Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Insekten und Spinnen

7.168 Beiträge, Schlüsselwörter: Insekten, Spinnen, Käfer, Naturwissenschaft, Krabbeltierchen
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Insekten und Spinnen

Insekten und Spinnen

14.09.2020 um 18:36
Hier bin ich auch mal auf das allgemeine Allmy- Schwarmwissen angewiesen. Hab selbst schon mit allen möglichen Schlagwörtern gegoogelt, aber leider nichts zutreffendes gefunden. Wer hat diese Löcher gebuddelt?

20200914 112012Original anzeigen (2,2 MB)

Fundort: Ostholstein, dichter Buchenmischwald, Waldweg, Hügelkuppe, sehr trockener aber festgetretener Boden. In den Senken ist der Waldboden sehr sehr feucht, auf dieser Hügelkuppe dagegen knochentrocken. Obwohl ich gute 10 Minuten auf der Lauer lag, war kein Insekt zu sehen, dem diese Höhlen zuzuordnen gewesen wären.
Außerdem waren das nicht die einzigen Löcher, es gab noch etliche mehr, auf eine Strecke von ca. 7 bis 10 Meter waren auf der rechten Seite des Weges eine Vielzahl davon. Auf der linken Seite kurioser Weise nur ein einziges.



melden

Insekten und Spinnen

14.09.2020 um 18:41
Zitat von ShauntheCreep
ShauntheCreep
schrieb:
Wer hat diese Löcher gebuddelt?
Das könnten Grabwespen gewesen sein. Vielleicht sogar der Bienenwolf.



melden

Insekten und Spinnen

14.09.2020 um 18:43
Zitat von docmat
docmat
schrieb:
Das könnten Grabwespen gewesen sein. Vielleicht sogar der Bienenwolf.
Dachte sofort an Erdwespen. Bei uns vorm Haus haben die ähnliche Löcher gebuddelt.



melden

Insekten und Spinnen

14.09.2020 um 19:12
@docmat
@ayashi

Ok, danke für eure Antwort. Zuerst dachte ich an Ameisen, weil die ja zwischen Gehwegplatten auch solche Häufchen produzieren. Dagegen sprach allerdings ganz eindeutig, dass nicht eine einzige Ameise zu sehen ist und zudem die Löcher für Ameisen ziemlich groß wären.



melden

Insekten und Spinnen

14.09.2020 um 21:15
Auf den Efeublüten tummelten sich heute jede Menge Bienen und Wespen, das war richtig laut.

https://www.allmystery.de/files/pn_gptuep6ulftn_20200914_155541.mp4?key=a2.7zwdjrmu7ma6mkc4v7hzd7zpchq2zhveguwpl3raptr4d...



melden

Insekten und Spinnen

14.09.2020 um 22:14
Hier ein seltener Schmetterling, den ich schon vor 2 Jahren einmal in meinem Garten entdeckt habe. Dieses Jahr kam er wieder zu Besuch. Es handelt sich um den Russischen Bär oder auch spanische Flagge.
Er steht auf der roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten.

20200806 114721 1Original anzeigen (2,4 MB)

20200806 114607 1Original anzeigen (5,1 MB)



melden

Insekten und Spinnen

14.09.2020 um 23:10
Zitat von elas9854
elas9854
schrieb:
Es handelt sich um den Russischen Bär oder auch spanische Flagge.
Sehr schöner Schmetterling :)
Tolle Bilder.



melden