Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

291 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Alien, ET, Grey ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 13:13
@smokingun

Du redest wirres Zeug. Ich habe nirgends gesagt, dass irgendein Ausserirdischer auf die Erde kommt, ich habe gesagt, dass die Entstehung von intelligentem Leben höchstwahrscheinlich so abläuft wie auf dem Planeten Erde. Es ist jedenfalls weniger spekuliert, als zu sagen, es sieht bestimmt ganz anders aus.


2x zitiertmelden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 13:18
Zitat von eminemin schrieb:dass die Entstehung von intelligentem Leben höchstwahrscheinlich so abläuft wie auf dem Planeten Erde
wo im Paralell Universum? Ich denke du verstehst einfach nicht was die Parameter dafür sind.


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 14:37
Zitat von eminemin schrieb:Es ist jedenfalls weniger spekuliert, als zu sagen, es sieht bestimmt ganz anders aus.
Hängt von der Schwerkraft, der Zusammensetzung der Atmosphäre und der Rotationsgeschwindigkeit des Planeten ab.

Die Evolution variiert in Vielfalt, um die temporär bestmögliche angepasste Lebensform darwinistisch zu isolieren. Derzeitig nutzt der Mensch seine ökologische Nische vollkommen aus aber das wird sich auch wieder ändern wie bei den Dinos.

Das ist weniger spekuliert als anzunehmen, dass Außerirdische keine Insekten oder Reptilien sein können.
Zitat von eminemin schrieb:Und da ich nicht davon ausgehe, dass wir was besonderes sind, ist humanoides Aussehen wahrscheinlich das "Standardmodell" für kultivierende Spezies.
Es gibt keine Standardmodelle, sondern sich unterscheidende Faktoren, die eine Entwicklung unterschiedlich beeinflussen können.

Der Mensch kultiviert Pflaumen aber keiner kultiviert die Menschen.

@emin


1x zitiertmelden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 15:16
@wolf359
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Ich behaupte nicht, das Zeta Reticuli die Heimat einer echten Grey-Spezies ist, sondern nur, das dieses System die Heimat einer intelligenten Spezies gewesen sein könnte oder vielleicht noch ist. Auch wenn das System schon älter ist, könnte in seiner Frühzeit durchaus Leben auf einem terrestrischen Planeten entstanden sein, so es denn einen solchen gibt. Die relative Nähe eines nahezu identischen Nachbarsterns in diesem Doppelsystem, könnte zudem die Raumfahrt beflügelt haben. Das nächste -vielleicht sogar belebte- Sonnensystem wäre kosmisch gesehen nur einen Katzensprung entfernt und durchaus erreichbar...
Weißt du, wie sich Pseudowissenschaften definieren lassen?

Dein Text ist ein Beispiel dafür.

Es wird etwas unwiderlegbares behauptet. Mit anderen Worten... es ist nicht möglich, deine Behauptung in Frage zu stellen, nicht möglich, sie nachzuprüfen, sie zu verifizieren, sie zu untermauern oder skeptisch zu betrachten. Es ist, als würde man mit einer lauen Brise an einem Sommerabend boxen wollen.

Oder etwas sachlicher ausgedrückt:

Die Anhänger der Pseudowissenschaften bezeichnen ihre Disziplinen oft als Grenzwissenschaften. Damit implizieren sie zum einen eine Wissenschaftlichkeit ihrer Thesen, zum anderen haften sie den Universitätswissenschaften eine gewisse Orthodoxie an, was die Pseudowissenschaften folglich als revolutionär und fortschrittlich erscheinen lässt. Dabei ist es genau umgekehrt. Die Wissenschaft korrigiert sich laufend, entwirft neue Theorien, verwirft alte Lehrmeinungen, findet neue Zusammenhänge. Pseudowissenschaften halten an dogmatischen Lehren ihrer Begründer fest, ohne sie kritisch zu hinterfragen und missachten dabei die gültigen Naturgesetze.

Quelle: http://www.science-at-home.de/lexikon/lexikon_det_00160603000000.php


1x zitiertmelden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 16:26
@smokingun

Die meisten höher entwickelten Lebensform entstehen sicher auf gemäßigten Planeten, wie unserem. Und entsprechend gibt es keinen Grund zu der Annahme, dass die entwicklung dort von Grund auf anders sein sollte.

@merowin
Zitat von merowinmerowin schrieb:Das ist weniger spekuliert als anzunehmen, dass Außerirdische keine Insekten oder Reptilien sein können.
Ich rede von intelligentm, außerirdischem Leben. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ein Insekt oder Dinosaurier jemals einen Hammer benutzen würde.


1x zitiertmelden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 17:03
@emin

der @merowin hat es dir doch auch super erklärt .das Leben passt sich nunmal an . es gibt keinen 2.Planet Erde der die gleichen Parameter und Geschichte hat zu dem auch die Massensterben dazu zählen . Zu den oben genannten kommt noch die Planetarische - Masse, und die der Sonne sowie deren Abstand,Magnetfeld, Schutzschild ,Gravitation und sonstige Beschaffenheiten und faktoren dazu und vor allem das Klima >Temparatur .Ausserdem das Zusammenspiel der Flora &Fauna,Wasser&Sauerstoffanteil,Nischen usw. .

Und zu den Werkzeugen gibt es im Tiereich genügend bsp. die es längst widerlegten dass der Mensch hier ein Vorrecht besitzt es ist d.h ein logikfehler einen Bilanz-Stichtag der Erde auf das Universum zu projezieren..



Wikipedia: Werkzeuggebrauch bei Tieren


1x zitiertmelden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 17:24
@emin

um dass an noch einem anderen Bsp. zu verdeutlichen spielt die Bahn des Planeten auch eine Rolle neben der Rotation und wenn der gute Mond nicht zusätzlich da währe:

Prof. Franz Kerschbaum, Astronom an der Uni Wien: "Er sorgt dafür, dass die Achse, um die sich die Erde dreht, zur Sonne gleich bleibt. Wäre der Mond plötzlich nicht mehr da, dann würden Afrikas Gazellen auch eisige Nordpol-Temperaturen aushalten müssen. So hat er aber für die nötige Stabilität gesorgt, die die Entstehung von Leben erleichterte

http://www.weltbildung.com/erde-ohne-mond.htm


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 17:59
Um dass ganze jetzt in Verbindung und wieder zum Thema zu kommen schauen wir uns mal ein Bild eines durschnittlichen Greys aus biologischer Sicht an:

2010-06-07-SFT-Grey01-PaperOriginal anzeigen (0,6 MB)


Der Körperbau ist mit dem Menschen zu identisch nur die Grösse variert. Was einem dabei auffällt ist der geringe Fett-Anteil der diese hagere Gestalt hat, was kein Biologischer Vorteil währe . Zudem ist der Kopf über-Proportional gross für einen aufrecht gehenden Hominiden mit dieser Statur wird der Rücken Stark belasten.Die grosse klauenartigen Hände passen irgendwie auch nicht zum filigranen Restkörper und ist für die Fein-motorik wohl eher ungeeignet. Der Grey besitzt keine Pupillen sowie total abgedunkelte Augen was darauf schliessen lässt dass der überlebensvorteil eher nicht für lichtintensive Orte wie die Erde geschaffen wurde . Die Grösse der Augen wirkt auch nicht vorteilhaft. dh. müsste er wohl eher mit Sonnenbrille rumlaufen sofern er überhaupt hier sehen kann damit..

Der Grey hat keine Geschlechtsteile weder Brust noch Genitalien was für einen Hominiden keinen Sinn ergiebt. Wie dieser sich Fortpflanzt ist schleierhaft. die kleine Mundpartie und winzigen Nasenlöcher im kontext zum Körperbau schliessen nicht auf ein grosses Lungen-Volumen was ihn auch nicht gerade Sportlich macht..

faszinierend ist dass der Grey scheinbar dennoch unsere Atmosphären-Zusammensetzung bedenkenlos Atmen kann.


Ausserdem besitzt er keine Ohren! aber kein Anzeichen eines anderen Sinnesorgans für Geräusche

im fazit: Ein armes gebrechliches Wesen dass blind &taub hier rumstolpert nichts zum bumsen hat und bestimmt unter ständigem Sonnenbrand leidet *schnief* :D


2x zitiertmelden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 18:15
@smokingun

gut geschrieben!
mir persönlich sind diese klauen ein dorn im auge.
er wäre doch garnicht in der lage, so die hände zu gebrauchen,
wie wir es können.
also, sieht aus wie ein daumen und 2 finger.
totaler quark.

dein fazit ist natürlich richtig!

:-)


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 18:23
@smokingun

*Thumbs up*

Mal wieder ein Spitzenbeitrag von dir!
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Ein armes gebrechliches Wesen dass blind &taub hier rumstolpert nichts zum bumsen hat und bestimmt unter ständigem Sonnenbrand leidet
Wahrscheinlich steht er deswegen nur nachts an zahllosen Betten und ist deshalb so an Körperöffnungen interessiert. Macht dann ja wieder Sinn, oder?


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 18:27
@HBZ

da kommt er auch mit 3 fingern aus...

:-)


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 18:56
Zitat von eminemin schrieb:Ich rede von intelligentm, außerirdischem Leben. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ein Insekt oder Dinosaurier jemals einen Hammer benutzen würde.
Weil sie entweder zu klein oder groß waren, um einen zu brauchen.

Die Natur selektiert nach Reproduzierbarkeit und nicht nach Intellekt, also passt sich eine Spezies genetisch der Umwelt an oder stirbt am Ende der Eiszeit aus wie der Neandertaler.

Die klimatischen Verschiebungen vor 65 mio. Jahren kamen für die Dinosaurier zu schnell um sich anzupassen und für Insekten sind globale Ergeignisse relativ bedeutungslos im Vergleich zu ihrem kleinen Lebensraum.

Auf einem Planeten mit weniger Schwerkraft und höherem Mineraliengehalt könnten Insekten durchaus größer geworden sein als Du dir vorstellst und wenn denen der Platz ausgeht lassen die sich bestimmt auch was einfallen.


1x zitiertmelden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 19:26
@Alienpenis
@HBZ

Danke Kollegen^^..ihr habt wieder Fantasien..nicht zum glauben. *Tzzz* obwohl es gibt ja Vibratoren mit drei... äh lassen wir dass. Was ich noch sagen wollte....aufgrund dessen kann man auch Rückschlüsse auf seinen Heimat Ort schliessen. entweder eine schwache Sonne oder der Planet ist weiter davon entfernt da alles beim aussehen des Greys darauf schliesst. Wenn man dass jetzt in die Astronomie &Astrophysik überträgt kommt sicher ein ganz anderer Planet heraus als die Erde was zwangsläufig sich auch auf dessen Biosphäre auswirkt . aber er kann hier einfach so Atmen und sieht menschlich aus ...unglaublich!

apropo Körperöffnungen... wo zum Geier scheidet der seine verdaute Nahrung wieder aus? und ist der Grey ein Zwitter bzw. Chimäre? ..nun so doof ist da Greers Behauptung von Robotern nicht...obwohl macht auch nicht wirklich Sinn... :D


lg
smoki


1x zitiertmelden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 19:33
@merowin
Zitat von merowinmerowin schrieb:Auf einem Planeten mit weniger Schwerkraft und höherem Mineraliengehalt könnten Insekten durchaus größer geworden sein als Du dir vorstellst und wenn denen der Platz ausgeht lassen die sich bestimmt auch was einfallen.
Ja, sie lassen sich Hände wachsen, um komplizierters Werkzeug bedienen zu können. Und da es unwahrscheinlich ist, dass sie sich extra neue Gliedmaßen dafür wachsen lassen, werden eher schon vorhandene dafür verwendet. Sprich: Er lernt aufrecht zu gehen, um einen Teil seiner Gliedmaßen zu Händen entwickeln zu können.

@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:der @merowin hat es dir doch auch super erklärt .das Leben passt sich nunmal an . es gibt keinen 2.Planet Erde der die gleichen Parameter und Geschichte hat zu dem auch die Massensterben dazu zählen . Zu den oben genannten kommt noch die Planetarische - Masse, und die der Sonne sowie deren Abstand,Magnetfeld, Schutzschild ,Gravitation und sonstige Beschaffenheiten und faktoren dazu und vor allem das Klima >Temparatur .Ausserdem das Zusammenspiel der Flora &Fauna,Wasser&Sauerstoffanteil,Nischen usw. .
Auf der Erde gab und gibt es auch alle möglichen Ökosysteme und Tierarten, aber nur die humanoiden haben eine höhere Form von Intelligenz entwickelt. Außerdem braucht es mit Sicherheit eine sehr große Artenvielfalt und eine lange Entwicklungsdauer, damit eine Spezies zu Zivilisation im Stande ist. Und sowas kann nur entstehen, wenn der Planet gemäßigt ist. Wenn die Lebensbedingungen extrem sind, dann gibt es nur ein paar wenige Arten, die sich an die extremen Lebensbedingungen angepasst haben. Dass sich darunter eine befindet, die zu hoher Intelligenz im Stande sind, ist unwahrscheinlich.
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Um dass ganze jetzt in Verbindung und wieder zum Thema zu kommen schauen wir uns mal ein Bild eines durschnittlichen Greys aus biologischer Sicht an:
Oben hast Du noch argumentiert, dass die Planeten ganz anders sein können, als die Erde. Also kann eine solche Gestalt unter gewissen Bedingungen sehr wohl Sinn machen.

Mal ganz abgesehen davon, dass ein Wesen, dass zu interstellaren Reisen fähig ist, sich selbst mit Sicherheit gentisch perfektionieren kann.


2x zitiertmelden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 19:49
@emin
Zitat von eminemin schrieb:Und da es unwahrscheinlich ist, dass sie sich extra neue Gliedmaßen dafür wachsen lassen
Ach, wieso eigentlich nicht? Hat diese Spinne nun 10 Beine oder 8 + 2 Tastwerkzeuge?

649323Original anzeigen (0,1 MB)

Pass auf: Schon bald werden die Spinnen die Weltherrschaft an sich reißen! :D

@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:wo zum Geier scheidet der seine verdaute Nahrung wieder aus?
Angeblich schwitzen die das doch aus! Könnte jetzt eine "Quelle" dafür raussuchen, aber du weißt ja selbst wie solche Quellen aussehen...


1x zitiertmelden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 19:53
@HBZ
Zitat von HBZHBZ schrieb:Angeblich schwitzen die das doch aus! Könnte jetzt eine "Quelle" dafür raussuchen, aber du weißt ja selbst wie solche Quellen aussehen...
Wenn ich möglichst große Teile der Galaxie möglichst schnell und möglichst genau untersuchen wollte, würde ich das Roboter machen lassen.


1x zitiertmelden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

06.06.2011 um 20:01
@emin
Zitat von eminemin schrieb:Wenn ich möglichst große Teile der Galaxie möglichst schnell und möglichst genau untersuchen wollte, würde ich das Roboter machen lassen.
Yo, das macht Sinn. Ich halte es für sehr, sehr viel wahrscheinlicher, das man (ET) Drohnen, unbemannte Sonden oder so etwas in die Richtung für die Erforschung der Galaxie einsetzt. Das spart Mühe, Zeit, Kraft und Ressourcen.


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

07.06.2011 um 02:12
@smokingun
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Etwa ein drittel der Menschen haben Rückenschmerzen..anyway hat die äusserliche humanoide Form nicht direkt damit zutun ob man Raumschiffe bauen kann oder nicht. Dazu währen 6 Arme sicher noch produktiver.Der Grund warum der Mensch dass kann liegt am erworbenen Intellekt.
Der Mensch hat den Intellekt als humanoides Wesen erworben. Diese Form ist ebenso für den Bau von Raumschiffen zu gebrauchen. Von sechsarmigen Wesen zu phantasieren ist sinnlos, wenn diese Form nicht als nützlich selektiert wird. Und Rückenschmerzen...meine Güte...
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:
Dass spielt sowiso keine Rolle hier , da die benannten "Greyplaneten" nicht existieren. Denn um dass gehts .Die Aussagen deren Personen die ihn dort hin verfrachteten .. konkret!
Da ICH eindeutig NICHT von den Greys als hypothetische Bewohner ausgegangen bin, ist die Bezeichnung "Greyplaneten" hier fehl am Platz. Und du verfügst sicher nicht über die finale Erkenntnis bezüglich des Aufbaus des Zeta-Reticuli-Systems...
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Was könnte,währe denn (konkret) dieser mögliche reale Ursprung deiner Meinung nach?
Ich habe mir noch keine abschließende Meinung gebildet...
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:Die Evolution ist eher nicht zielgerichtet , sondern passt sich an. Anzunehmen dass auf einer fremden Welt auch ein Humanoid entsteht währe eher unwahrscheinlich .Die Selektion basiert ja auf vielfältigkeit der Arten die eine starke fortpflanzung besitzen sowie einen breiten Verwandten-stamm haben um die Chance einer spezies zu erhöhen. Ausserdem spielen die Umwelt-Einflüsse eben auch eine tragende Rolle ..
Äh...interessant...

Aber das ähnliche Umweltbedingungen auch ähnliche äußere Merkmale forcieren können, sieht man am Besten an der Fischform, die Haie genauso aufweisen, wie Delphine und auch die seit langem ausgestorbenen Fischsaurier, womit wir drei sehr unterschiedliche evolutionäre Ansätze hätten, die ein und dieselbe äußere Form haben. Es ist unsinnig anzunehmen, das dies nicht auch für die humanoide Form gelten könnte...
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:aber wir sollten doch versuchen spezifisch herausfinden wie sich dieses entwickelte..oder etwa nicht?
Ja, dann mach mal. Das von dir gepostete Grey-Bild ist ja nicht ganz vollständig. Es gibt auch andere Ansätze...

(http://www.alien.de/alien/info/aliens.htm)

@moric
Zitat von moricmoric schrieb:Es wird etwas unwiderlegbares behauptet. Mit anderen Worten... es ist nicht möglich, deine Behauptung in Frage zu stellen, nicht möglich, sie nachzuprüfen, sie zu verifizieren, sie zu untermauern oder skeptisch zu betrachten
Ich habe nichts behauptet, was nicht wahr ist, und mich bei meinen Spekulationen im Rahmen des Möglichen bewegt. Wie wahrscheinlich meine Spekulationen dabei sind, ist eine andere Sache...

Zeta Reticuli: Doppelstern mit zwei sonnenähnlichen Sternen...

-zwei sonnenähnliche Sterne, die weit genug voneinander entfernt sind, um (hypothetische) terrestrische Planeten in günstiger Entfernung von der jeweiligen Heimatsonne zu besitzen. Stabile Bahnen sind möglich...

-Metalliziät. Sie ist geringer als bei der Sonne. Aber es kommt letztendlich darauf an, wie sich die vorhandenen schweren Elemente ím System selbst verteilen. Bisher wurden recht unterschiedliche Typen von Sonnensytemen entdeckt. Es wäre daher durchaus möglich, das in diesem System geeignete Planeten entstanden sind...

-Leben. Wenn um sonnenähnliche Sterne terrestrische Planeten in günstiger Entfernung von ihrer Heimatwelt entstehen, dann gehen die meisten Wissenschaftler inzwischen davon aus, das die Chance für eine Lebensentstehung ziemlich gut sind...

-Raumfahrt. Ich bin einfach mal davon ausgegangen, das ein anderes Sonnensystem, das dem eigenen relativ nahe liegt, ein großer Ansporn für die Raumfahrt ist. Ähnlich wie vielleicht bei uns die Existenz des Mondes die Raumfahrt gefördert hat, so könnte dasselbe für die nahe (zweite) Sonne im Zeta-Reticuli-System gelten.

-Alter. Für mich das beste Gegenargument. Das System ist sehr alt. Das muß aber nicht bedeuten, das es nicht (mehr) belebt ist...

-Greys. Habe dich ausdrücklich NICHT behauptet...

Die gepostete "Aussage" über Pseudowissenschaft ist interessant, aber ich kann mich da nicht widerfinden...
Zitat von moricmoric schrieb:. Es ist, als würde man mit einer lauen Brise an einem Sommerabend boxen wollen.
Für mich das Beste an deiner Kritik. Das klingt zumindestens poetisch...


1x zitiertmelden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

07.06.2011 um 08:08
@emin

weil wir grad' bei robotern sind...
hier auf der erde klont man im moment keinen menschen.
denke ich mal...
aber sollte es ET da draussen geben, könnte es doch sein,
dass diese kollegen weniger skrupel haben und sowas
praktizieren, oder?
immer vorausgesetzt, es gibt "sie" - warum sollten "sie"
keine bio-roboter einsetzen, die man hier "grey" nennt?
nur mal so, als überlegung...

(bin bei sowas jedoch immer skeptisch)


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

07.06.2011 um 09:54
@smokingun

Deine Beschreibung ist herrlich und ich möchte noch hinzufügen, dass die Greys potthäßlich sind.

Jetzt versteh' ich auch, warum die Greys uns entführen und, nach einigen Meinungen von Menschen, sich mit uns paaren und Hybride erzeugen.

Die wollen sich was aufhübschen! Ist doch eigentlich ehrenwert und wir sollten uns geschmeichelt fühlen.

Lol... ich hab' sogar mal einige Zeichnungen (schwarz-weiß Bleistiftradierungen) gesehen, von einem Mann, der behauptet hatte, er wurde mal entführt vor langer Zeit... und bei der zweiten Entführung hätten sie (die Greys) in ihrem Raumschiff or whatever eine junge Frau ins Zimmer geführt, die eindeutig seine Züge besessen hatte, und eben eine Mischung von Grey und Mensch war.

Wat es nich alles gibt und was die Leute sich nicht alles ausdenken. Es ist einfach unglaublich!

Man, bin ich froh, dass Augenzeugenbericht nicht gleich Beweißaufnahme ist. Die Erde würde im Chaos versinken! Selbst die Polizei ist bei Augenzeugenberichten erst einmal skeptisch und hinterfragt alles ganz genau (aber ist auch froh, wenn sie welche haben). Gerade die Ermittler wissen, wie schnell sich Menschen in Widersprüche verwickeln.

Hab' leider kein schönes Bild über einen Menschen-Grey Hybriden finden können, aber hier ne Seite im Netz dazu:

http://www.beyondweird.com/ufos/Hybrid_Profile_June_1996.html (Archiv-Version vom 11.10.2011)


melden