Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Spinnentiere

9.185 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Spinnen, Naturwissenschaft, Krabbeltierchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Spinnentiere

10.01.2024 um 23:09
Zitat von zaramandazaramanda schrieb:Ihn da einfach iwo hinzukippen wäre doch nicht so nett oder?
Das wäre nicht nur nett, sondern auch lebenswichtig, auf Dauer kannst du die Spinne nicht in dem Behälter lassen.


melden

Spinnentiere

11.01.2024 um 00:57
@ProjectSerpo
Ne das hatte ich auch nicht vor. Ich dachte nur ihn mit Becher dahin zu stellen und ihn nicht einfach auszukippen. Natürlich ohne Deckel.
Der hat die Nacht hier gut verbracht. Im Deckel waren Löcher. Also Luft hat er bekommen.
Hab ihn mit Becher abgestellt ( ohne Deckel )
So kann er allein entscheiden ob und wann er rausgesucht.


melden

Spinnentiere

28.01.2024 um 10:17
In einem Supermarkt (in Deutschland) wurde diese tropische Spinne aus die Familie der Selenopidae gefunden. Da diese sehr flach sind, werden sie im englischen auch:"Flatties" genannt. Wenn Beutetiere von hinten festgestellt werden, drehen sie sich Blitzschnell um und erreichen eine Umdrehung,die von Landtieren jemals die schnellste Bewegung gemessen wurden. Sie können sich in noch so kleine und enge Spalten flüchten und auch diese Spinne verschwand unter einem Regal, wie es geheißen hat.
Höchstwahrscheinlich eine aus der Gattung Selenops, aus Südafrika oder Australien. Die Spinnen sind harmlos und für Menschen nicht gefährlich. Ein sehr seltener Fund. Dafür ein wunderschöner, meine Lieblingsspinnen.
Hoffentlich wird sie noch gefunden und bekommt in einem Terrarium ein schönes Zuhause, nicht dass sie im Supermarkt noch eingeht oder getötet wird.


FB IMG 1706432608384


melden

Spinnentiere

16.02.2024 um 14:19
IMG 20240216 141524Original anzeigen (1,4 MB)

Die erste Listspinne (Pisaura mirabilis), die ich dieses Jahr gesichtet habe.


1x zitiertmelden

Spinnentiere

16.02.2024 um 14:41
Zitat von ProjectSerpoProjectSerpo schrieb:Die erste Listspinne (Pisaura mirabilis), die ich dieses Jahr gesichtet habe.
Ein schönes Exemplar.
Ich hoffe ich habe auch wieder welche im Garten.


melden

Spinnentiere

18.03.2024 um 22:42
Kann jemand die genaue Art dieser drei bestimmen?

x03Original anzeigen (0,9 MB)

x04Original anzeigen (1,0 MB)

x05Original anzeigen (0,9 MB)

Besten Dank schon mal...


1x zitiertmelden

Spinnentiere

26.03.2024 um 08:36
Das ist ein schwieriges Spinnenrätsel. Google Lens ist bei allen überfordert.
Nummer 3 lässt sich meiner Meinung nach immerhin nach Form und Farbe auf zwei heiße Kandidaten eingrenzen:

https://wiki.arages.de/index.php?title=Coelotes_terrestris
(Gewöhnliche Bodentrichterspinne)

https://wiki.arages.de/index.php?title=Gnaphosa_lucifuga
(Nachtplattbauchspinne)

Ich würde auf Gnaphosa tippen, weil bei deinem Fund die gelbgraue Winkelzeichnung am Hinterleib fehlt, welche kennzeichnend für die Bodentrichterspinne ist.

Die anderen beiden… Konturlose Geisterspinne und Asseljäger:
https://tierlexikon.info/dysdera-crocata/

Was ist deine Vermutung?


melden

Spinnentiere

26.03.2024 um 12:39
@Palio

Tut mir leid, aber ich bin da leider aufgeschmissen.

Klar, an den (großen) Asseljäger hab ich auch gedacht. Aber der ist dann doch eher selten, und hier in der Berliner Innenstadt erwarte ich den dann doch eher nicht. Aber wer weiß... Na jedenfalls denk ich bei dieser zweiten Spinne mittlerweile eher an die Rubinfarbene Sechsaugenspinne, Harpactea rubicunda. Die soll in Berlin sehr häufig sein.

Ja, ne Plattbauchspinne schien mir ebenfalls am wahrscheinlichsten. Aber wirklich identifizieren kann ich da nix. Sowohl die erste als auch die dritte Spinne haben ein braunes Prosoma, ein graues Ophistosoma sowie graue Beine mit einem braunen ersten Glied. Nur in unterschiedlicher Tönung, und in abweichender Zeichnung des Ophistosomas.

Die Coelotes t. hat braune Beine, ebenso die Gnaphosa l. Auch wenn bei letzterer die weiteren Beinglieder heller ausfallen können, so sollte es dennoch ein helleres Prosoma-Braun sein, kein Ophistosoma-Grau wie auf den Fotos.

Alle drei Spinnen stammen übrigens aus der selben Schaufelvoll Komposterde, die ich vor zwei Wochen durchsiebte.


2x zitiertmelden

Spinnentiere

26.03.2024 um 13:50
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:so sollte es dennoch ein helleres Prosoma-Braun sein, kein Ophistosoma-Grau wie auf den Fotos.
Ok, dann nochmal eine Art mit besser passendem Beinkleid:


IMG 0848Original anzeigen (0,4 MB)

Einige Exemplare der Art sehen ganz anders aus, aber die oben trifft deine ganz gut.

Quelle: https://www.biolib.cz/en/image/id253159/


melden

Spinnentiere

26.03.2024 um 19:16
Danke, @Palio

Zwar glaube ich nicht, daß es diese ist; der Lebensraum paßt nicht zu einem schattigen Kompost im Tiefland. Aber dennoch denke ich, Du hast mich auf die richtige Gruppe gebracht: die Plattbauchspinnen. Muß mal in der Roten Liste Berlin nachsehen, welche hier vorkommen.

Die erste Spinne halte ich mittlerweile für ne Finsterspinne. Auch da werd ich noch weitersuchen.

Danke nochmal.


melden

Spinnentiere

27.03.2024 um 23:23
Heute haben wir unsere Gartentische und -stühle ausgeklappt und aufgestellt (werden sie Ostermontag brauchen). Den Winter über standen sie draußen unterm Carport-Dach, in eine große Folie eingewickelt. Als ich die abmachte, fand ich mindestens vier von diesen Hübschen:

x03Original anzeigen (2,9 MB)

x03Original anzeigen (1,1 MB)

Scheint die Hauswinkelspinne = Große Winkelspinne zu sein. Hat denen wie's scheint nicht gefallen, so hundsgemein von uns gestört und obdachlos gemacht zu werden...


melden

Spinnentiere

01.04.2024 um 21:32
IMG 20240331 141514Original anzeigen (2,0 MB)

Eine Gruppe Gartenwolfspinnen Pardosa hortensis , zwei Männchen und zwei Weibchen (oder 2 Jungtiere), in meinem Garten fotografiert.


melden

Spinnentiere

03.04.2024 um 17:36
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb am 18.03.2024:Kann jemand die genaue Art dieser drei bestimmen?
Anhang diese etwas verschwommenen Fotos kannst du keine genauen Arten bestimmen lassen,sorry.

Die unterste Spinne ist vermutlich eine Amaurobius ferox und die in der Mitte eine Dysdera crocata, man kann bei denen aber nie wirklich sicher sein.


1x zitiertmelden

Spinnentiere

04.04.2024 um 13:53
Zitat von SangritanaSangritana schrieb:Die unterste Spinne ist vermutlich eine Amaurobius ferox
Könnte auch gut sein, wenn man die Fundspinne mit dieser hier vergleicht:

Amaurobius feroxOriginal anzeigen (0,7 MB)
https://insektarium.net/araneae-2/amaurobiidae-sidliszowate/amaurobius-ferox-sidlisz-piwniczny/

Die Beine der Kellerspinne sollen braun sein, aber auf den Fotos sehen sie teilweise auch mal grau aus, wie oben oder bei dieser hier:
https://www.natur-in-nrw.de/HTML/Tiere/Spinnen/TSP-35.html#

Die Spinne von @perttivalkonen lässt außerdem bei genauem Hinsehen wohl doch eine gelbliche Zeichnung auf dem Hinterleib erahnen, allerdings schwach ausgeprägt.


1x zitiertmelden

Spinnentiere

04.04.2024 um 14:07
Yepp, danke Euch beiden.

Die Amaurobius ferox hatte ich auch mal in der Auswahl, fand sie aber nicht so passend. Das Bild von Insektarium.net aber zeigt ne Variante, die wie's scheint wirklich gut paßt. Kellerspinne und (wahrscheinlich doch) Großer Asseljäger. Zwei von dreien.


melden

Spinnentiere

04.04.2024 um 20:54
Zitat von PalioPalio schrieb:Die Beine der Kellerspinne sollen braun sein
Die Färbung ist nicht maßgebend. Schau dir das dritte Foto aus deinem Link an

https://insektarium.net/araneae-2/amaurobiidae-sidliszowate/amaurobius-ferox-sidlisz-piwniczny/

Dort sieht sie auch ganz anders aus. Es sind andere Merkmale entscheidender bei einer Bestimmung.


1x zitiertmelden

Spinnentiere

05.04.2024 um 06:34
Zitat von SangritanaSangritana schrieb:Die Färbung ist nicht maßgebend. Schau dir das dritte Foto aus deinem Link an
Aber auch dort hat das Exemplar braune Beine.
So wird Amaurobius ferox auch auf der Seite der Arachnologischen Gesellschaft beschrieben:
Prosoma dunkel rotbraun, bei den Jungtieren heller. Gesamter Kopfbereich dunkel abgesetzt. Opisthosoma sehr dunkel graubraun mit gelblichem Muster aus Herzmal und Winkelflecken. Beine bräunlich mit angedeuteter dunkler Ringelung (vor allem beim Männchen)
https://wiki.arages.de/index.php?title=Amaurobius_ferox

Die Beine bei der Kompostspinne sehen hingegen bis auf das erste Beinglied grau aus:
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb am 26.03.2024:Sowohl die erste als auch die dritte Spinne haben ein braunes Prosoma, ein graues Ophistosoma sowie graue Beine mit einem braunen ersten Glied. Nur in unterschiedlicher Tönung, und in abweichender Zeichnung des Ophistosomas.
Die Suche nach grauen Beinen hatte erschwert, die richtige Art zu finden.
Wenn man sich die Bilder von @perttivalkonen und dem Insektarium aber genauer ansieht, erkennt man, dass die Farbe der Beinglieder teilweise wohl nur grau wirkt durch eine stärkere Behaarung. Darunter werden sie vermutlich braun sein und passen somit auch wieder zur grundsätzlichen Beschreibung der Art.

Dein Tipp war also genau richtig.
Hast du einen Tipp zu Nr. 1?


1x zitiertmelden

Spinnentiere

08.04.2024 um 04:43
Zitat von PalioPalio schrieb:Aber auch dort hat das Exemplar braune Beine.
Ja aber in anderen Brauntöne.


Am.ferox .Original anzeigen (0,2 MB)

Amaurobius-feroxOriginal anzeigen (0,5 MB)

Man könnte auf dem ersten Blick durchaus für eine andere Spinnenart halten,sind es aber nicht.


melden

Spinnentiere

11.04.2024 um 14:20
Neulich in' Jarten:

x03Original anzeigen (1,5 MB)

Eine Listspinne beim Sonnetanken.


melden

Spinnentiere

12.04.2024 um 20:03
Und schon wieder ne Anfrage. Was ist das?

x03Original anzeigen (1,1 MB)

OK, irgendein kleiner Laufwolf, Pardosa. Aber näher konnt ichs nicht rausfinden.

Der Kleine saß heut auf einem Ziegelstein einer Beetumfassung im sonnigsten und wärmsten Bereich unseres Gartens zwischen Trittrasen, Majoran und Lavendel und sonnte sich.


1x zitiertmelden