Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

364 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wasser, Mars, Pyramide ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

16.11.2010 um 23:26
@anath
Zitat von anathanath schrieb: allerdings ist die Was-Wäre-Wenn Maschine doch auch sehr spannend und über irgendetwas muss frau doch fabulieren dürfen?*g*
Natürlich darf man das. Wenn man nicht ganz ausm Rahmen fällt und den absurdesten Unsinn verbreitet :)
Zitat von anathanath schrieb: Über kurz oder lang wären sie mit Überleben beschäftigt, würde ihre Schiffe auseinanderbauen und umfunktionieren und müssten sich mit dem zufriedengeben was ein Fortbestehen ermöglicht.
Jetzt vergleiche ich mal Äpfel und Birnen....

Die Siedler die vor langer Zeit in die neue Welt auswanderten nahmen neben Technik auch Wissen mit. Beides wurde weiterentwickelt. Selbst wenn Technik verloren ginge, das Wissen wäre geblieben. Selbst im Tierreich wird "Wissen" weitergegeben. Wenn also Wesen, woher auch immer, die Erde besiedelt hätten, etwas wäre geblieben. Meiner Meinung nach hätte das Wissen um die Herkunft bleiben müssen. :)

Ich halte die Theorie über den "lebensbringenden Kometen" schon für die sinnvollste....


1x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 00:01
Ups, nicht "Industrie noch" sondernd "Industrie nicht", wichtiger Unterschied!

In Ordnung, dann also ausführlich.

Nehmen wir hierfür ein hollywoodwirksames nettes Katastrophen-Szenario und einen passenden Eintrag aus Wir die Marsianer!!
Vor ca 500 Millionen Jahren wurde es auf dem Mars (oder wo auch immer) weniger wohnlich. Also ab zur Erde. Wer wird mitgenommen? Erbgut(in komprimierter Form) Ärzte, Ingenieure, Chemiker, Biologen, usw, nicht zu vergbessen diejenigen die es sich einfach nur leisten konnten und/oder ein wichtiges politisches Amt innehaben. Die Kapazität einer Arche ist wohl nicht unendlich. Auf der Erde angekommen muss sie erst etwas gemütlicher werden. Einige Mittel gibt es auf der Arche, sowie Baustoffe, Medizin u.a.. Irgendwann sind die mitgebrachten Ressourcen aufgebraucht. Was machen wenn man mit Überleben beschäftigt ist? Industrie gibt es nicht, zumindest noch nicht, woher also Baustoffe, Textilien, Medikamente und ander wichtige Dinge nehmen? Nicht alle Neusiedler schaffen es. Schulen gibt es nicht. Das Wissen wird an die geneigten Zuhörer/Schüler weitergegeben. Es wurden sicher in digitaler(oder welcher Form auch immer) Lehrnmittel/Nachschlagewerke/Kunst und Kultur mitgenommen. Die Arche wird auseinandergebaut und zweckentfremdet. Irgendwann als die neue Heimat ihren Tribut verlangt hat jagten sie wieder mit Speeren, trugen Tierhäute und suchten Schutz in den Höhlen. Was bleibt sind Geschichten, Sagen und vielleicht Religion die durch Stille Post-Mechanismen immer wieder leicht abgeändert werden und natürlich die mitochondrialer DNA einer handvoll Urmüttern.
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Ich halte die Theorie über den "lebensbringenden Kometen" schon für die sinnvollste....
Vermutlich, aber bei weitem nicht so unterhaltsam!


1x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 00:30
@anath
Zitat von anathanath schrieb:Vermutlich, aber bei weitem nicht so unterhaltsam!
Da kennst du aber die Dokus der BBC nicht!!!!!!!!!!!!!! :/


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 01:15
Je höher das Leben entwickelt ist, desdo enger ist es an den jeweiligen Planeten angepaßt. Hochentwickelte Marsianer konnten vor 500 Mio Jahren nicht sehr lange auf der Erde überleben. Selbst wenn sie die irdische Atmosphäre "marsianisiert" und somit atembar gemacht hätten, die Rotation der Erde ihrem Mars angeglichen, die Achsneigung angeglichen hätten usw.
Ein wichtiges Detail war wohl nicht anzupassen. Die Erde hat die zehnfache Masse und eine dreifach höhere Gravitation. Die Marsianer hätten also immer gegen 3g ankämpfen müßen. Unsere Astronauten haben schon erhebliche Probleme, wenn sie über Monate auf einer Raumstation waren und dann wieder zurück auf der Erde sind.

Wenn die Vorräte aufgebraucht wären, konnte man auch nicht jagen oder fischen. Die ersten Fische gab es erst viel später und noch später gab es erste Pflanzen und Tiere an Land.
/dateien/uf63634,1289952924,erdzeitalter

Die Marsianer konnten also nur Meereslebewesen herschicken, die von Algen und Würmern leben konnten. Das wären zB die Trilobiten. Gemeinsam mit vielen anderen Tiergruppen tauchten diese Tiere während der so genannten kambrischen Explosion, dem Startschuß der Entwicklung der Tiere auf der Erde auf.


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 01:23
schon wieder die kambrische sache?.hier wiederholt sich alles..*gähn*


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 01:25
@bit

Im Prinzip ist das mein reden....


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 01:35
Es gibt da schon Wege des Lebens vom Mars...

Bei einem groesseren Einschlag eines Asteroiden auf dem Mars koennten einfache Organismen von Mars mit einem herausgeschlagenen Bruchstueck auf die Erde gelangt sein. Der Fund einiger Brocken vom Mars in der Antarktis belegt, das es diesen Weg gibt. Es koennten so beinahe zu jedem beliebigen Zeitpunkt Lebensformen auf die Erde gelangt sein. Allerdings koennten sich die Lebenskeime nur dann ausbreiten, wenn sie auf eine geeignete, aber noch nicht von komplexeren Leben erfuellten Erde gelangt waeren. Zudem koennen einfache Lebensformen eine Reise durch den Weltraum leichter ueberstehen. Es koennte ein Zeitfenster geben, in dem marsianisches Leben in eine fuer eine Vermehrung geeigneten irdischen Umgebung gelangt sind, es fragt sich nur, ob innerhalb dieses Zeitfensters auch tatsaechlich primitive Marsianer zu uns unterwegs waren...

Wenn das Leben auf der Erde vom Mars stammen sollte, dann wahrscheinlich nur in dieser sehr primitiven Form, weil alle Organismen auf der Erde unbestreitbar miteinander verwandt sind. Eine marsianische Mikrobe koennte aber der Stammvater allen irdischen Lebens sein, oder sie koennte die irdische Evolution zumindestens beeinflusst haben. Vielleicht waere es moeglich ein Verwandschaftverhaeltnis zwischen irdischen und marsianischen Lebensformen zu belegen, wenn es denn irgendwann gelingen sollte, diese auf die Erde zu bringen. Andererseits koennten die ersten Lebenszusammenhaenge auf beiden terrestrischen Planeten aber auch wegen der gleichen Anfangsbedingungen sehr aehnlich sein...

Wenn man den Traum von komplexeren, womoeglich intelligenten Marsianern traeumt, so gibt es dafuer vielleicht auch eine Loesung, die viele Probleme loesen koennte, dafuer aber mit sehr vielen Annahmen auskommen muss.

Auf dem Mars selbst intelligentes Leben entstehen zu lassen, das sich irgendwann auf der Erde festsetzt, erfordert geradezu akrobatische und leider auch eher unwahrscheinliche geistige Kunststuecke. Die Supermarsianer, die alles auf der Erde so veraendern, das es von marsianischen sich staendig weiterentwickelnden Lebensformen nur so wimmelt, so das sogar irgendwann der Mensch entsteht, waehrend nicht nur ihr eigener Planet allmaehlich unbrauchbar wird, sondern sie selbst auch noch die Guete haben, auszusterben, duerfte es nicht gegeben haben. Man koennte vielleicht noch den Menschen selbst als Marsianer annehmen, aber den geistigen Knoten koennen gerne andere loesen...

Wenn es intelligente Marsianer gegeben haben sollte, dann haben diese nicht die Erde besiedelt. Vielleicht stammten sie nicht einmal vom Mars...


1x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 02:47
Zitat von Astroskop1Astroskop1 schrieb am 12.11.2010:Technisch gesehen waren die nie hochentwickelt. Dafür aber spirituell. Im Samadhi Zustand regulierten die Marsianer ihren Stoffwechsel auf ein Minimum herunter wurden in kleine Holzfässchen gesetzt und per Kautschuk-Katapult richtung Erde geschleudert.
Auf der Erde gelandet verließen sie ihren Samadhi Zustand und sahen sich einem völlig anderen Magnetfeld ausgesetzt. Viele der Marsianer starben bei diesem Bewusstseinsumpolungsprozess. Diejenigen, die es überlebten, verloren ihre spirituellen Talenteund wurden zu Wilden mit Steinen und Stöcken. Der Marsianer entfernte sich vom Licht sozusagen und wurde Mensch. Und ja, das ist grob die Geschichte der Menschheit.
LOL


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 03:22
Die Erde eiert um die Sonne und ist im sonnennächsten Punkt 147,1 Mio.Km (Perihel) und im sonnenfernsten Punkt 152,1 Mio.Km (Aphel) von ihr entfernt. In diesen Tolleranzen (50 Km) wird wohl auch der Mittelpunkt des Arsia Mons zu finden sein
152,1 mio km - 147,1 mio km = 50 km

Interessante Rechnung ehrlich.


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 05:10
@lynx21
Anscheinend hast du mein Post eine Seite vorher nicht gelesen oder nicht verstanden.
Also noch mal.
Weiß hier jemand wie weit Kairo/Iunu/Heliopolis von der Sonne entfernt ist?
Genau 1 astronomische Einheit (AE) oder 149 597 870 Km.
Die Linie zwischen den beiden äußeren Vulkanen beträgt 149 597 870 cm.
Fällt irgend jemand etwas bei den beiden Zahlen auf?
/dateien/uf63634,1289967007,uf636341277972809huri4i

Die beiden Zahlen unterscheiden sich nur im Maßstab. Die Entfernung Sonne-Erde zeigen die Marsvulkane im Maßstab 1:100.000

152,1 mio km - 147,1 mio km = 5 mio Km

Mit dem Maßstab 1:100.000 kommt man dann auf 50 Km
Jetzt verstanden was ich damit gemeint habe?


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 05:28
@bit

Deswegen weiß ich auch noch nicht was du nun eigentlich willst.....Was hat Kairo damit zu tun?

Neenbei, ne Zentimeterangabe über Maps ist ja wohl extrem. Und was soll das mit den 50Km? Was ist mit denen?


1x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 07:09
Auf dem Mars war nie Leben.
Und seit wann gibts auf dem Mars Wasser ?
Ich hab noch nicht ein Bild oder Beweis für auch nur einen Tropfen gesehen.

Die Grenze unserer möglichkeiten wird auf ewig innerhalb unseres Sonnensystems sein.
Zu einem anderen Stern werden wir nie kommen. Wer weis was mal in 1 Millionen Jahren ist.
Sollte es trotzdem mal irgendwann möglich sein annähernd Lichtgeschwindigkeit zu fliegen, was es aber nie wird wür die größe eines Raumschiffs werden wir niemals in eine andere Galaxie gelangen.
Das liegt daran das ein Stern ein paar Jahre entfernt ist und eine Galaxie ein paar Millionen Jahre.
Da bleib ich lieber hinter meiner Amiga 500 Phantasie von Turrican 2..


2x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 07:17
@Excalibur
Zitat von ExcaliburExcalibur schrieb:Und seit wann gibts auf dem Mars Wasser ?
in form von eis. z.b, an den polen.


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 07:50
@Alienpenis
gibt es ein Bild von dem Eis ?
gibt es scheinbar nicht..
Warum haben die ihr seltsames Marsauto eigendlich mitten in der Pampa gelandet anstatt in einer Fütze am Nordpol.
Das einziege das es gibt sind fragwürdige Röntgenaufnahmen die vielleicht Wasser sein könnten.
Es gibt aber keine Beweise.


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 07:52
@bit
dein Bild ist so ein "Däniken" Parazeug für Leute die lieber irgendwas ohne Beweise glauben anstatt sich auf Beweise zu stützen.
So entstehen Sekten. gn8


melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 08:02
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Was hat Kairo damit zu tun?
Das hatte ich auch schon erklärt.
Das Kairo früher mal Mars genannt wurde hat bestimmt etwas mit den Pyramiden von Gizeh zu tun. Schließlich sind die Pyramiden genauso wie die Tharsis-Vulkane (Ascraeus Mons, Pavonis Mons u. Arsia Mons) auf dem Mars mit dem gleichen Winkel ausgerichtet.
/dateien/uf63634,1289977339,uf63634127789799424es8br
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Neenbei, ne Zentimeterangabe über Maps ist ja wohl extrem.
Genau so extrem wie die Meterangabe der astronomischen Einheit (AE) bei Wiki.
"Die AE beträgt 149.597.870.691 Meter."
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Und was soll das mit den 50Km?
Die Erde kreist in einer elliptischen Umlaufbahn um die Sonne. Der Perihel – Aphel beträgt etwa 0,983 – 1,017 AE oder 147,1 Gm - 152,1 Gm. Maßstabsgerecht auf dem Mars wären das 1471 Km - 1521 Km. Also eine Differenz von 50 Km.
Zitat von ExcaliburExcalibur schrieb:Ich hab noch nicht ein Bild oder Beweis für auch nur einen Tropfen gesehen.
Am 1. August 2008 berichteten die Medien von einem Erfolg bei der Wassersuche: Eine Bodenprobe wurde mit der Schaufel der Phoenix Raumsonde gewonnen und in einem Ofen erhitzt; dabei entstand Wasserdampf. Somit steht fest, dass die Bodenprobe Eis enthalten hat und Wasser auf dem Mars definitiv vorkommt.
Am 5. August 2008 berichteten die Medien, dass das nasschemische Labor (MECA) erhebliche Mengen an Perchloraten in einer Bodenprobe gefunden hat. Auf der Erde kommen Perchlorate in den ariden Wüstengebieten vor.
Am 3. September konnten mit dem kanadischen Lidar in einer Höhe von etwa 3 Kilometern Schauer von Eiskristallen/Schnee nachgewiesen werden, die aus vorüberziehenden Wolken fielen. Auf Grund der Temperatur in der Atmosphäre muss es sich um Wassereis gehandelt haben, das vor dem Erreichen des Bodens in einer Höhe von etwa 2,5 Kilometern wieder sublimierte.
Wikipedia: Phoenix (Raumsonde)#Missionsverlauf

Es gibt auch Fotos auf denen man Wassertropfen auf dem Gestell des Phoenix sehen kann.
/dateien/uf63634,1289977339,mars-wasser 31734k


1x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 13:39
@bit
Zitat von bitbit schrieb:auf dem Mars mit dem gleichen Winkel ausgerichtet.
Interessant. Die Winkelangabe auf dem rechten Bild ist aber nichtssagend. Verläuft ins leere....
Zitat von bitbit schrieb:Genau so extrem wie die Meterangabe der astronomischen Einheit (AE) bei Wiki.
"Die AE beträgt 149.597.870.691 Meter."
Ich denke über die letzten 1000Km kann man sich streiten. Aber wenns zu deiner Pyramidentheorie passt.....
Zitat von bitbit schrieb:Die Erde kreist in einer elliptischen Umlaufbahn um die Sonne. Der Perihel – Aphel beträgt etwa 0,983 – 1,017 AE oder 147,1 Gm - 152,1 Gm. Maßstabsgerecht auf dem Mars wären das 1471 Km - 1521 Km. Also eine Differenz von 50 Km.
Kannst du mir bitte deine Maßstabsrechnung offenbaren?


1x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 14:54
@bit

Meine güte bis du faktenresistent was diese Vulkane betrifft was wir mehrmals behandelt haben und du geflüchtet bist.Du hast das Wissen bekommen ergo Schlawinertum


1x zitiertmelden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 15:05
@Excalibur

...gibt es an den polen
einen mix aus gefrorenem kohlendioxyd
und H2O.
hier der link vom Spiegel:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/a-68404.html
mal bitte lesen.
Lyot-KraterWasser gab es früher überall
Bedingungen, die deutlich lebensfreundlicher sind als die, die man heute auf dem Mars antreffen kann, könnten früher auf dem gesamten roten Planeten geherrscht haben. Im Inneren von Kratern auf der Nordhalbkugel des Mars entdeckte man nämlich Mineralien, die darauf hindeuten, dass es auch hier einmal flüssiges Wasser gegeben haben muss. 1. Juli 2010
http://www.astronews.com/news/listen/mars.html



melden

Ursprung / Unterstützung vom Mars?

17.11.2010 um 18:24
Die ganzen Leute, die den Weltall erforschen, wissen viel viel mehr. Sicher auch einiges über den Mars.
Ist das denn nicht merkwürdig, dass sie ferne Galaxien sehr gut mit dem Teleskop beobachten können, die Öffentlichkeit aber vom Mond und vom Mars nur Fotos in sehr schlechter Qualität geliefert kriegt? Die verheimlichen uns nur die Fakten. Man kann auch mit so einem Teleskop auf den Mond schauen und Spuren von der Mondlandung suchen. Wieso macht man das denn nicht einfach und beweist uns, dass die Mondlandung wirklich stattfand? Man kann sich auch dieses merkwürdige Gesicht auf dem Mars ansehen und nach kleinen Details suchen.

Man sollte aber erst die jetzigen Probleme auf der Erde lösen und nicht einfach andere Planeten erforschen.


1x zitiertmelden