Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USOs

176 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Usos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

USOs

21.10.2006 um 19:25
@pyroraptor ,

--Da beginnt schon dein Problem. Weil einige Menschenbehaupten,
sie hätten Kontakt mit Aliens aus UFOs gehabt nimmst du automatisch an, esgäbe
Alien-UFOs.--

das ist nicht wirklich mein Problem. Ich nehme nichtautomatisch
an, es gäbe Alien-UFOs, ich habe davor ziemlich viele Berichte undDokumentationen
angesehen und mit einigen Menschen gesprochen und ihre Schilderungenangesehen. Die
Verhaltensmuster der sogenannten UFOs scheinen auch intelligenter Naturzu sein. Was die
USOs angeht, so sind sie deswegen interessant, weil sie technischerNatur sein MÜSSEN. Es
ist unmöglich, dass die Lebewesen unter Wasser so schnell seinkönnen und was noch
unwahrscheinlich ist, dass solche Lebewesen aus dem Wasserspringen und fliegen können.
Was soll es also sein..? Ich sehe darin eine Bestätigungzu den vielen
"Ailein-Berichten".

Desweiteren halte ich es einfach für sehrwahrscheinlich,
dass wenn diese USOs von intelligenten Wesen gesteuert werden, dasssie auch Basen unter
Wasser haben. Das wäre nämlich in diesem Zusammenhang sehrwahrscheinlich.


@Jeara ,

den Geschwurbel über die Regierung, etc.kannst du ruhig in anderen
Threads lassen. In diesem gab es nicht und wird eshoffentlich auch nicht geben.


Wenn es Leute gibt, die eigene Theorien darüberhaben, dann wird man sie sicherlich
gerne anhören, solange sie etwas über das Phänomenzu sagen haben und nicht andere
belehren wollen!

Und wer etwas interessanteserlebt hat, der soll es auch
erzählen, ohne gleich von "Skeptikern" zerfetzt zuwerden.


melden

USOs

21.10.2006 um 19:37
polos

Und wer etwas interessantes erlebt hat, der soll es auch
erzählen,ohne gleich von "Skeptikern" zerfetzt zu werden.


Die von mir erwähnten Leutehaben keine Angst vor Skeptikern. Eher machen sie sich sorgen, von Euereiner als "Beweis"für krude Ideen missbraucht zu werden.

Ich schreibe das nicht, um Dich zuärgern, sondern weil es mir so mitgeteilt wurde und wird. Wie gesagt, die vorgefassteMeinung macht es schier unmöglich, sich dem Thema zu nähern. Als kleines Beispiel:

Nehmen wir an, jeden Morgen steht vor meiner Haustüre eine Flasche Bier.
Wenn ichjetzt annehme, dass afghanische Zeitungsausträger sie dort hingestellt haben, wird jedeNachforschung mit einer an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit in die falscheRichtung laufen, da schon der Ansatz eventuell falsch ist. Alles, was für meineAfghanen-Idee sprechen würde, würde ich in meine Theorie einflechten, da es ja zu dieserTheorie passen würde.
Die Nachforschungen wären nichts wert.


melden

USOs

21.10.2006 um 19:48
@Jeara ,

hier findet kein Treffen von Menschen, die auf ein Mutterschiff warten,statt. Manche verfolgen diese Theorien, andere jene.. Ich persönlich wäre erfreut andereTheorien bezüglich USOs zu hören. Nur her damit, her mit den Berichten und alternativenTheorien!

Je mehr man darüber weis, desto besser kann man diskutieren. Dubrauchst auch niemanden als absolut verbohrt hinzustellen, bisher gab es in diesem Threadnur keine einzigste Theorie (der "Gegenseite" ;)), die sich auf die USOs bezogen hat!

Man kam nur mit Kommentaren, die sich lediglich auf die Aussagen derDiskussionsteilnehmer bezogen haben und diesen widersprochen haben, allerdings immer aufeine Weise, die das eigentliche Phänomen überhaupt nicht berührt hat.


melden

USOs

21.10.2006 um 20:23
polos

Beginnen wir mal "ganz unten":

Könnte es sein, dass esstinknormale MENSCHEN sind, die diese Dinger fliegen und unter Wasser rumtuckern ?

Wenn ja, ist die entsprechende Technologie nicht bekannt.

Was istwahrscheinlicher:

Dass in xy Metern Tiefe auf/unter dem Meeresboden eineaußerirdische Zivilisation lebt ?
Oder dass Dir bzgl. irdischer Technologie etwasvorgelogen/verschwiegen wird ?

Mein Vorschlag: Steigere Dich mal voll rein indie Idee, dass es Menschen sind. Du wirst dann Argumente dafür finden, da man IMMERArgumente/Beweise für eine vorgefasste Meinung finden kann. Das ist immer so, wenn mandas Pferd von hinten sattelt und Punkte sucht, die in eine Theorie passen, statt dieTheorie selbst erstmal abzuklären.


melden

USOs

21.10.2006 um 20:56
@Jeara ,

gegen die Menschliche Entwicklung würden einige Faktoren sprechen undzwar, dass die USO-Phänomene bereits ziemlich alt sind, so dass ein von Menschenerschaffenes U-Boot nahezu ausgeschlossen werden kann. Es sei denn, man würde dieSF-Theorien zu Rate ziehen.

Und wie gesagt, ich steigere mich in nichts "voll"rein, sondern bin immer offen für andere Theorien und bin auch bereit auf dieseeinzugehen und Gegenargumente zu hören, solange sie das Thema betreffen.

Leg maldeine vorgefasste Meinung ab, dass ich eine vorgefasste Meinung habe. Dann wird dieDiskussion auch sinnvoller verlaufen. ;)


melden

USOs

21.10.2006 um 21:10
"Ziemlich alt" ist etwas schwammig. ;)

Aber davon abgesehen: Menschen sind umEiniges plausibler, als eine Kette von Annahmen, die man komplett akzeptieren muss, umGEGEN Menschen zu sein.
Selbst die Idee, dass irgendwelche heimlich agierenden,uralten Zivilisationen herumschwirren, ist plausibler.

Was spricht gegenParalleluniversen, wenn Du Aliens schon hinnehmen kannst ?

Könnte es sich beieinem Teil der Sichtungen um Tiere handeln, die wir noch nicht kennen ?

Etc.

WIE kann man sich der Sache nähern, ohne in Spekulationen auszuarten ?
Mirfällt da momentan nichts zu ein.


melden

USOs

21.10.2006 um 21:23
@Jeara ,

ich habe den Ausdruck "ziemlich alt" gewählt, weil ich mich nichtfestlegen wollte, wenn du allerdings konkretere Zeiträume haben willst, so gibt esBerichte aus dem 19tem Jh. oder in den Zeitperioden kurz nach dem 2ten Weltkrieg, sowieaus den 1950ern. Ich denke, es ist alt genug um es als "ziemlich alt" zu bezeichnen. ;)

Desweiteren bemerke ich wieder eine destruktive Einstellung in deinerArgumentation. Und jetzt frag nicht, "wo sie sein soll". ;)


--WIE kann mansich der Sache nähern, ohne in Spekulationen auszuarten ?
Mir fällt da momentannichts zu ein.--

Wenn dir nichts einfällt, dann brauchst du auch nicht denFinger zu schwingen. ;) Liefere einfach ein glänzendes Beispiel ab und überzeuge alle mitdeiner Sachlichkeit, natürlich erst dann, wenn du soweit bist. :)


melden

USOs

21.10.2006 um 21:27
Natürlich kann ich mit dem Finger schwingen.

Hast Du schonmal daran gedacht,dass es momentan keinen Ansatz gibt ? Alles dreht sich im Kreis, es gibt keinevernünftige Nachforschung etc.

SO ist der Stand der Dinge. Man muss hin undwieder akzeptieren, dass man nicht vorwärts kommt. Das wird nicht ewig so bleiben, abermomentan sehe ich kein Vorwärtskommen, weil einfach alles nur in Spekulationen mündet.

Du bist der Meinung, dass ich eine destruktive Einstellung dazu habe. Inwiefern? Was genau meinst Du damit ?


melden

USOs

21.10.2006 um 21:37
Der Thread existiert dafür, dass jeder seine Meinung äußert. Vielleicht hat jemand jainteressante Theorien diesbezüglich, nur möchte diese nicht äußern, aus anst ausgelachtzu werden?

Berichte wären auch nicht schlecht, vielleicht auch Fotos oderVerweise auf best. Viedeos.

Destruktive "Fingerschwingerei", die nichts zumThema beiträgt ist allerdings unnötig. Es ist eine destruktive Einstellung,besserwisserisch auf die Mängel in Theorien zu verweisen, selbst jedoch überhaupt keinevorzubringen.

Was möchtest DU denn haben? Ein kollektives Schweigen aufAllmystery?


melden

USOs

21.10.2006 um 21:40
anst = Angst


melden

USOs

21.10.2006 um 21:42
Hey, ich HABE Ideen eingebracht !
Im Übrigen ist das Hinweisen auf Mängel in Theoriennicht destruktiv einfach nur, weil jemand keine eigene Theorie einbringt. Was ist das nunwieder ??
Entweder gibt es Mängel, oder es gibt keine. Mängel sind aber nicht nurdann vorhanden, wenn der Hinweis von jemandem kommt, der eine eigene Idee mitbringt.

Ich wiederhole:


Hast Du schonmal daran gedacht, dass es momentan keinenAnsatz gibt ? Alles dreht sich im Kreis, es gibt keine vernünftige Nachforschung etc.

SO ist der Stand der Dinge. Man muss hin und wieder akzeptieren, dass man nichtvorwärts kommt. Das wird nicht ewig so bleiben, aber momentan sehe ich keinVorwärtskommen, weil einfach alles nur in Spekulationen mündet.


melden

USOs

21.10.2006 um 21:55
Tja, Jeara ,

deine Ideen endeten leider im Sarkasmus, der auch von dir stammte.Auserdem sehe ich da eine gewisse Ironie in deiner Argumentation.. du wirfst MIR vor,verbohrt zu sein, du selbst bietest allerdings überhaupt keine schlüssigen Gegenargumentebzw. andere Theorien, sondern reitest nur auf den bereits vorhandenen Theorien rum.

"Ich weis zwar nicht ob es stimmt, aber das, was du sagst stimmt nicht."

(Der Satz ist gewollt auf diese Weise geschrieben und soll den Verlauf deinerArgumentation "bildlich" darstellen.)


--SO ist der Stand der Dinge. Manmuss hin und wieder akzeptieren, dass man nicht vorwärts kommt. Das wird nicht ewig sobleiben, aber momentan sehe ich kein Vorwärtskommen, weil einfach alles nur inSpekulationen mündet. --

Schaue dir die anderen Threads an. Deiner Argumentationnach, müsste der gesammte "Ufologiebereich" mangels eines "Vorwärtskommens" geschlossenwerden. Große Teile der "Politik/Geschichte" müssten auch daran glauben und von"Grenzwissen" und "Mystery" möcht ich gar nicht erst anfangen..

Spekulation istdas Leben, Jeara ;) Eigentlich ist alles nur eine Annahme, basierend auf dem Blickwinkel,mit dem man die Welt betrachtet. :)


melden

USOs

21.10.2006 um 22:08
polos

Auserdem sehe ich da eine gewisse Ironie in deiner Argumentation.

Nichts ist ironisch gemeint, das versichere ich.

du wirfst MIR vor,verbohrt zu sein,

Habe ich NIE geschrieben.

du selbst bietestallerdings überhaupt keine schlüssigen Gegenargumente bzw. andere Theorien, sondernreitest nur auf den bereits vorhandenen Theorien rum.

Lüge, ich habe aufdieser Seite mehrere Theorien angeboten. auf keine bist Du eingegangen.

Deiner Argumentation nach, müsste der gesammte "Ufologiebereich" mangels eines"Vorwärtskommens" geschlossen werden.

Müsste er nicht, denn es besteht nichtder gedamte Bereich aus Spekulationen. Dazwischen gibt es Filme, Fotos, Schilderungen,Neuigkeiten.
Ich habe auch nicht generell etwas gegen Spekulationen, dasmissverstehst Du.

Ich sehe momentan kein Vorwärtskommen, das meine ich ernst.

Ich habe das Gefühl, dass Du meine Beiträge mit der falschen Voraussetzungliest. Ich kann mir nicht anders erklären, dass Du nicht auf sie eingehst und mir Ironieunterstellst.

Vielleicht bringt Dich das Folgende in eine entspanntere Position:

- Ich habe ein ganz persönliches Interesse daran, dass dem Phänomen nachgegangenwird.
- Ich weiß, dass es hier im Forum mehrere Menschen gibt, die das gleicheInteresse haben, sich aber nicht zu Wort melden.
- Das Phänomen selbst streite ichnicht ab.

Hilft Dir das, in eine entspanntere Diskussion mit mir zu gelangen ?

Jeara


melden

USOs

21.10.2006 um 22:09
USOs? Unidentified Sighing Objects? :D


melden

USOs

21.10.2006 um 22:14
auf keine bist Du eingegangen.

Das war zu voreilig von mir, Du bist aufdie Idee eingegangen, dass es Menschen sind... :)


melden

USOs

21.10.2006 um 22:38
@Jeara ,

--Habe ich NIE geschrieben. --

du hast geschrieben, dass icheine vorgefasste Meinung hätte und dann eine tolle Anegdote zum Thema erzählt. Direkthast du es natürlich nicht geschrieben, bzw. nicht dieses Wort benutzt.


--Lüge, ich habe auf dieser Seite mehrere Theorien angeboten. auf keine bist Dueingegangen. --

Du hast keine schlüssigen Theorien angeboten, sondern nurwelche, die du selbst verlacht hast. (Und jetzt bitte nicht erzählen, dass du fliegendeWale für möglich hälst.) Das ich allerdings auf -keine- eingegangen bin ist nicht wahr.Auf eine bin ich eingegangen. ;)

Desweiteren möchte ich erwähnen, dass du dasWort "Ironie" in meinem Beitrag leider falsch interpretiert hast.. Jetzt ist es jedochunwichtig, wie ich es gemeint habe. ;) Du brauchst nur zu wissen, dass ich dir keine"ironische" Herangehensweise unterstellt habe.


"- Ich habe ein ganzpersönliches Interesse daran, dass dem Phänomen nachgegangen wird.
- Ich weiß, dasses hier im Forum mehrere Menschen gibt, die das gleiche Interesse haben, sich aber nichtzu Wort melden.
- Das Phänomen selbst streite ich nicht ab."


Ich binerfreut, das dich dieses Phänomen interessiert und sehe es auch gern, dass es nochweitere Menschen gibt, die daran Interesse haben.

Ich finde es jedoch komisch,dass sie sich nicht zu Wort melden, wenn sie schon etwas zu erzählen haben. :) Angst,dass ihr Wissen in die Hände von verrückten Ufonauten gelangen könnte, brauchen sie nichtzu haben. Allmystery hat sowieso mehr Skeptiker als Menschen, die tatsächlich irgendeiner Theorie nachgehen. 100:1 würde ich das Verhältnis einschätzen. ;) Und nur im"Ufologiebereich" würde es irgendwo bei 500:1 liegen. Aber wie sagt man es so schön.."Schweigen ist Gold".. ich hab nichts dagegen. :)


melden

USOs

21.10.2006 um 22:40
--Das war zu voreilig von mir, Du bist auf die Idee eingegangen, dass es Menschensind...--

Kann passieren. :)


melden

USOs

21.10.2006 um 22:42
Neue Militärtechniken schätze ich mla genauso wie bei UFOs (sofern die berichte war sind)
Die gersschichten klignen stark nach extrem leistungsfähigen A-Ubooten


melden

USOs

21.10.2006 um 22:49
polos


Du hast keine schlüssigen Theorien angeboten, sondern nur welche,die du selbst verlacht


Komm schon, zeige mir bitte mal, wo ich eine Theorieverlacht habe.


Ich finde es jedoch komisch, dass sie sich nicht zu Wortmelden, wenn sie schon etwas zu erzählen haben.


Ich habe erklärt, warum esso ist. Ich habe weiterhin durchblicken lassen, dass ich selbst dazu gehöre. Das ist KEINAngriff, es ist eine TATSACHE, dass die Herangehensweise Menschen davon abhält, ihreeigene Geschichte zu erzählen. Ich plappere das nicht nach, weil mir das Menschenerzählen und schreiben, denn ich gehöre sebst dazu. Und ich kann diese Leute gutverstehen.

Angst, dass ihr Wissen in die Hände von verrückten Ufonautengelangen könnte, brauchen sie nicht zu haben.

Hast Du persönlich irgendeinErlebnis zu verzeichnen ?
Ich kann Dir aus erster Hand sagen, dass viele nicht"Opfer" von Verrückten werden möchten, die eine Geschichte als "Beweis" missbrauchen,sich aber nicht wirklich für den dahinterstehenden Menschen interessieren.

Schweigen ist nicht immer Gold, manchmal ist Schweigen Notwehr.

ICH weiß,wovon ich rede, auch wenn ich meine persönliche Geschichte nicht gleichsetzen möchte mitallem, was andere erlebt haben.

Weißt Du was ?

Mir ist irgendwannaufgefallen, dass die Menschen, die ich persönlich als so etwas wie seriös oder nichtrealitätsfern und voreingenommen empfinde, ihre Erlebnisse nicht öffentlich schildern.

Mein eigener Grund ist, dass mir nichts daran liegt, dass andere es bewertenoder benutzen. Mir liegt etwas daran, eine Erklärung FÜR MICH zu finden. Ich WEIß, dassich nicht spinne, ich brauche keine Bestätigung dafür.

Ich erkenne, dass wildeSpekulationen der größte Nachteil sind, die das Thema aufzuweisen hat.

Ich binhier egoistisch. Du bewertest das ales ironisch, aber das ist NICHT so.

Icherkläre nicht jeden für bekloppt, ich BEFÜRWORTE eine Aufklärung.

Aber nicht SO,wie es derzeit gehandhabt wird.


melden

USOs

21.10.2006 um 22:57
@Jeara ,

ich möchte unsere Diskussion hier im Thread beenden. Meine PN kamleider zu spät.. was solls. :)

und in mein "Schweigen ist Gold" Spruch, hast duwieder mal zu viel interpretiert..


melden