weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

5.191 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Jesus
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 19:45
@Cricetus
Der Rüsttag ist doch immer der Tag vor dem Sabbath,beide Schreiber betonen, daß der folgende Tag der Sabbath ist.


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 19:47
so-ist-es schrieb:Der Rüsttag ist doch immer der Tag vor dem Sabbath,beide Schreiber betonen, daß der folgende Tag der Sabbath ist.
Ja aber der Passatag wandert im Kalender.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 19:48
Hier noch ein Link aus Wikipedia. Die sehen das genau so wie ich :D
Neues Testament

Die Kreuzigung und Auferstehung Jesu Christi in Jerusalem fielen nach dem Neuen Testament in eine Pessachwoche; nach den Synoptikern war Jesu Todestag der Hauptfesttag des Pessach, der 15. Nisan (Mk 15,6-40 EU). Nach dem Johannesevangelium dagegen starb Jesus am 14. Nisan zur selben Zeit, als die Pessachlämmer im Tempel geschlachtet wurden (Joh 19,14-24 EU). Jesu Tod steht damit im Urchristentum im Zusammenhang der Befreiungshoffnung Israels. Seine Auferstehung wird als Bekräftigung dieser Hoffnung verstanden und ihre Ausweitung auf alle Völker erwartet.

Das frühchristliche Abendmahl nimmt Elemente des jüdischen Seder-Mahls wie die häusliche Feier, Deuteworte zu den Speisen, Dankgebet, Segensbecher (Mk 14,12-25 EU) auf.[13] Dazu gehört auch das christologische Bild des Osterlammes, das an die bis 70 n. Chr. am Tempel geschlachteten Pessachopfer erinnert. Für Paulus von Tarsus ist Christus als „unser Pas-cha“ geschlachtet worden, so dass alles Festhalten am „alten Sauerteig“ der innerchristlichen Machtkämpfe sich erübrige (1 Kor 5,7 EU).
Wikipedia: Pessach


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 19:50
@Cricetus
ja ok ,nur war in dem Jahr halt Passah und Rüsttag der gleiche darauf folgte der sabbath,demnach verstarb Jesus am gleichen Tag


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 19:51
@Cricetus
Wie ich schon schrieb, wäre dieser Fehler bezogen auf den Sinn der Bibel keineswegs relevant.

->C:
Trotzdem soll doch die Bibel als ganzes Gottes Wort sein...
War er dann manchmal genauer und manchmal nicht oder wie?
Wie man "Gottes Wort" definiert sei ja mal dahingestellt.
Ich definiere es nicht so wie Du vielleicht, dass Gott nun Wort für Wort vorgesagt hat.

Gott hat den Schreibern Visionen gegeben und die Juden hatten ihre realen Erlebnisse gehabt,...
Das alles wurde niedergeschrieben.
Dass dabei auch mal paar kleinere inhaltliche Fehler passieren können, das finde ich normal.

Ändert aber nichts an den Grundaussagen der Bibel und dem was sie bezwecken sollte (kann ja jeder die Bibel als gut oder schlecht sehen, das steht ja dann auf einem anderen Blatt).

WENN ich aber nun mal an Inspiration glaube, DANN ist es für mich logisch, dass Gott darüber wachte, dass diese Grundaussagen nicht verfälscht werden - wenn schon dann nur bei nicht relevanten Kleinigkeiten.

Aber kann ja jeder sehen wie er will, für mich ist damit jetzt die Diskussion darüber beendet (hab ja schon oft genug meine Meinung dazu geschrieben.)


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 19:52
@so-ist-es
Am gleichen Wochentag, am Rüsttag. Da aber der Passatag innerhalb des Jahres wandert und an verschiedenen Wochentagen stattfinden kann, ist es so möglich, dass der gleiche Wochentag nicht den gleichen Feiertag meint. Darum geht es doch. Im Link oben steht es ja auch:
Bei Markus am 15. Nisan und bei Johannes am 14. Nisan.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 19:55
@Cricetus
ok, nur von Nissan steht nichts in der Bibel,deshalb kann man das auch nicht als Beleg nehmen.
wie ich schon schrieb in dem jahr fiel beides auf den Freitag Passah und Rüsttag, eins steht fest Jesus starb über alle 4 Evangelien hinweg am Rüstag und darauf folgte der Sabbat der Samstag


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 20:05
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:ok, nur von Nissan steht nichts in der Bibel
Es geht ja auch nicht um die koreanische Automarke, sondern um die Passahwoche.

Und.......Das Datum des Passah fiel nicht immer auf einen Donnerstag, sondern nur in jenem Jahr. Es war in Wirklichkeit der 14. Nisan, den die Israeliten gefeiert haben. Und da Jesus das Passahfest ablöste und durch die Gedächtnismahlfeier ersetzte, muss dieses am 14. Nisan gefeiert werden, nicht an einem Donnerstag im Jahr. Logisch ?


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 20:16
Nisan, Passat, oder Passah, alles egal :D

Denke mal, DAS ist das Entscheidende:
so-ist-es schrieb:wie ich schon schrieb in dem jahr fiel beides auf den Freitag Passah und Rüsttag, eins steht fest Jesus starb über alle 4 Evangelien hinweg am Rüstag und darauf folgte der Sabbat der Samstag


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 20:20
@Kayla
Es fand nicht am Donnerstag statt sondern am Freitag jüdischer Tageszeit

Das letzte Passahmahl
Markus 14
12 Und am ersten Tag der ungesäuerten Brote, als man das Passahlamm schlachtete, sprachen seine Jünger zu ihm: Wo willst du, daß wir hingehen und das Passah zubereiten, damit du es essen kannst?

13 Und er sendet zwei seiner Jünger und spricht zu ihnen: Geht in die Stadt; da wird euch ein Mensch begegnen, der einen Wasserkrug trägt; dem folgt,

14 und wo er hineingeht, da sagt zu dem Hausherrn: Der Meister läßt fragen: Wo ist das Gastzimmer, in dem ich mit meinen Jüngern das Passah essen kann?

15 Und er wird euch einen großen Obersaal zeigen, der mit Polstern belegt und hergerichtet ist; dort bereitet es für uns zu.

16 Und seine Jünger gingen hin und kamen in die Stadt und fanden es, wie er ihnen gesagt hatte; und sie bereiteten das Passah.

17 Und als es Abend geworden war, kam er mit den Zwölfen.

18 Und als sie zu Tisch saßen und aßen,

der Denkfehler ist
12 Und am ersten Tag der ungesäuerten Brote, als man das Passahlamm schlachtete
daß das gleichgesetzt wird mit dem Passamahl,das Passamal nahm Jesus am Donnerstagabend ein , da war aber nach jüdischer Tageszeit schon der Freitag der Rüsttag


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 20:21
@Optimist
so-ist-es schrieb:4 Evangelien hinweg am Rüstag und darauf folgte der Sabbat der Samstag
Und ist am dritten Tag auferstanden. Wenn er am Freitagnachmittag gestorben ist, wie es historisch wahrscheinlich ist, dann wäre das am Montagnachmittag gewesen und nicht am Morgen des Ostersonntag.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 20:23
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Es fand nicht am Donnerstag statt sondern am Freitag jüdischer Tageszeit
Nö und wieso steht im vorherigen Post .

Ablauf demnach:


Donnerstagabend (nach Sonnenungergang) - Passahfeier oder Gedächtnisfeier für die Jünger ist eher wahrscheinlich.
Donnerstagnacht - auf den Ölberg
Donnerstagnacht - Verhaftung
Freitag - vor Sanhedrin, zu Pilatus, zu Herodes, zurück zu Pilatus, Todesurteil
Freitag - ca. 15:00 Uhr: Jesu Tod
Freitag (vor Sonnenuntergang) - Jesus wird beerdigt, Stein war vor´s Grab gerollt.
Samstag - geschah nichts, denn es war ein Sabbat.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 20:25
@Kayla
Kayla schrieb:Und ist am dritten Tag auferstanden. Wenn er am Freitagnachmittag gestorben ist, wie es historisch wahrscheinlich ist, dann wäre das am Montagnachmittag gewesen und nicht am Morgen des Ostersonntag.
Freitag Samstag Sonntag sind drei Tage.Freitag erster Tag,Samstag zweiter Tag ,Sonntag dritter Tag
Kayla schrieb:Nö und wieso steht im vorherigen Post .
Im Post kann viel stehen
Ablauf demnach:


Donnerstagabend (nach Sonnenungergang) - Passahfeier
Donnerstagnacht - auf den Ölberg
Donnerstagnacht - Verhaftung
Freitag - vor Sanhedrin, zu Pilatus, zu Herodes, zurück zu Pilatus, Todesurteil
Freitag - ca. 15:00 Uhr: Jesu Tod
Freitag (vor Sonnenuntergang) - Jesus wird beerdigt, Stein war vor´s Grab gerollt.
Samstag - geschah nichts, denn es war ein Sabbat.
Stimmt ich mit überein nur ab 18 Uhr Donnerstag ist laut jüdischer tageszeit schon beginn vom Freitag


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 20:29
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Im Post kann viel stehen
Ja z.B. auch in deinen, welcher hinten und vorne nicht stimmen kann. Von Freitagnachmttag bis Samstagnachmittag wären 24 Stunden also ein Tag und eine Nacht usw., richtig gerechnet kommt man dann zum Montag und nicht zum Sonntag. Oder hat man andere Stundenzahlen in Israel für einen vollen Tag ? Jesus Christus wäre nach deinen Angaben am Samstag, also zum Sabbatnachmittag einen Tag tot gewesen. Und am Sonntag Morgen wäre dann auch nicht der dritte Tag angebrochen.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 20:35
@Kayla
Vom 24 Stunden steht da wiederum nichts geschrieben ,sondern , daß er am Dritten Tag auferstand.
Der Dritte Tag war demnach der heutige Sonntag,den Juden Zufolge der Erste Tag der Woche


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 20:37
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Vom 24 Stunden steht da wiederum nichts geschrieben ,sondern , daß er am Dritten Tag auferstand.
Ok, aber von Freitagnachmitttag bis Sonntagmorgen sind es nun mal keine 3 Tage und ein Tag hat eben 24 Stunden auch in Israel. Man ist sich darüber ja nicht mal in der Bibel einig, ergo weiß man es dort scheinbar nicht genau und lt. hist. Forschung stimmen die Angaben nicht überein und es ist unklar, also geht man von der herrschenden Norm aus.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 20:40
@Kayla
Bitte ? Freitag ,Samstag Sonntag sind keine drei Tage,was du meinst sind drei Tage a 24 Stunden,daß behauptet ja auch keiner


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

18.03.2013 um 20:43
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Bitte ? Freitag ,Samstag Sonntag sind keine drei Tage
Ich schrieb das eine solche Rechnung nicht korrekt ist.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.03.2013 um 09:16
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Der Dritte Tag war demnach der heutige Sonntag,den Juden Zufolge der Erste Tag der Woche
Einige Forscher gehen sogar davon aus, das diese ganzen Aussagen überhaupt nicht stimmen und von völlig falschen Annahmen ausgehen. Wenn er am Sonntag auferstanden ist, dann müsste das letzte Abendmahl schon eher als am Donnerstag stattgefunden haben.

In dem Evangelium nach Lukas heißt es, dass Jesus während des letzten Abendmahls ankündigte, dass er eine „neue Vereinbarung“ mit den Aposteln beschließen würde. Dies sei eine direkte Referenz zu Exodus, wo Gott, durch Moses, eine Vereinbarung mit den Juden traf. Daher scheint es auch wahrscheinlich, dass Jesus den gleichen Kalender wie Moses benutzte.
Hätten Jesus und seine Jünger das letzte Abendmahl am Donnerstag eingenommen, hätten in nur einer Nacht sehr viele Ereignisse stattfinden müssen: der Arrest, das Verhör und die drei separaten Prozesse vor dem jüdischen Gericht (der Sanhedrin), vor Pontius Pilatus und vor Herodes. Zudem durfte der Sanhedrin nach dem Gesetz keine Prozesse in der Nacht durchführen.
Es existiert keine Überlieferung darüber, was am Mittwoch der heiligen Woche geschah. Humphreys denkt, dass an diesem Tag die Vorbereitungen für das Abendmahl getroffen wurden.


http://www.focus.de/wissen/mensch/religion/religionswissenschaft-das-raetsel-um-das-letzte-abendmahl_aid_620468.html


Das letzte Abendmahl fand an einem Mittwoch statt.
.........

http://derstandard.at/1302745505050/Forscher-behauptet-Das-letzte-Abendmahl-fand-an-einem-Mittwoch-statt


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

19.03.2013 um 09:18
@Kayla
Wahrscheinlicher als eine komplette Umverlegung des Tages ist aber, dass einige Elemente der Passion nicht stattfanden, wie zum Beispiel das Verhör vor Pilatus oder so.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden