weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

1.048 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Unerfüllte Prophezeiung

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

22.03.2013 um 14:41
@natü
Oh, ich bin überrascht von dir zu lesen!
Was soll's, ich bin ja nicht nachtragend.

Da ich, bis zum Beweis des Gegenteils, nicht davon ausgehen kann dass es einen Gott (oder Götter) gibt, kann der Papst auch kein Stellvertreter irgendeiner Gottheit sein.
Zu Malachias lies bitte unter folgendem Link nach:
http://blog.gwup.net/2013/03/06/die-papstweissagungen-des-malachias-schon-wieder/
Ein Auszug:
Das liegt unter anderem daran, dass diese Orakelsprüchlein weder “prophetisch” sind noch von einem visionären Heiligen verfasst wurden und auch nicht aus dem 12. Jahrhundert stammen.

Die berühmten „Papst-Weissagungen des heiligen Malachias“ sind nichts weiter als eine politische Tendenzschrift aus dem 16. Jahrhundert, welche die Priorität hatte, das Konklave von 1590 zugunsten des Kardinals Girolamo Simoncelli zu beeinflussen, der aus Orvieto (antiker Name: Orvieto urbs vetus) stammte – weshalb dem zu wählenden Papst die Devise „Ex antiquitate urbis“ zugeschrieben wurde: Aus der alten Stadt.
natü schrieb:Theoretisch teile ich aber deine Meinung über den falschen Ansatz von Toleranz gegenüber Meinungen.
Wieso nur theoretisch?
Mit meinem Chef diskutiere ich natürlich nicht über seine Ansichten... ;)
Ansonsten hat aber niemand in meinem Umfeld (und auch sonst nicht) das Recht, seine Meinung unwidersprochen rausposaunen zu dürfen.
Meinungen sind immer diskutabel, da schützen auch die viel beschworenen "religiösen Gefühle" nicht.


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

22.03.2013 um 14:53
@tiktaalik
Die Malachias-Prophezeiung wurde von einigen als unecht bezeichnet. Ich dachte jetzt eher an andere, die ich für echt halte. Aber ich kenne mich mit Malachias historisch nicht aus.

...Meinung und Gegenmeinung sind rechtlich legal. Nur Tatsachenbehauptungen können bestraft werden, wenn sie nachweislich gelogen sind. Die Grenze der Meinungsfreiheit ist allerdings die Beleidigung. Hoffen wir, das das Recht erhalten bleibt!
Gruß!


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

22.03.2013 um 15:04
Kurzer Einwurft zu dem:
Relativ Kurze Amtszeit:
knapp 1980 Jahr bis heute sind vergangen seit dem ersten Papst.
266 Päpste hat es gegeben
also 1980/266 = knapp 7,4 Jahre Amstzeit im durchschnitt.

Relativ kurz wären dann 3,7 Jahre oder wie?
ratzinger war 7 Jahre plus a bissle im Amt, der Vorgänger 26 Jahre.

Von daher verstehe ich nicht wie sich da eine Aussage treffen lässt. Weiterhin haben viele Päpste sicher auch "abgedankt" was bei Machtpositionen ja durchaus üblich war bzw ist(?).

Just my two Cents zu der Geschichte und der "Prophezeiung"


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

22.03.2013 um 15:20
Das alles wird die" Malachias-Gläubigen" nicht davon abhalten weiterhin ihr
totes Pferd zu reiten...

Nur gibt es jetzt leider keine Weissagungen mehr für die, sagen wir mal, nächsten
50 Päpste.

Vielleicht könnte man ja ein Computerprogramm einsetzen, für die Gemeinplätze, die
man dafür braucht?

Einen Papst-Weissagungs-Generator?

:D


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

22.03.2013 um 16:46
@LordIronfist

Laut Wikipedia hat aber von den vielen, namentlich bekannten Päpsten bisher nur einer freiwillig abgedankt, und bei Papst Benedikt ist die Freiwilligkeit fraglich.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

22.03.2013 um 16:48
@m.mayen
Du hast eine Marktlücke entdeckt. Fülle sie, bevor dir ein anderer die Idee klaut!


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

22.03.2013 um 16:50
@natü

1 Gibt es auch namentlich nicht bekannte Päpste?

2 Warum ist das fraglich?

3 Das lässt mein Gewissen nicht zu!


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

22.03.2013 um 16:55
@m.mayen

1. Ich weiß es nicht genau. 2. Weil ich es nicht genau weiß: für mich. 3. Nimm Baldrian!


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

22.03.2013 um 17:00
@natü

wie wärs denn statt spam mal mit deiner grossartig angekündigten antwort zum falsch übersetzten "kreuz" aufgrund weiterer fragwürdiger "seher".

aber wenn das deine seher sind,dann seh ich, dass du nichts siehst.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

22.03.2013 um 17:19
@natü
natü schrieb:Die Malachias-Prophezeiung wurde von einigen als unecht bezeichnet. Ich dachte jetzt eher an andere, die ich für echt halte. Aber ich kenne mich mit Malachias historisch nicht aus.
Dann benenne doch mal welche, die du für echt hälst.
Ich sage, es gibt keine "Prophezeiungen" die etwas taugen. Nur schwammig formulierte Phantastereien, die jede Menge Raum für Spekulationen lassen (z.B. Nostradamus) oder ledigliche Allgemeinplätze darstellen(Medjugorje).


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

22.03.2013 um 18:40
@tiktaalik
1.) Garabandal, Spanien, 1960er Jahre. Als Conchita, die Hauptseherin, 1963 die Totenglocken für Papst Johannes XXIII. läuten hörte, sagte sie zu ihrer Mutter: "Jetzt kommen nur noch drei." Die Madonna habe ihr gesagt, nach Papst Johannes XXIII. kämen noch vier Päpste; einen zähle die hl. Jungfrau Maria aber nicht mit.
Nach Papst Johannes XXIII. folgte von 1963 bis 1978 Papst Paul VI, 1978 für einen Monat Papst Johannes Paul I, dann der selige Papst Johannes Paul II, ab 2005 Papst Benedikt XVI. Nicht mitgezählt hat die Muttergottes vermutlich Papst Johannes Paul I., dessen Amtszeit endete, kaum dass sie begonnen hatte.

2.) La Salette, Frankreich, 1846.
3.) Fatima, Portugal, 1917. Auf diese beiden kirchlich anerkannten Botschaften habe ich in diesem Thread am 18.03. um 17.45h bzw. um 21.32h hingewiesen.
Der auf die Jetztzeit anzuwendende Teil der beiden Prophezeiungen wurde - bezeichnenderweise? - von den offiziellen Kirchenbehörden bisher noch nicht anerkannt.

4.) Auf der Seite 'www.diewarnung.net' einer verborgen lebenden Familienmutter ist am 26.11. 2010 von Plänen zum Sturz Papst Benedikts die Rede.
Am 31.5.2011 wird Bezug auf Garabandal (siehe 1.)) genommen und seine Erfüllung nahegerückt; am 1.6.2011 heißt es, die Tage Papst Benedikts seien gezählt;
am 6.6.2011, die Schlüssel Roms würden dem himmlischen Vater zurückgegeben werden; und Christenverfolgungen für die Anhänger der wahren Kirche werden vorausgesagt.
Am 7.6.2011 wird offenbart, dass jeder neue Papst nicht von Gott sein werde.

Seit der Vertreibung Papst Benedikts folgen Einzelheiten zum 'falschen Propheten', der auf dem Thron Petri sitzt.

Der Kern der wahren Offenbarungen, zu denen neben vielen weiteren auch
5.) die der hl. Schwester Faustine von Krakau (1905-1938) gehören, ist die immer näher rückende wunderbare 'Warnung' der ganzen Menschheit, bei der Gott offen seine Existenz beweisen und jedem einzelnen Menschen auf der Welt seinen persönlichen Seelenzustand offenbaren wird, damit er sich vor der Wiederkunft Christi noch bekehren kann.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

22.03.2013 um 19:26
@natü
Zu
1) Jetzt gibt's nach "Muttergottes" Zählung den 5. Papst. Nun ist Franzl ja nicht mehr der Jüngste; sollte es nach seinem Dahinscheiden in absehbarer Zeit einen weiteren Papst geben, siehst du dann ein, dass auch diese "Prophezeiung" Quatsch war?

2)Das übliche Gerede, einfach nur einen Abwandlung der Apokalypse. Kriege "vorherzusehen" in einer Zeit, in der beinahe ständig irgendwo gekämpft wurde, ist nicht schwer.
Ich denke zwar, ich kenne die Antwort bereits, frage aber trotzdem: Meinst du, mit den erwähnten Kriegen wurde auf bestimmte Kriege angespielt?

3)Da zitiere ich mal von der gwup-Seite:
„Wir stehen vor einem geradezu klassischen Beispiel“, schrieb dazu der Theologe und Skeptiker Dr. Josef Hanauer, „wie durch anhaltendes Befragen und die eindringliche Beschäftigung mit einer Visionärin seitens geistlich-autoriativer Seite immer wieder neue geheimnisvolle Dinge von einer Phantastin produziert werden“.
Dazu gehören neben diversen “Engelserscheinungen”, die Lucia nun plötzlich schon 1915/1916 gehabt haben wollte, auch die drei berühmten “Geheimnisse” von Fatima, die Lucia zwischen 1941 und 1943 verfasste und auf die Erscheinungstage von 1917 zurückdatierte.
4)
natü schrieb:Seit der Vertreibung Papst Benedikts folgen Einzelheiten zum 'falschen Propheten', der auf dem Thron Petri sitzt.
Tja, diese "Vertreibung" ist aber reine Spekulation. Der Rest damit auch nur eine Behauptung.

5)
[..] ist die immer näher rückende wunderbare 'Warnung' der ganzen Menschheit, bei der Gott offen seine Existenz beweisen [...]
Ja, soll er mal machen. Ich würde an deiner Stelle nicht darauf warten. Die Christenheit wartet seit bald 2000 Jahren darauf...

Fazit meinerseits: Entweder stimmen die "Prophezeiungen" nicht oder wurden im Nachhinein verfasst.
Der Rest ist, wie ich weiter oben schon schrieb, so schwammig formuliert, dass man alles Mögliche dazu in Einklang bringen kann.
Ich frage mich echt, wie du dazu kommst diese Geschichten ernst zu nehmen. Warum kann die "Muttergottes" nicht mal etwas konkretes, wie z.B. ein Datum oder einen Namen, nennen?


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

22.03.2013 um 20:23
@natü

Erst war Benedikt der Falsche Papst, dann wurde er vertrieben von einem falschen Papst.

Beweise uns doch bitte, dass Benedikt vertrieben worden ist.

Was machst du, wenn in 25 Jahren immer noch keine Warnung von Gott kommt, dass ihn der freie Wille egal ist und er nun alle die nicht seiner Meinung sind töten wird und die anderen unter der Meinungslosen Terrorherrschaft von Jesus leben sollen?


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

30.03.2013 um 11:49
@natü

http://www.diewarnung.net/start_g.htm
Ausschnitt daraus:
Zweite Botschaft für Karfreitag

Meine innig geliebte Tochter, die Geschichte wird heute gemacht werden. Während Meiner Passion gedacht wird, wird diese in Wahrheit die Kreuzigung der katholischen Kirche darstellen.

In den Tagen im Vorfeld des Verrates an Mir zu Meiner Zeit auf Erden, kämpften die Priester jener Tage auf jede ihnen mögliche Art und Weise, zu beweisen zu versuchen, dass Ich der Ketzerei schuldig sei.

Sie nahmen das, was Ich gelehrt hatte — das Wort Gottes — und verdrehten es. ...
Sie predigten in den Tempeln, ...
Obwohl sie gegen den Heiligen Geist lästerten ...
fuhren sie fort, Gott im Tempel zu verehren.
In Gewändern von Königen gekleidet, kämpften sie um ihren Platz am Altar im Tempel. Alle niederen Bediensteten wurden veranlasst, stundenlang zu stehen, während sie selber auf den Stühlen saßen, die für Könige bestimmt waren.
Der Altar war so voll von den Führern in der Kirche, dass die einfachen Leute verwirrt waren. Sie waren verpflichtet, Gott die Ehre zu erweisen, indem sie gezwungen waren, den ranghöchsten Diener Gottes zu ehren.
Die Hohepriester verlangten von jenen, die den Tempel besuchten, Respekt. Sie zeigten alle äußeren Zeichen der Liebe und Demut, die von ihnen erwartet wurde, und doch kleideten sie sich und verhielten sie sich im Haus Meines Vaters wie Meister statt wie Diener, die sie sein sollten.
Bei dieser Beschreibung geht es um die Zeit als Jesus auf Erden war.
Nun frage ich in die Runde: geht es in den Kirchen heutzutage viel anders zu?

Nun heißt es in dem Text weiter:
Die Kreuzigung Meines mystischen Leibes — Meiner Kirche auf Erden — beginnt heute, der Anfang der letzten Verfolgung, während der freimaurerische Plan, Mein Haus zu verunreinigen, allen, die die Wahrheit kennen, klar werden wird.

Euer Jesus
Da wird von "heute" gesprochen (also die jetzigen kommenden Tage sind gemeint).
Aber wenn man die obige Beschreibung liest, könnte man annehmen, die "Kreuzigung seines mystischen Leibes" hat schon viel eher begonnen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

30.03.2013 um 12:29
@Optimist
Optimist schrieb:Die Kreuzigung Meines mystischen Leibes — Meiner Kirche auf Erden

die sollten lieber das künftige gericht was sie empfängt auf sich beziehen:

(Offenbarung 18:4-8) . . .Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen: „Geht aus ihr hinaus, mein Volk, wenn ihr nicht mit ihr teilhaben wollt an ihren Sünden und wenn ihr nicht einen Teil ihrer Plagen empfangen wollt. 5 Denn ihre Sünden haben sich aufgehäuft bis zum Himmel, und Gott hat ihrer Taten der Ungerechtigkeit gedacht. 6 Erstattet ihr so, wie sie selbst erstattet hat, und tut ihr doppelt soviel, ja doppelt die Zahl der Dinge, die sie tat; in den Becher, in den sie ein Gemisch tat, tut doppelt soviel Gemisch für sie. 7 In dem Maße, wie sie sich verherrlichte und in schamlosem Luxus lebte, in dem Maße gebt ihr Qual und Trauer. Denn in ihrem Herzen sagt sie beständig: ‚Ich sitze als Königin, und Witwe bin ich nicht, und ich werde niemals Trauer sehen.‘ 8 Darum werden an e i n e m Tag ihre Plagen kommen, Tod und Trauer und Hungersnot, und sie wird gänzlich mit Feuer verbrannt werden, denn Jehova Gott, der sie gerichtet hat, ist stark.


wär passender.....
das die keine kirche/gemeinde/versammlung im sinne von christus sind hat sich doch mehr als deutlich herauskristallisiert.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

30.03.2013 um 15:27
@pere_ubu
Genau wie jede andere Gruppe auf Erden auch^^.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

30.03.2013 um 15:43
@Cricetus
ich gebe Dir in einem Recht, JEDE Gruppe/Kirche besteht aus Menschen und es kann zu Fehlern und Irrlehren kommen.

Aber eines muss man den Zeugen und deren öffentliche Ausübung des Glaubens lassen (der Fairness halber):
Prunk und Götzen-Symbole usw. gibt es dort nicht. Insofern geht es diesbezüglich um einiges biblischer zu.

Was die WTG intern macht (z.B. Finanzanlagen ...), steht wieder auf einem ganz anderen Blatt und gehört auch nicht in DIESEN Faden.
Aber auch in DER Hinsicht stehen die großen Kirchen in nichts nach.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

30.03.2013 um 15:44
Insofern geht es DORT zumindest nach außen hin um einiges biblischer zu.
Jesus hat Rituale gepflet und soetwas wie Sakramente gespendet und empfangen... Die Zeugen tun das übrigens auch.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

30.03.2013 um 15:49
@Cricetus
Cricetus schrieb:Jesus hat Rituale gepflet und soetwas wie Sakramente gespendet und empfangen... Die Zeugen tun das übrigens auch.
Rituale stimmt, deshalb hatte ich dann nachträglich noch korrigiert.
Sakramente weiß ich jetzt nicht, da kann vielleicht @pere_ubu mehr dazu sagen.


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

30.03.2013 um 15:52
@Optimist
Was ist denn Passa anderes als ein Sakrament?


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden