weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Area51

844 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Ufos, Area 51, Geheimnisse, Tests

Area51

20.12.2013 um 20:03
berlinandi schrieb:TeZ.B. wenn es sich nur um das MOGUL gehandelt hat, warum lässt man es dann nicht auch durch Aktenfreigabe bestätigen?
Das würde dann ja eh wieder kein Schwein glauben... ;)
Also wozu die Mühe?


melden
Anzeige

Area51

20.12.2013 um 20:19
@amsivarier
Ja, ist ein ewiger Kreislauf, zwischen beiden Fronten.
Aber du kennst das Märchen vom Wolf und dem Hirtenjunge?

Wikipedia: Der_Hirtenjunge_und_der_Wolf

Und genau dort liegt das Problem für alle.


melden

Area51

20.12.2013 um 21:44
@continuum
Aber ich beziehe mich auf Area 51, da nach dem Absturz von Roswell diese zuerst auf die Wright Patterson afb gebracht wurden und danach, hielt sich das Gerücht das es die Area51 war für die Technologischen Trümmer Teile. :)t
naja.
Zum Zeitpunkt des Rosswell Vorfalls war "Area51" noch gar nicht geboren und der Bereich war lediglich ein Artillerieschießplatz.
Warum man abgestürzte Raumschiffe auf Schießplätze bringen sollte, konnte man mir bisher noch nicht erklären.
Testflüge mit Prototypen begannen erst Mitte der Fünfziger Jahre.


melden

Area51

21.12.2013 um 00:53
@Dorian14

Ergänzung:
Habs nur aus Wikipedia (Fetter Teil) der Zusammenhang "Area51 und Roswell".


Geheimhaltungsmaßnahmen, die Verbindung zu geheimer Flugzeugforschung und Berichte über ungewöhnliche Phänomene machten Area 51 zu einem zentralen Bestandteil moderner UFO- und Verschwörungstheorien. Angeblich fanden oder finden dort unter anderem folgende außergewöhnliche Aktivitäten statt:

Lagerung, Untersuchung und Reverse Engineering abgestürzter außerirdischer Raumschiffe (u. a. Material des 1947 bei Roswell abgestürzten Objektes), die Untersuchung der jeweiligen (toten oder lebenden) Besatzungen und die Herstellung von Flugzeugen, die auf außerirdischer Technologie basieren.


Treffen und geheime Gespräche mit extraterrestrischen Lebensformen.
Entwicklung exotischer Energiewaffen (für die Strategic Defense Initiative oder andere Anwendungen, wie z. B. Wetterkontrolle).
Aktivitäten in Verbindung mit einer angeblichen Schattenregierung der Welt durch die Illuminaten und andere Geheimbünde.

Geheime Filmstudios, in denen die Bilder von den Apollo-Landungen auf dem Mond gedreht worden sein sollen (siehe Verschwörungstheorien zur Mondlandung).

Der nächstgelegene zivile Wohnplatz außerhalb der Area 51 ist das kleine Dorf Rachel; es wurde zum Pilgerziel für Verschwörungstheoretiker und Ufologen. Einige Besucher berichteten von Begegnungen der ersten Art, in Form von unüblichen Lichterscheinungen entlang des durch den Ort laufenden Highways 375, der mittlerweile auch offiziell „Extraterrestrial Highway“ heißt. In den meisten Fällen ließen sich diese Erscheinungen jedoch auf Kampfjets der nahegelegenen Nellis Air Force Base zurückführen, die entlang des Highways Zielübungen durchführten.


Wikipedia: Area_51

Die US-Regierung bestätigte bis 2013 die Existenz der Area 51 am Groom Lake nicht explizit; die Existenz der Luftwaffenbasis wurde nie bestritten. Im August 2013 wurde die Existenz der Area 51, auch unter diesem Namen, von der CIA offiziell bestätigt,[7], nachdem der Forscher Jeffrey T. Richelson vom Nationalen Sicherheitsarchiv der George Washington Universität einen Freedom of Information Act Antrag stellte.


Originaltext:
“‘Area 51’, is not an Air Force designation, but the area referred to is part of the Air Force’s Nellis Complex. The complex is used for testing technologies and systems, and training for operations critical to the effectiveness of U.S. military forces and the security of the United States. One part of the complex is located near Groom dry lake. Some specific activities and operations conducted on the Nellis Range, both past and present, remain classified and cannot be discussed publicly.”


„‚Area 51‘ ist keine Bezeichnung der Air Force, aber das damit gemeinte Gebiet ist Teil des Nellis-Komplexes der Air Force. Dieser Komplex wird zur Erprobung von Technologien und Systemen und zum Training für Operationen verwendet, die für die Effizienz der amerikanischen Streitkräfte und für die Sicherheit der USA entscheidend sind. Ein Teil des Komplexes liegt am trockenen Groom Lake. Einige gewisse Aktivitäten und Operationen, die am Nellis-Gelände in Vergangenheit und Gegenwart durchgeführt werden, bleiben unter Verschluss und können nicht öffentlich diskutiert werden.“


melden

Area51

21.12.2013 um 07:22
@continuum
continuum schrieb: zentralen Bestandteil moderner UFO- und Verschwörungstheorien
das ist der wichtigste teil deiner Copyorgie


melden

Area51

21.12.2013 um 09:12
@continuum

was quält ihr euch nur mit so langen texten ab!
es gibt keine ausserirdischen auf der erde!
und UFOs sind sonst was, aber nix von und mit ET!

nutzt eure zeit besser!
spielt mit der eisenbahn, oder geht mit mutti ins
hallenbad, oder backt weihnachtsplätzchen!

ist ja furchtbar...


melden

Area51

21.12.2013 um 14:30
@APD

Wieso, regst du dich denn so auf?
Es bringt dir nichts.


melden

Area51

21.12.2013 um 14:36
continuum schrieb:Angeblich fanden oder finden dort unter anderem folgende außergewöhnliche Aktivitäten statt
Angeblich...

Warum den Teil der C&P so fett hervorheben??
Das sind alles keine Fakten und Beweise.
Nur das was die believigen Fanatiker über die Jahre zusammengefriemelt haben...

@APD

Hast recht, aber ohne diese "extremen" Believer hätten wir doch weniger Spaß... :)


melden

Area51

22.12.2013 um 22:43
@Dorian14
@amsivarier
@APD

Wenn es dort nichts gäbe in der Area51, etc., dann könnte man alles öffentlich freigeben, aber warum wohl wird es nicht gemacht?, jadann..... das nährt halt vieles.

Ob es MIG, IFO, UFO, UAP, Aliens, Mutationen, Klonen, Bakterielle Versuche, etc. dort gemacht wird, spielt zurzeit keine grosse Rolle. Es werden dort Sachen gemacht, das unsere Phantasie und derer der Wissenschaftler sprengen könnte. :)

Es gäbe keinen Grund, dies so streng zu verheimlichen wenn es nichts zu verstecken gäbe.

Technologie wurde schon immer versteckt und so gut wie möglich geheim gehalten, ob es nun von uns ist oder sonstige Erkenntnisse gefunden oder erkannt wurden. Wichtig ist und bleibt, solange wir oder die Konkurrenz es nicht verstehen wird keine Technologie weitergegeben und Veröffentlicht. Wirtschaftlich wird deswegen step by step alles Veröffentlicht bevor es die Konkurrenz herausgibt und jeder Schritt müssen wir dann bezahlen (Business).

Kleines Bsp. iPhone 3, 3s, 4, 4s, 5, 5s, 6, usw. obwohl alles eigentlich gleich ist. Kaufen anmassen von Leuten jede 6 Monate immer wieder ein neues Phone für ca. 700 Euro.


melden

Area51

22.12.2013 um 23:41
continuum schrieb:Wenn es dort nichts gäbe in der Area51, etc., dann könnte man alles öffentlich freigeben, aber warum wohl wird es nicht gemacht?, jadann..... das nährt halt vieles.
Immer derselbe Sermon...

Natürlich gibt es da etwas. Das ist ein militärisches Testgelände, da werden Prototypen geflogen usw. Das wird natürlich nicht freigegeben. Wie kommt man auf so eine abstruse Idee?

Dann muss es bei Opel und VW auch Aliens geben, die lassen nämlich auch niemanden in ihr Testgelände, solange das neue Modell noch geheim ist.

Das bedeutet aber nicht, daß meine Phantasie nicht ausreichen würde, mir ein neues Modell vorzustellen, wie sie eben auch ausreicht, mir Kampfjets mit neuer Tarntechnik vorzustellen, neue Flüstermotoren usw.

Was ich mir allerdings nicht vorstellen kann, sind Aliens, Fliegende Untertassen und ähnlicher Kram und schon gar nicht in Area51.
Wenn die wirklich so etwas hätten, würden sie es da genau nicht aufbewahren...


melden

Area51

22.12.2013 um 23:54
@Commonsense
Wer sagt, das es Aliens sein müssen?

Könntest du dir nicht vorstellen, das die Amis etwas ähnliches rundes wie ein UFO selber bauen können\wollen und mit Geschwindigkeiten um die ca. 40 000 Km/h (+-) erreichen ?

Zurzeit glaube ich die offiziellen Berichte gelesen zu haben ist die höchste gemessene Geschwindigkeit 7300 Km/h bemannt und unbemannt 11 000 Km/h ist.

Und das wird nicht für die Ewigkeit gelten. Und genau in solchen Areas die gut versteckt sind, werden solche TEST flüge abgehalten.

Alle können es sich nicht vorstellen, ich mir schon. Ähnlich wird es dann sein, als Snowden gewisse Sachen Preisgegeben hat von der NSA sind alle erschrocken und haben sich das nicht vorstellen können, ich habe schon länger gewusst oder mindestens angenommen das die NSA oder andere von uns allen eine Art Profile erstellen, etc.

Wer nicht an die Grenzen des Probierens und des Verständnisses geht, der wird immer nur das Wissen, was dir vor 100 Jahren gelehrt wurde, Lehren. :)


melden

Area51

23.12.2013 um 00:04
@continuum

Davon rede ich ja. Dort wird militärische Technik getestet. Die fliegende Untertasse mit 40.000 Km/h vielleicht nicht unbedingt, aber doch eben Technik, von der man jetzt noch nicht möchte, daß sie jederman bekannt ist.
Wer allerdings denkt, man wäre in der Lage, ein Flugobjekt, wie Du es hier in Aussicht stellst, geheim zu halten, der hat immer noch nichts über Geheimdienste verstanden.

Und was den "NSA-Skandal" betrifft. Wir wissen doch schon seit mindestens 15 Jahren, daß wir vollständig abgehört werden. Ich verstehe die Überraschung auch nicht.

Geheimdienste spionieren - Oh, böse Welt, wer hätte das gedacht?


melden

Area51

23.12.2013 um 00:16
@Commonsense
jup genau.

Mit den 40 000 km/h bin ich sicher ein bisschen optimistisch. Aber die gehen an die Grenzen des machbaren und wenns möglich ist dann probieren Sie das zu erreichen.

Das glaube ich sehr gut, das die Amis dies Geheimhalten könnten, auch ein solches Fluggerät. Denke sogar es sind schon viele in solche AREAS reingekommen, aber wohl nicht mehr raus. Zudem wenns jemand geschafft hätte, würde der von UFOs reden und das käme dem Geheimdienst entgegen, das glaubt sowiso niemand. Und somit sind ihre IFOs gesichert.

Und ja, ich denke auch so. Geheimdienste spionieren und ich bin froh darüber, vielleicht verhindern Sie einen Terroranschlag mal in meiner nähe und das zählt für mich höher.


melden

Area51

23.12.2013 um 03:58
continuum schrieb:Das glaube ich sehr gut, das die Amis dies Geheimhalten könnten, auch ein solches Fluggerät.
Vor der Weltöffentlichkeit, möglicherweise ja. Vor den Russen und Chinesen, nein. Dessen Spionagesatelliten haben immer ein ganz besonders scharfes Auge auf die Area 51. Die filmen so hochauflösend, die sehen alles was die Amis da aus den Hangars holen und fliegen lassen, inkl. den UFO´s die es nicht gibt.
continuum schrieb:Und ja, ich denke auch so. Geheimdienste spionieren und ich bin froh darüber, vielleicht verhindern Sie einen Terroranschlag mal in meiner nähe und das zählt für mich höher.
...oder sie lassen einen geschehen. Die Übergänge zwischen verhindern und geschehen lassen sind fliessend. Schön das Du froh bist das Geheimdienste uns ausspionieren. Du wirst das erste Opfer sein in einem Big Brother-Staat, herzlichen Glückwunsch.


melden

Area51

23.12.2013 um 14:32
@Commonsense
@continuum
@DearMRHazzard

Warum, versteift ihr euch immer auf die staatlichen Organisationen?
Ich würde mal lieber auf den privaten Sektor achten. Nämlich die können solche Technologie viel einfacher herstellen. Sie sind müssen nämlich nicht, ihre Ergebnisse öffentlich preis geben. Ein Staat, wird dies aber irgendwann tun müssen. Oder, wenn jemand es wünscht.


melden

Area51

23.12.2013 um 14:48
Yotokonyx schrieb:Warum, versteift ihr euch immer auf die staatlichen Organisationen?
Ich würde mal lieber auf den privaten Sektor achten.
Eine privat finanzierte Organisation baut einen Superflieger der alle Flieger heute bei weitem in den Schatten stellt ? Wie soll das laufen ? Wenn die mit dem Superflieger fertig sind dann erhält der meistbietende alle Konstruktionsunterlagen ? Freue mich schon auf die Auktion zwischen den Amerikanern, Russen und Chinesen.

Fazit : Unrealistisch. Gerade die Amerikaner würden alles unternehmen was notwendig ist um an jede Art Technologie zu kommen die besser ist als ihre. Dafür würden die sogar den nächsten Krieg mit hundertausenden von Opfern anzetteln nur um einen Vorteil zu erlangen gegenüber dem Rest der Welt.


melden

Area51

23.12.2013 um 14:55
@DearMRHazzard

Wieso, soll das nicht gehen?
Ein Unternehmen entwickelt ein neuen Hightech-Flieger. Dieser, wird dann eben an ein Land verkauft.

Wer baut denn die Flugzeuge, oder andere Transportmittel?


melden

Area51

23.12.2013 um 15:03
TexWieso, soll das nicht gehen?
Ein Unternehmen entwickelt ein neuen Hightech-Flieger. Dieser, wird dann eben an ein Land verkauft.

Wer baut denn die Flugzeuge, oder andere Transportmittel?t
Sicherlich kann man seitens eines Unternehmens im Bereich Millitärflugzeuge Grundlagenforschung betreiben und Studien erarbeiten . Dies hat man ja auch schon des öffteren gemacht . Nur ist es einfach zu teuer und an sich auch unsinnig ein komplettes Militärflugzeug ohne staatlichen Auftrag zu entwickeln und zu bauen . Das liegt ganz einfach auch daran , das jedes Abnehmerland spezielle Wünsche hat , was ein Militärflugzeug an Parameter zu erfüllen hat . Auch müssen die jeweiligen Zulassungsvorschriften der Länder im Militärflugzeugbau berücksichtigt werden.

Selbst im zivilen Flugzeugbau läuft es selten ohne staatliche Kredite , denn selbst da hängen enorme Entwicklungskosten dran .

@Yotokonyx
@DearMRHazzard


melden

Area51

23.12.2013 um 15:08
@berlinandi

Aber wird sind uns einig, dass ein privates Unternehmen diese Maschinen konstruiert und baut?
Es wird immer so hingestellt, als ob nur der Staat an sich diese Technologie entwickelt und auch herstellt.


melden
Anzeige

Area51

23.12.2013 um 15:12
Aber wird sind uns einig, dass ein privates Unternehmen diese Maschinen konstruiert und baut?
Es wird immer so hingestellt, als ob nur der Staat an sich diese Technologie entwickelt und auch herstellt.t
Ja , das ist richtig, wobei privat auch nicht immer ganz stimmt . Nur ist es vollkommen unsinnig ein Militärflugzeug komplett ohne staatlicher finanzieller Hilfe als auch ohne staatlichen Auftrag komplett fertig zu entwickeln und zu bauen . Man kann seitens eines Unternehmens Grundlagen und Studien zu einem Militärflugzeug entwickeln , alles weitere macht jedoch ohne staatlichen Auftrag im militärischen Flugzeugbau nur sehr wenig sinn .


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden