Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

325 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Aliens, Schöpfung, Gebote ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 16:46
@UffTaTa

Wie hat er also bestimmt das die bgeiden Orte auf dem gleichen Längengrad lagen?

Vielleicht wusste er ja, dass Assuan genau südlich von Alexandria liegt, und hat das mit der Gleichzeitigkeit daraus geschlossen.


1x zitiertmelden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 16:47
@Comguard2


ja, schon klar. Aber das funktioniert nur deshalb so, weil die beiden Orte auf den gleichen Längengrad liegen und deshalb an beiden Orten um 12Uhr Mittag die Sonne im Zenit steht.

Aber woher wusste er das die beiden Orten auf dem gleichen Längengrad liegen?


1x zitiertmelden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 16:48
@Bukowski

Das wichtige ist ja dass sie erstmal überhaupt eine Idee hatten wie man die Sache ausrechnen kann.

Sonst hat man ja oft den Eindruck dass unsere Vorfahren nasebohrend vor ihrer Höhle herumgehockt sind bis ET ihnen irgendwelche Anweisungen gegeben hat.


melden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 16:50
Eratostenes hat mit hoher Wahrscheinlichkeit gar nichts gemessen, denn mit seinen Angaben haut das nicht hin :)
Inzwischen gilt es in der Ägyptologie als ziemlich sicher, dass er lediglich Ergebnisse der Ägypter übernommen und ein paar Angaben verändert hat, damit es so aussieht als habe er das gemacht. Vor rund 2 Jahren erschien ein Aufsatz in dem die realen Orte lokalisiert wurden, an denen die Messungen stattfanden.

Wahrscheinlich war den Ägyptern die Kugelgestalt der Erde seit der Armanazeit, also rund 1400 v. Chr, bekannt. Und auch der ungefähre Umfang dürfte ab der Zeit bekannt gewesen sein.


melden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 16:56
@UffTaTa
Nö, die bieden Orte müssen nicht auf demselben Längengrad liegen, man misst die Schattenlänge zum lokalen Mittag, also dem Sonnenhöchststand. Was man dann braucht ist die Längen-Distanz der gemessenen Strecke - und da hat Eratostenes einfach die von den Ägyptern angegebene Länge des Landes genommen.
Blöderweise ist das aber nicht die Nord/Süd-Distanz, sondern die wahre Länge des Nils vom 1. Katarakt bis zur Mündung - daher hätte der gute Eri niemals auf korrekte Werte kommen können hätte er wirklich die Berechnung angestellt.


1x zitiertmelden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 16:57
@UffTaTa
Zitat von UffTaTaUffTaTa schrieb:ja, schon klar. Aber das funktioniert nur deshalb so, weil die beiden Orte auf den gleichen Längengrad liegen und deshalb an beiden Orten um 12Uhr Mittag die Sonne im Zenit steht.

Aber woher wusste er das die beiden Orten auf dem gleichen Längengrad liegen?
Die Sache wird komplizierter dass Kleomedes von Eratosthenes Messung berichtet. Er nimmt dann an dass Syene - Alexandria auf demselben Längengrad liegen, sagt aber dass Eratosthenes anders gerechnet hat.

Und mit dieser ganzen Winkelmessung bin ich ehrlich gesagt überfordert.

Wenn du wirklich mehr wissen willst, ich glaube hier müsstest du was zu den Gerätschaften finden die er verwendet hat:

Lelgemann/Knobloch/Fuls 2004: Zum antiken astro-geodätischen Messinstrument Skiotheron und zur Gradmessung des Eratosthenes. ZfV


melden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 16:59
@ilchegu
Zitat von ilcheguilchegu schrieb:Vielleicht wusste er ja, dass Assuan genau südlich von Alexandria liegt, und hat das mit der Gleichzeitigkeit daraus geschlossen.
ja, aber woher wusste er das? Irgendwoher MUSS er das gewusst haben, es gibt wohl auch eine einfache Erklärung dafür, aber wie lautet diese?

Einfach aufs Blaue hinein geraten hat er bestimmt nicht.


melden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 17:01
@Bukowski
Zitat von BukowskiBukowski schrieb:Das stimmt, aber Sonnenuhren wird's doch damals schon gegeben haben.
das war jetzt sowas wie ein Zirkelschluss. Der Schatten war doich das was er messen musste um zum Längengrad zu kommen. Und zwar zu einem bestimmten Zeitpunkt, da hat er genau diesen Schatten doch nicht als Zeitreferenz nehmen können.


melden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 17:01
@FrankD

Unterstellst du Eratosthenes geistigen Diebstahl?

Bin mir nicht sicher ob er das nötig hatte, Geographie war ja jetzt nicht sein Hauptgebiet.

Und er macht ja keinen Hehl daraus dass er die Längenangaben der Ägypter verwendet.


melden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 17:08
@FrankD
Zitat von FrankDFrankD schrieb:Nö, die bieden Orte müssen nicht auf demselben Längengrad liegen, man misst die Schattenlänge zum lokalen Mittag
Würden die beiden Orten z.B. auf dem Äquator bzw. dem gleichen Breitengrad liegen, dann hätte man jeweils um 12Uhr Mittag (lokale Ortszeit) den gleichen Schatten und damit das Ergebniss das die Erde 0km groß ist.


melden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 17:08
@UffTaTa

ja, aber woher wusste er das?

Veilleicht wusste er das von seiner Landkarte.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e8/Mappa_di_Eratostene.jpg


melden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 17:10
@UffTaTa

Würden die beiden Orten z.B. auf dem Äquator bzw. dem gleichen Breitengrad liegen...

Sie müssen natürlich auf unterschiedlichen Breitengraden liegen. Aber dann reicht in der Tat die die Nord-Süd-Entfernung der 2 Punkte.


1x zitiertmelden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 17:13
Zitat von ilcheguilchegu schrieb:Sie müssen natürlich auf unterschiedlichen Breitengraden liegen. Aber dann reicht in der Tat die die Nord-Süd-Entfernung der 2 Punkte.
das stimmt natürlich wieder, aber die Forderung nach der "Nord-Süd"-Entfernung ist eigentlich die gleiche Forderung wie nach dem gleichen Längengrad, nur anders formuliert.

Womit wir wieder bei der Frage wären. Woher wusste er das?


melden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 17:20
Wie gesagt, das wird er wohl aufgrund seiner Landkarte gewusst haben.


melden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 17:21
Naja, OK, lassen wirs dabei. Er wusste es nicht sondern nahm es einfach nur an. Einfach aufgrund der Tatsache das der Nil meistens in Nord-Süd-Richtung verläuft.


melden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 17:26
Nein, das ist nicht die gleiche Forderung... Ort A und B können beleibig leigen, man muss nur die "vertikale" Distanz kennen.

Die Ägypter haben ihr Land rauf und runter vermessen, an der Weißen Kapelle in Karnak standen die Maße für jede einzelne ägyptische Gau eingemeißelt (die wurden für das Steueraufkommen benötigt) - und das schon im mittleren Reich, die musste man einfach nur addieren.
Aber wie gesagt, Eratostenes verwendete den falschen Wert und kann daher unmöglich die Messungen so durchgeführt haben wie beschrieben bzw. er wäre auf völlig falsche Werte gekommen.


2x zitiertmelden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 18:08
@FrankD
Zitat von FrankDFrankD schrieb:Ort A und B können beleibig leigen, man muss nur die "vertikale" Distanz kennen.
wenn Ort A und B wirklich "beliebig" und damit auch auf dem gleichen Breitengrad liegen könnten, dann würde man zur Berechnung den gleichen Zeitpunkt der Messung benötigen (egal um wieviel Uhr Ortszeit) sowie der Abstand (Luftlinie) der beiden Orte.

Schränkt man die Orte A und B aber insoweit ein, das sie nicht auf dem gleichen Breitengrad liegen, so reicht die Nord-Süd-Entfernung zur Berechnung aus und der gleiche Zeitpunkt der Messung wird nicht mehr benötigt, statt dessen reicht die Beschränkung aus die Messung um 12Uhr Ortszeit zu tätigen.


melden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 18:13
@FrankD
Zitat von FrankDFrankD schrieb:Die Ägypter haben ihr Land rauf und runter vermessen
Irgendetwas "vermessen" haben sie gewiss, aber was? Ich gehe mal davon aus das sie das anhand durchschnittlicher Reisezeiten oder gar anhand von Schrittzählungen abgeschätzt haben. Genaueres kannst du uns ja ev. sogar nennen.

Das aber, vor ein paar Jahrunderten, die britische Marine eine ziemlich hohe Summe für einen genauen Schiffschronometer ausschrieb, ist eine Forderung die daraus entsteht, das man ohne Zeitnormale halt nur Mist messen kann. Mit einer genauen Zeitnormalen dagegen kann man anhand von Sonnen bzw. Sternenständen den Ort auf der Erde sehr genau bestimmen, ohne leider nur sehr schlecht.


melden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 18:31
@UffTaTa
1. Dass die nicht auf derselben Breite leigen dürfen geht aus "N/S-Distanz" hervor. Ich gesagt, ich versteh das Verständnisproblem nicht, oder willst Du einfach nur ein paar Haare spalten?

2. Nein, die Ägypter haben die Länge und Breite und die Flusslänge jedes Gaues mit Massbändern abgemessen. Verglichen mit heutigen Werten (wie gesagt, ihre antiken Messungen kann man noch heute an der Weißen Kapelle ablesen) waren die ziemlich exakt.
Da waren professionelle Landvermesser im Einsatz, die den lieben langen Tag nix anderes gemacht haben, als Strecken zu vermessen.

Eratostenes hat aber dummerweise nicht die Längen der Gaue addiert, sondern hat einfach die "Länge des Landes" genommen - das war aber die zusammenaddierte Flusslänge in Ägypten, die viel größer ist als die wahre N/S-Distanz zwischen Alexandria und Syene.


1x zitiertmelden

Aliens bei unserer Evolution nachgeholfen?

14.04.2009 um 18:36
@Comguard2
Nicht ich, das haben inzwischen andere getan :) Wenn ich nicht irre stammt der Start-Artikel, der das Eratostenes-Bashing auslöste, von Wolfhard Westendorf und muss vor 2, 3 Jahren in den Göttinger Miszellen erscheinen sein.
Danach stürzten sich weitere Ägyptologen auf das Thema und stellten fest, dass das wohl stimmt...


melden