Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Quake Watch 2011

3.804 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltuntergang, Japan, Ende, Erdbeben, 2011, 2010, Tsunami, 7, Chile, Kalifornien, Stärke + 18 weitere

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 00:05
ab und an liest man mal Berichte, dass die Deutschen schnellstmöglich nach Deutschland kommen sollen. Ich habe heute nachmittag dazu etwas gelesen, weiss nicht mehr wo.

Dann bild.de: Areva-Sprecher Mathias Schuch sagte BamS: „Sie haben das Kraftwerk nach dem Beben sofort verlassen und sind ins Landesinnere geflohen. Alle zehn sind gesund und wohlauf.” Die Techniker hatten demnach in dem Reaktorblock 4, der schon vor dem Beben abgeschaltet worden war, an Wartungsarbeiten mitgewirkt. Das Unternehmen setze jetzt alle Kraft daran, die Mitarbeiter zu ihren Familien nach Deutschland zu bringen, berichtet BamS.

Also so ganz easy scheint es dort nicht zu sein. Denn solange man weiss, dass die Menschen wohlauf sind und *keine große Gefahr herrscht*, kann das doch warten ^^ >meine Meinung


melden
Anzeige

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 00:08
@sylvia1109
@Screet
@matula

habt ihr 3 vollkommen recht mit,mit euren jeweiligen Posts.

Hab gerade den Artikel hier gefunden,ganz aktuell.
Was Golf von Californienen bzw.Mexico und Beben heute angeht.

http://www.theweatherspace.com/news/TWS-3_12_2011_californiaedge.html


melden

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 00:09
bild.de:

00.06 Uhr: Die Evakuierung des Gebiets rund um die beiden Atomkraftwerke in Fukushima betrifft inzwischen rund 200 000 Menschen. Wie die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) mitteilte, werden die Gebiete im Umkreis von 20 Kilometern um das AKW Fukushima Eins und im Umkreis von 10 Kilometern um Fukushima Zwei evakuiert. 170 000 Menschen seien bei dem ersten und 30 000 Menschen bei dem zweiten Atomkraftwerk betroffen. Die Evakuierung sei aber noch nicht beendet, hieß es.

Unterdessen droht in den beiden Atomkraftwerken in Fukushima ein weiterer Reaktor außer Kontrolle zu geraten. Die japanische Nachrichtenagentur Kyodo meldete, in einem sechsten Reaktorblock falle die Kühlung aus. In dem besonders schwer betroffenen Reaktorblock 1 des Kraftwerks Fukushima Eins begannen Techniker damit, die Anlage mit Meerwasser zu fluten, um eine drohende Kernschmelze zu verhindern.


melden

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 00:10
@werner76

danke für den link! Interessant!


melden
endgame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 00:12
...normalerweise schließt sich an eine Katastrophe eine weitere unmittelbar an,
auf ein schweres Beben folgt ein anderes auf der anderen Seite des Planeten,
auf die Challenger-Katastrophe folgte die Tschernobyl-Katastrophe unmittelbar.

Wir sollten nicht erschrecken!


melden

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 00:13
ich will hier ja nicht spammen, aber einen habe ich noch:

laut bild.de meldet die Nachrichtenagentur Kyodo 15 verstrahlte Menschen in der Nähe von Fukushima, statt wie bisher 3


melden

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 00:13
@endgame

deine theorie erinnert mich an manfred dimde ;)


melden

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 00:13
@endgame

ja darum geht es ja bissle hier.
Das man sich informiert und sich gedanken macht und dann eventuell nicht SO geschockt ist ,als wenn man nur wenig wüsste.

Was natürlich schade ist,daß nicht alles in den Medien kommt bzw.alles bisssle komplizierter ist.


melden

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 00:25
http://www.youtube.com/watch?v=qkHxDZGSM7E&feature=player_embedded

Faszinierend und beängstigend zugleich.


melden

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 00:31
ich hab noch nie n beben erlebt.
aber ich ich bin mir sicher, ich wär weggestratzt...
egal in welche richtung. hauptsache weg....
und der typ ist gerade mal nervös, mehr nicht...hehe
der hat balls!


melden
endgame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 00:31
@Larry08

ja es sieht so aus nach meinem Gefühl, dass da noch was kommt.

Es ist noch nicht vorbei...


melden

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 01:07
Die Zahl der offiziellen und inoffiziellen Meldungen überschlägt sich! Die sachliche Filterung ist auch für die UN-Büros jetzt fast unmöglich. ich stelle hier mal die neuesten Infos ein, auf die Gefahr hin, daß irgendwelche Leute jetzt wieder behaupten das wäre falsch oder wurde schon berichtet, usw. ...

Allerdings habe ich das Gefühl, daß es hier "so einige" gibt, die differenzieren können und interessiert sind.


Ich versuche mal zu sortieren:
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Beobachter melden eine Dampf/Qualmwolke über dem AKW Daiichi II. Es ist davon auszugehen, daß dort auch Druck (radioaktiv) abgelassen wird, wie gestern bei Werk I.

Mittlerweile werden Stimmen in Japan laut, daß insgesamt 6 Reaktoren von Problemen mit dem Kühlsystem betroffen sind (u.a. Kyodo). Die Regierungsmeldungen sind weiterhin von starker Zurückhaltung geprägt. Auf “Nachfrage” bestätigte uns der AKW-Betreiber Tepco soeben, daß aus dem Reaktor des Werkes II Druck abgelassen würde und weitere 4 Reaktoren “hochgestuft” seien. Im Reaktor 3 des Werkes II seien die Wasserversorgung und alle technischen Systeme komplett ausgefallen. (5 Minuten später erreichte uns eine Mail von “Tepco”, daß die “vorherige Mailinformation” “auf “Fehleinschätzungen” beruhen würde!) Sicher ist jedoch die direkte Verstrahlung von mindestens 15 Zivilpersonen, die bereits Zeichen von Strahlungskrankheit aufweisen, was auf eine Dosis von minimal 1-2 Gray hinweist (10% Todesfälle nach 30 Tagen). Diese Dosis würde allen bisherigen Angaben widersprechen!

Mittlerweile seien über 170.000 Menschen aus der Umgebung der beiden Werke evakuiert worden, weitere 30.000 müssten mindestens noch folgen. Neben Jodtabletten sollen jetzt auch in größerem Umfang Beruhigungstabletten (oben schon angesprochen) ausgeteilt werden. Japan hat international um die Lieferung von weiteren Jodtabletten angefragt.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Subjektive Anmerkung: Ich bete darum, daß sich die Meldungen so nicht bestätigen...


melden
endgame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 01:14
Ich möchte hier nochmal ein Thema aufgegriffen, das im Verlauf dieses Threads schon angesprochen wurde. Dabei könnte es sich um eine nicht lineare Auswirkung handeln.

Die jetzt beginnende Serie von schweren Erdbeben steht wohl im direkten Zusammenhang mit der Sonnenaktivität und der von ihr ausgehenden Neutrinostrahlung, die die Expansion der Erde von innen heraus bewirkt und ggf. sogar beschleunigt.
Diese Theorie baut auf dem Modell der expandierenden Erde auf, siehe hier (5 Teile):

Youtube: Und sie bewegt sich doch! - Ein Film über die wachsende Erde(Doku, 2007)(1 von 5)



melden

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 01:20
@endgame

danke für den Link.
Ja gibt mittlerweile einige hier,ich auch,die meinen,daß dieses mit den Sonneneruptionen(Sun Storms)zusammenhängen können.

Leider ein Thema,was in der Öffentlichkeit weniger bekannt ist bzw.auch von einigen Experten nicht in betracht gezogen wird oder es nur nicht öffentlich gemacht wird.


melden
endgame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 01:31
In Japan geht es in diesen Stunden um alles: Der Atommeiler Fukushima 1 droht zu überhitzen, auch in Anlage 3 ist das Kühlsystem ausgefallen. Falls mehr Radioaktivität entweicht, wären ganze Regionen verseucht. Der Betreiber pumpt nun Meerwasser in den Reaktor - vielleicht die letzte Chance....

Eine Nation steht vor dem Abgrund ihrer Überheblichkeit und Technologiefreundlichkeit.


melden

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 01:40
@endgame
hast zwar recht,aber dein letzten satz hättest dir auch sparen können;-)


melden

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 01:47
@werner76
ich habe nochmal nachgeschaut und en bisle was gefunden bezüglich der sonnenerruption und deren belastung wo deren Intensität am höchsten war. Hab dafür nur Satelitenaufnahmen von der Ozonschicht gefunden.

Der Grundgedanke für diesen immer größer werdenden Eintrag:
http://www.eterna.sl/blog/index.php?id=bp7 oder auch
http://www.g-o.de/wissen-aktuell-13036-2011-02-23.html
Mir stellten sich folgende Fragen . . .
Könnte eine solche Explosion mitverantwortlich fürs Beben sein?
Und würde das evtl. den rapiden Absturz des Elektronen-Flux erklären?
Gibt es Zusammenhänge zwischen den Sonnenwinden(Teilchenstürmen), deren Eintrittsort oder Vereteilung innerhalb der Stratosphäre mit dem Beben in Japan?

So los gehts:
In der Stratosphäre nimmt die Temperatur im Mittel mit steigender Höhe zu, wobei diese Steigung in der unteren Stratosphäre, bis etwa 20 Kilometer, noch verschwindend gering ist. Diese Temperaturzunahme mit der Höhe unterscheidet die Stratosphäre von den sie einschließenden Luftschichten. Verursacht wird dieser inverse Temperaturverlauf hauptsächlich durch das in der Stratosphäre befindliche Ozon, das UV-Strahlung aus dem Sonnenlicht absorbiert und dabei elektromagnetische Strahlung in Wärme umwandelt. Am stärksten ist die Aufheizung im Bereich der Ozonschicht, dort steigt die Temperatur von ca. –60 °C bis auf knapp unter 0 °C an.
Quelle: www.wikipedia.org

Kosmische Strahlen treffen ständig die Erdatmosphäre. Dabei erzeugen sie innerhalb der Atmosphäre Schauer. Durch diese Luftschauer wurden die ersten Myonen und Pionen experimentell nachgewiesen. Sie werden bis heute bei einigen Experimenten als Beobachtungsmittel verwendet um ultrahochenergetische kosmische Strahlen zu beobachten. Einige Experimente wie Fly's Eye (Fliegenauge) haben die sichtbare atmosphärische Fluoreszenz beobachtet, die bei der höchsten Intensität des Schauers entsteht. Andere Experimente, wie das Haverah-Park-Experiment (Nordengland) wiesen die Überreste eines Schauers durch abtasten der abgegebenen Energie über einem großen Gebiet am Boden nach.
Wikipedia: Teilchenschauer

Bilder der Ozonschicht vom 9-12März:
9März:
http://www.temis.nl/protocols/o3field/data/gome2/2011/03/o3col2011030912_np.gif

10März:
http://www.temis.nl/protocols/o3field/data/gome2/2011/03/o3col2011031012_np.gif

11März:
http://www.temis.nl/protocols/o3field/data/gome2/2011/03/o3col2011031112_np.gif

12März:
http://www.temis.nl/protocols/o3field/data/gome2/2011/03/o3col2011031212_np.gif

Ergänzung zu den Messwerten der Bilder:
Die Dobson-Einheit ist ein Maß für die Menge an Ozon in der Atmosphäre.
Sie ist benannt nach Gordon Dobson, einem Wissenschaftler an der Oxford University, der das erste Messinstrument für den Ozon-Anteil in der Atmosphäre konstruierte. Das Dobson-Spektrophotometer misst das Ozon vom Boden aus, indem es die Intensität der UV-Strahlung in vier Wellenlängen aufzeichnet, zwei, die vom Ozon absorbiert werden, und zwei, die nicht absorbiert werden. Eine Dobson-Einheit (DU: Dobson unit) ist 2,69 x 1016 Ozon-Moleküle pro Quadratzentimeter. Eine Dobson-Einheit entspricht einer 0,001 cm dicken Ozonschicht unter Normalbedingungen. Zum Beispiel würde eine Ozonschicht an der Erdoberfläche 300 Dobson-Einheiten entsprechend bei 0 °C nur 0,3 cm dick sein.
Quelle: www.wikipedia.org

Und dann noch ne Frage:
Warum sind ab dem 26 Februar nicht vermessene Bereiche auf den Bildern zu erkennen?
Es sieht für mich fast so aus als ob dieser grauer Fleck die Energie über den Amerikanischen Kontinent Richtung Asien zieht. Vllt. ein Ozonloch? Würde dann doch heißen das genau dort im Pazifik die Teilchen ungehindert eindringen konnten natürlich vorausgesetz das sie das Erdmagnetfeld durchdrungen haben und auf die obereb mittleren breitengrade treffen. Hoffentlich kann mir jemand genaueres dazu sagen. Ist mir jetzt nur nebenbei bei der Recherche aufgefallen.
http://www.temis.nl/protocols/o3field/o3month_gome2.php?Year=2011&Month=03&View=np
Hier können Aufnahmen des Gesamten Monats verfolgt werden.

Entschuldigt bitte wenn ich irgendetwas durcheinander gebracht habe oder evtl. das eine gar nicht mit dem anderen in Beziehung steht bin leider kein Physiker.

Puuh endlich fertig


melden

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 01:51
@tonimahoni09

erstmal danke für deine "Arbeit".
Hört sich schonmal soweit interessant an,welche Punkte du alle mit einbezogen hast dabei.

Sei mir aber nicht böse jetzt,werde mir das morgen(wegen der frische:-) )in ruhe alles durchlesen.

Hast ja gemerkt,nicht einfach das Thema.

Aber trotzdem von mir aus schonmal danke.


melden
endgame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 02:05
bei der ganzen Sache sollten wir aber vor allem ein Auge auf den Neutrinoauswurf der Sonne richten, die Bewegung durch Schaffung von Materie auslösen.
Neutrinos sind fundamentale Bausteine der Materie und verursachen Bewegung im Inneren unseres Planeten deswegen.


melden
Anzeige

Quake Watch 2011

13.03.2011 um 02:08
Sin wir hier bei Quake Watch oder bei ner diskussion über Sonneneruptionen?


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt