Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Quake Watch 2011

3.804 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltuntergang, Japan, Ende, Erdbeben, 2011, 2010, Tsunami, 7, Chile, Kalifornien, Stärke + 18 weitere

Quake Watch 2011

15.04.2011 um 17:08
@Ruthle
Also die Sonne wird noch nicht sooo lange erforscht...

Ich persönlich gehe aber nicht von einem Zusammenhang zwischen Sonnenaktivitäten und Erdbeben aus, höchstens dass das etwas "mitwirkt", aber eine untergeordnete Rolle spielt.

Klingt für mich irgendwie logischer das die "schwimmenden" Platten immer wieder mal einfach Spannung aufbauen und Spannung lösen, ich kann mir irgendwie nicht vorstellen wie die Sonne da mitspielen soll?!?

Aber wer weis?

Ich finds ehrlich zb. gesagt lächerlich das Wissenschaftler davon ausgehen die Sonneflecken haben einen 11 Jährigen Zyklus und Basta!
Wie lange beobachten wir die Sonnenflecken? 100, 200 Jahre?

Und wie lange existiert die Sonne schon? 4,6Milliarden Jahre.....

Da von einem Zyklus zu sprechen find ich doof ;-)
aber naja das ist ein anderes Thema,


Nichts desto trotz wäre uns ein Zusammenhang zwischen Erdbeben und Sonnenflecken glaub ich schon viel Früher aufgefallen...

mfg


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

15.04.2011 um 18:26
@sentex
sentex schrieb:nö im April war gar nix.
Danke für Deine Hilfe.

Das weist für mich einmal mehr darauf hin, daß es keinen Zusammenhang zwischen Sonnenaktivität und Erdbeben gibt.

Auch hätte, wenn es so sein sollte, Vorgestern ein starkes Erdbeben auftreten sollen.

@matula
matula schrieb:es gibt sonnenstürme, die beben auslösen, ja, allerdings nicht jeder, es gibt genug starke beben ohne sonnenstürme, oder flecken, es kommt halt eine gewisse eigendynamik unserer erde dazu die man nicht berechnen kann...
Schon aus diesem Satz geht ja hervor, daß ein Zusammenhang eher Zufall, als erwiesen ist.

@caviaporcellus
caviaporcellus schrieb:Puuuh du fragst Sachen. Ich les in letzter Zeit so viel Kram das ich nicht jede Quelle nachvollziehen kann. Ich sage auch nicht, dass das so ist, nur weil ich es da gelesen habe. Alles was ich schreibe sind absolute nicht aussagekräftige Vermutungen, vielleicht sollte ich das noch mal dazu sagen. Ich meine das war irgend ne Maya-Eso-Seite über die ich da gestolpert bin, oder ein Buch oder sowas.
Das habe ich mir schon gedacht. So wie es sich mir darstellt, lässt sich Deine Vermutung nicht nachweisen.
caviaporcellus schrieb:möchtest du die tabelle?
Danke für das nette Angebot. Ich habe einfach Deine eingestellte Tabelle kopiert und mit einem Bildbearbeitungsprogramm geöffnet. Da kann ich dann alles erkennen.
Buchi04 schrieb:Starke Beben sieht man in der Grafik bei niedriger und höherer Sonnenaktivität etwa gleichermaßen...
Larry08 schrieb:Was ich damit sagen will, starke Beben kommen vor, egal ob die Aktivität der Sonne hoch ist oder nicht.
Das sehe ich ebenso. Bisher kann ich nicht nachvollziehen, daß es einen wirklich nachweisbaren Zusammenhang zwischen Aktivitäten auf der Sonne und Erdbeben gibt.

Es sieht eher nach Zufall aus.

Von wissenschaftlicher Seite wird auch kein Zusammenhang gesehen.

@kaeferchen
@Ruthle
@N2012
@endgame
@ChesleyB.S.
@tonimahoni09
@kosima


melden

Quake Watch 2011

15.04.2011 um 18:29
Natürlich stehen die erdbeben nicht im direkten zusammenhang mit der sonnenaktivität.
nur da das erdmagnetfeld unheimlich am schwächeln ist, was ja mitlerweile seit anfang des jahres so ist und diese phase auch keinem zyklus oder sonstigen annomalie unterliegt sondern höchst ungewöhnlich und derart noch nicht beobachtet wurde, muss man wengstens, da man es ja auch nicht auschließen kann, die möglichkeit von einem evtl. zusammenspiel der versch. ereignisse in betracht ziehen. denn diese vielen unregelmäßigkeiten, die sich ja durch die verschiedensten bereiche, ob mensch oder auch natur ziehen, lassen sich meines erachtens langsam auch nicht mehr mit nem bisle platten verschiebung oder halt mal ne unregelmäßigkeit der natur, was ja schon mal vorkommt oder das es nur ein dummer zufall ist, erklären.

http://www2.nict.go.jp/y/y223/simulation/realtime/


melden
melden

Quake Watch 2011

15.04.2011 um 18:46
@tonimahoni09


Ich bin ja selbst kein Experte, bin mir persönlich aber ganz sicher dass die Erde sich momentan genauso normal verhält wie immer.

Wir leben nur ~80 Jahre bewusst auf dieser Kugel und Erdbebenforschung gibts auch noch nicht lang ......d.h. wir können sowieso nicht feststellen ob das normal ist oder nicht.
Wir wissen noch so gut wie GAR NICHTS ;-) Also empfinde ich das Ereignis gerade nicht unbedingt ungewöhnlich, sondern interessant, wenn auch tragisch.


Für uns ist es auf JEDENFALL ungewöhnlich, aber wer weis, vielleicht geschieht sowas alle 1000000 Jahre, dann wärs zwar selten, aber wieder "normal".

mfg


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

15.04.2011 um 19:17
Zu den zu erwartenden vermehrt auftretende Sonnenstürmen habe ich folgendes gefunden.

Wobei es auch in dem Link keinen Zusammenhang mir Erdbeben gibt.

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/2012-und-der-gefahrliche-sonnensturm.php

Hier geht es etwas allgeimeiner und die Folgen eines Sonnensturmes.

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/02/keine-angst-vor-dem-sonnensturm.php

Dann mal das Extrem.

Was passiert,wenn das Erdmagnetfeld ganz verschwindet, bzw ein Polsprung stattfindet?

Auch hier ist nicht von zu erwartenden Erdbeben die Rede.

Youtube: Alpha Centauri Was passiert wenn das Erdmagnetfeld verschwindet Teil 1

Youtube: Alpha Centauri Was passiert wenn das Erdmagnetfeld verschwindet Teil 2

@tonimahoni09
tonimahoni09 schrieb:nur da das erdmagnetfeld unheimlich am schwächeln ist, was ja mitlerweile seit anfang des jahres so ist und diese phase auch keinem zyklus oder sonstigen annomalie unterliegt sondern höchst ungewöhnlich und derart noch nicht beobachtet wurde
Es sind die Auswirkungen des anstehenden Polsprunges. Das wird in den beiden Videos von Harald Leesch sehr gut erklärt.

Ich kann von wissenschaftlicher Seite bisher keinen nachgewiesenen Zusammenhang zwischen Sonnenaktivität, Erdmagnetfeld und Erdbeben finden.

Hingegen ist nachgewiesen, daß Erdbeben Auswirkungen auf Erddrehzahl und Erdachse haben.


melden

Quake Watch 2011

15.04.2011 um 20:25
@klausbaerbel
Es besteht die erhöhte CHANCE dass es zu starken Beben bei starker Sonnenaktivität kommt, nicht dass es bei jeder starken Sonnenaktivität zu einem starken Beben kommt. ;)

@kaeferchen
Ja die hab ich gelesen, aber von dort hab ich diese Theorie nicht her.

Stärke 13 im Ozean... unmöglich, wäre viel zu stark!


Ich denke es gibt bestimmte Zeitspannen, "wenige Beben, mehr Beben, starke Beben, viele starke Beben, Megabeben - RUHE - wenige Beben, mehr Beben .... und immer so weiter"

lg


melden

Quake Watch 2011

15.04.2011 um 23:16
@klausbaerbel
Es besteht die erhöhte CHANCE dass es zu starken Beben bei starker Sonnenaktivität kommt, nicht dass es bei jeder starken Sonnenaktivität zu einem starken Beben kommt.


So sehe ich das auch....


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

16.04.2011 um 11:51
@sentex
@Ruthle
sentex schrieb:Es besteht die erhöhte CHANCE dass es zu starken Beben bei starker Sonnenaktivität kommt, nicht dass es bei jeder starken Sonnenaktivität zu einem starken Beben kommt.
Das klingt für mich nach folgendem:

"Ein Zusammenhang ist nicht sichtbar. Es ist eher ein zufälliges Zusammenfallen von Sonnenaktivität und Erdbeben."

Wie sollte sich denn die Sonnenaktivität auf Erdbeben auswirken?

Ich meine, wie kann eine Beeinflussung des Erdmagnetfeldes Erdbeben begünstigen, oder gar auslösen.

Ich kann das nicht nachvollziehen.

Ich sehe nur Vermutungen, weil es manchmal vor starken Erdbeben eine erhöhte Aktivität der Sonne gab.

Eine Erklärung welcher Mechanismus das in Gang setzen kann fehlt völlig, bzw habe ich bisher noch nicht gefunden.
Einzige Ausnahme sind ESO oder VT-Seiten, deren Erklärung allerdings alles Andere als schlüssig und nachvollziehbar sind.


melden

Quake Watch 2011

16.04.2011 um 14:55
Es besteht die erhöhte CHANCE dass es zu starken Beben bei starker Sonnenaktivität kommt, nicht dass es bei jeder starken Sonnenaktivität zu einem starken Beben kommt.

Das klingt für mich nach folgendem:

"Ein Zusammenhang ist nicht sichtbar. Es ist eher ein zufälliges Zusammenfallen von Sonnenaktivität und Erdbeben."
@klausbaerbel

sehe ich auch so....

Heut hats in Tokio wieder gewackelt:
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/japan/2723018/erneut-schweres-erdbeben-japan.story

mfg


melden

Quake Watch 2011

16.04.2011 um 15:23
@klausbaerbel
Ich denke, das hat dann was mit der Lithosphäre zu tun ;)

oder führt zum Aufstieg unterirdischer Lava die eine Kettenreaktion auslöst.. und am Ende gibts n Beben.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

16.04.2011 um 15:53
@sentex

Kannst Du das eventuell etwas genauer erklären?

Die Lithosphäre an sich hat ja mit dem Erdmagnetfeld nichts zu tun.

Das Erdmagnetfeld wird ja durch den äußeren Erdkern erzeugt.

http://n.ethz.ch/student/seana/download/ZF_Lithosphaere_2004.pdf

Und warum steigt Magma vom Erdkern her aufgrund Einwirkung von Sonnenaktivität auf?

Irgendwie kann das Niemand wirklich erklären. Was aber schon wichtig wäre, um nachvollziehbar zu sein.


melden

Quake Watch 2011

16.04.2011 um 15:59
@klausbaerbel
Teilchen... ;)


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

16.04.2011 um 16:07
@sentex

Och bitte, das ist doch jetzt nicht Dein Ernst oder?

Teilchen esse ich Nachmittags zum Kaffee.

Deine Antwort ist wirklich keine Erklärung zu meiner Frage. Sie macht eher den Eindruck, daß Du Dich lustig machen willst.


melden

Quake Watch 2011

16.04.2011 um 16:29
@klausbaerbel
Ja gut, Herr Professor. Sie haben voll und ganz recht.

Ich beende unsere Diskussion hiermit, was man nicht glauben will, das glaubt man nicht.
Man glaubt nur das, was man als logisch betrachtet, und man betrachtet nur das als logisch, was Wissenschaftler sagen und in der Presse steht.


Was genau die Aktivität bewirkt, weiß ich auch nicht, ich bin keine Kontinentalplatte, aber ich denke schon, dass die Sonne Einfluss hat... und irgendetwas auslöst.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

16.04.2011 um 16:48
sentex schrieb:Ja gut, Herr Professor. Sie haben voll und ganz recht.

Ich beende unsere Diskussion hiermit, was man nicht glauben will, das glaubt man nicht.
Das hat mit glauben wollen nichts zu tun.

Aber wie ich sehe ist es für Dich eine reine Glaubensfrage. Insofern ist eine Diskussion darüber auch wirklich sinnlos, bzw kann nie eine Diskussion sein.

Du stellst es Dir sicherlich folgendermaßen vor:

"Ich sentex sage es ist so." Und alles sagt: "Ja stimmt, es kann garnicht anders sein."
sentex schrieb: und man betrachtet nur das als logisch, was Wissenschaftler sagen und in der Presse steht.
Da Du, wie man gesehen hat, keine glaubhafte Erklärung geben kannst bleibt ja auch nicht viel mehr übrig.
Außer natürlich Eso und VT-Seiten.
sentex schrieb:aber ich denke schon, dass die Sonne Einfluss hat... und irgendetwas auslöst.
Das denke ich auch. ;)


melden

Quake Watch 2011

16.04.2011 um 16:49
@sentex
sentex schrieb:Ich beende unsere Diskussion hiermit, was man nicht glauben will, das glaubt man nicht.
Und was man unbedingt glauben will, das..... ;-)
sentex schrieb:Man glaubt nur das, was man als logisch betrachtet, und man betrachtet nur das als logisch, was Wissenschaftler sagen und in der Presse steht.
"

Komische Argumentation....hat doch hier niemand gesagt.....

nur ich versteh nicht (und ich bin solchen sachen normalerweise sehr aufgeschlossen) wie du auf das kommst:
sentex schrieb:Was genau die Aktivität bewirkt, weiß ich auch nicht, ich bin keine Kontinentalplatte, aber ich denke schon, dass die Sonne Einfluss hat... und irgendetwas auslöst.

Anhand welcher Daten kommst du zu deiner Vermutung?
Würd mich nur interessieren........
Irgendwelche Anhaltspunkte müsste es doch geben, und momentan seh ICH nirgends einen Zusammenhang.

Also beruht es doch nur auf Glauben, wie das Ufo am Mond...^^

mfg


melden

Quake Watch 2011

16.04.2011 um 16:51
wechselwirkungen von teilchenströmen der sonne.
was soll daran lustig sein? das magnetfeld steht ja zb. in ständiger beziehung zu den teilchenströmen der sonne. und man sieht ja die unmittelbare wechselwirkung des magnetfels darin wie sich das magnetfeld den entsprechenden intensität der ströme anpasst bzw. sich verformt. nun, wenn wie bereits erwähnt das magnetfeld teilweise kurzzeitig inaktiv ist oder ziemlich stark geschwächt und teilchen nicht durch das magnetfeld absorbiert werden, diese sicherlich wechselwirkungen bei gewissen intensitäten hervorrufen können oder man halt mal nachsachauen muss was alles durch diese ströme evtl. beeinflusst werden könnte. da fast alles ein elektromagnetisches feld besitzt ist eine wechselwirkung doch nicht unabwägig. es ist halt auch noch nichts wissenschaftlich genaustens erwiesen, weil man ja gerade im bereich der quantenphysik noch eher in den anfängen steht und viele prozesse erst noch verstanden werden müssen. ich kann es euch natürlich auch nicht beweisen nur schließe ich etwaige theorien nicht aus, weil ich sie perönlich nicht unbedingt so unlogisch und abwägig finde.


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

16.04.2011 um 17:13
@tonimahoni09
tonimahoni09 schrieb:wechselwirkungen von teilchenströmen der sonne.
was soll daran lustig sein?
Daran ist garnichts lustig.
Lustig ist eine Antwort auf eine ernst gemeinte Frage mit einem Wort zu beantworten. Obwohl es auch traurig sein kann.

Wenigstens hast Du eine mögliche Erklärung beschrieben.

Die grundsätzlich auch logisch ist. Nur eben nicht nachgewiesen, bzw eine Studie oder beschriebene Theorie darüber vorhanden.

Weil dafür entweder bisher nicht ausreichend Daten gesammelt und ausgewertet wurden, oder aber der Effekt zu gering ist, um ihn nachzuweisen.

Ich halte die Wissenschaftler nicht für so dumm, daß darüber nicht schon nachgedacht und geforscht wurde.

Es gibt so zum Beispiel die Theorie, daß Neutrinos wenn sie gebündelt auf die Erde treffen Erbeben auslösen.

Neutrinos werden der Theorie nach Beispielsweise an der Grenze des Kernschattens bei einer totalen Sonnenfinsternis gebündelt.
Manche Wissenschaftler sehen es als sehr warscheinlich an, andere nicht.

Wenigstens ist darüber aber eine wissenschaftliche Erklärung warum und wie die Neutrinos mit der Erde in Wechselwirkung treten vorhanden.

Wenn man mal Sonnenfinsternisse und Erdbeben vergleicht, sind tatsächlich oft im Bereich des Kernschattens oder gegenüberliegend Erdbeben aufgetreten.

Es blieben aber auch Erdbeben aus.

Insofern kann man nicht sagen, daß es so ist.

Eine in der Art ausgearbeitete Theorie über eine Wechselwirkung von Sonnenaktivität und Erdbeben habe ich bisher nicht finden können.

Selbst Menschen die es für möglich halten können sie nicht liefern.

Was soll man also davon halten?

Es einfach glauben, weil andere Laien es vermuten?


melden
171 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt