist in Deutschland. Der Link, den ich zitiert habe, betrachtet die Entwicklung weltweit.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

12.01.2013 um 21:37
@Cricetus
jaja ... besser du liest dir mal vorher durch was du postest


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

12.01.2013 um 21:40
@matraze106
Cricetus schrieb:Rom/Italien, 06.03.2010/APD Die römisch-katholische Kirche zählt gegewärtig weltweit 1,166 Milliarden Mitglieder,
Also bitte? Was wird das denn hier? OT aus Prinzip aber bloß Inhalt vermeiden oder wie?


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

13.01.2013 um 16:16
@Cricetus
Thema ist "Betrachtung anhand der Bibel" und nicht deine selektive Wahrnehmung oder gar Dein quengeliges Differenziergehabe, wer sich "Christ" nennen darf.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

13.01.2013 um 20:37
Noch was, hat zwar weniger mit Gott dem Vater und Sohn zutun, aber trotzdem: Wohingegen man sich Jesus als Bauchpuppe als verkörperte spezifische Modifikation Gottes vorstellen kann, kann man sich den heiligen Geist als telepathisches Vermögen Gottes vorstellen, in einer vergeistigten spezifischen Modifikation Gottes. Steht noch der Vater aus.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

13.01.2013 um 20:58
Ich denke , die Bibel stellt eindeutig fest , das Vater , Sohn und Geist zusammengehören .
Ich erinnere nur an die Taufe Jesu am Jordan - da schwebte der Geist in Form einer Taube herab
und eine Stimme sprach :

Dies ist mein geliebter Sohn an dem ich Freude habe !
Ihn habe ich erwählt !
Matth.4 16,17

Nicht umsonst spricht man ja von der " Dreifaltigkeit " aus Vater , Sohn und heiligem Geist !


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

11.02.2013 um 21:32
@Optimist

Kein Problem, hier können wir weitermachen :)

Welche Bibelstelle könnte zeigen dass Jahwe nicht der Gott und Vater von Jesus ist?


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

11.02.2013 um 22:09
@Optimist
@Dennis75

Ich hatte gelesen, warum @Optimist hier weiter schreiben möchte.

Nun, damals durfte niemand den Namen Jahwe aussprechen.
Wieso und weshalb, das kann man hier nachlesen:

http://www.gutenachrichten.org/ARTIKEL/in200212_art2.htm

Jesus nannte seinen Vater, wer auch immer dieser nun ist, immer Vater
oder auch mal Adonai, aber niemals Jahwe.

"Es stellt sich auch die Frage, die das eigentliche Thema dieses Artikels ist: Benutzte Jesus selbst den Namen? Die Evangelien enthalten Beispiele von Meinungsverschiedenheiten zwischen Jesus und den Pharisäern bzw. Schriftgelehrten. Die Evangelien berichten aber kein einziges Mal über einen Konflikt in bezug auf den Namen JHWH. Für die Pharisäer, Sadduzäer und Schriftgelehrten wäre es Lästerung gewesen, hätte Jesus den Namen Jahwe ausgesprochen. Das haben sie ihm jedoch kein einziges Mal vorgehalten.

Als die Hohenpriester Jesus töten wollten, waren sie auf falsche Zeugen angewiesen, um einen Grund für eine Anklage gegen Jesus zu haben: „Aber die Hohenpriester und der ganze Hohe Rat suchten Zeugnis gegen Jesus, daß sie ihn zu Tode brächten, und fanden nichts. Denn viele gaben falsches Zeugnis ab gegen ihn; aber ihr Zeugnis stimmte nicht überein“ (Markus 14,55-56). Die Aussagen der falschen Zeugen waren widersprüchlich, und eine Anklage wegen Gotteslästerung konnte nicht untermauert werden.

Schließlich erübrigten sich alle Zeugenaussagen, als sich Jesus als Sohn des Höchsten identifizierte: „Und der Hohepriester stand auf, trat in die Mitte und fragte Jesus und sprach: Antwortest du nichts auf das, was diese gegen dich bezeugen? Er aber schwieg still und antwortete nichts. Da fragte ihn der Hohepriester abermals und sprach zu ihm: Bist du der Christus, der Sohn des Hochgelobten? Jesus aber sprach: Ich bin’s; und ihr werdet sehen den Menschensohn sitzen zur Rechten der Kraft und kommen mit den Wolken des Himmels. Da zerriß der Hohepriester seine Kleider und sprach: Was bedürfen wir weiterer Zeugen? Ihr habt die Gotteslästerung gehört.“

Die Anklage der Gotteslästerung gründete sich auf Jesu Bekenntnis, der Sohn Gottes zu sein, und nicht darauf, Jesus hätte den Namen JHWH benutzt. Wäre es die Gewohnheit Jesu gewesen, den Gottesnamen Jahwe zu benutzen, hätten die Hohenpriester keine falschen Zeugen vorladen müssen. Das allein beweist, daß Jesus diesen Namen nicht benutzte."

Von daher, Anhand der Bibel zu klären, ob Jahwe Jesus Vater war oder nicht, ist sicher nicht leicht.
Meine Meinung dazu kennst du ja schon @Optimist ;).


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

11.02.2013 um 22:12
@GöttinLilif

Hi, lange nichts von Dir gelesen.

Ich hatte den Optimist nicht so verstanden dass er wissen wollte ob Jesus den Namen "Jahwe" benutzte, das steht wohl wirklich nicht in der Bibel, sondern ob Jahwe der Gott ist den Jesus "Vater" nannte, und das steht da ganz sicher. :)


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

11.02.2013 um 22:15
@Dennis75

Guten Abend :)

Ja, ich weiß wie @Optimist es meint, nur weil er den Namen Jahwe nannte,
wollte ich vorausschicken, dass man es damit nicht beweisen kann,
weil dazu würde man nichts finden. Das hatte ich schon nachgeschaut.

Viel Spaß beim Diskutieren, ich schaue ab und an mal vorbei :)


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

11.02.2013 um 22:17
@GöttinLilif

Du hast Recht, Jesus nannte Gott nicht Jahwe (soweit ich selber weiß) :)


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

11.02.2013 um 22:20
@Dennis75

Der Link ist ziemlich umfangreich, da steht einiges darüber.
Kann man gut nachlesen.
Ist ja kein Weltverschwörungslink ;) ich denke, das hat Hand und Fuß,
was da steht.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

11.02.2013 um 22:26
@GöttinLilif

Also ich hab kein Problem damit zu glauben dass Jesus nicht "Jahwe" gesagt hat, ich selber mach das auch nicht. Schließlich käme es mir seltsam vor wenn meine Kinder "Dennis" zu mir sagen. Ich meine, es wär ja nicht falsch, aber ich BIN ja ihr Papa und ich leg da auch Wert drauf dass sie Papa zu mir sagen. :)


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

11.02.2013 um 22:32
@Dennis75

:)
Ja, das wäre ein Argument. Bei mir ist das was anders, nicht alle meine
Kinder nennen mich Mama, die Große schon lange bei meinem Vornamen.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

11.02.2013 um 22:34
@GöttinLilif

Kann man ja auch so machen wenn man will :)


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

11.02.2013 um 22:36
@Dennis75

Genau. So noch einen schönen Abend euch zweien, falls @Optimist
noch dazu kommt.
Ich bin gleich offline. Bis zum nächsten Lesen :)


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

11.02.2013 um 22:37
@GöttinLilif

Bin auch mal weg, für heute. Schönen Abend dito :)


melden
Anzeige

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

12.02.2013 um 14:32
@Dennis75
@GöttinLilif

Schön Euch Beide hier zu treffen :)
Dennis75 schrieb:Ich hatte den Optimist nicht so verstanden dass er wissen wollte ob Jesus den Namen "Jahwe" benutzte, das steht wohl wirklich nicht in der Bibel, sondern ob Jahwe der Gott ist den Jesus "Vater" nannte, und das steht da ganz sicher. :)
Das trifft es auf den Punkt.

@GöttinLilif, wie Du schon richtig geschrieben hast, kenne ich Deine Ansichten zu diesem Thema, freue mich jedoch, dass Du trotzdem HIER versuchst, Klarheit zu schaffen - anhand der Bibel.
Wenn wir fertig sind, mit Bibel "abgeklopfen", hätte ich dann übrigens nichts dagegen, wenn wir uns von den Bibelaussagen kleines bisschen entfernen und in Spekulationen reingehen ;) , z.B. die These, dass Jesus so TUN musste, als sei Jahwe sein Vater...
... aber wie gesagt, das möchte ich erst später zur Diskussion stellen.
Dennis75 schrieb:Jesus nannte Gott nicht Jahwe
Könnte es an der Angst der Juden vor dem Aussprechen des Namens gelegen haben und Jesus respektierte lediglich deren Gefühle?

Das ist natürlich auch eine gute Erklärung :) :
Dennis75 schrieb:Also ich hab kein Problem damit zu glauben dass Jesus nicht "Jahwe" gesagt hat, ich selber mach das auch nicht. Schließlich käme es mir seltsam vor wenn meine Kinder "Dennis" zu mir sagen.
Also anhand der Tatsache, dass Jesus den Namen seines Vaters nicht nannte (IN der Bibel zumindest NICHT), lässt sich nichts beweisen.
Eins fällt mir jedoch gerade ein: Es heißt doch, Jesus HAT den Namen bekannt gegeben. Welcher Name war es dann, wenn es nicht Jahwe (Tetragramm) war? Oder anders gefragt, MUSS es nicht Jahwe gewesen sein?
dieser vers stammt aus der lutherbibel in einer älteren fassung steht dort tatsächlich für das wort "mischling" hurenkind und in der jerusalemer übersetzung bastard!

moses 23,3
3 Es sol auch kein Hurkind in die Gemeine des HERRN komen / auch nach dem zehenden Gelied / sondern soll schlecht nicht in die Gemeine des HERRN komen.

------> schöne ansichten eines gottes !!!! und es geht weiter .....

Dtn 23,2
In die Versammlung des Herrn darf keiner aufgenommen werden, dessen Hoden zerquetscht sind oder dessen Glied verstümmelt ist.

Dtn 23,3
In die Versammlung des Herrn darf kein Bastard aufgenommen werden; auch in der zehnten Generation dürfen seine Nachkommen nicht in die Versammlung des Herrn aufgenommen werden.

Dtn 23,4
In die Versammlung des Herrn darf kein Ammoniter oder Moabiter aufgenommen werden, auch nicht in der zehnten Generation. Niemals dürfen ihre Nachkommen in die Versammlung des Herrn aufgenommen werden;
-----------------------------------------------------------------

in der aktuellen lutherbibel sind diese verse nicht mehr zu finden und da soll nochmal jemand sagen, dass nicht bewusst manipuliert wird!

Darauf bist du übrigens nie eingegangen @Optimist
Also das klingt wirklich alles nicht so wie das gleiche Wesen von Jesus. Und ich finde es auch verwunderlich, dass diese Stellen verändert wurden (könnte man da nicht wirklich von Manipulation sprechen)?
Darauf bist du übrigens nie eingegangen @Optimist
Ja, weil ich nichts zu erwidern wusste ;)
Nun warte ich mal ab, was Dennis dazu meint :)


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden