Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urzeitliche Krokodilarten

37 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Urzeit, Krokodile ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Urzeitliche Krokodilarten

11.02.2014 um 22:23
Zitat von ProjectSerpoProjectSerpo schrieb:Urzeitliche Krokodilarten
Bemerkenswert, dass die sich seit hundert Millionen Jahren kaum verändert haben


melden
ProjectSerpo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Urzeitliche Krokodilarten

13.02.2014 um 11:43
Hier einen Dakosaurus andiniensis, dessen Spitzname :"Gozilla" ist.
Dieses Meereskrokodil wurde über 6 Meter lang, besaß für Krokodile eine ungewöhnlich kurze Schnauze und lebte vom mittleren Oberjura bis zur Unterkreide.

Der Kopf dieses Krokodils war ein Meter lang und er hatte bis zu 10 cm lange Zähne.

Dakosaurus Andiniensis

dakosaurus andiniensis by sebasruna-d6iw

Lat Da


melden

Urzeitliche Krokodilarten

13.02.2014 um 13:08
Mein Liebling ist und bleibt Postosuchus. Ist nicht der größte, ist nicht der unkrokodilischste, aber...
Ich nenn ihn Tyrannosuchus rex!

Rauisuchia Postosuchus kirkpatricki

Prestosuchus ist ebenfalls ein Rauisuchier, deutlich größer, sogar größer als sämtliche Raubdinos seiner Zeit. Aber Prestosuchus var deutlicher ein Vierbeiner und sieht daher mehr so aus, als hätte T rex mal mit nem Rottweiler oder nem Hausschwein rumgemacht.

220px-Prestosuchus11DB

Pertti


melden
ProjectSerpo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Urzeitliche Krokodilarten

13.02.2014 um 23:27
@perttivalkonen

Ist zwar kein Kroko,aber doch sehr interessant ^^.


melden
aero ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Urzeitliche Krokodilarten

13.03.2017 um 08:53
So alt ist dieser thread ja noch nicht.

Da schreib ich ihn einmal kurz an.

Das muß dem TE als dino-fan doch eigentlich bei diesem bild aufgefallen sein.

Ich setzte dieses bild aus dem EP jetzt nochmal rein, und frage ob es auch anderen auffällt was an diesem bild nicht zutreffen kann.

9672cd 3395401-1434274787-deino



Ansonsten finde ich dieses thema sehr interessant.

In planet wissen wurde auch schon öfters über riesen-krokos berichtet.

Faszinierend das nicht nur die saurier in der späten kreidezeit noch solche kolosse wurden.


melden

Urzeitliche Krokodilarten

13.03.2017 um 08:59
@aero

Falls Du das Gras oder die Vögel meinst, muss ich Dich enttäuschen, beides gab es in der Kreidezeit, sogar Blumen gabs in der späten Kreidezeit schon.

Ich gehe mal davon aus, dass das Bild eine Szene in der Kreidezeit darstellt, da der Dino links ein Tyrannosurier sein müsste (zweigliedrige Vorderbeine um nicht zu sagen Ärmchen).

Oder meinst Du was anderes?


1x zitiertmelden
aero ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Urzeitliche Krokodilarten

13.03.2017 um 09:17
@Blues666
Zitat von Blues666Blues666 schrieb:Oder meinst Du was anderes?
Nein ich meinte schon die vögel.

Soll es da schon während zeiten des T.Rex solch ausgeprägte vögel wie diese wohl möwen-oder storchähnlichen gelebt haben ?

Ich habe eben unter Archaeopteryx nachgeschaut.

Das geht auch zurück bis zu 152 millionen jahre.

Aber dann hätte ich heute zum ersten mal davon erfahren, das zumindest vor 65 millionen jahren es schon vögel gab die den heutigen gleich aussahen.


Und ich kann sagen das ich auch nicht sooo unkundig in diesem thema bin, aber auch immer wieder froh bin wenn bestimmte dinge in meinem denken korrigiert werden.


1x zitiertmelden

Urzeitliche Krokodilarten

13.03.2017 um 09:31
@aero

Soweit ich weiß, hat man bisher Fossilien von über 100 verschiedenen Vögeln aus der Kreidezeit gefunden

Hier mal zwei besonders schöne (künstlerische) Darstellungen:

Longipteryx

Longipteryx BW

Hesperornis

EnNgfRFzL6-Hesperornis Kreidezeit VoCC88

Aus Wikipedia:

Nach einem Modell, das sowohl paläontologischen als auch molekularbiologischen Ergebnissen Rechnung trägt, bestand eine Vielzahl von Entwicklungslinien moderner Vögel bereits seit der Kreidezeit, die ökologische Diversifizierung innerhalb einzelner moderner Gruppen geschah jedoch erst zu Beginn des Tertiärs (Harrison u. a. 2004).

Gemäß dieser Auffassung divergierten bereits in der Unterkreide vor ca. 100 Millionen Jahren die beiden noch heute auftretenden Teilgruppen der Neornithes, die flugunfähigen Urkiefervögel (Palaeognathae) und die Neukiefervögel (Neognathae). Die morphologisch einander ähnlichen Gruppen der Hühnervögel (Galliformes) und Gänsevögel (Anseriformes) (anatomischer Vergleich: siehe Dzerzhinsky 1995) bilden das Taxon Galloanserae, dessen Stammform sich in der frühen Oberkreide von der Stammform der Neoaves, die alle anderen Vogelgruppen der Neukiefervögel umfassen, trennte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Neornithes


Beim Gras habe ich mich übrigens ein wenig mehr aus dem Fenster gelehnt, dieses dürfte sogar noch nach den Blumen, aber immerhin noch in der Kreidezeit entstanden sein.

Die Kreidezeit ging ja bis vor ca. 65 Millionen Jahren, da hatte der Archaeopteryx reichlich Zeit, vielfältige Nachfahren zu entwickeln.

Wobei wir beiden jetzt ja anständig OT sind...  :D


melden
aero ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Urzeitliche Krokodilarten

13.03.2017 um 09:36
@Blues666

Dankeschön für deine erklärungen und darstellungen.


OT.
Aber so sehr ich sonst auch immer auf OT. achte, empfinde ich es nicht als solches wenn du mir vernünftig und detailiert erläuterst, warum ich bei meiner meinung über ein bild aus dem EP falsch lag.


melden

Urzeitliche Krokodilarten

13.03.2017 um 09:40
Na, vielleicht beleben wir ja diesen schönen Thread wieder ein wenig. Hab mich in den letzten Jahren leider nicht mehr so mit paläontologischen Themen befassen können, ist aber ein irre interessanter Bereich!

Muss mich direkt mal schlau machen, was es bei den Krokos noch so alles gibt...

Man sieht sich!  :Y:


melden

Urzeitliche Krokodilarten

13.03.2017 um 12:18
Apropos Vögel - wer putzte den Krokodilen vor den Vögeln die Zähne? Hat jemand mal davon gehört, daß es irgendwelche Winzdinos mit langen schmalen Schnauzen gibt, deren Fossilien häufig in Vergesellschaftung mit Croc-Fossilien gefunden wurden?


melden
aero ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Urzeitliche Krokodilarten

13.03.2017 um 12:57
@perttivalkonen


Man weiß ja das man salop formuliert sagen könnte, desto größer das individium, desto umfangreicher die kulturfolger.

Ich habe zwar auch schon kleine schildkröten im tv gesehen, die bei zb. suhlenden nashörnern zecken aus den hinteren beinbereichen wegfraßen, aber irgendwelche kleintiere die ruhenden krokos an den zähnen herumknabbern habe, vllt. weil so klein, noch nicht gesehen.

Wäre das bei aasfressern nicht eh unwichtig ob sie gifitge bakterien dauerhaft im maul haben ?

In den meeren ist das ja was anderes.

Und vllt. hatten diese riesenkrokodile ja im wasser ruhend kleine fischartige reiniger.

Schade das man diese giganten nicht einmal lebend vor augen beobachten kann.






@perttivalkonen

Bitte schieß jetzt nicht bei mir mit deinem im vergleich zu mir "kanonen"wissen, auf "spatzen"wissen.^^ :D ..lg


melden

Urzeitliche Krokodilarten

13.03.2017 um 23:21
Erste Gräser tauchten vor etwa 120 Millionen Jahren auf und divertifizierten vor etwa 55 Millionen Jahren. Allerdings ist über die Gräser der Kreidezeit wenig bekannt. 


melden

Urzeitliche Krokodilarten

15.03.2017 um 20:49
Zitat von aeroaero schrieb:Ich habe eben unter Archaeopteryx nachgeschaut.
Hier ist n Bericht über ne neue Studie des Anchiornis, den "Fast-Vogel", der älter ist als Archaeopteryx:
Forscher haben die realistischste Dinosaurier-Nachbildung aller Zeiten geschaffen
http://www.galileo.tv/earth-nature/forscher-haben-die-realistischste-dinosaurier-nachbildung-aller-zeiten-geschaffen/
Die Forscher fanden unter anderem heraus, dass eine Haut-Membran (Patagium) Ober- und Unterarme des Sauriers verband. Und das legt nahe, dass „Anchiornis“ fliegen konnte. In letzter Zeit häuften sich bereits die wissenschaftlichen Beweise, dass sich schon vor circa 160 Millionen Jahren Dinosaurier mit vogelähnliche Eigenschaften (zum Beispiel Federn) entwickelt hatten. Die Studie von Pittman liefert einen weiteren Beweis dafür. Noch vor ein paar Jahren hatte man angenommen, zu dieser Entwicklung wäre es erst später gekommen.
Sieht echt cool aus, der Typ in dem Bild da ...

Hm, fliegen oder gleiten?

Der BBC-Bericht sacht:
'Best ever' view of what a dinosaur really looked like
By Helen Briggs
BBC News
1 March 2017
http://www.bbc.com/news/science-environment-39126987
It is not clear whether Anchiornis could fly or glide.



melden
melden
ProjectSerpo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Urzeitliche Krokodilarten

04.12.2022 um 02:07
Ich habe diesen Beitrag in eine Facebook Gruppe für prehistorische Tiere entdeckt. Originaltext:
A fossilized early Miocene crocodile from Rusinga Island, Kenya complete with soft tissue !
From a new locality on Kiakanga Hill, ca 18.5 Mya.
Übersetzt:
Ein versteinertes Krokodil aus dem frühen Miozän von Rusinga Island, Kenia, komplett mit Weichgewebe!
Von einem neuen Fundort auf dem Kiakanga-Hügel, ca. 18,5 Millionen Jahre.
Quelle: Facebook
FB IMG 1670094959589


Wenn alles versteinert ist, wie können da Weichgewebe erhalten sein? Auf die Frage einiger Mitglieder,im welchen Zustand das Gewebe erhalten wäre, kann der Administrator keine Antwort geben, er hätte nur die Nachricht geteilt. Selbst eine Quellenangabe kann er nicht liefern, was den Bericht dann unglaubwürdig macht. Einige haben danach gegoogelt, aber nichts desgleichen gefunden.


1x zitiertmelden

Urzeitliche Krokodilarten

04.12.2022 um 02:43
Zitat von ProjectSerpoProjectSerpo schrieb:Wenn alles versteinert ist, wie können da Weichgewebe erhalten sein?
Genau so wie die Knochen. Die sind nämlich bei ner Versteinerung genauso wenig da, aber trotzdem spricht man von versteinerten Knochen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Natur: Urzeitliche Einschlüsse im Bernstein
Natur, 2.561 Beiträge, um 00:39 von NONsmoker
ProjectSerpo am 25.10.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 126 127 128 129
2.561
um 00:39 »
Natur: Enttäuschen euch die neuen Erkenntnisse zu Dinos und Co.?
Natur, 63 Beiträge, am 08.12.2023 von muhahaha
ProjectSerpo am 09.06.2023, Seite: 1 2 3 4
63
am 08.12.2023 »
Natur: Frage zu Sedimentschichten Meeresboden im Wald
Natur, 7 Beiträge, am 04.06.2021 von Schdaiff
SilentABT1 am 01.06.2021
7
am 04.06.2021 »
Natur: Welche Krokodilarten fasziniert euch am meisten?
Natur, 70 Beiträge, am 14.09.2014 von ProjectSerpo
ProjectSerpo am 23.08.2014, Seite: 1 2 3 4
70
am 14.09.2014 »
Natur: Neue Erkenntnisse u. Entdeckungen zur Urzeit
Natur, 12 Beiträge, am 06.07.2012 von Pan_narrans
17 am 13.08.2011
12
am 06.07.2012 »