Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Knuts wahre Todesursache

12 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tod, Wahrheit, Knut ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Knuts wahre Todesursache

16.06.2017 um 10:25
Hallo zusammen

Was haltet ihr von seinem Tod??
Ich bin etwas verwirrt, im Internet steht über all er sei an einer seltenen Krankheit gestorben und wäre zusammengebrochen in den Pool gefallen.

Doch beim letzten Video von seinem Tod, sieht man wie er verwirrt ist und plötzlich hört man ein Knall. Dann versucht er taumelnd mit der Tod was rauszukriegen und fällt ins Wasser. Dabei erklärt man, dass er an einer schief gelaufenen Betäubung quallvoll ertrunken ist, sein Kopf für paar Sekunden noch über Wasser halten konnte.

Ein Video sagt doch mehr als 1000 Worte.

Was entspricht jetzt der Wahrheit: Krankheit oder schief gelaufene Betäubung.
Was denkt ihr darüber, wollen sie seinen Tod vertuschen um nicht als Tierquäler da zu stehen und er sei auf natürliche Weise gestorben??

Schreibts in die Kommentare.


1x zitiertmelden

Knuts wahre Todesursache

16.06.2017 um 10:26
[Youtube: Eisbär Knut stirbt vor laufender Kamera
Eisbär Knut stirbt vor laufender Kamera



melden

Knuts wahre Todesursache

16.06.2017 um 10:31
Vor dem Schuss erkennt man, dass er ein Anfall hatt.
- extrem zitterte
- verwirrt
- taumelnd
- Kreislaufprobleme, kann kaum mehr stehen
- läuft immer im Kreis umher = dreht sich um sich selbst
- apathisch
- Stolpern
- Muskelzuckungen


melden

Knuts wahre Todesursache

16.06.2017 um 10:33
Sie hätte doch warten können, bis er am Boden liegt und dann betäuben. Statt im Stehen zu betäuben, da die Tiere meistens noch paar Schritt gehen und umfallen. Wär doch leichter gewesen und weniger quallvoll.


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Knuts wahre Todesursache

16.06.2017 um 10:55
Zitat von NatsukiNatsuki schrieb:ein Knall.
Einen Knall.
Das schreib ich mal exemplarisch für alle von dir gemachten Fehler in dem Unsinnspost. Und es sind viele.

Ein Betäubungsgewehr wird luftdruckbetrieben. Da hört man keinen Knall.

Ich würde das insgesamt als Blödsinn abschreiben.


melden

Knuts wahre Todesursache

16.06.2017 um 10:57
@Natsuki
In zoos wird nooooormalerweise mit blasrohr betäubt, maximal mit blasgewehr. Das erzeugt 1. keine große aufprallwucht und 2. gibts keinen typischen gewehrknall, der die tiere nochmals zusätzlich in panik versetzen würde. Eine geplante betäubung wird auch nicht von ausserhalb des geheges getätigt, sondern im abgeschirmten bereich. Eine ausserplanmäßige betäubung nicht vom zuschauerrand, sondern "auf augenhöhe".

Für mich sieht das wie ein epileptischer anfall aus. Unruhe, zuckungen, im kreis drehen, umkippen. Alles recht typisch. Wenn man währenddessen ins wasser fällt, dann ist das ..... naja nicht sonderlich lebensverlängernd.

Du kannst dir diesbezüglich gern videos von epileptischen anfällen bei tieren im allgemeinen anschauen.


melden

Knuts wahre Todesursache

16.06.2017 um 10:58
Also hatte er wirklich eine Veränderung im Gehirn ihn getötet.


melden

Knuts wahre Todesursache

16.06.2017 um 11:03
@Natsuki
Nee er ist ertrunken aufgrund von kontrollverlust. Die krankheit ansich hat ihn nicht getötet.


melden

Knuts wahre Todesursache

16.06.2017 um 11:05
Es steht überall im Internet, dass er an einer seltenen Krankheit gestorben ist und deshalb seine Mutter ihn verweigert hatte, weil er psychisch krank war und er keine Überlebenschance hatte.


melden

Knuts wahre Todesursache

16.06.2017 um 11:37
@Natsuki
Er hatte eine seltene krankheit, die ihn aber nicht getötet hat. Im video ist ein epileptischer anfall zu sehen, gestorben ist durch ertrinken. Drei paar schuhe. Gelesen habe ich von einer hirnhautentzündung (krankheit), die den anfall verursacht hat. Wäre er nicht ins wasser gefallen und ertrunken, dann könnte er (oder auch nicht) noch leben. Jedenfalls wäre er dann nicht durch ertrinken an diesem tag gestorben.


melden

Knuts wahre Todesursache

03.07.2017 um 16:25
Ich seh das in etwa wie gastric.

Da war meiner Einschätzung nach keine Betäubung im Spiel.

Betäubungsmittel wirken sehr viel besser und kalkulierbarer, wenn sie in einer ruhigen Situation mit wenig Trubel verabreicht werden.

So wie Knut vor dem Anfall da stand ergibt es überhaupt keinen Sinn ihn dort zu betäuben (allenfalls wenn irgendwer oder irgendwas ins Gehege gefallen wäre oder dergleichen aber das war ja offenkundig nicht der Fall).

Auch ich sehe hier ein Tier das irgendeine Form von Anfall hat ob nun epiform oder sonst was.

Das er ertrunken ist liegt einfach daran, dass er bewusstlos ins Wasser gefallen ist. Eisbären können ihre Nasenlöcher zwar "verschließen" aber bei Bewusstlosigkeit bzw einem epiformen Anfall ist es wahrscheinlich das dieser Mechanismus versagt.

Ob seine Mutter ihn deswegen schon nicht angenommen hat ist reine Spekulation und ich persönlich halte das auch für eher unwahrscheinlich, denn selbst wenn seine Krankheit angeboren war so ist sie ja offensichtlich erst lange nachdem er ein Saugwelpe war "ausgebrochen", denn erfahrungsgemäß überleben solche Tierchen den Verstoß des Muttertiers und die Handaufzucht nur dann wenn sie von guter Gesundheit sind und auch wenn ich kein Eisbärexperte bin erschien mir seine Entwicklung als Jungtier sehr normal.


Da hat sich entweder in seinem Hirn ein Defekt entwickelt oder eine angeborene Erkrankung ist ausgebrochen.

Ich habe auch meine Zweifel, dass er noch leben würde wenn er an diesem Tag nicht ins Wasser gefallen und ertrunken wäre.
Solche Anfälle sind meistens lebensgefährlich. Nicht nur weil das Tier stürzen oder ertrinken kann sondern weil auch Hirnfunktionen betroffen sein können die überlebenswichtig sind.


Um dem was genau passiert ist noch näher zu kommen bräuchte ich den Sektionsbericht, aber eine schief gelaufene Betäubung schließe ich anhand Begleitumstände, der Symptomatik und der Situation in der er verstarb vollständig aus.


melden

Knuts wahre Todesursache

03.07.2017 um 21:30
Unüberhörbar hört man einen Schuss, dann fällt er ins Wasser und kämpft um sein Leben.
Knuts wahre Todesursache: Er wurde erschossen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Natur: Haustierbestattung
Natur, 85 Beiträge, am 02.11.2016 von Grymnir
Evolet84 am 20.05.2011, Seite: 1 2 3 4 5
85
am 02.11.2016 »
Natur: Meine Katze trauert meinen verstorbenen Vater nach-wie trösten?
Natur, 13 Beiträge, am 31.03.2015 von Marina1984
tr6telos am 19.03.2015
13
am 31.03.2015 »
Natur: Meerschwein verstorben
Natur, 99 Beiträge, am 21.05.2014 von Neonblue
Dysnomia am 10.01.2011, Seite: 1 2 3 4 5
99
am 21.05.2014 »
Natur: Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?
Natur, 56 Beiträge, am 25.01.2014 von Wolkenleserin
rauperabeprinz am 17.01.2012, Seite: 1 2 3
56
am 25.01.2014 »
Natur: Leid Tiere - Leid Menschen, Trauer?!
Natur, 8 Beiträge, am 06.10.2014 von Rattensohn
NordicStorm am 06.10.2014
8
am 06.10.2014 »