Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

2.005 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Phoenix, Arizona ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.12.2010 um 19:16
@FrankD

Höö...:(


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.12.2010 um 19:18
Lassen wir doch einfach mal festhalten:

Dorian14 hat recht und weiss alles über die Phoenix lights. Aussagen,die etwas anderes behaupten,wie von Zeugen ,die in Vietnam waren,sind eh alles hoaxer.Und natürlich ist auch die Zeugenaussage eines Astronomen beweisend dafür,das es Formationsflugzeuge waren.Die Zeugenaussagen,die ein schwebendes Objekt sahen,alles hoaxer. Hauptsache,man gibt keinen Fingerbreit nach und schreibt seinen Meinung unter jeden zweiten Post,um ja nicht von sich und seiner Meinung abzulenken. Dabei wird der Ton natürlich ausbaufähig,wäre doch gelacht,wenn man hier nicht zeigen könnte,wo der Hammer hängt.

Wir haben es jetzt doch begriffen und kennen deine Meinung. Du unsere auch. Meinst du,da schaffst es mal,nur jeden zehnten Post hier zu bringen?

Da finde ich FrankD s Argument wenigstens mal was neues.

Sonst mach doch mal nur einen Einzeiler: Ich bins wieder, es waren flares....


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.12.2010 um 19:21
@Fedaykin

Die Folgesichtunge würde ich nicht überbewerten. Danach glaubt batürlich jeder,irgenetwas zu sehen,da die Sache sicherlich noch Gesprächsthema ist. Soweit ich weiss,waren diese Sichtungen zu erklären,habe aber nicht gross recherchiert,sondern nur Wiki.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.12.2010 um 19:39
@Konnat
LOL .... du bist ja ein lustiger Vogel .....

Du darfst dich nicht so über mich aufregen... das ist ganz schlecht für deinen Blutdruck.

Ich hoffe du hast wenigstens inzwischen kapiert dass ich NUR über die Flares über dem Übungsplatz spreche und NICHT von dem Vee? (einzige ausnahme der Hobby-Astronom der Flugzeuge erkannt haben will)

jetzt darfst du aber nochmal DEINE Begründung loswerden warum es keine Flares gewesen sein können.

Dann haste wenigstens mal was was zum Thema gesagt und nicht nur über mich geheult.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.12.2010 um 19:40
@Konnat
Zitat von KonnatKonnat schrieb:Die Folgesichtunge würde ich nicht überbewerten. Danach glaubt batürlich jeder,irgenetwas zu sehen,da die Sache sicherlich noch Gesprächsthema ist. Soweit ich weiss,waren diese Sichtungen zu erklären,habe aber nicht gross recherchiert,sondern nur Wiki.
Ja, die waren zu erklären ...... stand sogar unter Fedaykins verlinktem video.
Und jetzt darfste raten was es war .....................................

FLARES!!!!!!!!


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.12.2010 um 19:48
leider bist du mir zu unwichtig geworden lieber Dorian14

Ich finde es nur schade,wie du hier Smokinguns Thread zerlegst,indem du immer wieder das selbe postest und postest.

Aber das sagst halt auch eine Menge aus,wenn nicht zum Thema,dann über dich.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.12.2010 um 20:37
@Konnat
und wieder nix zum Thema von dir .....
Das unterscheidet uns.

denk an deinen Blutdruck und leg mir die Gründe dar die Flares verbieten!


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.12.2010 um 23:08
Außer Dorian sind wir uns dann relativ einig das es nicht zwingend flares waren.

Jedenfalls wurden die entsprechenden Argumente von smokingun und auch empty nicht definitiv widerlegt.

Dagegen sprechen auch Augenzeugenberichte im Air controll Center,die extra erwähnendass sie flares kennen und es keine waren. Sowie ehemalige Vietnam Veteranen,die dies ebenfalls aussagten. Diese Zeugenaussagen sollten nicht einfach außer acht gelassen werden,nur weil hier fern des Ereignisses theoretisiert werden muss.

Dagegen sprechen auch die Zeugenaussagen,die beobachtet haben,wie Abfangjäger versucht haben,die Orbs aufzuklären bzw abzufangen.Und das zu einer Zeit,als von der AF noch behauptet wurde,dass gar keine Flugzeuge in der Luft waren.

Dagegen spricht auch,dass das Verhalten offizieller Stellen nicht stringent war,so dass nicht ausgeschlossen werden kann,dass hier im nachherein etwas konstruiert werden sollte.

Wie gesagt,ich will nicht ausschließen,dass es flares waren. Aber bewiesen ist das nicht und deswegen kann auch nicht ausgeschlossen werden,dass es eben etwas anderes war.

Ich habe schon öfters gesagt, dass man verschiedener Meinung sein kann. Und da hat mir dieser Threa nur gezeigt,dass es weiter offenbleiben muss. Ein Ergebnis,was in einer Diskussion auch mal vorkommt.Nicht schön,aber ein Ergebniss.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

27.12.2010 um 23:16
@FrankD
ja kann schon sein dass der Flugzeuge im Himmel sah aber ich bezweifle da stark dass der das V meinte .ohne Belege ist es eine Aussage gegen viele andere die übrigens auch Teleskope einsetzten auch echte Astronomem sagen etwas anderes aus. Jedenfalls schwebte dass V bei manchen tief zwischen den Hängen am boden vorbei bevor es Phönix erreichte ..sofern man deren Aussagen auch einen Wert beimisst..zu diesem Hobbyastronom gibts nichtmal eine adresse bzw. Standorts um es zu überprüfen bsp Zeit..andere schon.. ein wertloser Zeuge..egal Pro oder Contra.. :D


@Dorian14
wo wurden nochmals jetzt die flares abgeschossen? widersprichst du denn dem letzten statement und sagst es war hinter dem Berg auf der übungsrange am Bomberplatz? oder beim Rückweg.. ? wo meinst du jetzt ?? ich würde übrigens Rückweg sagen da es die einzige haltbare version ist ..deswegen wurde sie auch verändert....naja haben wir auch schon beredet.

man könnte sich doch mal einigen 10 h beiseite zu schieben und sich den weg des shapes ansehen und deren Beschreibung.. seltsame zufälle von Parallelen *Tzz* Sachen gibts^^


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.12.2010 um 00:16
Könnten wir mal diese doofen Flares beiseite lassen? Und mal noch über das V sprechen? Hab gerade eben nochmals die Aussage von Fife Symington im National Press Club angeschaut. Wie bewertet ihr seine Aussage und die V Sichtung die ja einiges länger andauerte?


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.12.2010 um 00:19
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:Das Flugzeug ist egal ...... aber du ahst recjht...es sind Decoy Flares die nur wenige sekunden brennen.
das Flugzeug ist nicht egal da Flugzeuge versch Munition trägt und auch Brenndauer sind verschieden .Dennoch sieht man deutlich in dem clip um 11h gestern, nachdem decoys geschosse streunen werden die unteren Luken geöfnet und Pyroflares gezündet. diese dumb Bombs müssen innerhalb des Flugzeugs verankert sein aus Vorschriftsgründen . Der Auslöser muss einzeln von Hand getätigt werden!
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:ich weiß nicht welche clips du meinst, aber wenn du die clips meinst bei denen die flares wenige meter über dem Boden abgeworfen werden, dann kann es sich da um LUU2 Flares handeln. (ohne dass der fallschirm geöffnet hat)
Im Regelfall sind diese aber dazu gedacht in größerer Höhe abgesetzt zu werden und am fallschirm langsam herunter zu schweben, so wie es eben in Phoenix auch gemacht wurde.
die clips die ich dir widerholt poste und eigentlich genügt der Eingangspost ! nein der Parachut gehört zu den Luu2. und ist mit dem Timer verbunden. das ding ist 30 Pfund schwer und würde sofort wie ein Sack zu Boden gehen ohne Fallschirme . die decoys sind viel leichter ! Deswegen gibts auch diese starke fallgeschwindigkeit der Luu2 ..und nein die Flares werden im Tieflug abgesetzt im Video ist ja der Beweis!.wenigstens gibst du zu, dass es jetzt Luu2 sind! Es war ein Rescue-Manöver! am Boden!! das Setting kann versetzt werden von 250,500,1000 oder 11000 fuss. Ich werde jetzt nicht nochmal auf die Triangulation des Berges Estrella eingehen und die Lage des Bomberplatzes.. nur konnte dass keiner in Phönix sehen deswegen gabs dannach die Veränderung der aussagen von der AF..-> dass übriggebliebene aus Sicherheitsgründen angeblich nicht landen darf und auf dem Rückweg in grosser höhe abgeworfen werden Im Manöver ist dass nicht der Fall! und dass mein lieber hab ich die mehrmals alles schon erklärt &belegt

The LUU-2B/B flare has four major components:

1. The mechanical timer assembly

2. The parachute suspension system

3. The out-of-line igniter

4. The case assembly with the tamped candle The mechanical timer assembly consists of a mechanical timer and related hardware in a Lexan plastic housing. The mechanical timer is a three-gear timer, powered by a torsional mainspring. A phosphorescent plastic decal with calibrated markings from 250 to 11,000 feet of fall is located on the face of the timer cover. A white, plastic, dial timer knob is used to set the desired drop distance. Settings of 250, 500, and 1,000 to 11,000 feet can be selected. A safe setting is also provided.

http://www.ordnance.org/luu2bb.htm (Archiv-Version vom 26.09.2010)

und der A-10 Bomberplatz ist viel weiter weg der da gemietet wurde !

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext! (Seite 6)


und dann diese Aussage zu @whatsgoinon
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:Die genauen Spezifikationen der LUU2 Flares wurden im Thread schon behandelt.
Man darf nicht vergessen dass das Übungsgelände über 35 Meilen von Phoenix entfernt ist.
Auf diese Entfernung ist ein Absinken von 100m kaum zu erkennen.
Schon gar nicht nachts wenn man keinerlei Anhaltspunkte hat.

Ich habe aber weiter vorne zwei Stillbilder aus einem Video herausgenommen und übereinander gelegt.
Darauf kann man klar erkennen dass sich die Flares langsam nach unten bewegen.
Genau es wurde behandelt..von mir! und dann wird der Berg und weiteres einfach ausgelassen .Auch alle spezifikationen wie die Leuchtkraft der candle ,trudeln ,verzögerter Abschuss, und jede Analyse ist blödsinn aber du tust so quasi als diese spezifikationen deine Argumentation stützt' nein es widerlegt dein geschwurbel! aber dorian legt noch 2 Bilder übereinander die ein ang. Absinken zeigt dass ist dann auch geklärt nicht? wenn es aber discovery mach ist es Humbug! da unwissenschaftlich..oder noch besser diletossos Programm.... Aber der dorian mit seinem handelsüblichen Photoshop belegt ein Absinken^^.. zum Glück hab ich dass nachgemacht ! ohne deine Bearbeitung". es sind versch Perspektiven &Zooomstufe!.. In Bewegung kann man es mit diesem TC nochmals überprüfen..los macht es alle nach!

/dateien/uf65798,1293491977,uf657981284639609ybmXhfZSv5VMd8g

du bist schon ein Schlitzohr weil du darauf spekulierst dass viele den thread nicht lesen.. und dauernd alles nur wiederholst selbst wenn es falsch ist !und dass scheint so als ob dass dein Game ist..


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.12.2010 um 00:31
und zum letzten mal

Weight: 30 lb (13.6 kg)
Length: 36 in. (91.4 cm)
Diameter: 4.87 in. (12.4 cm)
Light Output: 1,800,000 candlepower, 1,600,000 candlepower
Burn Time: 240 sec/300 sec
Descent Rate: 8.3 ft/sec (2.5 m/sec)

jetzt berechnet mal 2,5meter pro sekunde pro einheit das absinken währen den 2 bildern und nicht vergessen die einheiten werden nacheinander verzögert abgelassen und beharren trotzdem in eine wunderschönen Linie ! Jackpot..aber macht dann @Konnat an
..
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:und wieder nix zum Thema von dir .....
Das unterscheidet uns.

denk an deinen Blutdruck und leg mir die Gründe dar die Flares verbieten!
dich sollte man hockantig aus dem forum werfen!..doch welcher mod macht sich die mühe 16 seiten durchzulesen


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.12.2010 um 06:27
Wie gesagt gehts um die Diskussionbereitschaft hier.. es gibt Punkte für Flares und auch dagegen. (nur sollte man sich an die fakten halten !) Punkt dafür ist dass es dort in der nähe eine Range gibt die flares abwirft. ein weiterer Punkt ist dass die Tapes zwar im maximalen spektrum der flares sich befinden.Jedoch hatt Valle einmal einen durchschnittswert eines ufos sogar auf etwa. 1 min gesetzt bevor es verschwindet. Punkt dafür ist dass es dort wiederkehrende Lichter gibt wie feydi bemerkt hat aber bspw 2008 waren dass Scherzbolde die flares an Heliumballonen befestigt haben nicht die AF!.. Nachahmer gibts immer bei Sichtungen .

Punkt dagegen ist das Towerpersonal vom Flughafen der aussagt dass er die flares kennt und diese sich unterscheiden..sowie sehr viele andere Zeugen! Die Geometrie könnte aber auch bewusst gemacht worden sein (Ablenkung ) wenn man die stundenlangen Sichtungen zuvor in Kontex nimmt die grosse similarität beschreibt., dass kann man annehmen weil sich hier grosse Widersprüche auf offizieller Seite offenbaren &totgeschwiegen wird das eine Täuschung durchaus in Betracht gezogen werden kann.Wenn es ein geheimes Objekt oder UfO war so ist dies nicht verwunderlich.

Es darf Ausserdem nicht ignoriert werden dass es einen Ansturm von ufo-Anrufen davor gab und gut&seriös dokumentiert sind , dass niemals vor dem besagten Abend &dannach stattfand und sich dann eine Sichtung um 10 die hier als Flares bez. werden doch sehr ähneln wenn man die Beschreibungen der Zeugen liest die VOR den 10h Lichter auf Tonband dokumentiert wurden. es darf nicht Aussagen wie des gouverneurs oder der Pressesprecherin der Polizei ignoriert werden die behaupten unter druck geschwiegen zu haben.Ausserdem Wie hoch ist diese Wahrscheinlichkeit eines nicht zusammenhängenden Zufalls? was ist mit den Zeugen die F-16 starten sahen oder die anonymen Aussagen vom Basepersonal dass von einzelnen Personen in regierungsfunktion als echt befunden wird Selbst der Gouverneur! wenn um 10h flares gezündet wurden könnte dies in direkter Verbindung zum V liegen sofern es sich nicht um gleiches handelt oder mehrere "Crafts" waren oder doch Ansammlungen von Orbs? oder craft und Orbs? oder Massentäuschung einer Flugzeugstaffel selbst in niedriger Höhe wo sich "gute" Zeugen beschwören nicht stimulis zu erliegen? was steckt wirklich hinter dem besagten Abend 1997?

Wer objektiv bleiben will findet hier versch. Ansätze was eigentlich super für eine Diskussion währe wenn man dem gewähren würde. (naja gibt ja nur ein spammer was nicht mit der contra Position zutun hatt ).. wie gesagt oder auch gefordert lasst uns mal 10h zur Seite schieben, denn alles was nicht um diese Zeit stattfand kann nicht als Flare bez. werden Deswegen wird dass alles gerne ignoriert.wenn es eine Ablenkung währe so hatt sie gut geklappt^^


Also ich habe im Eröffnungspost den Weg anhand der Zeugen ja markiert.:

/dateien/uf65798,1293514048,1284266919b3k6cl7o

hier nochmals mit google übersetzt:

Erste Berichte
Bei ca. 18.55 CET (6:55 PM PST), (19.55 Uhr MST [7:55 Uhr MST]), berichtet ein Mann zu sehen eine V-förmige Objekt oben Henderson, Nevada. Er sagte, es sei über die "Größe eines (Boeing) 747", klang wie "rauschenden Wind", und hatte sechs Lichter an seiner Vorderkante. Die Lichter angeblich durchzogen Nordwesten nach Südosten.
Ein Polizist aus Paulden, Arizona behauptete, die nächste Person auf eine Sichtung nach dem Verlassen seines Hauses bei ca. 20.15 MST (8:15 Uhr MST) zu melden. Als er nach Norden fahren, er sah angeblich einen Cluster von rötlich oder orange Lichter am Himmel, bestehend aus vier Lichter zusammen und ein Fünftel Licht nachlaufenden ihnen. Jede der einzelnen Lichter in der Formation erschien der Zeuge von zwei getrennten Punktquellen orangefarbenes Licht bestehen. Er kehrte nach Hause zurück und beobachtete durch ein Fernglas die Lichter, bis sie verschwunden Süden über den Horizont.

Prescott und Prescott Valley
Lichter wurden auch in den Bereichen Prescott und Prescott Valley gesehen. Bei ca. 20.17 MST begann Anrufer Berichterstattung wurde das Objekt auf jeden Fall fest, weil es blockiert Großteil der Sternenhimmel, wie es übergangen.
John Kaiser stand draußen mit seiner Frau und Söhne in Prescott Valley, wenn sie eine Ansammlung von Lichtern bemerkte der west-nordwestlich von ihrer Position. Die Lichter bildeten einen dreieckigen Muster, aber alle von ihnen zu sein schien rot, außer das Licht an der Nase des Objekts, die deutlich weiß war. Das Objekt oder Objekte, die für ca. 2-3 Minuten mit einem Fernglas beobachtet hatte, dann direkt über die Beobachter bestanden, wurden sie zu "Bank auf der rechten Seite" gesehen, und sie verschwand dann in den Nachthimmel im Südosten der Prescott Valley. Die Höhe nicht ermittelt werden konnte, aber es war ziemlich niedrig und gab keinen Laut immer.

Die National UFO Reporting Center erhielt folgende Bericht aus dem Prescott-Bereich:
"?While doing astrophotography "beobachtete ich fünf gelbe-weiße Lichter in einem" V "Bildung bewegt sich langsam aus dem Nordwesten, über den Himmel im Nordosten, dann fast genau nach Süden und weiter bis aus den Augen. Die Spitze des "V" wurde in der Richtung der Bewegung. Die ersten drei Lichter waren in einem ziemlich engen "V", während zwei der Lichter wurden weiter nach hinten entlang den Linien des "V" 's Beine. Während der NW-NE Transit eine der hinteren Beleuchtung nach oben und schloss die drei und fiel dann zurück auf die hinteren Position. Ich schätzte die drei Licht "V" bis etwa 0,5 Grad des Himmels und die gesamte Gruppe der fünf Lichter auf etwa 1 Grad der Bewölkung ab. "

Dewey
In der Stadt Dewey, 10 Meilen südlich von Prescott, Arizona, sechs Menschen sahen eine große Gruppe von Leuchten während der Fahrt auf Highway 69 Richtung Norden. Die fünf Erwachsene und ein Jugend hielt ihren Wagen an der Ampel, die direkt über, wenn sie das Auto verlassen waren zu beobachten.
Die Lichter schienen für einige Minuten zu schweben. Der Anrufer, der ein erfahrener Flieger war, sagte, dass das Objekt so groß war, dass er seine Faust ballen und halten Sie ihn auf Armeslänge und noch nicht vollständig bedecken das Licht. Er schätzte das Objekt nicht mehr als 1.000 Meter über dem Boden und werden, dass es zu einem deutlich langsameren Tempo als ein Flugzeug fliegen würde bewegen. Anrufe an die UFO-Zentrum wurden auch von Chino Valley, Tempe, Glendale und empfangen.

Erste Sichtung von Phoenix
Tim Ley und seine Frau Bobbi, seinem Sohn und seinem Enkel Hal Damien Turnidge zum ersten Mal sah das Licht, wenn sie oben Prescott Valley waren etwa 65 Meilen entfernt von ihnen. Zuerst erschien ihnen als fünf getrennte und unterschiedliche Leuchten in einer Bogenform, sie erkannte bald die Lichter schienen ihnen gegenüber zu bewegen. In den nächsten zehn Minuten oder so schienen sie näher zu kommen und der Abstand zwischen den Lichtern erhöht und sie nahm die Form eines auf den Kopf V. Irgendwann, wenn die Lichter, ein paar Meilen entfernt die Zeugen erkennen könnten erschien ein Form, wie ein Zimmermann-Platz mit den fünf Lichter in sie gesetzt sah, mit einem an der Vorderseite und zwei auf jeder Seite. Bald werden die Lichter schienen kommen rechts die Straße hinab, wo sie etwa 100 bis 150 Meter über ihnen gelebt, Reisen so langsam schien es zu schweben und schwieg. Die Lichter dann schien Pass über den Kopf und ging durch eine Öffnung in V die Gipfel der Bergkette in Richtung Squaw Peak Mountain und in die Richtung von Phoenix Sky Harbor International Airport.
(anmerkung smoki: Dies wurde mit neustem Laserequipment von Spezialisten bei National Geographic 3D trianguliert & das Objekt schwebte tief durch eine Hügelspalte durch)



Ankunft in Phoenix

Wenn die dreieckigen Formation der Gegend von Phoenix, Mitch Stanley, ein Amateur-Astronom, trat beobachtet die Lichter mit einem Dobson-Teleskop mit einem TeleVue 32mm Plössl Okular, die 43x Vergrößerung erzeugt ausgestattet. Nach Beobachtung der Lichter, erzählte er seiner Mutter, die zu diesem Zeitpunkt war, dass die Lichter Flugzeuge wurden.
Obwohl ehemalige Phoenix Councilwomen und Vizebürgermeister, Frances Emma Barwood, über 700 Berichte von Meile breit V oder Bumerangs Handwerk und Kugeln empfangen wurde Mitch Stanley Bericht Obwohl ehemalige Phoenix Councilwomen und Vizebürgermeister, Frances Emma Barwood, über 700 Berichte von Meile breit V oder Bumerangs Handwerk und Kugeln empfangen wurde Mitch Stanley Berichtder einzige in der Arizona Printmedien veröffentlicht.



Nach Phoenix
Ein Bericht kam von einem jungen Mann in der Gegend Kingman, der sein Auto an einer Telefonzelle, um den Vorfall zu melden gestoppt. "[Der] junge Mann, auf dem Weg nach Los Angeles, von einer Telefonzelle aus rief zu berichten, die eine große und bizarre Ansammlung von Lichtern die sich langsam in den nördlichen Himmel gesehen."


Die "Stealth Blimp" Theorie
Der "Riese V-förmige Objekt" (Bild rechts: Simulation) Beschreibung passt auch die Beschreibung von Zeugen beschreiben ein ähnliches Objekt im Libanon, Illinois, Guernsey, Großbritannien, und Stephenville, Texas gesehen hat. Im Falle der Stephenville Sichtung gibt es Radardaten von der FAA und der National Weather Service, die diese Augenzeugenberichte korrelieren. Es wird angenommen, dieses Objekt ist eine "Stealth Blimp", die Lockheed Martin vorgeschlagene Gebäude so weit zurück wie 1982.

/dateien/uf65798,1293514048,Phoenix-lights-UFO-simulation

Simulation


/dateien/uf65798,1293514048,Governor-Fife-Symington-Arizona-lights
Governor-Fife-Symington

In einem Interview mit The Daily Courier in Prescott, Arizona, Symington sagte: "Ich bin ein Pilot, und ich weiß fast jeder Maschine, die fliegt. Es war größer als alles, was ich je gesehen habe. Es bleibt ein großes Geheimnis. Andere Menschen sah es, verantwortungsbewusste Menschen. Ich weiß nicht, warum Leute lächerlich machen ". Symington hatte zuvor gesagt: "Es war enorm und unerklärlich. Wer weiß, woher er kam? Eine Menge Leute sahen es, und ich sah es auch. Es war dramatisch. Und es konnte nicht Fackeln wurden, weil sie zu symmetrischen war. Es war eine geometrische Umrisse, eine konstante Form.
Symington auch festgestellt, dass er Informationen von den Kommandanten der Luke Air Force Base, der General der Nationalgarde, und der Leiter der Abteilung für Öffentliche Sicherheit. Doch keiner der Beamten er kontaktiert hatte eine Antwort für das, was geschehen war, und wurden auch "perplex". Später antwortete er auf eine Air Force "Erklärung", dass die Lichter waren Fackeln. "Als Pilot und ehemaliger Air Force Officer, ich kann definitiv sagen, dass dieses Handwerk nicht ähneln Objekt ich je gesehen hatte jeder Mann gemacht und es war sicher nicht in großer Höhe, weil Fackeln Fackeln nicht in Formation fliegen ".
Frances Barwood, der 1997 Phoenix Stadträtin, die eine Untersuchung über die Veranstaltung ins Leben gerufen, sagte, dass der über 700 Zeugen befragt sie, "Die Regierung nie interviewt auch eins davon".

Grüsse :kiff:


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.12.2010 um 06:51
@smokingun
Danke für das ständige wiederholen der flare details, die keiner anzweifelt.

Oder doch?

nein ...zumindest zeigen sie schön die Brenndauer auf die die LUU2 Flares haben ...
Die zeit dazu habe ich ja schon weiter vorne ausgerechnet.
15.09.2010. 12:20 Uhr

Zeig mir doch bitte ein Video in dem man die Lichter länger als 3 Minuten sieht!!!!!

Nur eines.


Zu deinem schönen Bildvergleich Ohne Bearbeitung.

Um die Zoomänderungen in den einzelnen Bildern auszuschalten, muss eines der Bilder über Fixpunkte (bei mir Lichter der Stadt) an die Größe angepasst werden.
Nur so sieht man das Absinken der Flares.

(Bild ist hier zu sehen beitrag vom 14.09.2010 18:38 Uhr)

Aber ich mache dir diesbezüglich keine Vorwürfe .... man kann nicht alles wissen.
Auch Profis haben da Fehler gemacht
Cognitech, an independent video laboratory, superimposed video imagery taken of the Phoenix Lights onto video imagery it shot during daytime from the same location. In the composite image, the lights are seen to extinguish at the moment they reach the Estrella mountain range, which is visible in the daytime, but invisible in the footage shot at night. A broadcast by local Fox Broadcasting affiliate KSAZ-TV claimed to have performed a similar test that showed the lights were in front of the mountain range and suggested that the Cognitech data might have been altered. Dr. Paul Scowen, visiting professor of Astronomy at Arizona State University, performed a third analysis using daytime imagery overlaid with video shot of the lights and his findings were consistent with Cognitech. The Phoenix New Times subsequently reported the television station had simply overlaid two video tracks on a video editing machine without using a computer to match the zoom and scale of the two images.[15]
Das alles wurde aber bereits in den posts von
14.09.2010 18:38 Uhr
15.09.2010 12:20 Uhr

genau erklärt.

Zu deinem Interview mit Fife Symington:
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:In einem Interview mit The Daily Courier in Prescott, Arizona, Symington sagte: "Ich bin ein Pilot, und ich weiß fast jeder Maschine, die fliegt. Es war größer als alles, was ich je gesehen habe. Es bleibt ein großes Geheimnis. Andere Menschen sah es, verantwortungsbewusste Menschen. Ich weiß nicht, warum Leute lächerlich machen ". Symington hatte zuvor gesagt: "Es war enorm und unerklärlich. Wer weiß, woher er kam? Eine Menge Leute sahen es, und ich sah es auch. Es war dramatisch. Und es konnte nicht Fackeln wurden, weil sie zu symmetrischen war. Es war eine geometrische Umrisse, eine konstante Form.
Er spricht da über das Vee ...also das V das die Stadt überflog.
Das vermag man zu erkennen indem er von einem geometrischen Umrisst spricht.
Eine Linie von Flares ist kein geometrischer Umriss.

btw ...du solltest nicht diese Standardübersetzer nehmen, denn das
Zitat von smokingunsmokingun schrieb: "Als Pilot und ehemaliger Air Force Officer, ich kann definitiv sagen, dass dieses Handwerk nicht ähneln Objekt ich je gesehen hatte jeder Mann gemacht und es war sicher nicht in großer Höhe, weil Fackeln Fackeln nicht in Formation fliegen ".
"Handwerk" in deiner Übersetzung ist ein "craft" also ein Fahrzeug oder Schiff ....

Außerdem spricht er von
"weil fackeln nicht in Formation fliegen"

Oho ...Fackeln fliegen .....
laut deinen Beweisbildern hat sich die Flaresreihe doch gar nicht bewegt.

Weder nach unten noch in sonst eine Richtung.
Wie kann er da von Fliegen sprechen?

Es bleibt nur eine einzige Lösung ..... auch hier meint er das Vee.

Wir haben aber wieder das altbekannte Problem .....
Beide Sichtungen werden in ein Töpfchen geworfen.


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.12.2010 um 07:03
@Konnat
Zitat von KonnatKonnat schrieb:Außer Dorian sind wir uns dann relativ einig das es nicht zwingend flares waren.

Jedenfalls wurden die entsprechenden Argumente von smokingun und auch empty nicht definitiv widerlegt.

Dagegen sprechen auch Augenzeugenberichte im Air controll Center,die extra erwähnendass sie flares kennen und es keine waren. Sowie ehemalige Vietnam Veteranen,die dies ebenfalls aussagten. Diese Zeugenaussagen sollten nicht einfach außer acht gelassen werden,nur weil hier fern des Ereignisses theoretisiert werden muss.

Dagegen sprechen auch die Zeugenaussagen,die beobachtet haben,wie Abfangjäger versucht haben,die Orbs aufzuklären bzw abzufangen.Und das zu einer Zeit,als von der AF noch behauptet wurde,dass gar keine Flugzeuge in der Luft waren.

Dagegen spricht auch,dass das Verhalten offizieller Stellen nicht stringent war,so dass nicht ausgeschlossen werden kann,dass hier im nachherein etwas konstruiert werden sollte.

Wie gesagt,ich will nicht ausschließen,dass es flares waren. Aber bewiesen ist das nicht und deswegen kann auch nicht ausgeschlossen werden,dass es eben etwas anderes war.
schönes Beispiel dafür wie wieder beide Vorkomnisse vermischt werden.

Die Gründe die du hier anführst, die gegen flares sprechen, sind alle auf das Vee bezogen!!!!

Man muss wirklich klar trennen.
Einmal das Vee, also die Lichter in V-Formation die einen Kurs verfolgten und Phoenix überflogen (also Geschwindigkeit und Form hatten und zuvor schon über einen sehr langen Zeitraum beobachtet wurden) und die Reihe Lichter gegen 22 Uhr am Horizont, die nur nach unten sanken und innerhalb von 2:30 Minuten verloschen.
Diese Reihe Lichter bezeichne ich als flares!!!!


1x zitiertmelden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.12.2010 um 07:49
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:Danke für das ständige wiederholen der flare details, die keiner anzweifelt.

Oder doch?
warum machst du denn dauernd falschausagen? bspw. KEIN Fallschirm^^
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:nein ...zumindest zeigen sie schön die Brenndauer auf die die LUU2 Flares haben ...
Die zeit dazu habe ich ja schon weiter vorne ausgerechnet.
na dann lies doch mal wie diese flares sich verhalten beim ausbrennen hast du auch ausgerechnet dass diese flares in 3min ca. 400 Metern einzeln fallen oder am Fallschirm trudeln und immer in einer Linie? oder könnte es sein wenn es ein "craft" währe das es sich vom Betrachter wegbewegt? Jedenfalls ist auf dem Video zu den Bezugspunkten (Stadt) kein derartiges Absinken bemerkbar oder gesichert
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:Zeig mir doch bitte ein Video in dem man die Lichter länger als 3 Minuten sieht!!!!!

Nur eines.
ja du kannst das 100 mal schreiben es gibt kein längeres video!ob es stimmt dass seine Batterie leer war weiss ich nicht..Wir kennen dieses Argument und ignorieren es ja gar nicht! zeig mir mal ein Video dass Luu2 flares mit den fallschirmen abwirft bitte! na?
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:Um die Zoomänderungen in den einzelnen Bildern auszuschalten, muss eines der Bilder über Fixpunkte (bei mir Lichter der Stadt) an die Größe angepasst werden.
Nur so sieht man das Absinken der Flares.
nein du hast da so rumgebastelt bis es für dich passt..!
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:Aber ich mache dir diesbezüglich keine Vorwürfe .... man kann nicht alles wissen.
Auch Profis haben da Fehler gemacht
genau...deswegen postest du dauernd dass selbe..hab ich erwähnt dass der wiki artikel mangelhaft ist ? wie währe es abseits des kurzgoogeln sich mal mit dem fall zu beschäftigen ? schon wieder cogitech? bin ich nicht seitenweise darauf eingegangen!hab ich nicht auch fotos gezeigt vor dem Berg dass echt befunden wurden? hab ich erwähnt dass Cogitech sich nur auf bilder bezieht nicht an diesem Tag überlappt wurden !diese Firmen haben sich nicht mit dem Fall beschäftigt!Es wurde eine Pilot Rescue Mission durchgeführt im Tiefflug..Aber dass beste kommt noch.. zum 100mal das wurde verworfen und die AF spricht jetzt von Abwurf seitlich und nicht hinter dem Berg! und nicht auf der range! und history hunters haben cogitech widerlegt..und nu? muss ich dass jetzt wiki schreiben ? wer hatt jetzt Recht..dorian mit dem Photoshop? Der Berg ist eine Kontroverse!
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:Er spricht da über das Vee ...also das V das die Stadt überflog.
Das vermag man zu erkennen indem er von einem geometrischen Umrisst spricht.
Eine Linie von Flares ist kein geometrischer Umriss.
ha jetzt verwechselst du das V mit deinen 10 uhr sichtung.. dass kommt davon wenn man similares entdeckt! dass bezieht sich nur auf das kurzstatements der AF dass die sichtung Flares machen und da wurde nix an fakten belegt sondern ist nur eine Aussage der AF. Nichtmal die angeblichen Flightpaths wurden gezeigt und natürlich die stundenlangen sichtungen ignoriert!
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:Es bleibt nur eine einzige Lösung ..... auch hier meint er das Vee.

Wir haben aber wieder das altbekannte Problem .....
Beide Sichtungen werden in ein Töpfchen geworfen.
nein wir reden über die Vs dass die mit den 10 Sichtungen similäres aufweist dass dich verwirrt kann ich nachvollziehen.
Zitat von Dorian14Dorian14 schrieb:Diese Reihe Lichter bezeichne ich als flares!!!!


ja ruhig brauner *kopfstreichel* ich wusste das nicht warum hast du dass nicht früher erwähnt? :D..ach stimmt ja..soll ich mal nachzählen? 50 mal? wir wissen es nun ist auch gut!


..


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.12.2010 um 07:53
@Dorian14
Du kannst das gerne als flares bezeichnenjedem steht seinevMeinung zu.Du kannst auch gerne das letzte Wort in der Angelegenheit haben,das scheint dir ja wichtig zu sein.Bewiesen ist damit allerdings nicht nur Meinungen ausgetauscht.

@smokingun ich würde vorschlagen,du machst mit dem Thread einfach weiter,wie es geplant war,die unterschiedlichen Ansichten sind klar (ich meine du hast recht,persönliche Ansicht^*),überzeugen mussman sowieso niemanden.Letztendlich was whatsgoinon auch meinte.dazu ist das Thema doch viel zu interessant.

Übrigens die Aussage von Greiner bezieht sich klar nicht auf das V ,sondern auf die Orbs.Aber das nur am Rande.


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.12.2010 um 07:58
@Konnat
ja die greiner Aussage ist interessant . Hatt der nicht gesagt dass er 2 h oder so dass Objekt sah? wenn du bock hast kannste siw ja reinstellen.. mir ist die Lust leicht vergangen..


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.12.2010 um 08:52
@smokingun das ist ja der Sinn von dem Getrolle,lass ihn das letzte Wort haben,ich meine du hast es gut dargestellt und auch aufgezeigt,warum und wieso die flares nicht definitiv bewiesen sind.Mach einfach so weiter,wie du es geplant hast,es ist Schade um so eine schöne Doku der Phoenix Lights ,vor allem wenn man dann tapetenlang immer das Gleiche liest.
Insofern kann sich jeder seine Meinung bilden und die Sache bleibt offen.Das hatte ja auch Whatsgoinon vorgeschlagen und klingt doch gut.wenn ich Lust habe,stelle ich die Greiner Aussage noch rein,aber das Thema flares sollten wir jetzt abhaken.
Also weitermachen ,Smokey :).

LG Konnat


melden

Sichtungen 1997 Phoenix, Arizona im Kontext!

28.12.2010 um 09:08
ich seh schon ....

Die Lichter der Linie DÜRFEN keine Flares sein!!

Dann spekuliert ihr mal lustig weiter über Orbs, Ufos und fliegende Dreiecke.


1x zitiertmelden