Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

434 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wald, Wildschweine, Schwarzwild ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

24.09.2017 um 19:26
@Tourbillon

hm, sie haben ja rasierklingenscharfe zähne, da schauen sie erst mal, diese einzusetzen, würde ich sagen.

wenn er wirklich vorne oben drauf ist, iwie unerhört, aber man weiß ja nie, würde ich sagen, rückwärtsgang ist gut, aber vielleicht nicht zuu hektisch die bewegung? das empfehlen sie ja auch, wenn man in eine wildschweinfamilie geraten sollte?


1x zitiertmelden
Tourbillon Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

24.09.2017 um 19:39
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:aber vielleicht nicht zuu hektisch die bewegung?
Ja, das sagt man so^^ Ich hätte auf jeden Fall erstmal Panik und es wäre mir in dem Fall auch ers tmal egal, dass das Auto darunter leiden würde.
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb: das empfehlen sie ja auch
Die Realität sieht dann meistens immer ganz anders aus. Man denkt nicht mehr an Tipps die man mal gehört hat.
Es gibt natürlich Menschen, die cool bleiben und noch vernünftig denken können. Ich gehöre erfahrungsgemäß nicht dazu, ich verliere immer sehr schnell die Nerven und handle panisch.


1x zitiertmelden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

24.09.2017 um 20:14
Zitat von TourbillonTourbillon schrieb:Ich hätte auf jeden Fall erstmal Panik
panik wäre in dem fall ja erst mal menschlich, allzumenschlich. aber glaubst du  nicht, dass die beschäftigung mit dem thema auch  von vorteil sein könnte? also so, dass man in ner freien sekunde einhalten kann und dran denken, also so, nu was jetzt?

sicher, da hast du auch wieder recht:
Zitat von TourbillonTourbillon schrieb:Die Realität sieht dann meistens immer ganz anders aus. Man denkt nicht mehr an Tipps die man mal gehört hat.
schau mal, ich hab dann noch das hier gefunden, das hatten wir hier noch nicht und es liest sich ganz vernünftig:
Neun Dinge über Wildschweine, die jeder Läufer wissen muss

Geschrieben von: achim-achilles
Wildschweine sind der natürliche Feind jedes Läufers. NABU-Waldexperte Gregor Beyer erklärt die wichtigsten Verhaltensregeln für Begegnungen mit den Borstentieren.
http://www.achim-achilles.de/menschen/aus-aller-welt/2030-neun-dinge-ueber-wildschweine-die-jeder-laeufer-wissen-muss.html

die erste frage ist:
Wie verhalte ich mich, wenn ich einem Wildschwein begegne?

Das Beste ist, einfach weiterzulaufen und das Tier zu ignorieren. Das Wildschwein wird dann seinerseits auf Distanz bleiben und den Menschen nicht weiter beachten. Ganz wichtig: Auch wenn Frischlinge süß aussehen, sollte man ihnen auf keinen Fall zu nahe kommen.
die zweite frage kommt dann zum panischen ernstfall und zur sache.
Was tun, wenn ich trotzdem in eine Wildschweinfamilie gerate?

Für diesen unwahrscheinlichen Fall gilt: Keine hektischen Bewegungen machen und langsam entfernen. Die Bache, das Wildschweinweibchen, könnte sonst zubeißen.

Die Begegnung mit einem Männchen kann durchaus lebensgefährlich sein: Die Keiler versuchen einen umzuschmeißen. Vor allem aber haben sie rasierklingenscharfe Zähne. Obere und untere Zahnreihe reiben  gegeneinander, wodurch das Gebiss ständig geschärft wirft.
hm ja, wohl wie du sagst, leichter gesagt als getan.

weil du auch die 300kg erwähnt hattest, dazu spricht auch die fünfte frage:
Kann mich ein Hund schützen?

Das hängt vom Hund ab. Kleine Hunde hätten gegen ein Wildschwein vielleicht eine Chance, da sie wendiger sind. Ansonsten ist das Wildschwein immer überlegen, weil es viel mehr Körpermasse aufbringt.
und auch die siebte frage ist hier nicht unrelevant:
Warum sind Wildschweine im Herbst besonders aktiv?

Für Schwarzwild, dazu gehören auch Wildschweine, ist diese Jahreszeit besonders wichtig: Jetzt futtern sie die Fettreserven für den Winter an. Es fallen gerade Bucheggen und Eicheln von den Bäumen. Die sind ein wichtiger Energielieferant für die Wildschweine.
in der neunten frage erinnert er aber auch noch mal daran, dass wildschweine zwar allesfresser aber keine raubtiere sind, sondern aasfresser.

das heißt, sie würden nie auf futtersuche einen menschen anfallen.


1x zitiertmelden
Tourbillon Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

24.09.2017 um 20:28
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:Das Beste ist, einfach weiterzulaufen und das Tier zu ignorieren.
Da scheiden sich wohl auch wieder die Geister. Habe schon öfter gelesen, man sollte lieber erstmal stehenbleiben und dann ganz langsam rückwärts gehen und nicht umdrehen, sodass man nicht mit dem Rücken zum Tier steht, bzw geht.
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:Die Begegnung mit einem Männchen kann durchaus lebensgefährlich sein: Die Keiler versuchen einen umzuschmeißen. Vor allem aber haben sie rasierklingenscharfe Zähne.
Die Weibschen allerdings auch. Wenn die zubeißen und die Beinarterie durchtrennen, siehts auch zappenduster aus.

Iwie habe ich ja auch viel mehr Angst vor den Männchen, schon deshalb, weil die größer sind und von der Optik mehr ausmachen.
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb: Kleine Hunde hätten gegen ein Wildschwein vielleicht eine Chance, da sie wendiger sind.
Mich würde mal interessieren, wie ein Kampf zwischen Keiler und Pitbull ausgehen würde. Man sollte den Hund nicht unterschätzen, der hat eine enorme Beißkraft, kann mit einem Biss auch Knochen durchtrennen.
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:sie würden nie auf futtersuche einen menschen anfallen.
Ok, denen gehts ja nur um die Revierverteidigung und bei den Weibchen noch zusätzlich der Schutz ihrer Jungen.


1x zitiertmelden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

24.09.2017 um 20:49
Zitat von TourbillonTourbillon schrieb:Da scheiden sich wohl auch wieder die Geister. Habe schon öfter gelesen, man sollte lieber erstmal stehenbleiben und dann ganz langsam rückwärts gehen und nicht umdrehen, sodass man nicht mit dem Rücken zum Tier steht, bzw geht.
da denke ich mal, dass das auch von der situation und der position abhängig sein könnte? also wenn du eher schnell am laufen bist, und das wildschwein kommt plötzlich von der seite, dann eher weiterlaufen? aber wenn es eher vor dir ist, dann natürlich nicht direkt auf das wildschwein zu- und weiterlaufen? sondern dann eher den rückwärtsgang einlegen, denke ich auch so.
Zitat von TourbillonTourbillon schrieb:Iwie habe ich ja auch viel mehr Angst vor den Männchen, schon deshalb, weil die größer sind und von der Optik mehr ausmachen.
das ist leicht nachvollziehbar, für mich auch. glücklicherweise erkennt man den keiler ganz gut, also im bestfall schon von weitem, an seinem pinsel.

ja, sie machen von der optik auch  mehr aus, weil sie kompakter gebaut sind. während die bache eine etwas längere schnauze hat. dafür brauchts dann vlt. schon eher erfahrung oder das entsprechende wissen.

aber auch deshalb ist es ja gut, wenn man sich mit dem thema vorher beschäftigt, für alle fälle.


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

26.09.2017 um 07:23
Ja, wenn man bei "Suche" im Internet, "Wildschweine - gefährlich", eingibt, findet man schon etwas...

Aber ansonsten:

https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article114684076/Was-tun-wenn-ein-Wildschwein-vor-dir-steht.html
Nur in Extremfällen kann die Begegnung mit einem Wildschwein gefährlich sein." Die Waldbewohner sind sich ihrer Kraft durchaus bewusst. Im Grunde seien sie aber friedliche Tiere und nicht aggressiv: "Sie haben eher Angst vor Menschen.



melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

26.09.2017 um 12:40
@DreamyWoman

danke, das

https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article114684076/Was-tun-wenn-ein-Wildschwein-vor-dir-steht.html

ist ein interessanter artikel. er beschreibt, was er die drei gefährlichsten situationen nennt.

das erste, wenn man zwischen eine bache und ihre frischlinge gerät.
"Eine Bache verteidigt ihre Jungtiere auch mit dem Leben", erklärt Marcus Kühling, Geschäftsführer des Deutschen Forstvereins. Früher bekamen Wildschweine nur im Frühjahr Frischlinge, mittlerweile verteilt sich das über das ganze Jahr.
das zweite sind einzelne, verletzte keiler.

und das dritte ist die pilz-situation.
"Am meisten gefährdet ist wohl, wer in der Dämmerung oder nachts quer durch den Wald läuft und Pilze sucht", sagt Kühling. Dann rechnen die Wildschweine nicht mit Menschen, und es kommt zu einem Überraschungseffekt. "Die Reaktion ist dann genauso verschieden wie bei Menschen: Die einen schlagen zu, die anderen suchen das Weite."
das könnte auch für dich interessant sein, @Tourbillon , denke ich mal?

und steht das wildschwein direkt vor dir, gilt es, ruhe zu bewahren. hm, einfacher gesagt als getan.

so schließt der artikel:
"Ein Tier ist immer schwer einzuschätzen", sagt Kühling. Es bringe nichts, hektisch zurückzulaufen oder sich hinter einem Baum zu verstecken.

"Mit einem Stock in der Hand das Wildschwein anzugreifen ist lebensgefährlich. Denn wenn das Tier aggressiv wird, zieht man mit Sicherheit den Kürzeren."

Am besten bewege man sich langsam zurück und behalte das Tier im Blick. Oder noch besser: einen Baum oder Hochsitz suchen und schnell hochklettern
das wird das beste sein, ja.

Derweil ... am wochenende besuchte eine wildschweinfamilie das straßenfest in Brauneberg:

http://www.wochenspiegellive.de/trier/artikel/kurios-wildschweinfamilie-besucht-strassenfest-in-brauneberg-49791/
Für ihren Besuch auf dem Straßenfest haben die Schweine wohl einiges in Kauf genommen. Wie Zeugen berichteten waren die Tiere zuvor durch die Mosel geschwommen. Der Eber warf anschließend auf der Feststraße mehrere Bänke und Tische um. Dabei wurde auch eine Harley-Davidson beschädigt. Die Bache suchte sofort das Weite. Der Eber konnte anschließend vom Festgelände vertrieben werden. Die drei circa 25 Kilo schweren Frischlinge flüchtete über die B53/Moselweinstraße in einen Keller, wo sie sich verschanzten ...



1x zitiertmelden
Tourbillon Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

26.09.2017 um 14:09
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:"Mit einem Stock in der Hand das Wildschwein anzugreifen ist lebensgefährlich.
Das ist mir mittlerweile auch klar geworden :D
Ich hatte gestern noch ein YT Video gesehen, da hat in einem indischen Nationalpark ein Tiger ein Wildschwein gerissen und der Kampf ging über 7 Minuten.
Der Tiger hatte den Keiler am Boden gehabt und biss ihm in die Kehle. Nach ca 5 Minuten hat es der Keiler tatsächlich geschafft, sich noch mal  loszureißen, der Tiger packte ihn aber erneut. Nach 7 Minuten war das Video zu ende, keine Ahnung wie es ausgegangen ist. Der Keiler lebte immer noch.
Ich möchte das Video hier nicht unbedingt einstellen, ist ziemlich brutal, vor allem die Todesschreie des Keilers.

Eigentlich hätte ich vermutet, daß ein Tiger ein Wildschwein in einer halben Minute tötet, aber so war es nicht. Ich weiß allerdings auch nicht, ob der Tiger mit dem Keiler vorher noch ein bisschen "gespielt" hat, bis er ihn tötet. Das machen ja auch manche Hauskatzen mit Mäusen.


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

26.09.2017 um 16:51
@Dogmatix

Nun ja, ich gehe nicht in den Wald um Pilze zu sammeln und ich würde auch nie Beeren dort abpflücken!

Auch treibe ich mich nicht zur dunkelsten Stunde dort herum!

Die Wildschweine brauchen ihren Bewegungsraum, genau wie die Haie im Meer.

Und davor habe ich Respekt!


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

27.09.2017 um 10:31
@DreamyWoman
Ich schon,dummerweise lieben Wildschweine all das was wir auch bevorzugt an Pilzen,Nuessen und Beeren schmausen.
Sie sind extrem,kurzsichtig,riechen und hoeren aber um ein vielfaches besser.
von daher mache ich mir keine Muehe leise zu sein,ich stampfe polternd durch den Wald...kracks,berst,bruch,krunch....allerdings gibts hier genuegend Bachen die all das Gepolter gar nicht mehr interessiert,die sind so abgeklaert,die bleiben einfach stehen und bilden ne Gasse,da kann man sich dann ueberlegen,weiterlatschen oder drumrum


1x zitiertmelden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

28.09.2017 um 11:00
Zitat von WarheadWarhead schrieb:die bleiben einfach stehen und bilden ne Gasse,da kann man sich dann ueberlegen,weiterlatschen oder drumrum
Ja, ich würde dann wohl langsam zurück gehen und versuchen ganz ruhig zu bleiben!

Aber mir wird das auch ganz sicherlich nicht passieren.

Früher als Kind - ich war sehr oft mit meinen Eltern im Wald - habe ich im Winter, bei uns einige Hirsche gesehen, die vor uns im tiefsten Schnee, den Weg im Galopp überquerten.

Das fand ich so schön! :lv:


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

28.09.2017 um 12:09
Bin mal vor ein paar Wildschweinen auf einen Baum geflüchtet, war recht unwitzig.
Harrte dort einige Stunden aus und meine Blase hat gedrückt :)


1x zitiertmelden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

28.09.2017 um 21:58
Da fällt mir gerade noch eine Geschichte mit einer Begegnung Hund - Wildschwein ein. Ich war im letztem Sommer im Rahmen eines FÖJ-Seminars auf einer geführten Wanderung im bayrischem Wald. Die Begleiterin vom Nationalpark hatte ihren Hund dabei, der nicht immer angeleint war. Plötzlich nahm dieser die Witterung eines Wildschweins auf (wir als Gruppe hatten das Wildschwein noch nicht entdeckt gehabt) und wie es bei Hunden nun mal so ist, machte er Jagd auf das Wildschwein. Das Wildschwein nahm sofort Reißaus, der Hund dicht hinterher. Alles zurückrufen nützte nichts, der Hund ließ erst ab, als das Wildschwein eine ordentliche Strecke entfernt war.
Unsere Wandergruppe war von der Wildschweinjagd fasziniert und fanden es interessant wie schnell das Wildschwein weggerannt war.


1x zitiertmelden
Tourbillon Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

28.09.2017 um 23:03
Zitat von KFBKFB schrieb:Bin mal vor ein paar Wildschweinen auf einen Baum geflüchtet, war recht unwitzig.
Harrte dort einige Stunden aus und meine Blase hat gedrückt :)
Wie ist die Sache denn dann ausgegangen?
Sind die nach einigen Stunden dann freiwillig abgezogen und hattest du kein Handy mit um Hilfe zu holen?
Zitat von orixonorixon schrieb: Das Wildschwein nahm sofort Reißaus, der Hund dicht hinterher.
Hätte aber auch anders ausgehen können, manchmal drehen Wildschweine den Spieß um und setzen sich zu Wehr


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

29.09.2017 um 06:33
@Tourbillon
Handy hatte ich ausnahmsweise mal nicht dabei - wozu auch bei einem kurzen Waldpaziergang? ;)
Die sind dann irgendwann grunzend abgezogen, ich dann irgendwann runter vom Baum und flott raus aus dem Wald :D


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

29.09.2017 um 07:43
@Tourbillon
Es war noch ein recht kleines Exemplar, zwar war es kein Frischling mehr, aber vom Körperbau her war es auch noch nicht ausgewachsen. Bei einem 200 Kilo schweren Keiler wäre die Geschichte bestimmt anders ausgegangen.


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

04.10.2017 um 11:48
@Tourbillon

jetzt wird es nicht nur kurios sondern auch lebensgefährlich

schon gehört?
Stand: 02.10.2017
Jäger erschießt Pferd statt Wildschwein
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Jaeger-erschiesst-Pferd-statt-Wildschwein,jaeger302.html

es handelte sich um ein Islandpferd. in walsrode im heidekreis.
Gültiger Jagdschein

Der Mann besitzt laut Polizei einen gültigen Jagdschein. Wie es allerdings zu der Verwechslung kam, ist bislang unklar. Könne ein Jäger nicht genau erkennen, auf was er seine Waffe richte, dürfe er eigentlich nicht schießen, so ein Polizeisprecher. Die Beamten leiteten ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein. Außerdem wird der Heidekreis als Waffenbehörde die Jagderlaubnis des Mannes überprüfen.
hier auch mit nem foto von nem islandpferd:
03.10.2017 - 10:50 Uhr
Walsrode – Was für eine tragische Verwechslung! Ein Jäger (65) hat ein Islandpony erschossen – weil er dachte, es wäre ein Wildschwein.
http://www.bild.de/regional/bremen/pferd/mit-wildschwein-verwechselt-jaeger-erschiesst-islandpony-in-walsrode-53409160.bild.html

also islandpferde haben eine widerristhöhe von maximal 1,48 meter.

hab mich auch informiert. also scheinbar ist es so, dass es für eine verlängerung des jagdscheins ausreicht, rechtzeitig den schein einzureichen. mit dem nachweis auch entsprechender eignung und fitness ist es wohl nicht so.

und ich mein, ich bin ja wie du gerne im wald. ich überrage islandpferde schon sicher. aber ich suche ja auch wie du schon mal was auf dem boden, spuren oder fußabdrücke oder so.

aber vielleicht sollten wir von nun an etwas vorsichtiger sein, uns dabei oder bei anderen tätigkeiten auf alle viere zu begeben? auf jeden fall sollte es von vorteil sein, nicht die vertikal-aufgerichtete stellung aufzugeben.


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

04.10.2017 um 12:10
@Dogmatix
Nun ja, wenn du nackt in den Wald gehst und ähnlich behaart wie ein Wildschwein bist, dann hilft wohl nur Daumendrücken.
Ansonsten unterscheidet sich ein vollständig bekleideter Menschen (es gibt durchaus auch andere Farben als braun-grün-grau) eigentlich recht deutlich von Wildschweinen.


melden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

04.10.2017 um 12:25
@Zyklotrop

da hast du nicht unrecht.

aber so ein pferd ist schon um einiges höher und der kopf eines islandpferdes unterscheidet sich  doch eigentlich auch recht deutlich vom kopf eines wildschweins, meinst du nicht?

oder glaubst du, der jäger hat da einfach mal schnell abgedrückt, als das pferd am beweiden oder grasen war, ohne zu schauen, ob sich der kopf mal etwas hebt?


1x zitiertmelden

Wildschweine - Wie gefährlich sind sie für uns Menschen wirklich?

04.10.2017 um 12:37
@Dogmatix
Wild und besonders Schwarzwild anzusprechen ist nicht einfach. Ist das nicht zweifelsfrei möglich hat der Schuss zu unterbleiben.
Der Jäger hat sich da an elementare Vorschriften nicht gehalten und ist dementsprechend auch zu behandeln.
Dafür gibt es mE keine Entschuldigung.


melden