Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

120 Beiträge, Schlüsselwörter: Planet, Außerirdisch, Erdähnlich
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 12:24
@Fedaykin

Trotzdem, denkst du, 99% der LG sind machbar? Jetzt mal so ganz ehrlich?
Eher weniger


melden
Anzeige
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 12:26
@honkwatch

:D ja, das trifft es in Etwa.
Naturgesetze werden gerne mal umgangen. Sehr gerne sogar.


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 12:58
CrvenaZvezda schrieb:Naturgesetze werden gerne mal umgangen. Sehr gerne sogar.
@CrvenaZvezda

Das die Lebensdauer eines Menschen auf ca 80 Jahre beschränkt bleibt wie zurzeit ist aber kein Naturgesetz.
Also einfach die Lebensdauer erhöhen und das wird erheblich passieren in den nächsten Jahrhunderten und schon ist 50% Lg nicht mehr so langsam und Vati und Kinder kommen schön weit herum im Weltall


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 13:00
CrvenaZvezda schrieb:Trotzdem, denkst du, 99% der LG sind machbar? Jetzt mal so ganz ehrlich?
Eher weniger
Naja ich halte es eher für Technisch Unmöglich. Entscheident ist die Frage ob man tatsächlich den Bussard Ramjet bzw die Derivate davon mal Realisieren könnte. Das wäre zumindest der Beste Weg in die Richtung. Schön ist auch das Projekt Valkyry von Pellegrino. Jetzt brauchen wir nur noch Tonnenweise Antimaterie. :)


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 13:14
@119Tauri

Ich hoffe doch, du meinst dein Posting nicht ernst?

@Fedaykin
Ja, Antimaterie...wenn es aber so lahm wie momentan im CERN mit der "Gewinnung" der Antimaterie zugeht, wird die Erde die vervollständigung einiger (notwendigen) Kilos Antimaterie nicht mehr miterleben, da sie in der Sonne baden geht.
Aber ja, wenn man da einen anderen Weg findet, wie auch immer (möchte ungern was endgültig ausschliessen), ist man auf einem guten Weg.
Bis dahin sollte man sich ersteinmal auf interplanetare Reisen fokussieren und erstmal unser Sonnensystem erforschen. Dabei denke ich an bemannte Missionen zum Mars, Europa, Titan...durchaus auch den Mond.
Das alleine wird noch einige "Järchen" brauchen.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 13:16
@119Tauri
Maximale biologische Lebenserwartung etwa 120J, dann ist der Zelltod unumgänglich.
Und 50% LG ist ein Schneckentempo will man damit intergalaktische Raumfahrt betreiben, selbst interstellare Ziele wären ein Witz.

@Fedaykin
Zeitdilatation hat man immer, aber die Effekte sind erst ab ca 10% LG überhaupt nennenswert.


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 13:18
Ok aber bei 50% reißt man eben noch keine Hundert Jahre raus.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 13:21
@Fedaykin
Das was man mit 50% LG rausreißen könnte, frisst die Raumexpansion. (nicht wirklich, aber anteilig zumindest). Irgendwie ein blödes Spiel. ;)


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 13:23
@honkwatch
Maximale biologische Lebenserwartung etwa 120J, ist der Zelltod unumgänglich
Da irrst du Dich,bin jetzt noch in der Arbeit aber suche am Abend was raus.
Das Zellen absterben wird man irgendwann verhindern können,warum auch nicht,etwas mehr Optimismus,für uns wirds eh nichts mehr aber vielleicht in 500 Jahren und
@CrvenaZvezda
Warum sollte ich es nicht ernst meinen,längere Lebensdauer-mehr Zeit um Entfernungen zu überwinden oder sehe ich da was falsch.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 13:38
@119Tauri
Apoptose, also der programmierte Zelltod, steckt in unserer DNA und ist ein irreversibler biochemischer Prozess.
Aber okay, ich lasse mich mal überraschen was du da ankarrst.


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 13:49
@honkwatch
Die Apoptose, die man als den programmierten Tod einer Zelle definieren kann, dient dazu überzählige, geschädigte oder alte Zellen aus dem Organismus zu evakuieren. Es wird geschätzt, dass die Hälfte aller Krankheiten auf eine Deregulierung dieses Systems zurückzuführen ist. AIDS zum Bespiel ist durch eine zu effektive Apoptose gekennzeichnet und Krebs wird im Gegensatz dazu als eine zu starke Apoptose beschrieben: die Zellen vermehren sich zu schnell. Die Idee war also Proteine zu untersuchen, die diesen Regulationsprozess bestimmen, um anschließend therapeutische Mittel zu entwickeln.
Bereits 1988 hatten Wissenschaftler unter der Leitung von Guido Kroemer (Institut Gustave Roussy) in diese Richtung geforscht und Catherine Brenner wählte dieses Thema damals sogar für ihre Post-Doc Arbeit. Die Wissenschaftler hatten herausgefunden, dass der Adenin- Nukleotid-Translokator (ANT, ein mitochondriales Protein) eine entscheidende Rolle bei der Apoptose Sperre spielt.
Quelle-Innovations report-Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Ich rede auch von ferner Zukunft,nicht übermorgen.
Immer gleich alles als unmöglich zu bezeichnen finde ich einfach unlogisch,hat sich ja viel getan in den letzten 100 Jahren,warum soll das nicht so weiter gehen


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 13:55
@119Tauri

Auch wenn Mensch 500 Jahre lang lebt....reichen diese utopischen 500Jahre um Entfernungen von mehreren millionen Lichtjahren zu bewältigen?
Und wenn Mensch jetzt plötzlich 1000 Jahre lang leben sollte, so bleibt er Mensch. Eingepfärcht auf mehrere Generationen in einer Blechbüchse, draussen Nix als Schwärze und totenstille, keine Abwechslung gar Nichts. Was denkst du, wie lange das gut geht? Wenn man 500, 1000 Jahre lang "lebt" und sich nur in einer Röhre bewegen kann?
Ämal ganz abgesehen von den Strahlen, Energieversorgung, Lebensmittelversorgung, Knochen/Muskelschwund etc.

Du stellst dir Lichtjahre offenbar vor wie als wären das einige tausen Kilometer. Da man NIE mit LG reisen können wird (aufgrund der GESETZE), wird man für einen Flug zur nächsten Galaxie mehrere hunderttausend bis millionen Jahre brauchen....da kannst du auch 50'000 Jahre lang leben....nützen wird es dir nix, wenn du nicht mal 10 Jahre dort drussen aushälst.

Apropos: Wenn man nicht in einer Maschine oder einem Avatar lebt(wie auch immer), wird man kaum die 200er Grenze erreichen was die Lebensdauer angeht.


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 14:05
@CrvenaZvezda
CrvenaZvezda schrieb:Du stellst dir Lichtjahre offenbar vor wie als wären das einige tausen Kilometer
Nana,dachte sogar ein Lichtjahr ist die Jahresabrechnung von meinen Stromanbieter aber danke für die Info.
Sagte ja nie was von anderen Galaxien,ein erdähnlicher Planet der wie angenommen 23 Lichtjahre entfernt ist wird aber sehr wohl mal erreichbar sein für uns,ist einfach meine Meinung,du hast eine andere,kein Problem


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 14:08
@119Tauri

Auch für die 23 Lj bräuchtest du ein Generationenschiff.
Die Problematiken eines solchen habe ich aufgezählt...einen Bruchteil zumindest.

So oder so, ob das machbar ist oder nicht werden wir aber zu 100% nicht mehr erfahren


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 14:14
@CrvenaZvezda
CrvenaZvezda schrieb:Auch für die 23 Lj bräuchtest du ein Generationenschiff.
Die Problematiken eines solchen habe ich aufgezählt...einen Bruchteil zumindest.
Du hast recht aber schon wird aus einen unmöglich ein möglich mit vielen Schwierigkeiten und wir werden es nicht mehr erleben


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 14:59
@119Tauri
Hättest du nur mal den ganzen Artikel zitiert :D Das interessante kommt ja erst später. Da geht es um einzelne Krankheiten, von (Zell-)Lebensverlängerung nicht die Spur. Und da wir hier wir von Intergalaktischen und interstellaren Distanzen sprechen, ist Lebenszeit eigentlich gar nicht so ausschlaggebend, da ist es beinahe egal ob wir doppelt so alt werden könnten. Viel wichtiger sind die Faktoren Geschwindigkeit und aufzubringende Energie (plus ein paar weitere, vergleichsweise kleine Probleme). Das schnellste von menschenhand gemachte Raumfahrtobjekt bringt es auf schlappe 70km/s. Das sind etwa 0,024% der Lichtgeschwindigkeit. Selbst wenn wir das vertausendfachen könnten (was mehr als fraglich ist), hätten wir immernoch nur etwa 1/4 LG. Grob über den Daumen brauchte es dann ca 100 Jahre nach Gliese 581. Wer setzt sich bei völlig ungewissem Ausgang 100 Jahre in so eine Schüssel, selbst wenn er 1000 Jahre alt würde?
Die Antwort lautet: niemand. Das Risiko wäre schlicht nicht kalkulierbar.
Und dann wäre da noch das Problem der Energie. Aber die Rechnung erspare ich mir jetzt, das führt nämlich zu gar nichts, ausser zu monströsem Zahlenwerk.
Aus heutiger Sicht ist ein solches Projekt schlicht unmöglich. Ist das in 1000 Jahren anders? Hmm. Vielleicht. Vielleicht aber auch nicht. Wir wissen es nicht. Keiner, nicht ein einziger, kann das wissen.


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 15:27
Angenommen, wir würden irgendwann intelligentes Leben auf einem Planeten finden und wären auch soweit dorthin zu reisen...
Wir wären jawohl das asozialste Pack, wenn wir die erst beste intelligente Lebensform auslöschen, versklaven oder denen sonst irgendwie Schaden zufügen. Also ich kanns mir beim besten Willen nicht vorstellen. Oder vielleicht will ich´s mir gar nicht vorstellen.

Bei der Masse an Planeten/Asteroiden werden sich bestimmt genug finden, wo man Rohstoffe abbauen kann, ohne anderen zu Schaden.

@honkwatch
honkwatch schrieb:Wer setzt sich bei völlig ungewissem Ausgang 100 Jahre in so eine Schüssel, selbst wenn er 1000 Jahre alt würde?
Wenns jetzt schon genügend Menschen gibt, die ein Oneway Ticket zum Mars in Kauf nehmen, warum nicht mit nem Generationsraumschiff für 100 Jahre irgendwo hin. Da würden dann bestimmt ganze Familien mitfliegen. Wer weiss, vielleicht gehts denen im Raumschiff besser wie auf der Erde :-)


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 16:00
@feklah
Welches Generationenschiff? Wir wollen auf 1/4LG beschleunigen, dabei können wir so ziemlich alles brauchen, alles außer nicht dringend benötigter Masse. 20Kilo Marschgepäck und ab geht's.
Das wird wohl eher eine mit Technologie vollgestopfe Sardinenbüchse, dagegen dürften Habiate auf dem Mars echte Luxusvillen werden.


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 16:25
@honkwatch

Um mal wieder auf die Physik zurückzukommen:

Ist es überhaupt möglich das im sichtbaren Bereich des Universum eine "andere" Physik herrscht?
Das wird ja immer gern als Argument genommen.

Ich mein, wir können ja z.Bsp. diese habitablen Planeten nur "sehen" weil dort unsere Physik anwendbar ist.
Also Messungen der Sonnenschwankungen (Des Lichts) durch den vorbeiwandernden Planeten.

Könnten wir "andere" Physik sehen? :ask:


melden
Anzeige

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

10.12.2013 um 16:30
Man stelle sich das Generationenschiff vor das mit Psychowracks seit 1000 Jahren durchs All schubbert.
Und kurz vorm Ziel kommt von hinten der neueste Erdenkreuzer mit 20facher LG...


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt