Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

291 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Alien, ET, Grey ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

09.06.2011 um 01:33
@Oxix

Gliedmaßen, mit denen sich die Umwelt verändern läßt, sind von elementarer Bedeutung für die Weiterentwicklung einer Spezies, ganz gleich wie intelligent sie sonst wäre. Wale beispielsweise sind erscheinen recht intelligent, aber sie sind trotzdem an einem Endpunkt ihrer Entwicklung angekommen, sofern sie nicht in ferner Zukunft an Land robben, und dazu noch brauchbare Gliedmaßen entwickeln. Eine Kultur, die in den Raum will, muß die Möglichkeit haben, ihre Vorstellungen in die Tat umzusetzen, Verfahren zu entwickeln und ständig zu verbessern, bis sie irgendwann den Himmel erreicht...

@smokingun

zu Zeta Reticuli...

Es war zuerst einmal interessant festzustellen, ob Zeta Reticuli prinzipiell belebt sein könnte. Aus den von mir genannten Gründen ist das meiner Ansicht nach möglich. Zeta Reticuli war sogar ein Primärziel für den mittlerweile auf unbestimmte Zeit verschobenen "Terrestrial Planet Finder", ein kombiniertes Weltraumteleskop, das für das Auffinden von erdähnlichen Planeten um nahe geeignete Sonnen gebaut werden sollte. Hätte es aber einen Grund gegeben, der das System ausschließt, so müsste man die Aussagen diverser "Zeugen" gleich für falsch halten...

Ein Beispiel dafür sind die "Venusianer" die -humanoid und allzublond- einige Auserwählte besucht haben sollen. Einige meinten ja sogar sie seien selbst Venusianer. Die "neueren" Erkenntnisse über die Natur der Venus sprachen allerdings eindeutig dagegen. Sie gleicht eher einem brodelden Höllenplaneten, auf den kein bekannter "Venusianer" überleben könnte...

Man kann also schon mal feststellen, das Zeta Reticuli eine bessere Wahl ist, als die Venus. Nur was beweist das ? Ich denke, das die Sonnenähnlichkeit der Zeta-Reticuli-Sterne schon länger bekannt ist. Was könnte also ein besserer Ort für Leben sein, als gleich zwei Sonnen ? Die "Karte" von Betty Hill zeigt ja angeblich Zeta Reticuli und jede Menge anderer Sterne, um die belebte Welten existieren könnten. Diese Deutung stammt aber erst von einer Amateurastronomin die diese mit Hilfe eines Berufsastronomen von 1968 bis 1973 untersuchte . Und die "Karte" selbst muß auch nicht in allen Einzelheiten mit dem Orginal übereinstimmen...

Möglich wäre es also auch, das es sich ursprünglich um eine andere Art von Darstellung handelte. Das Erlebnis des Paars, das ein bekannter Arzt versuchte durch Hypnose ans Licht zu bringen, als eine Alien-Entführung zu deuten, kann aus anderen Beweggründen erfolgt sein.


2x zitiertmelden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

09.06.2011 um 09:50
@wolf359
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Was könnte also ein besserer Ort für Leben sein, als gleich zwei Sonnen ?
wäre das wirklich so gut?
wie sieht es da mit dem tag u. nachtzyklus aus, der bestimmt
nicht unwichtig ist?
(wenn dem so wäre)

:-)


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

09.06.2011 um 12:13
@wolf359

Betty Hill hat nur ein paar Punkte auf ein Blatt gezeichnet und nicht gesagt es sei Zeta R.. diese Punkte wurden in einen "Computer" eingegeben dessen bester Treffer war dann Zeta R. aber eben nur sehr vage ! Da aber angeblich diese von den ETs übermittelt wurden , sollte man deren schlampigkeit &rätselraten mal erwähnen :) (übrigens auf wiki ist/war die falsche Karte abgebildet ).. der ganze Zeta- Grey entstand jedenfalls erst dadurch.. weiteres "Channeling" folgte dann in den späteren Jahren bspw. durch Nancy Lieder.

Fazit: Hätte der Computer Andromeda rausgespuckt würden wir darüber sprechen..ergo war es ein NASA Computer der den Zeta-Grey schlussendlich erschuf..

Betty Hill wollte Aufmerksamkeit von ihrem Mann Barney weil deren Ehe gerade bergab ging..


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

09.06.2011 um 22:09
Falls Interesse besteht hier gibts ein echt guter Artikel (englisch) über weitere Influenzen/Geschichten bzw. ähnlichkeiten des Grey- Geschöpfes die aber ganz andere Bedeutungen haben..bzw. rein zufällig sich ähneln.

http://magonia.haaan.com/2009/varicose-brains-entering-a-grey-area-martin-kottmeyer (Archiv-Version vom 20.11.2010)

FutureHumanJO113Smaller



Die Vorstellungskraft des Menschen ist schon interessant.Damals Anfang 1940er wusste man noch sehr wenig über die Planeten unseres Sonnensystems und Vorstellungen von Wesen die sie bewohnen könnten waren sehr kreativ:

3






weitere coole Bilder der anderen Planeten aus dieser Zeit :

http://pya.cc/pyaimg/pimg.php?imgid=106063


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

09.06.2011 um 22:13
@smokingun

Fuck! Der Typ mit dem Plakat sieht wie Dr. Kreutz aus "Taken" aus :)

bbbca026-cf50-4de7-b0c1-37f46461810b


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

09.06.2011 um 22:50
smokingun, weißt du etwas über angebliche grey zeichnungen aus den 1920ern?


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

10.06.2011 um 04:32
@Prof.nixblick

Damm it ..du hast Recht !so schliesst sich der Kreis!


@Oxix

nein... was weisst du darüber?


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

10.06.2011 um 13:04
so bevor ich weg bion...das muss noch ebbend schnell rein ;)

Spielberg bestätigt: "Reagan erklärte: Besuche Außerirdischer auf der Erde sind Realität"

11001
Spielberg gemeinsam mit Ronald und Nancy Reagan bei der Vorführung von "E.T." im Weißen Haus | Copyright: Public Domain

Washington/ USA - Lange Zeit galt die Behauptung, der ehemalige US-Präsident Ronald Reagan habe sich bei einer Privatvorführung von "E.T. – Der Außerirdische" 1982 im Weißen Haus gegenüber Regisseur Steven Spielberg über tatsächliche Besuche von Außerirdischen auf der Erde geäußert, als anekdotenhafte Legende. In einem aktuellen Interview hat Spielberg die damaligen Ereignisse nun erstmals bestätigt.

Gegenüber Eric Vespe "Quint" von "Ain't It Cool News" (aintitcool.com) bestätigte Spielberg nun, dass Reagan nach der Vorführung von "E.T." im Jahre 1982 Besuche Außerirdischer auf der Erde vor allen Anwesenden als reale Tatsache bezeichnet hatte.

"Es war im Kinoraum des Weißen Hauses", erinnert sich Spielberg im Interview, "und (nach der Vorführung) stand Reagan auf, um mir für die Vorführung des Films hier zu danken. Neben dem Präsidenten waren auch die First Lady und weitere Gäste anwesend, darunter auch Sandra Day O'Connor, die damals gerade erst eine Woche das Amt der Vorsitzenden Richterin am Supreme Court innehatte. Auch anwesend waren einige Astronauten... ich glaube, Neil Armstrong war auch da - aber da bin ich mir nicht mehr hundertprozentig sicher. Es war auf jeden Fall ein faszinierender Abend."

"Er (Reagan) stand (nach dem Film auf) auf, schaue sich im Raum um, gerade so, als zähle er die Anwesenden und sagte dann: 'Ich will ihnen dafür danken, dass Sie E.T. ins Weiße Haus gebracht haben. Uns hat Ihr Film wirklich gefallen.' Dann blickte er (erneut) durch den Raum und sagte: 'Und es gibt hier eine ganze Anzahl von Personen in diesem Raum, die wissen, dass all das, was wir gerade auf der Leinwand gesehen haben, voll und ganz der Wahrheit entspricht.'

Er sagte das alles, ohne darüber zu lächeln! Aber er sagte es und alle lachten darüber - gerade weil er es auf diese Weise sagte. Der ganze Raum lachte, weil er es wie einen Witz sagte, aber er hat dabei nicht gelächelt."

Auf die Frage, ob er (Spielberg) glaube, dass Reagan mit dieser Aussage tatsächlich eine wirkliche Information durchblicken lassen wollte, reagiert Spielberg im Interview hingegen verneinend: "Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Nein, ich denke, er hatte einen Witz darüber gebracht, ohne dabei zu lächeln und auch ganz ohne eine Augenzwinkern in meine Richtung. Ich denke, dass der Witz gerade deshalb so gut ankam. Da in mir aber ein kleiner UFOloge steckt, hoffte ich natürlich, dass in seiner Aussage etwas mehr steckte als ein Witz. Es tut mir leid, das so sagen zu müssen, aber ich glaube wirklich, dass er einfach nur einen Witz gemacht hat."

Zahlreiche UFO-Forscher und -Enthusiasten sehen das derweil etwas differenzierter als der Starregisseur. So bemerkt etwas Robbie Graham auf seinem Blog "Silver Screen Saucers" (silverscreensaucers.blogspot.com), in dem er den Einfluss des UFO-Phänomens in Hollywood analysiert, dass jeder, der sich ein wenig mit der Materie auskenne, ziemlich genau wisse, dass Reagan extrem von der Vorstellung außerirdischer Besucher auf der Erde fasziniert und selbst davon überzeugt war, in zwei Fällen ein UFO gesichtet zu haben. "Die Vorstellung außerirdischer Besucher hatte den Präsidenten offenbar derart eingenommen, dass er dieses Bild selbst in öffentlichen und offiziellen Reden gleich mehrfach bildhaft verwendete. Das berühmteste Beispiel hierfür ist seine Rede vor der 42. Generalvollversammlung der Vereinten Nationen am 21. September 1987."

Damals zeichnete Reagan gerne das Bild einer "fremden Bedrohung von außerhalb dieser Welt", angesichts derer die unterschiedlichen weltweiten Positionen schnell vereinen ließen. Bei seiner UNO-Rede fügte er diesem Szenario sogar - ohne dabei zu lächeln - die Frage hinzu: "Und ist nicht eine solche fremde Kraft nicht bereits unter uns?".

https://www.youtube.com/watch?v=O8hwkYjzmT0

"Wie einfach könnten unsere Streitigeiten beigelegt werden, wenn es eine Bedrohung durch andere Spezies eines anderen Planeten gäbe"
Youtube: Reagan Comments on ET Alien Threat
Reagan Comments on ET Alien Threat


"Und natürlich haben alle Anwesenden im Kinoraum des Weißen Hauses gelacht", fährt Graham fort. "Wie sonst hätten sie denn auf diese Aussage reagieren sollen. Und natürlich wusste auch Reagan selbst, dass sie lachen würden. Wahrscheinlich war es genau das, was ihn so sicher sein ließ, diese Bemerkung machen zu können.

Mr. Spielberg: Wenn Ihnen ein Präsident, der an Außerirdische glaubt, erzählt, dass es Außerirdische gibt, und wenn er das sagt, ohne dabei zu lächeln oder mit einem Auge zu zwinkern, und wenn sich das Ganze nur deswegen nach einem Witz anhört, weil danach alle Anwesenden lachen, so können sie davon ausgehen, dass es kein Witz war."

Graham geht sogar noch einen Schritt weiter und vermutet, dass Spielberg glaube bzw. wisse, dass Reagan keinen Witz gemacht hatte. "Doch warum sagt er das dann nicht auch so? Nun, weil Spielberg schon seit Jahrzehnten ein Freund der jeweiligen 'Bewohner' des White House ist". Damit Verweist er nicht nur auf die zahlreichen freundschaftlichen Beziehungen zu zahlreichen US-Präsidenten wie etwa auch Clinton und Obama, sondern auch auf dem Umstand, dass Spielberg selbst bereits Gast auf Treffen der sogenannten Bilderberger war, (einem elitären, alljährlichen informellen aber von der Öffentlichkeit abgeschirmten Privattreffen der 'Mächtigen und Einflussreichen dieser Welt'). Spielberg selbst ist en Milliardär. Er hat großen Einfluss und was er sagt, hat Gewicht und dringt in die Weite. Er ist intelligent und am wichtigsten ist, dass er sehr diskret ist. Wäre er das nicht, so würde er nicht derart regelmäßig ins Weiße Haus eingeladen werden. Wenn Sie in einer solch privilegierten Lage wie Spielberg wären, so würden auch Sie bestimmt nicht den Präsidenten brüskieren wollen."

Quellen: silverscreensaucers.blogspot.com / aintitcool.com
 / grenzwissenschaft-aktuell.de

Spielberg-Reagan

Youtube: Spielberg confirms Reagan extraterrestrial comment after screening of E.T. at the White House
Spielberg confirms Reagan extraterrestrial comment after screening of E.T. at the White House


__________________________________________________________________________

Tja was sagt man dazu...


MFG


xpq101

:alien:


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

10.06.2011 um 13:19
Möglich ist doch, dass Reagan die Existenz von Außerirdischen Besuchern auf der Erde nicht offen bestätigen kann, und deshalb das Hintertürchen "Witz" mit einem Hauch ernst nimmt?

@smokingun: Habe in einer Dokumentation gesehen, dass John Mack bestätigte, er habe Zeichnungen von dem Klischee-Grey aus den 1920ern. Mehr weiß ich nicht darüber.


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

10.06.2011 um 13:33
@Oxix

ah ich glaube dass ist in seinem Werk "Passport to the Cosmos" zu finden.


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

10.06.2011 um 13:54
Oh weia, Ronald Reagan und seine Aussagen... gerade der hat doch so einen Bullshit erzählt, dass man davon Kopfschmerzen bekommt.

Ein paar Beispiele gefällig?

"Es ist albern, darüber zu reden, wie lange wir im vietnamesischen Dschungel bleiben müssen. Wir könnten das ganze Land dem Erdboden gleich machen und als Parkplatz markieren und wären trotzdem an Weihnachten zu Hause." - in einem Interview der "Fresno Bee", 10. Oktober 1965. zitiert in: Wolfgang Schneider: "Apokalypse Vietnam". Rowohlt, 2000. S. 201


"Was die die freie individuelle Entscheidung für eine Abtreibung angeht, gibt es ein Individuum, an das überhaupt nicht gedacht wird, dasjenige, das abgetrieben wird. Mir ist aufgefallen, dass alle, die die Abtreibung befürworten, schon geboren sind."


(Und natürlich der "Klassiker"):

"Meine amerikanischen Mitbürger, es freut mich, Ihnen heute mitteilen zu können, dass ich ein Gesetz unterschrieben habe, das Russland dauerhaft für vogelfrei erklärt. Wir beginnen in fünf Minuten mit der Bombardierung." - als Soundcheck, unwissend, dass das Mikrofon schon lief.


Reagan war, mit Verlaub, ne absolute Hohlbirne.

Wer noch mehr Zitate wissen will, der sei auf die Quelle verwiesen:
http://de.wikiquote.org/wiki/Ronald_Reagan


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

10.06.2011 um 13:59
@moric

Aber er tat viel gegen den Kommunismus. Das möchte man ihm doch hoch anrechnen ^^


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

10.06.2011 um 14:06
@Prof.nixblick
Aber nur, um die Streitkräfte gegen einen Einfall von Aliens zu bündeln...:-)
Deswegen, Mr. Gorbatschow,...


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

10.06.2011 um 14:08
@suspect1

Ach soooooo :D kommunistische Aliens. Schlimmer gehts nicht ^^


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

10.06.2011 um 17:51
Reagan war, mit Verlaub, ne absolute Hohlbirne.---
------------------------

na das ist übertrieben, er war halt ein Hardliner und hat die UDSSR mit seinen Plänen in den Ruin getrieben. Ich sehe ihn immer noch über Jimmy Carter

seine Alien Reden werden von Ufo Anhängern gerne mal überinterpretiert.

naja sollte es dennoch Aliens in den USA geben dann heilen sie jedenfalls kein Alzheimer bei Ex Präsidenten.


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

11.06.2011 um 02:55
@smokingun

Soweit ich das aus verschiedenen Quellen gelesen habe, ist beiden eine "Entführung" widerfahren, ihre (u. a. unter Hypnose gemachten) Aussagen weisen aber Differenzen auf. Der Arzt schloss auf starken seelischen Stress und eventuell Probleme in der "gemischtrassigen" Beziehung der beiden, die sie aufzuarbeiten suchen. Dann soll Betty Hill angeblich von ihrer Schwester (einer Alien-Gläubigen...) beeinflusst worden sein. Die Angelegenheit ist ziemlich undurchsichtig. Interessant ist in diesem Zusammenhang vielleicht, das die Anzahl der "Alien"s etwas geringer ist, als die Anzahl der Sterne um die beiden Zeta-Reticuli-Sonnen auf der "interpretierten" "Karte" von Betty Hill.

Ich glaube, das die Geschehnisse teilweise wahr sind (irgendetwas muß damals passiert sein. Die Geschichte ist zu ungewöhnlich, als das sich zwei relativ vernünftige Menschen sie sich einfach ausgedacht haben könnten.) Und Zeta Reticuli ist möglicherweise belebt. Aber die Karte wurde von "kundigen" Personen interpretiert, und warum sollten die Aliens auch versuchen ihren Ursprungsort in Form einer relativ schlechten Karte zu hinterlassen, die dazu noch im Gedächnis einer sehr gestressten Person abgelegt worden sein soll ?

Die Geschichte erscheint mit ein wenig zusammengebastelt zu sein. Da wäre zuerst einmal eine ungewöhnliche Sichtung. Dann eine Entführung mit seltsamen Gestalten und diversen Untersuchungen. Ein Zeitverlust. Eine seltsame Karte, von Betty Hill. Eine "überspannte" Schwester, die an Aliens glaubt. Kundige Personen, die dann Jahre später diese Karte im Sinne des Sternenhimmels interpretierten.

Interessante Darstellungen finden sich hier...

http://alien-station.blogspot.com/2008/04/betty-und-barney-hill-1961.html

http://www.hpo-online.de/plaintext/themen/ufos/entfuehrungsfaelle.php

@Fedaykin

Er war ein glaubhafter Hardliner. Wenn er sagte, das er die Udssr bombardieren würde, dann fiel es einem relativ leicht, das für wahr zu halten...

@xpq101

Reagan ließ sich -als Schauspieler, der er mal war- eher von Filmen beeindrucken, als von manch gutem Argument. Als er sich mit seiner Frau den "Atomschocker" "The day after" angesehen hatte, soll ihn das sehr zu denken gegeben haben. Es soll ihm danach leichter gefallen sein, mit der Udssr Verhandlungen anzustreben. Und wenn er sich im weissen Haus ET anschaute, so wird ihn das wohl zu seiner kleinen Bemerkung verleitet haben...

@suspect1

Gorbatschow war die ideale Antwort auf Reagan, und sie war auch notig. Dem damaligen SDI-Programm der USA konnte die Udssr auf Dauer nichts entgegensetzen, was sie sich leisten konnte...


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

11.06.2011 um 03:24
@wolf359
Ich denk nicht, dass sich Reagan vom Film hat beeindrucken lassen, oder seiner Arbeit vorher als Schauspieler. Wenn man ihn in seinen Filmen beobachtet, da hab ich noch was in Erinnerung, dann ist er eigentlich nicht für die Arbeit prädisteniert.

Wenn Reagan von den Aliens wußte, dann auch Gorbatschow und wäre damals eine reale Bedrohung da gewesen, dann musste die UdSSR auch darauf reagieren und das konnte sie nur in Zusammenarbeit mit den Amis. Die Öffnung war überstürzt und auch von vielen Verständnislos, nicht weil das System kaputt war, das wäre noch 100 Jahre so weitergegangen...


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

16.04.2012 um 13:56
ich möchte hier noch kurz auf einen wissenschaftlich orientierten Sci-Fi Roman aufmerksam machen der Frank D entdeckt hat, wo menschenähnliche Wesen in unserer Milchstrasse behandelt die doch auch sehr Gray-like sind. Das interessante daran ist das dieser Roman 1961 erschien also auch vor dem Knotenpunkt Betty Hill .

Buch-Cover mit typischer Gray-Abbildung:

Koch SonnenfeuerSU2

http://www.sf-leihbuch.de/static/buch1370.htm


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

21.12.2012 um 22:34
Mann, mann!
Der Anfang geht richtig gut nach vorne, motiviert, ernsthaft, offen, freundlich,... bla bla -
dann im 2. Akt verwandelt es sich ganz schnell aber trotzdem irgendwie stufenlos in eine verbale Eierschlacht (so in der mitte eben ;)) -
ich denke, oh mann! Hat so schön informativ angefangen, jetzt fliegen da nur noch so kleine verbale-ausgetüftelte Steine .... :) .. hin und her. So beflügelnd wie die Reality Show Diskussionen - ungefähr --

ich: ok, Thema tot. Les eher kurz vorm Aufstehen (Off gehen) noch halt abwesend e bissel -

dann , so wies angefangen, verändert sich alles wieder zu einer total interessanten, respektvollen Fach Diskussion < auch so schnell aber "natürlich", als geht nem Ballon eben halt die Luft aus, und er schrumpft wieder in seine "ursprüngliche" Form zurück halt ! :D


LOL BITTE nicht als wortwörtlich ernst nehmen...

ich kanns so bildlich lustig irgendwie am besten erklären!

War voll lustig , aber nur eben dadurch, wie ich es so erlebt habe...

Cool!

Ich wenn ich hier in Zukunft schreibe, werde da aber hoffentlich nicht mal "dabei" sein, und mittendrin halt im Fach Diskussionieren in Schneeballschlacht Art.... lol

da komm ich dann nicht mit, da hab ich die nerven so lange nicht dazu....

Ey, wie gesagt, ist echt freundlich gemeint.
Im Ggs. vllt. zu anderen Diskussionen in Ufo Foren, war das echt irgendwie cool und symphatisch

Find ich halt-

With Smiling all da time while writing this**** :)

Nette Grüße aus Börlin an euch alle hier im Thread,


iAmSpaceDJ


melden

Die Herkunft/Expansion des Grey-Bildnisses...!

22.12.2012 um 02:39
finde leider keine edit funktion...

muss halt so in nem 2. post machen:


@smokingun
@wolf359
@moric
@merowin
@Prof.nixblick


melden