Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Okkultismus in der Bibel

275 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Teufel, Okkultismus, Sünde, Fegefeuer
Hoan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Okkultismus in der Bibel

12.04.2013 um 21:48
AnGSt schrieb:Die Absichten in Deinen Gebeten erinnern mich an Absichten die von Magiern ausgeübt werden. Insgesamt schön zu lesen, danke.
@AnGSt
Es stimmt aber nicht. Wir sind keine Magier, sondern Gottesdiener und seine Kinder. Wir haben mit anderen Religionen nix am Hut sorry. Magier und dergleichen sind unsere Feinde.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Okkultismus in der Bibel

12.04.2013 um 21:51
@Hoan
Hoan schrieb:Ich muss leider Cricetus recht geben. Die Bibel ist absolut nicht Okkult. Zumal Gott uns Christen verbot ein Wahrsager, Wolkendeuter, Schlangenbeschwörer und Zauberer zu seint. Siehe 5. Mose, Kapitel 18, Absatz 9-14. Ich schlussfolgere daraus, das Gott alles Okkulte ablehnt.

Nun zum Exzorzismus. Ich werde es mal genauer erklären. Nur Priester dürfen den großen Exzorzismus beten.

Wir Christen dürfen aber auch Exzorzismus Gebete beten. Aber nur den kleinen Exzorzismus. Ansonsten haben die normalen Gebete wie z.B. das Vater unser... exorzistische Wirkung.
Danke für deine Aufklärungsversuche, aber das ist mir alles bekannt.Okkulte Praktiken sind für den einfachen Untertan damals vervboten gewesen erst mal wegen der Abschaffung der anderen Götter und weil man nur den Weisungen von Priestern des einen Gottes folgen sollte. Tatsache ist, das die bibel kryptische und okkulte Inhalte hat und das man gegen Geister, Dämonen und den Teufel Austreibungen vornahm, was auch heute noch praktiziert wird. Das ist und bleibt okkult, weil Geister und Dämonenglauben eben auch bei Priestern existent sein muss, denn sonst könnten sie ja dieselben nicht austreiben. Die Bibel ist in weiten Teilen okkult und dieser Meinung bin nicht nur ich. Du darfst gerne weiter glauben, das die Vorstellung von Engeln, Heiligen und guten Geistern weniger okkult wären, weil weiße Magie, dann muss ich dich enttäuschen, das ist egal, positiv wie negativ sind auch in diesem Fall okkult und bleiben es. Vor Allem dann, wenn sie (positiv wie negativ) regelmäßig entweder asusgetrieben oder angerufen werden.

Und zu deiner Information:

Beten ist eine Form von Magie, also okkult. Also werden damit magische Künste und Hoffnungen verbunden.


melden
Hoan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Okkultismus in der Bibel

12.04.2013 um 21:55
@Kayla

Nochmals Gebete ist keine Magie. Weder weiße noch schwarze. Zumindest nicht Gebete der RK.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Okkultismus in der Bibel

12.04.2013 um 21:58
@Hoan
Hoan schrieb:Nochmals Gebete ist keine Magie.
Sondern...?


melden
Hoan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Okkultismus in der Bibel

12.04.2013 um 22:00
@der-Ferengi

Gebet ist bei uns das bitten bei Gott. Z.b. Bitten für die Gnade der Bekehrung usw...

Ein Gebet kann auch verwendet werden Gott zu ehren und zu danken.

-Ehre sei dem Vater....


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Okkultismus in der Bibel

12.04.2013 um 22:06
@Hoan
Hoan schrieb:Gebet ist bei uns das bitten bei Gott. Z.b. Bitten für die Gnade der Bekehrung usw...
Du hoffst damit eine bestehende Situation ohne eigene Anstrengung auf Grund der Mithilfe einer äußeren, imaginären Kraft zu verändern, das ist ganz eindeutig Magie.


melden
Hoan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Okkultismus in der Bibel

12.04.2013 um 22:12
Du willst und hoffst damit eine bestehende Situation ohne eigene Anstrengung auf Grund der Mithilfe einer äußeren, imaginären Kraft zu verändern, das ist ganz eindeutig Magie.
Nein. Ich glaube, hoffe und liebe Gott. Diese Kraft ist nicht imaginär. Für mich nicht. Ich kann diese Kraft zwar nicht sehen, aber irgendwas sagt in mir das es diese Gotteskraft gibt. Anders ausgedrückt, es ist der Heilige Geist, der in uns wohnt.

Bin dann mal weg. Gerne können wir morgen weiter diskutieren.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Okkultismus in der Bibel

12.04.2013 um 22:17
@Hoan
Hoan schrieb:... aber irgendwas sagt in mir das es diese Gotteskraft gibt ...
Auch Satan kann in Dir sein und Dich verwirren.
... es ist der Helige Geist, der in uns wohnt.
Und Satan sprach zu Dir: Ich bin der Heilige Geist und wohne in Dir.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Okkultismus in der Bibel

12.04.2013 um 22:23
@Hoan
Hoan schrieb:aber irgendwas sagt in mir das es diese Gotteskraft gibt
Du kannst aber davon keineswegs herleiten, das dieses Etwas dir Gott beweist, du glaubst es und nimmst es an und genau darin liegt die Gefahr. Und das ist eben Magie, an eine eingebildete Kraft zu glauben, damit sie dir hilft. Besser wäre es an die eigene Kraft zu glauben und das zu tun, was möglich ist. Aber das sagen dir nicht eingebildete Etwasse, sondern Verstand, Vernunft und Wissen, an welche du dann getrost glauben kannst, wenn sie auf Erfahrungen beruhen und zwar auf deinen eigenen.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Okkultismus in der Bibel

12.04.2013 um 22:50
Hoan schrieb:Gebet ist bei uns das bitten bei Gott. Z.b. Bitten für die Gnade der Bekehrung usw
Phil 2,3 Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen ...
Und um Gnade bitten IST Eigennutz, @Hoan !


melden

Okkultismus in der Bibel

13.04.2013 um 12:18
Hoan schrieb:Gebet ist bei uns das bitten bei Gott. Z.b. Bitten für die Gnade der Bekehrung usw...

Ein Gebet kann auch verwendet werden Gott zu ehren und zu danken.

-Ehre sei dem Vater....
ein gebet ist nichts anderes als ein zwiegespräch mit dir selbst ..... es gibt nämlich niemanden der deine gebete (er)hört ausser dir selbst - gebete sind also als autosuggestion anzusehen, alles was du dabei empfindest produziert deine psyche.

----> gäbe es gott hätte er ohrensausen und würde verrückt werden wenn millionen stimmen sekündlich und unentwegt auf ihn einprasseln :)


melden
Hoan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Okkultismus in der Bibel

13.04.2013 um 13:25
Kayla schrieb:Du kannst aber davon keineswegs herleiten, das dieses Etwas dir Gott beweist, du glaubst es und nimmst es an und genau darin liegt die Gefahr. Und das ist eben Magie, an eine eingebildete Kraft zu glauben, damit sie dir hilft.
@Kayla
Mal andersherum. Wie kommst du zu solcher Ansicht?
der-Ferengi schrieb:Und um Gnade bitten IST Eigennutz, @Hoan !
@der-Ferengi
Was willst du damit sagen?
-Therion- schrieb:ein gebet ist nichts anderes als ein zwiegespräch mit dir selbst ..... es gibt nämlich niemanden der deine gebete (er)hört ausser dir selbst - gebete sind also als autosuggestion anzusehen, alles was du dabei empfindest produziert deine psyche.
Nicht mit mir selbst, sondern zu Gott. Du kommunizierst mit Gott im Gebet.
-Therion- schrieb:----> gäbe es gott hätte er ohrensausen und würde verrückt werden wenn millionen stimmen sekündlich und unentwegt auf ihn einprasseln
Gott ist allmächtig, er ist Alpha und Omega. Ich glaube nicht das Gott ein ohrensausen bekommt. Weil er ja allmächtig ist. Gott ist nicht menschlich, sondern hat den Menschen nach seinem Ebenbild geschaffen.

@-Therion-
Glaubst du an Gott? Oder glaubst du nur was du siehst?


melden

Okkultismus in der Bibel

13.04.2013 um 13:31
Hoan schrieb:Glaubst du an Gott? Oder glaubst du nur was du siehst?
ich glaube nicht nur an das was ich sehe sondern auch an das was ich empfinde und ich konnte gott bis jetzt leider auf keine dieser arten erfahren und daher exisitiert er auch nicht für mich.


melden

Okkultismus in der Bibel

13.04.2013 um 13:40
Hoan schrieb:Gott ist allmächtig, er ist Alpha und Omega. Ich glaube nicht das Gott ein ohrensausen bekommt. Weil er ja allmächtig ist. Gott ist nicht menschlich, sondern hat den Menschen nach seinem Ebenbild geschaffen.
das sind nur worte aus einem buch die du hier zitierst und woran über 50 autoren 1500 jahre lang geschrieben, interpretiert und umformuliert haben, die geschichten dem zeitgeschehen angepasst und vieles zensiert wurde - in xxxx jahren wenn auf uns eine neue zivilisation folgen wird und man das buch "harry potter" vielleicht irgendwo ausgräbt, dann würde dieses buch vermutlich auch zur religionsansicht werden :)


melden

Okkultismus in der Bibel

13.04.2013 um 14:18
@Kayla
Kayla schrieb:Du kannst aber davon keineswegs herleiten, das dieses Etwas dir Gott beweist, du glaubst es und nimmst es an und genau darin liegt die Gefahr. Und das ist eben Magie, an eine eingebildete Kraft zu glauben, damit sie dir hilft. Besser wäre es an die eigene Kraft zu glauben und das zu tun, was möglich ist. Aber das sagen dir nicht eingebildete Etwasse, sondern Verstand, Vernunft und Wissen, an welche du dann getrost glauben kannst, wenn sie auf Erfahrungen beruhen und zwar auf deinen eigenen.
Aber Magie ist deshalb Magie weil sie magisch etwas bewirkt.

Magie ist das Wissen darüber, WIE die bewusste Verbindung hergestellt wird, zwischen dem Mensch, dem Mikrokosmos, und dem Universum, dem Makrokosmos.
Und hierbei gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, die bewusst oder unbewusst zu dem Ziel führen.

Da der Mensch gleichzeitig Mikro und Makrokosmos "ist" , kann er dies "aus sich selbst" bewirken.

Denn letzlich ist es Seine Kraft, die seine Kraft ist, die Eine Kraft ist.


@Hoan
Hoan schrieb:Gott ist allmächtig, er ist Alpha und Omega.
Alpha ist der erste Buchstabe und Omega ist der Letzte.
Alles was daraus entstehen kann, jedes WORT(symbol), ist ein Ausdruck des Geistes. Daraus ist die sichtbare Welt erbaut.
Aus den Worten, mit dessen Be-Zeichnungen wir die uns umgebende Materie unterscheiden.
Im Anfang war das Wort, und das Wort ist Fleisch (Materie) geworden....
Hoan schrieb:Ich muss leider Cricetus recht geben. Die Bibel ist absolut nicht Okkult. Zumal Gott uns Christen verbot ein Wahrsager, Wolkendeuter, Schlangenbeschwörer und Zauberer zu seint. Siehe 5. Mose, Kapitel 18, Absatz 9-14. Ich schlussfolgere daraus, das Gott alles Okkulte ablehnt.
Da bin ich anderer meinung oder wie würdest du zB die "symbolischen Handlungen" Ezechiel 4,.. 24 fff, wie es da genannt wird bezeichnen, wenn nicht Magie?

Oder was meinst du zu den "erdachten VORGABEN", womit sich Jakob das Erbe, welchs ihn nicht zustand, für sich beanspruchte? Könnte auch gewissermaßen Magie gewesen sein, mit der er seinen Vater zu Handlungen bewegte, die dieser nicht beabsichtigte.
Hoan schrieb:Magier und dergleichen sind unsere Feinde.
Liebst du deine Feinde nicht.... ? :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Okkultismus in der Bibel

13.04.2013 um 17:26
@snafu
snafu schrieb:Aber Magie ist deshalb Magie weil sie magisch etwas bewirkt.

Magie ist das Wissen darüber, WIE die bewusste Verbindung hergestellt wird, zwischen dem Mensch, dem Mikrokosmos, und dem Universum, dem Makrokosmos.
Ich habe ja auch nirgends behauptet das ich was dagegen hätte, das es möglicherweise so ist, sondern das behauptet wird das z.B. die bibl. Magie kein Okkultismus und damit auch keine Magie ist. Und was Magie ist, wie sie wirken soll, musst du mir nicht erklären, aber trotzdem danke.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Okkultismus in der Bibel

13.04.2013 um 17:32
@Hoan
Hoan schrieb:Mal andersherum. Wie kommst du zu solcher Ansicht?
Aus Erfahrung und Erkenntnis, welche dir offensichtlich fehlen.:)


melden
Hoan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Okkultismus in der Bibel

14.04.2013 um 08:50
-Therion- schrieb:das sind nur worte aus einem buch die du hier zitierst und woran über 50 autoren 1500 jahre lang geschrieben, interpretiert und umformuliert haben, die geschichten dem zeitgeschehen angepasst und vieles zensiert wurde - in xxxx jahren wenn auf uns eine neue zivilisation folgen wird und man das buch "harry potter" vielleicht irgendwo ausgräbt, dann würde dieses buch vermutlich auch zur religionsansicht werden :)
Und was ist mit Wunder und Prophezeiungen?
snafu schrieb:Liebst du deine Feinde nicht.... ? :)
Ich habe eher mitleid mit ihnen. Ich bete jeden Tag deshalb den Barmherzigkeitsrosenkranz^^. Lieben? Möglich.
snafu schrieb:Da bin ich anderer meinung oder wie würdest du zB die "symbolischen Handlungen" Ezechiel 4,.. 24 fff, wie es da genannt wird bezeichnen, wenn nicht Magie?

Oder was meinst du zu den "erdachten VORGABEN", womit sich Jakob das Erbe, welchs ihn nicht zustand, für sich beanspruchte? Könnte auch gewissermaßen Magie gewesen sein, mit der er seinen Vater zu Handlungen bewegte, die dieser nicht beabsichtigte.
Dazu kann ich nicht schreiben. Den ich habe in der Bibel noch nicht alles gelesen. Aber ich lasse mich vom Heligen Geist führen. Für mich gilt Glaube statt Verstand.
Kayla schrieb:Aus Erfahrung und Erkenntnis, welche dir offensichtlich fehlen.:)
Für mich ist es Glaube und Erkenntnis an Gott. :)


melden

Okkultismus in der Bibel

14.04.2013 um 10:39
Hoan schrieb:Und was ist mit Wunder und Prophezeiungen?
für viele wunder gibt es wissenschaftliche erklärungen bzw. sind einige wundererzählungen als metaphen zu lesen - zudem sind vermutlich einige angeblichen wunder gar nicht passiert. denk mal logisch nach bitte, wenn er solche wunder wirklich vollbracht hätte dann hätten diese auch mit 100% sicherheit in ausserchristlichen schriftstücken erwähnung gefunden. aber mehr hinweise als das erzählt wird das jesus angeblich wunderliches vollbringen würde ist nicht passiert und fand nur im kreise von christen gehör.

ich sehe das als marketinstrategie an um eine religion an leichtgläubige menschen zu bringen indem man von wundern berichtet die eigentlich keine sind. die menschen waren damals auch sehr einfache leute, es gab nur wenige die wirklich "gelehrte" waren. diese gelehrten gauckelten den leuten ihre zaubertricks vor und die einfachen menschen mussten denken dass es sich nur um ein wunder handeln kann.

jesus war auch nicht der einzige der damals vermeintliche wunder bewirkte, simon magnus zb. war auch dafür bekannt und viele andere die einfach nur die unwissenheit der einfachen leute ausnutzen mit ihren tricks. man kann also sagen dies wundertätigen waren nichts anderes als die heutigen zauberkünstler/magiere wie wir sie aus diversen zaubershows kennen. nur leben wir heute in einer aufgeklärten zeit und wissen, dass es nur tricks sind.

die bibel entstand ungefähr 60-70 jahre NACH dem tod von jesus und es ist ein leichtes naturereignisse oder der gleichen mit prophezeiungen in verbindung zu bringen bzw. es so zu schildern als wäre es prophezeit worden. ausserdem kann jeder mensch irgendetwas prophezeien weil vieles offensichtlich ist und einiges sich auch immer wieder wiederholt wie kriege, naturkatastrophen, erdbeben ectr.

zudem ist die bibel so geschrieben worden, dass man überall irgendetwas hineininterpretieren kann und zitate mehrere bedeutungen haben können und schon gibt es eine prophezeiung :)


melden
Anzeige

Okkultismus in der Bibel

14.04.2013 um 10:40
@Hoan
Hoan schrieb:

Magier und dergleichen sind unsere Feinde.

snafu schrieb:
Liebst du deine Feinde nicht.... ? :)

Hoan schrieb:
Ich habe eher mitleid mit ihnen. Ich bete jeden Tag deshalb den Barmherzigkeitsrosenkranz^^. Lieben? Möglich.
Ist es nicht dein Urteil, das die Menschen in Feinde und Nicht-Feinde einteilt, und du dann auch noch mitleidest für dein eigenes Urteil....?
Hoan schrieb:Für mich gilt Glaube statt Verstand.
hmm.... nur Glauben macht blind.

Gott gab uns den Verstand, das Geschenk Seiner Weisheit Gottes, um diesen zu benutzen. :)


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Sinn des Todes53 Beiträge
Anzeigen ausblenden