Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

Donnerkeil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

04.05.2014 um 11:43
rambaldi schrieb am 20.03.2014:Kleiner Tip, Pflanzen mit wirksamen Inhaltsstoffen werden auch Teil der evidenzbasierten "Schulmedizin"...
Was heißt denn hier werden. Sie sind Teil der evidenzbasierten Medizin. Schulmedizin gibt es nicht.

Das Problem, wie bereits angesprochen wurde ist, dass man keinerlei Kontrolle des Wirkstoffes hat, dieser von Gegend zu Gegend, von Woche zu Wochen, Pflanze zu Pflanze (der selben Gattung) sehr unterschiedlich ausfallen kann.

Mit alternativer Medizin hat das aber primär nichts zu tun. Mal davon abgesehen, dass es Alternativmedizin genauso wenig gibt, wie Schulmedizin. Es gibt nur Medizin und Paramedizin.

Medizin ist wirksam, Paramedizin ist wirkungsloses teures Brimborium, dass nichts bewirkt, wenn man Glück hat und was schwer daneben gehen kann, wenn man Pech hat. Die Alternativmedizin ist eine ziemlich düstere Szene, wenn man das mal bei Lichte betrachtet.


melden
Anzeige
HektorP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

04.05.2014 um 22:00
Kompliment, ein sehr guter und spannender Thread!


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

04.05.2014 um 23:26
NONsmoker schrieb:Maria Treben hat mal auf Vorwürfe geantwortet (sinngemäß): Ich bin kein Arzt, ich kann alles behaupten.
Eine interessante Aussage! Das ist sicherlich die richtige Empfehlung, man kann sich also beruhigt von ihr beraten lassen. *hust*

Ich nehme an, @NONsmoker, du hast das Buch schon etwas länger? Mich würde mal interessieren, ob du heutzutage (mit Internet) auch noch das Buch kaufen würdest, oder ob nicht diese Heilkräuterlinks bei google ausreichen würden, um sich einen gewissen Kenntnisstand anzueignen. Man könnte sich sogar selbst mit seinem Drucker ein entsprechendes Lexikon zusammenstellen, hab ich den Eindruck.



Ich geh mal davon aus, dass man sich als vernünftiger Mensch bei ernsthaften Beschwerden zunächst mal von Fachleuten untersuchen lassen würde. Bevor man anfängt, selbst an sich herumzudoktern.

Johanniskraut, das hier schon erwähnt wurde, ist ein bekanntes Heilkraut bei leichten Depressionen und ist dafür auch zugelassen. Psychische Probleme kann man damit nicht kurieren, auch schwere Depressionen nicht. Man sollte sich dann doch eher Fachleuten anvertrauen. Ich schreib das noch mal für den Fall, dass hier Leute mitlesen, die Ratschlägen nicht abgeneigt sind.


melden

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

05.05.2014 um 08:35
@peggy_m
Das Buch (ist eigentlich ein Paperback) ist von 1980.
Auf der einen Seite steht dieses:" ..ich kann alles behaupten" im Raum, das hat sie wohl auf damalige Angriffe gesagt, andererseits schreibt sie im Vorwort:
"Bei ernstem Unwohlsein, Fieber und anderen deutlichen Krankheitssymptomen ist es jedoch unerläßlich, den Arzt rechtzeitig zur Erstellung der Diagnose aufzusuchen und zu Rate zu ziehen. Es ist ebenso selbstverständlich, den Verlauf einer schweren Krankheit und den Genesungsprozeß durch einen Arzt gewissenhaft kontrollieren zu lassen."
Ich hab nach langer Zeit mal wieder reingeschaut und sehe da etliche handschriftliche Bemerkungen von mir.
Z.B. zum Sauerklee: ´Enthält Oxalsäure und saures Kalziumoxalat. Größere Mengen sind gesundheitsschädlich und können zu schweren Vergiftungen und Nierenreizungen führen´

Oxalis haben wir schon als Schulkinder in sehr geringen Mengen zum Durststillen im Wald gegessen (damals rannte man noch nicht mit Riesen-Wasserflaschen durch die Gegend)

Das meiste, was ich heute so von mir gebe, ist nicht aus dem Internet, sondern durch vieles Lesen und Erleben entstanden.
Ich würde das Buch aus Interesse auch heute noch kaufen, sonst könnte ich nicht darüber urteilen.

Wichtiger als das Internet und Wikipedia sind für mich gutgefüllte Bücherregale und das gespeicherte Wissen aus Jahrzehnten :D


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

05.05.2014 um 10:54
NONsmoker schrieb:Ich würde das Buch aus Interesse auch heute noch kaufen, sonst könnte ich nicht darüber urteilen.
och, man muss nicht jedes Gift trinken, um es beurteilen zu können. ;) Hab ich zu Hause noch so gelernt. Allerdings scheint die Autorin ja auch selbstkritisch zu sein.

Ich ziehe dem Internet Bücher und Skripten auch immer noch vor (mit eigenen Anmerkungen ;) ) und habe selbst einiges in meinem Bücherschrank zu diesem Thema. Allerdings bevorzuge ich als Ratgeber eher die nicht religiös oder esoterisch verbrämte Literatur. Andererseits hab ich im Internet auch sehr interessante Links gefunden und teils hier schon eingestellt, die ich sehr nützlich finde zur ersten Orientierung.

Kelten und Schamanen sind interessante Themen auch für mich, aber eher nicht als Ratgeber in medizin. Fragen.

Mich würde ja mal interessieren, wie weit die Selbstversuche des TE inzwischen gediehen sind. Er/sie/es hatte doch schon mal Schafgabetee aufgebrüht. Ob es wohl schon Wirkung gezeigt hat (ohne die Rotweinzugabe ;) )

Anwendungsbereiche: Afterjucken,
Akne,
Angina Pectoris (unterstützend),
Appetitlosigkeit,
Aufgesprungene Hände,
Augenringe,
Blähungen,
Bluthochdruck,
Blutungen,
Diabetes,
Durchblutungsstörungen,
Durchfall,
Ekzeme,
Erkältung,
Erysipel,
Gesichtsrose,
Gicht,
Gürtelrose,
Gallenkoliken,
Gastritis,
Geschwüre,
Hämorrhoiden,
Herzschwäche,
Kopfschmerzen,
Krampfadern,
Kreislaufschwäche,
Menstruationsbeschwerden,
Neuralgien,
Nierenschwäche,
Östrogen-Dominanz,
Pfortaderstauungen,
Rheuma,
Schaufenster-Krankheit,
Schnupfen,
Schuppenflechte,
Sonnenbrand,
Verdauungsschwäche,
Verstopfung,
Wechseljahrsbeschwerden ,
Weissfluss,
Wunde Brustwarzen beim Stillen,
Wundheilung,




Schon irgendeine Besserung eingetreten? @Dr.Manhattan
NONsmoker schrieb:Wichtiger als das Internet und Wikipedia sind für mich gutgefüllte Bücherregale und das gespeicherte Wissen aus Jahrzehnten :D
holla, ich bin mal davon ausgegangen, dass das Internetwissen, spez. Wiki, das gespeicherte Wissen aus Jahrzehnten beinhaltet. Oder sind das etwa alles neue Erkenntnisse? ;)


melden

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

05.05.2014 um 14:20
@peggy_m

du siehst das viel zu eng

ich seh das mehr als Hobby und Ergänzung - und bevor du zum zehnten mal fragst .... ich bin in ärztlicher behandlung


melden

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

05.05.2014 um 14:37
peggy_m schrieb:dass das Internetwissen, spez. Wiki, das gespeicherte Wissen aus Jahrzehnten beinhaltet
Im Internet kann alles geschrieben werden, wahres und unwahres, z.B. hier in Allmy. Da muß man selbst die Spreu vom Weizen scheiden und dazu benötigt man eigenes Wissen.
Bei Wikipedia wird auch um das Richtig und Falsch gekämpft, manchmal gibt es einen regelrechten Edit-war.
Na gut, auch im Brockhaus fand man Fehler...
Auf jeden Fall sollte man nicht gutgläubig alles aus dem Internet übernehmen :D


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

05.05.2014 um 14:56
NONsmoker schrieb:Auf jeden Fall sollte man nicht gutgläubig alles aus dem Internet übernehmen :D
was hoffentlich auch niemand tut...^^
Dr.Manhattan schrieb:du siehst das viel zu eng
huch, Asche auf mein Haupt.

Hab ich wirklich 9 mal gefragt, ob du zum Arzt gehst? Das glaub ich aber nicht!

Was ich gefragt habe und jetzt zum wahrscheinlich 3. Mal tue: wie sind denn nun deine ersten Erfahrungen mit der Schafgarbe? Ich vermute mal, dass auch andere Leser hier die Ergebnisse deiner Selbstversuche interessieren. Hat der Tee inzwischen irgendeine deiner Leiden gemildert?

In einem meiner bevorzugten Büchern steht übrigens u.a.

Zur Beachtung: in größeren Mengen ist die Schafgarbe bei innerer Anwendung giftig.

Sonstiges: Der Gehalt an entzündungshemmenden und antibakteriellen azulenogenen Substanzen in der wildwachsenden Pflanze ist äußerst schwankend.


melden

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

05.05.2014 um 15:01
peggy_m schrieb: äußerst schwankend.
und durch längere Lagerung abnehmend.
Das sollte man auch bei Tees aus Apotheken beachten.


melden
Donnerkeil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

05.05.2014 um 15:27
NONsmoker schrieb:
Maria Treben hat mal auf Vorwürfe geantwortet (sinngemäß): Ich bin kein Arzt, ich kann alles behaupten.

Daran sieht man schön, was sich für Leute im Dunstbereich der Paramedizin rumtreiben. Sowas müsste öffentlich viel mehr Resonanz finden.
Was in der Paramedizin z.B. bei Heilpraktikern etc. abgeht, das geht eh auf keine Kuhhaut. Das müssten die Leute wirklich mal erfahren.

Dort ist man als Klient grundsätzlich der Blöde.

Keine Dokumentation,
keine wirklichen Zuständigkeiten für Geschädigte,
keine Möglichkeit der Kontrolle,
keine Möglichkeit zu Sanktionieren,
kein Stand,
keine ethische Basis

usw.

Man kann von Alternativmedizin und ihren nichtärztlichen Anbietern grundsätzlich nur Abraten. Das zählt auch für die vertriebene Lektüre.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

06.05.2014 um 22:47
@Dr.Manhattan
Dr.Manhattan schrieb am 20.03.2014:Alltagsleiden heilen
Warum heilst du deine Alltagsleiden nicht selbst? Dann wären sie wenigsten ganz verschwunden und würden nie mehr wiederkommen. :)


melden

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

07.05.2014 um 00:17
Meine Mutter macht auch viel mit Kräuter und ich muss sagen das sie mich bisher nie enttäuscht hat.
Das schlimmste war mal als ich einen furchbaren Kater hatte und kaum laufen konnte, da gab sie mir Schwedenkräuter....


verdammte Axt ich bin einiges gewohnt, aber das zeug hat mich echt aus den Latschen gehauen. Ich hatte das Gefühl mein Gesicht zieht sich in sich zusammen und meine Gedärme verbrennen alle.
Aber nach zwei drei Minuten ging es wieder und mein Kater war mit allen negativen Begleiterscheinungen weg :Y:

Ich bekomme von ihr auch immer eigens gepflückte Tees, die besten die ich je getrunken habe.
Da sind auch allerlei Heilpflanzen drin.
Obs was bringt weiß ich nicht, da ich eh schon immer selten krank geworden bin, aber seit zwei Jahren hatte ich zumindest schon mal keine Erkältung mehr. Auch so Sachen wie Zahnfleischbluten oder ähnliches kann man damit glaube ich ganz gut in den Griff bekommen.

Die macht das im übrigen auch "nur" als Hobby, Pflanzen sind ihre Leidenschaft und sie hat ein wirklich gutes Händchen dafür.


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

07.05.2014 um 00:23
@Dr.Manhattan ah sehr schön, das es so einen Thread hier giebt :) muß mich ja nur mit der Natur behandeln, mangels Krankenkasse.


melden

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

07.05.2014 um 01:32
@Schrotty

dacht ich mir dass du da bewandert bist :)

hast du irgendeinen Geheimtipp ... womit man sein leben etwas vitaler gestalten kann ?


melden

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

07.05.2014 um 01:32
@Jesussah

wie meinst du das ? mit welchen mitteln heilen ? :)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

07.05.2014 um 01:43
@Dr.Manhattan


Mit deinen Mitteln. In dir steckt so sehr Heilung, das alle Arzneimittel der Welt dafür nicht ausreichen würden. So sehr, das du niemals wieder Alltagsleiden leiden müsstest. :)

Wer jedoch keine (freie) Wahl hat und sich Selbst nicht helfen kann, der muss zum Arzt oder sich selber Wissen aneignen, um Periodenweise zu Heilen. Dafür sind sie da. :)


melden

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

07.05.2014 um 14:31
@Jesussah

und wie kann man das lernen ?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

07.05.2014 um 14:33
@Dr.Manhattan
Dr.Manhattan schrieb:und wie kann man das lernen ?
Nicht durch anderes und im Grunde gar nicht. Der Umstand der dich zwingt zu lernen, ist der unwissende. Darum suchst du auch nach Wissen. Auf deinem Weg verletzt man sich nun mal und muss dementsprechend, weiter suchen. :)


melden

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

07.05.2014 um 14:41
@Jesussah

was ist dann der richtige weg ?


melden
Anzeige
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturheilkunde - Kräuter - alternative Medizin

07.05.2014 um 14:42
@Dr.Manhattan sind eigentlich kleinigkeiten, die ich anwende.

Mariendistel, bei Leber Galle Magen
Weisdorn fürs Herz
Holunder fürs Imunsystem, besonders bei Ahtemwegs Erkrankungen
Salbei bei Entzündungen, bewährt sich gut wenns die Zähne reißt oder der Mund wund ist
Honig, gern viel genossen fürs Imunsystem, und zur Energieauffrischung, Bitte nicht erhitzen, dann habt ihr nur noch zuckerwasser


melden
346 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt