Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

364 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wasser, Mars, Pyramide ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 19:32
@Alienpenis
besonders ist mir folgender Satz aufgefallen..
" Ob es Wasser unter der Trockeneisschicht des Südpols gibt, ist dagegen noch ungeklärt"

Ich möchte das mir ein Prof. sagt das sie Wasser gefunden haben und entsprechende Untersuchungen dieses Wassers.
Das gibts aber nicht.
Es wird immer weiter spekuliert um , meiner Meinung nach, weiter Gelder für die Forschung zu bekommen.

@bit
ich frag mich ob diese Kügelchen unbedingt wasser sein müssen nur wel sie so aussehen.
Möglicherweise ist es auch von dieser Phönix selber.


3x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 19:56
Aber wir sind doch schon von den Marsmenschen angegriffen worden. da gab es doch 1938 so eine Radiodokumentation von Orson Welles,wenn ich mich nicht irre?


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 19:59
@Aylasecura

Ja die gab es du Scherzkeks :)


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 23:54
@Aylasecura
Alles 100%-ige Fiktion:
Zitat Wiki:
Landesweite Bekanntheit erlangte Orson Welles durch das Hörspiel War of the Worlds nach der Vorlage des Science-Fiction-Romans Krieg der Welten von H. G. Wells, das am Halloween-Abend 1938 ausgestrahlt wurde. Diese fiktive Reportage soll bei ihrer Erstausstrahlung am 30. Oktober 1938 an der Ostküste der USA eine Massenpanik ausgelöst haben – ob dies tatsächlich oder nur laut Medienberichten so war, ist umstritten.



melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 09:29
Dann gab es aber noch den Dokumentarfilm,Mars attacs,so dass die Landung feststeht.Was ich gesehen habe,habe ich gesehen


1x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 10:21
@Aylasecura
Zitat von AylasecuraAylasecura schrieb:Dann gab es aber noch den Dokumentarfilm,Mars attacs,so dass die Landung feststeht.Was ich gesehen habe,habe ich gesehen
Ja genau! Fand die Doku auch recht krass! Du musst auch noch bei www.youtube.com unter Aliens und UFO's schauen. Was da abgeht... Kann man kaum glauben, ist aber alles wahr!!


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 12:38
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Kannst du mir bitte deine Maßstabsrechnung offenbaren?
Aber gerne doch.
Du brauchst nur die Strecke Erde - Sonne durch die Strecke der Marsvulkane Arsia Mons - Ascraeus Mons teilen. Um im Kopf zu rechnen nimm einfach die gerundeten Werte.
150.000.000 Km / 1.500 Km = 100.000
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Meine güte bis du faktenresistent was diese Vulkane betrifft was wir mehrmals behandelt haben und du geflüchtet bist.Du hast das Wissen bekommen ergo Schlawinertum
Die drei Tharsis Montes sind seit der letzten Diskussion immer noch in einer Reihe, haben die Entfernung AE/100.000 behalten und der Pavonis Mons liegt auch noch genau in der Mitte. Wenn sich daran etwas ändern sollte bin ich gerne bereit diese Fakten zu akzeptieren.
Ach ja, was meinst du eigentlich mit "geflüchtet bist"? Es gibt Menschen die sind berufstätig und können nicht immer vorm Bildschirm sitzen. Oftmals komme ich nicht mal dazu die aktuellen News zu lesen, geschweige vernünftig darauf zu antworten. Da kann es leicht mal passieren das ein Thread unten raus rutscht....
Zitat von FordFord schrieb:Man kann auch mit so einem Teleskop auf den Mond schauen und Spuren von der Mondlandung suchen. Wieso macht man das denn nicht einfach und beweist uns, dass die Mondlandung wirklich stattfand?
Macht man doch schon längst. das Netz ist voller Bilder. Guggst du hier:
http://www.google.de/images?q=lro%2Bapollo&rls=com.microsoft:de:IE-SearchBox&oe=UTF-8&rlz=1I7GPEA_de&redir_esc=&um=1&ie=UTF-8&source=univ&ei=RAjlTMP6CtCUswaExajLCw&sa=X&oi=image_result_group&ct=title&resnum=3&ved=0CDcQsAQwAg
Zitat von ExcaliburExcalibur schrieb:ich frag mich ob diese Kügelchen unbedingt wasser sein müssen nur wel sie so aussehen.
Möglicherweise ist es auch von dieser Phönix selber.
Na klar,
der Phoenix ist gelandet, hat einen Eimer Wasser ausgeschüttet und dann danach gesucht. :-)
Nee nee, die einzige Flüßigkeit an Bord wird wohl der Treibstoff für die Bremsraketen gewesen sein. Die Hitze der Raketen hat das Eis aufgetaut, was dann an den Phoenix gespritzt ist.
/dateien/uf63634,1290080323,Mars-phoenix-lander-300x276


1x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 12:46
@weethas
Es ist schwierig dir das zu erklären. Die Marsianer waren spirituell einfach weiter. Weiter als es der Mensch jemals schaffen kann. Das liegt nunmal an dem Magnetfeld der Erde. Die Marsianer lebten mehr intuitiv als kognitiv und sie wussten einfach über die Dinge bescheid. Es ist schwer zu verstehen, auch für mich war es schwer zu begreifen, aber es verhält sich wohl so. So wie du weisst, dass dein Name eben dein Name ist, so wussten die Marsianer auch alles über jeden Zustand zu jeder Zeit im Makrokosmos und im Mikrokosmos.

Es ist ganz klar, dass wir das so niemals verstehen können. Wir haben unsere geistigen Talente mit der Landung auf der Erde abgegeben. Unser gesamtes Erscheinungsbild hat sich geändert. Statt 5000 Jahre werden wir gerade mal 80 Jahre alt. Früher war es ja noch geringer. Das hatte mit der Umstellung des Körpers an die neuen Bedingunge zu tun. Neue Druckverhältnisse. Viel mehr Sauerstoff usw. Das Gewicht hat sich erhöht, von im Schnitt 5kg bei weiblichen Marsianern auf 60 kg bei Frauen und von 15kg beim Mars-Mann auf im Schnitt 80 kg. Die Knochendichte wurde höher aufgrund der Mineralien auf dem Planeten Erde, die Nahrung war anders alles war anders.

Und um nochmal auf die Holzkapseln zu kommen: Das war nunmal ausserirdische Technologie sozusagen. Auf dem Mars gab es andere Materialien. Materialien die die nötige Resistenz gegen Hitze mitbrachten, um einen Eintritt in die Erdatmosphähre zu überstehen und die auch die nötige Elastizität und die sogenannte Knautschzone hatten um einen Einschlag auf Wasser zu überstehen.
absolut deiner ansicht!!! es ist auch nicht einfach die was ist was geschädigten der wahrheit zu überzeugen.


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 13:23
@bit
Zitat von bitbit schrieb:Du brauchst nur die Strecke Erde - Sonne durch die Strecke der Marsvulkane Arsia Mons - Ascraeus Mons teilen. Um im Kopf zu rechnen nimm einfach die gerundeten Werte.
150.000.000 Km / 1.500 Km = 100.000
Und was wenn du sie nicht rundest sondern die exakten Werte nimmst?

Und warum verläuft die linke Außenlinie ins leere? Wo sind die Kreuzungspunkte?

Hast du auch die exakte Mitte der Vulkane genommen?

Aus welchem Roman hast du das?

So und nunmal ne erste Frage. Du weißt dass das keine Maßstabsrechnung ist?


1x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 14:36
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Und was wenn du sie nicht rundest sondern die exakten Werte nimmst?
Dann kommt auch 100.000 raus.
149 597 870 Km / 149 597 870 cm = 100.000
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Und warum verläuft die linke Außenlinie ins leere?
Die linke Linie verläuft exakt in Süd- Nordrichtung und endet im Nordpol.
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Wo sind die Kreuzungspunkte?
Bei einem Winkel braucht man nicht unbedingt einen Kreuzungspunkt. Ein Scheitel- oder ein gemeinsamen Anfangspunkt reicht völlig aus.
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Hast du auch die exakte Mitte der Vulkane genommen?
Na klar, was denkst du den?
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Aus welchem Roman hast du das?
Von hier http://www.google.com/earth/index.html
Kostet nur etwas Speicherplatz und jeder kann selber nachmessen.
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Du weißt dass das keine Maßstabsrechnung ist?
Bist du jetzt mein MatheProf oder was?
1.500 Km/150.000.000 Km = 1/100.000 = 1:100.000
Jetzt zufrieden?


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 15:04
@bit

Was ich mit dem Maßstab meine, du nimmst die Entfernung von Erde - Sonne. Hast du das Verhältnis von Erde - Mars mit einbezogen? Dan Abstand des Mars' zur Sonne? Weil du nur so auf deinen absoluten Maßstab bekommst.


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 15:11
@bit

deine Winkel sind ungenau und sagen nix aus genauso deine Reihe der Schlotte was ja auch nix ungewöhnliches ist bei einem Lavafluss...du denkst also immer noch es handelt sich um künstlich angelegte Strukturen von ET ?


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 15:52
In hochgeheimen Archiven findet man über die Marsianer auch noch das:

http://bapura.ba.ohost.de/hp1/e107_plugins/content/content.php?content.12 (Archiv-Version vom 18.02.2013)


Jetzt soll doch mal noch einer was dagegen sagen


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 15:59
@Aylasecura

Ich hoffe das ist ein ironisch gemeinter Beitrag!


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 16:07
Du meinst wirklich,das hätte sich K.H.Scheer nur ausgedacht? Aber Perry Rhodan ist doch auch eine historische Persönlichkeit,oder etwa nich?


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 16:21
@Prof.nixblick
Ein Beispiel.
Die Entfernung Hamburg - München kann man mit entsprechendem Maßstab auf einer Karte wiedergeben. Dabei ist es doch völlig egal in welchem Verhältnis die Karte zu Hamburg steht oder wie weit sie von München entfernt ist.
Nimm den Mars als eine Art Karte auf der man die Entfernung Sonne - Erde durch die Vulkane ablesen kann.

@smokingun
Ich hab mir mal die Tharsisregion ausgedruckt und dann versucht so zu würfeln, daß die Würfel auf den Vulkanen liegen bleiben. Es ist mir mit vielen Versuchen nicht gelungen. Warscheinlich könnte ich den Rest meines Lebens würfeln und würde keinen Treffer haben. Erst als ich die Würfel mit den Fingern auf die Vulkane legte paßte es sofort.
Ergo hatte beim Mars auch jemand seine Finger im Spiel.


1x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 16:30
@bit

Das ist ja richtig. Du kannst aber nicht sagen dass Straße xy in HH so lang ist also muss Straße xy in M so lang sein.


1x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 17:48
@Excalibur
Zitat von ExcaliburExcalibur schrieb:Ich möchte das mir ein Prof. sagt das sie Wasser gefunden haben
ich verstehe schon...
da kann ich aber leider nicht damit dienen :-)

sowas kann nur vor ort geklärt werden.
die marsroboter der amis sind wohl dazu
nicht geeignet, zumal sie bis zum pol
sehr lange brauchen würden.


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 17:52
Zitat von bitbit schrieb:Ich hab mir mal die Tharsisregion ausgedruckt und dann versucht so zu würfeln, daß die Würfel auf den Vulkanen liegen bleiben. Es ist mir mit vielen Versuchen nicht gelungen.
Mach das dochmal mit was anderem, zb Würfle einmal und zeichene die Position der Würfel auf ein Blatt. Dann drehe das Blatt um 90 Grad und dann würfelst du solange bis die Würfel genau in dieser Positon liegen wie die Markierungen auf dem Blatt. Wenn du es nicht schaffst, heißt es dann, dass Aliens die Markierungen auf das Blatt gemacht haben?


1x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

18.11.2010 um 19:05
@Prof.nixblick
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb: Du kannst aber nicht sagen dass Straße xy in HH so lang ist also muss Straße xy in M so lang sein.
Sag ich ja auch nicht. Ich sage die Entfernung Erde Sonne sind gerundet 150 mio Km und geteilt durch 100.000 sind 1500 Km. Und so weit stehen die Marsvulkane auseinander.

@Spöckenkieke
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Wenn du es nicht schaffst, heißt es dann, dass Aliens die Markierungen auf das Blatt gemacht haben?

Nö, ich hab die Markierungen gemacht.
Aber was willst du damit sagen? Sind die Vulkane nicht von den Marsianern sondern von uns Menschen so angelegt worden?


1x zitiertmelden