weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

353 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, CIA, Area 51, Nevada

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

03.09.2013 um 12:08
wolf359 schrieb:Ja das tut es. Es kommt ja nicht darauf an, das eine bestimmte Alien-Art einen geeigneten Antrieb entwickelt, sondern nur darauf, das irgendeine Alien-Art das tut, und da besteht bei 100 Milliarden "Playern" (und das ist nun wirklich pessimisch geschätzt...) schon eine nicht zu vernachlässigende Wahrscheinlichkeit, das irgendwann die richtigen Zahlen (=Antrieb) dabei herauskommen.
Auf welcher Basis findet denn bitte diese Schätzung statt? Für die Milchstraße geht man 500 Millionen möglicher Planeten aus, auf denen Leben möglich sein könnte. Nimmst du Galaxien als Grundlage? Sprich, deine Aliens fliegen nicht nur zwischen den Planeten sonder gleich zwischen ganzen Galaxiene hin und her? Bleiben wir mal um es einfacher und im Ansatz vorstellbar zu machen doch mal in der Milchstraße. ;)

Gegen das irgendwann habe ich ja auch nichts, ich habe etwas gegen die Aussage, es ist schon passiert. Da habe ich nun in allen meinen Beiträgen zu dem Thema auch sehr deutlich geschrieben und dir den Unterschied zwischen beiden Aussagen auch versucht zu erklären.
wolf359 schrieb:Ich sagte ja schon, das ICH mir 100%ig (oder 99,99%...) sicher bin und das Du oder sonst jemand meinen "Glauben" nicht teilen musst.
So viele Logikfehler in einem Satz, sory, aber da wird es jetzt schwierig. Sicher ist 100% aller darunter ist Zweifel. Glaube ist nicht Wissen, also auch alles kleiner 100% Und schlussendlich gibt es über Fakten keine zwei Meinungen. Du musst mal mit den Begriffen klar kommen die du verwendest.

Fangen wir mal am Anfang an. Man sollte ja auch bei der Betrachtung berücksichtigen, was wir schon so erahnen können. Zum einen bracht es ein paar Elemente, damit Leben entstehen kann. Viele schwere Elemente sind aber erst durch Supernovae in All verteilt worden. Und wenn sich dann ein Planet der alle Elemente hat, die für das gedeihen intelligenten Lebens nötig sind, gebildet hat, muss erst einmal auch wirklich intelligentes Leben entstehen.

Und wenn du jetzt das mit dem hier http://jumk.de/astronomie/sterne-a/leben-im-weltall.shtml kombinierst, wird es kritisch, zumindest dass die postulierten Aliens noch vor uns entstanden sind und somit genügend Zeit hatten, den von dir postulierten Antrieb zu entwickeln. Und selbst wenn sie das getan haben, ist die Wahrscheinlichkeit, dafür, dass sie es in einer anderen Galaxis getan haben größer als dass sie es in unserer Galaxie getan haben, nicht weil wir schon hier sind, nur aus dem einfachen Grund, dass wenn die Wahrscheinlichkeit zwischen den Galaxien gleichverteilt ist, es mehr andere Galaxien gibt.


melden
Anzeige

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

04.09.2013 um 22:05
Natürlich sind die meisten Sichtungen und Theorien Kappes.Aber findet ihr es nicht anmaßend zu denken dass wir wirklich die Einzigen zivilisierten Lebewesen sind?Ich denke schon dass etwas an dem Mysterium Außerirdische dran ist.Allein die Funde die viele Tausende Jahre alt sind.Wie kann man sich so etwas erklären?Warum sollten Augenzeugen von Rosewell solche Äußerungen tätigen?Es gibt genug Beispiele,ohne jetzt ins Detail zu gehen,wo Regierungen Erklärungen abgegeben haben die sich im Endeffekt als Ablenkungsmanöver entpuppten.Warum sollte es in diesem Fall anders sein?Fakt ist dass die viele der Menschen noch nicht reif sind für das was wirklich existiert.Ob man das als Hirngespinste abtun muss weiss ich nicht.


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

05.09.2013 um 02:17
@leogali
leogali schrieb:.Aber findet ihr es nicht anmaßend zu denken dass wir wirklich die Einzigen zivilisierten Lebewesen sind?
Ja, es ist echt und in der Tat anmaßend, so zu denken! Aber WER konkret behauptet das denn??
leogali schrieb:Allein die Funde die viele Tausende Jahre alt sind
Beispiel bitte!
leogali schrieb:Warum sollten Augenzeugen von Rosewell solche Äußerungen tätigen?
Welche Äußerungen meinst Du genau?
leogali schrieb:Es gibt genug Beispiele,ohne jetzt ins Detail zu gehen,wo Regierungen Erklärungen abgegeben haben die sich im Endeffekt als Ablenkungsmanöver entpuppten
Ja stimmt. Von geheimen militärischen Projekten/Experimenten/Manövern mithilfe der "ET-is-here"-Strategie abzulenken, find ich auch total genial!
Oder welche (anderen?) Ablenkungsmanöver meinst Du denn?
leogali schrieb:Fakt ist dass die viele der Menschen noch nicht reif sind für das was wirklich existiert
Falls das tatsächlich ein Fakt ist, kannst Du den bestimmt auch entsprechend belegen, oder?
Also immer her damit, mit den Belegen!
leogali schrieb:Ob man das als Hirngespinste abtun muss weiss ich nicht.
Ich gebe mal ne vage Vermutung ab: zu 99,9999999 % kann man das als Hirngespinst abtun, ja.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

05.09.2013 um 06:32
leogali schrieb:Natürlich sind die meisten Sichtungen und Theorien Kappes.Aber findet ihr es nicht anmaßend zu denken dass wir wirklich die Einzigen zivilisierten Lebewesen sind?
Man kann es wirklich kaum noch lesen.........
Es geht nicht darum,ob es ET gibt,es geht darum,ob er hier ist,oder auch,schon hier war !


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

05.09.2013 um 07:11
Fakt sind Leute wie Du @Marouge die nur an das glauben was sie sehen. ;-)
Um Details zu nennen ,oder Quellen wie sie hier immer gefordert werden zu nennen bedarf es eine gewisse Art offen zu sein. Dann erkennt man diese auch als solche an. Alles andere ist nur Leute auf Beweisvorlage festnageln. Wenn du, Marouge so Bodenständig bist und das so abwegig ist ,frage ich mich doch warum du überhaupt so einer Seite beitrittst. Es gibt keine eindeutigen Beweise dafür dass Außerirdische schon hier waren. Dazu fehlen uns die Vergleichsmöglichkeiten. Die liegen z.B. in der Area 51......^^ und NEEEEEEIIIIIIIN dafür habe ICH keine Beweise....genau so wenig wie viele Anderen keine Beweise dafür haben dass es nicht so ist. Es sind alles nur Gerüchte.....das ist das Faszinierende an der Sache. :-D


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

05.09.2013 um 07:13
@Democorse schließe bitte nicht von Dir auf andere........... ;-)


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

05.09.2013 um 07:32
@leogali
Mal kucken,was mein Detector sagt.........

gdtiu56m

Hab ich es mir doch gedacht.........


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

05.09.2013 um 09:47
@leogali
leogali schrieb: Wenn du, Marouge so Bodenständig bist und das so abwegig ist ,frage ich mich doch warum du überhaupt so einer Seite beitrittst.
Wo steht denn in den Forenregeln drin, das man diese Seite nur betreten darf wenn man ganz fest daran glaubt, das Außerirdische die Erde besuchen oder ähnliches?

Dies ist ein Diskussionsforum und da ist es doch logisch das es hier auch Menschen gibt, die verschiedene Meinungen haben.

Gut, gibt auch Foren, wo nur einheitliche Meinungen erwünscht sind, ansonsten wird man rausgeschmissen (ist schon Sektenhaft), kenn' ich auch. Das ist hier auf Allmy aber nicht der Fall!

Ich war, wie @Marouge auch, mal Extrem-Believerin und hab' auch an die ganzen Dinge geglaubt wie: Aliens sind hier und beobachten uns, entführen Menschen, machen Kornkreise, etc.... aber dann hab' ich mir auch mal die andere, skeptische Seite angesehen und mußte erkennen, das dies alles totaler Quark ist und es KINEN EINZIGEN Beweis bis jetzt gibt, der die E.T. ist hier These belegt. Und trotzdem interessiere ich mich weiter für das Thema, denn vielleicht kommt E.T. ja doch in nächster Zukunft mal vorbei, wer weiß. Doch bis jetzt hat er es nunmal nicht getan, so wie's aussieht.


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

05.09.2013 um 16:24
@leogali
leogali schrieb:Fakt sind Leute wie Du @Marouge die nur an das glauben was sie sehen. ;-)
Soso, das ist also Fakt für Dich. Und das weißt Du so sicher woher genau? Kennen wir uns etwa persönlich?
leogali schrieb:Um Details zu nennen ,oder Quellen wie sie hier immer gefordert werden zu nennen bedarf es eine gewisse Art offen zu sein. Dann erkennt man diese auch als solche an.
Von welchen „Details“ und „Quellen“ redest Du konkret?
leogali schrieb:Alles andere ist nur Leute auf Beweisvorlage festnageln.
Das ist auch legitim. Wer eine Behauptung aufstellt, ist in der Beweispflicht.
Und genau das hast Du hier gemacht:
leogali schrieb:Fakt ist dass die viele der Menschen noch nicht reif sind für das was wirklich existiert
Also: wenn das tatsächlich ein Fakt ist, kannst Du den doch sicher belegen, oder?

Wenn ich zB behaupte, dass Du mir 100 Euronen geklaut hast und Dich anzeige, muss schließlich auch ich beweisen können, dass es tatsächlich so war und nicht Du, dass es nicht so war!
leogali schrieb:Wenn du, Marouge so Bodenständig bist und das so abwegig ist ,frage ich mich doch warum du überhaupt so einer Seite beitrittst.
Willst du damit andeuten, dass User mit skeptischer/realistischer Sichtweise, weil sie sich zB eingehend mit der UFO-Thematik auseinandergesetzt haben, und zwar abseits von YouTube und einschlägigen Blablablubb- Schwurbelseiten/-büchern, keine Berechtigung haben sollen, in einem Diskussionsforum ihre Meinung zu äußern?
leogali schrieb:genau so wenig wie viele Anderen keine Beweise dafür haben dass es nicht so ist.
Nichtexistenz kann man nicht beweisen! (Klappe die 856.)
leogali schrieb:Es sind alles nur Gerüchte.....
Genau. Und es gibt auch keinen Grund, ernsthaft anzunehmen, dass an diesen Gerüchten auch was dran ist.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

07.09.2013 um 00:19
@leogali
leogali schrieb:Es gibt genug Beispiele,ohne jetzt ins Detail zu gehen,wo Regierungen Erklärungen abgegeben haben die sich im Endeffekt als Ablenkungsmanöver entpuppten
@Marouge
Marouge schrieb:..welche (anderen?) Ablenkungsmanöver meinst Du denn?
Na ja, ich denke es gibt da schon einige Beispiele.
Aber um mal explizit auf einen Fall einzugehen, würde ich bzw. auf den Phoenix Fall, im März 1997 hinweisen, zumal er ja auch gut Dokumentiert ist.
Die gut informierten unter euch wissen ja um was es da geht.

Übrigens können wir aus der Geschichte des ehemaligen Gouverneurs Fife Symington lernen, was Regierungsbeamte dazu treibt sich gegen die Anerkennung der Existenz von etwas Unbekanntem am Himmel zu sträuben, das gar nicht unbedingt mit einem Außerirdischen Engagement zu tun haben muss.
Es mag kaum vorstellbar sein, was passiert wäre, wenn er seine eigene Sichtung schon damals Publik gemacht hätte, statt die Bürger und Augenzeugen von Phoenix mit dieser Inszenierung auf der Pressekonferenz lächerlich zu machen.

Im Übrigen @leogali musst Du Dich bei einer Argumentation wie..
leogali schrieb:Es gibt keine eindeutigen Beweise dafür dass Außerirdische schon hier waren. Dazu fehlen uns die Vergleichsmöglichkeiten. Die liegen z.B. in der Area 51...
..über den - berechtigten - Gegenwind auch nicht wundern.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

07.09.2013 um 02:11
@Yotokonyx
Yotokonyx schrieb:Bräuchten wir nicht mit den heutigen Raketenantrieb ca. 1000 Jahre nach Alpha-Centauri? Ich meine mal sowas gelesen zu haben.

Die Kryonik finde ich zwar spanend doch ich glaube es ist mit einem zu hohen Risiko verbunden, das Schiff alleine fliegen zu lassen. Zu groß ist die Gefahr von Systemausfällen und unerwarteten Kollisionen, wenn niemand aufpasst.
Ja gut, das ist der heutige Stand. Natürlich bringt es nichts, sich mit einem "aktuellen" konventionellen Raketenantrieb in Richtung Alpha Centauri schießen zu lassen; da muß schon mindestens ein Fusionsantrieb her. Und von einer erfolgreichen Technik, den Alterungsprozess mit einem künstlichen Koma oder einer Kryonik oder einer Mischung aus beiden zu verzögern und die Astronauten lebend ans Ziel zu bringen sind wir auch noch ein gutes Stück weit entfernt. Das wäre dann auch schon in etwa die "Basisausstattung" für ein so weites Ziel, es sei denn es gibt einen unerwarteten technischen Durchbruch bei einer futuristischeren und schnelleren Lösung. Ist etwas technisch machbar, dann besteht die Möglichkeit das es bei entsprechender Motivation in Angriff genommen wird, wenn auch wahrscheinlich nicht mehr zu unseren Lebzeiten.
Während der "Tiefschlafphase" könnte dabei auch eine fortschrittliche KI die Steuerung übernehmen...
amsivarier schrieb:Und welchen Sinn macht das? Das sind 4,34 Lichtjahre

20 Astronauten auf eine 100 oder mehr Jahre dauernden Mission zu schicken?
Und was sollen die ansteuern? Nur das System?

Und wer bezahlt das und warum?

Der einzige Sinn wäre es wenn die Erde unbewohnbar wird und wir eine neue Zivilisation schaffen wollen.
Warum besteigt man einen Berg ? Einfach weil er da ist. Auch ein weit entferntes System könnte eines fernen Tages einfach nur deswegen angeflogen werden. Wem das als Erklärung nicht reicht, der könnte leicht auch andere Gründe finden, wie beispielsweise die Gründung einer Kolonie oder eine reine Forschungsexpedition. Bei der unterschiedichen Motivation der Menschen würde sich sicher für jede Variante eine Gruppe von Individuen finden, die das Wagnis auf sich nehmen würde und bereit wäre, Geschichte zu schreiben, immer vorausgesetzt, die Technik dafür ist schon entwickelt und irgendjemand sorgt für die nötigen Ressourcen. In ferner Zukunft käme dafür jeder in Frage, der die Kosten tragen kann. Je "gebräuchlicher" dabei der futuristische Antrieb wäre, desto geringer wären auch diese Kosten.
Es wäre natürlich möglich, das dabei auch nach einer neuen Welt für die Menschheit gesucht wird (für den Fall das die Erde "unbrauchbar" werden sollte...) aber dabei muß man sich im Klaren darüber sein, das man kaum die ganze Menschheit in ein anderes, mehrere Lichtjahre entferntes System verfrachten kann; es wäre allenfalls eine Neugründung mit einer begrenzten Anzahl von Siedlern und soviel von der alten Erde, wie man mit Frachtern in sinnvoller Zeit und zu sinnvollen Kosten mitnehmen könnte. Der überwiegende Teil der Menschheit müsste auf der Erde verbleiben und lernen mit den sich ständig verschlechternden Bedingungen fertig zu werden. Keine sonderlich verlockende Aussicht. Wir sollten uns daher besser bemühen, die Erde für uns Menschen zu erhalten, besonders dann, wenn wir nicht einmal eine brauchbare Alternative zur Verfügung haben, geschweige denn die Technik diese notfalls zu erreichen...


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

07.09.2013 um 02:55
@intruder
intruder schrieb:Auf welcher Basis findet denn bitte diese Schätzung statt? Für die Milchstraße geht man 500 Millionen möglicher Planeten aus, auf denen Leben möglich sein könnte. Nimmst du Galaxien als Grundlage? Sprich, deine Aliens fliegen nicht nur zwischen den Planeten sonder gleich zwischen ganzen Galaxiene hin und her? Bleiben wir mal um es einfacher und im Ansatz vorstellbar zu machen doch mal in der Milchstraße. ;)
Das nur eine Zivilisation pro Galaxis existiert ist eine extrem pessimische Schätzung, die ich keineswegs teile; sie diente nur dazu, zu verdeutlichen, das es auch dann noch genug Zivilisationen gibt, die einen interstellaren Antrieb realisieren könnten oder ihn schon realisiert haben. Natürlich nehme ich nicht an, das dieser Antrieb in jedem Fall so weit entwickelt ist, das man damit zwischen den Galaxien reisen kann, auch wenn es einige Einzelfälle extrem fortschrittlicher Aliens geben könnte, die schon genau so einen Antrieb realisiert haben.
Aliens, die unser Sonnensystem erreichen können, müssten aber keinesfalls über diesen "fortschrittlichsten aller möglichen Antriebe" verfügen, wenn sie aus der Nachbarschaft unserer eigenen Galaxis stammen. Dann stellt sich nur die Frage, ob die Erde innerhalb der Reichweite und Motivation ihrer technischen Möglichkeiten liegt...
intruder schrieb:Gegen das irgendwann habe ich ja auch nichts, ich habe etwas gegen die Aussage, es ist schon passiert. Da habe ich nun in allen meinen Beiträgen zu dem Thema auch sehr deutlich geschrieben und dir den Unterschied zwischen beiden Aussagen auch versucht zu erklären.
Meiner Ansicht nach ist die Wahrscheinlichkeit, das noch kein interstellarer Antrieb im Universum entwickelt wurde verschwindend gering...
intruder schrieb:Fangen wir mal am Anfang an. Man sollte ja auch bei der Betrachtung berücksichtigen, was wir schon so erahnen können. Zum einen bracht es ein paar Elemente, damit Leben entstehen kann. Viele schwere Elemente sind aber erst durch Supernovae in All verteilt worden. Und wenn sich dann ein Planet der alle Elemente hat, die für das gedeihen intelligenten Lebens nötig sind, gebildet hat, muss erst einmal auch wirklich intelligentes Leben entstehen.
Da sind wir wieder am Anfang. Woher kommen wir, wohin gehen wir ? Usw. Wenn du einen wirklich sinnvollen Grund hast, an der (relativ...) weiten Verbreitung von intelligem Leben derart zu zweifeln, das du annimmst, das noch keine Spezies schon einen interstellaren Antrieb entwickelt hat, dann solltest mal langsam damit herausrücken.
Natürlich wissen wir nicht alles über das Leben, haarklein und ganz genau so, wie es passiert ist, aber das es passiert ist, darüber gibt es wohl kaum einen Zweifel. Was Skeptiker suchen ist anscheinend die eine "Sonderbedingung", quasi den "Weihnachtsmann in der Box", der die Menschen als einzigartig darstehen lässt, oder zumindestens so selten, das sie immer noch die "Champs im Universum" sind.
Meiner Ansicht nach gibt es dafür aber keinen vernünftigen Grund. Intelligentes Leben findet sich allein auf der Erde genug, wenn auch nicht alle betreffenden Lebensformen gleich weit entwickelt sind, oder überhaupt das nötige Potential für eine Weiterentwicklung haben. Die Selektion von Intelligenz ist nichts außergewöhnliches, und die Entstehung von Leben unter den entsprechenden Bedingungen ist es auch nicht.

Aber es gibt da wohl einen "Restzweifel", die eine Komponente, die alles wieder in Frage stellen könnte. Gibt mir mal Bescheid, wenn Du sie gefunden hast...


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

08.09.2013 um 15:07
amsivarier schrieb:Und welchen Sinn macht das? Das sind 4,34 Lichtjahre

20 Astronauten auf eine 100 oder mehr Jahre dauernden Mission zu schicken?
Und was sollen die ansteuern? Nur das System?

Und wer bezahlt das und warum?

Der einzige Sinn wäre es wenn die Erde unbewohnbar wird und wir eine neue Zivilisation schaffen wollen.
wolf359 schrieb:Warum besteigt man einen Berg ? Einfach weil er da ist. Auch ein weit entferntes System könnte eines fernen Tages einfach nur deswegen angeflogen werden. Wem das als Erklärung nicht reicht, der könnte leicht auch andere Gründe finden, wie beispielsweise die Gründung einer Kolonie oder eine reine Forschungsexpedition. Bei der unterschiedichen Motivation der Menschen würde sich sicher für jede Variante eine Gruppe von Individuen finden, die das Wagnis auf sich nehmen würde und bereit wäre, Geschichte zu schreiben, immer vorausgesetzt, die Technik dafür ist schon entwickelt und irgendjemand sorgt für die nötigen Ressourcen. In ferner Zukunft käme dafür jeder in Frage, der die Kosten tragen kann. Je "gebräuchlicher" dabei der futuristische Antrieb wäre, desto geringer wären auch diese Kosten.
Wie klassisch..., Frage,...Antwort..., der Beleg:
http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/3323728/planung-fuer-mars-mission-steht.html


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

08.09.2013 um 18:59


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

08.09.2013 um 19:10
leogali schrieb:Um Details zu nennen ,oder Quellen wie sie hier immer gefordert werden zu nennen bedarf es eine gewisse Art offen zu sein. Dann erkennt man diese auch als solche an.
Wenn man auf eine "bestimmte Art offen sein muss", sind es ganz sicher keine Fakten oder Belege


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

08.09.2013 um 19:15
@groucho erzähl das mal der Kirche und allen Gläubigen....... Es gibt Menschen die sehen nur das was sie sehen wollen und das sind die Skeptiker.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

08.09.2013 um 19:21
Das Problem ist dass der Leitsatz der meisten Skeptiker hier lautet: Ich bin dafür dass ich dagegen bin.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

08.09.2013 um 19:22
leogali schrieb:erzähl das mal der Kirche und allen Gläubigen
Ich finde es doch sehr erfrischend, dass du letzten Endes doch so selbstkritisch bist, Ufo-Gläubige mit den anderen Gläubigen in eine Topf zu werfen.

Einen gravierenden Unterschied gibt es zu euch Ufo-Gläubigen allerdings meiner Erfahrung nach doch: religiöse Gläubige prahlen selten bis nie damit, dass sie Fakten/Beweise hätten


Albernes Skeptiker Bashing ersetzt keine fehlenden Beweise und Belege, sondern ist nur ein ziemlich trauriges Indiz dafür, dass man mit leeren Händen da steht.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

08.09.2013 um 19:22
@leogali

Auch wenn ich nicht angesprochen war:
leogali schrieb:erzähl das mal der Kirche und allen Gläubigen.......
Ähhh... ich denke einem Großteil der Gläubigen einer Religion ist durchaus bewusst, dass sie nur an etwas unbeweisbares glauben. Unter anderem weil es ihnen Halt gibt. Man sucht dort nicht nach Beweisen für sich.

Und folgendes ist doch nun auch nicht haltbar:
leogali schrieb:Es gibt Menschen die sehen nur das was sie sehen wollen und das sind die Skeptiker.
Ein Skeptiker will zunächst alles sehen. Und anerkannt wird nur was nachgewiesen ist.

Es sind eher die UFO-Freunde, die in allem möglichen mysteriöse Flugobjekte sehen.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

08.09.2013 um 19:25
@HBZ Es sind eher die UFO-Freunde, die in allem möglichen mysteriöse Flugobjekte sehen.

Das stimmt ja nun so nicht ganz.
Ich unterscheide sehr wohl auch an Hand der Flugrouten verschiedener Objekte was es letztendlich sein könnte was man sieht.

Wenn man sich das Video anschaut wo ein Todkranker Mensch Äußerungen tätigt dann kann man sich doch fragen warum sollte er lügen?


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

08.09.2013 um 19:30
Und die ganzen Funde die ja existent sind,egal ob jetzt Kristalschädel oder andere Dinge....sind das alles Fakes die von der Erde stammen obwohl nachgewiesen wurde das solche Dinge von der Zeit her gar nicht passen würden?


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

08.09.2013 um 19:32
@leogali
leogali schrieb:Wenn man sich das Video anschaut wo ein Todkranker Mensch Äußerungen tätigt dann kann man sich doch fragen warum sollte er lügen?
Klar!

Aber es gibt nun mal zahlreiche Gründe/Anlässe, warum Menschen lügen/die Wahrheit verdrehen/sich falsch erinnern.
leogali schrieb:Und die ganzen Funde die ja existent sind,egal ob jetzt Kristalschädel oder andere Dinge....sind das alles Fakes die von der Erde stammen obwohl nachgewiesen wurde das solche Dinge von der Zeit her gar nicht passen würden?
Okay! Jetzt steige ich aus. Wenn du dich über den Kristallschädel-Mumpitz mal richtig informiert hast, dann können wir über UFOs weiterreden, okay?


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

08.09.2013 um 19:33
Was ist denn für dich richtig informiert?

Resultate von Dagegensprechern?


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

08.09.2013 um 19:33
Zeige einen peer reviewten Nachweis eines solchen Artefaktes


melden
Anzeige

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

08.09.2013 um 19:34
Mit solchen Forderungen gehörst du in ein Politik-Forum aber nicht in Allmystery. ;-)


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden