Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leben auf dem Mars?

773 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mars, Krabbeltiere ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leben auf dem Mars?

28.11.2021 um 00:02
Zitat von RogerHoustonRogerHouston schrieb:Es gab bisher keinen weltweiten Atomkrieg.
Was es bislang noch nicht gab heißt noch lange nicht, dass es das nicht einmal geben wird. Jedes Ereignis, egal wie oft es wiederholt wurde, war einmal das erste mal.
Zitat von RogerHoustonRogerHouston schrieb:Und es macht keinen Sinn die Sahara oder andere große dünn besiedelte Gebiete zu bombardieren
Da gibt es sicherlich so einige Gebiete, die für eine Nichtbomardierung zutreffen. dabei ist aber zu beachten, dass die dort lebenden Menschen zwar heute zum Teil die moderne Technik zur Verfügung haben, jedoch der Nachschub und benötigte Ersatzeile danach zur Rarität wird. Denn die Gegenden, wo diese Technik herkommt und produziert wird, liegt mehr oder weniger dort, wo das zerbombte Chaos am größten ist. Dabei ist zu beachten, dass in diesen o.a. Regionen auch eine Population lebt, die nicht unbedingt die notwendige Ausbildung hat, hochtechnische Anlagen zu Warten und zu Bedienen.
Das bedeutet aber nicht, dass deswegen die Menschheit ausstirbt, aber sie wird technisch wieder in eine Frühzeit zurückgeworfen.
Sollte es weltweit tatsächlich zu atomaren Niederschlägen kommen, ist es eine frage der Zeit ob und wie die Nachkommen davon beeinträchtigt werden.
Zitat von RogerHoustonRogerHouston schrieb:und große Bunkeranlagen sind auch Realität.
Gibt ja genug (un-) und glaubwürdige Dokumentationen über diese DUMBS. Aber es ist die frage offen, ob man das eingeschränkte Leben in diesen Einrichtungen wirklich über längere Zeit aushält. Und wenn dem so ist, was werden diese Bunkerianer nach mehreren Wochen/Monaten so vorfinden?
Die Herrschaften werden wohl mal mit Hacke und Schaufel von vorne anfangen müssen.
Zitat von RogerHoustonRogerHouston schrieb:aber ein totales Aussterben der Menschheit ist dabei keineswegs sicher!
Natürlich ist das nicht sicher. Aber mal abgesehen von obigen Szenario. Aussagen ähnlich dieser...
Aussterben der Dinosaurier:
Zigtausende Jahre mit Vulkanaktivität? Oder der riesige Asteroid, der vor 66 Millionen Jahren die Erde traf? Er ist der Favorit vieler Forscher für das Aussterben der Dinos.
Quelle: https://www.br.de/wissen/dinosaurier-asteroid-aussterben-dino-sterben-meteorit-114.html
...sind in vielen Quellen im Netz zu finden. wobei das aussterben nicht von heute auf morgen geschah sondern schon so ein paar hundert oder paar tausend Jahre lang gedauert hat.
Die meisten aktuellen Theorien sehen die Ursache in einem Meteoriteneinschlag oder einem gesteigerten Vulkanismus, einige schließen beide Ereignisse mit ein. Das rapide Absinken des Meeresspiegels könnte gleichfalls zum Massensterben beigetragen haben

Quelle: Wikipedia: Dinosaurier#Aussterben


1x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

28.11.2021 um 09:59
Zitat von m.A.om.A.o schrieb:Was es bislang noch nicht gab heißt noch lange nicht, dass es das nicht einmal geben wird. Jedes Ereignis, egal wie oft es wiederholt wurde, war einmal das erste mal.
Ja aber daran stirbt die Menschheit nicht aus.

Dafür ist das globale Arsenal viel zu klein.
Zitat von m.A.om.A.o schrieb:zur Rarität wird. Denn die Gegenden, wo diese Technik herkommt und produziert wird, liegt mehr oder weniger dort, wo das zerbombte Chaos am größten ist. Dabei ist zu beachten, dass in diesen o.a. Regionen auch eine Population lebt, die nicht unbedingt die notwendige Ausbildung hat, hochtechnische Anlagen zu Warten und zu Bedienen.
Klar erst ein Problem, aber nicht das aussterben der Menschheit.
Zitat von m.A.om.A.o schrieb:Menschheit ausstirbt, aber sie wird technisch wieder in eine Frühzeit zurückgeworfen.
Das auch nicht.
Zitat von m.A.om.A.o schrieb:wirklich über längere Zeit aushält. Und wenn dem so ist, was werden diese Bunkerianer nach mehreren Wochen/Monaten so vorfinden?
Die Herrschaften werden wohl mal mit Hacke und Schaufel von vorne anfangen müssen.
Fallout 8st jenseits der ground zeros eher auf Wochen ein Problem, das es akkut gefährlich wird.

Momentan ist wie gesagt das Arsenal zu klein.

Rechne mal 4000 Sprengköpfe a 500 kt im Durchschnitt. 50 km2 starke Zerstörung.

Reicht nicht für die Welt.


1x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

28.11.2021 um 12:22
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Die Erde tut mir leid und der Mars hat sowas wie den Menschen nicht verdient. Zumindest einen Großteil davon. Vielleicht werden wir mal auf eine Spezies treffen, die genau so wie wir ist und das mit uns macht, was wir mit unserer einzigen Heimat tun. Karma.
Nein, das macht eventuell auch jede Spezies durch, du hast immer bei Kompromissen schlechte Taten und gute Taten zu verzeichnen.
Und am Anfang musst du dich durchschlagen, gegenüber jeglicher anderen Spezies, sonst wirst du gar nicht in eine Technische Zivilisation gelangen.

Kann durchaus sein, das einige Intelligente Lebewesen es deswegen nicht geschafft oder nicht schaffen wollen/können um sich als eine hervorgehobene Spezies zu dominieren.

Aber das mit dem Karma, das lass mal.
Wir alle müssen durch diese Zeiten, deswegen werden wir uns auch verbessern und auch das für die Erde. Wir konnten ja früher zuerst Kohle abbauen und erst danach z.B. Atomkraftwerke bauen usw. Ich gehe davon aus, das dies jedes Lebewesen machen muss, diese Erfahrungen um sich zu bilden(weiterzubilden), wenn Sie es dann tun, Schaffen oder können oder wollen.


1x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

28.11.2021 um 14:19
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Fallout 8st jenseits der ground zeros eher auf Wochen ein Problem, das es akkut gefährlich wird.

Momentan ist wie gesagt das Arsenal zu klein.

Rechne mal 4000 Sprengköpfe a 500 kt im Durchschnitt. 50 km2 starke Zerstörung.
Zwar optisch etwas merkwürdig aufgemacht, es geht aber genau um das Thema. Und btw es sind deutlich mehr als 4000 Sprengköpfe (ausser du meinst nur die sofort einsatzbereiten)

Youtube: Was passiert, wenn man alle Atombomben auf einmal zündet?
Was passiert, wenn man alle Atombomben auf einmal zündet?
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



2x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

28.11.2021 um 14:50
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Und am Anfang musst du dich durchschlagen, gegenüber jeglicher anderen Spezies, sonst wirst du gar nicht in eine Technische Zivilisation gelangen.
Wir sind jedoch weit genug um zu sehen, was wir anrichten. Wenn eine einzelne Spezies schuld daran ist dass so viele andere aussterben, dann geht es da meiner Ansicht nach nicht mehr nur darum sich durchzusetzen, also ich weiß was du meinst, aber in dem Fall haben wir schon zu viel angerichtet, ob jede Spezies so wäre, würde sie sich weiterentwickeln? Ne interessante Frage.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Wir alle müssen durch diese Zeiten, deswegen werden wir uns auch verbessern und auch das für die Erde. Wir konnten ja früher zuerst Kohle abbauen und erst danach z.B. Atomkraftwerke bauen usw. Ich gehe davon aus, das dies jedes Lebewesen machen muss, diese Erfahrungen um sich zu bilden(weiterzubilden), wenn Sie es dann tun, Schaffen oder können oder wollen.
Ich denke nicht, dass jede intelligente Spezies auf die gleichen Ereignisse und Entwicklung käme. Oder diese würde anders mit anderen Spezies umgehen. Das Ausrotten sehe ich als etwas, das von einer anderen Spezies nicht SO ausgehen würde, wie von uns.

Gäbe es Leben auf dem Mars, würden wir es früher oder später höchstwahrscheinlich auch ausrotten, wenn wir unseren Plan durchsetzen zu versuchen, interplanetarisch zu werden. Da wird doch dann genauso jede Spezies verdrängt, statt zu lernen miteinander zu leben, oder sich anzupassen. Unser Problem dabei ist wohl, dass es oft um Macht und Geld geht. Vielleicht wäre eine andere Spezies noch nicht mal so aufgebaut mit einer Währung/solch einem System, sondern baut bestimmte Ressourcen nur ab, weil sie diese benötigt, oder so viel wie sie benötigt. Schwieriges Thema um ehrlich zu sein.


1x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

28.11.2021 um 14:59
Zitat von RoestiRoesti schrieb:Zwar optisch etwas merkwürdig aufgemacht, es geht aber genau um das Thema. Und btw es sind deutlich mehr als 4000 Sprengköpfe (ausser du meinst nur die sofort einsatzbereiten)
Es würde mich echt nicht wundern, wenn es mal genau SO kommen wird! :nerv:


1x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

28.11.2021 um 17:43
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Ich denke nicht, dass jede intelligente Spezies auf die gleichen Ereignisse und Entwicklung käme. Oder diese würde anders mit anderen Spezies umgehen.
Ich denke fast jede Spezies müsste sich den weg freimachen, am Anfang ist es mit ausrotten. Danach wenn die Technik gut genug ist, kann man gewisse andere Lebewesen unter Kontrolle halten und so überprüfen. Aber solange wir nicht die Nummer 1 der Lebewesen auf dem zu lebenden Planeten sind und diese nicht intelligent genug, müssten wir uns so absichern. Das würde so ziemlich jede spezies machen denke ich mir. ;) Ansonsten sterben Sie selbst aus oder sind halt in der Nahrungskette halt weiter unten und sind nur für das überleben einer anderen da. :)


1x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

28.11.2021 um 18:45
Zitat von RoestiRoesti schrieb:Zwar optisch etwas merkwürdig aufgemacht, es geht aber genau um das Thema. Und btw es sind deutlich mehr als 4000 Sprengköpfe (ausser du meinst nur die sofort einsatzbereiten)
Genau, die reserve spielt ne geringe Rolle, die bekommt man nicht mehr ins Ziel

Das Video ist eher mäßig.
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Es würde mich echt nicht wundern, wenn es mal genau SO kommen wird! :nerv:
Doch das ist mehr als merkwürdig


1x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

28.11.2021 um 22:26
Zitat von continuumcontinuum schrieb:am Anfang ist es mit ausrotten
Ausrotten ist in dem Fall ein zu mächtiger Begriff. Eher "verdrängen" in gewisser Weise, weil sich eine Spezies gegenüber anderen mehr durchsetzt. Ich finde, so wie wir jetzt leben mit anderen Tieren, hat das leider kaum noch was mit natürliches Durchsetzen zu tun. Wir rotten wirklich buchstäblich alles mögliche aus, obwohl es keinen Grund dazu gibt. Zumindest in den meisten Fällen nicht, aber "Macht" und Geld spielt leider eine weit "wichtigere" Rolle, als Flora und Fauna! :nerv:
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Doch das ist mehr als merkwürdig
Merkwürdig ist, dass wir jetzt schon mehr als "genug" Bomben haben und die Produktion auch nicht aufhört. Im Gegenteil. Klar werden sie nicht ausschließlich für Kriege benutzt, das ist mir klar, aber dennoch hinterlässt das einen sehr üblen Beigeschmack zu wissen, wie viel und was bestimmte Länder so haben.


3x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

28.11.2021 um 22:40
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Ich finde, so wie wir jetzt leben mit anderen Tieren, hat das leider kaum noch was mit natürliches Durchsetzen zu tun. Wir rotten wirklich buchstäblich alles mögliche aus, obwohl es keinen Grund dazu gibt. Zumindest in den meisten Fällen nicht, aber "Macht" und Geld spielt leider eine weit "wichtigere" Rolle, als Flora und Fauna!
Du plauderst noch immer rum wie in nem Chatroom oder auf KitaVZ & co. Mach Dich doch erst mal kundig, bevor Du schreibst, was da wirklich passiert. Überall, wo der steinzeitliche (zuweilen auch noch spätere) Mensch hin auswanderte, verschwand alsbald die Megafauna. Das ist nicht ab und zu halt mal was verdrängt, aber insgesamt halt natürlich, wie's halt immer mal passiert. Nee, es passiert quasi zwangsläufig, wo Homo sapiens hinkam. Und als in vielen Ländern Europas im 19.Jh. und drumherum der Wolf vielerorts verschwand, war das auch weder natürlich noch "Geld und Macht". Diverse Riesen- bzw. Suppenschildkröten verschwanden in der Neuzeit, weil Schiffsbesatzungen, die lange auf See waren, diese Tiere als lebendige Fleischreserve fingen und mitnahmen. Wo willstn das einordnen?

Wenns hier schon dauerhaft off topic marsfern weitergehen soll, dann doch bitte wenigstens mit ein bisserl Niveau.


3x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

28.11.2021 um 22:52
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Wenns hier schon dauerhaft off topic marsfern weitergehen soll,
Ne, eben genau das nicht!

Zumal das, was Du grade schriebst durchaus diskussionswürdig bzw. dringend ergänzungsbedürftig ist, aber ich klemm mir das hier, da ich kein Bock habe, mich drauf einzulassen, und dann kommt der ganze Kram wegen OT in die Tonne.


melden

Leben auf dem Mars?

28.11.2021 um 23:00
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Wir rotten wirklich buchstäblich alles mögliche aus, obwohl es keinen Grund dazu gibt.
Gründe gibt es dafür schon.
In den meisten Fällen wird aus dem Land, welches gerodet wurde etwas anderes hingebaut welches der Menschen benötigt. Das fängt bei Häuser für Wohnraum an und hört bei Fabriken auf. Nicht zu vergessen sind auch in den Südamerikanischen Staaten die Rodungen, weil man dort den Platz für Weideflächen zum Anbau von Soja braucht und um Rinderherden zu züchten.

Bis zu einem gewissen Grad ist das normal, dass eine dominante Spezies ihre Umwelt so formt und verändert, wie sie sie braucht um am besten ihre Bedürfnisse damit befriedigen zu können.
Aber grade die letzten Jahre haben gezeigt, dass das Umweltbewusstsein steigt und es einen immer größeren Teil der Bevölkerung gibt, der sagt nein das wollen wir nicht mehr.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Du plauderst noch immer rum wie in nem Chatroom oder auf KitaVZ & co.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Wenns hier schon dauerhaft off topic marsfern weitergehen soll, dann doch bitte wenigstens mit ein bisserl Niveau.
Ist dieses Herabsetzen einer Diskussionsteilnehmerin wirklich nötig?
Man kann auch dazu etwas sagen, ohne sich in eine vermeintliche höhere Position zu heben.


2x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

28.11.2021 um 23:07
Zitat von YotokonyxYotokonyx schrieb:Man kann auch dazu etwas sagen, ohne sich in eine vermeintliche höhere Position zu heben.
Ich hebe mich nicht in eine höhere Position. Vor allem nicht, da ich genau dies unlängst erst kritisiert habe. Dennoch kann ich durchaus etwas sehr Konkretes ganz konkret kritisch anmerken. Wieso assoziierst Du das mit "sich höher stellen"? Begibst Du Dich also in eine höhere Position, weil Du das an mir kritisierst? Das ergibt doch keinen Sinn, dasselbe zu tun, es aber nur am anderen zu bemängeln.

Schön übrigens, was Du inhaltlich zu Imlerith geschrieben hast. Erinnert mich an das, was ich etwas früher schon geschrieben habe. Vielleicht findest Du es ja irgendwann auch irgendwie komisch, wenns Dir öfter so geht hier. Und benennst es auch mal...


1x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

28.11.2021 um 23:27
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Ich hebe mich nicht in eine höhere Position.
Nein, aber ich fühle mich ziemlich von dir herabgesetzt mit solchen Aussagen. Gestern hat es mich schon verletzt, was dir anscheinend vollkommen egal ist. Erst unterstellst du mir ich würde mich für etwas besseres als andere Leute halten und dass meine Diskussion eher in die Unterhaltung gehört und jetzt wieder so eine Aussage. Das kommt herüber, als wäre ich in deinen Augen einfach nur ein dummes, kleines Kind das auch dementsprechend schreibt, aber eigentlich versteht hier jeder meine Aussagen und worauf ich letztendlich hinaus will.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Wenns hier schon dauerhaft off topic marsfern weitergehen soll, dann doch bitte wenigstens mit ein bisserl Niveau.
Welches Niveau hätten Sie denn Heute gern? Das der Ihren mit einem Hauch von: dünkelhaft, oder doch lieber ein zartes Niveau mit viel Liebe im Detail? :hug:


melden

Leben auf dem Mars?

29.11.2021 um 00:03
Zitat von YotokonyxYotokonyx schrieb:Gründe gibt es dafür schon.
In den meisten Fällen wird aus dem Land, welches gerodet wurde etwas anderes hingebaut welches der Menschen benötigt. Das fängt bei Häuser für Wohnraum an und hört bei Fabriken auf. Nicht zu vergessen sind auch in den Südamerikanischen Staaten die Rodungen, weil man dort den Platz für Weideflächen zum Anbau von Soja braucht und um Rinderherden zu züchten.

Bis zu einem gewissen Grad ist das normal, dass eine dominante Spezies ihre Umwelt so formt und verändert, wie sie sie braucht um am besten ihre Bedürfnisse damit befriedigen zu können.
Aber grade die letzten Jahre haben gezeigt, dass das Umweltbewusstsein steigt und es einen immer größeren Teil der Bevölkerung gibt, der sagt nein das wollen wir nicht mehr.
Vielen Dank für deine Worte diesbezüglich, aber ich schlage vor wir beenden das Thema hier komplett und fokussieren uns wieder auf den Kern des Threads.


melden

Leben auf dem Mars?

29.11.2021 um 09:15
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Merkwürdig ist, dass wir jetzt schon mehr als "genug" Bomben haben und die Produktion auch nicht aufhört. Im Gegenteil. Klar werden sie nicht ausschließlich für Kriege benutzt, das ist mir klar, aber dennoch hinterlässt das einen sehr üblen Beigeschmack zu wissen, wie viel und was bestimmte Länder so haben
Genug bomben wofür? Für das Ende der Welt?

Nee, und die Arsenale sind kleiner als in den 80ern


1x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

29.11.2021 um 18:32
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Genug bomben wofür? Für das Ende der Welt?

Nee, und die Arsenale sind kleiner als in den 80ern
Dass die Arsenale kleiner sind, macht sie leider nicht weniger schlimm.

Für das Ende der Welt klingt etwas fantastisch, aber zumindest genug um für "Unruhe" zu sorgen, mal sehr nett ausgedrückt.

Das Thema gehört hier aber genauso wenig hin.


1x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

29.11.2021 um 20:17
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Dass die Arsenale kleiner sind, macht sie leider nicht weniger schlimm.
Doch enorm. Es reicht schlicht nicht dafür.


1x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

29.11.2021 um 21:12
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Doch enorm. Es reicht schlicht nicht dafür.
Ich sprach auch nicht explizit von einem Ende der Welt, aber das Arsenal ist immer noch ausreichend genug um sehr negative Dinge damit anzurichten und wir wissen beide, wovon ich rede. Klar entscheidet das nicht eine einzelne Person, aber es bleibt immer dieser widerliche Beigeschmack, wenn man sich ausmalt was so manche Länder beherbergen und dann darf man sich doch zurecht fragen, wofür es aufgehoben wird. Würden alle ihr Arsenal entsorgen, wen würde es da noch anzugreifen geben? Es ist doch reines Misstrauen gegenüber anderen, ansonsten bräuchten wir all den Kram nicht. Ja, abgesehen von der Idee Asteroiden zu zerstören und so, trotzdem.


1x zitiertmelden

Leben auf dem Mars?

30.11.2021 um 20:00
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Würden alle ihr Arsenal entsorgen, wen würde es da noch anzugreifen geben
Es könnte noch viel mehr eskalieren.
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:gegenüber anderen, ansonsten bräuchten wir all den Kram nicht
Etwas vereinfachte Sicht auf 10000 Jahre Geschichte.


1x zitiertmelden