Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Geheimnisvolle Orte im Saarland

2.034 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery, Saarland, Spukorte, Schwenker

Geheimnisvolle Orte im Saarland

02.01.2009 um 18:20
@ Sam89
Hast du vielleich was RICHTIGES für mich ?
Etwas wo es ne glaubwürdige Geschichte dazu gibt & etwas was ich nicht schon kenne ;)
Ich war eigentlich an allen oben stehenden Orten, die du genannt hast außer ...
"Die Motte" in Lebach...dort war ich noch nicht & davon hab ich auch noch nie etwas gehört ;)
Warst du persönlich schonmal dort ?
Wenn ja , würd es sich lohnen den Weg von Vöklingen aus dort hin zufahren ?
Der "beste" Gruselort war meiner Meinung nach Die TBC-Klinik in Dreisbach,
Da hatte ich teilweise wirklich RICHTIG Angst...Ja das is schon ein unheimliches Fleckchen Erde :D

MFG PainHunter


melden
Anzeige

Geheimnisvolle Orte im Saarland

02.01.2009 um 21:06
Die meisten Saarländer fahren sowieso nach Boulay


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

03.01.2009 um 18:10
Boulay kenn ich mittlerweile auswendig <.<
Brauch was neues Oo
STOFF :D


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

03.01.2009 um 18:29
Es gibt von der Saarbrücker Zeitung so ein Mystery Buch über Sagen und Legenden im Saarland, z.B. über den Hund welcher über den Schatz im Brunnen in den Klosterruinen von Wörschweiler, über den Soldaten in Nohfelden (irgendwo an ner Eiche glaub ich) wo auf seine Befehle wartet,etc... Ruinen fallen mir keine mehr ein.
Man munkelt auch das Spukerscheinungen in Niederwürzbach an der Grotte erschienen sein sollen....


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

05.01.2009 um 18:35
@Painhunter
leider kenne ich selbst nicht so viele lost places im saarland.belgien kenne ich schon mehr.
"die motte" in lebach (bei lebach),ist glaube ich, ein leerstehendes bauernhaus.geschichten die sich darum ragen sollen sind mir unbekannt.weis nur das es dort spuken soll,aber wo spukts heute nciht ? :D ;)

das soll neben lebach sein,an ner bundesstraße/hauptstraße irgentsowas...
meine schwester weis den weg dorthin, ihc muss sie mal wieder fragen....aber wenn mich nciht alles täuscht,muss man ,wenn man von knorscheid kommt,rechts einen weg abbiegen an dem steht " zu motte" oder "hofgut motte" auf jeden fall irgentetwas mit motte.
hab mal im internet ein bild davon gesehn,glaube aber kaum,das es sich lohnt von weiterweg dorthin zu fahren...

wen ich mehr weis , werd ich's schreiben.

vlg
sam


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

06.01.2009 um 13:40
Du meinst sicher das Schloß La Motte. Da gibt es nicht mehr viel zu sehen.


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

06.01.2009 um 14:07
@DrAlzheimer
ja, das gebäde auf dem bild, ist das was ich auch mal im internet gesehn hab,wusste die seite nicht mehr.danke für die info!

@Painhunter
tut mir leid,wenn ichdir jetzt irgentwelche hoffnungen gemacht habe.
mir ist jedochnoch ein gebäude eingefallen,welches leersteht.
das altenheim in dillinen(saar).das ist oben im wald nähe des schwimmbad's.Am ende der straße "nordallee" gib es einen wendehammer.dort kann man auch parken.um auf das grundstück und an das gebäude zu kommen,musst du durch ein holztor,welches sich direkt am wendehammer befindet.jedoch weis ich nicht ob die stadt in besitz des grundstückes und des gebäudes sind,oder ob es im privatbesitz ist,...da hab ich leider keine ahnung.
die gerüchteküche brodelt ja nur so um verlassene häuser ect.ich hab mal gehört in dillingen in dem verlassenen altenheim,soll sich ein mann in der garage in einem auto erschossen haben....ob da was waresdran is,weis ich allerdings auch nicht...

vlg sam


melden
Namikaze
versteckt


Geheimnisvolle Orte im Saarland

26.04.2009 um 01:36
Also ich habe nur noch im Saarland eigentlich der Saarbrücker Hauptbahnhof.

Man denkt der ist nicht merkwürdig ist er aber. Wenn man die Leute genau beobachtet dann sieht man das die meisten die etwas mit dem Ausland den Haupteingang bzw Ausgang bevorzugen weigentlich nur gehen. Die deutschen wiederum nehmen den ostzugang.

Zu info der ostzugang ist aus den 30er Hitler Jahren. in dem Zugung ist der Bild wie in den 30 er also nichts renoviert oder sonst was und noch voll funktiens tüchtig.

Vor allem wird man ganz nach hinten irgendwie gezogen obwohl man nicht ganz nach hinten kommt weil da die Bahn das zu gemacht hat weil es dort 2 Zugänge zu den Bunkern git.

Wenn man jetzt auf die andere seite von dem Bahnhof geht also auf der anderen seite der Gleise gibt es naha der gleise 19 und 20 einen Zugang der eigentlich für das Personal gedacht ist aber es wird nicht überwacht so kann eigentlich jeder reingehen. Vom Haupteingang und osteingang ist dieser Bereich nicht erreichbar. Allerdings wenn man den osteingang geht und wartet bis die Tür auf geht wo die Leute kommt kann man direkt zu den Türen der Bunkern gehen.

Beim Haupteingang ganz durch gehen und dann nach links wie es sein soll. Dann wenn die Baustelle Mauer weg ist nach rechts um 180° wenden und einfach weiter gehen dann müsste man auch zu dem Zugang kommen wo ich gesagt habe.

Die Bunkern sind eigentlich nicht abgeschlossen so dass sie eigentlich zugänglich sind. Ich sage eigentlich weil sie ab und zu doch irgendwie verschlossen sind obwohl es dafür keine Schlüssel mehr gibt weiß ich weil ich bei der Bahn angestellt bin. Man sollte wenn ihr dort hingeht gut ausgerüstet sein also Handy(pflicht), Tachenlampe(Pflicht), eine gute aussrede(pflicht wegen angestellte und eventuelle rettung daraus) und gute Nerven weil man richtig angezogen wird.


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

28.04.2009 um 18:23
@Namikaze
und du meinst, mit dem handy bekommt man im bunke rempfang??? :D

dein artikel hört sich jedoch ganz interessant an,kommt man auch noch von irgenteinem andren weg an den bunker?von der andren seite saarbrückens oder vom mügelsberg aus ?
sieht man den bunker auch von gogle earth ?
wie groß is der bunker ?

vlg


melden
pet77
ehemaliges Mitglied


Geheimnisvolle Orte im Saarland

28.04.2009 um 18:40
Es spukt nirgends, weder im Saarland, noch sonstwo. Gespenster sind Missbrauch der Fantasie von hochbegabten Menschen, die eher als Akademiker ausgebildet gehörten. Denn Studierende lernen alles über die sprachgeführte Fantasie.

Das ist doch eine Schande für unsere Kultur, dass Pfaffen immer noch die Menschen verdummen. Geister und Dämonen, Teufel und anderes "unsichtbares" Ungetier sind eine Erfindung der Pfaffen, um die Fantasie der Menschen zu missbrauchen und sie zu verängstigen, damit sie in ohne Arbeit in Ansehen vom Volk leben können. Die Pfaffen sind schwarz gekleidet um Angst vor den "letzten Dingen" (dem Tod) für sich auszunutzen.

"Du lateinischer Misgistus, nimm die Gabel in die Hand und schaufel auf den Mistus." Ein Bauer zu seinem aus dem Kloster wegen mangelnder Gläubigkeit verstossenem Sohn.

Der Sohn hatte sich nicht weiter blanken Unsinn einreden lassen und ward deswegen aus dem Kloster verstossen.


melden
sunny5
ehemaliges Mitglied


Geheimnisvolle Orte im Saarland

29.04.2009 um 11:12
pet77 schrieb:Geister und Dämonen, Teufel und anderes "unsichtbares" Ungetier sind eine Erfindung der Pfaffen, um die Fantasie der Menschen zu missbrauchen und sie zu verängstigen
Aber auch ungemein spannend und interessant. Lass doch jedem seins.


melden
accrec
ehemaliges Mitglied


Geheimnisvolle Orte im Saarland

29.04.2009 um 21:23
Hat eben jeder seine eigenen Ansichten.

Ist hier aber sicherlich auch der falsche Thread dies zu diskutieren.


melden
Namikaze
versteckt


Geheimnisvolle Orte im Saarland

29.04.2009 um 21:45
@Sam89

Also empfang bekommt man wenn man nochmal an der Tür ist vom Bunker. WIe gesagt ich kenne nur den einen weg. Den alten Haupteingang von den 30er Jahren ist ja nur bis glei 14 zugänglich die anderen 18,19 und so weiter sind von einer Mauer getrennt worden. In der Mauer ist jedoch eine Tür drinn. Da kannste warten bis da jemand kommt und dann so machen als müsstest du sowieso durch. Ansonsten keinen blassen schiemer wo es noch andere wege gibt.

Den Bunker findet man leider nicht in google erth aus dem einfachen grund da die eingänge sowieso in einem Tunnel sind.

Der Bunker soll so groß sein wie der ganze Bahnhof. Also nicht gerade klein man baute denn so das schon ganz Saarbrücken damals drinn Platz hatte.


melden
robato
ehemaliges Mitglied


Geheimnisvolle Orte im Saarland

30.04.2009 um 11:59
@Namikaze

Willst du uns für Dumm verkaufen? Die Bunkertüren sind und waren schon immer verschlossen. Ich muss das wissen. Ich bin 15 Jahre lang an jedem Werktag an diesen Türen vorbeigegangen. Warst DU schon in dem Bunker?


melden
sunny5
ehemaliges Mitglied


Geheimnisvolle Orte im Saarland

30.04.2009 um 13:27
Namikaze schrieb:In der Mauer ist jedoch eine Tür drinn. Da kannste warten bis da jemand kommt und dann so machen als müsstest du sowieso durch. Ansonsten keinen blassen schiemer wo es noch andere wege gibt.
Ehrlichgesagt kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die Leute, die einen Schlüssel für die Tür haben, so blöd sind, wildfremde Leute durchlatschen zu lassen, wenn sie gerade mal aufsperren.


melden
Namikaze
versteckt


Geheimnisvolle Orte im Saarland

30.04.2009 um 22:47
@robato

Ja ich war schon in dem Bunker.


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

01.05.2009 um 11:03
Namikaze schrieb:Man denkt der ist nicht merkwürdig ist er aber. Wenn man die Leute genau beobachtet dann sieht man das die meisten die etwas mit dem Ausland den Haupteingang bzw Ausgang bevorzugen weigentlich nur gehen. Die deutschen wiederum nehmen den ostzugang.
Würde ich jetzt so nicht sagen. Der Ostausgang ist eher kürzer, man muss nicht durch die Bahnhofshalle laufen.Für den Hauptausgang muss man noch ein paar Meter weiter laufen, das machen die wenigsten :)


melden
Peugeotfreak
versteckt


Geheimnisvolle Orte im Saarland

20.05.2009 um 14:28
Weiß noch jemand die lageplätze anderer Intackter Bunkeranlagen die frei zugänglich sind??


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

21.05.2009 um 14:25
@Peugeotfreak
würde mich auch mal interessieren, schreibs bitte hier hin wenn du was gefunden hast !


melden
Anzeige
Peugeotfreak
versteckt


Geheimnisvolle Orte im Saarland

23.05.2009 um 18:55
Hab von einem Mitglied der bei mir im Ortsverein im DRK ist gesagt bekommen das er noch Karten daheim hat wo alle Bunker eingetragen sind.diese will er mir bei gelegenheit mal mitbringen.
Hab auch erfahren das zwischen ober und Niederwürzbach ein verlassener Wehrmachtsstollen ist wo noch offen ist.Mache mich demnächst mal auf die suche nach dem eingang.


melden

109.766 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden