Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

367 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahrheit, Buddha, Erwachen, ZEN, Dogma, Eins, Ramesh Balsekar
Ikkyu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

03.05.2013 um 16:34
@oneisenough schrieb:
Im Gegensatz dazu ist REALITÄT dadurch charakterisiert, dass sie NICHT aus solchen vorübergehenden Wirkungen besteht. Im Gegensatz zu einer Wirkung gibt es etwas Reales nicht nur manchmal, sondern immer. Denn etwas Wahres kennt weder eine Gültigkeitsdauer noch ein Verfallsdatum.

Wenn du etwas Reales bemerken willst, musst du damit aufhören, es mit Zeit in Verbindung zu bringen, denn etwas Reales ist nicht nur an bestimmten Zeitpunkten vorhanden oder für eine bestimmte Dauer wahr, sondern an jedem beliebigen Zeitpunkt.
Verehrter, du bist wieder mit Konzepten und Ideen am spielen .... Kannst du mal ein konkretes Beispiel eines "Realen" aufzeigen. Was ist Real in einem Universum der stetigen Wandlung ? Wohl einzig die Wandlung selber .... ha ha ha ....


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

03.05.2013 um 18:25
@Ikkyu
Ikkyu schrieb:Was ist Real in einem Universum der stetigen Wandlung ? Wohl einzig die Wandlung selber .... ha ha ha ....
Es ist ziemlich albern, eine solche Frage zu stellen. Denn wenn "Universum" der zusammenfassende Begriff für alle Wirkungen ist, dann kannst du ohne große Mühe daraus selbst schlußfolgern, dass es unmöglich ist, jemanden zu bitten, ihm statt einer Wirkung etwas Reales zu zeigen, du Spaßvogel, du!

Ich kann dir deswegen nichts Reales zeigen, weil du es gewohnt bist, nur Wirkungen erkennen zu können. Wenn du diese Gewohnheit nicht mehr brauchen wirst, wird es mir eine Freude sein, dich auf etwas Reales aufmerksam zu machen. Bis dahin lass uns noch ein wenig gemeinsam schmunzeln über deine, unter diesen Bedingungen vollkommen unmöglich zu erfüllende Bitte :)

Ich will mich aber keinesfalls vor einer Antwort drücken, auch wenn ich dir die Erklärung nicht mitliefere, da musst du schon selbst daraufkommen: Du bist etwas Reales. Ich übrigens auch.


melden

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

10.05.2013 um 12:58
Ich denke das Wohlbefinden ist sehr real. Die Gefühle wirken auf mich sehr real, wie meine Wahrnehmung auf meine Umwelt, dass ich agiere und reagiere. Das es auch andere "Ichs" gibt, die dasselbe tun, dass Naturgesetze über meine Handlungen richten. (Schmerz ist ein sehr reales Gefühl.)
oder würde es jemand als Illusion empfinden wenn er/sie sich verletzt? Emotional und physisch? Wir können den Schmerz des anderen nicht fühlen. aber wozu hilft es den Schmerz nachzuempfinden? Reicht es nicht zu wissen dass diese Person Schmerzen hat?

Lache und Welt lacht mit dir, weine und du weinst alleine.

Schmerz lässt sich durch Freude überwinden. Was tust du wenn du ein Kind weinen siehst? Weinst du mit oder versuchst du es aufzuheitern?

Solche Sachen hat nicht mit Dogma zu tun es sind Naturgesetze, und jeder Mensch lernt für sich wie damit umzugehen. Mystik dient nur dazu da die Perlen der Weisheiten zu verschlüsseln, oder blumig zu umschreiben (um sich damit wichtig zu machen). Die Wahrheit ist etwas was du nur in dir selbst erkennen kannst, und hat mit der allgemeingültigen Realität wenig am Hut.

Wie heisst noch so ein Sprichwort? "Die Wahrheit tut weh". Und daran könnt ihr immer die Wahrheit erkennen, eure eigene ganz persönliche Wahrheit, all die Sachen die man eben persönlich aus dem Weg gehen möchte, weil sie einfach weh tut. So fängt man an vor sich selbst wegzulaufen und tut Dinge die man eigentlich gar nicht tun möchte.

Ein Dogma dient dazu ein Machtkonstrukt aufzubauen und zu erhalten, dass Wissen, das Potenzial und die Glaubenskraft der Masse zu kontrollieren, dass z.B hat rein gar nichts Wahrheit zu tun, aber real ist es allemal.

Vielleicht sollten wir das Wort Wahrheit und Wahrhaftigkeit unterscheiden. Wahrheit ist etwas was Sachlich ist, um aber die Wahrheit in Worten wiederzugeben muss die Person ein gewisses Mass an Wahrhaftigkeit, und Ehrlichkeit besitzen.
Ein eleganter Weg die Wahrheit von Lüge zu unterscheiden ist; Unterscheiden, ohne zu urteilen. denn bei jedem Urteil ist auch Emotion im Spiel, und die verfälscht die Wahrheit. Warum trägt wohl Justitia eine Augenbinde?


melden

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

13.05.2013 um 15:07
@Ikkyu
Hier staune ich dann immer wieder regelmässig, wenn ich sehe, wie gewisse Aussagen von Mystikern auf einem unüberprüfbaren Dogma aufgebaut werden und daraus dann Ableitungen und Schlussfolgerungen gezogen werden. Woher wissen wir, das diese „Quelle“ ein Imaginäres „Ich“ erschaffen hat, und wieso braucht diese Quelle überhaupt etwas „Zwischenmenschliches“. Genügt sie sich selber nicht ? Ganze Denkgebäude werden auf solchen Dogmen aufgebaut um z.T. Äusserst ausgefeilte Lehr- und Denksysteme zu verkünden.
Du schreibst in etwa, dass wir erst durch zwischenmenschliche Strukturen in der Lage sind, uns zu definieren..uns zu erkunden und festzustellen, wer wir sind.
Ja, wir haben noch keine 'Wolfskinder'untersucht und wissen noch nichts über das Kaspar Hauser-Ding.
Das alles bleibt schön im Schatten und dort soll es auch bleiben.

Es muss nicht zwangsläufig in einem Dogma enden, wenn wir individuell 'Wahrheitsempfindungen' haben..das ist wahrlich niedlich.
Schön wäre es, wenn wir eine Gesellschaft ohne ideolische Modelle; säkular mit einer neuen Spiritualität, die nicht an religiöse Ideilogien gebunden ist haben könnten.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

28.05.2013 um 08:12
locagrandezza schrieb am 13.05.2013:Schön wäre es, wenn wir eine Gesellschaft ohne ideolische Modelle; säkular mit einer neuen Spiritualität, die nicht an religiöse Ideilogien gebunden ist haben könnten.
Hierauf gibt es durchaus eine Antwort.

"Man muß sich der Idee erlebend gegenüber stellen können, sonst gerät man unter ihre Knechtschaft!"
Philosophie der Freiheit (GA 4) Rudolf Steiner


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

14.06.2013 um 12:21
kore schrieb am 28.05.2013:"Man muß sich der Idee erlebend gegenüber stellen können, sonst gerät man unter ihre Knechtschaft!"
Philosophie der Freiheit (GA 4) Rudolf Steiner
Wunderbare Idee.
Und wenn man sich dieser erlebend gegenüber stellt erfährt man was im eigenen Unbewussten schlummert.

Meiner Erfahrung nach ist es am Wirkungsvollsten eine Idee erst total anzunehmen, sie dann wieder fallenzulassen und zu schauen was von der Idee noch übrig ist.

Dann den vorher - nachher Abgleich und man ist zweifelsfrei in der Lage zu entscheiden welcher Weg für einen selbst der beste ist.

Z.B. drei Jahre mit einem Guru und dann wieder ohne ihn. Wenns mir ohne ihn besser geht folge ich ihm nicht mehr.
So geht es mir auch mit den "Dogmen". Nach bestimmten Erfahrungen war es wichtig für mich nachzuforschen was der ein oder andere ÜBER meine Erfahrung meint zu wissen und was er lehrt oder lebt.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

14.06.2013 um 12:49
@AQ
AQ schrieb am 10.05.2013:Ich denke das Wohlbefinden ist sehr real.
Wie lange wirst du ein Wohlbefinden aufrecht erhalten können? Wenn es etwas Reales wäre, würde es nicht vergehen. Es ist zweifelsohne eine Wirkung, aber nichts Reales im Sinne einer Beständigkeit.
AQ schrieb am 10.05.2013:Wie heisst noch so ein Sprichwort? "Die Wahrheit tut weh".
Nur wenn man sie erkennt, sie aber dennoch nicht akzeptiert.


melden
Ikkyu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ERFAHREN von Wahrheit und die daraus folgenden Dogmen

03.09.2013 um 17:03
@oneisenough schrieb : Es ist zweifelsohne eine Wirkung, aber nichts Reales im Sinne einer Beständigkeit.

Was wäre denn etwas Reales im Sinne einer Beständigkeit ?


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden