weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

367 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahrheit, Buddha, Erwachen, ZEN, Dogma, Eins, Ramesh Balsekar
Liebelei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 09:05
dergeistlose schrieb:Jede Erfahrung die eigen ist, kann gar nicht erfahren sein, denn eine Erfahrung braucht keine eigene Interpretation!
Das spitze ich mal zu:

Jede Erfahrung ist nur dann Erfahrung, wenn sie nicht interpretiert wird.

Erfahrung ist eine Angelegenheit der Sinne.
Der Verstand ist in einer Erfahrung unbeteiligt.
Dann beginnt er dies zu bemerken und fängt zu interpretieren an.
Das ist ein Teil der "Erkrankung" des Verstandes falls es nicht um Entwicklung geht sondern um Rechthaben.

(Bsp. ein Kleinkind steigt solange auf einen Stuhl und fällt wieder herunter bis in seinem Verstand abgespeichert wurde, wie man auf einen Stuhl steigt ohne herunterzufallen.
Dies ist gesund. Fängt der Verstand allerdings an einem anderen Kind erklären zu wollen, dass seine Art, wie es auf den Stuhl steigt falsch ist, dann ist es Interpretation einer Erfahrung zum Zwecke des Rechthabens.)

p.s. mir ist bewusst, dass meine Aussagen Wertungen und Meinungen sowie Vorstellungen und Gedanken über das was geschieht sind.
Behauptungen jeglicher Art meinerseits stehen zum Disput und sollen Niemanden ins Unrecht setzen.
Da mir bewusst ist, dass alles Geschriebene durch einen Filter, der hier bei mir aktiv ist von der Wahrheit getrennt ist.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 11:26
@georgerus
georgerus schrieb:dass wir in dieser realität das duale kennenlernen sollen um die dualität zu verlassen im geiste..
Sehe ich ähnlich, aus der Vielheit der Trennungen und Polaritäten zurück zu Ganzheit und Einheit.:)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 11:29
@Liebelei
Liebelei schrieb:dass die Aktion keinen Besitzanspruch hat.
Das wohl nicht, aber sie ist und bleibt individueller Ausdruck und wird von daher bestimmt. Soll heißen, das Ich kann entweder etwas tun oder es lassen, die Entscheidung liegt beim Individuum.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 11:53
Alles, was ist, ist nur ein jeweiliger Bewusstseinsausdruck.

Würde keine Aufmerksamkeit ausgeübt werden, dann gäbe und gibt es auch kein Bewusstsein, das sich in irgendeiner Form ausdrücken könnte.

Nur dann, wenn Aufmerksamkeit sich zu etwas Bewusstem konkretisiert, entsteht als Ergebnis etwas, von dem wir sagen "Es gibt ...". Vorher nicht.

Daraus kann man Zweierlei ableiten:

Zum einen: Etwas Bewusstes gibt es nur, weil es jemand benötigt.
Und zum anderen: Es gibt nichts Bewusstes, das als gegeben vorausgesetzt werden kann.

Das ICH entsteht unverzüglich bei jeder Erschaffung eines jeweiligen Bewusstseinsausdruckes. Das ICH ist das Instrument, womit etwas Bewusstes benutzt wird. Anders gesagt: Ein Ich gibt es nur, damit etwas Bewusstes seine Erfahrbarkeit erlangt. Damit ist es zwangsläufig an die Dauer der Wirkung eines Bewusstseinsausdrucks gebunden und wird mit ihm verschwinden, sobald ein Bewusstseinsausdruck nicht mehr benötigt wird.

Wenn überhaupt kein Bewusstseinsausdruck benötigt wird, was immer dann der Fall ist, wenn man schläft und nicht träumt, dann gibt es auch kein Ich. Denn ein Ich braucht man nur - und nur dann - um damit den jeweils erschaffenen Bewusstseinsausdruck zu benutzen.

Alle Bewusstseinsausdrücke gibt es nur deswegen, weil sie für die Umsetzung eines fundamental zugrunde liegenden Kommunikationsverlangens benötigt werden. Jedes Lebewesen zeigt dieses Verlangen. Es gibt kein Lebewesen, das nicht mit einem anderen kommuniziert. Kommunikation ist der wahre Sinn des Daseins für jedes Lebewesen. Es gibt sie nur deswegen. Alle weiteren Gründe oder Sinnfragen wie "Was ist der Sinn des Lebens?" ergeben sich aus diesem fundamentalen Verlangen.


melden

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 16:24
@OIE: zu allen Kernpunkten im obigen Posting jetzt was zu sagen, würde wohl Seiten füllen ....

NUR eines: Anscheinend siehst Du - vereinbar mit dem angeblich von Ramesh Balsekar Gesagten und im Eingangsposting Zitierten - dieselbe Kausalitäts-Erklärungs-Hypothese als zutreffend an ...

... sozusagen diese "Kommunikations-Hypothese" ... die ja alleinig einem (ergänze: gesunden Menschen-) VERSTAND entspringen kann und auch alleinig für selbigen von Bedeutung sein kann ... oder?

und wie gesagt: Mag wohl ein sozusagen unerläßliches biologisches Requisit sein, jenes "ego" bzw. alle möglichen "Bewusstseinsausdrücke" ... oder mag auch nicht so sein ... aber dann zugleich, wen juckt´s ??? ... keiner da, den es wirklich jucken könnte ... (außer bewusstseinsausdrücke wie "ich" und "du")..

Und ob das einzige Ziel und Zweck des Ganzen Brimboriums die "Ermöglichung / Realisierung = Illuminierung von Kommunikation" sei - wie durch Dich postuliert ... naja ... ein Teilaspekt womöglich, aber als einziger (!) Zweck und einziges (!) Ziel ... eher mal ... auch intuitiv-spontan: little Veto ... :-)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 17:37
@oneisenough
oneisenough schrieb: Kommunikation ist der wahre Sinn des Daseins für jedes Lebewesen.
Das sehe ich auch so, denn nur dadurch kann jedes Wesen vom anderen etwas erfahren und Wissen erhalten. Vielleicht geht es ja zusätzlich darum, sich durch Kommunikation weiter entwickeln zu können.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 18:14
@Leuchtpups
Leuchtpups schrieb:... sozusagen diese "Kommunikations-Hypothese" ... die ja alleinig einem (ergänze: gesunden Menschen-) VERSTAND entspringen kann und auch alleinig für selbigen von Bedeutung sein kann ... oder?
Der Verstand ist nicht der Urheber von Kommunikation, sondern er ist eines seiner Ergebnisse.

Aufmerksamkeit ist die Urheberin. Sie ist immer kommunikativ, selbst das faule Nichtstun ist ein kommunikativer Ausdruck, den du ohne Aufmerksamkeit niemals zustande bringen würdest. :)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 20:08
@Ikkyu


Wenn du Hunger hast, dann hast du Hunger. Man kann eine Pizza nicht erfahren, sondern nur essen! Wen man die Pizza erfahren könnte, würde man diese nicht sinnbildlich wieder ausscheiden. Oder scheidest du auch einen Weg den du erfahren konntest wieder aus?! :)


Zu deinem folgenden Text solltest du dir lieber Gedanken machen! Wer denkt, das Gott spielt, etwas erreichen will, Ambitionen hegt, Zustände erschafft ect. der hat wahrlich nicht Gott sondern dem Teufel gelauscht!

Eine Quelle die etwas erschafft, schöpft aus dem selben Topf! Und eine Quelle die ein Ich erschafft um zu Spielen, um etwas zu erreichen, kann wahrlich nicht allwissend sein, sondern versucht anscheinend dadurch sich Selbst zu verschleiern!

Ich sage dazu nur dieses:

Der Teufel ist gerissener als jede Vorstellung es erfassen mag!


melden
Ikkyu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 20:23
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Wenn du Hunger hast, dann hast du Hunger. Man kann eine Pizza nicht erfahren, sondern nur essen! Wen man die Pizza erfahren könnte, würde man diese nicht sinnbildlich wieder ausscheiden. Oder scheidest du auch einen Weg den du erfahren konntest wieder aus?! :)
Verehrte(r) ? Geistlose ... ich musste jetzt deinen Text mehrere male lesen und mir dann eingestehen das du offensichtlich auch jemand bist, der den Reisverschluss gerne mit einer Kneifzange auf- und zu macht.
Ich habe NICHT vom Erfahren einer PIZZA geschrieben und deren "Ausscheidung" ha ha ha ....
Bitte lies doch mal meinen Beitrag noch mal neu und mach einen neuen Versuch


_( )_


melden

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 20:30
@Dear oneisenough: Ich schrieb nichts von einem "Urheber der Kommunikation" ... da hast Du meine Zeilen offenbar wohl weitestgehend, jedoch bislang nicht zur Gänze so verstanden wie sie gemeint sind.

Ich schrieb und meinte unter anderem auch, dass es ohne einen Verstand auch keinerlei Motivation für die Kreiirung einer Hypothese benötigen würde? Allein ein Verstand braucht sowas ... oder was ist da die Sicht bei Dir diesbezogen?

Und braucht "das" durch Dich mit "reiner Aufmerksamkeit" Benannte, was ja kein Etwas bzw. Nicht-Etwas ist und "hinter" allem sozusagen und etwas salopp formuliert "stets raum- und zeitlos da ist" irgendeine rationale Begründung oder Kausalitätshypothese (in dem Sinne, dass Kommunikation der gar alleinige Grund für alles Erscheinende sei) für das, was aus Ihr sozusagen erscheint?


melden

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 20:54
Darf man hier auch mit schreiben, wenn man Erfahrungen gemacht hat, die von anderen spirituell gedeutet werden man selbst aber noch genau an dem Punkt hängengeblieben ist, dass man sich noch für keine Interpretation entscheiden konnte?


melden

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 20:56
Man darf hier jedwede Erfahrung beschreiben. ... würde ich mal sagen, and hi Uni.... :)


melden

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 21:04
Oohh das ging ja schnell Leuchtpups danke.
Ich warte aber lieber noch auf die Antwort des Threderöffners.

Außerdem sind meine Erfahungen schon beschrieben worden mich interessiert einfach nur, wie ihr zu bestimmten Deutungen kommt.
Alles was ich lesen konnte habe ich gelesen und kann doch nicht sagen, ja so ist es.
Woher kommt also die Sicherheit eine einmalige Erfahrung als z.B. Erwachen zu benennen oder genau zu wissen, was das bedeutet?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 21:08
@Leuchtpups
Leuchtpups schrieb:@Dear oneisenough: Ich schrieb nichts von einem "Urheber der Kommunikation" ... da hast Du meine Zeilen offenbar wohl weitestgehend, jedoch bislang nicht zur Gänze so verstanden wie sie gemeint sind.

Ich schrieb und meinte unter anderem auch, dass es ohne einen Verstand auch keinerlei Motivation für die Kreiirung einer Hypothese benötigen würde? Allein ein Verstand braucht sowas ... oder was ist da die Sicht bei Dir diesbezogen?
Sorry, da hab ich wohl etwas weiter gedacht. Du hast Recht. Der Verstand ist der Hüter aller Denkkonzepte.

Aufmerksamkeit ist jedoch kein Konzept.
Leuchtpups schrieb:Und braucht "das" durch Dich mit "reiner Aufmerksamkeit" Benannte, was ja kein Etwas bzw. Nicht-Etwas ist und "hinter" allem sozusagen und etwas salopp formuliert "stets raum- und zeitlos da ist" irgendeine rationale Begründung oder Kausalitätshypothese (in dem Sinne, dass Kommunikation der gar alleinige Grund für alles Erscheinende sei) für das, was aus Ihr sozusagen erscheint?
Nein, Aufmerksamkeit braucht deswegen keine rationale Begründung, weil sie die erschaffende Instanz aller Begründungen, Hypothesen und Erklärungen ist.


melden

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 21:11
@Uni..:
Kannst meinen Zeilen ruhig vertrauen ... ;-))
zumal ich den Threaderöffner ganz gut kenne ... schmunzel-smile ...


Uni schrieb (Zitat): "(...) mich interessiert einfach nur, wie ihr zu bestimmten Deutungen kommt."


Ah okay ... and yes .. jedwede Deutung kann nur "Käse" sein ... sach ich dazu kurz & knapp .. :-))

Aber: Wieso verallgemeierst Du Deine Frage mit dem Wörtchen "ihr" (nicht böse gemeint) ??? ...

Oder anders gesagt ... halte jenes (unzulässige, weil nunmal spekulative) verallgemeinernde "ihr" als Ansprache / Frageform nicht sonderlich für geeignet , da es so pauschal formuliert allen anderen Threadteilnehmer umfassend eigentlich NIE GERECHT WIRD UND DEMENTSPRECHEND NIE ZUTREFFEND ist ... vielleicht sogar NIE ZUTREFFEND sein kann ! .. (?)

Und z.B. habe ich als ebenfalls einer von diesen "ihr"s hier in hiesigem Thread meines Wissen noch keinerlei Deutung von Erfahrungen abgegeben ... falls dies evtl. anders gesehen wird, wo bitte?


melden

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 21:16
Ich bitte um Entschuldigung. Du hast Recht das ist missverständlich mit dem Wort i h r . Für mich ist es natürlich anders vom Gefühl als für dich. Ich lese euch ja alle schon so lange und habe daher ein vertrautes Gefühl. Ich kenne euch schon aus einem anderen Forum. Das ist bei mir wei mit Schauspielern. Wenn ich die bei der Arbeit treffe dann kommen sie mir alle wie Freunde vor dabei kennen sie mich ja gar nicht. also darf ich weiter i h r sagen oder was soll ich sagen am besten damit es nicht stört oder falsch ist?


melden

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 21:18
@Uni: aha .. okay ... verstehe ... nun, wie wär´s mit "die meisten wohl hier" ... oder "wohl viele hier" .. oder eben direkte Einzel-Ansprache eines User in "Du-Form" ... aber schon wird´s offtoppic ... ;-)

Zum Thema: Jedwede Deutung / jedwede Meinung - egal von wem - dürfte letztlich "Käse" sein ...


melden

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 21:23
@oneisenough:


Ich schrieb ja obig:

"Und braucht "das" durch Dich mit "reiner Aufmerksamkeit" Benannte, was ja kein Etwas bzw. Nicht-Etwas ist und "hinter" allem sozusagen und etwas salopp formuliert "stets raum- und zeitlos da ist" irgendeine rationale Begründung oder Kausalitätshypothese (in dem Sinne, dass Kommunikation der gar alleinige Grund für alles Erscheinende sei) für das, was aus Ihr sozusagen erscheint?"

Nun, beim Schreiben von Obigem war hier schon die Antwort "nein" impliziert. (war also eher ne sogenannte "rhetorische" Frage .. nur nochmal betont wennauch bereits dies ggf. schon klar war)

Und als "Antwort" war und ist hier einfach & nur: "Nein"


Deine Antwort hingegen, lieber OIE, "Nein ..., WEIL ... xyz" ... in der steckt nach Dafürhalten hier schon wieder bereits (irgend)eine Begründung, die ja gar nicht (von reiner Aufmerksamkeit) gebraucht wird ...


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 21:59
@Ikkyu
Ikkyu schrieb:Mit der Bitte um Verzeihung, das ich nicht auf alles eingehe, weil es etwas am Thema vorbei geht.
Beispiel des Hungergefühl und das Essen der Pizza. Wenn du mir erzählst, das du Heute Mittag grossen Hunger hattest, in die Pizzeria bist, dort eine Pizza gegessen hast und du danach ein guttes Gefühl hattest kann ich dich verstehen, weil wir so eine Erfahrung alle kennen.
Kennen wir so eine Erfahrung wirklich?! Jemand der großen Hunger hat, isst und ein gutes Gefühl dabei hat, hat da rein gar nichts erfahren, sondern nur eine Pizza gegessen die ihm geschmeckt hat. Auch eine Erfahrung, die sich eigen nennt, schmeckt in der Seele gut und frisst damit alles andere auf bis nichts mehr übrigbleibt! :)
Ikkyu schrieb:. ich musste jetzt deinen Text mehrere male lesen und mir dann eingestehen das du offensichtlich auch jemand bist, der den Reisverschluss gerne mit einer Kneifzange auf- und zu macht.
Wieso sollte ich eine Kneifzange benutzen wenn ich zwei Hände habe ?! Die wirklichkeit ist wirklicher als das imaginäre Ich, von dem du sprachst :)


melden
Anzeige

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

05.01.2013 um 23:24
@gl: Kannst Du mal Dein "geistloses Gelaber" (schmunzel) von wegen "keine Erfahrung gemacht beim Essen" irgendwie näher erklären oder gar fundiert und plausibel herleiten? Wohl kaum, oder?


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden