weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

353 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, CIA, Area 51, Nevada

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

30.08.2013 um 14:33
Bis heute Glaube ich an Ufos Aufgrund sehr Merkwürdiger Erfahrungen,die bis heute nicht geklärt werden konnten.

Das Area 51 nur Area 51 ist war ja klar.Wer weiß schon wie weit die Technik wirklich ist.


melden
Anzeige

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

30.08.2013 um 14:53
@skyze
Magst Du die schildern?


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

30.08.2013 um 15:09
@wolf359
wolf359 schrieb:Das habe ich gerne. Nicht an die Aliens glauben, aber ihnen vorschreiben, wie sie sich zu verhalten haben.
naja, ich schreibe "denen" nix vor, aber aus meiner sicht könnte man
da wohl mehr 'draus machen, wenn es der fall wäre, dass "sie" hier sind.
und weil sie sich nicht zeigen, kommen immer solche beiträge wie: "der gemeine mensch
ist noch nicht soweit" usw, etc...

vieleicht ist es aber auch für uns besser so, dass uns keiner besucht. :-)

ich persönlich bin überhaupt nicht scharf auf sowas.
bringt garantiert unser aller leben durcheinander... muss nicht sein.

@Primpfmümpf
Sie sind ja schon mal so ehrlich damit die Threadüberschrift nicht lautet:

Studie entkräftet mit einem Schlag alle UFO-Sichtungen
die noch offenen sind eben noch nicht geklärt.
was aber nicht heisst, sie wären ausserirdischen ursprungs.


melden
Der_Gevatter
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

30.08.2013 um 15:32
@berlinandi
Ich bin nicht im Forum um Sieger im EP des Jahres zu werden.:)


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

30.08.2013 um 15:39
Alienpenis schrieb:vieleicht ist es aber auch für uns besser so, dass uns keiner besucht. :-)

ich persönlich bin überhaupt nicht scharf auf sowas.
bringt garantiert unser aller leben durcheinander... muss nicht sein.
Naja, wenn die dann mit ihren Wurmloch-UFOs hier ankommen, können sie für uns Taxi spielen.

Dann holen die uns ab und wir können endlich mal alle zusammen einen heben...


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

30.08.2013 um 22:05
@amsivarier
amsivarier schrieb: wenn die dann mit ihren Wurmloch-UFOs hier ankommen
Ich will so ein Ding fliegen, dann kann man Vettel man den Finger zeigen! :D


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

31.08.2013 um 00:55
@intruder
intruder schrieb:Nein, das kannst du eben nicht. Wenn du folgerst, das es passiert ist, ordnest du dem Ereignis die Wahrscheinlichkeit 1 (100%) zu, also gibt es keinerlei Unsicherheit mehr. Da aber weder du, noch sonst wer solche Aussagen treffen kann, ist und bleibt deine Folgerung falsch.
Doch das kann ich, wenn ich sicher bin, das es passieren wird... :)
Natürlich brauchst du meine Aussage nicht teilen, aber das steht auf einem anderen Blatt. Wenn es möglich ist, einen interstellaren Antrieb zu bauen, dann wird ihn auch jemand bauen oder hat ihn schon gebaut. Das folgere ich aus der Größe des Universums, der relativ weiten Verbreitung intelligenten Lebens und daraus, das es sehr unwahrscheinlich ist, das wir die am weitesten fortgeschrittene Art des Universums sind.
Wenn du natürlich 100%ige Sicherheit möchtest, dann solltest du dich vielleicht nur an die Naturgesetze halten, denn 100%ige Sicherheit setzt sonst 100%iges Wissen über den Sachverhalt voraus, und das werden wir niemals erhalten. Der Sachverhalt wäre ja das Verhalten aller fortschrittlichen Aliens zu allen Zeiten des Universums...
intruder schrieb:Du kannst auch sonst wenig aussagen dazu machen, außer das es nicht ganz unmöglich ist. Damit hat es sich dann aber auch, es ist und bleibt eine wage Chance, nicht unmöglich, mehr aber auch nicht.
Nein ich sage, das es sehr wahrscheinlich ist, das ein solcher Antrieb schon gebaut wurde, wenn es möglich ist, ihn zu bauen; für ziemlich unwahrscheinlich halte ich es dagegen, das keine der fortschrittlicheren Arten je einen solchen Antrieb gebaut hat. Man kann den Aliens ja nicht verbieten, ihr forschrittliches Wissen in die Praxis umzusetzen oder sich überhaupt weiterzuentwickeln; irgendwann steht jede Art, die ihre eigene Unreife und die Unbillen des Universums überwunden hat vor der Frage, ob sie einen Schritt weitergeht und den Weg in den Raum wagt; und wenn die Technik vorhanden ist, stellt sich diese Frage auch jeden Tag, bis zum Ende des Universums. Da wird wohl jede Art irgendwann schwach werden und die Maschinen anwerfen...

Wenn es dir aber hilft: ich bin zu 99.99 % sicher, und das sind bei einem ungenauen Wesen wie der Mensch nun mal eines ist, 100%...

@APD
Alienpenis schrieb: "der gemeine mensch ist noch nicht soweit" usw, etc...
vieleicht ist es aber auch für uns besser so, dass uns keiner besucht. :-)
ich persönlich bin überhaupt nicht scharf auf sowas.
bringt garantiert unser aller leben durcheinander... muss nicht sein.
Ja, da ist etwas dran. Es ist eben etwas völlig anderes, in einem Forum oder sonstwo sich die Ankunft von Aliens herbeizusehnen, als wenn sie tatsächlich "in Natura" vor einem stehen. Da würde sicher so manchem "Alien-Jünger" das Herz ganz tief in die Hose rutschen. Es wäre der ultimative Zusammenprall zwischen der phantastischen durchaus unterschiedlich motivierten Welt der individuellen Vorstellung mit einer der ultimativen Realitäten die einem das Universum bietet, und da wäre es schon ein Wunder, wenn ihre Ankunft die Erfüllung aller Wünsche bringen würde. Die Menschheit stünde wohl vor einem Chaos oder vor dem größten sozialen Evolutionssprung ihrer Geschichte...


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

31.08.2013 um 01:02
@gnupf Findest du hier glaube auch im Forum noch.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

31.08.2013 um 01:04
@skyze
Danke, dann schau ich mal


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

31.08.2013 um 09:33
wolf359 schrieb: Wenn es möglich ist, einen interstellaren Antrieb zu bauen, dann wird ihn auch jemand bauen oder hat ihn schon gebaut. Das folgere ich aus der Größe des Universums, der relativ weiten Verbreitung intelligenten Lebens und daraus, das es sehr unwahrscheinlich ist, das wir die am weitesten fortgeschrittene Art des Universums sind.
Komische Rechnung.

Du musst 3-4 Wahrscheinlichkeiten einräumen um eine Wahrscheinlichkeit zu begründen...

Für den Antrieb:

Intelligentes Leben
Höher entwickeltes Leben
Möglichkeit der interstellaren Reise
Größe des Universum = Viele intelligente Rassen


Ich gewinne diese WE im Lotto:

Weil ich mal dran bin
Weil meine Zahlen hübsch angeordnet sind
Weil andere nicht gewinnen...

Mit dieser Behauptung ernte ich Gelächter...


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

31.08.2013 um 20:05
@amsivarier
amsivarier schrieb:Ich gewinne diese WE im Lotto:

Weil ich mal dran bin
Weil meine Zahlen hübsch angeordnet sind
Weil andere nicht gewinnen...

Mit dieser Behauptung ernte ich Gelächter...
Ja, das klingt sogar für mich ein wenig seltsam...

Deine Folgerung: du gewinnst aufgrund dreier völlig nutzloser Aussagen, die nicht den geringsten Einfluss darauf haben, ob du nun die "richtigen" Zahlen hast oder nicht (denn das "entscheidet" allein die "Lottofee" oder eben der Zufall...).
amsivarier schrieb:Für den Antrieb:

Intelligentes Leben
Höher entwickeltes Leben
Möglichkeit der interstellaren Reise
Größe des Universum = Viele intelligente Rassen
Meine Folgerung: Intelligentes Leben kann sich weiterentwickeln und die Möglichkeit einer interstellaren Reise durch die Konstruktion eines interstellaren Antriebs realisieren, sofern ein solcher Antrieb konstruiert werden kann. Da es eine enorm große Menge intelligenter Arten im Universum geben wird, die nicht alle zur selben Zeit entstanden sein dürften, sind viele dieser Arten (unter Umständen schon sehr lange...) so weit entwickelt, das sie in der Lage sind, diesen Antrieb zu konstruieren. Daraus folgere ich, das einige Arten diesen Antrieb tatsächlich gebaut haben und ihn auch einsetzen. Die Aussagen hängen dabei zusammen und es gibt keinen logischen Widerspruch.
Der einzige Schwachpunkt ist, das ich über das Verhalten aller in Frage kommenden Alien-Arten keine konkreten Aussagen machen kann; "bewiesen" ist die Folgerung also erst dann, wenn wir von einer Alien-Art besucht werden...


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

01.09.2013 um 09:38
@wolf359
wolf359 schrieb: Es wäre der ultimative Zusammenprall zwischen der phantastischen durchaus unterschiedlich motivierten Welt der individuellen Vorstellung mit einer der ultimativen Realitäten die einem das Universum bietet
sehr gut gesagt!
hierbei gibt es keinerlei steigerung mehr.
ich kann es mir nicht vorstellen.

und vieleicht hat es die natur so eingerichtet,
dass wir uns niemals begegnen.
sie lässt uns sehr, sehr weit von einander
getrennt das dasein fristen...


:-)


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

01.09.2013 um 10:05
wolf359 schrieb:Der einzige Schwachpunkt ist, das ich über das Verhalten aller in Frage kommenden Alien-Arten keine konkreten Aussagen machen kann; "bewiesen" ist die Folgerung also erst dann, wenn wir von einer Alien-Art besucht werden...
Im Moment sieht es aber so aus als wenn Leben extrem selten entsteht.
All die erdähnlichen Planeten die gefunden wurden, hatten alle massive Einschränkungen was die Entstehung von Leben betrifft.

Offenbar ist Leben ein Sechser im Universum-Lotto.

Und selbst beim Lotto-Sechser muss erst mal eine Gattung entstehen die die Voraussetzungen für Intelligenz hat.
Also Daumen, Arme usw.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

01.09.2013 um 13:35
Es kommen aber auch noch eine Menge anderer Faktoren in Frage, die einen Planeten beeinflussen, selbst wenn er Leben beinhaltet.

Zum einen muss er lange genug ohne Katastrophe existieren. Also es dürfen keine großen klimatischen Ereignisse stattfinden. Diese Katastrophen sind z.B. Supervulkane, Tsunamis oder eine globale Erwärmung.

Desweiteren dürfen auch keine Fakten von außen auf den Planeten einwirken. Diese wären Meteoriten, Schwarze Löcher und Gamma-ray bursts.

Die natürliche Evolution spielt auf dem Planeten auch eine Rolle. Hat die jeweilige intelligente Spezies keine Konkurrenz. Wenn ja, wie sieht es um die Nahrung, Ressourcen usw. aus.
Ist es eine gemeinsame Spezies, oder teilt sie sich in mehrer konkurierende Stämme auf.

Dies sind auch alles Faktoren, die das Leben auf einen Planeten beeinflussen.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

02.09.2013 um 01:49
@APD
Alienpenis schrieb:und vieleicht hat es die natur so eingerichtet,
Darin liegt vielleicht auch ein verborgener Sinn.
Nur Spezies die überleben, können irgendwann zu benachbarten (oder auch entfernteren...) Systemen reisen; und das bedeutet, das jede weltraumfahrende Spezies bei der Lösung ihrer existentiellen Probleme einen Reifeprozess durchlaufen hat, der ihr Verhalten bestimmt.
Eine mögliche Antwort, das wir noch nicht kontaktiert worden sind, könnte daher in unserer eigenen Unreife liegen; es lässt sich nicht abschätzen, ob uns ein "Besuch" überhaupt etwas nutzt oder ob er nur schadet, und da wir noch keine interstellaren Raumfahrer sind, wird die Entscheidung über einen möglichen Erstkontakt derzeit "woanders" getroffen.
Wäre es anders, hätten wir womöglich sehr viele "Besucher", die sich hier aufführen, wie sie es gerade für richtig halten, und wir könnten aufgrund unserer technischen Unterlegenheit relativ wenig dagegen tun. Ginge es im ganzen Universum so zu, dann müsste man seinen "Schöpfer" verfluchen...

@amsivarier
@Yotokonyx
amsivarier schrieb:Im Moment sieht es aber so aus als wenn Leben extrem selten entsteht.
All die erdähnlichen Planeten die gefunden wurden, hatten alle massive Einschränkungen was die Entstehung von Leben betrifft.

Offenbar ist Leben ein Sechser im Universum-Lotto.

Und selbst beim Lotto-Sechser muss erst mal eine Gattung entstehen die die Voraussetzungen für Intelligenz hat.
Yotokonyx schrieb:Es kommen aber auch noch eine Menge anderer Faktoren in Frage, die einen Planeten beeinflussen, selbst wenn er Leben beinhaltet.
Nein, wie es mit Leben auf den derzeit (u. a. vom Weltraumteleskop Kepler...) aufgefundenen oder nur vermuteten Planeten aussieht, die sich in den habitablen Zonen um ihre Heimatsonnen aufhalten, kann derzeit niemand mit Sicherheit beantworten, da sie dafür noch nicht genau genug unter die Lupe genommen worden sind.
Dazu gehen Wissenschaftler davon aus, das die "habitable" Zone um einen Stern vielleicht ein wenig zu eng gefaßt wurde. Es könnte viele Orte geben, an denen Leben entstehen und gedeihen kann, einige davon vielleicht sogar in unserem Sonnensystem, und diese Orte liegen nicht immer innerhalb der klassischen habitablen Zone.
Das Leben ist auch kein "Lottosechser", es entwickelt sich aus naturgesetzlichen Zusammenhängen wenn die Bedingungen dafür gegeben sind. Okay, es gibt wahrscheinlich viele Orte an denen es nur in Nieschen überleben kann und einer weiteren Entwicklung Grenzen gesetzt sind, aber es gibt eben auch Planeten, wie die Erde oder ähnliche Welten, die dem Leben die Möglichkeit geben, sich frei zu entfalten.
Ist das Leben an solchen Orten einmal entstanden, erweist es sich als außerordentlich zäh. Nimmt man die Erde als Beispiel, so gibt es kaum eine Katastrophe von der sie nicht heimgesucht wurde, und doch sind wir hier. Der "Trick" des Lebens liegt darin, das auch wenn noch so viele Arten an Katastrophen sterben, immer noch genug Leben übrig bleibt, um in einigen Millionen Jahren jede frei gewordene Niesche aufs neue zu besetzen.
Es gibt viele Merkmale, die von der Evolution als nützlich selektiert werden können, die Intelligenz ist nur eines dieser Merkmale, wird sie aber bei einem Organismus begünstigt, so können sich höhere Lebewesen entwickeln, die irgendwann eine Zivilisation bilden.
Das ist nichts geheimnisvolles, sondern ein natürlicher Vorgang.

Man kann darüber streiten, wie häufig intelligentes Leben im Universum anzutreffen ist, aber selbst wenn man sehr konservativ denkt, hat man es immer noch mit einer überwältigend großen Zahl zu tun. Wenn man von nur einer Zivilisation pro Galaxis ausgeht (was wirklich eine verdammt pessimistische Schätzung ist, die kaum zutreffen dürfte...), dann sind das bei derzeit konservativ geschätzten 100 Milliarden Galaxien (tatsächlich könnten es nach heutigen Überlegungen auch sehr viel mehr sein...), auch 100 Milliarden Zivilisationen; und davon wird doch wohl zumindestens eine einen Antrieb gebaut haben...

Oder etwa nicht ?


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

02.09.2013 um 06:39
wolf359 schrieb:Oder etwa nicht ?
Tja,wenn wir das wüssten......
Die reine spekulative Anzahl an erdähnlichen Planeten,heißt aber eigentlich gar nichts !
Wir könnten trotzdem die einzigste "intelligente" Lebensform sein.
Oder die erste..........

Ich glaube nach wie vor,dass wenn ein erster Kontakt hergestellt werden würde,dass über rein komonikativer Basis passieren wird.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

02.09.2013 um 09:41
wolf359 schrieb:aber es gibt eben auch Planeten, wie die Erde oder ähnliche Welten, die dem Leben die Möglichkeit geben, sich frei zu entfalten.
Woher weisst du das??


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

02.09.2013 um 09:58
amsivarier schrieb:Woher weisst du das??
Da die Erde existiert, ist es sehr wahrscheinlich, dass in den Weiten des Universums ähnliche Planeten mit ähnlichen Bedingungen enstanden sind.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

02.09.2013 um 10:00
@eiieu

Es ist wahrscheinlich. Ja...aber mehr auch nicht.

Bis jetzt ist kein Planet gefunden worden der so lebensfreundlich ist wie die Erde.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

02.09.2013 um 10:02
@amsivarier

Es ist sogar angesichts des riesigen Weltalls sehr wahrscheinlich. So erd-ähnliche Planeten wurden meines Erachtens nicht gefunden, weil wir zum einen noch nicht lange genug suchen und unsere technischen Möglichkeiten begrenzt sind.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

02.09.2013 um 10:13
amsivarier schrieb:Im Moment sieht es aber so aus als wenn Leben extrem selten entsteht.
All die erdähnlichen Planeten die gefunden wurden, hatten alle massive Einschränkungen was die Entstehung von Leben betrifft.
Die Menschheit sucht eben noch nicht lange und intensiv genug, um solche Planeten wie die Erde aufzuspüren.. http://www.astronews.com/news/artikel/2013/06/1306-011.shtml
und http://www.astronews.com/news/artikel/2013/04/1304-027.shtml


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

02.09.2013 um 12:35
wolf359 schrieb:Oder etwa nicht ?
Ich persönliche schätze, dass es pro Galaxie etwa 10 Zivilisationen geben könnte. Doch welche davon einen Antrieb baut, kann man nichts zu sagen.
Vielleicht sind auch nur wir, die die nach anderen suchen. Es kann doch durchaus sein, das andere gar nicht suchen. Sie sind nur in ihrem eigenen Sonnensystem aktiv.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

02.09.2013 um 12:39
Yotokonyx schrieb:Vielleicht sind auch nur wir, die die nach anderen suchen. Es kann doch durchaus sein, das andere gar nicht suchen. Sie sind nur in ihrem eigenen Sonnensystem aktiv.
Hmm....das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Man ist doch von Natur aus neugierig. Denke da geht es anderen Zivilisationen (sollte es sie denn geben) nicht anders. Ich denke schon, das sie auch suchen werden.


melden

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

02.09.2013 um 12:50
Galaxys81 schrieb:Ich denke schon, das sie auch suchen werden.
Oder sie haben erkannt, wie lange es dauern würde. Deswegen fangen sie gar nicht erst an, sich auf den Weg zu machen.
Es wäre auch denkbar, dass sie das nicht dürfen. Vielleicht haben sie eine Religion, die andere Lebewesen nicht akzeptiert. Oder das Böse in ihnen sieht.

Eine andere Variante wäre auch, das sie wissen, dass die Erde von den Reptiloiden kontrolliert wird. Sie wissen genau, dass sie den Marsch geblasen kriegen, wenn sie hier hinkommen. :D
(kleiner Schwerz am Rande)


melden
Anzeige

Area 51: Studie entkräftet mit einem Schlag zahlreiche UFO-Sichtungen

02.09.2013 um 14:31
wolf359 schrieb:Doch das kann ich, wenn ich sicher bin, das es passieren wird... :)
An der stelle gleitet es Richtung Nonsens ab. Aber du kannst ja dann auch sicher die Lottozahlen vorhersagen, da ist es ja auch sicher, das irgendwann man eine gewisse Kombination gezogen wird...( Ok, das Beispiel hinkt an manchen stellen...)
wolf359 schrieb:der relativ weiten Verbreitung intelligenten Lebens und daraus,
für die es noch mal welchen Beleg gibt, außer der Größe des Universums?

Mein lieber @wolf359 , sollte ich dich wirklich überschätzt haben. Bisher habe ich dich vielleicht für einen Utopisten und jemand gehalten, der glauben will, dass es Außerirdische gibt. Dass du auch nur einer derer bist, der nur das Platzverschwendungs"argument" in schönere Worte fasst, das ist schon ein wenig enttäuschend
wolf359 schrieb:Wenn du natürlich 100%ige Sicherheit möchtest, dann solltest du dich vielleicht nur an die Naturgesetze halten, denn 100%ige Sicherheit setzt sonst 100%iges Wissen über den Sachverhalt voraus, und das werden wir niemals erhalten. Der Sachverhalt wäre ja das Verhalten aller fortschrittlichen Aliens zu allen Zeiten des Universums...
Quark ;) Mir geht es nicht um 100% Sicherheit, mir geht es um richtige und falsche Aussagen. Du leitest aus Aussagen, für die du wenige bis keine Belege hast, eine 100% Sicherheit her und schließt daraus auf die Vergangenheit. Das ist nicht unlogisch selbst wenn der Wunsch der Vater des Gedanken ist. Alles was ich dazu gesagt habe ist, dass du aufgrund einer Möglichkeit keine sicheren Aussage treffen kannst. Ja, wenn es möglich ist, was wir nicht wissen, dann wird es vielleicht auch irgendwann passieren. Aber selbst wenn wir wissen, dass bei den Lottozahlen 1,2,3,4,5,6 gezogen werden kann, wiisen wir eben nicht, ob das schon mal passiert ist und können noch nicht mal sagen, dass es wirklich einmal passieren wird, es sei denn wir lassen die Lottozahlen unendlich oft ziehen, dann wissen wir sicher, dass es passieren wird.

Wie gehst du aber mit dem Fakt um, dass Planeten und damit darauf befindliche Zivilisationen eine begrenze Lebenszeit haben. Was, wenn der von dir postulierte Antrieb so kompliziert ist, dass es keine Zivilisation schafft innerhalb der ihr zugemessenen Zeit diesen zu entwickeln, auch wenn es möglich wäre?


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden