Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

120 Beiträge, Schlüsselwörter: Planet, Außerirdisch, Erdähnlich

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

12.12.2013 um 12:12
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Wenn wir 23 Lichtjahre überwinden können, dann brauchen wir keine Forscher vor Ort mehr.
Man muss sich auch kein Konzert live ansehen sondern kann sich die DVD davon ansehen,billiger und gemütlicher.
Real vor Ort ist aber immer besser also das Argument greift nicht.


melden
Anzeige

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

12.12.2013 um 16:32
Nee, real vor Ort ist eben nicht immer Relevant. Im Bezug auf Erforschung ist es das nicht im Vehältnis zum Mehraufwand. Zumal man aus der nächsten Generation quasie die notwendigen Fachkräfte heranziehen müsste.


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

12.12.2013 um 16:47
Mehrere hundert Jahre in einem Raumschiff?
So blöde ist doch niemand freiwillig.

Es bestünde die Gefahr das nach (z.Bsp.) 300 Jahren eine bedeutend bessere technologische Erungenschaft an dir vorbeirauscht und nach bedeutend kürzerer Zeit ans Ziel kommt.

Meiner Meinung nach machen Generationsraumschiffe nur dann Sinn wenn die Menschheit vor der Auslöschung steht und man sich nicht nur auf Sonden mit befruchteten Eizellen verlassen will.


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

12.12.2013 um 17:06
@amsivarier
amsivarier schrieb:Mehrere hundert Jahre in einem Raumschiff?
So blöde ist doch niemand freiwillig.
Du denkst echt es könnte daran scheitern das sich keiner freiwillig meldet?
Denke das es da sofort zig Millionen Anwärter geben würde und die sich um einen Platz prügeln würden im Raumschiff


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

12.12.2013 um 17:11
CrvenaZvezda schrieb:Das ist Alles noch pure Phantasie.
Darum geht es ja, die größte Phantasie ist eben der Flug, von daher ist es eher kontroproduktiv nur von dessen Möglichkeit auszugehen, alles andere aber zu ignorieren, vor allem wenn es diese Dinge bis zu einem gewissen Grad heute schon gibt. ;)


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

12.12.2013 um 17:15
119Tauri schrieb:Denke das es da sofort zig Millionen Anwärter geben würde und die sich um einen Platz prügeln würden im Raumschiff
Joah, das könnte sein.

Wobei dann wohl 99,99% derer nach Hause geschickt werden.
Die meisten werden wohl Scifi-Fantasien a la Enterprise oder Galactica haben wo sie heroische Kampfpiloten werden und die geilsten Weiber ihnen an den Hals hüpfen.

Das es ein tristes, psychisch schwer zu verarbeitendes Himmelsfahrtkommando ist, dürften die vergessen...


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

12.12.2013 um 17:37
@E7ernity

Es ist nicht nur der Flug, welcher "Probleme" bereitet.
Ich meine klar....entwickelt man einen Antrieb mit dem man um die 10% LG schafft, kann man relativ gut in der nächsten Nachbarschaft rumdüsen...aber dann kommen viele weitere Probleme.

Na ja...ich traue der Menschheit schon grosse technologische Sprünge zu. Wir gross, wird sich zeigen.


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

12.12.2013 um 17:40
CrvenaZvezda schrieb:Es ist nicht nur der Flug, welcher "Probleme" bereitet.
Sag ich doch, aber anscheinend reden wir aneinander vorbei. Mir ging es um die anderen Punkte, da deine Argumentation ja im Prinzip auf einer Nichtexistenz dieser aufbaute. :)


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

12.12.2013 um 18:02
@E7ernity
E7ernity schrieb:aber anscheinend reden wir aneinander vorbei
Offenbar. Ich will und wollte eigendlich nur das sagen: Reisen in kürzester Zeit von Galaxie zu Galaxie und Planet zu Planet wird nicht...keine Chanse. Was realistischer wäre, sind Generationenschiffe welche in die nähere Nachbarschaft reisen und sich dort gegebenfalls niederlassen, da eine Rückreise keinen Sinn ergeben würde.
Also ergeben auch Geschichten von vorbeireisenden Aliens keinen Sinn, da sie sich auch dieser Problematik stellen müssten. Aber mir sind keine Fälle ausserirdischer Siedlungen auf der Erde bekannt.


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

12.12.2013 um 20:57
Ich kann mir solche Reisen nur wie in "Stargate Atlantis" vorstellen. Sicher ist das Comic und für uns unvorstellbar, aber für andere Lebemsformen eben nicht. Wir werden es erleben oder eben auch nicht.


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

13.12.2013 um 11:23
warum sollte es für andere Lebewesen vorstellbar sein?

Sorry aber die Phyisk ist keine in Kanada gederehte Fernsehserie.


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

13.12.2013 um 12:04
@CrvenaZvezda
CrvenaZvezda schrieb: Was realistischer wäre, sind Generationenschiffe welche in die nähere Nachbarschaft reisen und sich dort gegebenfalls niederlassen, da eine Rückreise keinen Sinn ergeben würde.
Vielleicht machen das fremde Lebewesen ja schon seit Milliarden von Jahren,immer schön gemütlich zum nächsten brauchbaren Planeten,eine Kolonie aufbauen und dann so weiter.

So kommt man auch weiter im Universum,alles eine Frage der Zeit die man hat und keine Frage der Geschwindigkeit


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

13.12.2013 um 12:06
@119Tauri

Dann müsste diese Expansion schon sichtbar sein.
Denn so gewaltig ist die Auswahl an besiedelbaren Planeten wohl nicht...


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

13.12.2013 um 12:14
@amsivarier
amsivarier schrieb:Dann müsste diese Expansion schon sichtbar sein.
Wieso,wir stehen ja erst am Anfang,entdecken ja erst seit kurzer Zeit andere Planeten.
Es könnte in Unserer relativen Nachbarschaft vor Leben wimmeln und wir hätten keinen Schimmer davon


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

13.12.2013 um 12:40
@119Tauri
119Tauri schrieb:Es könnte in Unserer relativen Nachbarschaft vor Leben wimmeln und wir hätten keinen Schimmer davon
Das sollte man wohl schon mitbekommen ;)
Und sooo gross ist die Wahrscheinlichkeit einer so regen Auswahl an intelligentem Leben auch nicht. Zuviele Zufälle müssen mitspielen. Glaube eher kaum, dass gerade nebenan eine 6-Spurige Alienautobahn ist...


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

13.12.2013 um 12:41
@Torhat

Wieso sind "die Anderen" so verschieden? Wieso können sie die Naturgesetze umgehen und wir nicht?
Erschliesst sich mir nicht so ganz


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

13.12.2013 um 17:14
@CrvenaZvezda

Bin erst jetzt wieder Online, habe gesehen, das ich mich verschrieben hatte.
Meinte eigentlich die nächsten Sonnensysteme (unabhängig ob diese Leben beherbergen), die von der Distanz her greifbar wären mit ca. 50% LG oder weniger. Auch wenn es heute unrealisierbar ist.

Aber unsere höchst mögliche Naturkonstante ist die LG, auch wenn wir es noch nicht Realisiert haben (unbemannt und bemannt, ausser Signale) und vielleicht auch nie werden. Aber es ist der Theoretische Wert der uns daran Glauben lässt, sowie mit dem wir Rechnen müssten wenn es noch andere Intelligente Spezies gibt, das diese, wenn Sie technologisch und eine Raumfahrer Nation sind, es erreichen könnten ein Viertel oder mehr der LG zu erreichen und diese Distanz von 4 - 25 LJ überbrücken können.

(als Bsp. bei einem Sicherheitskonzept müsstest du das einbringen, die Wahrscheinlichkeit ist gering, das Risiko hoch wenns zutrifft und ist dann zudem um das x-Fache höher wie auch Gewaltiger in jeglicher hinsicht, deswegen müsste es beachtet werden die Theoretischen möglichkeiten).

Obs dort Leben gibt und dazu noch intelligent, ist eine andere Frage, aber es gibt noch andere Sterne in unserer direkten Nachbarschaft die nahe sind und das bedeutet für mich, es ist nicht unmöglich diese Kurzdistanzen theoretisch zu überbrücken.

Wenn du ein mögliches Ziel hast, auch wenn es noch so klein ist, schafft bei einigen Menschen den Ehrgeiz dies auch möglich zu machen. Und wenn es nicht klappt, dann wird uns die Zukunft halt eines besseren belehren, auch hier werden wir wieder dazu lernen. Der Mensch ist und bleibt ein Entdecker und Eroberer.

Proxima Centauri, mit einer Distanz von 4,2 Lichtjahren der Sonnenächste Stern usw.

Weiss nicht ob du es geschrieben hast, warum ich der Menschheit nur 10' 000 Jahre gegeben habe ihrer Zivilisation, war so eine ungefähre Annahme. Zudem können auch andere Katastrophen uns immer wieder auslöschen (Gammablitze, Meteoriten, etc.), oder als Hochkultur zurückwerfen (Kriege, Flut, Atomkraftwerke, Egoismus, Wirtschaft, uvm.).


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

13.12.2013 um 17:20
@CrvenaZvezda
CrvenaZvezda schrieb:Wieso sind "die Anderen" so verschieden? Wieso können sie die Naturgesetze umgehen und wir nicht?
Erschliesst sich mir nicht so ganz
Nö, natürlich gelten für alle die gleichen physikalischen Gesetze. Die Frage ist doch aber, ob die Menschen alle physikalischen Gesetze kennen.... !


melden

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

13.12.2013 um 17:27
@Fedaykin
@CrvenaZvezda
Es gibt vielleicht Naturgesetze die wir einfach noch nicht kennen können.

Klar ist für uns zurzeit nur Spekulation, aber siehe Quantenmechanik, die sich mit der Relativitätstheorie (konstante) nicht direkt bestätigt und auch die Verschränkungen, wo wir glaube ich noch nicht erklären können, aber das beobachtete ist da. Auch die Dunkle Materie, Usw.

Aber vielleicht kann das jemand besser beschreiben, als ich wegen der Quantenmechanik. Habe dies auch nur am Rande mitbekommen, aber das zeigt uns ja auf, das wir noch am lernen und Kennenlernen sind. Phänomene die wir für unmöglich halten sind möglich und wir könnens nicht erklären.
Hoffe es ist nicht ganz falsch geschrieben und wiedergegeben.


melden
Anzeige

Erdähnlicher Planet entdeckt- und nun?

16.12.2013 um 11:15
Nur weil wir nicht alle physikalischen Gesetzmäßigkeiten kennen bedeutet daß noch lange nicht daß jemand anderes gegen die, die wir kennen, verstoßen kann... das ist der knackpunkt. und im moment deutet erstmal nichts darauf hin daß man die geltenden gesetze umgehen könnte. was auf dem papier funktioniert ist nämlich zwar oftmals mathematisch hinbiegbar, praktisch jedoch sprechen dann zu viele faktoren dagegen. ganz oben bspw der energieerhaltungssatz:

nehmen wir an, man bewegt sich in der zeit vor oder zurück. dann bewegt man auch "einen klumpen energie". nun kann energie aber weder entstehen noch verloren gehen sondern nur umgewandelt werden. nehme ich nun die energie aus der einen zeit und tu sie in ne andere, dann ist auf der einen seite "zu wenig" energie da und auf der anderen seite "zu viel". das klappt nicht da die "menge der energie" im universum immer gleich bleibt.

ich bin kein quantenmechaniker oder so aber der punkt spricht für mich schon erstmal gegen jede form der bewegung die eine "zeitreise" beinhaltet. also überlichtgeschwindigkeit oder raumzeit-krümmung.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt