Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

26.03.2013 um 18:10
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Gibt es bei dir einen Geist....?!
Wie meinen ? Hast du immer noch nicht verstanden worum es geht ? Nein ? Entschuldige, aber wo der Geist abwesend ist, kann das schon mal vorkommen, weil er sozusagen nicht zuhause ist.:)


melden
Anzeige
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

26.03.2013 um 18:38
@2Elai
2Elai schrieb:Ich habe noch nie lesen können, daß einem ein "individualisiertes Ich" geschenkt wurde. Alle "Wissenden" sprechen hierbei von "Arbeit".
Es ist auch Arbeit und zwar an der egozentrischen Wahrnehmungsebene, welche die Dinge nicht unbedingt immer im rechten Licht erkennt und erfährt.:)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 07:18
@Kayla
Kayla schrieb:Es ist auch Arbeit und zwar an der egozentrischen Wahrnehmungsebene, welche die Dinge nicht unbedingt immer im rechten Licht erkennt und erfährt.:)
lollollo, das erinnert mich an "Blumen-Beet-Jäten" .... das wuchernde Unkraut will entfernt werden, um die Blüten sichtbar zu machen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 07:29
2Elai schrieb: das wuchernde Unkraut will entfernt werden, um die Blüten sichtbar zu machen.
erinnert mich hieran , nur dass dabei nicht wir das unkraut entfernen , sondern warten auf den tag des "schnitters" . ;)

(Matthäus 13:24-30) 24 Ein weiteres Gleichnis legte er ihnen vor, indem er sprach: „Das Königreich der Himmel ist einem Menschen gleich geworden, der vortrefflichen Samen auf sein Feld säte. 25 Während die Menschen schliefen, kam sein Feind und säte Unkraut hinzu, mitten unter den Weizen, und ging weg. 26 Als die Saat sproßte und Frucht brachte, da erschien auch das Unkraut. 27 Da traten die Sklaven des Hausherrn herzu und sagten zu ihm: ‚Herr, hast du nicht vortrefflichen Samen auf dein Feld gesät? Woher hat es denn Unkraut?‘ 28 Er sprach zu ihnen: ‚Ein Feind, ein Mensch, hat das getan.‘ Sie sagten zu ihm: ‚Willst du denn, daß wir hingehen und es zusammenlesen?‘ 29 Er sprach: ‚Nein, damit ihr nicht etwa beim Zusammenlesen des Unkrauts den Weizen mit ihm ausreißt. 30 Laßt beides zusammen wachsen bis zur Ernte; und zur Erntezeit will ich den Schnittern sagen: Lest zuerst das Unkraut zusammen, und bindet es in Bündel, um es zu verbrennen, dann geht und sammelt den Weizen in mein Vorratshaus. . .


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 07:40
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:... dann geht und sammelt den Weizen in mein Vorratshaus. . .
Guten Morgen, Pere :)

ja, so könnte es "kommen", bzw. bereits sein.

Alles sprießt nebeneinander - alles hat zur Wachstumszeit den gleichen "Wert". Der Weizen ist ohnmächtig das Unkraut (selbst) zu entfernen. Er muß "warten", bis die seine Frucht ausgereift ist.
Und irgendjemand mit "Händen" sollte dann das eine vom anderen zu unterscheiden wissen, um es wahrlich zu trennen.

Na, gut, wir sehen immer wieder dieselben Weisheiten in verschiedensten "Metaphern".
Wer hat sich sowas nur ausgedacht!?


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 09:33
@2Elai
2Elai schrieb: das wuchernde Unkraut will entfernt werden
Das würde aber nur dann zutreffen, wenn das Unkraut einen Willen hätte und wenn es tatsächlich einen hat, dann wohl eher den, immer weiter wachsen zu wollen. :)


melden

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 10:55
Hare Krishna


Lieber @pere_ubu


Hier wird der gläubige Mensch mit dem Weizen verglichen - der anscheinend Lebens notwendig für alle sein soll.

Das Unkraut sind dann die - Freidenker - Atheisten - nicht gottgläubigen - die versuchen den Weizen zu überwuchern.

Umgesetzt in die heutigen zeit - die Menschen die gottgläubig sind werden von ihrem Glauben als bessere Menschen als die nicht gläubigen angesehen. Was das Mensch sein betrifft - den in beiden ist ja die Seele - sie ist gleich - aus dem gleichen Ursprung - der gleichen quelle .

Nun betrifft der Ausdruck Weizen und Unkraut aber nicht nur die äußere Menschenform - mit dem falschen ich ego darin. Sondern viel mehr die Seele in diesem. Denn Weizen und Unkraut sind auch nur vergängliche Materie.

Wenn sie Unkraut sein will - sollte sie die Konsequenzen kennen - sowohl als auch als Weizen.

Jesus spricht von guten - dem leichtfertigen - so wie den bösen Menschen.

Hier wird klassifiziert. Wer nicht mit der Natur (Gott) im gleich klang lebt, ist in Gefahr ein Unkraut zu sein - doch soll das Unkraut - schlechte Eigenschaften im Menschen so wie deren Produkte nicht
zerstört werden, sondern das soll man dann dem Schnitter - überlassen - also der Natur - dem Tod oder Gott selbst oder seine abgesandten.

Hier wird völlig vergessen, das in jedem Körper eine verantwortliche selbständige Seele ist - die das lebendige bewußte ist und so mit selbst verantwortlich ist - für ihr benehmen -. Ihre Handlungen - Reaktionen und Aktionen - ihre Produkte - ihre Arbeit - ihr Hobby - ihre Familie u.s.w. Ich erwähne
Familie zuletzt weil sie in der heutigen Welt auf dem Wege ist den letzten rang aller Verpflichtungen ein zu nehmen.

Was für ein Gott ist das - der seines gleichen - da wir ja Fragmente Gottes sind - nicht ihre Souveränität einräumen will. Gott Will das die Menschen nach seinen Kriterien sich auf führen - das hat Gott aber nie so gesagt - warum sollte er das sagen - wenn es sich doch um seine Fragmente die Seelen handelt - sie müßten sich doch alle zu mindestens als dessen hingebungsvoller dienender liebender deiner und freund erweisen,als solche müßten sie doch alle wissen was Gott will. Warum ist das nicht so, auch nicht unter allen gläubigen - im Gegenteil sind es gerade nicht wenige der Gläubigen, die am meisten fanatisch
haßerfüllt anders gläubige vernichten wollen. Also schon viel früher das Unkraut ausreißen wollen um sich damit vor Gott zu brüsten -- ob wohl ihr Meister sagt, das gewartet werden soll, bis der Weizen und das Unkraut (die Menschen), reif ist, also die meisten Menschen wieder Gott bewußt geworden sind zum trotze das das Unkraut so stark verbreitet ist. Jede Religion - ist nur eine Stufe auf dem Weg nach oben zur einzigen Tür, den durchlas - für diejenigen die alles materielle geistig und mentale psychisch und physisch abgelegt haben -nur noch in Gott sind nichts andres.

Niemand geht durch diese Tür, bevor die Seele nicht alle materiellen, alles aus Materie geschaffene abgelegt hat - es als das erkennt was es ist - vergängliche matrei und diese hat nichts aber auch gar nichts mit der Welt Gottes zu tun. Es sei den Gott selbst kommt auf diese Erde hernieder.

Das tut Gott immer dann - wenn seinen gläubigen - egal - welcher Religion ob unpersönlich oder
persönlich - erniedrigt - versklavt - mißbraucht - unwissend gehalten und in kriegen - die in der Regel nur einer einzigen - Person zu zu schreiben ist oder Gruppen dahinter - vor allen dingen der Finanz Adel - der Geldelite - den Banken und ihr System - mit dem Zeichen aus der Bibel das alle in der rechten Hand halten (Geld - Gold - Kreditkarte) ohne das hier niemand was kaufen oder verkaufen kann, verheizt werden - das kann also nicht mehr so lange dauern das Gott selbst oder einer seiner hohen geweihten hier auf diesem Planeten auftaucht. Nur müßten dann alle Christen - sich über ihre Abhängigkeit vom Tier 666 darüber im klaren sein und das auch allen anderen er zählen - doch das ist nicht geschehen - sondern die Christen suchen immer noch nach dem Zeichen des Tieres .Gott wartet nur darauf das das erkannt wird - dann ist der da.

Denn alle sind abhängig von diesem Zeichen des Tieres aus der Bibel geworden - schon lange müßten sich die gläubigen darüber im klaren sein - die sich Christen nennen - nicht nur diese. Sondern alle Menschen. Gott läßt sich nie betrügen - wohl aber sein fraktale - die bewussten Seelen und diese sind in allen lebenden Wesen.

Der Weizen und das unkruat sind überreif - schon lange auch aus der administrativen - universellen Gottessicht.


Bhakta Ulrich


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 11:21
@BhaktaUlrich


lange rede, kurzer text:
BhaktaUlrich schrieb:Das Unkraut sind dann die - Freidenker - Atheisten - nicht gottgläubigen
nein ,es geht um den weizen ,den jesus gesäät hat , und da ist das unkraut dann das ,was vorgibt sich auf ihn zu berufen ,aber nicht tut was er sagt.

diejenigen von denen in der bibel gesagt wird:


(Matthäus 7:21-23) 21 Nicht jeder, der zu mir sagt: ‚Herr, Herr‘, wird in das Königreich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters tut, der in den Himmeln ist. 22 Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: ‚Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen prophezeit und in deinem Namen Dämọnen ausgetrieben und in deinem Namen viele Machttaten vollbracht?‘ 23 Und doch will ich ihnen dann bekennen: Ich habe euch nie gekannt! Weicht von mir, ihr Täter der Gesetzlosigkeit.


(Lukas 6:46) . . .Warum denn nennt ihr mich ‚Herr! Herr!‘, tut aber die Dinge nicht, die ich sage?


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 11:24
pere_ubu schrieb:(Matthäus 7:21-23) 21 Nicht jeder, der zu mir sagt: ‚Herr, Herr‘, wird in das Königreich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters tut, der in den Himmeln ist. 22 Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: ‚Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen prophezeit und in deinem Namen Dämọnen ausgetrieben und in deinem Namen viele Machttaten vollbracht?‘ 23 Und doch will ich ihnen dann bekennen: Ich habe euch nie gekannt! Weicht von mir, ihr Täter der Gesetzlosigkeit.
... und das nennt sich Gerechtigkeit :) .

Diese Sätze sollten sich einige mal Tagtäglich vor Augen halten und auch verstehen was dort geschrieben steht .


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 11:41
@2Elai
2Elai schrieb:Es ist nicht möglich, MACHT auszuüben über dich, mich oder irgendjemand, - etwas anderes. Du bist genauso ohnmächtig wie ich und alle anderen ... und wenn nicht, dann ist es dennoch so. Macht gibt es nicht. Und die Macht zu formen, die gibt es auch nicht. Weder für dich, noch für mich.
Und wieso haben deine Worte dann so viel Macht über andere......?! :)
2Elai schrieb:Was für einen Zauber wendest du denn da an?
Wie löst du das mystische Rätsel um dich in deinem Alltag?
In dem ich alles so sehe wie es ist. Mach das mal, dann wirst du sehen das du dabei weder macht über andere ausübst, noch ohnmächtig erscheinst...... :)
2Elai schrieb:Selbst wenn du reich wärest und dir keine Gedanken machen müßtest, ob du morgen ein neues Auto kaufen kannst und/oder deine Frau dir treu ist - selbst dann hast du nicht die Macht irgendwas daran zu ändern. Du mußt machtlos und ohnmächtig zusehen, wie sich alles verändert. Die Materie wurde einst begeistert und jetzt fließt sie geistlos weiter. Du könntest sie vlt. aufhalten. ... ich nicht
Ein Reicher Mensch ist Reich weil er mächtig genug war um reich zu sein.....dabei muss weder jemand, noch niemand machtlos oder machtvoll zusehen, sondern nur das sehen, was zu sehen ist......bei einem Reichen Menschen siehst du niemals seinen Reichtum, sondern immer seine Menschlichkeit. Deshalb ist Geld ja auch da,damit der Mensch durch all diese Erfahrungen erkennt, das Reichtum nichts mit seiner Menschlichkeit gleich hat..... :)


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 12:00
@Nesca
pere_ubu schrieb:Ich habe euch nie gekannt! Weicht von mir, ihr Täter der Gesetzlosigkeit.
Von Feindesliebe, Nächtenliebe, Vergebung und die andere Wange hinhalten ist da aber auch nicht mehr viel zu bemerken.:)

Und das J.Chr.ein ziemlich guter Exorzist war, das ist ja nunmal belegt, es Anderen vorzuwerfen ist irgendwie auch nicht ok.:)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 12:06
@Kayla
Kayla schrieb:Von Feindesliebe, Nächtenliebe, Vergebung und die andere Wange hinhalten ist da aber auch nicht mehr viel zu bemerken.:)
das hat in dem sinne auch nichts damit zu tun , die nächsten - bzw. feindesliebe wurde UNS geboten.

aber das bedeutet ja nun keinesfalls ,dass am "gerichtstag" den sündern freudig das ewige leben geschenkt wird.

die gebote die UNS auferlegt werden müssen nicht für den gelten ,der sie ausgesprochen hat .
ansonsten wird das (von christen) zu erwartende gericht ja ne farce.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 12:18
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:die gebote die UNS auferlegt werden müssen nicht für den gelten ,der sie ausgesprochen hat
Wenn dem so ist, fällt die Vorbildfunktion weg und wenn es diese dann nicht gibt, muss man sich nicht wundern, wenn gegen Regeln verstoßen wird. Wasser predigen und selbst Wein trinken geht nicht.:)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 12:25
@Kayla


nein
das ist eine ganz natürliche sache ,die man in unserem staat zum beispiel auch "gewaltmonopol" nennt.

mit
Kayla schrieb: Wasser predigen und selbst Wein trinken geht nicht.
hast natürlich insofern recht, als das wir uns da nicht zu "diesem richter" aufspielen dürfen wenn es um leben oder tod geht ,weder wir ,noch irgendeine kirche die kriege,waffen und mord- und totschlag rechtfertigen will.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 12:28
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:die man in unserem staat zum beispiel auch "gewaltmonopol" nennt.
Damit taucht aber schon das nächste Problem auf, weil man nicht Geewaltlosigkeit predigen kann, wenn man eine solche in irgendeiner unterdrückenden selbst Form ausübt.:)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 12:33
@Kayla


nein ,du bekommst lediglich göttliche und menschliche gesetze nicht differenziert.

ausserdem hast mein letztes posting offenbar überhaupt nicht verstanden.
Kayla schrieb:wenn man eine solche in irgendeiner unterdrückenden selbst Form ausübt.:)
da sagte ich doch ganz klar, dass dies keiner selbst auszuüben hat wenn es um leben oder tod geht.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 12:39
@pere_ubu
da sagte ich doch ganz klar, dass dies keiner selbst auszuüben hat wenn es um leben oder tod geht.
Ok, entschuldige das hatte ich nicht mit einbezogen. Aber dennoch wird Exorzismus z.B. von der RK gefürwortet und geduldet. Offenbar sieht man es da etwas anders, als du es siehst. Auch ist es ein Widerspruch dazu, wenn z.B. die ZJ keine Blutübertragung zulassen, obwohl es lebensrettend ist. Hier geht es um Leben oder Tod und unterlassene Hilffeleistung ist nicht gerade ein Kavaliersdelikt. J.Chr. hat nirgends gesagt, das man Anderen, dem Nächsten nicht helfen soll, wenn es eine rettende Möglichkeit dafür gibt.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 12:44
schon skurill langsam ,was du als christin ,wie du behauptest , für vorstellungen hast.

was verstehst dann unter "gericht" ???

dass da JEDER dann den selben lohn empfängt? lass mich hier nicht verzweifeln an deinem verständnis von nächsten- und feindesliebe.....

der lohn der ungerechten wird die vernichtung werden ....sollte jedem bibelkundigen klar sein .
und ich meine keine hölle, sondern vernichtung ,abschneidung vom ewigen leben.

ok ,hast dich korrigiert, aber ich lösche das jetzt mal nicht was ich bereits geschrieben habe.

und über bluttransfusion wurde schon seitenlang im ZJs geschrieben ,da fang ich hier bestimmt nicht nochmal mit an.
wenns dich intressiert gibt es eine allmy-suchfunktion zu dem wort ;)

ich hab da ausgiebig zu recherchiert, weil ich es anfangs auch so sah wie du ,mittlerweile aber allein schon feststellen musste, dass bluttransfusionen mehr schaden als nutzen,da es bessere alternativen gibt.
obendrein verstösst es aber , und das ist meiner meinung nach noch wesentlicher, gegen das biblische gebot ,sich des blutes zu enthalten.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 12:53
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:dass da JEDER dann den selben lohn empfängt?
Da nicht Jeder das Gleich denkt und tut, wird auch nicht Jeder den gleichen Lohn empfangen.
pere_ubu schrieb:ich hab da ausgiebig zu recherchiert, weil ich es anfangs auch so sah wie du ,mittlerweile aber allein schon feststellen musste, dass bluttransfusionen mehr schaden als nutzen,da es bessere alternativen gibt.
Das es Alternativen gibt ist mir bekannt, aber die gab es nicht schon immer.
pere_ubu schrieb: gegen das biblische gebot ,sich des blutes zu enthalten.
Man kann nicht davon ausgehen das man zu biblischen Zeiten von der lebensrettenden Bluttransfusion wußte, soweit war man da wissenschaftlich und medizinisch noch nicht.


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft

27.03.2013 um 13:08
Kayla schrieb:Man kann nicht davon ausgehen das man zu biblischen Zeiten von der lebensrettenden Bluttransfusion wußte, soweit war man da wissenschaftlich und medizinisch noch nicht.
(Apostelgeschichte 15:28-29) . . .Denn der heilige Geist und wir selbst haben es für gut befunden, euch keine weitere Bürde aufzuerlegen als folgende notwendigen Dinge: 29 euch von Dingen zu enthalten, die Götzen geopfert wurden, sowie von Blut und von Erwürgtem und von Hurerei. Wenn ihr euch vor diesen Dingen sorgfältig bewahrt, wird es euch gutgehen. Bleibt gesund!“


enthalten bedeutet nunmal enthalten , weglassen ,egal in welcher form ,ob oral ,rektal , intravenös oder wie auch immer.

wenn ein arzt einem alkoholiker dazu rät sich des alkohols zu enthalten ,dann wird er es kaum gutheissen ,wenn der süchtige statt alkohol zu trinken ihn sich in anderer form "reinzieht" .
ist eigentlich selbstverständlich.

mitweile hat sich dieses gebot aber auch im sinne von :
Bleibt gesund!“
bestätigt.

dazu ein sehr gutes you-tube video:
ich kann nur jedem raten darauf zu verzichten.



wer das lieber lesen möchte:
http://terraherz.at/2012/05/28/todesgefahr-bluttransfusionen-menschenbluthandel/

könnte dich als schamanin ( ? , wie gesagt verwundern mich immer deine konträren standpunkte ;) ) auch im sinne einer ganzheitlichen behandlung interessieren .


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden