Orte
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bunker neben dem Haus

213 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bunker Unter Dem Haus 2 Weltkrieg ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 10:53
Youtube: Abrisskommando Westwall - Spiegel TV - 1v4 - destruction of Siegfriedline 2003
Abrisskommando Westwall - Spiegel TV - 1v4 - destruction of Siegfriedline 2003


Sehenswerte Spiegel-Dokumentation 4.teilig.


http://www.festungswelt.de/deutschland/gerstfeldhoehe.htm =>Westwallmuseum

1km Hohlgang heute begehbar, 5 km fertiggestellt, 14 km geplant


http://www.festungswelt.de/

Sehr schöne Seite mit Festungen (Verbund von Bunkern) aus aller Welt


http://www.unterirdisch-forum.de/forum/index.php (Archiv-Version vom 30.01.2013)

Forum für alle unterirdischen Fragen


http://berliner-unterwelten.de/start.1.0.html (Archiv-Version vom 15.01.2013)

Auch für Touristen interessant


Youtube: Maginot Linie Bunker in Hatten
Maginot Linie Bunker in Hatten


Sekunde 30: "Ich hab hier den kalten Krieg aufgebaut!" ROFL
Möge jeder Krieg maximal kalt sein.


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 11:04
Also Sprengfallen erkennste manchmal auch daran das irgendwo an der Vermauerten Tür so Metallplätchen dran sind. So nen Schock hat ich mal vor Jahren gehabt. Waren im Wald Crossen und haben Pause gemacht, Kumpel findet da was. Wir Tage später noma hin und der kloppt da rum irgendwann hats gerumpelt als wir zum Glück ne Raucherpause machten... Nu ist das Ding ohne Maschinen nicht mehr wirklich freizuräumen. Wärn wir nicht so blöde gewesen wär nicht der Eingang eingestürzt. Vor allem hatten wir auch Glück das wir reichlich weit weg waren. Naja heut hat die Seenplatte das Gelände gefressen, wahrscheinlich mit noch einigen solcher Bunker. Was die Russen hier zur Wende weggefahren haben hat ja angeblich in den Wäldern gelegen. Kumpel findet auch mit Detektor regelmäßig altes Zeugs wie Helme, Bones* und sogar Waffen^^

MfG Heppy™


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 16:16
@-Belle-
Ich hab gestern mit meinem Paps telefoniert, er meinte wenn ich jemanden finde der mir hilft, könnte ich gern versuchen das Ding aufzumachen. Hab noch ein paar genauere Infos bekommen, die ich nicht mehr so ganz im Kopf hatte.
Also der Bunker wurde 45 zugemauert, mein Vater meinte da wär schon klar gewesen das der Krieg zu Ende sei (ich glaubs jetzt einfach mal so, kann natürlich auch ein anders Datum gewesen sein aber das ist das, was mein Vater von älteren Einwohner im Dorf erfahren hat). Der Eingang ist mit Steinen zugemauert und davor wurde Schutt und Erde gekippt. Als mein Vater angefangen hat den Eingang freizulegen, hat er Müll gefunden, Tierskelette (wahrschl. als die Bauern schwarz geschlachtet haben), alte Flaschen usw, halt Hausrat der dort anscheinend entsorgt wurde.

Unterhalb von unserer Straße sollen noch 2 kleinere Bunker gewesen sein, die aber nur für 3-5 Personen gedacht waren aber mittlerweile eingestürzt/zugeschüttet sind. Mein Vater meinte, falls sich im Bunker etwas findet, wären das wahrscheinlich wie @wobel sagte hinterlassenschaften in Form von SS-Ausrüstung, welche schnell verschwinden sollte bevor die Amerikaner das gefunden hätten.
Zugemauert wurde der Bunker von den Vorbesitzern unseres Hauses. Die haben meine Eltern nicht mehr kennengelernt sondern nur deren 2 Töchter, welche meinen Eltern das Haus verkauft haben.

Die haben nichts von dem Bunker erwähnt, weswegen wir auch nichts davon wussten. Als eine der Frauen vor 3-4 Jahren mal in der Gegend war kam sie auf einen Kaffee vorbei und da hatte mein Vater sie gefragt, was denn mit diesem Bunker ist. Sie sagte sie wüsste nicht ob da was drin ist weil sie noch klein war, als er verschlossen wurde. Die Vorbesitzer (also die Eltern der Frau) sind schon vor langer Zeit verstorben, die kann man also leider nicht mehr fragen ob da noch etwas drin ist.

Ich hab jetzt mal 2 Freunde informiert die die Geschichte schon kannten und sie gefragt, ob sie nicht helfen wollen das Ding zu öffnen. So wie es aussieht werden wir wohl nächste Woche, wenn das Wetter stimmt, damit anfangen. Dann kann ich euch weiter berichten und auch ein paar Fotos online stellen :-)


1x zitiertmelden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 16:20
Ach und nochwas, im Eingangspost hab ich ja geschrieben dass ich das Ding nicht alleine öffnen kann, weil ich davon ausgegangen bin dass da etwas schwereres Gerät nötig wäre. Mein Vater meinte jetzt die Mauer würde aus normalen Steinen bestehen und dass man das mit ein bisschen Hilfe schon schafft. Ich bin gespannt xD


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 16:26
@lala123
Zitat von lala123lala123 schrieb:Mein Vater meinte, falls sich im Bunker etwas findet, wären das wahrscheinlich wie @wobel sagte hinterlassenschaften in Form von SS-Ausrüstung, welche schnell verschwinden sollte bevor die Amerikaner das gefunden hätten.
gleich "SS-ausrüstung"? auweia... waren die denn bei der SS?
also bei uns wurde rechtzeitig, bevor die alliierten kamen, so einiges versteckt an nazikram. da wollte plötzlich niemand mehr auch nur in der partei gewesen sein, entsprechend wurden uniformen, parteibücher usw. schnellstmöglich versteckt, verbrennen ging schlecht, da hätte man ja rauch gesehen und darauf haben die alliierten ja nur gewartet. entsprechend verschwanden so eben auch orden und diverse papiere in diversen kellern, gärten, höhlen und sonstigen verstecken, ebenso hitlerbüsten und ähnliches.
überall wo's firmen gab die den krieg gut überlebt hatten (und das waren logischerweise die, die für kriegswichtig gehalten wurden und entsprechend auch 100% nazi-treu waren) mussten papiere verschwinden, erst recht dort, wo man zwangsarbeiter "beschäftigt" hatte.
da wurde ruckzuck "entnazifizierung" auf beiden seiten betrieben - einerseits durch die alliierten, die leute festgenommen haben die sich nicht rechtzeitig getarnt haben, andererseits durch leute die eben nicht als nazis identifiziert werden wollten.

waffen und ähnliches wurden von den alliierten natürlich auch konfisziert - und nicht jeder wollte gerne seine waffen rausrücken, drum wurden die eben auch gut versteckt.


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 16:40
@wobel
Mein Vater war früher Dachdecker und hat oft beim Sanieren von alten Häusern geholfen (Dachstühle erneuern usw.) und hat mir mal erzählt was die da teilweise alles versteckt unter Dielen gefunden haben: alte Helme, Gewehre, diese Säbel/Dolche die mit der SS-Uniform getragen wurden... Beim erneuern einer Kaserne auch noch alte Kampfmittel. Ich weiß auch von meinem Opa das dessen älterer Bruder sein Gewehr noch in den Kamin geschmissen hat, damit es nicht gefunden wird.

Ob einige der damaligen Dorfbewohner bei der SS waren kann ich nicht genau sagen, da meine Familie nicht aus diesem Ort stammt sondern wir zugezogen sind. Laut Aussagen eines Nachbars scheint es aber so.. (Sprach von "den ganzen Alt-Nazis" , welche aber schon verstorben sind)


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 16:49
@lala123
die säbel/dolche gab's nicht nur für SS-leute - da musst du schon unterscheiden, der "normale" parteigänger hatte zwar uniform und womöglich auch säbel/dolch, war aber noch lange kein SS-mitglied...
mein vater hat auch noch alte waffen von seinem vater - die hat er im WKII auch versteckt damit sie nicht eingezogen werden, da geht's aber weniger ums schiessen als viel mehr um den wert als andenken (wobei mir dafür jedes verständnis mangelt, aber nun gut, das ist seine sache und nicht meine).

du musst unbedingt unterscheiden zwischen "SS" und "alt-nazis" - da liegen welten dazwischen.
klar waren damals die meisten in der partei - wer nicht drin war wurde ja massiv drangsaliert und hatte es recht schwer.
aber die SS ist halt nochmal ein ganz anderes thema...


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 16:52
@wobel
Mein Vater hat den Verdacht geäußert, ob die Leute da jetzt wirklich mitgemacht haben kann man heute ja auch nicht mehr nachvollziehen, die meisten sind ja schon tot oder werden es wohl kaum zugeben.
Also bei den Säbeln war sich mein Vater sicher, er meinte auf den Helmen wär auch das Emblem gewesen und Uniformen mit Zeichen wären auch dabei gewesen. Er meinte sie haben natürlich auch viel anderes Zeug gefunden, was nicht genau zuzuordnen war (wahrscheinlich dann Waffen aus Privatbesitz).


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 16:57
@lala123
so einfach war das garnicht in die SS reinzukommen...
wenn du da wirklich einen berg von SS-kram finden würdest, dann wär das mit sicherheit 'ne sehr spannende geschichte mit der du in deiner heimatstadt einen riesen-skandal auslösen könntest.


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 17:01
@wobel
Ich bin mal gespannt, wir (meine Eltern und ich) wissen nicht so viel von der "Dorfgeschichte" weil wir wie gesagt zugezogen sind und auch nicht so viel mit den Leuten zu tun haben, außer halt mit ein paar Nachbarn oder Bekannten. Auf der anderen Seite bin ich aber immer davon ausgegangen dass das im 2.WK ne eher "ruhigere" Gegend war, weils da ja auch nichts gibt... Ist halt ein Dorf mit 600 Einwohnern, keine größere Stadt in der Nähe, keine Industrie (außer Bergbau und Stahlwerke halt, aber die sind auch nicht in unmittelbarer Nähe sondern so 30km entfernt). Liegt zwar an der französischen Grenze aber ich hab immer geglaubt dass dort nicht so viel los war wie in größeren Städten, vllt täusch ich mich da ja aber auch :-)


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 17:07
@lala123
sei mal lieber vorsichtig - ihr könntet euch da echt unbeliebt machen wenn ihr da wirklich was entsprechendes findet und damit an die öffentlichkeit geht.

bergbau? stahlwerke? da wurden ziemlich viele zwangsarbeiter "beschäftigt" (eigentlich sollte man "versklavt" oder "zu tode geschunden" schreiben). die papiere darüber hat man 1945 natürlich schnellstmöglich verschwinden lassen, ist doch klar...
bergbau und stahlwerke waren definitiv kriegswichtig - dass da keine zwangsarbeiter beschäftigt wurden wäre echt die ausnahme...

und ansonsten:
mir fällt jetzt spontan kein einziges KZ ein, das direkt in einer grösseren stadt lag - die wurden im gegenteil meist in sehr ruhigen ländlichen regionen betrieben... damit wären wir dann auch wieder bei der SS...

solltest du tatsächlich SS-kram in eurem bunker finden und der lässt sich zu den dorfbewohnern zuordnen, dann könnte es sein dass du da noch ein paar leute in den knast bringst - deren straftaten sind nämlich nicht verjährt und viele der leute werden immernoch weltweit gesucht.


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 17:10
@wobel
Das wäre wirklich verrückt, wenn sich dort noch enstprechende Dinge finden würden, die man Personen zuordnen kann. Aber natürlich kanns auch sein dass da nur Müll oder gar nichts drin liegt.. Naja nächste Woche werd ichs hoffentlich wissen, ich bin echt gespannt^^


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 17:14
@lala123
ich würd dir empfehlen mal mit eurem stadtarchivar zu reden...


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 17:15
@wobel
Nach was genau sollte ich denn da am Besten fragen?


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 17:18
@lala123
na ich würd dem einfach erzählen was sache ist, dass ihr den bunker öffnen wollt.
der stadtarchivar könnte wissen ob und was da zu finden sein könnte.
und vor allem: wenn ihr tatsächlich was findet, ist es bei ihm am besten untergebracht.


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 17:21
@wobel
Achso ok, ja das macht Sinn. Naja ich würde sagen ich melde mich hier einfach wieder im Forum wenn es Neuigkeiten gibt, dann müsste ich schon mehr wissen


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 20:40
@lala123
mach doch mal ein foto, das würd hier alle interessieren.

Schau auf jeden fall rein, bevor du behörden informierst, dass du dir wenigstens noch ein Andenken mitnehmen kannst, falls da wirklichnoch sprengmittel o.ä. drin ist würde ich da nicht solange rumspielen.

Ich hätte gerne mal n alten helm oder so als andenken :O


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 20:50
@Cesair
falls da wirklich sprengmittel drin sind, sollte sie da erst recht nicht alleine drangehen!

andenken hat man für gewöhnlich damit sie einen an etwas bestimmtes erinnern - was willste denn da mit den dingen anderer leute?
wobei die besitzverhältnisse da auch erstmal geklärt werden müssten - man darf ja bekanntlich nicht einfach alles behalten was man findet...


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 21:03
@lala123

Geh nur mit Fackeln rein, sonst sind die Stalagtitten und -miten in Gefahr und die stehen unter Naturschutz!


melden

Bunker neben dem Haus

06.03.2013 um 21:04
@saba_key
stalagmiten in einem bunker??? wohl eher nicht...


1x zitiertmelden