Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

5.191 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Jesus
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 19:06
@Kayla
Das ist richtig. Irrümer sind aber nicht "ich glaub das aber nicht" aufzuweisen, sondern durch bessere Argumente. Und die kommen hier bislang weder von dir noch von den Bibelgläubigen.


melden
Anzeige

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 21:16
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Nochmal zurück zum Testament Salomo:
Alchemisten und Kabbalisten schätzen also dieses Testament des Salomo bis heute. Alchemisten heute? Und die werden als glaubwürdige Zeugen einer Bibelverfälschung dargestellt? Warum kommen in dem Video keine Alchemisten zu Wort und zeigen mal, wie sie Gold machen und Dämonen beschwören wenn sie doch aus den „verbotenen Schriften“ wissen wie das geht? DAS würde ich einen Beweis nennen.
Habe das Video nicht gesehen.
Mit dem Gold, das die Alchmisten finden (wollen) ist wohl eher metaphorisch das innere Gold der inneren Sonne IM Menschen gemeint.
Dämonen könnte man auch als Kräfte betrachten, die Teilen des menschlichen gehirns entsprechen, die bewusst aktiviert, den Alltag, und das Leben " motivieren".
Dennis75 schrieb:Das „Zitat“ des Erzengels erlabe ich mir noch zu kommentieren. Salomo sollte Jerusalem wieder aufbauen? Wieso wieder aufbauen? Die Schlacht in der David die Jebusiter aus ihrer Festung (Salem bzw. Jerusalem) vertrieb war über 50 Jahre her, und viele Tausend mehr Menschen als zu jener Zeit bevölkerten Jerusalem als Salomo König war. Der Unterschied war wie, zum Beispiel, Hannover 1945 und Hannover 2000.
Jerusalem wird wohl hier metaphorisch als "neues Bewusstsein" bezeichnet. Nicht als die reale Stadt, sondern das innere "Jerusalem".
Nach der zerstörung, in anderen Worten, nach dem Fall in die Hölle, und der zerstörung von allem was war, kann Salomon ( = der Mensch) sein neues jerusalem aufbauen, und seine Dämonen helfen ihm, die inneren Kräfte des menschen errichten eine "neue Welt, eine neue Perspektive auf sein LEBEN, in neuem , wiederauferstandenen Bewusstsein.
Dennis75 schrieb:Was genau SOLLTE Salomo denn wieder aufbauen? Und natürlich haben Dämonen den Jerusalemer Tempel gebaut, auf Anweisung des Erzengels Michael. Na das ist ja wirklich SELTSAM dass es nicht in der Bibel steht :D
Der Tempel ist das Konstrukt des Lebens. Das Allerheiligste darin ist der innere spirituelle Raum des Menschen.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 21:32
@snafu
So interessant ich desöfteren Deine kabbalistische Sichtweise finde (und ich will auch gar nicht absprechen, dass es für Dich die richtige Sicht und Wahrheit ist), aber hier drin möchte ich Biblisches dann doch mehr auf das Äußere und NICHT das Innere des Menschen bezogen haben.

Die kabbalistischen Erklärungen nützen und geben mir nicht viel, weil ich nicht dran glaube. Bitte habe dafür Verständnis.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 22:13
@snafu

Das ist sicher eine mögliche Erklärung. Immerhin stammt das Testament Salomos aus unbekannter Quelle und ist (nach Aussage des Kommentators) vor allem für Kabbalisten und Alchemisten interessant. Ein Grund mehr, es als angeblich biblische Schrift zu verwerfen.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 22:14
@Optimist

Also, wollen wir zu unserem ursprünglichen Thema zurück kommen?


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 22:36
@Dennis75

ja gerne :)


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 22:37
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Ein Grund mehr, es als angeblich biblische Schrift zu verwerfen.
Verwerfen?

Man sollte mM keine dieser Schriften 'verwerfen', denn in allen ist Weisheit zu finden.
Die Ganzheit lässt erst erkennen, was in allen Schriften gemeinsam ist.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 22:53
@snafu

Also damit habe ich jetzt nicht gesagt dass nirgendwo als in der Bibel etwas Wahres zu finden ist. Im Telefonbuch steht viel Wahres, zum Beispiel. Es ist nur nicht Heilig. (Also hat es keinen Anspruch darauf, biblisch zu sein.)


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 22:58
@Optimist

Dann lass uns den Faden wieder bei den Samaritern aufnehmen, die aufgrund ihrer Untreue gegen Gott von den Assyrern überfallen wurden und in die Gefangenschaft deportiert wurden.

Ich sagte: Nicht immer wenn Menschen sterben muss es so sein dass Gott dies als Strafe für (angebliche) Sünden verhängt, es ist sogar viel öfters der Fall dass Menschen die gegen Gott sündigen trotzdem noch lange kein gewaltsames Ende erleiden.

Du sagtest: Grausam ist es allemal. Womit Du Recht hast. Im Fall der Samariter: Um wen genau tut es Dir jetzt besonders leid? Um die Verstorbenen oder um die Hinterbliebenen?


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 23:02
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Du sagtest: Grausam ist es allemal. Womit Du Recht hast. Im Fall der Samariter: Um wen genau tut es Dir jetzt besonders leid? Um die Verstorbenen oder um die Hinterbliebenen?
Um die Verstorbenen nicht, wir hatten ja beide festgestellt, dass diese das Paradies erwartet und nach dem Tod sind deren Qualen beendet.
Die Hinterbliebenen werden sich sicher auch für die Verstorbenen freuen, dass sie an einem schöneren Ort sind :)

Mir geht es im Prinzip nur um den Akt der Grausamkeit an sich ... das empfinde ich wie mit Kanonen auf Spatzen schießen.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 23:15
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Also damit habe ich jetzt nicht gesagt dass nirgendwo als in der Bibel etwas Wahres zu finden ist. Im Telefonbuch steht viel Wahres, zum Beispiel. Es ist nur nicht Heilig. (Also hat es keinen Anspruch darauf, biblisch zu sein.)
Wie kann ein Buch aus Papier oder Buchstaben HEILIG sein?

Gibt das dann heiliges feuer, wenn man es verbrennt?

Heilig ist ein menschliches urteil.

Das einzige was heilig ist, ist der Tod.
Nur darum geht es in allen Schriften, und um die Unsterblichkeit, wie man den Tod besiegt. Das ist die Essenz.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 23:19
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Im Telefonbuch steht viel Wahres
Ich schätze Deinen köstlichen Humor :D

@snafu
snafu schrieb:Heilig ist ein menschliches urteil.
Waaas? Ich dachte immer, nur das göttliche Urteil ist heilig ;)


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 23:21
@snafu

Ach ja, ich hatte Deinen theologischen Hintergrund vergessen. Nicht das Buch ist heilig, sondern der Inhalt. Der Gedanke sozusagen. Dabei muss ich hinzufügen dass wir ja die Dinge aus der Sicht der Bibel betrachten, und die sieht den Begriff der Heiligkeit mitnichten als dem menschlichen Urteil überlassen an.

@Optimist

Ob die Hinterbliebenen sich so sehr freuen ist mal die Frage - und ob ALLE Verstorbenen das Paradies erleben müsste man auch erstmal sehen. Aber ich weiß wie Du es meinst. :)

Die Sache ist die: (Eine meiner harmlos klingenden Fragen) Was hätte Gott besser machen können? Völlig auf seinen Treueanspruch verzichten sollen? Weitere 500 Jahre des Treibens dulden sollen? Mehr Propheten schicken sollen die den Leuten ihr Fehlverhalten erklären?

Ich weiß, das klingt jetzt ziemlich herausfordernd. Aber schlag einfach mal vor was Du als Gott machen würdest. Speziell im Fall der Samariter meine ich, da jedes Schicksal natürlich unverwechselbar und einzigartig ist - nicht nur die Schicksale der Menschen, sondern auch die der Nationen.

Übrigens bin ich mir sicher, dass Humor auch zu den Eigenschaften Gottes gehört. :D


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 23:22
@Optimist
Optimist schrieb:Waaas? Ich dachte immer nur das göttliche Urteil ist heilig ;)
Letztendes kann das 'göttliche urteil' ja auch nur ein menschliches sein.
Deshalb bleibt nur der Tod. ;)


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 23:26
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Die Sache ist die: (Eine meiner harmlos klingenden Fragen) Was hätte Gott besser machen können?
Völlig auf seinen Treueanspruch verzichten sollen? Weitere 500 Jahre des Treibens dulden sollen? Mehr Propheten schicken sollen die den Leuten ihr Fehlverhalten erklären?
Gestraft hätte ich sicher auch, aber eben nicht auf so grausame Weise. Wobei ich jetzt gestehen muss, ich habe im Moment die Geschichte von den Samaritern gar nicht so genau auf dem Schirm, weiß also gar nicht, auf welche Weise sie gestraft wurden ;)
Aber unser Thema ist ja "Grausamkeiten Gottes...", also nehme ich an, dass sie keine Lari-fari-Strafe bekamen.
Oder ich sags mal so - mit uns heutigen Menschen verglichen: Es gibt Länder, da kann man bei Vergehen auf dem elektrischen Stuhl landen und in anderen Ländern nur im Knast...
Weißt Du wie ich's meine?


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 23:43
@Optimist

Ja, ich verstehe. Das Problem mit den Samaritern war dass sie zum Volk Israel gehörten. Und für dieses Volk hat Gott (seinem Versprechen an Abraham gemäß) einen einzigartigen Status festgelegt:

Sie waren auf die Treue zu Gott verpflichtet, und dafür durften sie, sicher behütet wie im Auge des Sturms von übermächtigen und feindlich gesonnenen Nationen umgeben, im Land Kanaan leben.

Wer mit diesem Deal nicht einverstanden war, dem stand es frei das Land zu verlassen und sich an einem anderen Ort niederzulassen (außerhalb des Landes Kanaan), wo Gott jedem erlaubte an alle möglichen anderen Götter zu glauben die die Menschen sich nur wünschen konnten.

Die Samariter wollten das aber im Lauf der Zeit irgendwann nicht mehr akzeptieren: Sie wollten im Land Gottes leben, allerdings ohne Gott ehren zu müssen. Dabei war schon seit den Zeiten Mose von Gott ganz klar gesagt worden:

Wenn das Volk den Handel bricht, also aufhört Gott treu zu sein, dann wird Gott seine schützende Hand von dem Volk zurückziehen und sie schutzlos ihren Feinden überlassen - beziehungsweise würde er sie dem Schutz der Götter ausliefern die sie sich selbst erwählten: Baal, Astarte und so weiter.

Es kam wie es kommen musste: Baal und die übrigen Götter waren nicht imstande, das Volk Israel vor seinen Feinden zu beschützen. Und Gott, der dazu imstande gewesen wäre, tat es nicht - denn die Samariter hatten ihn verworfen. (Nicht, dass er sie nicht über 300 Jahre gewarnt hätte...)

Also: Was, an der Stelle Gottes, hättest Du besser gemacht?


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 23:46
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Ach ja, ich hatte Deinen theologischen Hintergrund vergessen. Nicht das Buch ist heilig, sondern der Inhalt. Der Gedanke sozusagen.
Was für einen theologischen Hintergrund? :)

Ist der Gedanke denn nicht aus dem Menschen? in Worten, die menschengemacht sind, geformt?
Dennis75 schrieb:Dabei muss ich hinzufügen dass wir ja die Dinge aus der Sicht der Bibel betrachten, und die sieht den Begriff der Heiligkeit mitnichten als dem menschlichen Urteil überlassen an.
Kann man die Bibel anders betrachten, als man sie betrachtet?


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 23:46
@Dennis75
Ja, ich verstehe. Das Problem mit den Samaritern war dass sie zum Volk Israel gehörten. Und für dieses Volk hat Gott (seinem Versprechen an Abraham gemäß) einen einzigartigen Status festgelegt:

Sie waren auf die Treue zu Gott verpflichtet, und dafür durften sie, sicher behütet wie im Auge des Sturms von übermächtigen und feindlich gesonnenen Nationen umgeben, im Land Kanaan leben....

Wenn das Volk den Handel bricht, also aufhört Gott treu zu sein, dann wird Gott seine schützende Hand von dem Volk zurückziehen und sie schutzlos ihren Feinden überlassen - beziehungsweise würde er sie dem Schutz der Götter ausliefern die sie sich selbst erwählten: Baal, Astarte und so weiter.

Ach ja, jetzt ist der "Film" wieder da bei mir :)
Dennis75 schrieb:Also: Was, an der Stelle Gottes, hättest Du besser gemacht?
Ja SO gesehen hätte ich auch nichts anderes gemacht :)


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 23:49
@snafu

Mit "theologischer Hintergrund" meine ich Deinen Satanismus infolge Deines Katholizismus-Traumas.

Deinen zweiten Satz verstehe ich nicht. Man kann die Bibel betrachten wie man will, schätze ich. Wir in diesem Thread zum Beispiel lesen was da steht und reden darüber was es (vielleicht) bedeutet. Und da steht nun mal dass Heiligkeit NICHT dem menschlichen Urteilsvermögen überlassen bleibt, sondern dass Gott definiert was heilig ist.


melden
Anzeige

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

01.03.2013 um 23:56
@Dennis75
Dennis75 schrieb:Mit "theologischer Hintergrund" meine ich Deinen Satanismus infolge Deines Katholizismus-Traumas.
Vllt habe ich das tatsächlich....
Doch umfasst dies wenigstens ein weites Spektrum... ;)

Ich meinte, dass man alles durch den eigenen Wahrnehmungfilter wahrnimmt, und so unweigerlich durch sich selbst interpretiert, und daher auch nur so verstehen kann. ;)


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden